+ Antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    08.11.2020
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Herzfrequenz im Winter

    Hallo zusammen,

    ich habe diesen Sommer mit dem Laufen begonnen und nach ein paar Monaten hab ich einen Rhythmus entwickelt, der sich so bei um die 165 - 170bpm für 5 - 10km Läufe eingependelt hat.

    Jetzt war ich zweimal bei unter 5 Grad laufen (das erste Mal so kalt, wie gesagt, habe erst im Sommer begonnen) und komme mit Mühe und Not punktuell unter die 170 aber im Durchschnitt nicht unter 175.

    Wie ist das bei euch, tritt das Phänomen bei euch auch bei Kälte auf?
    Ich trage oben Funktionsunterwäsche, Sportshirt und eine ganz leichte Laufjacke, unten nur eine lange Jogginghose.
    Sollte ich mir vielleicht für Kopf und Hände noch was besorgen?

    Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Grüße!

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.576
    'Gefällt mir' gegeben
    1.257
    'Gefällt mir' erhalten
    2.450

    Standard

    Zitat Zitat von auldo Beitrag anzeigen

    Wie ist das bei euch, tritt das Phänomen bei euch auch bei Kälte auf?

    Sollte ich mir vielleicht für Kopf und Hände noch was besorgen?

    Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Nein.
    Sollen nicht. Können ja. Ich würde weniger anziehen bei den aktuellen Temperaturen.
    Ich nicht.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.233
    'Gefällt mir' gegeben
    3.827
    'Gefällt mir' erhalten
    3.180

    Standard

    Mein Puls war heute im Schnitt bei 108 über 24 km. Muss ich mir Sorgen machen? Soll ich mehr anziehen?

    oder einfach

    Nein.
    Über mich

  4. #4
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.576
    'Gefällt mir' gegeben
    1.257
    'Gefällt mir' erhalten
    2.450
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  5. #5
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.056
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    792

    Standard

    Zitat Zitat von auldo Beitrag anzeigen
    Wie ist das bei euch, tritt das Phänomen bei euch auch bei Kälte auf?
    Nein, eher im Gegenteil. Ich erkläre es mir damit, dass mein System weniger Aufwand für die Kühlung zu leisten hat.
    Sollte ich mir vielleicht für Kopf und Hände noch was besorgen?
    Ja, aber nicht wegen der von Dir beschriebenen Problematik.
    Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Fehlanzeige - siehe oben.
    Mein Tipp: nach Belastungsgefühl laufen und den Puls erst wieder nach dem 21.3.2021 beachten. Keine Angst - Du wirst es überleben .

    Knippi

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    klnonni (09.11.2020)

  7. #6
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.749
    'Gefällt mir' gegeben
    1.212
    'Gefällt mir' erhalten
    3.181

    Standard

    Vor drei Läufen hatte ich einen höheren Puls, als sonst. Der nächste Lauf war normal. Vorgestern hatte ich wieder höheren Puls. Bei insgesamt ähnlichen Tempi.

    Was sagt mir das nun? Keine Ahnung, wohl eher nichts. Ist mir im Prinzip auch egal.

    So solltest du das auch sehen.

    Gruss Tommi

  8. #7
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.694
    'Gefällt mir' gegeben
    3.795
    'Gefällt mir' erhalten
    991

    Standard

    Zitat Zitat von auldo Beitrag anzeigen

    Jetzt war ich zweimal bei unter 5 Grad laufen (das erste Mal so kalt, wie gesagt, habe erst im Sommer begonnen) und komme mit Mühe und Not punktuell unter die 170 aber im Durchschnitt nicht unter 175.

    Wie ist das bei euch, tritt das Phänomen bei euch auch bei Kälte auf?
    Ich trage oben Funktionsunterwäsche, Sportshirt und eine ganz leichte Laufjacke, unten nur eine lange Jogginghose.
    Sollte ich mir vielleicht für Kopf und Hände noch was besorgen?
    Meine Vermutung Du bist zu warm angezogen.
    bei Temperaturen deutlich im plus-Bereich, braucht man nicht viel, man schwitzt doch sowieso - (schwitzen = zu viel wärme im Körper = steigende Hf.)

    Hinzu kommt noch das zusätzliche Gewicht der Arktisausrüstung und die erschwerte Beweglichkeit der Gelenke aufgrund des Kleidungswiderstandes.

    Also, lieber auf den erste km frieren, dafür später schwitzen und dabei locker beweglich bleiben.

  9. #8
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.521
    'Gefällt mir' gegeben
    313
    'Gefällt mir' erhalten
    306

    Standard

    Zitat Zitat von auldo Beitrag anzeigen
    ich habe diesen Sommer mit dem Laufen begonnen...

    Ich trage oben Funktionsunterwäsche, Sportshirt und eine ganz leichte Laufjacke, unten nur eine lange Jogginghose.
    Du musst Dich erst einmal an kühlere Temperaturen gewöhnen. 3 Layer benötige ich nur, wenn ich ganz langsam durch die Gegend trödle. Da hatte ich schon Bodenfrost.

    Zieh Dich wieder so an, wenn Du Deine längsten Strecken läufst und laufe da eher etwas langsamer. Versuche es mal mit 2 Layern auf etwas kürzeren Strecken und da etwas schneller. Du wirst Dich schon dran gewöhnen und Dein eigenes Optimum finden. Das ist eh von Läufer zu Läufer sehr unterschiedlich.
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  10. #9

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    783
    'Gefällt mir' gegeben
    319
    'Gefällt mir' erhalten
    682

    Standard

    Ich schüttel innerlich immer den Kopf, wenn ich die Leute bei zehn Grad mit Jacken und voller Wintermontur laufen sehe, die ich nicht mal zum Spaziergang anziehen würde. Ich laufe bis 5 Grad eigentlich immer kurz/kurz, wenn es kälter wird, dann lang, aber eine Lage und sehr dünn/luftig. Und QTE immer kurz, egal welche Temperatur. Wichtige Einheiten bin ich auch bei 0 Grad schon im Singlet gelaufen. Ich kann das überhaupt nicht ab, wenn sich die Wärme staut. Da friere ich lieber die ersten fünf Minuten. Nur Handschuhe brauche ich relativ früh, meine Hände sind immer kalt.
    800m: 2:02,75 (Juni 2021)
    1500m: 4:18,67 (August 2020)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  11. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    klnonni (09.11.2020), ruca (09.11.2020)

  12. #10
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rehinland)
    Beiträge
    2.393
    'Gefällt mir' gegeben
    1.187
    'Gefällt mir' erhalten
    1.682

    Standard

    Zitat Zitat von M.Skywalker Beitrag anzeigen
    ...Das ist eh von Läufer zu Läufer sehr unterschiedlich.
    +1
    Ich bin auch eher eine Frostbeule und unter 5°C meist dreilagig unterwegs - da ich am Oberkörper extrem schnell auskühle! Kopfbedeckung ist auch immer Pflicht - dafür ziehe ich so gut wie nie Handschuhe an!
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (09.11.2020 um 09:12 Uhr)

  13. #11

    Im Forum dabei seit
    12.10.2020
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Das mit der Herzfrequenz kann auch einfach mal Tagesformabhängig sein. Ich denke nicht, dass du dir da groß den Kopf drüber zerbrechen solltest.

    Zum Thema Bekleidung gibt es glaube ich keine Allheilmittel. Ich ziehe mich an und gehe für 30 Sekunden raus. Wenn mir nicht zu kalt und nicht zu warm ist laufe ich dann los. Du musst dich einfach gut fühlen in dem was du an hast, das empfindet jeder anders.

  14. #12

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    783
    'Gefällt mir' gegeben
    319
    'Gefällt mir' erhalten
    682

    Standard

    Das ist aber, denke ich, die falsche Herangehensweise, wenn man Sport macht. In jedem Ratgeber wird auch Anfängern immer wieder gesagt, dass es ok ist, wenn man die ersten Minuten etwas friert. Wenn ich in Sportklamotten im Winter raus gehe, und mir ist ohne jede Bewegung kein bisschen kalt, bin ich zu warm angezogen.
    800m: 2:02,75 (Juni 2021)
    1500m: 4:18,67 (August 2020)
    3000m: 9:45 (Juni 2019)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10000m (TimeTrial): 34:50 (März 2020)

  15. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    Albatros (09.11.2020), Dirk_H (09.11.2020), DoktorAlbern (09.11.2020), ruca (09.11.2020)

  16. #13
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.263
    'Gefällt mir' gegeben
    3.078
    'Gefällt mir' erhalten
    5.150

    Standard

    Jupp. Einzige Lösung: eigene Erfahrungswerte für Temperatur/Klamottenkombi per Trial & Error sammeln.

    Später langt dann ein Blick aufs Thermometer und die Klamottenwahl steht fest. Bei mir ist es so:

    >=10°: Kurz/Kurz
    >4°: dünne Lauftight, dünnes Langarmshirt, kurzes Shirt
    >0°: dicke Lauftight, dickes Langarmshirt, kurzes Shirt
    <=0°: dicke Lauftight, dickes Langarmshirt, dünnes Langarmshirt, kurzes Shirt, Handschuhe, Mütze, Buff
    <-10°: oben und unten eine weitere Schicht.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  17. #14
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.407
    'Gefällt mir' gegeben
    3.324
    'Gefällt mir' erhalten
    3.849

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Das ist aber, denke ich, die falsche Herangehensweise, wenn man Sport macht. In jedem Ratgeber wird auch Anfängern immer wieder gesagt, dass es ok ist, wenn man die ersten Minuten etwas friert. Wenn ich in Sportklamotten im Winter raus gehe, und mir ist ohne jede Bewegung kein bisschen kalt, bin ich zu warm angezogen.
    Das dürfte der beste Indikator sein: leicht frieren am Anfang....mit etwas Bedacht wie man laufen will > intensiv: da darfs erst etwas kühler sein, sehr locker sollte es nicht zu kühl sein.
    Der Rest ist wohl individuell und da ist es total egal was andere bei welcher Temperatur tragen.

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    Bewapo (09.11.2020)

  19. #15
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.233
    'Gefällt mir' gegeben
    3.827
    'Gefällt mir' erhalten
    3.180

    Standard

    Alleine das Thermometer tut es m.E. nicht. Man sollte des Weiteren berücksichtigen wie schnell man zu laufen gedenkt und wie lange man laufen möchte. Je länger und langsamer, desto wärmer sollte man sich einkleiden. Dabei besonders wichtig, Zwiebelschale, denn das Problem besteht hier wie immer beim eigenen Schweiß, dieser muss von der untersten Lage gut abtransportiert werden, denn das ist zum Ende hin das größte Problem, der Schweiß kühlt ab und man selbst auch, dadurch beginnt man irgendwann zu frieren, egal wie viele Lagen noch darüber sind! Von daher sollte die unterste Lage wirklich qualitativ sein.

    Wohingegen man schnelle Intervalle stets in kurzen Sachen machen kann. Da kommt es eher darauf an wie man die Pausen gestaltet. Hier empfiehlt es sich z.B. Armlinge zu nutzen die man in der TP hochziehen kann und dadurch quasi sein Langarmshirt immer dabei hat. Oder man hat seine Jacke an der Bahn liegen und zieht sie sich in der Pause über. Des Weiteren sollte man Wind nicht unterschätzen, der Windchill ist ebenfalls ein Faktor der dich bei eigentlich guten Temperaturen auskühlen lassen kann.

    Des Weiteren sollte man seinen Körper kennen. Ich schütze mir z.B. gerne noch meine Knie gegen den Wind, Gelenke können anfällig sein. Also im Zweifel eher 'ne 3/4 Tight bis übers Knie. Wohingegen bei mir die Wade nie ein Temperaturproblem hat. Da ist es mir sogar ganz lieb wenn mal Luft dran kommt.

    Aber so ist jeder anders. Ich brauche auch schon bei 10°C Handschuhe auf den ersten Minuten. Ansonsten bekomme ich taube Finger.
    Über mich

  20. #16
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.283
    'Gefällt mir' gegeben
    979
    'Gefällt mir' erhalten
    1.415

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Ja, aber nicht wegen der von Dir beschriebenen Problematik.
    Was für 'ne "Problematik"?

    Der TE beschreibt doch lediglich, dass bei ihm die automatische Regelung der Herzfrequenz durch sein vegetatives Nervensystem perfekt funktioniert - nämlich immer genauso schnell, wie sein Körper es gerade benötigt.

    Ein Problem besteht - wenn überhaupt - nur im Kopp, nämlich in der Vorstellung, nur weil man heutzutage die HF immer und überall messen kann, müsse man diese nun auch ständig optimieren. Und dass ein Autopilot besser funktionieren müsse, wenn ein überforderter Pilot ständig dran herumfummelt.

  21. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    JoelH (09.11.2020), klnonni (09.11.2020)

  22. #17

    Im Forum dabei seit
    10.08.2013
    Beiträge
    180
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Des Weiteren sollte man Wind nicht unterschätzen, der Windchill ist ebenfalls ein Faktor der dich bei eigentlich guten Temperaturen auskühlen lassen kann.
    Da kann ich auch eine Weste empfehlen. Habe mir in letzter Zeit angewöhnt öfter mit einer Weste laufen zu gehen, da hier auf meiner Standard-Strecke oft sehr ordentlich der Wind geht. Darunter reicht dann oft ein (dünnes) Langarmshirt oder auch einfach ein enges kurzes und nochmal etwas lockeres drüber.

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von coffeerun:

    JoelH (09.11.2020)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schwere Stiefel im Winter im Winter gut oder schlecht?
    Von Yin im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 12.12.2013, 10:54
  2. max. herzfrequenz
    Von Anja_78 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 14:05
  3. Herzfrequenz!
    Von slowjogger im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 11:35
  4. Herzfrequenz
    Von AmDamDes im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 21:33
  5. Herzfrequenz
    Von milijoan im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 20:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •