+ Antworten
Seite 12 von 22 ErsteErste ... 29101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 276 bis 300 von 532

Thema: Läuft…

  1. #276
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    497
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    So.. jetzt hab ich ein bisschen Zeit um hier zu lesen. Melönchen schläft tief und fest, Wäsche und so Kram erledigt, satt bin ich auch.

    Kann ehrlich nicht sagen warum der erste schnelle Abschnitt flotter war als der zweite. Minimale Steigung kann schon sein, wenn ich mir das Höhenprofil ansehe.

    Wie lang war eigentlich dein längster Lauf des Jahres, Christoph?

    Ich mach den Lala laut Plan am Sonntag, das klappt auf jeden Fall. Da hab ich morgen einen Ausruhtag dazwischen. Habe den Plan für Dienstag entsprechend in meiner Druckversion, die in der Küche hängt, angepasst 👍🏻

    Mein Fuß schmerzt heute Abend irgendwie besonders. Hab mich noch immer nicht bzgl tapen schlau gemacht und Fußgymnastik mache ich auch eher selten bis kaum. Oh Mann, muss mich da mal aufraffen.

  2. #277
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.409
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    566

    Standard

    Liebe Grüße an das Melönchen!

  3. #278
    Avatar von Rennschnecke 156
    Im Forum dabei seit
    23.05.2011
    Beiträge
    878
    'Gefällt mir' gegeben
    80
    'Gefällt mir' erhalten
    143

    Standard

    Zitat Zitat von Rennschnecke 156 Beitrag anzeigen
    Ich schau mal in meinem Lauftagebuch nach und melde mich dann wieder.
    Angefangen hat es Ende August 2019.
    Ich war schon in der Vorbereitung auf den Marathon in Lübeck Mitte Oktober, hatte schon den ersten 30-er im Sack, da habe ich es am Wochenende zum ersten Mal gespürt. Ich dachte an einen Fersensporn. War dann Mittwochs noch beim Bahntraining und habe dort den Trainer gefragt, er vermutete eine Plantarfasziitis.
    Während der nächsten Tage wurde es schlimmer, dann habe ich den Physiotherapeut angerufen, bei dem ich wegen einer Schultergeschichte früher mal in Behandlung war, da durfte ich dann am Samstagmorgen vorbeikommen und er hat sich meinen Fuß angesehen, gedreht, geflext, gezogen, gedrückt, die Plantarfaziitis vom Trainer bestätigt, habe eine Stoßwellenbehandlung ??? -glaube ich zumindest, daß es das war -bekommen, solange er seine Abrechnung gemacht hat und am Ende bekam ich ein hübsches Tape. Er hat ein Herz für Läufer, war Mannschaftsarzt bei irgendeinem Bundesligaverein, ist selbst Läufer und ich vertraue ihm. Wenn er tatsächlich sagt, mach Pause, mache ich das auch.
    Und ich konnte es kaum glauben - morgens bin ich zur Praxis gehumpelt, nachmittags beim täglichen Rollatorspaziergang mit meiner Mutter ging es schon spürbar besser.
    Ich habe dann ganz gewissenhaft meine Übungen gemacht und die verordnete Laufpause eingehalten, denn er hat mir gesagt, dass es eine langwierige Sache ist, verschwindet nicht nach 14 Tagen wie von Geisterhand so schnell wie es gekommen ist.
    Ich habe 3 Wochen komplette Laufpause gemacht, allerdings war ich ja täglich bei der Arbeit mehrere Kilometer in Sicherheitsschuhen unterwegs, dazu jeden Nachmittag ca. 3 km der Rollatorspaziergang, es kamen trotz der Laufpause jeden Tag etliche Kilometer zusammen.
    Dann kam der Urlaub, weiterhin erstmal nur spazierengehen, danach Wiedereinstieg mit ganz kurzen Etappen wie 2, 4, 5....km. Als ich dann bei 6 km war, wußte ich, ich kann auch die 10 km in Lübeck mitlaufen, das wollte ich unbedingt, denn es war ja alles bezahlt, Zugticket, Hotel, und ich wäre auf jeden Fall mitgefahren, aber nur zum Stadtbummel fast 800 km fahren wäre ja schon blöd.
    Lange Rede - kurzer Sinn: ich bin die 10 km gelaufen, ging besser als gedacht, obwohl ich so lange Laufpause hatte. Während des Rennens habe ich überhaupt nichts gespürt, aber am nächsten Tag nach der langen Sitzerei im Zug über fast 10 Stunden hat es beim Aussteigen in der Sohle schon noch gepocht.
    Im November hatte ich durch eine Gürtelrose eine erneute Zwangspause von 2 Wochen, danach kam wieder ein langsamer Ausbau, mein Lauftagebuch sagt mir, daß ich erst im Dezember beim Silvesterlauf wieder 10 km gelaufen bin.

    Seither habe ich nie wieder Probleme an dieser Körperstelle gehabt, aber ich habe auch jetzt immer mal wieder den Igelball unterm Tisch und rolle, während ich Wäsche zusammenlege oder walke meine Fußsohlen durch, im alten Haus stand ich ab und zu während des fernsehens auf der Treppenstufe und habe meine Fußsohlen gedehnt, oder habe meine Hassübung gemacht: auf dem Boden knien, die Fußsohlen aufgestellt und dann mit dem Hintern runter auf die Fußsohlen...... mache ich jetzt nicht mehr wegen Kniearthrose rechts.

    Gekommen ist es höchstwahrscheinlich durch eine Überlastung und falschen Schuhen.
    Das Marathontraining war ich ja gewohnt, Lübeck wäre mein 33. Marathon gewesen, die Rennerei während der Arbeit hat auch dazugehört, dann die Rollatorgänge waren auch nichts Neues, aber anders waren die Schuhe während dieser Spaziergänge mit meiner Mutter. Damals war Hochsommer und ich habe dann auch mal Kleider und Sandalen mit höherem Absatz getragen, das war wohl der Fehler. Und diese 3-km-Rollatorgänge waren nicht 3 km im normalen Spaziergangtempo, wir waren meist ca. 1 Stunde und länger unterwegs, je nach täglichem Befinden.

    Du hast ja beim Laufen keine Probleme, dann ist es wohl doch nicht so schlimm bei dir. Hoffentlich bleibts dabei.
    Gruß RS

  4. #279
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Zitat Zitat von Melon Beitrag anzeigen
    Wie lang war eigentlich dein längster Lauf des Jahres, Christoph?
    16 km.

  5. #280
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    497
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	189244F6-1B22-46D6-93A9-D0AF345A012C.png 
Hits:	54 
Größe:	765,5 KB 
ID:	83020
    Plan Soll Lala mit 8km in 7:30 überraschend exakt erfüllt. Mit dem letzten Update scheint GPS wieder exakter zu sein, wobei ich ja immer nach pedometer pace laufe und die mir, bei gelegentlichem Blick auf die Watch, immer mal 7:50 angezeigt hat und ich mich daraufhin bemüht habe nicht allzusehr zu bummeln.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Melon:

    RunningPotatoe (24.10.2021)

  7. #281
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    497
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Rennschnecke, danke dir für den Bericht. Denke bei mir ist auch falsches Schuhwerk (drückende Birkenstock, vorher nie welche getragen) plus Überlastung durch den Laufbeginn, von null auf tatsächlich regelmäßig Sport. Heute Abend tut es wieder garstig weh, puckert / brennt (schwer zu beschreiben) sogar. Bin insgesamt heute 8km gelaufen plus 7km gegangen (plus das bisschen zuhause wo ich die Uhr nicht anhatte). Bei mir ging es ganz sachte vermutlich schon im Juli los. Ich rechne jetzt einfach mal damit, dass mir der Schmerz auf jeden Fall bis ins Frühjahr erhalten bleibt.

    Muss noch kurz was zum heutigen Lauf notieren: mir kam drei mal auf der Strecke (habe einfach im Park Runden gedreht) ein etwa 80 jähriger Mann joggend entgegen. Genau so will ich auch alt werden. Haben uns bei Runde 2 gegrüßt und bei Runde 3 ein paar Worte gewechselt. War recht cool.
    Viele Grüße, Melon 🍉
    Mein Tagebuch


  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Melon:

    RedDesire (24.10.2021)

  9. #282
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.409
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    566

    Standard

    Wie machst du wegen deiner Beschwerden weiter? Umfang reduzieren oder erst mal nur die Geschwindigkeit drosseln?

  10. #283
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    497
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Wenn ich das wüsste.. ich folge jetzt erstmal stoisch meinem Trainingsplan und fiebere auf den 14.11. hin und dann denke ich drüber nach. Vielleicht beginne ich dann einfach mit dem nächsten Trainingsplan meiner App mit gemütlichem Tempo. Das wäre dann das hier: http://www.runningtrainer.com/schedu...f-marathon.pdf
    Wobei ich jetzt schon öfter gelesen habe, dass man erst Tempo trainieren und danach erst die Distanz erweitern soll.

    Melönchen ist in der Kitaeingewöhung und mir bricht mal wieder das Herz. Seufz. Ab 1.11. ist wieder Arbeiten angesagt. Zwar nur drei halbe Tage aber trotzdem. Grad schwierig

  11. #284
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Zitat Zitat von Melon Beitrag anzeigen
    Vielleicht beginne ich dann einfach mit dem nächsten Trainingsplan meiner App mit gemütlichem Tempo. Das wäre dann das hier: http://www.runningtrainer.com/schedu...f-marathon.pdf
    Wobei ich jetzt schon öfter gelesen habe, dass man erst Tempo trainieren und danach erst die Distanz erweitern soll.
    Was sind denn überhaupt deine Ziele für das nächste Jahr? (Und ja, kein messbares Ziel zu haben, kann auch eines sein.)

    Nach dem 14.11. würde ich auf jeden Fall mal für ein paar Wochen kürzer treten (und mich dabei bzw. auch vorher schon um die Füße kümmern). Dann im Winter eher ruhiges Grundlagentraining und wenn du für das Frühjahr etwas Bestimmtes anpeilst (z.B. 10k nochmal deutlich schneller?), rechtzeitig vorher mit einem passenden Trainingsplan starten. Die Frage wäre dann auch, wieviel Zeit/Aufwand du investieren willst. Etwas ambitioniertere Pläne verlangen eigentlich immer zumindest in den letzten zwei Dritteln oder so 4 Einheiten pro Woche.

    Also einfach mal bis Jahresende im Hinterkopf bewegen, was dich am meisten anmachen würde und was du investieren willst.

  12. #285
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    497
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	AA77F9F7-D5BC-4607-99F1-6444CE699CE4.png 
Hits:	21 
Größe:	478,6 KB 
ID:	83048Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	AECED2F5-8219-48DD-A4A0-104E5D24E486.png 
Hits:	20 
Größe:	640,9 KB 
ID:	83049Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	032C7C87-515C-469F-855C-00801BA9D754.png 
Hits:	20 
Größe:	520,2 KB 
ID:	83050Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	D1710C29-D98E-4198-99C2-0B2BE5C8504A.png 
Hits:	23 
Größe:	623,2 KB 
ID:	83051
    Testrace 5k mit je 2km EL und AL Zieltempo 6:06

    Was soll ich sagen. Schneller werden nach 3 von 5 war kaum drin, war mega anstrengend. Km 5 von 5 war sehr hart! Hab mal die relevanten Screenshots hochgeladen. Hätte im „Endspurt“ fast nicht durchgehalten. Als die cool down Phase angesagt wurde, bin ich sofort in den Elefantenschritt gefallen.

    Was mir klar geworden ist: nach dem 14.11. will ich so trainieren, dass ich eleganter und müheloser laufe. Das wäre meine Priorität gegenüber der Distanzverlängerung. Denn diese scheint mir wesentlich einfacher zu fallen, wenn ich mich an meine recht mühelosen fast 13km Lala erinnere. Auch jetzt das AL im Elefantenschneck hätte ich länger noch durchgehalten. Hatte dann aber logischerweise keine Lust mehr und bin die paar Meter ohne Aufzeichnung einfach heimgegangen.
    Viele Grüße, Melon 🍉
    Mein Tagebuch


  13. #286
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Zitat Zitat von Melon Beitrag anzeigen
    Was soll ich sagen.
    Na, und ich erst?

    Ein toller Lauf, wie immer auf den Punkt abgeliefert.

    Mehr dazu später, Mittagessen + Schläfchen rufen.

  14. #287
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    497
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Lach. Das mit „auf den Punkt abgeliefert“ scheint mir entweder reiner Zufall zu sein, oder deine Erfahrung in exakter Laufzeitenvorhersage.

  15. #288
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Oder viel zu viel Luft nach oben und dann nur genau das geliefert, was gefordert war.

  16. #289
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Zitat Zitat von Melon Beitrag anzeigen
    Lach. Das mit „auf den Punkt abgeliefert“ scheint mir entweder reiner Zufall zu sein, oder deine Erfahrung in exakter Laufzeitenvorhersage.
    Den Daniels-Rechner vom Carsten Schulz kann ja schließlich jeder bedienen.

    Abgesehen davon, dass natürlich immer ganz viele Unwägbarkeiten reinspielen (Temperatur, Wind, Steigung/Gefälle, Tagesform...) zeigt das Ergebnis zumindest folgendes:
    • Du hast dich ähnlich quälen können, wie bei dem 9k-Lauf vor vier Wochen
    • Du hast wirklich alles gegeben, denn am Schluss ging nicht mehr
    • Dass du am Schluss nicht einfach resigniert hast, zeigt die Tatsache, dass KM 3 + 4 trotzdem die schnellsten des Testlaufs waren
    • Gut, der Anfang war kurzzeitig etwas zu schnell, aber da ging's ja auch bergab. Aber den ersten KM nur 5s schneller zu laufen als den Durchschnitt, das schaffen nicht viele. Manch einer verhaut sich auch mal um eine ganze Minute, und dann wird's schwer.
    • KM 2 + 3 waren etwas langsamer, aber da ging's ja auch bergauf.

    Von daher: Der Lauf war sehr wohl auf den Punkt abgeliefert, ich wüsste nicht, was man da bekritteln wollte.

    Die Verbesserung gegenüber dem Testlauf vor vier Wochen mag zwar marginal anmuten. Da muss man aber bedenken, dass du seitdem weiterhin stramm trainiert hast und jetzt, trotz Entlastungswoche, einiges in den Knochen hattest.

    Beim Zielwettkampf am 14.11. hast du noch zwei Asse im Ärmel:
    • Du wirst ausgeruhter an den Start gehen
    • vor allem aber: das Wettkampfadrenalin macht ganz viel aus und der Konkurrent, an den du dich auf den letzten Kilometern angesaugt hast, zieht dich fast von selbst ins Ziel.

    Allerdings gibt es auch einen kleinen Wermutstropfen: Deine Uhr (besser: das GPS) hat dich bisher immer beschi**en und die Pace um 0,3 bis 1% (je nach Empfangsbedingungen) zu optimistisch angezeigt. Wenn der Wettkampfkurs sauber vermessen und beschildert ist (ist er das eigentlich?), dann wird die Uhr bei jedem KM-Schild ein paar Meter früher piepsen. Aber das ist der einmalige Vorteil einer Laufpremiere: eine Bestzeit wird es trotzdem allemal.

    Zitat Zitat von Melon Beitrag anzeigen
    Als die cool down Phase angesagt wurde, bin ich sofort in den Elefantenschritt gefallen.
    Hatte der Trainer da nicht was von Steh/Gehpause gefaselt?

    Zitat Zitat von Melon Beitrag anzeigen
    Was mir klar geworden ist: nach dem 14.11. will ich so trainieren, dass ich eleganter und müheloser laufe. Das wäre meine Priorität gegenüber der Distanzverlängerung.
    Eine kluge Entscheidung, finde ich. Jeder will immer sofort HM, am liebsten gleich danach schon Marathon laufen. Dazu sollte man aber mehr KM laufen. Und diese Kilometer spulen sich leichter ab, wenn man gelernt hat, ökonomischer zu laufen. Oder wie bones immer (sinngemäß) sagt: schnell laufen lernt man nur in jungen Jahren, Marathon laufen lernen kann man auch als Rentner noch.

    Ein wenig an der Lauftechnik zu feilen, passt auch sehr gut zum Grundlagentraining, welches im Winter standardmäßig angesagt ist.

  17. #290
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    497
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Danke für deine Analyse, Christoph 👍🏻

    Gestern Nacht als Melönchen so schlafend auf mir lag, habe ich meine Laufeinheiten die ich seit März absolviere, in Runalyze hochgeladen. Hier im Forum scheinen das ja einige zu benutzen und ich dachte, so eine Übersicht wäre auf Dauer ja ganz nett, wobei mir als Pluspunkt aufgefallen ist, dass die Wetterdaten, obwohl nicht von WorkOutDoors in Apple Fitness bzw Health übertragen und auch in WorkOutDoors selbst nicht angezeigt, in Runalyze dennoch auftauchen. Irgendwas hat die wohl doch mitgetrackt und so sind alle Infos beisammen.

    Ich habe dazu aber eine vielleicht blöde Frage:

    Im Laufzeitrechner http://www.fu-mathe-team.de/daniels....Wt60n5zw%3D%3D werden mir durchaus plausible Trainingstempi ausgegeben, die ja offensichtlich auch recht präzise sind.

    In Runalyze werden mir aufgrund meines gesamten bisherigen Trainings utopische Prognosen (so schnell KANN ich gar nicht laufen) und auch ein wesentlich höherer vdot ausgespuckt.

    Screenshot Runalyze: lässt es mich nicht hochladen. Probiere gleich nochmal


    Nicht dass es von rudimentärer Wichtigkeit für mich wäre, den Grund dafür zu wissen, aber stutzig macht es mich schon…
    Viele Grüße, Melon 🍉
    Mein Tagebuch


  18. #291
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Zu RUNALYZE kann ich leider nichts sagen, da ich es nicht verwende.

    Zum Daniels-Rechner kann ich zumindest sagen, das dessen Ergebnisse ja auf einem deiner sehr hart gelaufenen Testläufe basieren. So nahe diese Testläufe dem kommen, was du unter wirklich optimalen Bedingungen hättest schaffen können, so nahe kommt die Vorhersage dem, was du bei deinem Ziellauf in drei Wochen schaffen kannst. Vorausgesetzt, Testlauf und Ziellauf liegen in der Distanz nicht allzu weit auseinander, was sie bei 5 und 10 km nicht tun. Und vorausgesetzt, du hast für die 10k ähnlich gut trainiert wie für die 5k, was vielleicht nicht ganz perfekt stimmen mag, aber doch sicher recht gut passt.

    Wenn RUNALYZE etwas ganz anderes herausbekommt, dann kann ich mir das nur so erklären, dass dort alle Läufe berücksichtigt werden, auch die langsamen. Das geht dann natürlich notwendigerweise nur unter Beachtung der jeweiligen Pulswerte, konkret in Form der %HFmax.*) Letzteres erfordert aber die Kenntnis deiner individuellen HFmax. Wenn ich mich recht erinnere, hast du dich um diese bisher nicht besonders gekümmert (was sinnvoll ist und hier auch allgemein befürwortet wurde). Also wird RUNALYZE den Wert nach der Idiotenformel "Irgendwas minus Lebensalter" berechnen. Falls du ein "Niedrigpulser" sein solltest, hält RUNALYZE dich für fitter als du bist, weil du deine Läufe dann mit weniger % der (vermuteten) HFmax absolvierst und demnach (vermutet) noch mehr Reserven hättest, wenn du mal volle Kanne liefest.

    Die Probe aufs Exempel kannst du leicht selbst machen. Was sagt denn RUNALYZE, wie schnell du die 5k derzeit laufen könntest? Prognosen im Bereich 30:xx oder 29:xx wären glaubhaft, siehe meine gestrige Auflistung der Dinge, die in einem echten Wettkampf besser und schlechter laufen können. Wenn die Prognose aber, wie du sagst, "utopisch" ausfällt, dann wäre ich doch eher skeptisch.

    Es gibt hier einige Leute, die sich mit RUNALYZE sehr gut auskennen, die Algorithmen sind glaube ich auch wesentlich besser dokumentiert als die Schwarze Kunst der Equipmenthersteller. Entweder die Frage mal im Equipmentforum stellen oder jemanden wie z.B. ruca mal direkt per PN ansprechen.


    *) Und nicht allein das. RUNALYZE müsste auch den Zusammenhang Puls vs. Speed irgendwie typisieren, d.h. annehmen, dass dieser für alle Läufer gleich aussieht. Tut er aber nicht. Meine Polar bewertet sehr langsame Bummelläufe wesentlich freundlicher als die harten. Andere Läufer berichten aber dass das für sie bei Polar ganz gut passt.

  19. #292
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Zitat Zitat von Melon Beitrag anzeigen
    wobei mir als Pluspunkt aufgefallen ist, dass die Wetterdaten, obwohl nicht von WorkOutDoors in Apple Fitness bzw Health übertragen und auch in WorkOutDoors selbst nicht angezeigt, in Runalyze dennoch auftauchen. Irgendwas hat die wohl doch mitgetrackt und so sind alle Infos beisammen.
    Die muss man nicht explizit tracken, sondern kann sie sich auch nachträglich besorgen. Ich persönlich verwende z.B. wetteronline.de, um meine Wetterdaten auch rückwirkend (bis 2003) zu ermitteln. Temperatur und rel. Feuchte hätte ich zwar selber (sehr genau und über 24/7 aufgezeichnet), aber für den beim Laufen entscheidenden Faktor Wind muss ich auf eine Wetterstation in 20 km Entfernung zurückgreifen. Gut, ich trage das alles händisch in EXCEL ein, aber gegen Geld hat RUNALYZE natürlich Zugriff auf entsprechende Programmierschnittstellen der Wetterdienste. Dann müssen sie für eine bestimmte Abfrage nur Datum, Uhrzeit und die geografische Position angeben (letztere steht natürlich in deinen TCX-Dateien, die du in RUNALYZE eingepflegt hast). Und schon haben sie das Wetter an diesem Ort und zu dieser Zeit. Wunder lassen sich manchmal also ganz profan erklären.

  20. #293
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    497
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Macht alles mehr als Sinn was du sagst! Hirn einschalten bezüglich des Wetters hätte bei mir im Vorfeld auch geholfen 🤦*♀️. Leider kann ich noch immer keine Fotos hochladen. Vielleicht ein Fehler in der Forensoftware?

    Dann kurz die Prognosen abgetippt:
    3km - 14:50
    5km - 25:28
    10km - 52:51
    21,1km - 2:07:53
    42,2km - 5:32:00

    Jetzt weißt du was ich mit utopisch meine..

    Meine maximale Herzfrequenz ist glaube ich wirklich relativ niedrig. Wenn ich beim „alles raushauen“ nie über 177/178 komme? Laut der Apple Watch Aufzeichnung liegt mein durchschnittlicher Ruhepuls bei 53. Hab mal gegoogelt und „normal“ wäre wohl 75. Zumal das gemessene ja bisschen höher sein müsste als mein echter Ruhepuls. Den soll man ja messen gleich wenn man aufwacht und noch im Bett liegt. Die Uhr schnall ich ja erst um, wenn ich aufgestanden bin.

  21. #294
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.409
    'Gefällt mir' gegeben
    120
    'Gefällt mir' erhalten
    566

    Standard

    Was ist an den Zeiten utopisch?
    Klar, die setzen natürlich ein Training voraus. Wenn du in den Rechner deine 5km-Zeit eingibst und dieser dann hoch rechnet, geht er sicher von einem strukturierten Training aus, das mit dem derzeitigen vergleichbar ist, was die wöchentliche Anzahl der Einheiten angeht. Du wirst dann aber mehr lange Läufe brauchen - so zw. 10 und 15km oder evtl. etwas mehr.

    LG Katz

  22. #295
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Dann halt dich doch einfach an deine Uhr und hau am 14.11. die sub 53 raus.
    Das ist wirklich verdammt optimistisch.

    Den Maximalpuls zu ermitteln ist gar nicht so einfach, da gibt es unterschiedliche Methode, die alle mit ganz viel Quälerei zu tun haben. Realistisch wird man wohl 5 bis 10 Schläge auf die höchste Messung draufrechnen müssen. Stell dir vor, du läufst so schnell du kannst, und dann lässt einer hinter dir den Tiger los.
    Wetten, dass du dann noch schneller kannst?.

    Der Ruhepuls ist ebenfalls individuell, aber sein Absinken mit der Zeit zeigt - ganz anders als der Maximalpuls - direkt deinen Trainingszustand an. Was Dr. Google da als "normal" bezeichnet, meint einfach nur "Durchschnitt", also untrainiert. Jan Frodeno gibt seinen Ruhepuls übrigens mit 36 an.

  23. #296
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    497
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Die Prognosen die ich abgetippt hatte, errechnet Runalyze aufgrund meiner bisherigen Trainings. Denke der Algorithmus nimmt wirklich an, dass die maximale Herzfrequenz höher sein muss, wie Christoph erklärt hat, sonst kann ich mir die Werte nicht erklären.

    Katz, ich ging davon aus, dass die Prognose anzeigt, welche Zeit ich aufgrund des momentanen Trainingsstands laufen könnte. Der Daniels Rechner, bei dem man die 5km Zeit als Berechnungsgrundlage eingibt, haut da wesentlich realistischere Zeiten raus, z.B 10km mit 1:03:13, HM 2:20:00. Ich werde weiterhin die Daten einfach mal bei Runalyze hochladen und beobachten was das System so alles „analysiert“.
    Euch einen schönen Tag!
    Ach ja - heute ist ja wieder laufen angesagt. Noch geht es unkompliziert, aber ab nächste Woche arbeite ich wieder an drei Tagen. Hoffe Melönchen überlebt Nursery von 8 bis 13 Uhr. Heute das erste Mal so lange drin. Bin sehr nervös.
    Viele Grüße, Melon 🍉
    Mein Tagebuch


  24. #297
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Dann halt dich doch einfach an deine Uhr und hau am 14.11. die sub 53 raus.
    Das ist wirklich verdammt optimistisch.
    Sorry, Katz. So wie's jetzt dasteht, klingt es wie eine pampige Antwort auf deinen vorherigen Beitrag. Den hatte ich aber gar nicht bemerkt.

    @Melon: Was ist denn in deiner Uhr/der zugehörigen App eingestellt? Nur Geschlecht und Alter? Wird aufgrund dessen dort per Default eine HFmax angezeigt? Könntest du die mit einem tatsächlichen Wert überschreiben (wenn du denn einen hättest)?

    Ich denke, die Sache ist ziemlich eindeutig. Wenn du deinen 5k Testlauf wirklich all-out gemacht hast, dann ist das ziemlich nahe an der Wahrheit dessen, was derzeit über 5k drin liegt. Punkt. Wenn der Algorithmus trotzdem behauptet, du könntest auch 1 min/km schneller laufen, dann gibt's nur zwei Möglichkeiten:
    • Der Algorithmus geht, wie von mir vermutet, von unzutreffenden Daten aus (dass er selbst dermaßen grob falsch sein könnte, glaube ich nicht, sowas hat man über RUNALYZE bisher nicht gehört)
    • Der Algorithmus unterstellt dir, in Wahrheit seist du nichts weiter als eine verdammt faule Sau.

    Such dir etwas aus, was dir gefällt.

  25. #298
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    497
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    @Melon: Was ist denn in deiner Uhr/der zugehörigen App eingestellt? Nur Geschlecht und Alter? Wird aufgrund dessen dort per Default eine HFmax angezeigt? Könntest du die mit einem tatsächlichen Wert überschreiben (wenn du denn einen hättest)?
    Ich habe mir die WorkOutDoors Settings angesehen, wovon ich annehme, dass die Herzfrequenzwerte übernommen werden. Alter und Geschlecht kann man nicht auswählen, man kann aber folgende Einstellungen machen:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ED5DDE1E-6F41-4CDA-A6CB-08E2F0EA1C82.png 
Hits:	18 
Größe:	406,8 KB 
ID:	83068

    Woher die Einheiten, die ich über meine alte App hochgeladen habe, ihre Weisheit herhaben, weiß ich nicht. Begebe mich dann aber gleich auf die Suche.

    Hier nochmal das Bild das ich gestern von der Runalyze Seite hochladen wollte:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DD68168C-CAA0-4403-9157-78C2E4AD0A6F.jpg 
Hits:	20 
Größe:	225,7 KB 
ID:	83069

    und hier das gleiche heute aufgerufen! Leute, ich glaube das war ein Bug auf der Seite, denn vergleicht mal!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	830C245C-E476-4CF3-A606-0C33D50625C1.jpg 
Hits:	19 
Größe:	229,4 KB 
ID:	83070

    Das klingt doch in der Summe schon besser. Habe allerdings auch die „Testwettkampfzeit“ mit 30:24 jetzt noch angegeben. Vielleicht zieht Runalyze dadurch andere Prognosen und Trainingszeitempfehlungen. Wer weiß …
    Edit: Jepp, dadurch ändert sich in der Tat was gravierendes:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DD980DA5-7F84-4465-BFC8-5997B76A8FDE.png 
Hits:	11 
Größe:	742,5 KB 
ID:	83072

    ach ja - laufen war ich heute auch meine 4 recovery km
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	620FDB76-B361-4BB1-A773-4F2052770F66.png 
Hits:	12 
Größe:	593,7 KB 
ID:	83071

    (Bisschen faul bin ich schon…😇)

    Fast 500km - bin gerade stolz:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6C9942C2-6CAB-46EC-B92F-B62700FEF99A.jpg 
Hits:	13 
Größe:	225,1 KB 
ID:	83073
    Zuletzt überarbeitet von Melon (28.10.2021 um 10:31 Uhr)

  26. #299
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Zitat Zitat von Melon Beitrag anzeigen
    Ich habe mir die WorkOutDoors Settings angesehen, wovon ich annehme, dass die Herzfrequenzwerte übernommen werden.
    Entscheidend ist am Ende die Frage, mit welcher HFmax RUNALYZE tatsächlich rechnet - kann man dort sicher auch irgendwo anschauen.

    Zitat Zitat von Melon Beitrag anzeigen
    und hier das gleiche heute aufgerufen! Leute, ich glaube das war ein Bug auf der Seite, denn vergleicht mal!
    Hmm, seltsam - beide Versionen dieses Screenshots zeigen exakt dieselbe KM-Gesamtsumme (495,19), also wurden dieselben Läufe berücksichtigt. Die neue Version kommt mit einer Prognose daher, die nun allerdings etwas zu pessimistisch ist (5k in 32:14). Demnach wäre die HFmax = 190 nun wieder zu niedrig.

    Zitat Zitat von Melon Beitrag anzeigen
    Meine maximale Herzfrequenz ist glaube ich wirklich relativ niedrig. Wenn ich beim „alles raushauen“ nie über 177/178 komme?
    Das allein muss noch nicht viel heißen. Die Frage ist ja, welche Komponente deines Körpers gegen Ende eines voll gelaufenen 5k Laufs den Anschlag bildet - ist es dein Herz, das nicht mehr schneller pumpen kann, obwohl eigentlich noch mehr Blutfluss benötigt würde oder ist es die Muskulatur, die aufgrund von Übersäuerung einfach nicht mehr genug Leistung erbringen kann, um dein Herz voll gegen den Poller zu fahren? Es ist nicht ungewöhnlich, dass in den allerersten Wochen (bei dir also letzten März oder April) das Herz noch so untrainiert ist, dass es vor lauter Schreck über die ungewohnte Belastung seiner HFmax "aus Versehen" ziemlich nahe kommt. Danach entwickelt sich der Herzmuskel aber schneller als die Skelettmuskulatur, so dass es immer schwerer wird, das Herz voll auszulasten. Da braucht man dann ein ausgefeiltes Testverfahren und eine wirklich ausgeprägte Willenskraft bzw. Leidensbereitschaft. Erst gut austrainierten Leistungssportlern ist es dann wieder möglich, die HFmax regelmäßig und verlässlich zu erreichen.

    Zitat Zitat von Melon Beitrag anzeigen
    Laut der Apple Watch Aufzeichnung liegt mein durchschnittlicher Ruhepuls bei 53.
    Setze doch den Ruhepuls (=HFmin) einfach mal auf diesen Wert 53. Der spielt zwar keine Rolle, wenn RUNALYZE den Puls nur mit der HFmax in Beziehung setzen sollte. Manchmal wird zur Trainingssteuerung aber von der "Heartrate Reserve", also der Differenz HFmax - HFmin ausgegangen. Bei 0 vs. 53 für HFmin macht das schon einen Unterschied. Wobei ein sauber programmierter Algorithmus einen Wert HFmin=0 eigentlich zurückweisen sollte, am besten mit dem einfühlsamen Hinweis "Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Bestatter."

    ---

    Eigentlich sind wir jetzt aber mittendrin in dem, was du ursprünglich zu Recht vermeiden wolltest - nämlich dich allzu sehr um den Puls zu kümmern, Pulsmän lässt grüßen. Ich würde dir daher einstweilen folgendes empfehlen:
    • Setze den Ruhepuls auf 53, damit wenigstens die Größenordnung stimmt, falls irgendein Algorithmus das nutzt.
    • Da eine Wettkampfprognose, die 2 min. auf 5k langsamer ist als ein jüngst erzieltes tatsächliches Ergebnis, offensichtlicher Unsinn ist, kannst du probeweise die HFmax mal auf 195 heraufsetzen. (Dann aber sicherstellen, dass genau dieser Wert in RUNALYZE auch tatsächlich verwendet wird.)
    • Erst wenn neue Ergebnisse (z.B. aus einem echten Wettkampf) vorliegen, den Wert erneut anpassen, wobei längere Distanzen da weniger bringen als kürzere.

    Mehr würde ich da jetzt nicht hineininterpretieren (und schon gar nicht die HFmax hektisch nach jedem 2. Lauf verändern) - das bringt dich einfach nicht weiter.

  27. #300
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    497
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Habe Probehalber Puls in Runalyze hochgesetzt und Geschlecht und Alter eingegeben. Puls 0 ist nicht tot und Puls 53 imponiert dem System auch nicht. Zeigt noch immer das gleiche an. Was interessant ist, dass ich, egal welches Training, alles als „Easy Run“ drin habe, da ich beim Hochladen nicht wusste, dass es diese Angabe überhaupt gibt. Bin aber wirklich zu faul jetzt alle Trainings manuell zu prüfen und umzuändern. Lasse den Wert jetzt auf 190 und scher mich nicht drum. Soll das Ding doch ausrechnen was es will 😂

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Er läuft und läuft und läuft…um Leonidas zu Füßen liegen, Spartathlon 2018
    Von schauläufer im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 18.03.2019, 21:06
  2. Mäusel läuft.... und läuft.... und läuft.... :)
    Von Mäusel im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 06:25
  3. Es läuft und läuft und läuft ... das Öl
    Von BockWurstDO im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 19:33
  4. Anfänger läuft und läuft und läuft
    Von Colle76 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 18:36
  5. Pöt: er läuft und läuft und läuft...
    Von Pöt im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 08:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •