+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    15.05.2021
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Wiedereinstieg nach 2 Jahren Pause

    Hallo. Zwischen 2014 und 2019 bin ich sehr viel gelaufen. Wirklich richtig viel 2015-2017. Dann kam nach und nach mehr körperliche Belastung durch neue Arbeit, und es wurde immer weniger, bis es zuletzt gar nichts mehr mit laufen war.

    Bin Altenpfleger, und da kann man sich vorstellen was bedeutet, dann noch mit Verbindung Schichtdienst.

    Ich brauche nur ein paar sehr konkrete Infos. Ich glaube, das würde mir helfen. Bei mir ist es Erfahrungsgemäß so, das wenn ich einmal den Einstieg geschafft habe, dann bleibe ich dabei.

    Ich frage mich in wie weit mir das Laufen hilft, die Schmerzen die durch Arbeit entstehen zu kompensieren. Macht man sich vielleicht auch was vor und zu viele Hoffnungen, oder ist es andersherum dass regelmäßige Läufer nie Schmerzen haben? Oder MUSS ein hart körperlich arbeitender Mensch Abstriche machen, oder sollte gerade der, mehr laufen?

    Auf FItnesscenter verzichte ich, bis corona war ich dabei, aber dann habe ich gekündigt. Ihc persönlich halte davon auch nicht so viel. Je mehr man sich einliest wie Muskeln funktionieren, je mehr hört man Widersprüche Der eine sagt, mach das auf jeden Fall, der andere sagt, machs niemals.

    Darum auch die Frage ob es reicht zu laufen. Einem Menschen der im Büro säße würde man da wahrscheinlich auch eien andere Antwort geben.

    Zum Schluss: Also ich will sicherstellen das wenn ich jetzt wieder anfange meine Erwartungen mal korrekt kalibriere. Was darf ich an Effekten in Sachen Schmerz-Hemmnis erwarten? Wie ist die heilende, die präventive Wirkung? Welche Erwartungen wären überzogen?

    Es geht hier nicht um dramatische Schmerzen, nur kleinere Verspannungen etc. die aber vielleicht irgendwann was schlimmeres verursachen. Das will ich vermeiden. bin 32

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.192
    'Gefällt mir' gegeben
    1.420
    'Gefällt mir' erhalten
    2.773

    Standard

    Nicht viel fragen - just do it.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.045
    'Gefällt mir' gegeben
    1.262
    'Gefällt mir' erhalten
    3.369

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Nicht viel fragen - just do it.
    Jub, und eventuell zu Hause ein wenig Stabitraining machen und/oder Yoga. Das kann durchaus den Knochenjob kompensieren.

    Toi toi toi

    Gruss Tommi

  4. #4
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    3.060
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    362

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfmann Beitrag anzeigen

    Ich frage mich in wie weit mir das Laufen hilft, die Schmerzen die durch Arbeit entstehen zu kompensieren. Macht man sich vielleicht auch was vor und zu viele Hoffnungen, oder ist es andersherum dass regelmäßige Läufer nie Schmerzen haben? Oder MUSS ein hart körperlich arbeitender Mensch Abstriche machen, oder sollte gerade der, mehr laufen?
    Was hast du denn für Schmerzen von der Arbeit? Rücken vom schweren Heben? Füße vom vielen Laufen / Stehen? Kopfschmerzen wegen Stress / Schichtarbeit?

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    15.05.2021
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Eigentlich nur in und wieder Verspannungen am Nacken. Noch nicht so dramatisch. War auch grad laufen, und es fühlt sich gut an. Hoffe es bringt was. habe das Gefühl, wenn ich die nächsten jahre nie Sport machen würde, wäre ich irgendwann selbst ein Pflegefall. Da gibts aber natürlich auch eine gefühlte und eine tatsächliche Wahrheit

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    20.09.2017
    Beiträge
    153
    'Gefällt mir' gegeben
    74
    'Gefällt mir' erhalten
    47

    Standard

    Gegen Verspannungen im Nacken hat mir ein Umstellung der Schlafposition am meisten geholfen:
    https://www.youtube.com/watch?v=m5zQ-ZYDQh4

    Was aber kein Argument gegen Laufen sein soll.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von yoshi005:

    Wolfmann (15.05.2021)

  8. #7
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.647
    'Gefällt mir' gegeben
    1.074
    'Gefällt mir' erhalten
    1.511

    Standard

    Ich vermute mal stark, dass einiges von deiner Lauftechnik abhängt, insbesondere der Haltung von Oberkörper, Schultern und Kopf. Wenn du da wie ein in die Luft geschissenes Fragezeichen daherkommst, darfst du wohl eher Verschlimmerung als Besserung erwarten. Wenn du da aber alles richtig machst, könnt's auch besser werden. Von daher: Rumpfstabi (insbesondere Oberkörper) ist sicher ein guter Vorschlag.

    P.S.: Welche Ratschläge werden denn so unter Kollegen gehandelt? Oder wirft man da 'ne Ibu ein und spricht nicht drüber?

  9. #8
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.647
    'Gefällt mir' gegeben
    1.074
    'Gefällt mir' erhalten
    1.511

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfmann Beitrag anzeigen
    Wie ist die heilende, die präventive Wirkung? Welche Erwartungen wären überzogen?
    Ist zwar im Prinzip alles schon mal gesagt, aber um's nochmal auf den Punkt zu bringen: Durch bloßes Laufen allein baust du im Schulter/Halsbereich gar keine Muskulatur auf. Umgekehrt wird ein Schuh draus - deshalb macht man als Läufer ja separate Übungen, um den Rumpf zu stabilisieren.

    Mal bei einem guten Physio vorgesprochen?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nach 2 Jahren Pause wieder Joggen ( Rückenprobleme)
    Von Zorro_ im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2014, 10:58
  2. Schuhe nach 3 Jahren Pause noch ok?
    Von Martin T im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 16:10
  3. Laufen nach 10 Jahren Rauch und 5 Jahren Couch
    Von mts im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 08:02
  4. Neueinstieg nach ca.15 Jahren Pause
    Von Mastos im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 20:07
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 14:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •