+ Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 241

Thema: Covid Impfung

  1. #51
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.509
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    611

    Standard

    Zitat Zitat von Brian Beitrag anzeigen
    Die 2. Impfung mit Biontech soll etwas stärkere Nebenwirkungen haben als die Erste, Aussage eines Arztes.
    Ich kann das mit der Zweitimpfung einer nahen (relativ jungen) Verwandten bestätigen: Erstimpfung->Reaktion: Zero, Zweitimpfung->Reaktion: 6 Tage Matsch, davon zwei Tage bettlägerig.

    Selbst wurde ich vor zwei Wochen mit AZ erstgeimpft. An zwei Tagen danach Matschbirne, weitere drei Tage leichte Kopfschmerzen. Pausierte zwei Tage, dann nur leichtes Lauftraining bis keinerlei Nebenwirkungssymptome (oder das was ich dafür hielt) mehr zu spüren waren.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    Neal (24.05.2021)

  3. #52
    Best Ager‼ 😈 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.437
    'Gefällt mir' gegeben
    717
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    Zitat Zitat von Brian Beitrag anzeigen
    Entschuldigt, falls diese Frage bereits gestellt wurde aber wer von euch ist bereits geimpft und kann mir sagen, ob er/sie am Folgetag bereits wieder trainieren konnte???
    Aufgrund meiner Erfahrungen (Biontech) würde ich Dir empfehlen, ca. 3 bis 5 Tage zu pausieren, dann mit einer leichten Einheit zu beginnen.

    Die 2. Impfung mit Biontech soll etwas stärkere Nebenwirkungen haben als die Erste, Aussage eines Arztes.

    Ich würde dem Körper auf jeden Fall nach der Impfung eine kurze Ruhepause gönnen.
    Noch ein Nachtrag: Nach meiner (ersten) Impfung pausierte ich 3 Tage, am 4. Tag startete ich zu einem normalen Dauerlauf über 10km. Er fühlte sich an wie ein Tempodauerlauf im HM-Renntempo. Die 10x 100m-Sprints einen Tag später gingen dagegen problemlos. Eine Woche nach der Impfung war ich wieder voll da.

    Den Hinweis eines anderen Diskutanten zum Thema Herzmuskelentzündung, der offenbar im Zusammenhang mit der Covid-Impfung diskutiert wird, würde ich auch ernst nehmen. Gibt es zu dem Thema einen Link?

    Meine Erfahrungen haben mich gelehrt, dass 3 bis 5 Tage komplette Trainingspause nach einer Covid-Impfung der Form nicht schaden.
    persönliche Bestzeiten 2021:

    3000m: 10:14,58min (2019: 10:25,01min)
    5000m: (2018: 17:47,65min)

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....t=hinzuf%FCgen

  4. #53
    Best Ager‼ 😈 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.437
    'Gefällt mir' gegeben
    717
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard Biontech: offenbar kein Anhaltspunkt für eine Häufung von Herzmuskelentzündungen

    persönliche Bestzeiten 2021:

    3000m: 10:14,58min (2019: 10:25,01min)
    5000m: (2018: 17:47,65min)

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....t=hinzuf%FCgen

  5. #54
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.389
    'Gefällt mir' gegeben
    556
    'Gefällt mir' erhalten
    929

    Standard

    So, hab jetzt auch meine erste Dosis "Moderna" bekommen - nach 3h bis jetzt keinerlei Auswirkung.
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  6. #55
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.495
    'Gefällt mir' gegeben
    3.175
    'Gefällt mir' erhalten
    5.383

    Standard

    Zitat Zitat von U_d_o Beitrag anzeigen
    Ich kann das mit der Zweitimpfung einer nahen (relativ jungen) Verwandten bestätigen: Erstimpfung->Reaktion: Zero, Zweitimpfung->Reaktion: 6 Tage Matsch, davon zwei Tage bettlägerig.
    In meinem Umfeld genau umgekehrt. (Biontech)

    Erstimpfung: Arm doll Aua (Jacke oder Pullover anziehen war eine Herausforderung), ein paar Stunden nach der Impfung komplett schlapp, starke Kopfschmerzen. Kopfschmerzen am nächsten Tag weg, Arm brauchte ein paar Tage.

    Zweitimpfung: Arm etwa halb so schlimm, wie bei der Erstimpfung, sonst nix.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    RunSim (21.05.2021)

  8. #56
    Avatar von Biene77
    Im Forum dabei seit
    04.06.2012
    Beiträge
    2.139
    'Gefällt mir' gegeben
    1.080
    'Gefällt mir' erhalten
    1.000

    Standard

    Kann auch nur sagen, dass nach der 2. Dosis (Biontech) keine Nebenwirkungen außer etwas Kopfweh aufgetreten sind. Impfung war Mittwoch Abend.

    Was mich aber interessieren würde:

    Habt ihr ein Impfzertifikat bekommen?

    Mein Mann war in Heidelberg impfen. Er hat nach der 1. und 2. Impfung ein Zertifikat bekommen. Die Dame sagte, er soll dieses gut aufheben und wenn irgendwann mal die App ist soll er sich den Barcode einscannen und er bräuchte dann kein Impfausweis mehr.

    Ich war in Mannheim und auf die Frage ob ich auch ein Zertifikat bekomme hieß es nur: was ist denn das sowas haben wir nicht
    Viele Grüße Biene

    Es ist völlig egal, wie langsam du vorankommst. Du überholst immer noch jeden der gar nichts tut.

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Biene77:

    RunSim (21.05.2021)

  10. #57

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.454
    'Gefällt mir' gegeben
    4.446
    'Gefällt mir' erhalten
    2.028

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    In meinem Umfeld genau umgekehrt. (Biontech)

    Erstimpfung: Arm doll Aua (Jacke oder Pullover anziehen war eine Herausforderung), ein paar Stunden nach der Impfung komplett schlapp, starke Kopfschmerzen. Kopfschmerzen am nächsten Tag weg, Arm brauchte ein paar Tage.

    Zweitimpfung: Arm etwa halb so schlimm, wie bei der Erstimpfung, sonst nix.
    Das stimmt mich positiv, bin kommende Woche mit der Biontech-Zweitimpfung dran

    Wenn man bei etwas Arm-Aua an der Einstichstelle von "Nebenwirkungen" spricht...ich weiß nicht.
    Klar, Jacke nicht anziehen zu können ist blöd und ich kann natürlich nicht beurteilen, wie schwerwiegend das war.
    Aber nach der Erstimpfung mit Biontech tat mir auch etwas der Arm weh und maximal ein bisschen schlapp.
    Das fällt für mich persönlich aber nicht unter ernsthafte Nebenwirkungen, wohlgemerkt nur für mich persönlich.
    Andere Leute können das für sich gerne anders beurteilen.

    Wenn ich hart trainiert habe, tun mir die Muskeln auch mla für ein paar Tage weh, das überlebe ich auch, das hindert mich ja nicht langfristig am Leben.
    Genauso eine gewisse Abgeschlagenheit. Gibt Tage oder auch mal ne Woche, da schlafe ich schlecht. ja, da bin ich dann halt schlapp. Hab ich bis jetzt auch gut überlebt.

    Fieber und so, ok, ab da würde ich von ernsthaften Nebenwirkungen sprechen. Alles andere ist für mich Pillepalle.

  11. #58
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.811
    'Gefällt mir' gegeben
    1.318
    'Gefällt mir' erhalten
    2.572

    Standard

    Frau Bones hatte beim Hausarzt vor einer Stunde ihre 1.Impfung mit Biontech. Es gab nur den Eintrag im gelben Impfausweis. Jetzt warten wir gespannt auf Impfreaktionen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  12. #59
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    783
    'Gefällt mir' gegeben
    1.739
    'Gefällt mir' erhalten
    1.468

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Jetzt warten wir gespannt auf Impfreaktionen.
    Ging mir auch so. Moderna. Kein "Zertifikat", nur der Aufkleber im gelben Heft. Keine Reaktion. Nur der linke Flügel ließ sich nicht heben, was es ganz schön knifflig machte, eine bürotaugliche Frisur hinzubekommen. Präventiv 2 Tage Jogging-Pause eingehalten. Am dritten Tag lief es dafür besonders gut.
    Habe auch artig meine Symptome in die App SafaVac eingepflegt: Paul-Ehrlich-Institut - Homepage - FAQ App SafeVac 2.0 (pei.de)

  13. #60
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    4.264
    'Gefällt mir' gegeben
    1.468
    'Gefällt mir' erhalten
    1.069

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Frau Bones hatte beim Hausarzt vor einer Stunde ihre 1.Impfung mit Biontech. Es gab nur den Eintrag im gelben Impfausweis. Jetzt warten wir gespannt auf Impfreaktionen.
    Meine Schwiegermutter schiebt seit 4 Wochen jedes ihrer zahlreichen Zipperlein auf die Nebenwirkungen der Astra Zeneca Impfung - viel Vergnügen

  14. #61
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    2.490
    'Gefällt mir' gegeben
    1.254
    'Gefällt mir' erhalten
    1.763

    Standard

    Ich wurde Mittwoch Abend erstmalig mit Moderna geimpft! Der linke Oberarm schmerzt bis jetzt noch ein wenig, ist aber auch kein Wunder so wie der Arzt die Spritze da rein gedonnert hat . Ansonsten war nix und ich war gestern abend auch schon wieder laufen

  15. #62
    Avatar von Wiedehopf
    Im Forum dabei seit
    20.06.2018
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    539
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    30

    Standard

    Ich wurde mit Biontech geimpft.

    1. Impfung: leichte Schmerzen im Oberarm.
    2. Impfung: leichte Schmerzen im Oberarm. Am Folgetag leichtes Fieber + extreme Kopfschmerzen. Am 2. Tag nach derm Impfung war es dann wieder ok.

    So oder so würde ich dem Körper am Tag nach dem Impfung maximal leichtes Training bzw. kein Training zumuten. Wichtig ist erstmal, dass die Impfung wirkt. KA ob Training da wirklich schadet. Der Impfarzt meinte, dass man durchaus moderat Trainieren darf, wenn man sich gut fühlt.
    Cumulus 20, GT-2000 8, Hoka Arahi 4

  16. #63

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.454
    'Gefällt mir' gegeben
    4.446
    'Gefällt mir' erhalten
    2.028

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Jetzt warten wir gespannt auf Impfreaktionen.
    Is so n bissel wie Kino. Kauf dir ne Tüte Chips oder Popcorn und warte, was passiert

  17. #64
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.452
    'Gefällt mir' gegeben
    1.021
    'Gefällt mir' erhalten
    1.465

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Wenn man bei etwas Arm-Aua an der Einstichstelle von "Nebenwirkungen" spricht...ich weiß nicht.
    Wenn wir schon Worte klauben wollen, dann sollten wir die richtigen Begriffe verwenden. "Nebenwirkungen" sind m.W. die wirklich unerwünschten und z.T. sehr ernsthaften Sachen, die (u.U. lange) nach der Impfung auftreten wie Herzmuskelentzündung, Hirnvenenthrombose etc. Nur über die lohnt es sich, länger als 3 sec nachzudenken.

    Was hier diskutiert wird (schmerzender Arm, grippale Symptome, bisschen Fieber, Schmerz um die Einstichstelle) zählt zu den "Impfreaktionen" und die müssen gar nicht mal etwas Negatives bedeuten. Zeigen sie doch, dass das Immunsystem in Schwung gekommen ist und eine Immunabwehr aufbaut. Bedenken hätte ich viel eher, wenn ich nach beiden Impfungen gar nichts spürte - würde ich mich dann doch fragen, ob mein Immunsystem den Schuss überhaupt gehört hat.

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Neal (24.05.2021)

  19. #65
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.171
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.443
    'Gefällt mir' erhalten
    3.003

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Wenn wir schon Worte klauben wollen, dann sollten wir die richtigen Begriffe verwenden. "Nebenwirkungen" sind m.W. die wirklich unerwünschten und z.T. sehr ernsthaften Sachen, die (u.U. lange) nach der Impfung auftreten wie Herzmuskelentzündung, Hirnvenenthrombose etc. Nur über die lohnt es sich, länger als 3 sec nachzudenken.

    Was hier diskutiert wird (schmerzender Arm, grippale Symptome, bisschen Fieber, Schmerz um die Einstichstelle) zählt zu den "Impfreaktionen" und die müssen gar nicht mal etwas Negatives bedeuten. Zeigen sie doch, dass das Immunsystem in Schwung gekommen ist und eine Immunabwehr aufbaut. Bedenken hätte ich viel eher, wenn ich nach beiden Impfungen gar nichts spürte - würde ich mich dann doch fragen, ob mein Immunsystem den Schuss überhaupt gehört hat.
    Das stimmt, aber manchmal wichtig, wenn man irgendwelche Aktivitäten plant. z.B. Wettkämpfe.

    Bei mir: Biontech, erste Impfung leichte Armschmerzen und nix mehr... bis ich laufen gegangen bin. Nach 7km Stecker aus. Tag Später versucht etwas schneller... nix möglich. 5 Tage später Leistungsfähigkeit wieder da. 7 Tage später Leistung 120%-ig

    Frau... Biontech... leichte Armschmerzen und nix. Laufen war sie auch nicht. Sie strickt jetzt...
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  20. #66
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.811
    'Gefällt mir' gegeben
    1.318
    'Gefällt mir' erhalten
    2.572

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Is so n bissel wie Kino. Kauf dir ne Tüte Chips oder Popcorn und warte, was passiert
    Nach 6 Stunden ist noch nix. Der Rest von Chips und Popcorn ist für Frau Bones. Morgen bin ich mit J&J dran - einmal hin, alles drin.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  21. #67
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.452
    'Gefällt mir' gegeben
    1.021
    'Gefällt mir' erhalten
    1.465

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    7 Tage später Leistung 120%-ig


    Muss mir gleich ein paar Booster-Spritzen organisieren. Ein Original-Fläschchen lässt sich auf 7 Spritzen strecken. 1,2 hoch 7 = 3,58. Also 258% Leistungssteigerung nach 7 Wochen. Und ab geht die Luzie!

  22. #68

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    1.269
    'Gefällt mir' gegeben
    756
    'Gefällt mir' erhalten
    582

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Bedenken hätte ich viel eher, wenn ich nach beiden Impfungen gar nichts spürte - würde ich mich dann doch fragen, ob mein Immunsystem den Schuss überhaupt gehört hat.
    Keine Sorge. Meine deutschsprachige Quelle ist leider hinter einer Paywall, aber hier ist ein frei zugängliches Pendant ... leider auf englisch. Kurzfassung: Dein Körper hat die Spritze(n) schon "kapiert". Etwas schwieriger ist es z.B. bei Menschen mit Autoimmunerkrankungen - aber auch nicht in dem Sinne, dass die Impfung wirkungslos wäre. Nur werden sie ihren "Booster" vermutlich früher brauchen.

  23. #69
    läuft und läuft und läuft ... Avatar von GeorgSchoenegger
    Im Forum dabei seit
    23.04.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.389
    'Gefällt mir' gegeben
    556
    'Gefällt mir' erhalten
    929

    Standard

    Ich habe mittlerweile immerhin leichte Schmerzen um die Einstichstelle, so als ob ich mit den Arm wo gegen eine Mauer gelaufen wäre. Scheint also kein Placebo gewesen zu sein
    "Only that day dawns to which we are awake." - H.D.Thoreau
    Meine Wettkämpfe in der km-Spiel Tabelle
    Meine Lauf-Fotoalben (mit vielen Tiroler Laufstrecken)

  24. #70

    Im Forum dabei seit
    20.05.2021
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Zusammen!
    Ganz schön viele Aussagen hier und natürlich alle unterschiedlich. Mein Arzt hat mir vor der ersten Impfung (Moderna) empfohlen eine dreitägige Pause einzulegen und schwierige Gegenstände nicht zu heben. Habe ich auch befolgt, denn drei Tage eine Pause einzulegen ist machbar. Ich hatte überhaupt keine Koplikationen. Erst bei der zweiten Impfung hatte ich sehr starke Gliederschmerzen und konnte mich nur seh schwer bewegen. Auch hier hat er mir Empfohlen nach der Impfung kein Sport zu tätigen und vorallem wenn ich nach der Impfung Schmerzen hätte. Naja eine deutliche wissenschaftliche Grundlage zu dem Thema "Sport & Corona-Impfung" gibt es leider nicht. Naja hoffe das alle Gesund sind und alle munter weiter Sport betreiben können!

  25. #71
    Avatar von tram-love
    Im Forum dabei seit
    05.01.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    94
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    38

    Standard

    Hatte meine Biotech-Impfung am letzten Dienstagnachmittag. Mein Arzt hatte eine Dosis übrig und ich wohne nur drei Häuser entfernt.

    An den ersten beiden Tagen danach leichte Schmerzen an der Einstichstelle und ziemlich knatschig. Keine Lust auf Sport, eher auf Liegestuhl. Der Arzt meinte auch, man solle sich drei Tage schonen.
    Die Schmerzen an der Einstichstelle werden im Beipackzettel als Nebenwirkung aufgeführt und ich denke Personen, die ihren Arm oft heben müssen, z.B. im Supermarkt oder beim Schwimmen, hätten da schon Probleme.

    Am Tag drei dann ein entspanntes Läufchen über 8 km. Danach hatte ich Kreislaufprobleme. Völlig unbekannt für mich. Musste auf das Putzen der Wohnung leider verzichten.

    Am Tag vier nach der Impfung dann der Isarmarathon. Schön langsam angegangen. Die letzen sechs Kilometer dann doch mit Volldampf. Keine gesundheitlichen Probleme.

    Nach ausgiebiger Recherche im Internet hat ein geschwächtes Immunsystem keinen Einfluss auf eine Covid-19 Impfung. Daher auch meine Entscheidung den Marathon durchzuziehen.

    Ein junger Kollege kam in einer Spontanaktion zu einer Johnson & Johnson Impfung. Er war danach drei Tage krank, auch recht hohes Fieber. Inzwischen ist er schon wieder am arbeiten und plant seinen Urlaub.

  26. #72
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.811
    'Gefällt mir' gegeben
    1.318
    'Gefällt mir' erhalten
    2.572

    Standard

    Vorgestern Impfung mit Johnson & Johnson. Gestern ziemlich platt und müde, flaues Gefühl im Magen. Heute alles i.O. Keine Schmerzen im Arm, kein Fieber.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  27. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    d'Oma joggt (24.05.2021), Friemel (24.05.2021), kobold (24.05.2021), Steffen42 (24.05.2021)

  28. #73

    Im Forum dabei seit
    24.05.2021
    Ort
    Amberg
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo,

    bin zwar neu hier, aber zu diesem Thema kann ich mich auch äußern. Meine erste Impfung erhielt ich am 31.12.2020 kurz vor dem Mittagessen bei uns in der Einrichtung (bin Pflegekraft) der Typ meinte nach der Impfung ich sollte mich noch 5 min setzen. Ich nur "ähm sorry 12 Uhr, die Leute wollen ihr Essen" und weg war ich. Denn ganzen Tag merkte ich nichts. Am 01.01.21 konnte ich den Impfarm nicht heben. Am Tag drauf war alles gut.

    Zweite Impfung war am 21.01.21. Am Tag der Impfung spürte ich gegen Abend eine Art Nackenverspannung. Da dachte ich mir noch nicht dabei. Nachts um 2 Uhr ging es dann los mit Schüttelforst, Hitzewallungen, Fieber, Gliederschmerzen usw. Gegen Abend war das alles fast weg. am 23.01.21 fühlte ich mich noch etwas matt aber mehr nicht.

    Mein Dad hatte am 19.05.21 seine zweite Impfung (Risikopatient). Er hatte NULL aber wirklich NULL Nebenwirkungen, außer das ihm der Arm weh tat.

    Wir beide haben jeweils Biontech Impfstoff erhalten.

    Liebe Grüße

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Schneckitempo:

    Rolli (24.05.2021)

  30. #74
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.452
    'Gefällt mir' gegeben
    1.021
    'Gefällt mir' erhalten
    1.465

    Standard

    Es ist, glaube ich, nicht ungewöhnlich, dass die Impfreaktionen bei Jüngeren tendenziell etwa deutlicher ausfallen als bei Älteren.

    In zweieinhalb Wochen, wenn ich meinen zweiten BionTech Schuss kriege, weiß ich's genau ...

  31. #75

    Im Forum dabei seit
    24.05.2021
    Ort
    Amberg
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Es ist, glaube ich, nicht ungewöhnlich, dass die Impfreaktionen bei Jüngeren tendenziell etwa deutlicher ausfallen als bei Älteren.

    In zweieinhalb Wochen, wenn ich meinen zweiten BionTech Schuss kriege, weiß ich's genau ...

    Auch da ist die Reaktion sehr unterschiedlich. Das habe ich bei meinen Kollegen auf der Arbeit festgestellt. Manche lagen 1 bis 3 Tage flach andere waren putzmunter und meinten sogar sie hätten das Gefühl sie hätten Aufputschmittel bekommen. Die Reaktionen sind definitiv Altersunabhängig.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Covid-19 und Sport Fragebogen
    Von bones im Forum Meinungsumfragen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2020, 12:22
  2. FSME-Impfung und Laufen
    Von Ray im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 22:07
  3. Tipp: Grippe-Impfung und Tote Hosen
    Von Phönix im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.11.2003, 21:24
  4. Zecken-Impfung? Ja oder nein?
    Von Ulrike01 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 04.05.2003, 21:24
  5. Laufen nach Impfung
    Von Lara im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2003, 19:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •