Servus!
Ich hätte ein Anliegen und hoffe die Community kann mir eventuell ein paar Tipps geben.

Ich bin kein Hardcore Runner, präferiere aber nach etlichen Jahren in Stiefeln seit einiger Zeit leichtes Gerät am Fuß, auch zum Wandern in den Bergen. Was bei mir noch dazu kommt sind Sportarten wie Paintball, wo viele schnelle Sprintpassagen und Richtungswechsel angesagt sind und nach Möglichkeit keine Neonfarben.

Ich bin mir einem normal Weiten Fuß gesegnet, allerdings mit flachem Spann, schlanken Fesseln und 29,6cm Länge (das is Größe 45 italienischer Größe, 46,5 in Wanderschuhen oder von der Länge her 47 1/3 bei Salomon. Bin ein 194cm langes Elend mit 86 kg Kampfgewicht.

Zwei Jahre habe ich nun das alte Modell vom Roclite 290 im Einsatz und wollte wieder Ersatz beschaffen, nur gibts das Teil nicht mehr. Was ich an dem Schuh mochte (getragen in Größe 47, UK 12):

- viel Beweglichkeit für die Zehen
- sehr guter Grip
- sitzt für mich wie eine gut passende Socke am Fuß
- wenig Sprengung (4mm)
- vergleichsweise geringe Dämpfung
- relativ gute Temperaturregulierung

Den neuen Roclite 290gibts nur in neon orange, habe ihn dennoch mal ausprobiert und finde das Schnürsystem nicht gut, die Schnürung sitzt etwas weiter vorne und ich bekomme die Ferse nicht so fest, dass ich nicht dauernd das Gefühl habe, rauszuschlupfen. Gleichzeitig drückts dann am Spann. Dann habe ich den Roclite 275 probiert, selbes Spiel mit der Ferse. War auch zu einer 12km Strecke draußen und bin nicht warm geworden, finde keine Schnürposition, die sich gut anfühlt.

Ich habe mich jetzt mal quer durchprobiert.
- Salamon Speedcross 5 (hier passen mir nur die Wide Größen): Empfinde die Dämpfung als zu stark und durch den hohen Stack fühle ich mich deutlich gefährdeter umzuknicken. Läuft sich nicht so gut auf Asphalt wie der alte 290er. Salamon X Raise das selbe Spiel.
- Altra superior: An sich nicht verkehrt, nur viel zu stark gedämpft für mich. Ich habe das Gefühl ich habe negative Sprengung, weil ich an der Ferse dermaßen einsinke.
- Salewa ultra train ist mir deutlichst zu schmal
- on running cloudventure: geht für mich gar nicht auf festem Untergrund und ist etwas zu schmal bei passender Länge
Habe auch noch ein paar Speedhiking und Zustiegsschuhe probiert (Arcteryx Konseal in diversen Varianten (alle zu schmal um die zehen), Dolomite (zu weit), adidas Terrex swift r2 (viel zu steife Sohle und 0 Bodengefühl) und Tracerocker zu schmal am Spann.

Kann mir jemand eine Empfehlung geben, was an den alten 290er Roclite rankommt? Also niedrige Sprengung bis maximal 8mm, eher niedriger Stack, eher wenig gedämpft mit ordentlichem Profil.

Bin für jeden Tipp dankbar! Aktuell habe ich noch ein paar Modelle von Hagloefs im Zulauf um die zu testen.

Vielen Dank!