+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 174
  1. #26
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.658
    'Gefällt mir' gegeben
    1.075
    'Gefällt mir' erhalten
    1.512

    Standard

    Zitat Zitat von Lareia Beitrag anzeigen
    Würde es nicht Sinn machen, die Uhr hätte eine Art Metronom?
    Nö. Jedenfalls nicht für mich. Wenn ich mein Maximum in Sachen Schrittfrequenz erreichen will, dann laufe ich so schnell es geht, ohne zu verkrampfen. Wenn dann die Uhr noch schneller piepst - was soll das bringen, außer totale Verwirrung und Verknoten der Beine? Und auch für jedes Tempo darunter stellt sich die für diesen Kadaver optimale Schrittfrequenz doch von ganz alleine ein.

    Irgendwie ist das wie mit der Herzfrequenz und den Pulsalarmen - viel sinnvoller ist, frischweg nach Gefühl zu laufen und allenfalls hinterher dieses Gefühl mit irgendwelchen Messwerten abzugleichen. Wenn sich daraus ergeben sollte (man beachte den Konjunktiv!), dass ich doch an meiner Schrittfrequenz arbeiten sollte, dann muss ich vor allem die zugrunde liegenden physiologischen und neurologischen Abläufe optimieren. Das geschieht vorrangig durch Trainingseinheiten mit Steigerungsläufen, schnellen Wiederholungen*) und durchs Lauf-ABC. Das ist dann aber etwas ganz anderes als die Trippelschrittchen von Galloway.

    *) Nur um mal eine Größenordnung anzudeuten: Wenn unsere Elfe bei ihrem Testlauf 5 min. in 6:30/km geschafft hat, dann würden solche schnellen Wiederholungen z.B. aus 8 x 200m in 72s bis 75s bestehen, also 6:00 bis 6:15/km. Jeweils mit ausführlicher Erholung dazwischen. Das ist weit schneller als alles was in ihren täglichen Läufen so gefragt wäre, trotzdem aber weit genug entfernt von maximalem Sprint, um nicht zu verkrampfen. Steigerungsläufe bis zu derselben Endgeschwindigkeit haben einen ähnlichen Effekt. Das Lauf-ABC (hier namentlich die Übungen Knieheben und Anfersen) wirkt direkt auf die Neurologie. Das wäre in etwa der Werkzeugkasten, mit dem ich meine Lauftechnik trainieren würde. Primär würde ich dadurch schneller und effizienter laufen und als Nebeneffekt würde auch die Schrittfrequenz wachsen. Aber wenn ich dann parallel an Kraft und Mobilität arbeite, könnte sich auch meine Schrittlänge vergrößern, was bei gleichem Tempo dann wieder die Schrittfrequenz reduziert. Aber keine Bange, der Körper sucht sich ganz alleine den für ihn genau richtigen Weg zwischen diesen beiden Extremen.
    Zuletzt überarbeitet von RunningPotatoe (28.06.2021 um 20:25 Uhr) Grund: erweitert

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Bald-Elfe (28.06.2021)

  3. #27
    Avatar von Bewapo
    Im Forum dabei seit
    23.02.2015
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    2.639
    'Gefällt mir' gegeben
    1.367
    'Gefällt mir' erhalten
    1.891

    Standard

    Zitat Zitat von Lareia Beitrag anzeigen
    Also misst die Uhr die Schrittfrequenz über die Armbewegungen.
    Würde es nicht Sinn machen, die Uhr hätte eine Art Metronom? Gibt es sowas?
    Ja, etliche Garmins haben eine Metronom Funktion…Hab ich bei meiner FR645 noch nicht getestet

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bewapo:

    Bald-Elfe (28.06.2021)

  5. #28
    will 10k laufen Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    150
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Elektrotechnik/Nachrichtentechnik. Hättst du dich damals etwas mehr rangehalten, hätten wir Mathe zusammen beim ollen Kowalsky im Audimax hören können, mit 500 Leuten. Den Kowalsky wirst du selbst nicht mehr erlebt haben, aber vielleicht von ihm gehört.
    Von wegen!
    Ich hatte die Ehre bei Kowalsky ein Jahr lang Hiwi sein zu dürfen. Er war glaube ich eigentlich schon im Ruhestand, hat aber nochmal Ingenieur-Mathematik gelesen und ich war eine der Hiwis, die die Hausaufgaben korrigiert haben. War ein beeindruckender Typ, witzig und wirklich nett.

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bald-Elfe:

    RunningPotatoe (29.06.2021)

  7. #29
    will 10k laufen Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    150
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Was ist mit Sport-TREND in der Güldenstr. 41 / Ecke Celler Str.? Klingt als würden die Inhaberin und ihr Co-Partner durchaus Ahnung vom Laufen haben und die Website ist auch noch nicht abgeschaltet.
    Das war der Laden, wo ich nicht so gute Erinnerungen hatte, aber meine Freunde, die wir heute Abend getroffen haben, haben den Laden in hohen Tönen gelobt und mir Mut gemacht, es dort nochmal zu versuchen. Also mache ich das mal...

  8. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bald-Elfe:

    RunningPotatoe (29.06.2021)

  9. #30
    will 10k laufen Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    150
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    @Lareia: Über diese Metronom-Frage musste ich erstmal nachdenken.
    Zuerst war ich schon von der Frage verwirrt. Ich bin Hobby-Musikerin und wir haben insbesondere im Corona-Lockdown ganz viel allein zuhause mit Klick gespielt, mehr als sonst. Aber es hat geschult, das Ohr und das Rhythmus-Gefühl.
    Und genauso, nur viel leichter könnte ich mir das beim Laufen auch vorstellen. Ich laufe während der Übung ja nicht auf Zeit sondern achte nur auf die Schritt-Frequenz. Und anders als beim Musizieren, muss ich ja nicht etwas anderes tun, was zum Klick passt sondern nur stumpf Klick=Schritt, Klick=Schritt, ...
    Es gibt doch auch so Lauf-Musik, die eine Schritt-Frequenz liefert. Ist das nicht so?
    Wenn man nicht den ganzen Park mit einem Klick-Klick-Klick nerven will, liefert die Uhr ja keinen Klick sondern eine Vibration und die dauert bestimmt zu lange für eine schnelle Schrittfolge. Jedenfalls stelle ich mir das so vor.

  10. #31

    Im Forum dabei seit
    09.10.2019
    Beiträge
    159
    'Gefällt mir' gegeben
    173
    'Gefällt mir' erhalten
    61

    Standard

    Ist zwar keine Laufmusik, doch mit https://metronomer.com/ kann man sich mp3-Dateien beliebiger bpm-Zahl und Länge erstellen und sogar zwischen "Click, bottle, Tamborin"-Klängen wählen. Immerhin klonk-doing-ditsch statt klick-klick-klick.

    Nach einer software, die eine Musiksammlung nach bpm sortiert, suche ich auch noch.

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Mutinho:

    Bald-Elfe (29.06.2021)

  12. #32
    will 10k laufen Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    150
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Jetzt musste ich doch mal gucken.
    Spotify hat ein paar Lauf-Musik-Play-Lists, bei denen sie die ungefähre Schlagzahl angeben.
    Nix für die Schrittfrequenz-Übung aber für spätere Läufe kann ich mir das schon vorstellen.

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bald-Elfe:

    Mutinho (29.06.2021)

  14. #33
    will 10k laufen Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    150
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Meine zweite Trainingseinheit mit den Schrittfrequenzen habe ich jetzt auch hinter mir. So langsam verstehe ich, wie das gemeint ist. Allerdings hat mich die Uhr in der zweiten Runde angepiepst (nein, die Uhr piepst nicht, sie vibriert), dass ich zu langsame Schritte gemacht hätte, was echt nicht sein kann. Das muss ich mal beobachten.
    Insgesamt bin ich ein bißchen schneller geworden, was ich ja vielleicht mit einem anderen Trainingsplan auch erreicht hätte, aber das wissen wir ja nicht.
    Anscheinend ist überhaupt ein Plan besser als einfach so drauflos zu rennen.
    Dieser Plan bremst mich jedenfalls ganz ordentlich aus, was für mich sicher genau richtig ist. Vor lauter Anfangsbegeisterung übertreibe ich es nämlich gern.
    Und schneller geworden bin ich trotzdem, sogar bei den Walking-Einheiten, die seit Monaten unverändert bei einer 10 Minuten-Zeit lagen und jetzt eher bei 9 liegen. Dieses langsame Tempo hat mich wahnsinnig gemacht und auf einmal geht's.
    Freitag kommt dann der erste Run-Walk-Run, jedenfalls der erste offizielle. Denn im Cool Down mache ich das ja schon längst so.

    Was mich bei diesem Garmin-Training stört ist, dass ich während einer Trainings-Einheit nicht sehen kann,. wie schnell ich unterwegs bin. Die normale Anzeige wird dann nämlich ersetzt durch einen Count Down und eine Anzeige, was überhaupt gerade dran ist, ja und während der Schrittfrequenz-Übung sehe ich meine aktuelle Schritt-Frequenz. Dadurch, dass aber der überwiegende Teil der Übung aus Warm up und Cool down besteht, sehe ich die meiste Zeit nur einen Countdown und meinen Puls. Na ja, ich befinde mich in Woche 1 des Trainingsplans. Vielleicht wird es ja noch besser.

    Ich schummele übrigens. Meine Ruhetage nutze ich für Walking, Nordic Walking und Wandern!

  15. #34
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    624
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    100

    Standard

    Hallo Christoph, zu deiner Nachricht 28.6. um 18:49 Uhr (will das jetzt hier nicht alles reinkopieren):

    Völlig müßig darüber zu diskutieren, ob die freiwillig vom "Kadaver" (nicht schön) geschaffte Schrittfrequenz sinnvoller ist oder nicht, wenn man nach Schrittfrequenz trainieren möchte ;-)

    Ist doch ähnlich wie mit Training nach Puls/HF:
    Wer sich entschlossen hat danach zu trainieren und dazu Fragen stellt, dem ist doch nicht geholfen, die Sache grundsätzlich in Frage zu stellen.

    Und hier war halt die Frage, WIE eine bestimmte Schrittfrequenz halten und es war NICHT die Frage, ob man nach Schrittfrequenz trainieren sollte oder nicht.

  16. #35
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.218
    'Gefällt mir' gegeben
    1.426
    'Gefällt mir' erhalten
    2.795

    Standard

    Soll ich links oder rechts vom Hochhaus springen?

    Nimm lieber die Treppe, auch wenn nicht danach gefragt war.

    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  17. #36
    will 10k laufen Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    150
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Na ob ich ein Training nach Galloway mit einem Hochhaus-Sprung vergleichen würde, weiß ich jetzt nicht.

    Ich bin so eine Quartals-Läuferin und wenn ich mal wieder wieder angefangen habe, habe ich es es immer gleich so sehr übertrieben, dass ich sofort echte Probleme mit Knien und Hüfte bekam, so dass ich dann auch gleich wieder pausieren musste.
    Dann lief mir ein altes Buch von Jeff Galloway über den Weg und solange ich danach lief war alles schick.
    In Läuferkreisen wird das natürlich belächelt (Gehpausen hab ich doch nicht nötig), also war es in meiner Lauftreffzeit dann auch wieder vorbei mit Run-Walk-Run und schwupp: Verdacht auf Hüftkopf-Nekrose, der sich zum Glück dann doch nur wieder als Überlastung entpuppt hat.
    Deshalb bin ich bei der Auswahl der Coaches bei Garmin sofort auf Jeff geflogen. Diese Schrittfrequenz-Sache stand aber nicht in dem Buch, das ich von ihm hab, das habe ich nochmal nachgelesen.
    Ich bin hin und her gerissen. Für meinen Geschmack laufe ich in diesem Programm viel zu wenig, aber nach den Erfahrungen, die ich mit mir und meinen alten Knochen gemacht habe, ist das ja vielleicht auch genau das, was gut für mich ist. Abbrechen kann ich das Training immer noch. Bisher tut mir nichts weh und schneller bin ich auch geworden.

    Und am Freitag habe ich einen Termin zum Laufschuh-Kauf.
    Nach allem, was ich über mich weiß, bin ich eine Normal-Läuferin, brauche aber so viel Dämpfung wie geht, wegen meiner Knieprobleme und weil sich Asphalt ja doch nicht vermeiden lässt, wenn ich nicht mit dem Auto zum Laufen fahren will. Und schmale Füße habe ich.
    Mein aktueller Schuh ist eine frühe Version des Adidas UltraBoost. Mit dem bin ich ganz zufrieden. Mal sehen, was mir die Leute bei SportTrend empfehlen werden.

  18. #37
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.218
    'Gefällt mir' gegeben
    1.426
    'Gefällt mir' erhalten
    2.795

    Standard

    Zitat Zitat von Bald-Elfe Beitrag anzeigen
    Na ob ich ein Training nach Galloway mit einem Hochhaus-Sprung vergleichen würde, weiß ich jetzt nicht.
    Du wirst die Intention meiner Antwort schon verstanden haben.

    Meine Knochen sind um einiges älter und beanspruchter als Deine. Ich verlasse mich lieber auf meine Erfahrung mit meinem Körper, als dass ich die Trainingssteuerung an irgendwelches externes technisches Spielzeuggedöns oder einen Herrn G. übertragen würde.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  19. #38
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.658
    'Gefällt mir' gegeben
    1.075
    'Gefällt mir' erhalten
    1.512

    Standard

    Zitat Zitat von Lareia Beitrag anzeigen
    Wer sich entschlossen hat danach zu trainieren und dazu Fragen stellt, dem ist doch nicht geholfen, die Sache grundsätzlich in Frage zu stellen.
    Die von dir benannte Ausgangsfrage drehte sich ja gar nicht um den von der TE gewählten Plan (den einstweilen weiterzuverfolgen hatte ich ja vorher schon explizit zugeraten). Es ging um die (deine!) Frage, ob eine Metronom-Funktion in der Uhr sinnvoll wäre. Und die habe ich so beantwortet, wie es meiner ehrlichen Sicht entspricht und dies auch noch ausführlich begründet.

    Normalerweise lasse ich mir in diesem Forum auch nicht den Mund verbieten. Weil aber dies hier ein persönliches Tagebuch ist, würde ich es natürlich sofort respektieren, wenn sich die Besitzerin (aber nicht jemand anderes) Belehrungen über die gestellten Fragen hinaus verbitten würde. Das wäre allerdings sehr schade - denn mich persönlich haben meist die Antworten am weitesten gebracht, die das eng umrissene Paradigma meiner beschränkten Fragen aufbrachen und mich dazu anregten, eine Sache auch mal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

  20. #39
    will 10k laufen Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    150
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Spannendes Thema.

    Ich gebe zu, dass ich zwischendurch überlegt habe, was ich hier überhaupt will, wenn "die sowieso alle doof finden, was ich mache" (wie alt mag wohl dieses Kind gewesen sein, das da sprach?)
    Also ein kuscheliges Zuhause, wo sich alle lieb haben, scheint das hier nicht zu sein.
    Aber Expertise anzufragen (und das ist es ja, was ich hier mache) und hinterher meine eigene Entscheidung zu treffen, ist eine ganz gute Art das Internet zu nutzen.
    Also kein Maulkorb, natürlich nicht.

    Laufen ist etwas individuelles und vermutlich ist Laufen noch viel emotionaler als ich sowieso schon dachte und wenn jeder, der für sich selbst nach vielen Jahren die ganz eigene Wahrheit gefunden hat, diese für die einzig richtige Wahrheit für alle halten würde, dann gäbe es nichts als Zank und Streit.

    Ich bin jetzt auch auf der Suche nach der Laufweisheit für mich und solange ich selbst zwischen meiner und der Laufweisheit anderer Leute unterscheiden kann, hat jede Wahrheit ihren Wert und ich kann daraus immer etwas lernen, auch dann wenn ich sie für mich zu 100% ablehnen würde. Denn auch das ist ja eine wichtige Erkenntnis.

    Ich plane aktuelle kein einziges Rennen. Ich will mehr Gesundheit, weniger Bauchfett und aktiv älter werden. Außerdem gehöre ich zu den glücklichen Menschen bei denen die Glückshormone beim Laufen leicht und bereitwillig fließen solange ich es nicht zu sehr will, es macht mich also glücklich.
    Leistung und ein bestimmtes Tempo spielen bei mir keine so große Rolle. Wenn ich also einen Weg finde, verletzungsfrei wenig aber regelmäßig zu laufen, dann gehe ich genau da lang und über größere Ziele mache ich mir erst Gedanken, wenn ich wirklich regelmäßig laufe.

  21. #40
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.658
    'Gefällt mir' gegeben
    1.075
    'Gefällt mir' erhalten
    1.512

    Standard

    Zitat Zitat von Bald-Elfe Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt auch auf der Suche nach der Laufweisheit für mich
    Dann sieh nur zu, dass du den Wald vor lauter Bäumen (sprich: Einzelmeinungen hier im Forum) nicht übersiehst. Denn:

    Zitat Zitat von Bald-Elfe Beitrag anzeigen
    Außerdem gehöre ich zu den glücklichen Menschen bei denen die Glückshormone beim Laufen leicht und bereitwillig fließen solange ich es nicht zu sehr will, es macht mich also glücklich.
    Dann bist du doch schon ganz nah dran an deiner eigenen Laufweisheit. Mehr oder andere Glückshormone können doch auch nicht fließen, wenn deine Schrittfrequenz 3% höher läge oder du deine Läufe auf einem Bein rückwärts absolvieren könntest. Wenn du irgendwann feststellen solltest, dass du glücklicher wärst, wenn du schneller und/oder weiter laufen könntest, dann setzt du dir das zum Ziel, schaust (oder fragst) wie du am besten dorthin kommst und trainierst entsprechend.

    In diesem Sinne: Weiter so!

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    heikchen007 (01.07.2021)

  23. #41
    will 10k laufen Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    150
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    So, jetzt habe ich neue Laufschuhe!
    Die Alten haben es hinter sich, auch wenn ich das überhaupt nicht gesehen habe. Außerdem waren sie viel zu klein.
    Morgen mache ich einen Außer-der-Reihe-Lauf als Probefahrt.
    Mir selbst beim Laufen zuzusehen hat aber auch mal Spaß gemacht. War gar nicht so schlimm

  24. #42
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.658
    'Gefällt mir' gegeben
    1.075
    'Gefällt mir' erhalten
    1.512

    Standard

    Zitat Zitat von Bald-Elfe Beitrag anzeigen
    Die Alten haben es hinter sich, auch wenn ich das überhaupt nicht gesehen habe.
    Sagt wer so ganz überraschend? Normalerweise ist es eine gute Idee, das nächste Paar Laufschuhe schon zu kaufen, wenn die alten erst halb durch sind, und beide dann im Wechsel zu laufen. Ist gut für die Füße, sich nicht komplett an einen Schlappen zu gewöhnen. Extreme Freaks sagen sogar "So viele Laufschuhpaare, wie die Woche Trainingstage hat." Finde ich persönlich übertrieben.

    Und dann gibt es noch die Laufschuholics, die sich in Foren wie diesem psychologische Hilfe holen.

  25. #43
    Avatar von Lareia
    Im Forum dabei seit
    28.05.2019
    Beiträge
    624
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    100

    Standard

    Zu diesem "Soviel Paar Laufschuhe wie Lauftage in der Woche" hatte ich mal eine Rechnung gesehen (weiß aber nicht mehr, wo):

    Beispiel:
    4 Lauftage bei wöchentlich 40 km
    = in zwei Jahren Pi mal Daumen = 4000 km = 4 Paar Laufschuhe mit 1000 km

    Die 1000 km seien ein Durchschnittswert, manche halten viel länger, manche gerade mal die Hälfte.

    Hat man nur zwei Paar bei wöchentlich 40 km, so sind sie nach einem Jahr durch.

    Man "spart" also nichts, hat aber mit vier Paaren mehr Auswahl ;-)

  26. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Lareia:

    Bald-Elfe (02.07.2021), JoelH (02.07.2021)

  27. #44
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    10.797
    'Gefällt mir' gegeben
    4.061
    'Gefällt mir' erhalten
    3.392

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Und dann gibt es noch die Laufschuholics, die sich in Foren wie diesem psychologische Hilfe holen.
    Eigentlich ist es eher eine praktische Hilfe welche Schuhe man noch kaufen könnte Und des Weiteren, genug Laufschuhe kann man nicht haben nur zu wenige
    Über mich

  28. #45
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.658
    'Gefällt mir' gegeben
    1.075
    'Gefällt mir' erhalten
    1.512

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    genug Laufschuhe kann man nicht haben nur zu wenige
    Sagt wer? Zahlando?

  29. #46
    will 10k laufen Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    150
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    So, jetzt habe ich anlässlich des Probelaufs mit den neuen Schuhen mal ein selbstgebasteltes Training absolviert.
    Warm up sind bei mir 17 Minuten flottes Walking. So lange brauche ich, bis ich am See angekommen bin.
    Einmal um den See sind 2 km. Ich wollte mal ausprobieren, ob ich es vielleicht schaffe, zweimal rum zu kommen. Und genauso fokussiert auf mein Ziel wie diese Formulierung war ich dann auch, aber dazu später. Ich hatte gestern meine alte Galloway-Intervall-Uhr aus den Tiefen meiner Schubladen gekramt, reanimiert und ein Intervall von 2 Minuten Laufen und 30 Sekunden Gehen eingestellt. Und damit bin ich dann los. Es lief gut. Es war anstrengend aber nicht zu sehr. Die 30 Sekunden Gehpausen sind kurz genug um nicht ins Trödeln zu verfallen und lang genug um eine Art Erholung zu spüren. Als ich fast um den See war, war ich fast sicher, die zweite Runde noch laufen so wollen. Die Kräfte haben gereicht, Lust hatte ich auch, ich begann also mit der zweiten Runde und dann bellte mich ein Hund an.
    Und ich?
    Drehe um und laufe zurück.
    Verdammt, das muss ich aber noch lernen.
    Cool down war dann 16 Minuten Walking zurück nach Hause.
    Die 2,38 km bin ich in 16:04 gelaufen, das ist eine 6:44/km-Zeit über 16 Minuten. Anfängerzeiten, ich weiß. Aber mein persönlicher Jahresrekord, also bin ich stolz.
    Mit den Schuhen bin ich zufrieden, die dürfen bleiben.

    Aber über meinen Umgang mit Hunden muss ich nochmal nachdenken

  30. #47
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.658
    'Gefällt mir' gegeben
    1.075
    'Gefällt mir' erhalten
    1.512

    Standard

    Zitat Zitat von Bald-Elfe Beitrag anzeigen
    Die 2,38 km bin ich in 16:04 gelaufen, das ist eine 6:44/km-Zeit über 16 Minuten. Anfängerzeiten, ich weiß. Aber mein persönlicher Jahresrekord, also bin ich stolz.
    Das ist doch ein ganz ordentliches Lauftempo. Niemand hier misst dieses am Tempo von irgendwelchen Eliteläufern. (Und wenn doch einer darunter sein sollte, dann ist der nur doof.) Alles bitte nicht jedes Mal eine Leistung, auf die du stolz bist und deshalb auch stolz sein kannst, mit der Floskel "Ich weiß, andere sind schneller" o.ä. herunterziehen. Du stehst da, wo du stehst und machst stetige Fortschritte. Also ist allses gut.

    Zitat Zitat von Bald-Elfe Beitrag anzeigen
    Aber über meinen Umgang mit Hunden muss ich nochmal nachdenken
    War der Hund freilaufend oder angeleint? Groß oder klein? Hatte das Viech seinen automatischen Dosenöffner dabei? Wie hat der sich verhalten?

  31. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Bald-Elfe (03.07.2021)

  32. #48
    will 10k laufen Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    150
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    34

    Standard

    Der war angeleint, aber am anderen Ende der Leine waren zwei ziemlich betagte Damen. Wenn der gewollt hätte, wäre er einfach mitsamt der Leine losgerannt.
    Er wollte aber nicht, brauchte er ja auch nicht, ich habe mich ja freiwillig vom Acker gemacht.
    Nächstes Mal ...
    Also an dem See sind viele Hunde, auch größere, auch ohne Leine.
    Die meisten interessieren sich nicht für Läufer.
    Und ich interessiere mich nicht für sie. Der See ist für alle da.
    Bloß dieser mittelgroße Kläffer hat mich erschreckt.
    Für heute war es okay. Es war auch so mein längster Lauf in diesem Jahr. Bloß beim nächsten Mal wäre ich gern entspannter.

  33. #49
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.658
    'Gefällt mir' gegeben
    1.075
    'Gefällt mir' erhalten
    1.512

    Standard

    Zitat Zitat von Bald-Elfe Beitrag anzeigen
    Bloß dieser mittelgroße Kläffer hat mich erschreckt.
    Verständlich, wenn schon von weitem erkennbar ist, dass dem Tier die Rangordnung in seinem Rudel nicht klar ist. Mein betont mutiges "Duhuuuu - nimm dich in Acht, ich hab heute noch nicht gefrühstückt!" hilft auch beileibe nicht immer.

    Zitat Zitat von Bald-Elfe Beitrag anzeigen
    Bloß beim nächsten Mal wäre ich gern entspannter.
    Kannst ja mal hier im Forum nach "Hund" suchen und sehen, was andere Läufer für Erfahrungen mit den Fellschnauzen gemacht und welche Strategien sie entwickelt haben. Ist letzlich aber sehr individuell.

    Ich selbst habe das Glück, am Ar*** der Welt zu wohnen, wo ich immer denselben Leuten und Hundis begegne. Von daher sind die Begegnungen eher ein erfreutes Hallo - zum Teil noch aus Zeiten begründet, wo ich selbst mit so einem vierbeinigen Kumpel unterwegs war (siehe Avatarbild). Aber auch die Fremden aus Nachbarorten sind fast immer wieder dieselben und meist gut einschätzbar. Man sieht halt sofort, wer eine Begegnung mit Fremden mal eben zu einem spontan eingeschobenen Aufmerksamkeits- und Unterwerfungstest macht (was mir dann gerne ein freundliches Dankeschön wert ist) und wer der hilflose "Der-will-nur-spielen/Das-hat-er-ja-noch-nie-gemacht"-Typ ist. (Übersetzung ins Alltagsdeutsch: "Sorry, ich hab meine Töle leider überhaupt nicht im Griff. Was müssen Sie auch hier rumstolpern."

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Bald-Elfe (04.07.2021)

  35. #50
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.967
    'Gefällt mir' gegeben
    1.399
    'Gefällt mir' erhalten
    753

    Standard

    Zitat Zitat von Bald-Elfe Beitrag anzeigen
    Bloß dieser mittelgroße Kläffer hat mich erschreckt.
    Für heute war es okay. Es war auch so mein längster Lauf in diesem Jahr. Bloß beim nächsten Mal wäre ich gern entspannter.
    Gut geschrieben
    http://marathon.pitsch-aktiv.de/

    Lies mal hier unter:Läufer und Hund

    Der Herr Pitsch ist hier Mitforist: @ U_D_O
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  36. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von d'Oma joggt:

    Bald-Elfe (04.07.2021), RunningPotatoe (04.07.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Er läuft und läuft und läuft…um Leonidas zu Füßen liegen, Spartathlon 2018
    Von schauläufer im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 203
    Letzter Beitrag: 18.03.2019, 22:06
  2. Mäusel läuft.... und läuft.... und läuft.... :)
    Von Mäusel im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 07:25
  3. Es läuft und läuft und läuft ... das Öl
    Von BockWurstDO im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 20:33
  4. Anfänger läuft und läuft und läuft
    Von Colle76 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 19:36
  5. Pöt: er läuft und läuft und läuft...
    Von Pöt im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 09:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •