+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard Laufsport mit 70+ ?

    Guten Tag !

    Meine Meisterschaftszeiten und Training mit 70-120 KM in der Woche sind seit 30 Jahren vorbei, das Alter kann man nicht verleugnen und ich kann den Zeiten nicht hinterher rennen. Das Laufen habe ich nicht aufgegeben. Heute bin ich über 70 Jahre alt und laufe noch 35-45 KM/Woche mit mir alleine durch die Natur.

    Wegen einer gutartige Prostata OP. konnte ich 4 Monate nicht laufen und fing mit Tippelschritten schonend wieder das Laufen an, es wurde wohl nur eine Wade zu einseitig belastet druch den geänderten Stil.

    Nun war ich seit längerer Zeit noch mal beim Orthopäden, weil ich starke Schmerzen während des Laufens in einer Wade bekam, und nach 4 Wochen nicht weggehen wollten.
    Der Orthopäde (Angler) heute meinte, in meinem Alter wäre mein joggen 40 KM/Woche noch zu viel.

    Vor 10 Jahren meine mal ein Orthopäde, sie haben Arthrose an der Hüfte, fahren sie lieber Fahrrad. Da die Beschwerden nachließen und nicht mehr kamen, weiss ich nicht was darüber denken soll.

    Stecken von 8 KM, ab und zu am Ende vom Lauf noch mal leichten Spurt und etwas Gymnastik, kann doch nicht zu viel sein ?

    Ich bin froh trotz der vielen Kilometern nach 50 Jahren bis heute keine Probleme durch den Sport bekommen zu haben. Achillesprobleme sind weg und nur zu noch gelegentlich Addaptorenzerrung. Der Laufsport hat mir viel gegeben in meinenn Leben in jeder Hinsicht mit Körper und Geist.

    Meine Frage, hauptsächlich an Altersläufer, welche Erfahrungen und Aussagen kennt ihr ?

    Wieviel ist gesundheitlich angemessen was das Laufen anbetrifft, es geht ja nicht mehr um Zeiten und Pokale ?

    Da ich sei 20 Jahre im Ausland lebe und keinen Kontakt zu Läufern habe, würde ich mich über ein paar Antworten freuen.

    Lieben Gruß
    Rudi

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von rudisilves:

    DrProf (24.06.2021)

  3. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.885
    'Gefällt mir' gegeben
    1.328
    'Gefällt mir' erhalten
    2.604
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  4. #3
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.480
    'Gefällt mir' gegeben
    1.028
    'Gefällt mir' erhalten
    1.474

    Standard

    Hallo Rudi,

    bin selber fast 72 und kenne das natürlich auch, dass die Leistungen, zu denen ich vor 20 Jahren noch fähig war, inzwischen ganz weg sind. Da hilft nur eines: die eigenen Zielsetzungen neu justieren. Und eine Zielsetzung wie "Einfach nur für Spaß und Fitness joggen, ohne sich unter Druck zu setzen" kann im Alter eine sehr legitime sein.

    Habe mir deine alten Beiträge hier im Forum mal kurz durchgeschaut, deren Anzahl ist ja erfreulich überschaubar. Wenn ich bei Läufern das Stichwort "Ischias" lese, möchte ich immer spontan meinen Allerwertesten darauf verwetten, dass es sich in Wahrheit um das Piriformis-Syndrom handelt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass man jedenfalls eine Hüftgelenksarthrose nicht im Pobereich verorten würde, sondern unterhalb der Leistengegend, nicht weit weg vom Sitzbein.

    Bei Ärzten kann man natürlich alles erleben. Bei mir ist es eher die Pumpe - zwei Herzklappen schließen nicht ganz dicht, jeweils die leichtest mögliche Insuffizienzstufe. Der erste Kardiologe sagt "Oh, oooh, ganz schlimm, bloß nicht mehr anstrengen". Der zweite sagt ein paar Wochen später: "kein Problem, jährlich beobachten, von mir aber volles OK für Ihr Training" (welches ich ihm ziemlich unverblümt schilderte). "Auch anstrengend, mit HM-Wettkämpfen?" "HM ist o.k., nur Marathon würde ich Ihnen nicht mehr empfehlen." Die Hausärztin riet daraufhin zur Drittmeinung (!), die ich wegen Corona erst verspätet nach einem Jahr später einholte. Der bestätigt im Prinzip die Meinung des zweiten. Nichtsdestotrotz spüre ich selbst, dass die Pumpe schneller hochdreht als früher. Also habe ich mein Trainingstempo generell reduziert, dass es sich gut anfühlt, aber irgendwelche Pulsregeln sind mir schnuppe. Einmal die Woche muss es aber doch sein, dass ich's mal richtig krachen lasse. Wenn meine zickige Achillessehne es zulässt.

    Was ich sagen will ist: Lass dich nicht verrückt machen, höre auf deinen Körper und denke daran, dass die Hauptursache für Arthrose, Fettleber & Co wohl eher zu wenig als zu viel Bewegung ist. Und an der Ernährung kann man da ja auch noch etwas schrauben.

    Ach ja, noch eine Beobachtung: Die Muskeln verschwinden im Alter viel schneller als früher und kommen bei ordentlich Training viel zögerlicher zurück. Von daher: regelmäßiges Ganzkörpertraining brauchen wir alten Säcke viel dringender als die jungen Discopumper. Verletzungspausen werfen uns deshalb auch viel weiter zurück als früher, also gut achtgeben auf das klapprige Fahrgestell!

    Ich wünsche dir noch mindestens 30 Jahre Freude am Laufsport.

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    klnonni (03.06.2021)

  6. #4
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.080
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    795

    Standard

    Zitat Zitat von rudisilves Beitrag anzeigen
    Der Orthopäde (Angler) heute meinte, in meinem Alter wäre mein joggen 40 KM/Woche noch zu viel.
    .

    Vor jedem Lauf von innen gegen beide Knie schlagen. So lange hinterher keine "wesentlichen" Bestandteile derselben auf dem Boden liegen: Laufschuhe anziehen und ab uffe Piste.

    Wir sind die Typen, die ihre Urenkel noch selber machen - wenn wir denn wollten .

    Knippi (hat vor, 2023 noch einmal den Berlin-Marathon zu laufen. 2019 wäre ich mit 4:59:59 Stunden 3. geworden)

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    Bewapo (03.06.2021)

  8. #5

    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Danke dir für deine Antwort, Christoph !
    Ich brauche als etwas mehr Geduld bei meiner verhärteten rechten Wade. Wenn ich mit der Ferse aufsetze, kann ich mit leichtem Druckschmerz 5 Km laufen, mal sehen wie es Morgen aussieht.
    Mein Herz scheint in Ordnung, habe aber noch nie Marathon gelaufen. nur durch das Ausetzen vión 4 Monaten geht mir nun schneller die Puste weg, was auch normal ist. Vollen Marathon bin ich ie gelaufen, 1:12/13 bei Halbmarathon mit 35 Jahren reichte mir vom Trainigsaufwand. Ein Arzt stelle einmal vor 20 Jahren einen linken Herzschenkelbock fest, keine Ahnung woher.
    Ein Arzt aus Viersen (Sportler) schrieb ich einmal aus dem Ausland an, um seine persönliche Meinung, wegen meinem Block und den Prostatabescherden zu bekommen und bekam kostenlos eine Antwort , sogar als Privatpatient.
    Antwort: Vergessen sie ihren Herzschenklblock und ihren PSA Wert (2.6) setzen sie sich auf Fahrrad.

    Ich muss immer wieder sagen, keiner hat richtig Zeit, zuviele Meinungen und unverschämt hohe Rechnungen, im Ausland noch mehr.
    Die Ernährung ist meiner Meinung wichtig, wenig Alkohol, mehr Vollwert und Gemüse, in den letzten Jahren kaum Fleisch und Idealgewicht anstreben.
    Stess vermeiden, ab in die Natur am liebsten mit Laufschritt.

    Lieben Gruß
    Rudi

  9. #6

    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    [QUOTE=hardlooper;2700775] .

    Vor jedem Lauf von innen gegen beide Knie schlagen. So lange hinterher keine "wesentlichen" Bestandteile derselben auf dem Boden liegen: Laufschuhe anziehen und ab uffe Piste.

    noch nie gehört, ist wohl nicht ernst gemeint. was soll das bewirken ? Dehhnungübungen vernachlässige ich machmal , das muss sich bei mir ändern.

    Nebenbei: früher klatschten die Zuschauer wenn man mit den Ersten beim Zieleinlauf einlief, heute kommen mir machmal ausl. Spaziergänger entgegen mit erhobenen Daumen, bein joggen.

    Lieben Gruß
    Rudi
    Zuletzt überarbeitet von rudisilves (03.06.2021 um 11:51 Uhr)

  10. #7
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.247
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.467
    'Gefällt mir' erhalten
    3.025

    Standard

    https://www.youtube.com/watch?v=PVSXyj_fLN8&t=3s

    Für Leistungssport hast Du noch Zeit!
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  11. #8
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.480
    'Gefällt mir' gegeben
    1.028
    'Gefällt mir' erhalten
    1.474

    Standard

    Zitat Zitat von rudisilves Beitrag anzeigen
    Ich brauche als etwas mehr Geduld bei meiner verhärteten rechten Wade. Wenn ich mit der Ferse aufsetze, kann ich mit leichtem Druckschmerz 5 Km laufen, mal sehen wie es Morgen aussieht.
    Was steckt denn da dahinter? Hast du es mal mit Massagen versucht? Wenn dir eine physiotherapeutische Behandlung auf Dauer zu teuer ist, könnte auch eine einfache Massagepistole helfen. Es gibt hier auch einen aktuellen Faden zu diesem Thema, wo sich einige (mich eingeschlossen) recht positiv über so ein Teil geäußert haben. Wobei zu Beginn zwei oder drei Sitzungen bei einem sportaffinen Physiotherapeuten vermutlich auch nicht das Verkehrteste wären.

    Wegen der angeschlagenen Wade zwangsweise auf Fersenlandungen "umzuschulen" ist jedenfalls keine so gute Idee, zumal das dann wieder die Ursache für andere Probleme sein/werden kann.

  12. #9
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.990
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Zitat Zitat von rudisilves Beitrag anzeigen

    Meine Meisterschaftszeiten und Training mit 70-120 KM in der Woche sind seit 30 Jahren vorbei, das Alter kann man nicht verleugnen und ich kann den Zeiten nicht hinterher rennen. Das Laufen habe ich nicht aufgegeben. Heute bin ich über 70 Jahre alt und laufe noch 35-45 KM/Woche mit mir alleine durch die Natur.
    Hi Rudi, beantwortet zwar keine deiner Fragen, passt aber meine ich trotzdem:

    Runners by ROGER HART
    http://www.atrailrunnersblog.com/200...acclaimed.html
    Falls du, wie ich auch, mit englischen Texten Schwierigkeiten hast:
    https://www.deepl.com/translator

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  13. #10
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.247
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.467
    'Gefällt mir' erhalten
    3.025

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Hi Rudi, beantwortet zwar keine deiner Fragen, passt aber meine ich trotzdem:

    Runners by ROGER HART
    http://www.atrailrunnersblog.com/200...acclaimed.html
    Falls du, wie ich auch, mit englischen Texten Schwierigkeiten hast:
    https://www.deepl.com/translator
    Schöne Geschichte!
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  14. #11
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.990
    'Gefällt mir' gegeben
    65
    'Gefällt mir' erhalten
    348

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Schöne Geschichte!
    Ja, besonders das Ende gefält mir:

    "Und was haben wir gelernt, als wir 70.000 Meilen und Hunderte von Rennen liefen, als Erste die Ziellinie überquerten und ein- oder zweimal gar nicht, diese Läufe auf eisigen Straßen in Winterstürmen und diese kühlen Herbstmorgen, wenn die Luft reif war mit dem Duft von Weintrauben, unsere Füße leise auf dem Pflaster tickend?
    Wir lernten, dass wir am Leben waren, und es fühlte sich gut an. Gott, es fühlte sich so gut an."

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    rudisilves (24.06.2021)

  16. #12
    Avatar von Leissprecher
    Im Forum dabei seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.554
    'Gefällt mir' gegeben
    149
    'Gefällt mir' erhalten
    188

    Standard

    Hallo

    Alt und grauhaarig bin ich (58 J.) , jetzt fehlen mir nur noch die vielen Meilen, bzw. Kilometer.

    Sehr schöne Geschichte.

    Gruss Stefan

  17. #13
    Das Leben ist laufenswert Avatar von ultraistgut
    Im Forum dabei seit
    28.01.2005
    Beiträge
    1.062
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Cool Laufen +70

    Hallo Rudi, erstmals freut es mich total, dass es noch Läufer jenseits der 70 gibt, besonders dann, wenn man ein Leben lang gelaufen ist und schwer davon loskommen kann. Das kann ich gut nachvollziehen. Auch ich laufe mittlerweile fast kontinuierlich genau 42 Jahre, bin fast täglich auf Achse und schaffe in der Woche mühelos um die 80 Kilometer.

    Was die Wade angeht, so hatte ich kürzlich das gleiche Problem, die ersten Kilometer schmerzte meine recht Wade, so dass ich stehenbleiben musste. ABER nach ca. 3 Kilometer war der Schmerz verschwunden. Zu Hause habe ich meine Wade täglich mit meiner
    Black Roll " behandelt ", mit Arnika-Salbe eingerieben - und ich stelle fest, dass der Schmerz immer weniger und kürzer wird.

    Zusätzlich zu meinem Lauftraining mache ich dreimal die Woche Krafttraining, passende Übungen findest du überall bei You
    Tube kann ich dir nur wärmstens empfehlen !

    Was das Alter angeht, lass dich nicht beirren, laufe so, wie du kannst, schneller werden wir nicht mehr, aber die Ausdauer lassen wir uns nicht nehmen. Halte durch, es wird bestimmt wieder gut.


    Viel Glück

  18. #14

    Im Forum dabei seit
    21.09.2008
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Euch allen vielen Dank für die Antworten.

    Ich könnte hier Seitenweise schreiben über 40 Jahre Laufsport und über die vielen Trainingseinheiten und Meisterschaften.

    Was ich aber sagen möchte, ich bin der Meinung, einigermaßen gesunde Ernährung und Sport (Laufsport) ist gut für den Körper und, was nicht zu unterschätzen ist,
    auch für die Seele. Im Bewusstsein tauchen Gedanken auf, die man mehr in der Natur erlebt und man lebt, denkt einfach anders.

    Man muss kein fanatischer Veganer werden, kein fanatischer Läufer, gerade im Alter ist ein gesundes Mittelmaß richtig.
    Ärzte besuche ich ungern, weil zu viele Meinungen und Diagnosen, ich höre da lieber auf meinen Körper.

    Seit 20 Jahren lebe ich in Portugal, habe nun die Corona Impfung hierin Deutschland hinter mir, und nächste Woche geht es wieder auf die Laufstrecke am Meer.

    Wegen Wadenschmerzen war ich noch nie bei einem Orthopäden , aber noch 2 Monaten dachte ich mir, das muss etwas anders sein.
    Weil die Arzthelferin von Thrombose sprach hatte ich mit den Termin geben lassen.

    Nun, ich habe mir neue Laufschuhe bestellt, laufe nun mehr von der Ferse ab (durch die OP. war ich zu vorsichtig und bin mehr getippelt), mache Wadenmassagen,
    und laufe nicht bis ich Schmerzen bekomme, sondern höre vorher auf. Das hat geholfen, laufe nun wieder 6 Km schmerzfrei.

    Aber, nach 5 Monaten kein oder wenig Training, es dauert, ich hoffe bald etwas schneller zu werden, wenn die Kondition zunimmt.

    Das Forum habe ich zu den Favoriten aufgenommen, beizeiten schauen ich gerne mal rein, habe mit den Beiträgen gegenüber anderen noch Nachholbedarf.

    Lieben Gruß
    Rudi


















    j

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von rudisilves:

    spaceman_t (24.06.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Suche Geschenk was mit Laufsport zu tun hat
    Von JohnathonHoughtling im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 22:12
  2. Was ist los mit laufsport-liga.de?
    Von nachtzeche im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 09:43
  3. Laufsport mit 80-Std.-Wochen vereinbaren
    Von inkaburow im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 29.01.2009, 14:23
  4. Beginnen mit dem Laufsport!
    Von bender im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 00:57
  5. Alkohol & Zigaretten: Mit Laufsport vereinbar?
    Von Gast im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.01.2003, 13:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •