+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Avatar von uhuohnehu
    Im Forum dabei seit
    25.05.2007
    Ort
    Riedlingen
    Beiträge
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Plötzlich Knieschmerzen (kein Läuferknie)

    Hallo zusammen,

    ich laufe schon seit ich 16 Jahre alt bin mehr oder weniger regelmäßig. Inzwischen bin ich 52, und habe seit ca. 2,5 Jahren Probleme mit den Achillessehnen (nach einem Versuch mit diversen Barfußschuhen). Ich laufe trotzdem regelmäßig nachdem ich feststellen musste dass längere Laufpausen das Problem eher verschlimmern denn verbessern. Vor 2,5 Jahren traten dann auch mal Knieschmerzen auf, direkt an/unter der Kniescheibe vorne, ich schob das damals auf die Schonhaltung wegen der Achillesschmerzen. Nachdem der Orthopäde leider kein bisschen hilfreich war (machen Sie halt keinen Laufsport, dann haben Sie auch keine Probleme…), half mir eine Laufanalyse bei einem sehr kompetenten Fachhändler. Ich kaufte dann ein Airex Balance Pad für bestimmte Übungen, er empfahl mir entsprechende Laufschuhe und riet mir, mit ganz kleinen Laufeinheiten zu starten, und zwar 4 min walken mit ganz kleinen Schrittlängen und 1 min Laufen im Wechsel, anfangs 25 min. Das klappte damals alles ziemlich gut, und nach ein paar Wochen lief ich wieder komplett ohne Knieprobleme (von der Achilles reden wir jetzt mal lieber nicht).

    Letzten Sommer hatte ich dann mal ein Leistungstief und lief dann eine Weile nicht mehr, startete dann aber im Herbst wieder und seit Januar lief ich regelmäßig erst drei Mal die Woche und dann jeden zweiten Tag, Standardstrecke so ca. 5 km, am Wochenende auch mal mehr, bis zu 10 km. Ich laufe langsam und entspannt, der Leistungsgedanke ist bei mir schon lange begraben, ich bin froh, überhaupt wieder laufen zu können.
    Zwischen den Lauftagen mache ich Krafttraining mit Hiit (meistens FitnessBlender), und je nach Form und Zustand auch mal Yoga und Stretching.
    Bis hierhin war alles prima (bis auf die Dauerbaustelle Achilles, aber das kennt ihr ja…), ich liebte das Laufen am sehr frühen Morgen und verarbeitete da auch viel Stress.

    Dann bekam ich (leider) Corona. Das ging sehr wahrscheinlich schon ein paar Tage vor dem Feststellen mit Muskelschmerzen los, die mich plötzlich plagten, vor allem nachts. Nach drei Tagen entschied ich, mal eine Trainingspause zu machen, damit sich die Muskeln mal erholen…und dann hatte ich Corona.
    Insgesamt ganz gut überstanden mit 8 Tagen Muskel- und Gliederschmerzen und starkem Schnupfen, ich war wirklich froh, dass es so glimpflich ablief. Nach der Quarantäne (da war ich schon 6 Tage beschwerdenfrei) war meine erste Handlung um 5 aufzustehen und laufen zu gehen. Der erste Lauf war ein wenig mühsam und ich machte nur eine kleine Runde von 3 km, nach einem Tag Pause ging ich dann wieder und da lief dann eigentlich alles prima, ich lief meine Standardstrecke und alles lief locker und leicht und ich dachte: ok, jetzt ist alles wieder wie vorher.

    Tja, und dann bekam ich plötzlich wieder Knieschmerzen. Ich merkte es schon vor dem nächsten Lauf dass da wieder was ist, und den Lauf selber wollte ich zuerst abbrechen, lief dann aber wieder so wie der Mann aus der Analyse es empfohlen hatte: Walken mit kleinen Schritten, Laufen usw. Das ging dann ziemlich gut, allerdings hatte ich danach starken Muskelkater. Und das Knie muckt weiter rum.

    Der Schmerz ist direkt an der Kniescheibe und tritt sehr plötzlich beim normalen Auftreten auf, vor allem wenn es leicht bergan geht. Bergab ist gar kein Problem…Das tritt auch beim normalen Spazierengehen auf. Es fühlt sich an, als ob jemand mit einem Messer reinsticht. Ich kann nie sagen, wann es kommt….die meiste Zeit ist nix, aber wenn es auftritt ist es sehr unangenehm.

    So, nun bin ich ein wenig ratlos. Und bin die letzten zwei Male nicht mehr Laufen gegangen sondern auf meinem Ergometer gefahren. Da habe ich keine Probleme, weder mit dem Knie noch mit der Achilles….hmpf. Würde trotzdem lieber laufen. Was würdet ihr tun? Pausieren? Laufen probieren?

    Ich bin eigentlich der Meinung, sowas kommt von Muskeldingen…aber ich trainiere ja regelmäßig Kraft. Bei Fitnessblender sind das so Sachen wie Kniebeugen, Ausfallschritte (je mit Gewichten), gesprungene Kniebeugen, seitliche Kniebeugen, und alles mögliche andere (Kreuzheben, Kettlebellswings, Burpees usw.). Ich habe da auch oft Muskelkater, die Übungen sind durchaus anstrengend und ich denke, ich bin da schon ganz gut dabei. Außerdem sind da auch immer Dehnübungen am Schluss dabei, auch für den Hüftbeuger, die vorderen Oberschenkel und den Gluteus.

    So langsam frustriert mich das und ich hoffe, dass das jetzt nicht „das Alter“ ist? Ich würde gerne noch viele Jahre weiter laufen…Ich hoffe auf Tipps und Ratschläge

  2. #2
    Avatar von uhuohnehu
    Im Forum dabei seit
    25.05.2007
    Ort
    Riedlingen
    Beiträge
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Update: nach 12 Tagen Laufpause und täglichem Gleichgewichtstraining auf dem Airex sowie jedem 2. Tag Training auf dem Ergometer (an den Tagen dazwischen Oberkörper Krafttraining) bin ich dann morgens aufgewacht und hatte Laufdrang…ich versuchte dann eine kleine Strecke mit dem bewährten Walken mit kleinen Schritten und Laufen. War so semi gut, mir fuhr immer wieder mal der Schmerz ins Knie. Nach ein paar Tagen dann noch ein Versuch, diesmal probierte ich spielerisch ein paar Sachen aus dem Lauf ABC aus sobald ich das Knie spürte und merkte, dass es half, die Fersen hinten eher hochzuziehen. Das gab auch guten Vortrieb, allerdings kam ich da schnell aus der Puste…dann wieder Gehpausen.
    Zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl, dass ich auf dem Airex wieder etwas stabiler wurde und heute morgen dann ein weiterer Laufversuch, der diesmal ziemlich gut gelang. Ich zog tendenziell die Fersen hinten hoch, versuchte aber trotzdem, noch entspannt zu laufen. Die zwei deutlichen Steigungen ging ich um nix zu riskieren. So habe ich dann immerhin 3 km gut geschafft und das Knie nur ganz selten und auch nur als leichtes Ziehen bemerkt.

    Nun bin ich zuversichtlich, das wieder hinzukriegen. Mit Geduld und Spucke…

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe - Plötzlich kein Spaß mehr am Laufen
    Von KatjaR im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.01.2018, 17:01
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.2016, 10:25
  3. Knieschmerzen Aussenseite, vielleicht Läuferknie ?
    Von chrisb23 im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.11.2013, 21:52
  4. Knieschmerzen / Läuferknie
    Von Mr_Yahoo im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 17:05
  5. Knieschmerzen (Läuferknie ) brauche euren Rat!!!!!
    Von Marry91 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 15:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •