+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Avatar von Roland78
    Im Forum dabei seit
    20.08.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    103
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard Tibialis posterior Entzündung / Sporteinlagen

    Hallo
    Mir wurde im November eine Tibialis Posterior insuffizent 2a diagnostiziert. Sehne ist zwar nicht gerissen, aber stark entzündet und wahrscheinlich längs gerissen/angerissen. Als Massnahmen habe ich Physio und Schuheinlagen erhalten. Nun, jetzt sind 4 Monate vergangen, und die Entzündung/Schmerzen sind geblieben. Mir wurde empfohlen, soviel Lauftraining wie möglich zu machen, ohne dass ich am folgetag mehr Schmerzen habe. Offenbar ist es wichtig, trotz entzündung die Sehne viel zu bewegen, da schlecht durchblutet. Das mach ich(momentan ca 15-20km in der woche, vorher bis zu 80). Mehr mühe habe ich mit den Einlagen, da sehr hart jnd eher unangenehm beim Laufen.

    Hat jemand Erfahrung mit dieser Verletzung? Wie seit ihr die Schmerzen los geworden? Mit viel Bewegung oder so wenig wie möglich?
    Und gibt es spezielle Lauf-Einlagen, die aber nicht so hart sind wie die üblichen Orthoeinlagen?

    Bin für jede Erfahrung dankbar!
    Gruss

  2. #2
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.775
    'Gefällt mir' gegeben
    1.227
    'Gefällt mir' erhalten
    3.199

    Standard

    Zitat Zitat von Roland78 Beitrag anzeigen
    Und gibt es spezielle Lauf-Einlagen, die aber nicht so hart sind wie die üblichen Orthoeinlagen?
    Das klingt wie Einlagen "von der Stange". Ich hab grundsätzlich Einlagen, die speziell fürs Laufen und von Hand gefertigt werden.

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  3. #3
    Avatar von Roland78
    Im Forum dabei seit
    20.08.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    103
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo Tommi

    Nein, sind für mich gemacht worden, ich kann mich einfach nicht an das sehr kompakte Material gewöhnen... da muss es dich weiche alternativen geben...

  4. #4
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.775
    'Gefällt mir' gegeben
    1.227
    'Gefällt mir' erhalten
    3.199

    Standard

    Da hilft wohl nur ne weitere Beratung innen Orthopäden.

  5. #5
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.507
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    612

    Standard

    Zitat Zitat von Roland78 Beitrag anzeigen
    Und gibt es spezielle Lauf-Einlagen, die aber nicht so hart sind wie die üblichen Orthoeinlagen?
    Hallo Roland,

    aus diesem Satz und deiner Erklärung, dass die Einlagen speziell für dich angefertigt wurden, werde ich nicht ganz schlau. Hast du dir Einlagen für Sport-/Laufschuhe verschreiben und dementsprechend auch anfertigen lassen?

    Von Zeit zu Zeit lasse auch ich mir Einlagen verschreiben, weil ich - landläufig ausgedrückt - rechts zum Plattfuß und deshalb zu Beschwerden in der Vorfußsohle neige. Die Beschwerden lassen mit neuen Einlagen rasch nach und bleiben dann für zwei, drei Jahre verschwunden, auch wenn ich die Einlagen nach einer Weile nur noch zeitweise nutze. Okay, das nur zur Info. Ich lasse mir aber spezielle Sporteinlagen verschreiben und anfertigen, die ich gegen die normalen Einlagen der Laufschuhe tausche.

    Tatsächlich ist das Obermaterial alles andere als weich und die Dämpfungseigenschaften der orthopädischen Einlagen sind höchstwahrscheinlich geringer als die der Originaleinlagen. Das "muss" aber so sein, sonst erfüllen die Einlagen nicht ihren Zweck. Und schon gar nicht über mehrere Monate Tragedauer.

    Im Zweifelsfalle solltest du Rücksprache halten mit demjenigen, der die Einlagen angefertigt hat.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  6. #6
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.622
    'Gefällt mir' gegeben
    1.273
    'Gefällt mir' erhalten
    2.480

    Standard

    Ein ausführlicher Artikel über des Läufers Einlagenversorgung:

    https://www.laufschuhkauf.de/news/La...C3%A4ufers.pdf
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  7. #7
    Avatar von Roland78
    Im Forum dabei seit
    20.08.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    103
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Also, etwas ausführlicher:

    Ich habe mir "richtige" ortopädische Einlagen machen lassen, welche ich für meine Sneakers im Alltag nutze.Diese wurde mir vom Ortopäden verschrieben und entsprechend für mich angefertigt (jedoch ohne diese 3d Technologie, mein Schuhmacher ist da wohl noch nicht ganz up to date). Der Ortopäde, der die Einlagen gemacht hat, ist aber nicht explizit einer für Sporteinlagen, sondern einfach halt für medizinische einlagen.
    Nun, ich habe diese Einlagen jetzt auch in meine Laufschuhe reingenommen, und bekomme aber vor allem im Grosszeh-Gelenk Probleme, nach meinem empfinden hauptsächlich wegen zu harten Einlagen (die geben fast gar nicht nach, nicht zu vergleichen mit den Laufschuh-Einlagen. Meine maximalgedämpften New Balance 1080 fühlen sich jetzt gleich an wie irgend ein Minimalschuh.

    Daher meine Frage, gibt es speziell für läufer andere Einlagen, bzw. hat jemand ähnliche erfahrungen, also einlagen, die zwar meinen Senkfuss stützen (müssen), vorne aber flexibel sind und so nicht dieses "Brettgefühl" vermitteln. Mein Ortopäde hat gesagt: das ist es, basta, aber ich hab das gefühl, dass es das nicht ist... Bevor ich jetzt aber nochmals 400EUR in die Hand nehme, wollte ich bei euch erfahrungen einholen.

    Kommt noch dazu, dass mit den einlagen die Schmerzen nicht weniger werden, aber das ist ein anderes Problem bzw, die Heilungsdauer ist halt einfach unendlich...

    Danke euch!

  8. #8
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.622
    'Gefällt mir' gegeben
    1.273
    'Gefällt mir' erhalten
    2.480

    Standard

    Zitat Zitat von Roland78 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir "richtige" ortopädische Einlagen machen lassen, welche ich für meine Sneakers im Alltag nutze.Diese wurde mir vom Ortopäden verschrieben und entsprechend für mich angefertigt (jedoch ohne diese 3d Technologie, mein Schuhmacher ist da wohl noch nicht ganz up to date). Der Ortopäde, der die Einlagen gemacht hat, ist aber nicht explizit einer für Sporteinlagen, sondern einfach halt für medizinische einlagen.
    Nun, ich habe diese Einlagen jetzt auch in meine Laufschuhe reingenommen, und bekomme aber vor allem im Grosszeh-Gelenk Probleme, nach meinem empfinden hauptsächlich wegen zu harten Einlagen (die geben fast gar nicht nach, nicht zu vergleichen mit den Laufschuh-Einlagen. Meine maximalgedämpften New Balance 1080 fühlen sich jetzt gleich an wie irgend ein Minimalschuh.
    Meine Laufschuhe sind 2 Nummern größer als meine sonstigen Schuhen. Da würden Einlagen überhaupt nicht austauschbar sein bzw. nicht vernünftig passen.

    https://www.matthias-marquardt.com/s...agen/einlagen/
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  9. #9
    Avatar von zimbo68
    Im Forum dabei seit
    01.10.2006
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    312
    'Gefällt mir' gegeben
    106
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Zitat Zitat von Roland78 Beitrag anzeigen
    ...

    Daher meine Frage, gibt es speziell für läufer andere Einlagen, bzw. hat jemand ähnliche erfahrungen, also einlagen, die zwar meinen Senkfuss stützen (müssen), vorne aber flexibel sind und so nicht dieses "Brettgefühl" vermitteln. Mein Ortopäde hat gesagt: das ist es, basta, aber ich hab das gefühl, dass es das nicht ist... Bevor ich jetzt aber nochmals 400EUR in die Hand nehme, wollte ich bei euch erfahrungen einholen.
    ...
    Natürlich gibt es die sog. sportorthopädischen Einlagen, die trage ich seit vielen Jahren, allerdings nur zum Laufen. Im Alltag komme ich ohne Einlagen aus.

    Keep on running
    zimbo

  10. #10
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.507
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    612

    Standard

    Zitat Zitat von Roland78 Beitrag anzeigen
    Ich habe mir "richtige" ortopädische Einlagen machen lassen, welche ich für meine Sneakers im Alltag nutze.
    Hallo Roland,

    ich traue mich nicht von hier aus zu beurteilen, was du dir da hast machen lassen und welche Wirkung davon ausgehen kann. Als die Probleme bei mir begannen war ich auf Empfehlung bei einem steinalten Orthopädietechniker in München, dessen Einlagen aus berufenem Munde Zauberkräfte nachgesagt wurden. Berufener Mund deshalb, weil es der Mund eines Arztes war. Im Glauben das Beste vom Besten aus der Werkstatt des Besten und Zauberers erhalten zu haben lief ich damit. Ich erinnere mich jetzt nicht mehr an meine Erfahrungen mit dem Material, schlecht war es aber nicht. Doch es war alles andere als "Stand der Technik". Das merkte ich als ich mich beim nächsten Mal in einer Art "Einlagen- und Schuhlabor" mit Hightech-Ausrüstung wiederfand. Das passierte, weil ich neben Einlagen auch noch eine Bewegungsanalyse machen lassen wollte, deren Ergebnisse gleichfalls in die Einlagenkreation einfließen sollten. Was ich da dann als Einlagen erhielt, war etwas vollkommen anderes und definitiv wirksamer als das was der "Steinalte" mir in seiner Werkstatt "gebaut" hatte. Und - das ist jetzt natürlich entscheidend - es waren und sind spezielle Sporteinlagen.

    Ich kann nicht ermessen, ob du Sporteinlagen brauchst, noch weniger, ob sie dir dann helfen werden. Doch wenn du Einlagen fürs Laufen brauchst, dann bitte spezielle Laufschuheinlagen und nicht irgendwas, das in Alltagsschuhen Verwendung findet.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  11. #11
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.775
    'Gefällt mir' gegeben
    1.227
    'Gefällt mir' erhalten
    3.199

    Standard

    Zitat Zitat von Roland78 Beitrag anzeigen
    Daher meine Frage, gibt es speziell für läufer andere Einlagen, bzw. hat jemand ähnliche erfahrungen, also einlagen, die zwar meinen Senkfuss stützen (müssen), vorne aber flexibel sind und so nicht dieses "Brettgefühl" vermitteln.
    Ich weiß ja nicht, was an meiner Antwort:
    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Das klingt wie Einlagen "von der Stange". Ich hab grundsätzlich Einlagen, die speziell fürs Laufen und von Hand gefertigt werden.

    Gruss Tommi
    So missverständlich war?

    Natürlich muss der Orthopädische Laden in der Lage sein, die anzufertigen. Und nein, mein orthopädischer Laden (Rödel in Berlin Zehlendorf) hat auch kein 3D oder sowas.

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sprunggelenk OP - tibialis posterior - Leistungssport
    Von chilirun im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.04.2021, 20:40
  2. interstitielle partialruptur der tibialis posterior
    Von Sly_UN im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.12.2017, 23:12
  3. Sprunggelenk - Tibialis Posterior Entzündung
    Von GD_1962 im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2015, 19:46
  4. Tibialis posterior Tendinitis
    Von Fusio im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 13:25
  5. M. tibialis posterior
    Von Aninaj im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 14:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •