+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 38
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard Etwas Hilfe für den Anfänger - Hoher Puls?

    Hallo liebe Leute,

    ich freu mich das ich da bin und nun mit dem Laufen begonnen haben, was mir großen Spaß macht und ich unheimlich motiviert bin : )

    Ich bin 174 cm groß wiege 83 Kilo, bin 32 Jahre alt, männlich und gesund. Ich bin sehr unsportlich und bemerke, dass ich beim Snowboarden jedes Jahr schneller außer Puste bin.
    Wenn ich mit Joggen beginne geht mein Puls sehr schnell, sehr hoch.
    Ich war beim Sportarzt und hab einen Belastungs EKG gemacht, hier ist aber alles normal und unauffällig.


    Mein Trainingsplan für absoluten Joggen-Anfänger sieht wie folgt aus, siehe unten. Ich befinde mich in der 4. bzw. 5 Woche

    Erste Wochen vor dem Training:
    20-30 Minuten schnelles gehen (Puls geht teilweise bis 130 140 hoch) je nach Außentemperatur.

    Erste Woche Training:
    10 Minuten schnelles gehen. 30 Sekunden langsames joggen abwechselnd 1 Minute Gehen. Das ganze ca 10 Minuten im Wechsel zum Schluss langsames gehen für 10 Minuten

    Zweite Woche Training:
    10 Minuten schnelles gehen. 1 Minute langsames Joggen abwechselnd 1 Minute gehen. Hier steigt allerdings der Puls schon nach sehr kurzer Zeit (1-2 Minuten) auf Richtung 170 oder höher.
    1 Min Joggen 1 Min gehen, abwechselnd für 10 Minuten und zum Schluss 10 Minuten schnelles gehen.

    Dritte Woche Training:
    10 Minuten schnelles gehen. 2 Minuten Joggen 1 Minuten gehen, Abwechselnd für ca 15 Minuten. Zum Schluss wieder 10 Minuten gehen.

    Vierte und AKTUELLE Woche Training:
    10 Minuten schnells gehen. 3 Minuten Joggen 1 minute gehen abwechselnd auf ca 20 Minuten. Zum Schluss wieder 10 Minuten.
    Ich starte mit einen Puls von ungefähr 100 oder 110. Schon nach den ersten 3 Minuten Joggen ist mein Puls ca auf 160-170 in der 1 Minuten gehpause geht er ein paar Schläge nach unten und bei den nächsten 3 Minuten geht er noch höher als davor Richtung 185 oder sogar Richtung 190. :-/ Ich fühle mich allerdings „gut“ dabei. Klar ist es anstrengend aber ich halte es aus. In den 1 Minuten gehpausen dazwischen geht er vielleicht von 190 oder von 180 um 10-15 Schläge runter aber beim nächsten 3 min Joggen geht er wieder hoch.

    Hier ist die Seite nach der ich mich richte vom Plan:
    http://www.medizinfo.de/sportmedizin...gn3dIe2EoPL1Mc


    Ich hab das gefühl wenn ich „langsam“ jogge das ich fast stehe… das ist dann kein „joggen“ sondern nur schnelles gehen wo der Puls auf 130 oder 140 geht das ist dann ne Pace von 7,8 oder knapp 8,0


    Zu meiner Hauptfrage: Mir macht es Spaß, obwohl der Puls so hoch ist. Ich fühle mich gut dabei, klar bin ich fertig und außer Puste aber fühle mich gut dabei, hab keinen Muskelkater und nach dem Laufen geht der Puls schnell wieder runter und ich hab einen entspannten Abend (Bin nicht völlig fertig oder irgendwas)
    Ist das für mein Herz bedenklich? Ist das "Okay" als Anfänger? Habe das gegoogelt aber stoße auf die UNTERSCHIEDLICHSTEN Aussagen. Hab einige Einträge und Seiten gefunden auf denen steht das gerade Anfänger nach Gefühl laufen sollten und auf keinen Fall nach Puls. Habe mich trotzdem mit der Sportuhr (Garmin) beschäftigt die ich täglich trage und hier kommt natürlich der Puls schon mit ins Spiel.

    /edit
    Mein Maximaler Puls ist glaube ich um die 200 oder 205 laut EKG bin mir nicht mehr sicher.
    Beim Joggen oder sprinten bin ich noch nie mehr als auf 196 gekommen.
    Zuletzt überarbeitet von Toad (09.06.2021 um 18:08 Uhr)

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    12.01.2021
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hi, ich bin auch neu hier. Mein Beitrag ist gleich unter deinem. Ich laufe diese Woche immer 3 min laufen und 2 min gehen. Ich laufe aber sehr langsam und dabei geht der Puls auch rauf. Ich glaube das ist normal und wird mit der Zeit besser :-)

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von tom1305:

    Toad (09.06.2021)

  4. #3

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Oh sehr schön! Deinen Beitrag schau ich mir auch an : )
    Hältst du die 3 min locker durch? LOL 3 min klingt echt net viel, da denkt man: Locker schafft man das. Sind ja nur 3 min
    Dachte ich spinn wo ich angefangen hab wie lang das sein kann

    Wie hoch geht denn dein Puls?
    Kannst du mir deine Pace sagen bzw. ungefähre Pace wie "langsam" du läufst??

  5. #4

    Im Forum dabei seit
    12.01.2021
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Ich gehe zuerst 5 min. Dann laufe ich 3min mit ca. 7km/h. Das ist so schnell als würde man sehr schnell gehen. Aber eben im Laufschritt. Klingt eigentlich blöd oder? Mein Puls geht bei den ersten 3min hoch auf ca. 140, nach 2 min gehen ist er wieder ca.130. Beim nächsten Zyklus geht er dann schon auf ca 145 hoch. Bei den letzten beiden bin ich so bei 155. Bin aber gestern anstatt 3min zum Schluss 7 Minuten durchgelaufen und da ging er auch nicht höher als 157. Zeichne das mit der polar App auf. Da sieht man schön wann man gelaufen und gegangen ist. Ab morgen geht's dann 4min laufen und 2min gehen.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von tom1305:

    Toad (09.06.2021)

  7. #5
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    15.918
    'Gefällt mir' gegeben
    1.332
    'Gefällt mir' erhalten
    2.609

    Standard

    Der Puls geht vor Aufregung hoch. Der Körper freut, dass er endlich etwas zu tun kriegt.

    Vergiß den Puls. Lauf so, dass es Dir Spaß macht. Wenn Du Dich nicht anstrengst, wirst Du noch in ein paar Monaten Deinen Seniorenwanderplan absolvieren.

    Einige weisen gerne auf das "Schnaufometer" hin. Das ist für Anfänger besser als nach Puls zu laufen.

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen

    Man orientiert sich dann an das sogenannte: "Schnauf-O-Meter"

    Schnauf-O-Meter:

    • Langsamer Dauerlauf: Puls etwa 70 - 75 Prozent der max. Herzfrequenz:


    Du kannst Dich in ganzen Sätzen beim Laufen unterhalten ohne in Luftnöte zu kommen.



    • Ruhiger Dauerlauf: Puls etwa 75 - 80 Prozent der maximalen Herzfrequenz:


    Du bekommst einen Satz heraus, dann ist aber auch gut.



    • Lockerer Dauerlauf: Puls etwa 80 - 85 Prozent der maximalen Herzfrequenz:


    Für einzelne Worte oder Sätze mit Atempausen langt es noch.



    • Zügiger Dauerlauf: Puls etwa 85 - 88 Prozent der maximalen Herzfrequenz:


    Reden? Viel zu anstrengend.



    Vorteil bei der Methode ist, man muss seine max. HF nicht ermitteln und kennen, sondern lernt neben bei hervorragend auf seinen Körper zu hören.

    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    JoelH (10.06.2021)

  9. #6
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.484
    'Gefällt mir' gegeben
    1.030
    'Gefällt mir' erhalten
    1.475

    Standard

    Hallo Toad,

    herzlich willkommen hier und Glückwunsch zu dem Entschluss, es mit dem schönsten Hobby der Welt zu versuchen. Du hast dich durchchecken lassen und alles ist gut. Und das Allerwichtigste:

    Zitat Zitat von Toad Beitrag anzeigen
    und nun mit dem Laufen begonnen haben, was mir großen Spaß macht und ich unheimlich motiviert bin.
    Das ist der entscheidende Punkt - bewahre dir das. Heutzutage gibt es zwei wesentliche Faktoren, die einem das Laufen vermiesen können:
    • Der innere Schweinehund
    • Pulsuhren

    Ersteren schleppst du immer mit dir herum, aber du wirst lernen, ihn im Griff zu halten. Letzteres ist viel leichter zu handhaben: Ab in die Schublade mit dem Teil. Die Pulsmesserei bringt dich einstweilen nicht weiter. Dieses Fass wurde gerade im Toms Faden aufgemacht (zum drölfhundertdrölfzigsten Male), deshalb verkneife ich mir weitere Kommentare dazu. Nur so viel: Auch wenn es diverse Idiotenformeln dazu gibt, die suggerieren wollen, der Puls hinge i.w. vom Lebensalter ab - der Puls ist eine hochgradig individuelle Geschichte. Wenn eine Formel euch sagt, in eurem Alter betrage der Maximalpuls z.B. 180 bpm, dann kann es sein, dass euer tatsächlicher Maximalwert bei dem einen 205 beträgt und bei dem anderen 155. Die zu vergleichen ist ungefähr so sinnvoll wie die Frage "Ich habe Schuhgröße 47, und du?"

    Achtung ... Wenn ihr Pacewerte vergleichen wollt, ist das zumindest anfangs auch nur minimal sinnvoller, aber das verstehe ich schon eher - so sind sie halt, die Menschen. Aber bitte einigt euch vorher, ob ihr Pace (Einheit: m:ss/km) vergleichen wollt oder Geschwindigkeit (Einheit xx,x km/h. Wenn du oben von "Pace 7,8" sprichst, wette ich, dass du eine Geschwindigkeitsanzeige vom Laufband abgelesen hast (oder deine Laufuhr nicht "korrekt" auf Paceanzeige umgestellt). Wenn das tatsächlich eine Paceangabe sein sollte, dann ist die Frage, was die Zahlen bedeuten sollen. 7:08 min/km ? oder 7,8 (dezimal) min/km, also 7:48 min/km? Hier im Forum verwendet eigentlich jeder echte Paceangaben, z.B. 7:48 min/km. Natürlich darf man auch was anderes meinen, aber dann sollte man immer klar sagen, von was genau man da redet.

    Alles andere findet sich - ziehe einfach deinen Plan durch, laufe nach Gefühl und genieße an deiner Laufuhr allenfalls (und zwar hinterher zu Hause!), dass du immer ausdauernder wirst und/oder dein Puls immer weiter runter geht. Wobei ersteres ein echter Wert an sich ist und letzteres ein Papierwert für die Tonne.


    Und noch mal:
    Zitat Zitat von Toad Beitrag anzeigen
    Zu meiner Hauptfrage: Mir macht es Spaß, obwohl der Puls so hoch ist. Ich fühle mich gut dabei, klar bin ich fertig und außer Puste aber fühle mich gut dabei, hab keinen Muskelkater und nach dem Laufen geht der Puls schnell wieder runter und ich hab einen entspannten Abend (Bin nicht völlig fertig oder irgendwas)

    Ist das für mein Herz bedenklich?
    Nein, dein Herz hüpft einfach vor Freude und das ist immer gut. Folge deinem guten Gefühl und vergiss den Rest.

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Toad (09.06.2021)

  11. #7

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Hallo,

    vielen lieben Dank für die netten Worte
    Habe es allerdings jetzt erst gelesen, war gerade wieder beim "joggen" allerdings mit Pulsuhr.
    Ich möchte dennoch kurz mein weniger Pulslastiges Ergebnis zeigen, weil ich bewusst langsamer gelaufen bin:

    29 Minuten - 3,14 Kilometer - klingt erstmal wenig - ist es auch, allerdings ist hier auch 5 minuten "schnelles gehen" am ANfang dabei und 5 minuten schnelles gehen zum schluss dabei.

    3 Minuten langsames Joggen Pace zwischen 9,3 und 10,0 (also echt langsam) Puls geht auf 160 maximal hoch.
    1 Min normales gehen - puls geht wieder runter auf ca 135

    3 Minuten langsames joggen zwischen 9,3 und 9,5 Pace. Puls geht auf 170 hoch maximal
    1 min normales gehen, puls beruhigt sich wieder bis zu 150

    3 Minuten langsames joggen zwischen 9,4 und 9,5 Pace. Puls geht auf 173 Hoch maximal
    1 min normales gehen - runter auf 150

    3 min joggen mit ca 9,3 - Puls geht auf 175 hoch maximal
    1 min gehen puls geht runter auf 160

    3 min joggen (letzten Runde) Puls geht auf 180 Hoch maximal
    beim 5 min auslaufen geht er runter auf 130


    Also hier ist wohl zu sehen das er mit mehreren Abläufen 3 minuten joggen stetig etwas, aber nicht massiv nach oben geht (so wie teilweise 196 wie vorgestern wo ich mit Pace 8,0 gelaufen bin)
    Scheinbar macht diese 1 pace von 8,0 auf 9,0 enorm viel aus.

    Auch wenn ich der Meinung war ich hab mich da vorgestern mit 8,0 und nen Puls von durchschnittlich 170 - 196 "gut" gefühlt, hab ich mich heute mit dem niedrigeren Puls und etwas langsamer noch besser gefühlt.

    Werde versuchen weniger bis gar nicht mehr auf den Puls zu schauen und nur mit der Uhr auf Zeit zu nutzen also mit 3 min und 1 min pause etc.

    Vielen Danke fürs durchlesen und eure Worte : )

  12. #8

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von tom1305 Beitrag anzeigen
    Ich gehe zuerst 5 min. Dann laufe ich 3min mit ca. 7km/h. Das ist so schnell als würde man sehr schnell gehen. Aber eben im Laufschritt. Klingt eigentlich blöd oder? Mein Puls geht bei den ersten 3min hoch auf ca. 140, nach 2 min gehen ist er wieder ca.130. Beim nächsten Zyklus geht er dann schon auf ca 145 hoch. Bei den letzten beiden bin ich so bei 155. Bin aber gestern anstatt 3min zum Schluss 7 Minuten durchgelaufen und da ging er auch nicht höher als 157. Zeichne das mit der polar App auf. Da sieht man schön wann man gelaufen und gegangen ist. Ab morgen geht's dann 4min laufen und 2min gehen.
    Haha ja man fühlt sich mehr als würde man "laufen" und nicht joggen
    Mir wären die 7,0 Pace tatsächlich zu viel! Ich habe nochmal einen Kommentar gepostet weil ich heute nochmal sehr auf Puls und Zeit geachtet habe, sieht bei dir ähnlich aus? Klingt bei dir super! Du bist doch auch jenseits der 190 wo du im THread hattest, also auf jeden Fall eine Verbesserung.
    Fühlst du dich auch gut danach? : )

  13. #9

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Hallo Toad,

    Wenn das tatsächlich eine Paceangabe sein sollte, dann ist die Frage, was die Zahlen bedeuten sollen. 7:08 min/km ? oder 7,8 (dezimal) min/km, also 7:48 min/km? Hier im Forum verwendet eigentlich jeder echte Paceangaben, z.B. 7:48 min/km. Natürlich darf man auch was anderes meinen, aber dann sollte man immer klar sagen, von was genau man da redet.
    Danke für deine lieben Worte und den Text.
    Haha tatsächlich stehe ich auf die Frage etwas blöd da, weil ich nun mir gar nicht sicher bin welches Format die Uhr angezeigt hat .__.
    Habe gerade die Auswertung des heutigen Training offen.

    29 Minuten, 3,14 Kilometer (davon 10 Minuten "gehen")
    PACE 9:15/km (Wohl ein nicht aussagekräftiger Durchschnitt vom gesamten Training, aber waren ja 10 Minuten normales gehen dabei)
    Durchschnitts-Puls: 149
    Durchschnittsgeschwindigkeit: 6,6 und maximale 10,3 -- also hält sich sehr in Grenzen alles

    Durchschnitts Schrittfrequenz: 124 maximale 150

  14. #10
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.484
    'Gefällt mir' gegeben
    1.030
    'Gefällt mir' erhalten
    1.475

    Standard

    Wenn die Pace/Geschwindigkeitsangaben überhaupt irgendwas bringen sollen (tun sie derzeit eher nicht), dann musst du sie separat stoppen. Entweder jeden Abschnitt manual mit der Rundentaste abdrücken und hinterher die Laufabschnitte mitteln und separat die Gehabschnitte (die aber wirklich niemanden interessieren).

    Ich kenne deine Uhr nicht, bin von der finnischen Fraktion. Bei meiner gibt es zwei parallele Intervalltimer, die immer abwechselnd laufen. Den einen auf 3 min. stellen, den anderen auf 1 min. und sich dann am Pieps orientieren. Mal in die Anleitung schauen oder warten bis hier jemand aufschlägt, der deine Uhr kennt (Typenangabe wäre hilfreich).

    Aber eigentlich kannst du in den nächsten Wochen die Uhr darauf beschränken, dir die Zeit anzuzeigen (das konnte schon meine erste analoge Armbanduhr vor über 60 Jahren).

  15. #11
    Avatar von burny
    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    6.201
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    527

    Standard

    Zitat Zitat von Toad Beitrag anzeigen
    Durchschnitts Schrittfrequenz: 124 maximale 150
    Wenn du irgendwann einmal tatsächlich "laufen", meinetwegen auch "joggen" willst, dann löse dich - wie die Kartoffel schon schrieb - von deiner Pulsvorgabe oder besser noch auch von deiner Pace. Ich sehe öfter Personen mit einer solchen Schrittfrequenz und unterirdischer Fortbewegung, die eher an ein elfenhaftes Dahinschweben als an eine Laufbewegung erinnert. Ich meine das nicht böse, aber das ist etwas für Über-80-Jährige!

    Wenn du gehen willst, dann geh, egal wie schnell oder langsam, aber wenn du in einen Laufschritt wechselst, dann bewege dich nach vorne. Vergiss deinen Puls, vergiss deine Pace-Angabe, laufe meinetwegen nur wenige Meter oder Sekunden, aber 9 min/km oder Schrittfrequenz von 124 oder auch 150 ist Zeitlupe. Das hat nichts mit einem Laufschritt zu tun. So wirst du nie Laufen lernen.

    Bernd
    Das Remake

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von burny:

    RunningPotatoe (09.06.2021)

  17. #12
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.484
    'Gefällt mir' gegeben
    1.030
    'Gefällt mir' erhalten
    1.475

    Standard

    Eben, das ist ja der Sinn der Einsteigerpläne mit ihrem Wechsel von Laufen und Gehen - Laufen in einem vernünftigen Tempo, welches echte Laufbewegungen erfordert und damit die entsprechende Muskulatur fordert und entwickelt. Gehen dann zum Ausruhen. Das Verhältnis zwischen beidem wird durch die derzeitigen Fähigkeiten bestimmt. Und die sind einfach, wie sie sind.

    Selbst wenn du bei den Laufabschnitten auf 2 oder 1 min. zurückfallen müsstest, um ordentlich laufen zu können - das bringt dir mehr als 3 min. rumschlurfen + 1 min. Gehen. Aber um hier fundierte Ratschläge geben zu können, sollte man in etwa wissen, wie schnell du derzeit bei den reinen Laufabschnitten unterwegs bist.

  18. #13

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Beitrag

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Eben, das ist ja der Sinn der Einsteigerpläne mit ihrem Wechsel von Laufen und Gehen - Laufen in einem vernünftigen Tempo, welches echte Laufbewegungen erfordert und damit die entsprechende Muskulatur fordert und entwickelt. Gehen dann zum Ausruhen. Das Verhältnis zwischen beidem wird durch die derzeitigen Fähigkeiten bestimmt. Und die sind einfach, wie sie sind.

    Selbst wenn du bei den Laufabschnitten auf 2 oder 1 min. zurückfallen müsstest, um ordentlich laufen zu können - das bringt dir mehr als 3 min. rumschlurfen + 1 min. Gehen. Aber um hier fundierte Ratschläge geben zu können, sollte man in etwa wissen, wie schnell du derzeit bei den reinen Laufabschnitten unterwegs bist.
    Huhu und Guten Morgen : )

    Na ich könnte selbstverständlich die 3 Minuten auch deutlich schneller joggen - aber dann schießt der Puls halt wieder jenseits der 180 was mich wieder zu meiner Ursprungsfrage bringt

    Habe meine Uhr aber so umgestellt das ich die PACE sehe und habe zusätzlich auch einen zweiten Timer aktiviert wie oben wer geschrieben hat das "gehen" und "Joggen" getrennt ist. Sonst tu ich mir unendlich schwer später irgendwas rauszulesen )

  19. #14
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    20.880
    'Gefällt mir' gegeben
    1.238
    'Gefällt mir' erhalten
    3.250

    Standard

    Zitat Zitat von Toad Beitrag anzeigen
    Na ich könnte selbstverständlich die 3 Minuten auch deutlich schneller joggen - aber dann schießt der Puls halt wieder jenseits der 180 was mich wieder zu meiner Ursprungsfrage bringt
    Du sollst den Puls vergessen!


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  20. #15
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.551
    'Gefällt mir' gegeben
    3.193
    'Gefällt mir' erhalten
    5.428

    Standard

    Zitat Zitat von Toad Beitrag anzeigen
    Na ich könnte selbstverständlich die 3 Minuten auch deutlich schneller joggen - aber dann schießt der Puls halt wieder jenseits der 180
    Macht ja nix, tu es einfach.

    Habe meine Uhr aber so umgestellt das ich die PACE sehe und habe zusätzlich auch einen zweiten Timer aktiviert wie oben wer geschrieben hat das "gehen" und "Joggen" getrennt ist. Sonst tu ich mir unendlich schwer später irgendwas rauszulesen )
    Wenn Du irgendeine Form von Intervallen läufst, empfielt es sich, diese zur späteren Auswertung als einzelne Runde zu haben.

    Also: Automatische Runde aus und bei einem Tempowechsel selbst eine Runde "abdrücken". Dann hast Du hinterher die Daten ganz sauber.

    Und nochwas: welche Pace siehst Du? Hier empfehle ich auch die Rundenpace, denn die aktuelle schwankt bei GPS als Quelle technisch bedingt zu sehr um eine wirklich brauchbare Messgröße zu sein.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  21. #16

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Huhu : )

    Danke euch beiden! Ja bis gestern wusste ich das ja noch gar nicht so richtig mit dem Puls, deswegen habe ich mich ja erst hier angemeldet.
    Weil ein paar Leute mit denen ich geredet hatten meinten "Hoher Puls, bla bla gefährlich und abklären" Habe dann gesagt das ich ja beim Sportarzt und BelastungsEKG bereits war, dann erhielt ich als Antwort "Informiere dich besser" das wollte ich hier mit meiner Anmeldung tun : )

    Ich muss mir vermutlich ein anderes Widget holen für meine Uhr. AKtuell sind mir das sogar zu viele Informationen.
    Ich wurde gefragt welches Model ich habe: Das ist keine richtige Laufuhr, aber für meine Bedürfnisse reicht es:
    Garmin Vivoactive 3

    Heute habe ich "Ruhetag" und bin länger in der arbeit. Morgen geh ich wieder Laufen : )

  22. #17
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.551
    'Gefällt mir' gegeben
    3.193
    'Gefällt mir' erhalten
    5.428

    Standard

    Zitat Zitat von Toad Beitrag anzeigen
    Ich muss mir vermutlich ein anderes Widget holen für meine Uhr. AKtuell sind mir das sogar zu viele Informationen.
    Ich wurde gefragt welches Model ich habe: Das ist keine richtige Laufuhr, aber für meine Bedürfnisse reicht es:
    Garmin Vivoactive 3
    Nein, musst Du nicht. Die Vivoactive kann von Haus aus alles was Du brauchst.

    Schau ins Handbuch unter "Anpassen des Displaydesigns".

    https://www8.garmin.com/manuals/webh...8AC5069FE.html

    Dort baust Du Dir für das Laufen z.B. folgende Ansicht zusammen:

    - Timer
    - Distanz
    - Rundenpace
    - Rundendistanz

    (ja, Puls fehlt. Brauchst Du unterwegs auch nicht)

    Und stellst für das Laufen die Autorunde auf "aus".

    und aktivierst die manuelle Runde:

    https://www8.garmin.com/manuals/webh...2E1A869C5.html

    Bei jedem Tempowechsel löst Du dann durch Doppeltipp auf den Touchscreen eine manuelle Runde aus.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  23. #18

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Nein, musst Du nicht. Die Vivoactive kann von Haus aus alles was Du brauchst.

    Schau ins Handbuch unter "Anpassen des Displaydesigns".

    https://www8.garmin.com/manuals/webh...8AC5069FE.html

    Dort baust Du Dir für das Laufen z.B. folgende Ansicht zusammen:

    - Timer
    - Distanz
    - Rundenpace
    - Rundendistanz

    (ja, Puls fehlt. Brauchst Du unterwegs auch nicht)

    Und stellst für das Laufen die Autorunde auf "aus".

    und aktivierst die manuelle Runde:

    https://www8.garmin.com/manuals/webh...2E1A869C5.html

    Bei jedem Tempowechsel löst Du dann durch Doppeltipp auf den Touchscreen eine manuelle Runde aus.

    Top, danke! Habe bisher die Uhr hauptsächlich fürs Snowboarden und Schwimmen und Wandern verwendet.
    Habe gerade alles eingestellt hat super funktioniert.
    ))

  24. #19
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.484
    'Gefällt mir' gegeben
    1.030
    'Gefällt mir' erhalten
    1.475

    Standard

    Heieiei, hier geht's ja immer noch munter im Kreis und du siehst kaum den Wald vor lauter Bäumen ...

    Obwohl eigentlich alles mehrfach gesagt ist, hier nochmal meine Zusammenfassung:
    • Dein Sportarzt hat dir bestätigt, dass keine Bedenken bestehen, dich zu belasten. Also bist du auf der sicheren Seite
    • Du hast dich für den eher konservativen Weg mit Laufen und Gehen im Wechsel entschieden. Also auf der doppelt sicheren Seite.
    • Auch wenn dein Puls in Höhen steigt, die von einigen dir bekannten Leuten als bedenklich eingestuft werden, fühlst du dich gut und hinterher sowieso. Also dreifach sicher.
    • Hier wird dir von allen Seiten empfohlen, nach Gefühl zu laufen und zwar wenn Laufen, dann ordentlich und wenn Ausruhen, dann Gehen ohne Scham. Falls sich das mal nicht so super anfühlt, kannst du an Laufdauer und Pausendauer schrauben.
    • Du hast einen Sporttracker, mit dem du diese Zeiten vorgeben und die gelaufenen Paces pro Abschnitt verfolgen kannst. Alles andere - Pulsmessung, Widgets, Gadgets und weiß der Teufel was für'n Zeugs - ist (zumindest derzeit für dich) vollkommen überflüssig, verwirrend und daher kontraproduktiv.
    • Wenn du dich trotzdem damit befassen willst, mach das, denn wir können dich anscheinend davon nicht abhalten. Aber pass auf, dass dieser ganze Quatsch dir nicht die Sicht auf dein eigentliches Ziel verstellt (bisher tut er das nämlich) - eigentlich willst du doch laufen, du willst Spaß daran haben und du willst (unterstelle ich mal zusätzlich) kontinuierlich besser werden. Für all das hat die Natur dich vor 32 Jahren mit wirklich perfekten Hilfsmitteln ausgestattet - lange bevor der Mensch beschloss, diese perfekten Hilfsmittel durch die lahme Krücke "Laufuhr" zu ersetzen.


    Will sagen: Lauf (endlich) los, folge deinem Plan und deinem Körpergefühl! Alles andere kommt von selbst. Ob du fitter wirst sagt dir deine Laufuhr vielleicht (wenn du sie richtig bedienst und interpretierst) - viel früher und zuverlässiger sagt dir das aber dein Körpergefühl.

  25. #20

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Danke. Ja das war nochmal eine schöne Zussammenfassung an die ich mich halten werde.
    Hab die Puls-Anzeige schon rausgenommen und werde schauen das ich schneller laufe, aber dafür die Pausenzeit verlängere, daher die 1 Minute nicht reicht um von den hohen Puls runterzukommen.
    Ich berichte nochmal in ferneren Abständen : )
    Für mich war es wichtig auf der sicheren und eher gesunden Seite zu sein wie du schon betont hast, bin ich das ja : )

  26. #21
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.594
    'Gefällt mir' gegeben
    3.961
    'Gefällt mir' erhalten
    3.318

    Standard

    Zitat Zitat von Toad Beitrag anzeigen
    Für mich war es wichtig auf der sicheren und eher gesunden Seite zu sein
    Du hast offensichtlich keine Ahnung was in einem gesunden Herzkreislaufsystem drin steckt. Ehe du das schrottest hast du dir schon lange vorher das orthopädische System geschrottet. Mach dir da mal keine Sorgen.

    Das Problem ist nämlich, ein Knie oder eine Achillessehne kann dir nur durch Schmerz signalisieren, dass du aufhören solltest. Das kann man aber "überhören". Dagegen macht das Herzkreislaufsystem ganz von sich aus dicht, denn das vegetative Nervensystem lässt sich nicht austricksen. Wenn du keine Luft mehr nachbekommst, weil du mehr verbrauchst als du brauchst, dann wirst du automatisch eingebremst. Du kannst einfach nicht mehr. Und das kann man so gut wie nicht überlisten. Es sei denn man rennt bis zur kompletten Dehydration weiter. Aber dann ist das ein anderer Fehler, dann hat man nämlich nicht auf das Durstgefühl reagiert.

    Und wie gesagt, das orthopädische System hat diese integrierte Schutzfunktion leider nicht. Bei schmerzen wird dann lieber eine Pille eingeworfen, damit man sich dann - irrwitzigerweise - dem Diktat der Herzfrequenzuhr unterwirft und langsam in den orthopädischen Abgrund joggt. Hauptsache für das Herz nicht zu schnell, was interessieren mich meine wehen Knie? Denn das wird auf der Uhr nicht angezeigt.

    Von daher rate ich immer. Lerne in deinen Körper hinein zu hören und die Signale zu deuten. Schmerzen sind kein Spass.
    Über mich

  27. #22
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.484
    'Gefällt mir' gegeben
    1.030
    'Gefällt mir' erhalten
    1.475

    Standard

    Zitat Zitat von Toad Beitrag anzeigen
    um von den hohen Puls runterzukommen.
    Schon wieder der Puls - ich fass' es nicht!

    Aber der Rest dieses Beitrags lässt ja wenigstens hoffen...

  28. #23
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.551
    'Gefällt mir' gegeben
    3.193
    'Gefällt mir' erhalten
    5.428

    Standard

    Und noch eine Ergänzung: Wenn Du den integrierten Pulsmesser der Vivoactiv verwendest, sind die dortigen Messwerte eh sehr mit Vorsicht zu genießen, gerade bei höheren Belastungen oder viel Bewegung zeigen die optischen Pulsmesser gerne mal absoluten Unsinn an...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    DoktorAlbern (10.06.2021)

  30. #24

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Du hast offensichtlich keine Ahnung was in einem gesunden Herzkreislaufsystem drin steckt. Ehe du das schrottest hast du dir schon lange vorher das orthopädische System geschrottet. Mach dir da mal keine Sorgen.

    Das Problem ist nämlich, ein Knie oder eine Achillessehne kann dir nur durch Schmerz signalisieren, dass du aufhören solltest. Das kann man aber "überhören". Dagegen macht das Herzkreislaufsystem ganz von sich aus dicht, denn das vegetative Nervensystem lässt sich nicht austricksen. Wenn du keine Luft mehr nachbekommst, weil du mehr verbrauchst als du brauchst, dann wirst du automatisch eingebremst. Du kannst einfach nicht mehr. Und das kann man so gut wie nicht überlisten. Es sei denn man rennt bis zur kompletten Dehydration weiter. Aber dann ist das ein anderer Fehler, dann hat man nämlich nicht auf das Durstgefühl reagiert.

    Und wie gesagt, das orthopädische System hat diese integrierte Schutzfunktion leider nicht. Bei schmerzen wird dann lieber eine Pille eingeworfen, damit man sich dann - irrwitzigerweise - dem Diktat der Herzfrequenzuhr unterwirft und langsam in den orthopädischen Abgrund joggt. Hauptsache für das Herz nicht zu schnell, was interessieren mich meine wehen Knie? Denn das wird auf der Uhr nicht angezeigt.

    Von daher rate ich immer. Lerne in deinen Körper hinein zu hören und die Signale zu deuten. Schmerzen sind kein Spass.
    Schmerzen habe ich keinerlei. Da ist also alles gut
    Ich höre mehr auf meinen Körper ;-)

  31. #25

    Im Forum dabei seit
    09.06.2021
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    6
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    Und noch eine Ergänzung: Wenn Du den integrierten Pulsmesser der Vivoactiv verwendest, sind die dortigen Messwerte eh sehr mit Vorsicht zu genießen, gerade bei höheren Belastungen oder viel Bewegung zeigen die optischen Pulsmesser gerne mal absoluten Unsinn an...
    Ja das weiß ich. Ich habe zur Not auch noch einen Brustgurt, der liegt allerdings weiterhin im Schrank, weil ich ja sonst wieder auf den Puls zu viel achte.
    Habe die Pulsfunktion ausgeschaltet an der Uhr und nutze sie nur noch bei Bedarf aber nicht mehr für Sport : )

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hoher Puls und Max Puls beim Running und im Alltag
    Von Rookie66 im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.02.2021, 12:10
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 11.05.2017, 00:09
  3. Hilfe- was ist das für ein hoher Puls...
    Von c0cllc im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 06:47
  4. Puls, Puls, und wieder Puls
    Von hai im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 14:49
  5. hoher Puls
    Von Gast im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2002, 22:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •