Schließen
Abos & Hefte

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    06.04.2020
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Ich brauch mehr Kilos! Wiedereinstieg in den Laufsport?

    Hallo

    bin schon etwas länger hier angemeldet, war aber immer die stille Mitleserin.
    Bin etwas überfragt, was mein "Training" angeht und vielleicht hat jemand von den erfahrenen Läufern einen Rat oder eine Empfehlung.
    Kurz zu mir ich bin (w23) 168cm groß und wiege aktuell 54 Kilo. Durch unentdeckte Lebensmittelunverträglichkeiten, habe ich in den letzten 6 Monaten gute 10 Kilo abgenommen und vor ungefähr 3 Monaten mein Lauftraining beendet, da es nicht förderlich gewesen wäre mit 49 Kilo und klar im Untergewicht noch laufen zu gehen. In meinen guten Zeiten habe ich meist so 58-60 Kilo gewogen, was auch wieder mein Ziel ist!

    Da ich aktuell knapp im Normalgewicht bin und fleißig esse, würde ich gerne wieder mit dem Laufen anfangen. Einfach, weil es mir Spaß macht und ich es vermisse... Im Kopf hatte ich jetzt nur so 1-2x die Woche 20-30 Minuten zu laufen, ohne ein konkretes Ziel wie viel Kilometer in welcher Pace es sein sollen. Nebenbei noch 2-3x die Woche Krafttraining/Stabi. Allerdings weiß ich nicht, ob es sinnvoll ist jetzt schon mit dem Laufen anzufangen, oder ob ich nicht lieber noch 2-3 Kilo zunehmen soll und nur ein bisschen Krafttraining mache, damit es nicht nur Fett ist, was sich neu ansammelt...

    Also im Grunde schweben mir diese drei Möglichkeiten im Kopf herum:
    a) gar kein Training (bzw. nur das alltägliche, da ich kein Auto habe fahre ich überall mit dem Rad hin oder geh zu Fuß)
    b) Etwas Krafttraining/Stabi und noch 2-3 Kilo zunehmen und dann mit dem Laufen anfangen
    c) Krafttraining/Stabi und Laufen

    Ich bin etwas überfragt und würde mich über Ratschläge freuen!

    LG Ary

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    315
    'Gefällt mir' gegeben
    35
    'Gefällt mir' erhalten
    63

    Standard

    c

  3. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.834
    'Gefällt mir' gegeben
    1.227
    'Gefällt mir' erhalten
    3.223

    Standard

    Wenn du anfängst 20 bis 30 Minuten zu Laufen, wirst du eh nur so wenig Kalorien verbrauchen, dass du das in der Berechnung vergessen kannst. Das ist nicht mal ein Brötchen mit Butter und Marmelade. Also fang an mit Laufen, mach Kraft- und Stabitraining und lass es dir weiterhin gut schmecken.

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  4. #4
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.452
    'Gefällt mir' gegeben
    1.021
    'Gefällt mir' erhalten
    1.465

    Standard

    Irgendwie verstehe ich das Problem nicht. Entweder ist dein Essproblem nun behoben, dann iss und trainiere (Kraft + Laufen), was das Zeug hält. Musst halt täglich mindestens eine Kalorie mehr zu dir nehmen als du verbrauchst. Oder das Problem besteht weiterhin (wofür dein Eröffnungspost aber keine Anhaltspunkt liefert) und verhindert, dass du ausreichend isst, dann ist das hier das falsche Forum.



    P.S.: 1 bis 2x die Woche 20 bis 30 min. ist Unfug. Lauf 3x die Woche für mindestens 30 min. Sonst ist das ein ständiges, mühsames Wiederanfangen.

  5. #5
    Avatar von feu92
    Im Forum dabei seit
    26.02.2021
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    463
    'Gefällt mir' gegeben
    88
    'Gefällt mir' erhalten
    233

    Standard

    Kann dir gerne ein paar kg von mir abgeben

    Spaß beiseite... du bist glaube ich die Erste hier, die zunehmen will.. alle anderen melden sich hier an, weil sie abnehmen wollen...

    Offensichtlich machst du von der Ernährung her schon viel "richtig" --> immerhin hast du von 49 auf 54kg zugenommen.

    Dir hier Tipps zu geben halte ich für riskant - vielleicht gibt es hier einen Ernährungsberater im Forum, der dir nach näheren Infos (z.B. zu den Unverträglichkeiten) helfen kann. Ich traue mich das nicht! Dir zu empfehlen, jeden Tag eine ganze Torte und eine Packung Chips zu futtern ,
    dafür würde ich mich selbst steinigen



    Viel Erfolg - und vor allem: Gesundheit!

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    06.04.2020
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für eure Antworten!

    Mir ging es darum zu schauen, ob mein Plan nicht irgendwie hinderlich ist oder kompletter Schrott.

    @RunningPotatoe
    Das Problem besteht nicht mehr, essen tu ich mehr als genug und ich weiß auch was ich essen darf und was nicht. An sich bin ich vom Typ her jemand, der essen kann wieviel er will, ohne dass es sich bei mir im Gewicht bemerkbar macht. Das macht die ganze Angelegenheit für mich was schwieriger, wenn ich sagen wir mal 400kcal verbrenne, bringt es nicht viel einfach 450kcal zu essen und gut ist.
    Aber ich werde es die nächsten 4 Wochen einfach mal ausprobieren mit dem 2x30min Laufen + Krafttraining und immer wieder schauen in welche Richtung es geht. Vielleicht klappt es auch so wie ich es mir vorstelle.

  7. #7
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.983
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Zitat Zitat von Ary Beitrag anzeigen
    Also im Grunde schweben mir diese drei Möglichkeiten im Kopf herum:
    a) gar kein Training (bzw. nur das alltägliche, da ich kein Auto habe fahre ich überall mit dem Rad hin oder geh zu Fuß)
    b) Etwas Krafttraining/Stabi und noch 2-3 Kilo zunehmen und dann mit dem Laufen anfangen
    c) Krafttraining/Stabi und Laufen
    Beim Übergang von der Highschool zum College müssen viele Sportler in den USA Gewicht zulegen, um in den höheren Klassen (College Football, College Basketball, etc.) mithalten zu können. Die meisten absolvieren im Übergang 6 Wochen lang "squats and milk."
    Im Prinzip zusätzlich zum normalen Training Kniebeugen mit schweren bis schwersten Gewicht plus 1 Gallon (ungefähr 3,8 Liter) pro Tag Milch trinken.
    Du kannst ja bei Google mal "squats and milk" eingeben.

    Als Antwort auf deine Frage daher Möglichkeit c)

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wiedereinstieg in den Laufsport - Einige Fragen...
    Von RumKugel32 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 15:11
  2. Männer und Schwangerschaft - den Kilos davonlaufen?
    Von apple-pie im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 20:58
  3. Der Kampf mit den Kilos...
    Von MarionR im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 22:32
  4. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 28.07.2004, 09:05
  5. Ich brauch noch mehr Druck
    Von JuergenF im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.09.2003, 22:13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •