+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    02.01.2021
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Kickbike & Yedoo China Connection

    Hey Leute,

    ich schaue mich gerade auf dem Tretrollermarkt um und da fällt einem schnell auf, dass es viele Billig-Tretroller mit einem Rahmen gibt, die denen von Yedoo und Kickbike verdächtig ähnlich sehen (und nur halb so viel kosten).

    Nach kurzer Recherche (auch hier im Forum) scheinen beide Marken in der gleichen chinesischen Fabrik vom Band zu laufen.

    Irgendwie wünschte man sich ja, dass diese gar nicht so günstigen Markenroller von Enthusiasten in unseren Nachbarlädern in Handarbeit hergestellt würden. Bei Kostka, Mibo und Crussis (und anderen?) scheint das auch noch der Fall zu sein.

    Hier erklärt Pavel Werner, warum ein Roller mindestens 500 Euro kosten sollte.

    Die Alu-Rahmen "deutscher" Fahrräder kommen auch alle aus Asien. Stört euch das oder ist es einfach egal, solange Qualität und Preis stimmen?

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    19.04.2019
    Ort
    Offenbach am Main
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die Alu-Kickbikes werden in Taiwan hergestellt, die Alu-Yedoos in China.
    Yedoo hatte in einem Blogbeitrag erklärt, warum man in China produzieren lässt. Man verwendet - als bisher einziger Tretrollerhersteller - Mehrkammerprofile aus extrudiertem Alu. Für solch ein Verfahren gibt es in Tschechien keinen Hersteller. Und in Deutschland wäre die Fertigung - falls es einen Hersteller gäbe - viel zu teuer.

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    02.01.2021
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Interessant, danke.

    Hier lese ich gerade, dass es wieder Fahrrad-Alu-Rahmen aus Europa gibt.

    Ich muss auch zugeben: Als Einsteiger würde ich mir Roller zum Vierstelligen Europreis gar nicht erst anschauen. Alu zu schweißen in Serie scheint auch eine echt aufwendige Geschichte zu sein. Dafür sind die aktuellen Hersteller wohl einfach zu klein, als dass sich eine eigene Produktion lohnen würde.

  4. #4
    Avatar von BoardyBerlin
    Im Forum dabei seit
    13.02.2020
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Das Boardy wirbt damit, weitgehend Materialien aus der EU bzw. Europa zu verwenden wie z.B. das Holz des Boards. Wieweit das auch auf die Alu-Teile am Boardy zutrifft, müsste man mal den Entwickler Andras fragen. Bei den Anbauteilen ist das gemischt. Die Sturmey & Archer Bremse ist zwar von einem traditionellen britischen Hersteller, der aber seit 2000 in Taiwan produziert. Dafür dürften die Continental-Reifen des Boardy tatsächlich aus der EU kommen, wahrscheinlich aus Litauen.

    Wir leben eben in einer globalen Welt.

    Gruß,
    Michael

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 3 Tretroller von Kostka, Kickbike und Yedoo
    Von maxinblack im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.02.2020, 09:22
  2. Yedoo Wolfer oder Kickbike Race Max ??
    Von Runningman77 im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.05.2018, 16:14
  3. Suunto t6d connection usb problem
    Von baugi123 im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 18:20
  4. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 07:32
  5. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 19:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •