+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 120
  1. #26
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.887
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    735

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Was die Alternative Y gebracht hätte, wirst du sowieso nie erfahren, weil du die Zeit nicht zurückdrehen und einen anderen Plan unter exakt denselben Anfangsvoraussetzungen vergleichend durchziehen kannst.
    Also hör auf zu grübeln, nimm einen Würfel zur Hand, entscheide dich für einen Weg und lege los. Das wird stellenweise anstrengend, aber auf jeden Fall bereichernd. Ohne Fleiß kein Preis.
    Der Stein des Weisen.

    Knippi

  2. #27
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    7.873
    'Gefällt mir' gegeben
    882
    'Gefällt mir' erhalten
    1.240

    Standard

    Ich bin ja schon seit geraumer Zeit ein alter, weiser Mann. Nur die grassierende Grammatikschwäche der Zweidaumen-Gesellschaft hat mich zum alten, weißen Mann gestempelt.

  3. #28
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.186
    'Gefällt mir' gegeben
    1.001
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Nein, sondern mit Ausdauer.
    Was hat Schnelligkeit mit Ausdauer zu tun?

    Zitat Zitat von Duden
    Tempo einer [Fort]bewegung; Geschwindigkeit


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  4. #29
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.315
    'Gefällt mir' gegeben
    3.407
    'Gefällt mir' erhalten
    2.651

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    weißen Mann
    Haarfarbe?
    Über mich

  5. #30
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.580
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Was hat Schnelligkeit mit Ausdauer zu tun?
    Mit einer 1.000 m Bestzeit von 3 min ist laut den Formeln von Manfred Steffny eine maximale Leistung von 16,4 km möglich. Ein Läufer mit eben dieser Bestzeit aber schlechter Ausdauer bleibt z.B. um 5 % unter diesem Optimum und erreicht dann nur 15,6 km.
    Soll dieser Läufer jetzt die Schnelligkeit trainieren oder die Ausdauer?
    Training der Schnelligkeit:
    Eventuell kommt man damit auf eine 1000 Meter Zeit von 2:55 min. 2:55 min Bestzeit bedeuten im Stundenlauf eine max. Bestleistung von 16,86 km. Gehen wir wieder davon aus, dass der Läufer nur 95 % des Optimums erreicht, dann wären das 16 km. Immerhin 400 m mehr als vorher.
    Training der Ausdauer:
    Ohne Tempobolzerei wird durch Läufe in steady state die Ausdauer geschult und unter optimalen Bedingungen werden 16,4 km erreicht. 400 m = eine Runde mehr als beim Schnelligkeitstraining.

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  6. #31
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.811
    'Gefällt mir' gegeben
    1.005
    'Gefällt mir' erhalten
    2.073

    Standard

    Warum laufen denn die Kenianer etc. den Marathon in etwas über 2 Stunden? Genau, die müssen sich beeilen, weil sie wenig Ausdauer haben und die Strecke sonst nicht schaffen würden.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    JoelH (25.01.2021)

  8. #32
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.349
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.153
    'Gefällt mir' erhalten
    2.487

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Schnelligkeit ist bei allen Menschen genetisch bedingt. Daher ist es eine Illusion, irgendwie seine "Schnelligkeit" trainieren zu können.
    Sorry, aber:

    SCHWACHSINN !!!!

    Bis Du Deine "angeborene" Schnelligkeit erreichst, muss Du die Schnelligkeit trainieren.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  9. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    JoelH (25.01.2021), ruca (25.01.2021)

  10. #33
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    19.349
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.153
    'Gefällt mir' erhalten
    2.487

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Mit einer 1.000 m Bestzeit von 3 min ist laut den Formeln von Manfred Steffny eine maximale Leistung von 16,4 km möglich. Ein Läufer mit eben dieser Bestzeit aber schlechter Ausdauer bleibt z.B. um 5 % unter diesem Optimum und erreicht dann nur 15,6 km.
    Soll dieser Läufer jetzt die Schnelligkeit trainieren oder die Ausdauer?
    Training der Schnelligkeit:
    Eventuell kommt man damit auf eine 1000 Meter Zeit von 2:55 min. 2:55 min Bestzeit bedeuten im Stundenlauf eine max. Bestleistung von 16,86 km. Gehen wir wieder davon aus, dass der Läufer nur 95 % des Optimums erreicht, dann wären das 16 km. Immerhin 400 m mehr als vorher.
    Training der Ausdauer:
    Ohne Tempobolzerei wird durch Läufe in steady state die Ausdauer geschult und unter optimalen Bedingungen werden 16,4 km erreicht. 400 m = eine Runde mehr als beim Schnelligkeitstraining.
    So ein Schmarrn...
    Es ist ein gegenseitiger Bezug. Wenn Du schneller werden willst muss Du die Trainingsformen mischen. Um sich zu verbessern sollt Du die Fähigkeit schnell und ausdauern zu laufen trainieren. Sonst läufst Du 4'/10km, 4'/15km, 4'/20km und die 4'-Grenze kannst Du nicht unterschreiten.

    Leider, durch die 70ger Jahre Mythen trainieren die Hobbyläufer immer nur langsam und können sich nicht verbessern.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    JoelH (25.01.2021)

  12. #34

    Im Forum dabei seit
    28.03.2019
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo,

    Ich melde mich nochmal zu Wort. Eigentlich war ja meine Ursprungsfrage ob ihr meinen Trainingsplan für sinnvoll haltet.
    Also ich mache zur Zeit zwei Mal Intervall Lauf in der Woche ( unterschiedliche Zeiten) und einmal Berglauf. Alle zwei Wochen ca. Muss ich dann 15km locker laufen. Denkt ihr das es sinnig ist um mein Tempo im allgemeinen zu steigern?

    Danke für eure Rückmeldung

  13. #35
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.186
    'Gefällt mir' gegeben
    1.001
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Mit einer 1.000 m Bestzeit von 3 min ist laut den Formeln von Manfred Steffny eine maximale Leistung von 16,4 km möglich. Ein Läufer mit eben dieser Bestzeit aber schlechter Ausdauer bleibt z.B. um 5 % unter diesem Optimum und erreicht dann nur 15,6 km.
    Soll dieser Läufer jetzt die Schnelligkeit trainieren oder die Ausdauer?
    Training der Schnelligkeit:
    Eventuell kommt man damit auf eine 1000 Meter Zeit von 2:55 min. 2:55 min Bestzeit bedeuten im Stundenlauf eine max. Bestleistung von 16,86 km. Gehen wir wieder davon aus, dass der Läufer nur 95 % des Optimums erreicht, dann wären das 16 km. Immerhin 400 m mehr als vorher.
    Training der Ausdauer:
    Ohne Tempobolzerei wird durch Läufe in steady state die Ausdauer geschult und unter optimalen Bedingungen werden 16,4 km erreicht. 400 m = eine Runde mehr als beim Schnelligkeitstraining.
    Ich schaffe keine 1000 Meter in 3 min, nicht mal nahe dran. Wie könnte ich es schaffen, so schnell zu werden? Wie zum Henker wird man sooo schnell???


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  14. #36
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.186
    'Gefällt mir' gegeben
    1.001
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Leider, durch die 70ger Jahre Mythen trainieren die Hobbyläufer immer nur langsam und können sich nicht verbessern.
    Auch das ist Schmarrn! Bis auf ein paar wenige trainieren die meisten auch Tempo, selbst ich alter lahmer Sack würde das gerne wieder tun, wenn ich könnte

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  15. #37
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    18.887
    'Gefällt mir' gegeben
    100
    'Gefällt mir' erhalten
    735

    Standard

    Mit dem von Dir in Beitrag #1 erwähnten Plan offensichtlich nicht. Vielleicht komplett neu aufsetzen?
    Beginnend mit dem Coopertest, den Du noch aus der Schule kennst (?).
    Training für 3000 m (erstest Halbjahr)
    Training für 5 km (zweites Halbjahr - prüfen ob das gut war: Silvesterlauf o.ä.)
    Training für 5 km oder 10 km (erstes Halbjahr 2022)
    .
    .
    .
    .
    .
    Sommer 2022 einen ruhigen, schattigen Platz aufsuchen, evtl. mit einem Glas leichter Weißweinschorle, die Frage stellen: "Bin das ich?".
    Anschließend Ohren anlegen und weitermachen - evtl. alternativ.

    Knippi

  16. #38
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.580
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Sorry, aber:

    SCHWACHSINN !!!!

    Bis Du Deine "angeborene" Schnelligkeit erreichst, muss Du die Schnelligkeit trainieren.
    Wenn du als 18-jähriger 12 sec auf 100 m läufst, kannst du den besten Trainer der Welt haben, Vollzeit trainieren im besten Sport-Internat der Welt und wirst trotzdem nie unter 11 sec laufen. = regionale Klasse.

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  17. #39
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.315
    'Gefällt mir' gegeben
    3.407
    'Gefällt mir' erhalten
    2.651

    Standard

    Zitat Zitat von Chessenana Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich melde mich nochmal zu Wort. Eigentlich war ja meine Ursprungsfrage ob ihr meinen Trainingsplan für sinnvoll haltet.
    Also ich mache zur Zeit zwei Mal Intervall Lauf in der Woche ( unterschiedliche Zeiten) und einmal Berglauf. Alle zwei Wochen ca. Muss ich dann 15km locker laufen. Denkt ihr das es sinnig ist um mein Tempo im allgemeinen zu steigern?

    Danke für eure Rückmeldung
    Was hast du daran nicht verstanden?
    Über mich

  18. #40
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.580
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    So ein Schmarrn...
    Es ist ein gegenseitiger Bezug. Wenn Du schneller werden willst muss Du die Trainingsformen mischen. Um sich zu verbessern sollt Du die Fähigkeit schnell und ausdauern zu laufen trainieren. Sonst läufst Du 4'/10km, 4'/15km, 4'/20km und die 4'-Grenze kannst Du nicht unterschreiten.

    Leider, durch die 70ger Jahre Mythen trainieren die Hobbyläufer immer nur langsam und können sich nicht verbessern.
    1. Waldläufe im wechselnden Gelände hat mit langsam laufen nichts zu tun.
    2. Ein Trainingsreiz sollte aufbauend wirken. x-mal die Strecke y am Anschlag baut nicht auf, sondern ab.

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  19. #41
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.580
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    Zitat Zitat von Chessenana Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich melde mich nochmal zu Wort. Eigentlich war ja meine Ursprungsfrage ob ihr meinen Trainingsplan für sinnvoll haltet.
    Also ich mache zur Zeit zwei Mal Intervall Lauf in der Woche ( unterschiedliche Zeiten) und einmal Berglauf. Alle zwei Wochen ca. Muss ich dann 15km locker laufen. Denkt ihr das es sinnig ist um mein Tempo im allgemeinen zu steigern?

    Danke für eure Rückmeldung
    Sorry, ich wollte dein Thema nicht zerlegen. Meine Meinung, wie du schneller wirst, ist diese:
    Trainingsmittel: Wald- oder Straßenläufe in wechselnden Gelände, Tempo nach Gefühl.

    Ansonsten gibt es zwei Punkte, um sich zu verbessern: Beharrlichkeit und Progression.
    Beharrlichkeit meint, über Jahre hinweg das Training durchzuziehen. Mit 2 Jahren Trainingsalter bist du ja auf einem guten Weg.
    Progression meint, den Trainingsumfang zu steigern. Aktuell bist du bei 3 mal 10 km die Woche, könnte man bis Mai auf 4 mal 10 km und einmal 15 km steigern.
    Das ist eigentlich alles, was du brauchst.

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  20. #42

    Im Forum dabei seit
    28.03.2019
    Beiträge
    18
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    ich habe verstanden was du schreibst. Dann formuliere ich meine Frage anders. Woran merke ich, dass mein Trainigsplan zielführend ist? Ich mache es wie bereits beschrieben seit 4 Wochen. Eine Verbesserung bei den Intervallläufen habe ich noch nicht bemerkt. Deshalb stellte ich in diesem Forum die Frage ob es sinnig ist, Intervalleinheiten zu laufen ohne das Tempo einhalten zu können.

  21. #43
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.186
    'Gefällt mir' gegeben
    1.001
    'Gefällt mir' erhalten
    2.801

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Wenn du als 18-jähriger 12 sec auf 100 m läufst, kannst du den besten Trainer der Welt haben, Vollzeit trainieren im besten Sport-Internat der Welt und wirst trotzdem nie unter 11 sec laufen. = regionale Klasse.
    Woher hast du all den Schwachsinn?


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  22. #44
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.580
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Warum laufen denn die Kenianer etc. den Marathon in etwas über 2 Stunden? Genau, die müssen sich beeilen, weil sie wenig Ausdauer haben und die Strecke sonst nicht schaffen würden.
    Warum dopen die Kenianer mit EPO? Genau, weil es ausdauernder macht.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute...rtage-102.html

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  23. #45
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    9.315
    'Gefällt mir' gegeben
    3.407
    'Gefällt mir' erhalten
    2.651

    Standard

    Zitat Zitat von Chessenana Beitrag anzeigen
    Dann formuliere ich meine Frage anders. Woran merke ich, dass mein Trainigsplan zielführend ist?
    Ein Trainingsplan hat zum Stichtag X das Ziel Y. Du erkennst ob er zielführend war nachdem du am Stichtag X mit der Zielzeit Y über den Zielstrich gegangen bist.

    Daneben gibt es bei den meisten Trainingsplänen zumeist Testwettkämpfe zur Erfolgskontrolle.

    Oder anders, wenn du kein genaues Ziel hast, dann kann es auch keinen genauen Plan geben und auch keine Erfolgskontrolle.

    Allerdings gibt es verschiedene "dauerhafte" Erfolgskontrollen. Zumindest könnte man das so sehen. Dazu würde ich dich auf den Effektiven vo2max-Wert hinweisen, der anhand von Tempo und HF einen bestimmten Wert errechnet. Steigt dieser, verbesserst du dich, fällt er, dann verbesserst du dich nicht.

    Dazu müsstest du aber langfristig deine Werte konsistent in einer Analyse-Software erfassen. z.B https://www.runalyze.com
    Über mich

  24. #46
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.811
    'Gefällt mir' gegeben
    1.005
    'Gefällt mir' erhalten
    2.073

    Standard

    Zitat Zitat von Chessenana Beitrag anzeigen
    Deshalb stellte ich in diesem Forum die Frage ob es sinnig ist, Intervalleinheiten zu laufen ohne das Tempo einhalten zu können.
    Wichtig ist es schnell zu laufen um schnell zu werden. Du kannst Intervalle, Tempodauerläufe und Fahrtspiele machen - völlig wumpe, Hauptsache Du läufst nicht alles im Einheitstrott und Langlaufschlappschritt. Ob Du Dich jetzt zum Sklaven von Metern und Sekunden machst oder nach Lust und Laune ein bißchen Tempo einstreust ist typbedingt. Ich habe die ersten Intervalläufe gemacht, als ich die 10KM schon unter 40 Minuten laufen konnte. Wenn Du unbedingt Intervaltraining machen willst, sollten Distanz und Zeit zu Deinem aktuellen Leistungsstand und Deinem (realistischen) Ziel passen. Aber das Training wird nicht dadurch ungpltig, wenn Du die vorgegebenen Zeiten mal nicht schaffst. Trainiert hast Du trotzdem.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  25. #47
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.545
    'Gefällt mir' gegeben
    2.743
    'Gefällt mir' erhalten
    4.490

    Standard

    Zitat Zitat von Chessenana Beitrag anzeigen
    Woran merke ich, dass mein Trainigsplan zielführend ist?
    Sicher merkt man das erst am Ende. Entweder erreicht man das Ziel oder nicht.

    Deine Frage sollte eher lauten: Woran merke ich, dass mein Trainingsplan NICHT zielführend ist?

    Ich mache es wie bereits beschrieben seit 4 Wochen. Eine Verbesserung bei den Intervallläufen habe ich noch nicht bemerkt.
    Das ist kein Kriterium. Spätere Einheiten haben oft eine Vorermüdung drin, frühere eher nicht. Die notwendige Erholung gibt es am Ende bevor der "große Lauf" ansteht.

    Deshalb stellte ich in diesem Forum die Frage ob es sinnig ist, Intervalleinheiten zu laufen ohne das Tempo einhalten zu können.
    Wenn Du zuviele Einheiten nicht hinbekommst, dann passt der Plan nicht zu Dir. Ganz einfach.

    [edit]
    Als Ergänzung zu @Bones: Jupp, überlüssig ist das Training nach nicht passendem Plan natürlich nicht. Nur spricht viel dafür, dass es einen besseren Plan gibt. Entweder andere Zielzeit oder anderer Autor/anderes Konzept.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  26. #48
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.580
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Woher hast du all den Schwachsinn?
    Allgemeinwissen.

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

  27. #49
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    14.811
    'Gefällt mir' gegeben
    1.005
    'Gefällt mir' erhalten
    2.073

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Warum dopen die Kenianer mit EPO? Genau, weil es ausdauernder macht.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute...rtage-102.html
    Genau. Darum hat der Weydandt gestern die Großchance versemmelt. Hätten die Handballer das gewußt, hätten sie vielleicht Ungarn geschlagen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  28. #50
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.580
    'Gefällt mir' gegeben
    52
    'Gefällt mir' erhalten
    269

    Standard

    Zitat Zitat von Chessenana Beitrag anzeigen
    ich habe verstanden was du schreibst. Dann formuliere ich meine Frage anders. Woran merke ich, dass mein Trainigsplan zielführend ist? Ich mache es wie bereits beschrieben seit 4 Wochen. Eine Verbesserung bei den Intervallläufen habe ich noch nicht bemerkt. Deshalb stellte ich in diesem Forum die Frage ob es sinnig ist, Intervalleinheiten zu laufen ohne das Tempo einhalten zu können.
    Nein, Intervall Training ist kontra produktiv und verhindert einen Formaufbau.

    You don´t stop running, when you get old.
    You get old, when you stop running.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schneller werden
    Von jonny68 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 16:03
  2. wie schneller werden?
    Von Bogi3001 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.05.2013, 01:39
  3. Schneller werden?
    Von Running Su im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.10.2006, 11:57
  4. schneller? besser? toller? schneller werden?!
    Von kid-a im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 08.03.2006, 08:20
  5. Schneller werden. Noch schneller?
    Von Toronto21 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.01.2004, 12:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •