+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 75
  1. #26
    Avatar von burny
    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    6.200
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    526

    Standard

    Zitat Zitat von Hannan97 Beitrag anzeigen
    01:10 h Frau, 1.60m ca 50 kg😄
    Du läufst viel und du bist schnell. 5 min/km als Trainingstempo ist für eine Frau schon ziemlich flott.

    Was mich etwas wundert, ist, dass du in 10 Jahren nur so daher und keinen Wettkampf gelaufen bist. Du hättest jedenfalls Potenzial.

    Zu deiner Ausgangsfrage:

    Um "nur" mal einen Marathon oder sogar nur die Distanz zu laufen, braucht es nicht mehr viel. Im Grunde genügt es, nach und nach die Länge des langen Laufes auszubauen, z. B. um je 2 oder 3 km pro Woche zu steigern bis 30 km oder leicht darüber. Dabei würde ich die Wochen-km nicht zu sehr hoch fahren, sondern etwa bei max. 80 oder 85 km belassen.

    Mit dieser Vorgehensweise wirst du in jedem Fall 42 km laufen können. Wenn du 42,2 km als Marathonwettkampf und "gut" laufen willst, bereitest du dich in ähnlicher Weise durch Ausbau des langen Laufes auf etwa 20 - 25 km vor und suchst dir 12 Wochen vor dem Marathon einen Plan heraus (oder machst dir einen: einmal lang pro Woche, einmal schnell, Wochenumfang ggfs. leicht ansteigend). Plan und auch Vorbereitung darauf, sprich Einstiegsdistanz für den langen Lauf richten sich nach deiner Ambition.

    Bei dem Potenzial, das du anscheinend hast, würde ich allerdings mal einige kürzere Wettkämpfe (5 km, 10 km, HM) laufen, sobald es wieder möglich ist. Wenn es dir Spaß macht, dich mit anderen zu messen und auch mal aufs Podest steigen zu können, dann würde ich mir über läuferische Ziele mal grundsätzlich Gedanken machen.

    Bernd
    Das Remake

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  2. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von burny:

    Catch-22 (02.06.2021), JoelH (02.06.2021)

  3. #27
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.555
    'Gefällt mir' gegeben
    3.954
    'Gefällt mir' erhalten
    3.312

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Wenn du 42,2 km als Marathonwettkampf und "gut" laufen willst, bereitest du dich in ähnlicher Weise durch Ausbau des langen Laufes auf etwa 20 - 25 km vor und suchst dir 12 Wochen vor dem Marathon einen Plan heraus (oder machst dir einen: einmal lang pro Woche, einmal schnell, Wochenumfang ggfs. leicht ansteigend). Plan und auch Vorbereitung darauf, sprich Einstiegsdistanz für den langen Lauf richten sich nach deiner Ambition.
    Alles in allem gehe ich d'accord, nur hier gebe ich zu bedenken, dass die verschiedenen Pläne der verschiedenen Schreiberlinge, ja zumeist eben "Finisher"-Pläne sind und deshalb von einer gewissen Ausgangsbasis ausgehen.

    Von daher würde ich nicht erst mit beginn des potenziellen Plans nach eben diesem suchen, sondern mir schon im Vorfeld Gedanken darüber machen welche "Philosophie" am Plänen ich mag und was ich dann dazu mitbringen sollte um ihn auch adäquat umsetzen zu können.

    Sprich, will ich nach Greif bolzen oder nach Steffny relativ locker hingeführt werden. Darüber sollte man sich m.E. schon vorher Gedanken machen.
    Über mich

  4. #28
    Avatar von feu92
    Im Forum dabei seit
    26.02.2021
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    469
    'Gefällt mir' gegeben
    91
    'Gefällt mir' erhalten
    237

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Du läufst viel und du bist schnell. 5 min/km als Trainingstempo ist für eine Frau schon ziemlich flott.
    Was mich etwas wundert, ist, dass du in 10 Jahren nur so daher und keinen Wettkampf gelaufen bist. Du hättest jedenfalls Potenzial.
    alles von Bernd +1, besonders der zitierte Teil...
    Wahnsinn, du bist so schnell unterwegs und hast nie bei irgendeinem Lauf mitgemacht?!

    Du schaffst den HM schon im Training um die 1:45h, für diese Leistung bin ich gerade noch voll im Training :O

  5. #29
    Best Ager‼ 😈 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.437
    'Gefällt mir' gegeben
    717
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen

    ergänzung nach post #24: Die junge frau läuft zur zeit 14 km in 1:10 h, das bedeutet ein tempo von 5 min/km. Da willst du ihr allen ernstes als marathonvorbereitung 3 bis 5 km weniger in fast 2 min/km langsamerem tempo vorschlagen????
    😁😁😁
    persönliche Bestzeiten 2021:

    3000m: 10:14,58min (2019: 10:25,01min)
    5000m: (2018: 17:47,65min)

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....t=hinzuf%FCgen

  6. #30
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.990
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Du liest nicht, was da steht: Der oder die TE ist bisher KEINEN HM gelaufen. Er/sie ist lediglich ca. 21 km gelaufen, ob wettkampfähnlich, also besonders schnell, oder im normalen Trainingtempo, dazu steht da nix. Daher ist deine Zielprognose gewürfelt.
    Dann lass uns noch einmal zusammen lesen:

    Zitat Zitat von Hannan97 Beitrag anzeigen
    Hallo, da ich bereits die Halbmarathon Distanz bewältigen kann (ca. 5,0 er Pace), möchte ich mich nun der Marathon Distanz widmen. Allerdings bin ich ir etwas unsicher, wie meine persönliche Vorbereitung auf diese Distanz aussehen sollte und möchte auch ungern einfach irgendeinem Plan folgen. Hat jemand Tipps?

    Danke
    Also, ich lese daraus:
    1. Es wurden 21,1 km in einem Schnitt von 5 min / km gelaufen. Das Ganze war so bemerkenswert, dass die Fragestellerin sich dieses Ereignis gemerkt hat. Also mindestens ein Testlauf, wenn nicht gar ein Wettkampf. Liest sich auf jeden Fall nicht so wie eine lustige Quaselrunde an einem verkaterten Sonntag morgen mit den Lauftreff Kumpels.
    2. Aus der HM Leistung von 1:45 h lässt sich auf eine mögliche Marathonzeit von 3:45 bis 4:00 h schließen.
    3. Die Bemerkung "ungern einfach irgendeinem Plan" interpretiere ich so, dass die Fragestellerin gerne allgemeine Tipps zum Marathon-Training haben möchte. Also keinen Plan aller "1 Woche Montag mach das, Dienstags mach jenes, etc.", sondern fundierte Grundlagen zum Marathontraining lesen möchte, um sich selber auf den Marathon vorzubereiten zu können.
    4. "Hat jemand Tipps?" Ja, die hatte und habe ich.

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  7. #31
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.990
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Einen solchen Schmarrn habe ich noch nirgendwo gelesen.
    Das ist mein Standardtraining am Sonntag morgen. Ich nenne das Plateau-Phase: Man hält ein bestimmtes Ausdauer Niveau, ist aber jederzeit ausgeruht genug, um sich für die "richtige" Vorbereitung voll ins Geschirr zu legen.

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  8. #32
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.990
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Ergänzung nach Post #24: Die junge Frau läuft zur Zeit 14 km in 1:10 h, das bedeutet ein Tempo von 5 min/km. Da willst du ihr allen Ernstes als Marathonvorbereitung 3 bis 5 km weniger in fast 2 min/km langsamerem Tempo vorschlagen????
    Jo, das alte Leid, aber mit einstündiger Klopperei im Training ist noch keiner weitergekommen.
    Wie gesagt, Zielzeit so knapp unter 4 Stunden. Und da sollte nach meinen Tabellen im steady state in knapp unter 7 min / km gelaufen werden. Das passt dann schon.

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  9. #33
    Avatar von burny
    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    6.200
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    526

    Standard

    Nein, das passt überhaupt nicht. Das passt hinten und vorn nicht!

    Man kann über Pläne streiten, man kann über Grundsätzliches und über Details in einzelnen Plänen diskutieren. Aber das, was du schreibst, ist wirklich grober Unfug, auch wenn du das noch so oft wiederholst!

    Deine Lieblingsbücher? Lass mich raten: Pippi Langstrumpf "Ich mach mir die Welt,..."

    Bernd
    Das Remake

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  10. #34

    Im Forum dabei seit
    30.05.2021
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Vielen Dank für die Tipps!
    Mir geht es darum, nicht irgendeinem engmaschigen Plan zu folgen, da mein Hauptziel erstmal ist die Distanz überhaupt zu schaffen. Tatsächlich muss ich auch nicht unbedingt bei einem Marathon Event mitlaufen, sondern die Distanz „so für mich“ würde mir reichen. Ich bin tatsächlich nie bei einem Event mitgelaufen da ich kein Wettkampftyp bin. Mir macht der Sport spaß, aber mir liegt nichts daran andere zu übertrumpfen

  11. #35
    Best Ager‼ 😈 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.437
    'Gefällt mir' gegeben
    717
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Jo, das alte Leid, aber mit einstündiger Klopperei im Training ist noch keiner weitergekommen.
    Wie gesagt, Zielzeit so knapp unter 4 Stunden. Und da sollte nach meinen Tabellen im steady state in knapp unter 7 min / km gelaufen werden. Das passt dann schon.
    Das ist Slapstick pur‼
    😁😁😁
    persönliche Bestzeiten 2021:

    3000m: 10:14,58min (2019: 10:25,01min)
    5000m: (2018: 17:47,65min)

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....t=hinzuf%FCgen

  12. #36
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.990
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Zitat Zitat von Brian Beitrag anzeigen
    Das ist Slapstick pur‼
    😁😁😁
    Schön, dass wir dir eine Freude bereiten konnten.

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    Brian (02.06.2021)

  14. #37
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.990
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Zitat Zitat von Hannan97 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Tipps!
    Mir geht es darum, nicht irgendeinem engmaschigen Plan zu folgen, da mein Hauptziel erstmal ist die Distanz überhaupt zu schaffen. Tatsächlich muss ich auch nicht unbedingt bei einem Marathon Event mitlaufen, sondern die Distanz „so für mich“ würde mir reichen. Ich bin tatsächlich nie bei einem Event mitgelaufen da ich kein Wettkampftyp bin. Mir macht der Sport spaß, aber mir liegt nichts daran andere zu übertrumpfen
    Das geht uns allen genauso. 😃
    Noch ein letzter Tipp: ich würde mich im Training eher an der Zeit, die du auf den Beinen bist, orientieren, als an der Distanz. Also eher versuchen zum Beispiel 2 Stunden zu laufen.

  15. #38
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.541
    'Gefällt mir' gegeben
    3.189
    'Gefällt mir' erhalten
    5.421

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Also eher versuchen zum Beispiel 2 Stunden zu laufen.
    Wenn das Training EXTREM gut läuft evtl. auch ein Plan für den Marathon selbst.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  16. #39
    Avatar von burny
    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    6.200
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    526

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Dich würde ich auf eine Zielzeit von 3:45 Stunden bis 4:00 Stunden schätzen. (HM im 5er Schnitt mal 2,11 plus 10 Minuten Zeitaufschlag für den ersten Marathon)
    Wie gesagt, Zielzeit so knapp unter 4 Stunden.
    Ich hab mir den Spaß gemacht und meine alten Aufzeichnungen herangezogen. Da ergibt sich nun:

    Das erste Mal 21 km bin ich in 1:53:20 h gelaufen (ist lange her). Deiner Berechnung nach ergab sich daraus für mich eine Marathonprognose von 4:09 h.
    Tatsächlich lief ich in meinem 1. Marathon (ca. 1 Jahr dem ersten Mal 21 km) 3:07 h. Passt nicht in deine Welt, oder?
    War aber auch nicht so abwegig, denn der 1. HM im Wettkampf war in 1:28:46 h, also deutlich schneller als der erste 21-km-Trainingslauf. Ausgehend davon ergäbe deine Formel übrigens 3:17 h für den ersten Marathon, schon dichter dran, aber immer noch daneben. Und ja, ich habe außer den langen Läufen natürlich auch Tempotraining in Form von Intervallen gemacht.

    @Hannan97:
    Mir macht der Sport spaß, aber mir liegt nichts daran andere zu übertrumpfen
    Das ist selbstredend in Ordnung und deine Entscheidung. Du bist es, die entscheidet, was sie will, und da hat keiner hineinzureden. Was ich im Folgenden kommentiere, schreibe ich, weil der Ausdruck "andere übertrumpfen" ziemlich negativ klingt, und in Richtung anderer Mitleser dieses Threads, um eine weitere Sichtweise einzubringen.

    Aspekt 1:
    Wettbewerb liegt im Wesen des Menschen. (Etwas pathetisch könnte man sagen: Ohne Wettbewerb kein Fortschritt.) Es macht Spaß, mit anderen zu wetteifern, zu gewinnen, aber auch die eigenen Grenzen zu erkennen und zu akzeptieren, wenn andere vorn liegen. Kaum etwas ist verbindender als hinterher zu fachsimpeln, wie ein Rennen gelaufen ist und dabei die eigene "Niederlage" zu akzeptieren. Das eben Gesagte gilt vorrangig für "richtige" Wettkämpfe um Sieg oder Niederlage.

    Aspekt 2:
    Daneben ist es so, dass viele Wettkämpfe auch Event-Charakter haben. Leute laufen zusammen, sind happy, dabei zu sein, freuen sich, Teil einer Gemeinschaft zu sein. Das hat teilweise nichts mit Wettkampf zu tun.

    Aspekt 3:
    Klar kann man etwas nur allein und nur für sich machen. Aber um auf den Marathon zurück zu kommen: die Atmosphäre, in einem großen Feld den Lohn einer großen Anstrengung zu genießen, mit anderen zusammen einzulaufen, die das gleiche durchlitten haben, das Jubeln der Zuschauer, die Entspannung im Ziel und Nachzielbereich, anderen die gleiche Mühe anzusehen, ist ein ganz anderes emotionales Erlebnis. Ich wollte in meiner Anfangszeit auch einmal erleben, wie sich 30 km anfühlen, und bin die Strecke mit Vorbereitung und Anfangsnervosität für mich allein gelaufen. War interessant und ich war auch ganz happy und stolz hinterher. Das ist aber nichts, absolut nichts mit dem Erleben des ersten Marathons in einem großen Feld. Dieser erste Marathon liegt für mich mittlerweile 26 Jahre zurück, aber ich habe die Bilder nach wie vor vor Augen und kann mich in diese wahnsinnig beeindruckende Atmosphäre immer noch hineinversetzen.

    Aber nochmal: jeder entscheidet selbst, was er/sie möchte und was für ihn/sie gut ist.

    Bernd
    Das Remake

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  17. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von burny:

    RunningPotatoe (02.06.2021), todmirror (02.06.2021)

  18. #40
    Best Ager‼ 😈 Avatar von Brian
    Im Forum dabei seit
    26.09.2017
    Beiträge
    3.437
    'Gefällt mir' gegeben
    717
    'Gefällt mir' erhalten
    749

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Schön, dass wir dir eine Freude bereiten konnten.
    Genau, denn das, was Du schreibst, ist aus der Zeit gefallen und

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    ist wirklich grober Unfug, auch wenn du das noch so oft wiederholst!

    Deine Lieblingsbücher? Lass mich raten: Pippi Langstrumpf "Ich mach mir die Welt,..."
    Es ist Slapstick, bzw Dr. Ernst van Aaken in Reinform. Der Dr. van Aaken, von dem böse Zungen behaupteten, er hätte seine Schützlinge heimlich Intervalle trainieren lassen.

    Für echte Freaks, hier ist noch einmal der Link (etwas angestaubt, gell?):

    http://www.dr-van-aaken.com/methode.htm

    persönliche Bestzeiten 2021:

    3000m: 10:14,58min (2019: 10:25,01min)
    5000m: (2018: 17:47,65min)

    http://www.fu-mathe-team.de/daniels....t=hinzuf%FCgen

  19. #41

    Im Forum dabei seit
    30.05.2021
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Übertrumpfen war vielleicht das falsche Wort. aber alles in allem laufe ich lieber für mich allein, habe natürlich höchsten Respekt vor allen, die regel,äßig Wettkämpfe laufen.
    ich würde gerne noch etwas an meinem Tempo feilen im Sinne eines Intervalltrainings. Wie sollte ich das am besten aufbauen?

  20. #42
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.555
    'Gefällt mir' gegeben
    3.954
    'Gefällt mir' erhalten
    3.312

    Standard

    Zitat Zitat von Hannan97 Beitrag anzeigen
    ich würde gerne noch etwas an meinem Tempo feilen im Sinne eines Intervalltrainings. Wie sollte ich das am besten aufbauen?
    Was denn nun? Schnell oder Marathon? Beides geht nicht. Bzw. wird dann eben Wischi-Waschi.
    Über mich

  21. #43

    Im Forum dabei seit
    30.05.2021
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Was denn nun? Schnell oder Marathon? Beides geht nicht. Bzw. wird dann eben Wischi-Waschi.

    achso, ich dachte das wäre bestandteil des Trainings. Hatte es so bei manchen Plänen gesehen

  22. #44
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.983
    'Gefällt mir' gegeben
    1.582
    'Gefällt mir' erhalten
    1.339

    Standard

    Was denn nun? Marathon? Am Tempo feilen? Oder beides? Ohne Kenntnis der Ziele und der Zieldistanz keine "besten" Trainingsempfehlungen.

  23. #45
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.555
    'Gefällt mir' gegeben
    3.954
    'Gefällt mir' erhalten
    3.312

    Standard

    Zitat Zitat von Hannan97 Beitrag anzeigen
    achso, ich dachte das wäre bestandteil des Trainings. Hatte es so bei manchen Plänen gesehen
    Natürlich sind Intervalle auch Bestandteil vom Marathon-Training. Diese zielen aber nicht primär auf (hohe) Geschwindigkeit ab, sondern dümpeln zumeist irgendwo im MRT-Bereich herum um das Tempogefühl zu schulen.

    Wenn du mehr im Bereich Speed arbeiten willst dann bieten sich kurze Intervalle an, 200m, 400m sowas in der Art.

    Beim Marathon sind die Intervalle meist im Bereich 1000m aufwärts. Da werden Treppenintervalle bis 7-8 Kilometer gelaufen. Aber eben alles relativ langsam.
    Über mich

  24. #46

    Im Forum dabei seit
    30.05.2021
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von kobold Beitrag anzeigen
    Was denn nun? Marathon? Am Tempo feilen? Oder beides? Ohne Kenntnis der Ziele und der Zieldistanz keine "besten" Trainingsempfehlungen.
    beides

  25. #47
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.983
    'Gefällt mir' gegeben
    1.582
    'Gefällt mir' erhalten
    1.339

    Standard

    Zitat Zitat von Hannan97 Beitrag anzeigen
    achso, ich dachte das wäre bestandteil des Trainings. Hatte es so bei manchen Plänen gesehen
    Intervalltraining sieht je nach Zieldistanz sehr unterschiedlich aus. Grob: Je länger die Zieldistanz, desto länger und langsamer die schnellen Abschnitte.
    Kurze und schnelle IV von 200-400 m wirst du in M-Plänen selten finden bzw. nur mit geringem Stellenwert.

  26. #48
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    18.983
    'Gefällt mir' gegeben
    1.582
    'Gefällt mir' erhalten
    1.339

    Standard

    Zitat Zitat von Hannan97 Beitrag anzeigen
    beides
    Himmel, lass dir doch nicht jedes Wort aus der Nase ziehen! Was ist dir wichtiger, was ist deine Zieldistanz?

  27. #49

    Im Forum dabei seit
    30.05.2021
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Oh sorry, ich hab das gerade anders verstanden. etwa 10 km

  28. #50

    Im Forum dabei seit
    30.05.2021
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Natürlich sind Intervalle auch Bestandteil vom Marathon-Training. Diese zielen aber nicht primär auf (hohe) Geschwindigkeit ab, sondern dümpeln zumeist irgendwo im MRT-Bereich herum um das Tempogefühl zu schulen.

    Wenn du mehr im Bereich Speed arbeiten willst dann bieten sich kurze Intervalle an, 200m, 400m sowas in der Art.

    Beim Marathon sind die Intervalle meist im Bereich 1000m aufwärts. Da werden Treppenintervalle bis 7-8 Kilometer gelaufen. Aber eben alles relativ langsam.
    Wie lange sind die Einheiten in der Marathonvorbereitung insgesamt etwa?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie am besten von HM zum Marathon
    Von Lunedi im Forum Trainingspläne
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 04.06.2017, 22:48
  2. Wie komme ich am besten über den Winter?
    Von Yoshimo im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.10.2014, 20:34
  3. 3x die Woche laufen, wie am besten?
    Von Laufmuddi im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.06.2014, 22:08
  4. Wie finde ich am besten heraus wie weit ich laufe
    Von herzi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.02.2007, 09:10
  5. Erster Marathon-Wie am besten die Zeit einteilen?
    Von antjebantje im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.08.2005, 13:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •