Hallo Hallöchen,

habe jetzt seit einigen Tagen/Wochen hin und wieder mal Schmerzen im äußeren Unterschenkel. Ich vermute mal, es kommt vom tibialis anterior, da bin ich mir aber nicht sicher.
So wie ich bin hab ich mich natürlich sofort verrückt gemacht und dachte an ein Schienbeinkantensyndrom, was aber eigentlich gar keinen Sinn machen würde, da der Schmerz 1) außen sitzt und ich 2) momentan sowieso eine Sportpause am laufen habe aufgrund einer Knieverletzung.
Könnte das auch daher kommen, dass ich intuitiv meine Zehen immer hochziehe? Macht das Sinn? Habe nämlich ebenfalls Senk-Spreizfüße, war deshalb vor einiger Zeit mal bei der Physio. Dort haben die mir eine Übung namens „kurzer Fuߓ gezeigt, bei der ich meine Zehen anziehen soll und so das Fußgewölbe aufrichten kann. Aus irgendeinem Grund habe ich mir angewöhnt, so im Alltag auch zu gehen, also praktisch bei jedem Schritt die Zehen anzuziehen und diesen kurzen Fuß zu machen, dass mein Fußgewölbe ja nicht absinkt. (Total irrsinnig, ich weiß)
Gestern bin ich dann mal mit der Faszienrolle und dem Ball rangegangen, und tatsächlich habe ich einen ziemlich schmerzhaften Punkt oberhalb des äußeren Unterschenkels in der Nähe des Knies gefunden. Habe die Stelle dann etwas bearbeitet und sogar heute noch Schmerzen dort, ähnlich wie beim Muskelkater.
Hat da jemand zufällig Erfahrungen mit sowas?

LG