+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 47 von 47
  1. #26
    Avatar von Kathey
    Im Forum dabei seit
    19.01.2021
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Leider hab ich vor allem beim ersten Arzt so eine bittere Enttäuschung erlebt.
    Ich war vor geraumer Zeit mal da und hatte mir eine Sehne am Fuß (aber rechts) entzündet. Er hat mir den Fuß osteopathisch behandelt und ich war so begeistert, dass ich mit dem neuen Problem auch wieder hin gegangen bin
    Er hat jeden Morgen eine offene Sprechstunde und ich saß schon um 7.00 vor der Tür, um nicht allzu spät zur Arbeit zu kommen.
    Selbst für die zahlungspflichtigen Termine die ja nur ein paar Minuten gedauert haben sollte ich dahin kommen. Immer wieder. Das heißt, jedes Mal eine Stunde auf dem Flur stehen und warten (als Selbstzahler)
    Bin ja ein paar Mal hin und er meinte dann, dass ich die Stelle mit Eis kühlen soll. Richtig drauf! Alle zwei Stunden. Irgendwann war dann alles blau und ich hatte eine Frostbeule und Taubheitsgefühle in der ganzen Region. Sehr unangenehm.
    Beim nächsten Mal wusste er gar nicht mehr wirklich was mein Problem war, da kann man sich vorstellen was er für einen Durchlauf hat.
    Im Prinzip war das wirklich eine ziemlich schlimme Erfahrung und ich bin ziemlich skeptisch geworden...

    Ich hab mir jetzt mal eine Liste gemacht, in der ich eintrage wie oft und lange ich welche Übungen mache..

  2. #27
    Avatar von Kathey
    Im Forum dabei seit
    19.01.2021
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    So
    Ich war beim Sportmediziner.
    Der ist Allgemeinmediziner, Internist und Sportarzt. Da springen wohl wegen Corona die Leute ab und ich konnte heute morgen kommen.
    Er hat direkt den Begriff Pirformis genutzt, Tests gemacht, Blut abgenommen, um Entzündungen auszuschließen und nochmal Physio verschrieben...

    Es geht also weiter

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Harz
    Beiträge
    3.194
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Kathey Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Dankanstöße.
    Mein letzter Versuch (die Korstisonspritze) war vor 10 Tagen.
    Ich musste es erstmal sacken lassen, dass es wieder nicht geholfen hat, bin jetzt aber (wie du siehst) auf der Suche nach Hilfe.
    Leider schlägt mir das alles mittlerweile auch auf die Psyche weil es sehr belastend ist ständig Schmerzen zu haben.
    Du hast aber Recht. Ich suche weiter...
    Laß das sein mit den Kortisonspritzen, sonst hast Du ein Leben lang was davon.
    Mir wurden 2012 links 2 und rechts 3 Kortisonspritzen verpasst und ich habe immer noch dauerhaft Schmerzen - auch wenn ich
    nur noch 2-3x pro Woche 4-5 km laufe (früher 60-80km pro Woche).
    Hätte ich gewusst was ich jetzt weiß, nämlich das Kortison die Sehnenansätze unflexibel und starr machen, dann hätte ich das
    niemals zugelassen.
    Such mal nach Triggerpunkten in den Hamstrings und im Quadratus Lumborum. Zudem musst Du den Zug auf den Muskel (Semitendinosus und Semimembranosus) verringern, sonst zieht der dauerhaft an der Sehne und der Knochen reagiert mit Kalkeinbau.
    Dehnen aber erst dann, wenn der Muskel locker ist und keine Triggerpunkte mehr vorhanden sind, sonst machst Du es nicht besser.
    Vielleicht hilft es Dir ja.
    Bei mir ist inzwischen Hopfen und Malz verloren, was allerdings auch durch Gründe der dauerhaft notwendigen Muskelspannung (und Überlastung) durch EDS bedingt ist. Das ist selten und wird bei Dir sicher nicht so sein.
    Achja, bei mir war es anfangs auch das Piriformissyndrom, dessen Ursache aber im Quadratus Lumborum lag (berufsbedingte Haltung)
    und später dann eine Ansatztendinitis am Tuber ischiadicum.
    Viel Erfolg!

  4. #29
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rehinland)
    Beiträge
    1.991
    'Gefällt mir' gegeben
    779
    'Gefällt mir' erhalten
    1.138

    Standard

    Zitat Zitat von Magimaus Beitrag anzeigen
    Laß das sein mit den Kortisonspritzen, sonst hast Du ein Leben lang was davon.
    Mir wurden 2012 links 2 und rechts 3 Kortisonspritzen verpasst und ich habe immer noch dauerhaft Schmerzen - auch wenn ich
    nur noch 2-3x pro Woche 4-5 km laufe (früher 60-80km pro Woche).
    Naja, Kortison hat - wie vermutlich alle Medikamente - Nebenwirkungen die auftreten können aber eben auch nicht auftreten müssen. Bei allem Verständnis für deine schlechten Erfahrungen, aber ich wäre vorsichtig mit pauschalisierenden und absoluten Aussagen!
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (22.01.2021 um 12:03 Uhr)

  5. #30
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    7.840
    'Gefällt mir' gegeben
    877
    'Gefällt mir' erhalten
    1.225

    Standard

    Zitat Zitat von Kathey Beitrag anzeigen
    Ich war beim Sportmediziner. [...] Er hat direkt den Begriff Piriformis genutzt, Tests gemacht, Blut abgenommen, um Entzündungen auszuschließen und nochmal Physio verschrieben...
    Sehr gut, jetzt geht's doch voran.

    Bei der Auswahl des Physiotherapeuten solltest du aber ebenso darauf achten, dass er sich mit Sportverletzungen auskennt. Meine Frau hat einen hervorragenden Physiotherapeuten, der ihr schon oft geholfen hat. Sie hat verschiedene Baustellen, einmal war ein ausstrahlender Schmerz in die Beine an der Reihe. Er machte mit ihr ein paar Dehnübungen, die mir bekannt vorkamen. "Ah, Piriformis?" lautete mein Schuss ins Blaue. "Ja, genau" die überraschte Antwort. Also war's ein Schuss ins Schwarze. Mein Nachfrage, ob er spezielle Erfahrungen im Sportbereich habe (zu der Zeit hatte ich selbst mal wieder Achilles), verneinte er. Ich wäre gerne zu ihm gegangen, weil er wirklich kompetent ist. Aber ein Zeichen von Kompetenz ist für mich halt auch, wenn einer weiß, was er nicht weiß.

    Meinen Therapeuten fand ich übrigens durch Nachfragen in einem Laufschuhgeschäft, dessen Inhaber ein erfolgreicher Hawaii-Triathlet war. Der wollte erst noch bei seinen Angestellten herumfragen und nannte mir nach einer Woche ein paar Namen. Der Favorit auf der Liste war mir dann doch zu weit weg (150 km), aber der nächste, lokal angesiedelt, war dann der Volltreffer. Also nicht zum nächstbesten Hinterhof-Streichler rennen, nur weil der um die Ecke residiert, sondern Leute befragen, die wirklich Erfahrungen im Sportbereich gemacht haben. Ein guter Physio ist halt Gold wert, aber eben auch entsprechend selten.

  6. #31
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.758
    'Gefällt mir' gegeben
    993
    'Gefällt mir' erhalten
    2.055

    Standard

    Man könnte hier auch sagen, aus welcher Gegend man kommt. Dann könnte vielleicht jemand Tipps für die Wahl des medizinischen Personals geben.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  7. #32
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.343
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    561

    Standard

    Zitat Zitat von Kathey Beitrag anzeigen
    Es geht also weiter
    Es geht immer weiter. Zu Ende ist ein Weg erst, wenn man hinfällt und nicht mehr aufsteht. Schön, dass du wieder aufgestanden bist
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  8. #33
    Avatar von Kathey
    Im Forum dabei seit
    19.01.2021
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich wohne in Düsseldorf

  9. #34
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rehinland)
    Beiträge
    1.991
    'Gefällt mir' gegeben
    779
    'Gefällt mir' erhalten
    1.138

    Standard

    Zitat Zitat von Kathey Beitrag anzeigen
    Ich wohne in Düsseldorf
    Oh nein, in der verbotenen Stadt ...
    Hab dir eine PN mit Adressen geschickt!
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (22.01.2021 um 16:09 Uhr)

  10. #35

    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Harz
    Beiträge
    3.194
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Bewapo Beitrag anzeigen
    Naja, Kortison hat - wie vermutlich alle Medikamente - Nebenwirkungen die auftreten können aber eben auch nicht auftreten müssen. Bei allem Verständnis für deine schlechten Erfahrungen, aber ich wäre vorsichtig mit pauschalisierenden und absoluten Aussagen!
    Es geht hier nicht pauschal um Kortison. Ich habe nichts gegen die innerliche Einnahme, das ist oft hilfreich.
    Aber Kortison an Sehnenansätze spritzen - da ist unter Physios bekannt, dass die Sehnen dadurch unflexibel und starr werden und genau das sollten sie eben nicht. Je starrer die Sehne - je mehr Zug den der Muskel ausübt, umso mehr ist der Knochen in Bedrängnis zu reagieren.
    Das sind nicht MEINE Erfahrungswerte, das ist Anatomie/Physiologie/Pathologie.

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Magimaus:

    RunningPotatoe (23.01.2021)

  12. #36
    Avatar von Kathey
    Im Forum dabei seit
    19.01.2021
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vielen Dank für die Tips

  13. #37
    Avatar von Kathey
    Im Forum dabei seit
    19.01.2021
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    So, ich wollte mal berichten.
    Ich war jetzt bei der Physio und er hat gesagt, ich solle das Dehnen erstmal komplett sein lassen und erstmal beginnen die Hüftmuskulatur zu stärken.
    Haben dann Übungen wie die "Brücke" (Po hoch heben) und auch Beine zur Brust ziehen gemacht.
    Dazu in der Luft Fahrrad fahren und auf die Seite legen und das Bein hoch und runter klappen.

    Ich habe das Dehnen jetzt seit ein paar Tagen gelassen und mache zwei Mal am Tag die Übungen.
    Die Schmerzen habe ich nach wie vor jeden Tag. Mal stärker, mal schwächer.

    Was haltet ihr davon ?

  14. #38
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.218
    'Gefällt mir' gegeben
    3.338
    'Gefällt mir' erhalten
    2.568

    Standard

    Zitat Zitat von Kathey Beitrag anzeigen
    Was haltet ihr davon ?
    Was erwartest du dir als Antwort? Was würdest du dir antworten auf solch eine Frage?
    Über mich

  15. #39
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.146
    'Gefällt mir' gegeben
    973
    'Gefällt mir' erhalten
    2.771

    Standard

    Geduld! Die Heilung kann eher Monate dauern als Wochen. Du musst eisern dran bleiben und nicht nach 4...6 Wochen aufhören mit dem Gedanken, dass es nicht hilft.

    Gruss Tommi

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Bewapo (31.01.2021)

  17. #40
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.758
    'Gefällt mir' gegeben
    993
    'Gefällt mir' erhalten
    2.055
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  18. #41
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rehinland)
    Beiträge
    1.991
    'Gefällt mir' gegeben
    779
    'Gefällt mir' erhalten
    1.138

    Standard

    Bin da ganz bei Tommi! Aufbau bzw. Auftrainieren von Muskulatur halte ich per se für eine gute und richtige Sache, dauert eben ein paar Tage! Weniger ist am Anfang mE. auch mehr oder hat der Therapeut gesagt du sollst das Programm zweimal am Tag machen?
    Zuletzt überarbeitet von Bewapo (31.01.2021 um 12:22 Uhr)

  19. #42
    Avatar von Kathey
    Im Forum dabei seit
    19.01.2021
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ob es richtig ist, gar nicht mehr zu dehnen...

  20. #43
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.204
    'Gefällt mir' gegeben
    3.465
    'Gefällt mir' erhalten
    2.591

    Standard

    Kann schon passen. Ich muss beim Dehnen des Piriformis auch immer etwas aufpassen.

    Piriformissyndrom heißt nicht immer, dass der Muskel verhärtet ist. Oft ist er bzw. ein andere Muskel zu schwach und muss gestärkt werden. Ich muss z.B. eher stärken statt dehnen. Wenn ich den Piriformis zu sehr dehne, kann es auch schon mal passieren das sich die Gesäßmuskeln komplett verabschieden und nicht mehr ansprechbar sind, da ein Nerv eingeklemmt.
    Unter Piriformissyndrom wird oft auch eine schwäche des Quadratus Femoris abgelegt, achte darauf dass du auch den Muskel etwas stärkst. Das hier https://www.youtube.com/watch?v=1L5t63ggYd0 ist eine gute Übung um den Muskeln zu aktivieren und den leicht Tonus zu erhöhen. Auch Ausfallschritte sind ganz gut geeignet. Wenn der überdehnt ist, werden auch Nerven eingeklemmt, geht dann meist die Beinrückseite runter.

  21. #44
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    7.840
    'Gefällt mir' gegeben
    877
    'Gefällt mir' erhalten
    1.225

    Standard

    Ein Physio, der in Kenntnis deiner Situation zu Kräftigungsübungen im Hüftbereich rät, erweckt bei mir zumindest mal ein gewisses Grundvertrauen. Mehr und Besseres als er kann ich zu deinem Fall aus der Ferne nicht beitragen. (Und könnte es auch aus der Nähe nicht, weil ich kein Physio bin.)

    Von daher würde ich empfehlen, dass du dich jetzt mal zu 100% auf deinen Physio verlässt und mindestens drei Monate (Tommi hat verdammt Recht!) seinen Anweisungen vertraust und sie ohne Wenn und Aber durchziehst. Wenn's dann gut ist, hatte er sowieso Recht. Wenn's nicht ganz perfekt ist (völlig daneben kann's nicht sein), kannst du immer noch nachsteuern. Aber nicht jetzt sämtliche Säue gleichzeitig durch sämtliche Foren treiben und nachher nicht wissen, woran es lag, wenn es nicht geklappt hat. Das schließt das Ausprobieren einzelner Zusatzübungen (s. Vorschlag Catch) ja nicht aus, sowas würde ich dann aber mit dem Physio absprechen.

  22. #45
    Avatar von Kathey
    Im Forum dabei seit
    19.01.2021
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Okay
    Alles klar.
    Danke

  23. #46

    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Harz
    Beiträge
    3.194
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Kathey Beitrag anzeigen
    So, ich wollte mal berichten.
    Ich war jetzt bei der Physio und er hat gesagt, ich solle das Dehnen erstmal komplett sein lassen und erstmal beginnen die Hüftmuskulatur zu stärken.

    Was haltet ihr davon ?
    Hüftmuskulatur stärken ist definitiv erstmal richtig und macht v.a. keinen Schaden.
    Dehnen würde ich die Rückenmuskulatur (wie schon mal geschrieben den Quadratus Lumborum) in Rückenlage, Knie angewinkelt und seitlich abgelegt, Kopf und gegenüberliegenden Arm in die Gegenrichtung ziehen.
    Nur dies, kein Pirisformis-Dehnen, der nimmt das in vollem Schmerzzustand übel.
    Rückenmuskulatur insgesamt stärken, nicht nur die Hüfte. Der Rücken hält Dich zusammen mit der Hüfte beim Laufen gerade.
    Übungen auf dem Pezziball sind sehr gut. Wird Dir Dein Physio ganz bestimmt zeigen können.
    Viel Erfolg.

  24. #47
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.343
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    561

    Standard

    Zitat Zitat von Kathey Beitrag anzeigen
    Ich habe das Dehnen jetzt seit ein paar Tagen gelassen und mache zwei Mal am Tag die Übungen.
    Die Schmerzen habe ich nach wie vor jeden Tag. Mal stärker, mal schwächer.

    Was haltet ihr davon ?
    Wovon sollen wir denn etwas halten? Davon, dass du in Behandlung bist, klare Anweisungen - unter anderem auch Übungsanweisungen - bekommen hast? Oder davon, dass du dich daran hältst und fleißig 2x täglich übst? Oder davon, dass deine Schmerzen nach wie vor präsent sind? Oder schlussendlich davon, dass die Schmerzen mal stärker oder schwächer sind?

    Ich sag dir was ich von alldem halte: Es ist gut, dass du professionelle Physiotherapie bekommst. Es ist noch besser, dass du Hausaufgaben in Form muskelaufbauender Übungen bekommen hast und am besten ist, dass du die Übungen tatsächlich durchführst. Aber es wäre übel, wenn du auch nur zeitweise in deinen Anstrengungen nach- und die Übungen schleifen ließest - etwa weil dich Zweifel an deren Wirksamkeit heimsuchen. Denn das - die Zweifel - wird zwangsläufig passieren, weil du unter Umständen noch eine ziemliche Weile keine Wirkung an dir verspüren wirst. Es ist nämlich so:

    So was dauert ... lange, vielleicht sogar sehr lange.

    Dass die Schmerzen mal stärker mal weniger stark auftreten, liegt in der Natur und Beschaffenheit des menschlichen Körpers. Ich kenne ein Abheilen orthopädischer Schmerzen ausschließlich in wellenförmigem Verlauf - mal mehr, mal weniger, mittel- bis langfristig tatsächlich weniger, bis irgendwann, eines hoffentlich nicht allzu fernen Tages, die Schmerzen unter der Wahrnehmungsgrenze verschwinden.

    Es gibt keine Alternative. Also zweifle, ABER ÜBE!

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ITBS seit 8 Monaten - keine Besserung in Sicht
    Von erdenscheibe im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.12.2018, 13:30
  2. Keine Leistungssteigerung seit Monaten Begründung: Asthmatiker?
    Von Gar-Zelle im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 14.12.2015, 23:11
  3. Adduktorenprobleme seit über 2 Monaten! Keine Besserung
    Von jburt im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 19:03
  4. Hilfe seit 6 Monaten Schmerzen im Bein
    Von Backpacker im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 23:16
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 00:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •