+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 49 von 49
  1. #26
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.833
    'Gefällt mir' gegeben
    1.374
    'Gefällt mir' erhalten
    1.171

    Standard

    Ich würde erst einmal genauer hinterfragen, was genau mit dem "Sich wie Niedergeschlagen-Fühlen" gemeint ist, wie lange das anhält und wie stark die Belastung war. Möglicherweise ist es nicht so dramatisch wie es sich liest. Oder vor lauter Eifer wurde beim Laufen die Körperwahrnehmung ausgeschaltet und Junita ist chronisch viel zu schnell gewetzt - dann kann es einem schon nach kurzen Läufen dreckig gehen. Erst wenn ich mehr über die Hintergründe wüsste, würde ich ggf. einen Arztbesuch empfehlen.

    Unabhängig davon denke ich aber auch nicht, dass man als Laie durch Forenlektüre und ergänzendes Rumgoogeln gepaart mit ein bisschen Nachdenken zu zuverlässigen Selbstdiagnosen kommt. Bei kalten Fingerchen würde ich mich mit dieser Strategie wohl auch zufrieden geben. Und wenn mein Knie oder die Plantarsehne zwicken würden, dann würde ich mir auch 3x überlegen, ob ich mich noch einmal mit den hilf- und nutzlosen IGEL-Verordnungen von Orthopäden rumplage oder mich besser mit Geduld und Selbsthilfe begnüge. Wären dagegen Übelkeit, Schwindelgefühle, heftige Kopfschmerzen oder anhaltend erhöhter Puls nach moderater Belastung im Spiel, würde ich doch jemanden fragen, der etwas davon versteht - selbst wenn ich damit riskiere Dinge zu erfahren, die ich lieber nicht erfahren hätte.

  2. #27
    Dilettantin Avatar von rationalite
    Im Forum dabei seit
    15.08.2020
    Beiträge
    75
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    43

    Standard

    Ähm, findet ihr diese Konstellation echt erstaunlich? Da ist eine 45jährige, die von sich selbst sagt, sie treibe bisher keinen Sport und die rennt jetzt los, rennt weiter als ihre Form es zuläßt und ist hinterher kaputt? Das ist, ähm, normal wenn man sich übernimmt?

    Zitat Zitat von Junita Beitrag anzeigen
    Die ganzen Programme: 1 Min. laufen, 1 Min. gehen... haben mir irgendwie keinen Spass gemacht. Dann bin ich einfach losgelaufen und habe aber nicht gemerkt wann es zuviel war. Häufig hatte ich das Gefühl nach dem Laufen als hätte mich plötzlich jemand niedergeschlagen obwohl ich gar nicht so viel gelaufen bin.
    Junita, von einer Anfängerin zur anderen, wenn du nicht merkst wann dein Körper genug hat, dann mach geplante Gehpausen. Bei diesen Anfängerprogrammen freue dich einfach daran, daß du es locker schaffst und feiere das. Und wenn es dich total abnervt, weil du es zu locker schaffst und du dich unterfordert fühlst, dann probiere es mit einer Woche weiter im Programm oder zwei oder so.

  3. #28
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.493
    'Gefällt mir' gegeben
    3.323
    'Gefällt mir' erhalten
    896

    Standard

    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    Wären dagegen Übelkeit, Schwindelgefühle, heftige Kopfschmerzen oder anhaltend erhöhter Puls nach moderater Belastung im Spiel, würde ich doch jemanden fragen, der etwas davon versteht - selbst wenn ich damit riskiere Dinge zu erfahren, die ich lieber nicht erfahren hätte.
    Und bei einem Sportmuffel der erst im 5.Lebensajahrzehnt mit dem Sport anfängt und merkt er fühlt sich nach dem Sport zu beansprucht,
    dem würde ich einfach dem Rat seiner Krankenkasse mit auf dem Weg geben, sich einfach mal durch Checken zu lassen.

    Für einen Arztbesuch ist nicht immer eine Krankheit zwingend.
    Manche Vorsorgeuntersuchungen stehen nicht aus völliger Sinnlosigkeit im Leistungskatalog der Krankenkassen.
    Ausserdem kann es beruhigend sein, wenn der Arzt einem sagt man könne mit vollem Elan mit dem Sport beginnen .
    Manch einem fehlt einfach das Körpergefühl dafür was einem gut tut. Sie hören so zu sagen die Flöhe husten.

    Von daher habe ich meinen Aussagen noch mit folgendem Link präzisiert:
    https://www.runnersworld.de/verletzu...lauf-einstieg/

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    RunningPotatoe (10.11.2020)

  5. #29
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.274
    'Gefällt mir' gegeben
    3.379
    'Gefällt mir' erhalten
    2.623

    Standard

    Zitat Zitat von rationalite Beitrag anzeigen
    Ähm, findet ihr diese Konstellation echt erstaunlich?
    Nö, normal. Ich finde es nur erstaunlich dass diese Dame zum Arzt soll.
    Über mich

  6. #30
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    7.848
    'Gefällt mir' gegeben
    880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.231

    Standard

    Zitat Zitat von Junita Beitrag anzeigen
    Die ganzen Programme: 1 Min. laufen, 1 Min. gehen... haben mir irgendwie keinen Spass gemacht. Dann bin ich einfach losgelaufen und habe aber nicht gemerkt wann es zuviel war. Häufig hatte ich das Gefühl nach dem Laufen als hätte mich plötzlich jemand niedergeschlagen obwohl ich gar nicht so viel gelaufen bin. Dann habe ich pausiert, war krank, die Kinder... es gab immer Gründe nicht weiterzumachen. Dann "musste" ich den Anfängerplan von neuem starten...
    Soso - da hast du also die beiden absolut bescheuerten Extreme (Langeweile und Überforderung) ausprobiert und verständlicherweise für schlecht befunden. Mal über irgendetwas dazwischen nachgedacht? Also Laufabschnitte, die dich fordern, aber nicht überfordern?

    Wie lange oder wie weit kannst du denn derzeit am Stück laufen? Mit welchem Tempo ist das? Wie fühlt du dich anschließend? Wenn du das hier mal verrätst, kann man dir konkrete Vorschläge machen. Ansonsten werden unsere Vorschläge weiterhin so nebulös bleiben wie deine Angaben.

    Wenn ich selbst mal deutlich über meine jeweiligen Verhältnisse laufe (vor allem zu lange Strecken), dann bin ich für den Rest des Tages auch unpässlich, habe u.U. Kopfschmerzen etc. Das ist dann einfach eine einmalige Überforderung, die man mit einem ruhigen Nachmittag und/oder einmalig 10h Durchschlafen auskuriert und fertig. Und die man dann aber zukünftig zu vermeiden versucht. Wenn du aber bei Strecken, die du eigentlich regelmäßig drauf hast, immer wieder solche Überforderungserlebnisse hast, dann stimmt womöglich was nicht und das solltest du ärztlich abklären.

    Auch scheint mir, dass du mal sehr ehrlich mit dir abklären musst, was deine eigentliche Motivation zum Laufen ist (Stichwort: ständiges Versanden deines Trainings - würde dir das bei anderen Sportarten auch passieren?) und wieviel Zeit du für das Training realistisch erübrigen kannst und willst.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    klnonni (10.11.2020)

  8. #31

    Im Forum dabei seit
    09.11.2020
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Wenn Typen wie der Christoph einen Beitrag mit *duckundwech* beenden, dann wäre ich erst mal vorsichtig, diesen ernst zu nehmen. Der rasiert nicht, sondern schält eine Orange .

    Knippi
    Vielen, vielen Dank für eure Antworten und Hilfe! Aber bitte keinen Streit weil ich mich undeutlich ausgedrückt habe. Ich gehe regelmässig zum Arzt (Vorsorge...) und bin gesund. Arzt meinte auch: alles ok nur Sport machen könnte nicht schaden.

    Das Gefühl komplett platt zu sein nach dem Laufen habe ich aber z.B. gestern nach 6 Stunden Gartenarbeit ohne Mittagessen auch gehabt Ich habe es vielleicht einfach übertrieben und bin zu schnell gelaufen. Lasse es jetzt langsamer angehen. Nach euren ermutigenden Post bin ich heute morgen vor der Arbeit einfach vor den Kindern aufgestanden, bin ein Stück spazieren gegangen, bin dann was gelaufen bis ich dachte jetzt wird es schwierig bin wieder gegangen und die letzten 400 Meter wieder gelaufen. So war ich 45 Minuten draussen an der frischen Luft und habe mich wohl gefühlt. Auch wenn das so mit 1, 2, oder 5 km Laufen lange nichts wird werde ich mal alle 2 Tage so weitermachen.
    Was mich noch interessiert: wie sieht es in fortgeschrittenen Alter mit Verletzungen und Joggen aus. Wenn ich es nicht übertreibe passiert da eher nichts oder ist Laufen doch eher ein Risiko für Verletzungen?
    Vielen Dank an alle nochmal!

  9. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Junita:

    Bewapo (10.11.2020), klnonni (10.11.2020), vinchris (10.11.2020)

  10. #32
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rehinland)
    Beiträge
    2.005
    'Gefällt mir' gegeben
    791
    'Gefällt mir' erhalten
    1.150

    Standard

    Nur Laufen dürfte/könnte auf Dauer was einseitig sein, daher würde ich zusätzlich noch über so ergänzende Sachen wir Yoga, Pilates, Stretching oder Krafttraining nachdenken. Schau mal hier bei runnersworld gibt es einige Anregungen: klick mich! Am Ende des Tages hängt es natürlich an dir, also wie viel Zeit du in Sport investieren möchtest!

  11. #33
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.887
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    735

    Standard

    Zitat Zitat von Junita Beitrag anzeigen
    Wenn ich es nicht übertreibe passiert da eher nichts .......... ?
    Davon würde ich an Deiner Stelle grundsätztlich ausgehen. Aber auf Neudeutsch: No risk no fun .

    Und sollte Dir dann doch "mal" etwas passieren, dann wünsche ich Dir, dass "nur" eine Laufpause anfällt.

    Knippi (77 Jahre alt)

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    klnonni (10.11.2020)

  13. #34
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.493
    'Gefällt mir' gegeben
    3.323
    'Gefällt mir' erhalten
    896

    Standard

    Zitat Zitat von Junita Beitrag anzeigen
    Was mich noch interessiert: wie sieht es in fortgeschrittenen Alter mit Verletzungen und Joggen aus. Wenn ich es nicht übertreibe passiert da eher nichts oder ist Laufen doch eher ein Risiko für Verletzungen?
    Ich glabe es wäre zuviel versprochen wenn ich behaupten würde es würde nichts an Verletzungen passieren.

    Was ich aber sagen kann, früher bevor ich regelmäßig gelaufen bin, bin ich öfters umgeknickt und dann meistens mit langer Heilphase.
    Seit ich mit dem Laufsport angefangen habe und regelmäßig Waldläufe mache, habe ich keine Problem mehr mit dem Umknicken.

    Vor kurzem bin ich beim Waldlauf auf ein Ast getreten, der im Matsch unter Laub versteckt war.
    Ich spürte wie mein Fuß von den Bändern und Sehnen abgefangen wurde, spürte ein kurzes stechen und humpelte wenige Meter und setzte meinen Lauf fort.
    Früher wäre ich nach einer solchen Aktion bestimmt 2 Wochen krankgeschrieben worden, weil ich mein Fuß verletzt hätte.

    Auch bei Stolperer ect. bemerkt man eine ganz andere Motorik bei sich.
    Laufen trainiert nicht nur die Kondition sondern auch stärkt auch den ganzen Bewegungsapperat und verbessert die Motorik.

    Ohne es belegen zu können behaupte ich, dass der Laufsport gerade auch fürs Alter wichtig ist.

    Klar kann man sich bei jeder körperlichen Belastung verletzen also auch beim Sport, aber sicherlich verhindert der Sport mehr ernsthafte Verletzungen und Erkrankungen als die er verursacht.

    Wie überall im Leben, kommt es aber immer auf die Dosis an.

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    bones (10.11.2020)

  15. #35
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.787
    'Gefällt mir' gegeben
    999
    'Gefällt mir' erhalten
    2.069

    Standard

    Zitat Zitat von Junita Beitrag anzeigen
    Wenn ich es nicht übertreibe passiert da eher nichts oder ist Laufen doch eher ein Risiko für Verletzungen?
    Verletzen sich Vögel beim Fliegen? Fische beim Schwimmen?

    3 bis 4mal in der Woche 'ne Dreiviertelstunde als Gesundheitssport joggen und alles wird gut. Wenn der Ehrgeiz dazu kommt, heißt es aufpassen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    klnonni (10.11.2020)

  17. #36
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.274
    'Gefällt mir' gegeben
    3.379
    'Gefällt mir' erhalten
    2.623

    Standard

    Zitat Zitat von Junita Beitrag anzeigen
    Was mich noch interessiert: wie sieht es in fortgeschrittenen Alter mit Verletzungen und Joggen aus.
    Zunächst, du bist noch weit entfernt von einem fortgeschrittenen Alter.

    Ansonsten, das ist wie mit dem Lotto spielen. Die Tage habe ich gelesen, dass es beim Laufen im Jahr 50% der Läufer trifft. Allerdings stand nicht dabei was da alles dazu gehört zu den Sportverletzungen. Ich hatte in den vier Jahren einmal eine Wadenverhärtung. Das waren dann vier Tage Laufpause. K.A. ob das schon zählt. Aber um dich zu beruhigen, im Lotto gewinne ich leider auch nicht

    Wenn du sorgsam mit deinem Körper um gehst, dann passiert dir nichts. Aber wenn dein Körper signalisiert, dass er etwas nicht mag, dann hör hin und glaub ihm.
    Über mich

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (10.11.2020)

  19. #37
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    7.848
    'Gefällt mir' gegeben
    880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.231

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Wie lange oder wie weit kannst du denn derzeit am Stück laufen? Mit welchem Tempo ist das? Wie fühlt du dich anschließend? Wenn du das hier mal verrätst, kann man dir konkrete Vorschläge machen. Ansonsten werden unsere Vorschläge weiterhin so nebulös bleiben wie deine Angaben.
    Herrjeh, da macht man sich die Arbeit und formuliert seine Fragen extra so simpel und klar wie möglich und als Antwort kommt dann das hier:

    Zitat Zitat von Junita Beitrag anzeigen
    bin ein Stück spazieren gegangen, bin dann was gelaufen bis ich dachte jetzt wird es schwierig bin wieder gegangen und die letzten 400 Meter wieder gelaufen. So war ich 45 Minuten draussen an der frischen Luft und habe mich wohl gefühlt. Auch wenn das so mit 1, 2, oder 5 km Laufen lange nichts wird werde ich mal alle 2 Tage so weitermachen.
    Nun fehlt mir nur noch die Bedienungsanleitung, um aus deinem Beitrag die Antwort auf meine (wohlüberlegten) Fragen destillieren zu können. Wie lange bist du nun am Stück gelaufen?

    Zitat Zitat von Junita Beitrag anzeigen
    Was mich noch interessiert: wie sieht es in fortgeschrittenen Alter mit Verletzungen und Joggen aus.
    Hihi haha hoho, der war gut!

    In 26 Jahren erreichst du meine Altersklasse und nochmal 6 Jahre später die von Knippi - danach unterhalten wir uns nochmal. Und fast alle, die sich in deinem Faden hier noch so tummeln, sind mindestens so alt wie du. Was du irgendwann bemerken wirst: mit zunehmenden Jahresringen nimmt der Erholungsbedarf zu. Aber deine Erfahrung das zu erkennen wächst mindestens genauso schnell.

    Zitat Zitat von Junita Beitrag anzeigen
    Wenn ich es nicht übertreibe passiert da eher nichts
    Genau so. Punkt. Und "übertreiben" heißt nicht "viel laufen" oder "schnell laufen", sondern zu schnell steigern. Egal bei welch bescheidenem Anfangszustand du auch startest - mit regelmäßigem, abwechslungsreichem, im richtigen Maße gesteigertem Training kannst du innerhalb eines Jahres Sphären erreichen, die du jetzt schlichtweg nicht für möglich hältst. Musst nur endlich mal klar sagen, was dein Iststand ist, s.o.

    Zitat Zitat von Junita Beitrag anzeigen
    oder ist Laufen doch eher ein Risiko für Verletzungen?
    Du meinst die üblichen Schauermärchen wie Kniearthrose durch viel Laufen?

    Das größte Risiko haben eindeutig die, die sich auf dem Sofa schonen. Nein, man muss nicht unbedingt laufen, um gesund zu bleiben. Aber ausführlich bewegen muss man sich, ein Leben lang.

  20. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    dkf (10.11.2020), klnonni (11.11.2020)

  21. #38
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    7.848
    'Gefällt mir' gegeben
    880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.231

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Wenn Typen wie der Christoph einen Beitrag mit *duckundwech* beenden, dann wäre ich erst mal vorsichtig, diesen ernst zu nehmen. Der rasiert nicht, sondern schält eine Orange .
    Und du duckst dich besser mal ganz tief wech, bevor ich dir die Orange schäle!

  22. #39

    Im Forum dabei seit
    03.11.2020
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Einfach ist es nicht, aber der Körper sagt uns schon was los ist.

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von danagabler:

    DrProf (10.11.2020)

  24. #40
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.887
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    735

    Standard

    Zitat Zitat von danagabler Beitrag anzeigen
    Einfach ist es nicht, aber der Körper sagt uns schon was los ist.
    Gelegentlich erzählt der aber auch Scheiße. Das ist der Moment von "High Noon": nur einer hat das sagen und heute bin ich das!

    Knippi

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    klnonni (11.11.2020)

  26. #41
    Avatar von DrProf
    Im Forum dabei seit
    11.05.2016
    Beiträge
    528
    'Gefällt mir' gegeben
    660
    'Gefällt mir' erhalten
    119

    Standard

    Zitat Zitat von danagabler Beitrag anzeigen
    Einfach ist es nicht, aber der Körper sagt uns schon was los ist.
    Das ist die ganze Weisheit in einem Satz....

  27. #42
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    561
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    84

    Standard

    Zitat Zitat von FeldWaldWiese Beitrag anzeigen
    als ehemaliger Raucher und lebenslanger Nichtsportler mit ganz miesen Voraussetzungen.
    Zitat Zitat von FeldWaldWiese Beitrag anzeigen
    Hab ich doch gerade gemacht

    FeldWaldWiese = weiblich
    Ich glaube, sowas hatten wir schon Mal in einem anderen Faden... Raucher und Nichtsportler sind maskulin... die weibliche Form heißt Raucherin und Nichtsportlerin 🤗

  28. #43
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    3.611
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    400

    Standard

    Huch, ich bin ja eine Frau!
    ;-)

  29. #44
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    7.848
    'Gefällt mir' gegeben
    880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.231

    Standard

    Also eine Kätzin. Oder?

  30. #45
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    561
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    84

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Huch, ich bin ja eine Frau!
    ;-)
    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Also eine Kätzin. Oder?
    Ist zwar jetzt total am eigentlichen Thema vorbei:

    Katze und Kater... also ist Katz feminin, alles richtig 😊

  31. #46
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    3.611
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    400

    Standard

    Katerline wäre dann das x, oder heißt das dann Katzer? Oder Katerin?

  32. #47
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.274
    'Gefällt mir' gegeben
    3.379
    'Gefällt mir' erhalten
    2.623

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Katzer
    Zwar völlig OT aber eines meiner anderen Hobbys.

    https://www.perrypedia.de/wiki/Der_Katzer_(Taschenheft)
    Über mich

  33. #48
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    3.611
    'Gefällt mir' gegeben
    98
    'Gefällt mir' erhalten
    400

    Standard

    Ui, das wusste ich nicht... :-)

  34. #49

    Im Forum dabei seit
    11.11.2020
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Interessant diesen Thread zu verfolgen. Also wenn ich mich sehr erschöpft nach dem Laufen fühle, gehe ich die nächsten 1 bis 2 Tage nicht joggen, um meinen Körper an die Belastung zu gewöhnen und sorge dafür, dass ich genügend Energiezufuhr hab. Sprich genügend esse. Manchmal bemerke ich, dass vor allem Kohlenhydrate mich wieder stärken.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Einfach nur ICH
    Von Raistlin im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 11:43
  2. Als Neue einfach loslaufen?
    Von Laufendeschwester im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 14:20
  3. einfach so
    Von soeinfach im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 21:41
  4. Einfach nur so
    Von MP3 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 00:11
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.07.2003, 23:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •