+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 90
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard Probleme mit neuen Laufschuhen

    Hallo zusammen,

    Die Corona Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns haben mich zum Laufsport getrieben und nun habe ich daran richtig Freude gefunden und der Ehrgeiz hat mich dabei auch gleich gepackt.

    Ich habe vor über einem Jahr angefangen regelmäßig zu Laufen, erst selten kürzere Strecken (5km) und mittlerweile schaffe ich 2-3x in der Woche 10km und das im Wechsel mit Intervall-Läufen.

    Angefangen habe ich mit einem einfachen, sogar sehr billigen Schuh, von Puma, den ich mal in einem Outlet mitgenommen habe. Ich glaube sogar, dass es mehr ein Sneaker als ein Laufschuh war. Auf jeden Fall war es ein sehr, sehr flacher Schuh mit wenig Dämpfung.

    Als dieser wirklich abgenutzt war, wollte ich endlich in einen guten Laufschuh investieren. Bin also in ein ausgewiesenes Fachgeschäft. Dort natürlich aufs Laufband und meine alten Schuhe gezeigt. Herausgekommen ist ein Brooks Adrenaline GTS 21, also stark gedämpft und mit Pronationsstütze, da ich beim Laufen auf den Bildern immer zur Innenseite eingeknickt bin.

    War damit richtig glücklich. Nun habe ich aber seit einiger Zeit vermehrt Schmerzen im rechten Knie and der Außenseite. Da ich diese vorher nicht hatte, frage ich mich natürlich, ob diese durch den Schuh ausgelöst oder begünstigt werden. Bin also noch mal in einen anderen Laden und habe dort mein Leid geklagt und mich beraten lassen. Dort kam man jedoch zum gleichen Ergebnis, also Dämpfung und Stütze seien sinnvoll. Die Schmerzen können man durch die Änderung des Laufstils besser in den Griff bekommen, so die Aussage des Beraters.

    Ihr versteht vielleicht, dass ich jetzt unsicher bin und mir ein paar Meinungen wünsche, von jemandem der mir keine Schuhe verkaufen will. Ich spiele auch mit dem Gedanken einer Bewegungsanalyse in einem Sanitätshaus. Bevor ich das Geld investiere, wollte ich es aber bei euch probieren.


    Danke und Gruß
    Matthias

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.933
    'Gefällt mir' gegeben
    1.337
    'Gefällt mir' erhalten
    2.616

    Standard

    Du bist Dein Leben- und ein Läuferjahrlang ohne Pronationsstütze und besondere Dämpfung in den Schuhen ausgekommen. Plötzlich wird das funktionierende und eingespielte System durch einen gewaltsamen Eingriff verändert. Kein Wunder, dass Du Schmerzen bekommst. Höchstwahrscheinlich wäre ein normalgedämpfter Neutralschuh die beste Wahl für Dich.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ein wenig hatte ich so eine Aussage schon befürchtet. Also wäre ein flacher Schuh mit weniger Dämpfung einen Versuch wert.

  4. #4
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.933
    'Gefällt mir' gegeben
    1.337
    'Gefällt mir' erhalten
    2.616
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  5. #5
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.602
    'Gefällt mir' gegeben
    3.962
    'Gefällt mir' erhalten
    3.322

    Standard

    Diese Frage kann dir nur dein Fuß beantworten. Da ist jeder anders. Und nur weil zwei Leute den gleichen Schuh nutzen bedeutet nicht, dass mit einem anderen Modell auch beide zurecht kommen. Es gibt im Laufsport wohl nix individuelleres als die Schuhe.

    Von daher, ab in einen Laden und so viele Schuhe anprobieren wie geht. Ohne Scheu und vor allem nicht schon nach zwei Paar abspeisen lassen, denn dann ist es der falsche Laden oder der falsche Verkäufer. Ich würde echt alles probieren was in der richtigen Größe da ist.
    Über mich

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Genau das hatte ich aber getan und war im Laden und die erste Zeit danach wirklich zufrieden. Die Beratung hatte ich auch als super empfunden. Erst jetzt nach einigen Wochen kommen eben diese Probleme und damit die Zweifel.

  7. #7
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.602
    'Gefällt mir' gegeben
    3.962
    'Gefällt mir' erhalten
    3.322

    Standard

    Was gabs denn alles?
    Über mich

  8. #8

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Die Frage verstehe ich nicht. Geht es dir um die Marken?

    Also das ganze lief so, Laufbandanalyse, Feststellung der Pronation, Auswahl von ca. 5 Paaren zum anprobieren mit unterschiedlicher Ausprägung bei der Stütze und Dämpfung. Festlegung meinerseits auf zwei Modelle. Mit beiden auf das Laufband. Weitere Beratung und 5 weitere Modelle. Nach Vorauswahl wieder mit zweien auf das Laufband. Aus den 4 Schuhen dann zwei ausgewählt und mit denen nochmal auf das Band. Dann habe ich mich für eines davon entschieden.

  9. #9
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.677
    'Gefällt mir' gegeben
    3.633
    'Gefällt mir' erhalten
    4.220

    Standard

    Bei mir erzeugen Schuhe mit Pronationsstütze auch Schmerzen außen am Knie (ITBS).

    Also wie oben: Wechsel von "quasi Sneaker" auf gestütztes Dämpfungsmonster klingt einfach nicht gut.

    Und sorry: Ich weiß schon warum ich Laufgeschäfte meide.

  10. #10
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.602
    'Gefällt mir' gegeben
    3.962
    'Gefällt mir' erhalten
    3.322

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias182 Beitrag anzeigen
    Die Frage verstehe ich nicht. Geht es dir um die Marken?

    Also das ganze lief so, Laufbandanalyse, Feststellung der Pronation, Auswahl von ca. 5 Paaren zum anprobieren mit unterschiedlicher Ausprägung bei der Stütze und Dämpfung. Festlegung meinerseits auf zwei Modelle. Mit beiden auf das Laufband. Weitere Beratung und 5 weitere Modelle. Nach Vorauswahl wieder mit zweien auf das Laufband. Aus den 4 Schuhen dann zwei ausgewählt und mit denen nochmal auf das Band. Dann habe ich mich für eines davon entschieden.
    Nein, um die konkreten Modelle.

    Davon ab. Laufband läuft sich etwas anders als Natur. Nur auf dem Laufband zu testen ist ein bisschen wenig. Es verwundert etwas, wie bones und Dirk schon schreiben, dass du mit solchen Schuhen da raus bist. Aber wenn sie sich gut angefühlt haben, dann ist das mal so.

    Das Problem mit Stützen ist, dass der Schmerz nicht unbedingt direkt eintritt. Hatte ich auch schon.

    vgl. https://forum.runnersworld.de/forum/...ce-Gewöhnphase

    seit dem lasse ich die Finger von Stützen, auch wenn sie nur ganz leicht sein sollten. Da hast du einfach Pech gehabt. Am besten gehst du noch mal in das Geschäft und redest mit denen. Vielleicht ist ja ein Umtausch noch möglich.
    Über mich

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Die konkreten Modelle habe ich tatsächlich nicht nachgefragt. Mir war ja nur wichtig, dass der Schuh gut sitzt und ich damit perfekt laufen kann.

    Es waren Asics, Brooks, Hoka und Mizuno dabei. Den Rest weiß ich nicht mehr.

  12. #12
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.933
    'Gefällt mir' gegeben
    1.337
    'Gefällt mir' erhalten
    2.616

    Standard

    Ist ja schonmal gut, dass Du verschiedene Hersteller probieren konntest. Ohne große Erfahrung fühlen sich die gedämpften Schuhe natürlich zunächst toll an - laufen wie auf Wolken. Leider ist das meist eher kontraproduktiv. Und die Auswirkungen der Pronationsstütze merkt man erst nach diversen Laufkilometern. Bei kleineren Laufshops darf man die Schuhe evtl. auf der Strasse/Gehweg vor dem Laden probieren. Das ist besser, als auf dem ungewohnten Laufband rumzustokeln. Beim nächsten Besuch im Laden Deines Vertrauens probier ein gestütztes, gedämpftes Paar und einen eher flachen Neutralschuh gegeneinander aus, damit Du den Unterschied merkst.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Um ehrlich zu sein, ich hätte mich dann vermutlich trotzdem für die gedämpften Schuhe entschieden, weil sie sich eben sehr gut anfühlten.

    Jetzt bin ich ein wenig schlauer.

  14. #14
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.677
    'Gefällt mir' gegeben
    3.633
    'Gefällt mir' erhalten
    4.220

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Davon ab. Laufband läuft sich etwas anders als Natur. Nur auf dem Laufband zu testen ist ein bisschen wenig. Es verwundert etwas, wie bones und Dirk schon schreiben, dass du mit solchen Schuhen da raus bist. Aber wenn sie sich gut angefühlt haben, dann ist das mal so.
    Ist mir vor Jahren bei meinem Restart auch so passiert. Noch uralte Schuhe im Schrank und damit losgelegt. Nach ein paar Wochen ins Laufgeschäft und mit einem Paar NB 1080 rausmaschiert (auch nur auf dem Band getestet), weil sich das im Vergleich echt irre angefühlt hat. Nach ein paar Wochen auch Knieprobleme.
    Das war mein erstes und letztes Mal Laufschuhberatung.
    ...und trotz mittlerweile zunehmender Preise immernoch eines meiner teuersten Paar Laufschuhe (Top 5).

    PS: Daher mein Tip: Geh nicht wieder in einen Laufladen. Schau hier etwas rum oder auf einschlägigen Internetseiten und bestell dir 1-2 Paar online. Dass du in Sneakern laufen kannst und nicht in gestützten Dämfpungsschuhen ist dafür im Prinzip schon ausreichend Infos. Was dir ein kurzer Testlauf bringt hast du ja gesehen.
    Mit etwas Glück und rumschauen kommst du online bei zwei Paar preislich so weg, wie bei einem Paar im Laden.

  15. #15
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.933
    'Gefällt mir' gegeben
    1.337
    'Gefällt mir' erhalten
    2.616

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias182 Beitrag anzeigen
    Um ehrlich zu sein, ich hätte mich dann vermutlich trotzdem für die gedämpften Schuhe entschieden, weil sie sich eben sehr gut anfühlten.
    Du mußt halt nur erst das ganze Dämpfungsmaterial plattreten, bis die aufgewendete Kraft auf der Strasse ankommt. Wenn Du viel Übergewicht hast und ein totaler Anfänger mit schlechtem Laufstil bist, kann das sinnvoll sein. Im Allgemeinen aber eher nicht.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  16. #16
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.487
    'Gefällt mir' gegeben
    1.033
    'Gefällt mir' erhalten
    1.476

    Standard

    Ich bin 30 Jahre mit gestützten Schuhen gelaufen, weil das in ein, zwei Sportgeschäften so ermittelt und empfohlen worden war. Und ich hatte jahrzehntelang alle möglichen Probleme, auch an den Knien. Erst vor 5 Jahren wurden mir anlässlich einer richtigen Laufanalyse (im orthopädischen Fachgeschäft, d.h. mit Durchführung und Beratung durch eine orthopädische Fachkraft) die Augen geöffnet und mir aufgezeigt, wie meine mitgebrachten Stützschuhe meinen Knien bei jedem Schritt einen Schlag nach außen versetzen. Was bei den ebenfalls mitgebrachten Neutralschuhen (erstmals zögerlich gekauft) eindeutig nicht der Fall war.

    Mein Fazit daher: Ja, du musst natürlich unbedingt Passform und Tragekomfort berücksichtigen; darfst aber den Kopf nicht ganz ausschalten:
    • Etwas anderes als Neutralschuhe nur, wenn wirklich massive Gründe unabweisbar dafür sprechen. Ein angelernter Verkäufer, der natürliche Pronation mit übermäßiger Pronation verwechselt, ist kein massiver Grund.
    • Übermäßig viel Dämpfung schmeichelt zunächst mal dem Fuß, gerade wenn man seine alten Treter restlos runtergelatscht hatte. Aber eine schwammige Dämpfung kann auch eine starke Belastung der Achillessehne verursachen, besonders wenn Fersenlandungen im Spiel sind.

    Ich mache nicht generell einen Bogen um Sportgeschäfte, bevorzuge aber kleinere Laufläden, deren Inhaber selbst aktiver Läufer ist/war. In den großen Sportketten empfiehlt es sich, den Verkäufer über seine eigenen Laufaktivitäten zu befragen. Wenn der dann nicht von Laufen, sondern von "Cardio" berichtet, fällt mir immer siedend heiß ein, dass ich noch einen unaufschiebbaren Termin habe ...

    Ja, ich weiß, das ist alles nicht ganz einfach. Meinen letzten (gestützten) Fehlkauf trage ich noch im Alltag auf.

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ich habe gerade bei uns in der Nähe ein Sanitätshaus ausfindig gemacht, das eine komplette Bewegungsanalyse mit Empfehlungen für gesundes Training anbietet. Kostet zwar etwas, aber das erlaube ich mir jetzt mal und höre mir das an. Danach überlege ich dann weiter.

    Habt ihr vielleicht mal ein paar gängige Modelle als Vorschlag, die ich mir mal ansehen könnte?

  18. #18
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.487
    'Gefällt mir' gegeben
    1.033
    'Gefällt mir' erhalten
    1.476

    Standard

    Die zu dir passenden Vorschläge kriegst du bei der Laufanalyse. Versprich dir davon (von den Vorschlägen) aber nicht zu viel. Es wird halt entschieden, welchen Schuhtyp du brauchst (neutral oder gestützt) und dann gibt's 'ne Liste mit Schuhen aus dieser Schublade. Ob sie dir passen, musst du selber schauen.

    Du kriegst aber auch eine Analyse der Beinachsenstellungen etc., woraus die geschulte Kraft erkennt, ob/welche muskulären Dysbalancen etc. vorliegen und darauf basierend dann Empfehlungen für Kräftigungs- und Mobilisierungsübungen. Das nervt zwar, empfiehlt sich aber zu beachten und durchzuführen.

    Übrigens, ich konnte bei der Analyse wählen (und natürlich auch zahlen), wie umfassend sie sein sollte, d.h. wieviele Gelenke einbezogen werden. Es empfiehlt sich, da nicht zu sparsam zu sein. Knie- und Hüftgelenke sollten schon mit drin sein, d.h. dir werden mit dem Edding nicht nur Unter- und Oberschenkel bemalt, sondern auch noch der Rücken.

    Sicher werden sich hier noch Leute melden, die eine echte Laufanalyse für völlig übertrieben halten, sie werden sagen "Lauf einfach los." Ist auch eine valide Meinung. Mir persönlich hat die fachkundige Aussage nach 30 Jahren "Bloß keine gestützten Schuhe wählen" einiges an Sicherheit gegeben, da war's mir das Geld allemal wert. Ist für einen relativen Neuling auf jeden Fall viel sinnvoller als z.B. eine Leistungsdiagnostik, die hier auch des öfteren aufschlägt. Musst aber bei der Untersuchung das Maul aufkriegen und die Person löchern, löchern, löchern - da hast du viel mehr davon, als stumm wie ein Fisch deine Tests abspulen, den Bericht einsacken und dich zu Hause dann verzweifelt am Kopf zu kratzen, was das alles bedeuten soll.

  19. #19
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.933
    'Gefällt mir' gegeben
    1.337
    'Gefällt mir' erhalten
    2.616
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  20. #20
    Avatar von Finake
    Im Forum dabei seit
    30.09.2020
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    25
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Wie schon geschrieben wurde: Der Stützapparat ist komplex und wenn an einem Ort geschraubt (anderer Schuh/Einlagen) wird, hat das Einfluss auf anderer Regionen.

    Ich persönlich hatte bis vor kurzem vier Schuhe in der Rotation. Da ich weder postivie noch negative Werbung machen will, lasse ich die Modelle mal weg.
    Schuh A ist ein neutraler Schuh mit Dämfung. Vor mehreren Wochen hatte ich nach einem langen Lauf mit Schuh A plötzlich Schmerzen am Wadenbeinkopf. Nach mehreren Tagen Pause, konnte ich mit Schuh B-D wieder schmerzfrei laufen. Als ich wieder mit Schuh A einen Lauf absolvierte, hatte ich wieder den gleichen Schmerz. Das Spiel wiederholte sich nach einer Woche nochmals und jetzt ist halt Schuh A momentan aus der Rotation geflogen. Bei mir ist es also zur Zeit genau ein Schuh, von vier, der mir Probleme macht.

  21. #21

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Das ist mir absolut bewusst. Im Alltag mit Straßenschuhen ist das aber im allgemeinem weniger problematisch, da die Belastungen geringer sind und Veränderungen nur schleichend auftreten. Durch das Laufen ist die Belastung jedoch eine andere und die Effekte treten - zumindest für mich - deutlicher und spürbarer auf. Darum möchte ich da auch reagieren, bevor ich meinen Körper nachhaltig schädige.

    Gleichzeitig sind aber Erfahrungen anderer wie ich finde wichtig. Auch im Bezug auf ein Schuhmodell. Klar muss mir das nicht passen, aber ich kann es zumindest probieren. Im Fachgeschäft trifft auch jemand eine Auswahl auf Basis seines Wissens und seiner Erfahrung. Ich probiere in keinem Geschäft alle Schuhe an, die der Markt bietet. Darum hatte ich danach gefragt, um ein etwas breiteres Bild zu bekommen, welche Schuhe ich eventuell mal ansehen könnte.

  22. #22
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.933
    'Gefällt mir' gegeben
    1.337
    'Gefällt mir' erhalten
    2.616

    Standard

    Nike Pegasus, New Balance 880, Saucony Ride 13, Adidas Solar Glide, Asics GT 2000 - um nur einige der vielen Modelle zu nennen. Das sind aber keine Empfehlungen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  23. #23
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.602
    'Gefällt mir' gegeben
    3.962
    'Gefällt mir' erhalten
    3.322

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Nike Pegasus, New Balance 880, Saucony Ride 13, Adidas Solar Glide, Asics GT 2000 - um nur einige der vielen Modelle zu nennen. Das sind aber keine Empfehlungen.
    Wie passt der GT da zu den anderen?
    Über mich

  24. #24
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.082
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    798

    Standard

    1. Analyse im Sanitätsladen durchführen.
    2. Empfohlene Schuhe kaufen (besser 3 als 1 Paar).
    3. Mit diesen Schuhen wieder in das Sanitätshaus.
    4. Zusammen auswählen.
    5. Die anderen wieder zurück zum Händler.

    Wenn die dann nach n km (300 ?) immer noch "Deine" Schuhe sind, vielleicht in Erwägung ziehen, ob Du Dir ein weiteres als Nachfolger bereits in den Schrank stellst.

    Vielleicht hilft's.

    Knippi

  25. #25
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.933
    'Gefällt mir' gegeben
    1.337
    'Gefällt mir' erhalten
    2.616

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Wie passt der GT da zu den anderen?
    Rein preislich. Nein, Scherz. Ich dachte, der gehört auch zu den gängigen Neutralschuhen.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dicker Knöchel von neuen Laufschuhen - was tun?
    Von WinniePu im Forum Laufschuhe
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.08.2014, 17:42
  2. Probleme mit neuen Laufschuhen normal?
    Von schnuffelhäschen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 20:01
  3. Blase mit neuen Laufschuhen
    Von mb2_2000 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 23:12
  4. problem mit neuen laufschuhen
    Von florinchen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 14:25
  5. Schmerzen mit neuen Laufschuhen normal ?
    Von DerBecker im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 13:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •