+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    04.03.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Halbmarathon mit 2x Training/Woche

    Hallo zusammen,

    ich plane am Allgäu Panorama Halmarathon am 8.8.21 teilzunehmen. Sind also noch 20 Wochen bis dahin.

    Momentan laufe ich ein bis zwei mal pro Woche jeweils 5-10 km.
    10 km in 45 min.

    Dazu kommt noch zwei mal Krafttraining pro Woche mit einer schweren Kniebeugen Einheit.

    Ergänzend gehe ich meistens am Wochenende noch einmal in die Berge (>1000hm) flott wandern.

    Mein Ziel ist es den Halbmarathon in 1:45 zu laufen.
    Reicht hierfür zwei mal Lauftraining pro Woche, auch in Betracht der zusätzlichen Belastung durch Krafttraining und Bersteigen?
    Wie sollte ich die zwei Einheiten gestalten?

  2. #2
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    934
    'Gefällt mir' gegeben
    307
    'Gefällt mir' erhalten
    383

    Standard

    Zitat Zitat von donjon7592 Beitrag anzeigen
    Mein Ziel ist es den Halbmarathon in 1:45 zu laufen.
    Reicht hierfür zwei mal Lauftraining pro Woche, auch in Betracht der zusätzlichen Belastung durch Krafttraining und Bersteigen?
    Wie sollte ich die zwei Einheiten gestalten?
    Ob das reicht? Ja, nein, vielleicht...
    Ich habe aber mal in meine Aufzeichnungen geschaut:
    In den 20 Wochen vor meinem 1. HM bin ich bei 38 Läufen insgesamt 350km gelaufen - meist so um die 8-10km, ab und zu mal länger.
    Das war kein strukturiertes Training nach Plan, sondern alles soz. "frei Schnauze"...
    Zu beginn der 20 Wochen konnte ich die 10km ca. in 47 Minuten laufen. Den HM habe ich dann knapp unter 1:44h absolviert...
    Zu dem Zeitpunkt war ich Mitte 30, normalgewichtig und gesund. Neben dem Laufen war ich ab und zu mal schwimmen, ansonsten nix weiter...
    Bei mir hat es also funktioniert...

  3. #3
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.694
    'Gefällt mir' gegeben
    3.795
    'Gefällt mir' erhalten
    991

    Standard

    Vorschlag
    Laufe einfach einmal 21km und berichte wie es Dir ergangen ist und wie lange Du für einen lockeren 21km -Lauf gebraucht hast.

    Dann, wenn wir Deine Ausgangslage kennen, können wir vielleicht - wenn Du es dann noch möchtest - Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    JoelH (15.03.2021)

  5. #4

    Im Forum dabei seit
    04.03.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Vorschlag
    Laufe einfach einmal 21km und berichte wie es Dir ergangen ist und wie lange Du für einen lockeren 21km -Lauf gebraucht hast.

    Dann, wenn wir Deine Ausgangslage kennen, können wir vielleicht - wenn Du es dann noch möchtest - Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.
    Werde ich machen, wusste nur nicht ob das gut ist direkt 21 km zu laufen, wenn ich noch nie mehr als 10 gelaufen bin.

  6. #5

    Im Forum dabei seit
    14.01.2021
    Beiträge
    28
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    würde einen von den 2 immer länger werden lassen also einmal 12 dann 14 dan wieder 12 zur erholung dann 14 dann 16 dann wieder 14

    die andere Einheit würde ich im hm renntempo laufen falls du das tempo schon laufen kannst wenn nicht dann in Intervallen

    hm in 1:45:00 müsste 5 er schnitt sein glaube ich einfach mal probieren ob das 5 oder 10 k geht

    den langen lauf würde ich so zwischen 30 und 60 sek langsamer laufen

    wenn du merkst das tempo geht nicht dann die km Zeiten anpassen

    eine 3 Einheit wäre nicht schlecht pro woche

  7. #6
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.598
    'Gefällt mir' gegeben
    1.268
    'Gefällt mir' erhalten
    2.463

    Standard

    Zitat Zitat von donjon7592 Beitrag anzeigen

    Momentan laufe ich ein bis zwei mal pro Woche jeweils 5-10 km.
    Beim Halbmarathon mußt/willst Du 21 KM in 105 Minuten laufen. Ziemlich großer Unterschied zu 5 KM in einer Woche, oder? Die Lücke mußt Du schliessen, also mehr laufen. Bei nur zweimal Training die Woche hast Du da nicht viele Optionen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  8. #7
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.694
    'Gefällt mir' gegeben
    3.795
    'Gefällt mir' erhalten
    991

    Standard

    Zitat Zitat von donjon7592 Beitrag anzeigen
    Werde ich machen, wusste nur nicht ob das gut ist direkt 21 km zu laufen, wenn ich noch nie mehr als 10 gelaufen bin.
    Ich setze einfach mal vorraus, Du bist gesund.
    Wenn Du regelmäßig läufst, dann ist ein lockerer Lauf von 21 km zwar anstrengt aber keine Belastung, die einen bleibenden gesundheitlichen Schaden induzieren würde.

    Du schlägst hier auf, bist noch nie weiter als 10km gelaufen und willst in 20 Wochen den HM in 1:45h laufen ohne mehr als 2xWoche zu trainieren.
    Und dann hast Du Angst 21 km langsam zu Laufen!?

  9. #8

    Im Forum dabei seit
    04.03.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von markus 2911 Beitrag anzeigen
    würde einen von den 2 immer länger werden lassen also einmal 12 dann 14 dan wieder 12 zur erholung dann 14 dann 16 dann wieder 14

    die andere Einheit würde ich im hm renntempo laufen falls du das tempo schon laufen kannst wenn nicht dann in Intervallen

    hm in 1:45:00 müsste 5 er schnitt sein glaube ich einfach mal probieren ob das 5 oder 10 k geht

    den langen lauf würde ich so zwischen 30 und 60 sek langsamer laufen

    wenn du merkst das tempo geht nicht dann die km Zeiten anpassen

    eine 3 Einheit wäre nicht schlecht pro woche
    Also die 10km laufe ich schon mit 4:30er schnitt.
    Aber dann werde ich versuchen einen Lauf immer länger werden zu lassen.

  10. #9

    Im Forum dabei seit
    04.03.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Ich setze einfach mal vorraus, Du bist gesund.
    Wenn Du regelmäßig läufst, dann ist ein lockerer Lauf von 21 km zwar anstrengt aber keine Belastung, die einen bleibenden gesundheitlichen Schaden induzieren würde.

    Du schlägst hier auf, bist noch nie weiter als 10km gelaufen und willst in 20 Wochen den HM in 1:45h laufen ohne mehr als 2xWoche zu trainieren.
    Und dann hast Du Angst 21 km langsam zu Laufen!?
    Ich bin schon oft >30km am Stück unterwegs gewesen, allerdings noch nie gelaufen, sondern nur flott gegangen mit vielen Höhenmetern.
    Also die Distanz an sich ist nicht das Problem, aber die andere Belastung für Bänder etc. Dachte ich, dass das evtl ein Faktor sein könnte.

  11. #10
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.258
    'Gefällt mir' gegeben
    3.838
    'Gefällt mir' erhalten
    3.192

    Standard

    Zitat Zitat von donjon7592 Beitrag anzeigen
    Ich bin schon oft >30km am Stück unterwegs gewesen, allerdings noch nie gelaufen, sondern nur flott gegangen mit vielen Höhenmetern.
    Also die Distanz an sich ist nicht das Problem, aber die andere Belastung für Bänder etc. Dachte ich, dass das evtl ein Faktor sein könnte.
    Du bist die Strecke also noch nie gelaufen. Dann mach es doch einfach mal.
    Über mich

  12. #11
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.761
    'Gefällt mir' gegeben
    1.226
    'Gefällt mir' erhalten
    3.187

    Standard

    Ist dir das Höhenprofil des HMs bewusst? Aus der Hüfte geschossen, entspricht ein gewünschter HM dort in 1:45 einem flachen HM weit unter 1:30.

    Egal, wie oft und wie weit du trainierst. Mindestens einmal die Woche musst du in die Berge. Und nicht wandern! Bergauf und bergab laufen, sonst kackst du ab, wie ne bleierne Ente.

    Davon mal abgesehen, vier mal die Woche laufen und minimum 40 WKm sind Pflicht.

    Gruss Tommi

  13. #12
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.258
    'Gefällt mir' gegeben
    3.838
    'Gefällt mir' erhalten
    3.192

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ist dir das Höhenprofil des HMs bewusst? Aus der Hüfte geschossen, entspricht ein gewünschter HM dort in 1:45 einem flachen HM weit unter 1:30.
    Nicht wirklich. Der Halbmarathon ist doch recht flach.

    https://www.outdooractive.com/de/rou...rathon%2F#dm=1


    Selbst wenn man den Kilometer mit der Steigung bei 8 Minuten ansetzt, verliert man da nicht viel. Dafür geht es das letzte Drittel ja komplett den Berg runter, da kann man richtig ballern und die Zeit locker wieder einspielen.

    Also schwer ist anders.
    Über mich

  14. #13
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    2.694
    'Gefällt mir' gegeben
    3.795
    'Gefällt mir' erhalten
    991

    Standard

    Zitat Zitat von donjon7592 Beitrag anzeigen
    Ich bin schon oft >30km am Stück unterwegs gewesen, allerdings noch nie gelaufen, sondern nur flott gegangen mit vielen Höhenmetern.
    Also die Distanz an sich ist nicht das Problem, aber die andere Belastung für Bänder etc. Dachte ich, dass das evtl ein Faktor sein könnte.
    Genau darum
    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Du bist die Strecke also noch nie gelaufen. Dann mach es doch einfach mal.
    Oder glaubst Du ein HM - WK ohne langen Trainingslauf zuvor wäre angenehmer für die Bänder, Sehnen und Gelenke?

    Der Unterschied zwischen Gehen, Wandern und Laufen ist die Flugphase beim Laufen, in der Dein Körpergewicht voll auf den einen Fuß trifft der die Flugphase beendet.
    Eine völlig andere Belastung als Wandern und Gehen, wo immer ein Fuß auf den Boden steht und die aufkommenden Kräfte mit abfedert.

    Hinzu kommt noch:
    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ist dir das Höhenprofil des HMs bewusst? Aus der Hüfte geschossen, entspricht ein gewünschter HM dort in 1:45 einem flachen HM weit unter 1:30.
    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Dafür geht es das letzte Drittel ja komplett den Berg runter, da kann man richtig ballern und die Zeit locker wieder einspielen.

    Dabei hilft Dir dein Wandern nur sehr begrenzt.
    Auch wenn der Marathon nicht so steil ist und eine langen abfallenden Abschnitt hat, so muss auch das Bergablaufen geübt sein ...

    Abwärts ist für Bänder und Gelenke belastender als Bergauf.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (15.03.2021 um 12:53 Uhr)

  15. #14
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.761
    'Gefällt mir' gegeben
    1.226
    'Gefällt mir' erhalten
    3.187

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Nicht wirklich. Der Halbmarathon ist doch recht flach.

    https://www.outdooractive.com/de/rou...rathon%2F#dm=1


    Selbst wenn man den Kilometer mit der Steigung bei 8 Minuten ansetzt, verliert man da nicht viel. Dafür geht es das letzte Drittel ja komplett den Berg runter, da kann man richtig ballern und die Zeit locker wieder einspielen.

    Also schwer ist anders.
    Stümmt, da war meine Hüfte schlecht justiert.

    Ich dachte, auch der HM geht da ein wenig in die Berge, aber den rennt man ja nur im Tal auf und ab.

    Gruss Tommi

  16. #15

    Im Forum dabei seit
    04.03.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also der Marathon hat ziemlich viele Höhenmeter, der Halbmarathon hat nur eine Steigung drin und wirklich steil bergab gehts auch nicht. (Siehe Link)

    Ich werde mich jetzt einfach Woche für Woche steigern, so dass ich in 10 Wochen meinen langsamen Lauf mal mit 21 km mache.
    Vllt auch schon früher.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2016, 19:39
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.04.2015, 15:58
  3. HM : von 1std32 auf 1std25, 10 Woche, 3 oder 6 Training/Woche ?
    Von Elrione im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.04.2015, 15:36
  4. 3 mal/Woche 18 km/90 min. oder 4 mal/Woche 12 km/60 min.
    Von johannes im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.11.2014, 15:05
  5. Halbmarathon auch mit 2 x Pro Woche Training möglich?
    Von Jenny1983 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 21:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •