+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 90
  1. #26
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.550
    'Gefällt mir' gegeben
    3.954
    'Gefällt mir' erhalten
    3.312

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Rein preislich. Nein, Scherz. Ich dachte, der gehört auch zu den gängigen Neutralschuhen.
    Nee, die GT-Serie sind Stabilschuhe.
    Über mich

  2. #27
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.868
    'Gefällt mir' gegeben
    1.324
    'Gefällt mir' erhalten
    2.595

    Standard

    Tatsächlich....Asics GT2000 streichen.
    Wenn man auf der Seite von Asics stöbert, kommt noch einer in Frage: https://www.asics.com/de/de-de/roadb...width=Standard
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #28
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.470
    'Gefällt mir' gegeben
    1.027
    'Gefällt mir' erhalten
    1.466

    Standard

    Die Sprengung wird aber gut verschwiegen...

    Habe sie trotzdem herausgefunden: 10 mm. Ist mir persönlich zu viel.

  4. #29

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ich schaue im Moment auch eher nach Schuhen mit weniger Sprengung. Ich glaube einfach, das liegt mir etwas besser.

  5. #30
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.868
    'Gefällt mir' gegeben
    1.324
    'Gefällt mir' erhalten
    2.595

    Standard

    Naja, ob ein Schuh nun 10 oder 8mm hat, das merkt kein fortgeschrittener Anfänger beim Laufen.......der Brooks Adrenaline hat übrigens 12mm.
    Man weiß halt nix vom TE. Gewicht? Laufstil?
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  6. #31
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.076
    'Gefällt mir' gegeben
    105
    'Gefällt mir' erhalten
    793

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Laufstil?
    Wahrscheinlich nicht perfekt. Ähäm . Wenn man das sieht, stellt sich doch die Frage: Olaf hat Husten - darf er das?

    Knippi

  7. #32

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Das lässt sich ja alles leicht lösen. Ich wiege mit meinen 37 Jahren etwa 75kg bei 181cm Körpergröße.

    Das Thema der Sprengung ist hier im Thread etwas am Anfang aufgekommen, da ich ja mit sehr flachen Schuhen mal angefangen hatte und die problemlos waren. Ich warte da aber noch auf die Laufanalyse, bevor ich da etwas entscheide.

    Mein Laufstil? Die Frage finde ich schwieriger zu beantworten. Zu Anfang bin ich einfach losgelaufen, bin dann aber meist nach einigen Kilometern sehr erschöpft und außer Atem gewesen (Pace waren meist so 5:30 bei 5km). Weitere Strecken habe ich nicht geschafft, also war ich wohl zu schnell. Ich habe dann versucht immer langsamer zu laufen (Pace bei 6:30 auf 10km). Das langsame laufen fiel mir aber schwer und hat das Knie auch immer zusätzlich belastet (da hatte ich schon die neuen Schuhe). Bin zu der Zeit 2-3x pro Woche 10km gelaufen. Im Moment laufe ich eher 1-2x pro Woche 10km mit den gleichen Schuhen. Die Schmerzen sind weg, aber ich muss auf die richtige Bewegung sehr achten. Wenn ich das vernachlässige kommt er Schmerz direkt wieder. Ich glaube dass ich tendenziell eher auf der Ferse laufe, gerade wenn die Pace langsamer ist. Bei höherem Tempo geling es mir besser den Fuß "im Sinne der Schuhe" zu belasten und Schmerz zu vermeiden. Ansonsten arbeite ich im Moment daran die Spannung in Hüfte und Oberkörper zu halten. Das fällt mir bei zunehmender Strecke durch Ermüdung immer schwerer. Grundsätzlich habe ich das Gefühl. dass ich dadurch in der Lage bin die Belastung ein wenig in Richtung Mittelfuß zu verschieben.

    Ich hoffe, die Beschreibung klingt nicht allzu wirr.

  8. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Matthias182:

    bones (09.06.2021), Dirk_H (09.06.2021), JoelH (09.06.2021), RunSim (09.06.2021)

  9. #33
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.868
    'Gefällt mir' gegeben
    1.324
    'Gefällt mir' erhalten
    2.595

    Standard

    Kein Schwergewicht, Laufstil Richtung Mittelfuß (besser als Ferse fürs Knie) - da könntest Du auch den Asics DS Trainer probieren.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  10. #34

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Ist das wirklich ein Neutralschuh? Der scheint einen Keil als Stütze zu haben?

  11. #35
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.550
    'Gefällt mir' gegeben
    3.954
    'Gefällt mir' erhalten
    3.312

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias182 Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich ein Neutralschuh? Der scheint einen Keil als Stütze zu haben?
    Kannst du das mal etwas näher erläutern?
    Über mich

  12. #36

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Das habe ich auf der Seite von Asics gefunden:

    Pronation

    Pronation ist Teil der natürlichen Bewegung des menschlichen Körpers und bezieht sich auf die Art und Weise, wie dein Fuß nach innen rollt, um die Stoßeinwirkungen beim Aufsetzen auf den Boden zu verteilen. Wenn du deinen Pronationstyp kennst, findest du eher einen bequemen Laufschuh. Der GEL-DS TRAINER™ 26 wurde entwickelt für Überpronation.

    • Auswärts
    • Neutral
    • Einwärts

    Überpronation

    • Fußtyp

      Niedrige Fußgewölbe und flache Füße
    • Abstoßen

      Großzehe und zweiter Zeh machen den Großteil der Arbeit.
    • Wie dein Fuß den Boden berührt

      Der Fuß landet auf der Außenseite der Ferse, rollt dann übermäßig nach innen (proniert) und überträgt das Gewicht auf die Innenkante anstelle des Fußballens.



  13. #37
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.868
    'Gefällt mir' gegeben
    1.324
    'Gefällt mir' erhalten
    2.595

    Standard

    Ein Neutralschuh mit stützender Sohle.

    Zitat Asics Frontrunner (Werbung):

    "Bei den ersten Läufen fiel mir direkt die Passform auf. Ich fand, dass der neue Schuh sich nochmal besser an meine Fußform anpasste als der Vorgänger. Der Halt war besser und ich fühlte mich stabiler, auch wenn es ein Neutralschuh ist. Auch der DS-Trainer 26 hat ein flexibles Obermaterial aus Strickgewebe. Bei den Intervallen fiel mir zudem schnell auf, dass ich sehr guten Antrieb nach vorne hatte. Der Grund hierfür ist die PROPULSION TRUSSTIC™-Technologie in der Außensohle. Sie spiegelt die Bänder im Fuß wider, wodurch eine Hebelwirkung entstehen kann und mich dadurch vorantreibt. Die DUOMAX™-Technologie in der Mittelsohle verhindert starke Einwärtspronation und gibt Unterstützung."

    PS. Den Schuh habe ich auch seit Jahrzehnten. Ich trage ihn gerne. Aber nimm das nicht als Empfehlung zum Kauf.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  14. #38

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.459
    'Gefällt mir' gegeben
    4.460
    'Gefällt mir' erhalten
    2.033

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias182 Beitrag anzeigen
    Das lässt sich ja alles leicht lösen. Ich wiege mit meinen 37 Jahren etwa 75kg bei 181cm Körpergröße.
    Da bin ich ähnlich, 36/73 /177.
    Ich bin früher nur Asics gelaufen, mittlerweile laufe ich gar keine Asics mehr. Das ist aber sehr individuell und soll nicht prinzipiell gegen Asics sprechen.


    Deine Erfahrung im Eingangsposting kommt mir auch etwas bekannt vor.
    Bei vielen (selbsternannten) Laufshops haben sie mir eine kostenlose Laufstilanalyse aufgeschwatzt. Als ich schon etwas erfahrener war, habe ich mich nochmal drauf eingelassen und was kam als Tipp?
    "Sie brauchen einen stützenden Schuh, weil Sie beim Laufen so stark nach innen einknicken"
    Mit solchen Aussagen wollen viele Verkäufer wohl Eindruck schinden. So nach dem Motto: wir schützen ihre Gesundheit.

    Bei Bunert in Dortmund war das anders. Da habe ich auch eine Videoanalyse bekommen und das Einknicken wurde auch hier festgestellt, aber als "noch normal" eingestuft. Es kommt hier also wirklich stark auf die Leute an, die den Laufstil analysieren.
    Manche kommen auch gut ohne Video aus, da sie einfach einen geschulten Blick haben.

    Lass dich diesbezüglich also nicht verunsichern.

    Ich kaufe mittlerweile nur noch so:
    1. Entweder in einem Fachgeschäft, mit dem cih gute Erfahrungen gemacht habe. Bei mir in der Gegend ist das Bunert Dortmund. In ein paar anderen war ich auch schon mla drin, aber da habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Seitdem meide ich die rigoros.
    2. Online bestellen und wieder zurück shicken, was nicht gefällt.,


    Zitat Zitat von Matthias182 Beitrag anzeigen
    Das Thema der Sprengung ist hier im Thread etwas am Anfang aufgekommen, da ich ja mit sehr flachen Schuhen mal angefangen hatte und die problemlos waren. Ich warte da aber noch auf die Laufanalyse, bevor ich da etwas entscheide.
    Sprengung finde ich persönlich nicht so wichtig, eher wie man allgemein in den Schuhen läuft.

  15. #39
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.470
    'Gefällt mir' gegeben
    1.027
    'Gefällt mir' erhalten
    1.466

    Standard

    Seit ich vom früheren maximalen Fersenläufer ein wenig in Richtung Mittelfuß konvertiert bin (frühere Dauerverletzungen, Marquardt's "Laufbibel" und ein sporterfahrener Physio haben das gefördert), stören mich große Sprengungen einfach. Habe immer das Gefühl, einen Haufen Hundesch**ße unterm Fuß kleben zu haben.

    Aber auch das ist natürlich extrem subjektiv.

  16. #40
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.669
    'Gefällt mir' gegeben
    3.626
    'Gefällt mir' erhalten
    4.213

    Standard

    In der Schuhholic-Nachbarschaft kam heute die Meldung das es bei Adidas wieder/noch deutlich vergünstigte Ultraboost PB gibt, eine Ultraboost Version die mal tatsächlich für Läufer ist.
    Der Schuh hat mich sehr positiv überrascht, ist nicht überdämpft, erstaunlich dynamisch und durch eine breite Sohlenfläche auch ziemlich stabil unterwegs.

    Der letzte DS-Trainer den ich an den Füßen hatte war mir etwas hart.

    Bei weniger Sprengung würde ich mir mal den Saucony Kinvara anschauen. Ist zwar jetzt v12, aber v9/10 (meine letzten Kinvaras) waren ebenfalls recht breit und dadurch stabiler.

    Wir kommen da natürlich in den Bereich der persönlichen Vorlieben und Empfehlungen, aber vielleicht sind es ja mal Anregungen.

    PS: Hoka empfehlen darf man ja nicht. (ich geh mal meinen neuen Mach 4 antesten)
    Zuletzt überarbeitet von Dirk_H (09.06.2021 um 18:41 Uhr)

  17. #41

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Hallo zusammen,

    gestern hatte ich endlich die Gelegenheit zur Laufanalyse, die ich gebucht hatte. Vorweg, für mich wirklich eine spannende Sache und an vielen stellen sehr aufschlussreich.

    Insgesamt hat das Ganze 1,5h gedauert. Ich wurde eingehend begutachtet und es wurde versucht herauszuarbeiten, wo meine Probleme im Knie herkommen und ob es generell noch andere Problemfelder gibt, die das Laufen langfristig beeinträchtigen könnten.

    Als Probleme für das Knie hat er eine übermäßige Rotation meines rechten Fußes nach außen festgestellt, wodurch das Knie bei der Bewegung eine seitliche Belastung erfährt, für die das Gelenk nicht vorgesehen ist. Diese Belastung führt dann zur Reizung der Ansatzpunkte von Sehnen und Muskeln und löst den Schmerz aus. Außerdem bleibe ich beim "Durchrollen" nicht aufrecht genug im Knie, der Knickwinkel im Knie könnte größer sein. Dies ist nicht grundsätzlich problematisch verstärkt jedoch die Belastung im Knie durch die Rotation.

    Darüber hinaus hat er mir eine gute Beinachsenstabilität (gerade Linie von Gesäßmuskeln über Knie bis in die Ferse, ohne große Pronation), eine gute läuferische Haltung (aufrecht, leichte Vorlage) und Armhaltung (Läuferdreieck mit spitzem Winkel im Ellenbogen) attestiert.

    Zuletzt gab es dann Vorschläge für Übungen, um Oberschenkel und Hüfte zu kräftigen. Dadurch erhofft er sich eine Besserung bei der Fußrotation. Sollte das nicht wirken, wäre eine individuell angepasste Stütze eine weitere Möglichkeit. Wobei er davon wenig hält, da er grundsätzlich kein Problem sieht, dass man nicht anders in den Griff kriegen könnte.

    Zu den Schuhen meinte er, dass die Adrenaline GTS eher eine gemäßigte Pronationsstütze haben und wohl weniger eine Auswirkung auf meine Beschwerden hätten. Eher würde aber generell zu einem Neutralschuh ohne Sprengung raten, da ich barfuß sehr ausgeprägt auf dem Vorfuß laufe und mit dem Schuh erheblich auf die Ferse gedrückt werde, wozu die Sprengung ja eben auch da ist. Auf eine Dämpfung würde eher da jedoch nicht verzichten, auf Grund der vorhandenen Belastungen durch den Laufstil.
    Zuletzt überarbeitet von Matthias182 (22.06.2021 um 07:23 Uhr)

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Matthias182:

    RunningPotatoe (22.06.2021)

  19. #42
    Avatar von Dachbapp
    Im Forum dabei seit
    27.03.2020
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    39
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    6

    Standard

    Hallo Matthias,

    wenn du einen Neutralschuh ohne Sprengung suchst, dann könntest du dich mal bei Altra umschauen.
    Ich habe inzwischen den Altra Viho und den Altra Provision 5 und bin damit sehr glücklich.
    Bei Tempoläufen und Sprints benutze ich den Kinvara 12 von Saucony, der hat nur 4mm Sprengung und ist sehr leicht.

    Die Altra Laufschuhe haben auch noch eine breite Zehenbox, was den Füßen sehr gut tut.

    Liebe Grüße

  20. #43

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Bei der Suche nach Schuhen ohne Sprengung bin ich auch schon häufiger auf Altra gestoßen. Danke für den Tipp, da werde ich mir mal ein Paar zur Probe bestellen.

  21. #44
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.669
    'Gefällt mir' gegeben
    3.626
    'Gefällt mir' erhalten
    4.213

    Standard

    Ohne Sprengung laufen ist halt auch schon krass und kann einem dann auch ganz neue Probleme bescheren. Vielleicht schaust du auch nochmal nach 4mm. Das ist auch schon eine ganz andere Nummer als 10mm aber nicht ganz so heftig für Wade und Achilles.
    Saucony Kinvara wäre da so ein Klassiker.
    Hoka hätte so 5mm und mit dem Cavu 3 oder Rincon 2 auch Schuhe die nicht dem klassischen Hoka-Klischee entsprechen.
    Das wären nur die spontan aufkommenden und da ist sicher noch mehr am Markt.

  22. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    Catch-22 (22.06.2021), JoelH (22.06.2021), RunningPotatoe (22.06.2021)

  23. #45

    Im Forum dabei seit
    07.06.2021
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Wie ist denn die Dämpfung beim Kinvara einzuordnen? Ich hatte den bisher eher als "weniger gedämpft" auf dem Schirm. Vielleicht auch im Vergleich zum Brooks Adrenaline GTS?

    Was genau meinst du mit "Hoka-Klischee"?

  24. #46
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.550
    'Gefällt mir' gegeben
    3.954
    'Gefällt mir' erhalten
    3.312

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias182 Beitrag anzeigen
    Wie ist denn die Dämpfung beim Kinvara einzuordnen? Ich hatte den bisher eher als "weniger gedämpft" auf dem Schirm. Vielleicht auch im Vergleich zum Brooks Adrenaline GTS?
    Also ich persönlich empfand den Kinvara als überraschend weich. Aber ich komme nicht aus der Richtung Dämpfungsmonster wie du sie da gerade aufführst. Von daher siehst du das vielleicht anders.

    Deshalb gilt, geh zum Händler und probier sie aus. Denn bei Laufschuhen ist das wie bei allem anderen auch. Drei Läufer sechs Meinungen.
    Über mich

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    bones (22.06.2021)

  26. #47
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.669
    'Gefällt mir' gegeben
    3.626
    'Gefällt mir' erhalten
    4.213

    Standard

    Hokas sind allgemein als Max-Cushion verschrien.

    Brooks Adrenaline GTS kenne ich nicht, scheint mir aber ein rechter Klumpen. Und ich sehe gerade, dass du da von satten 12mm Sprengung kommst. Noch ein Grund mehr nicht direkekt auf 0mm zu gehen.

    Der Kinvara wurde immer eher zu den Leightweight Trainern gezählt, auch wenn ich die älteren dafür tendenziell weich fand (den aktuellen kenne ich nicht, aber mit 28mm/24mm sürfte der auch kein Brett sein).
    Saucony hat aber noch einige 4mm Modelle. Kenne ich zwar auch nicht, aber der recht neue Axon wurde durchaus positiv aufgenommen.

    Bei Runningwarehouse kann man nach Sprengung filtern. Einfach mal machen. Spuckt einem z.B. den Asics Evoride noch mit 5mm aus. Einige New Balance kommen mit 6mm. Selbst das wäre eine Halbierung von deinem aktuellen Schuh und ich finde, dass man da den Unterschied zu 10mm schon deutlich merkt.

    PS: Wenn du auf Dämpfung nicht verzichten willst, dann ist Hoka vielleicht garnicht so daneben. Laufe ich zuletzt recht viel. Wie weiter oben geschrieben kürzlich den Mach 4 zu meiner Sammlung zugefügt und <2 Wochen schon ~60km drin, was bei meinem nicht ganz unerheblichen Laufschuhfuhrpark durchaus ein Wort ist. Läuft sich sehr angenehm. Nicht zu träge, angenehmes Durchrollen, stabil genug, da nicht zu weich. Nur Grip kann Hoka nicht, aber irgendeinen Tod stirbt man immer.

  27. #48
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.550
    'Gefällt mir' gegeben
    3.954
    'Gefällt mir' erhalten
    3.312

    Standard

    Zitat Zitat von Dirk_H Beitrag anzeigen
    Der Kinvara wurde immer eher zu den Leightweight Trainern gezählt, auch wenn ich die älteren dafür tendenziell weich fand (den aktuellen kenne ich nicht, aber mit 28mm/24mm sürfte der auch kein Brett sein).
    Er ist kein Brett.

    Was Sprengung angeht bin ich der Meinung dass diese in ihrer Wichtigkeit oft überschätzt wird. Der Punkt auf den es primär ankommt ist der Laufstil. Wenn du voll in die Ferse rein knallst, dann ist es klar, dass mehr Sprengung zwar auch mehr Federung gibt, aber das Abrollverhalten ein ganz anderes ist als wenn du einen flacheren Schuh hast. Aber je weiter du den Schuh weiter vorne aufsetzt, desto uninteressanter wird die Sprengung, da die Ferse eh keinen Bodenkontakt bekommt.

    Wenn du es bequem haben willst, schau mal bei True Motion vorbei. Einige Leute die ich kenne schwören auf die Sohlenkonstruktion.
    Über mich

  28. #49
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.868
    'Gefällt mir' gegeben
    1.324
    'Gefällt mir' erhalten
    2.595

    Standard

    Beim Bibelschreiber gibt es einen Sprengungsrechner (4mm bei mir):

    https://www.matthias-marquardt.com/fersensprengung/
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  29. #50
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    3.669
    'Gefällt mir' gegeben
    3.626
    'Gefällt mir' erhalten
    4.213

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Was Sprengung angeht bin ich der Meinung dass diese in ihrer Wichtigkeit oft überschätzt wird. Der Punkt auf den es primär ankommt ist der Laufstil. Wenn du voll in die Ferse rein knallst, dann ist es klar, dass mehr Sprengung zwar auch mehr Federung gibt, aber das Abrollverhalten ein ganz anderes ist als wenn du einen flacheren Schuh hast. Aber je weiter du den Schuh weiter vorne aufsetzt, desto uninteressanter wird die Sprengung, da die Ferse eh keinen Bodenkontakt bekommt.
    Zwei Leute, zwei Meinungen.
    Bei mir dient die Ferse als Stoßdämpfer. Je flacher (oder weicher) der Schuh, desto weiter gehe ich hinten runter. Wenn man sich so beim Laufen (Dauerlauf) mal umschaut, dann gibt es wirklich sehr sehr wenige Leute die die Ferse nicht irgendwann/irgendwo im Durchrollzyklus aufsetzen.
    Kann bei dir durchaus sein, würde ich dann aber eher zu den selteneren Fällen zählen.
    Insofern absolut korrekt: Es kommt sehr auf den Laufstil an.

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    Catch-22 (22.06.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dicker Knöchel von neuen Laufschuhen - was tun?
    Von WinniePu im Forum Laufschuhe
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.08.2014, 17:42
  2. Probleme mit neuen Laufschuhen normal?
    Von schnuffelhäschen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 20:01
  3. Blase mit neuen Laufschuhen
    Von mb2_2000 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 23:12
  4. problem mit neuen laufschuhen
    Von florinchen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 14:25
  5. Schmerzen mit neuen Laufschuhen normal ?
    Von DerBecker im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 13:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •