+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    13.06.2012
    Ort
    Pulheim
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Wie am sinnvollsten starten?

    Hallo zusammen!

    Mein Name ist Sabrina und ich würde gerne laufen.

    Kurz mir:
    Ich bin 40jahre alt, 1,63m und leicht übergewichtig (aktuell 72Kg, Tendenz aber sinkend). In meinem früheren Leben habe ich Leistungssport (Springreiten) gemacht, aber seit 20 Jahren mache ich leider nur noch sporadisch Sport. Die letzte nennenswerte Sportphase war 2012. Da bin ich regelmäßig MTB und Rennrad gefahren (20-100km-Touren). Zu der Zeit bin ich auch hin und wieder etwas gelaufen, aber es hat mir im Gegensatz zum Radfahren nicht so viel Spaß gemacht.
    Gesundheit ist okay. Jedenfalls keine bekannten Probleme, bis auf das Übergewicht.

    Seit Januar nehme ich mit kcal-zählen ab, mache 2mal pro Woche Homeworkout und walke.
    Das walken sind mittlerweile Runde von 3,6 bis 5,6km mit einer Zeit von 9:15 Min/km und nahezu jeden Tag.

    Am Wochenende habe ich es dann mal gewagt und bin losgetrabt.
    Samstag: abwechselnd gehen und laufen, 3,6km
    Sonntag: 100min. Laufen, 2 Minuten gehen und das ganze dreimal
    Montag: nur gehen
    Dienstag: 3km durchlaufen (8:30/km)
    Mittwoch 3km durchlaufen (8:03/km)

    Und nun?
    Einfach weiter nach Gefühl? Oder lieber nach einem Plan?
    Und wenn ja, welcher?

    Ziel wäre erstmal: 5km in einer halbwegs vernünftigen Zeit durchlaufen zu können.

    Fernziel: 10km schaffen

    Jemand Tipps für mich?

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.158
    'Gefällt mir' gegeben
    1.098
    'Gefällt mir' erhalten
    2.203

    Standard

    Früher war alles genauso. Einfach wiederholen, was Du einst schon gemacht hast.

    https://forum.runnersworld.de/forum/...s-zum-Training
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    JoelH (25.02.2021)

  4. #3
    'Cause Stone Cold Said So Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.817
    'Gefällt mir' gegeben
    70
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Ich persönlich finde ja die Sonntagseinheit beeindruckend...
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  5. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von MikeStar:

    bones (25.02.2021), dicke_Wade (03.03.2021), Run4Cake (25.02.2021)

  6. #4
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.484
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    602

    Standard

    Hallo Sabrina,

    zunächst frage ich mich, weshalb du nicht wieder aufs Rad steigst. Radfahren hat dir doch viel mehr Spaß bereitet. Joggen war so gar nicht dein Ding, damals 2012. Vermutlich bist du aus einer Laune heraus, da eh schon zum Walken draußen, in den Laufschritt gefallen. Und wie war das? Sag doch mal. Macht es dir jetzt richtig Spaß oder nur mehr Spaß oder willst du das jetzt einfach nur "durchziehen"?

    Was ich auch nicht wirklich verstehe ist deine Bewegungseinheit vom Sonntag, die mit den 100 min. Was bist du da gegangen, was gelaufen ... Ich bin verwirrt. Andererseits spielt das keine so große Rolle, weil die Art und Weise wie du gelaufen bist wohl mehr als Ausprobieren oder Spielerei zu sehen ist. Wenn "8:03/km" als Tempoangabe gemeint sein sollte, die unmissverständlich ausgedrückt "8:03 min/km" lauten müsste, dann lass dir sagen, dass jemand, der sich so langsam bewegt nicht wirklich läuft. Es ist mehr ein Tippeln, wirklich nicht mehr als ein Anfang. Um Laufen zu lernen solltest du nicht langsamer als etwa 7 min/km unterwegs sein.

    Für den Anfang reichen 20 bis 30 min Dauerlauf, die du vermutlich für deine 3 km gebraucht hast. Nur halt in etwas flotterem Tempo. Das machst du dreimal pro Woche, mit mindestens einem Ruhetag dazwischen, also vielleicht in der ersten Woche 20/20/30 min. Danach versuchst du die Laufdauer zu steigern, jedoch auf eine Trainingswoche gerechnet nie um mehr als 10%. Wenn du wie im Beispiel mit 20+20+30=70 min gestartet bist, würde sich anbieten in allen weiteren Wochen um je 5 min zu verlängern. Also Woche 2 so: 20/25/30 min, Woche 3: 25/25/30 min, Woche 4: 25/25/35 min, usw. Die Steigerung sollte allerdings nicht zu Lasten des Tempos gehen, also nicht wieder ins Tippeln um die 8 min/km zurückfallen. Auf diese Weise steigerst du deine Reichweite bis du bei etwa 50 bis 60 min mit dem längsten Lauf angekommen bist. Ab dann wäre es an der Zeit in einen Trainingstag pro Woche mehr Tempo einzubauen. Doch bis dahin werden weltweit noch etliche Dosen gegen Covid-19 verimpft* werden müssen.

    Alles Gute

    Gruß Udo

    *) Früher verwendete man Redensarten wie "bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter". Ich halte solche Ausdrücke für nicht mehr zeitgemäß, man muss sich sprachlich weiterentwickeln.
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    19Markus66 (27.02.2021)

  8. #5

    Im Forum dabei seit
    26.06.2018
    Beiträge
    48
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    8

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Früher war alles genauso. Einfach wiederholen, was Du einst schon gemacht hast.
    Das Netz und bones vergisst nie :-)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 07.09.2020, 14:03
  2. starten mit Übergewicht
    Von guineapig im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 21.03.2015, 12:07
  3. 115 Kilo starten durch!
    Von Fliegenfresser im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 11:37
  4. 10KM - Wie starten?
    Von tom23 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 13:28
  5. Wie soll ich starten???
    Von Reese im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 22:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •