+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 45 von 45
  1. #26
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.666
    'Gefällt mir' gegeben
    1.078
    'Gefällt mir' erhalten
    1.515

    Standard

    Was beim Siegerinterview nicht so ganz klar rüberkam, war das eigentliche Key Statement:

    "Buuurrrrrrrrrrrrrp!"

  2. #27

    Im Forum dabei seit
    05.07.2021
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich habe vor neun Monaten das letzte Mal Alkohol getrunken. Zuvor hatte ich immer mal wieder Phasen, wo ich Alkohol für mehrere Monate einfach sein gelassen habe. Im Zeitraum zuvor ist mir einfach aufgefallen, dass sogar kleine Mengen, wie ein Bier oder 2 Gläser Wein, nächsten Tag sich auf meine Performance negativ auswirken. Sowohl physisch als auch psychisch. Mich hat das einfach genervt und mir war es das dann auch nicht mehr Wert. Das überraschende war, dass ich seitdem ich Alkohol meide eine starke Konstanz hinsichtlich Joggen hingelegt habe. Dank meines Fitnesstrackers kann ich gut sehen, dass ich in den Monaten zuvor, regelmäßig die eine oder andere Woche ohne Laufen verbracht habe. Das hat sich komplett geändert. Der Fitnesstracker zeigt, dass es keine Downs mehr gibt, die so stark sind, dass ich nicht zum Joggen gehe.

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    11.12.2010
    Beiträge
    26
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hui, hier hat sich ja richtig was getan.

    Grundsätzlich habe ich (auch alkoholbedingt) keine Probleme (mehr): In meiner Partnerschaft läuft es seit fast 20 Jahren und immer noch 1a, ich bin beruflich gut aufgestellt, der letzte Gesundheitscheck Mitte 2020 war auch kein Problem. Wenn es momentan nicht so viel regnen würde, dann würde ich sagen: Alles Sonnenschein.

    Es war mir durchaus klar, dass meine konsumierte Alkoholmenge kontrovers diskutiert werden könnte. Allerdings habe ich wohl etwas geschafft, was wohl nur sehr wenige Leute schaffen. Ich habe mein Alkoholproblem erkannt, mir auf Basis dieser Erkenntnis feste Vorgaben gemacht, die ich auch schon lange strikt einhalte, garniert mit solchen Dingen wie dem dry january. Üblich sind wohl eher: Weitersaufen wie immer oder trockengelegt oder eine Mischung daraus (trocken mit Rückfällen).

    Wenn ich dann Dinge wie das hier lese

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Wer sich regelmäßig 3x/Woche 1,5 Ltr. Bier in die Birne haut hat ein Problem - meine Meinung.
    dann muss ich sagen: Mein Text wurde nur überflogen, nicht gelesen. 3x 1,5l Bier kommen noch vor, sind aber inzwischen eher Ausnahme und nicht die Regel. Es handelt sich um die absolute Obergrenze. Inklusive der geplanten Ausnahme liege ich wohl voll im Durchschnitt mit etwa 100l p.a.

    Darum geht es mir hier letztlich allerdings nicht, aber meine eigentlich Frage ist ja auch in den Hintergrund getreten (worden), daher noch mal konkret: ich habe am ersten Weihnachtstag 2020 das letzte Mal in 2020 Alkohol getrunken (ja, ich führe Buch, damit ich das Problem im Griff behalte), dann folgte der trockene Januar und Anfang Februar hatte ich zwei Punkte VO2max verloren. Ich habe das auch sehr deutlich in der Leistungsfähigkeit gemerkt, insbesondere bei Intervallen, Bergaufsprints. Dann folgten eine Geburtstagsfeier, Fußball am Dienstag und Besuch beim Italiener am Freitag und am Samstag bin ich die Intervalle des Jahres gelaufen.

    Ich habe diesen Sachverhalt lange gegoogelt, ist aber nix bei raus gekommen. Wenn Alkohol in den genannten Mengen ein ach so großes Problem sein soll, warum bin ich dann mit schneller? Nach sechs Wochen ohne ist der körperliche Entzug, insofern man dry january überhaupt noch so nennen kann, doch ewig durch.

    Wird wohl unbeantwortet bleiben, leider.

    Schöne Woche wünsche ich dennoch
    Olli

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hageldoktor:

    DoktorAlbern (05.07.2021)

  5. #29
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.580
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.550
    'Gefällt mir' erhalten
    3.176

    Standard

    Und mein Fitnessdrescher zeigt Dauer-Downs... was machen? Bier? Joggen hilft offensichtlich nicht.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  6. #30

    Im Forum dabei seit
    11.12.2010
    Beiträge
    26
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Und mein Fitnessdrescher zeigt Dauer-Downs... was machen? Bier? Joggen hilft offensichtlich nicht.
    Probier's mal aus.

  7. #31

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.608
    'Gefällt mir' gegeben
    4.622
    'Gefällt mir' erhalten
    2.108

    Standard

    Zitat Zitat von hageldoktor Beitrag anzeigen
    Wird wohl unbeantwortet bleiben, leider.
    Wahrscheinlich ja, zumindest würde ich hier nicht mehr auf eine Antwort auf deine eigentliche Frage hoffen. Denn deine Story ist halt zu speziell, als dass andere Leute ähnliche Erfahrungen gemacht haben könnten.

    1. hält hier wohl keiner den Alkoholkonsum so akkribisch nach wie du
    2. vertritt hier wohl keiner die These, dass Alkohl die Ausdauerleistung steigern könnte. Daher untersucht hier auch keiner soetwas. Das würde den gängigen wissenschaftlichen Erkenntnissen auch widersprechen.


    Eine Frage hätte ich noch: der VO2Max wird bei Fitnessuhren ja nur anhand der Relation Herzfrequenz zu Geschwindigkeit/Pace geschätzt/prognostiziert.

    Womit misst du die Herzfrequenz? Optischer Sensor an der Uhr?

  8. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunSim:

    Albatros (05.07.2021), DoktorAlbern (05.07.2021)

  9. #32

    Im Forum dabei seit
    11.12.2010
    Beiträge
    26
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von RunSim Beitrag anzeigen
    Womit misst du die Herzfrequenz? Optischer Sensor an der Uhr?
    Schätzt Garmin die VO2max überhaupt, wenn man keinen Gurt benutzt? Ich meine nicht.

    Zur Frage: Ich habe die optische Messung in den letzten Jahren 1x bei Polar (M430) und 2x bei Garmin (Forerunner 635 und weißnichtdasmodell) ausgiebig getestet und bin immer reumütig zum Gurt zurückgekehrt. Optisch ist oft akzeptabel, aber nicht immer und reagiert mir zu stark zeitverzögert. Die Sache mit der optischen Messung ist jetzt erst einmal vom Tisch, zumindest bis noch mal eine grundlegende Verbesserung Einzug hält.

    Und nein: Ich habe im Januar nicht optisch gemessen und vorher/nachher mittels Gurt bzw. andersrum.

  10. #33

    Im Forum dabei seit
    18.01.2018
    Beiträge
    3.608
    'Gefällt mir' gegeben
    4.622
    'Gefällt mir' erhalten
    2.108

    Standard

    Ok, dann sind Messfehler zumindest schonmal ausgeschlossen.


    Wenn du vor den Einheiten mit den hohen VO2max Werten recht wenig trainiert hast und erholt in die Läufe gegangen bist, kann das ggf höhere VO2max Werte ergeben.
    Dann noch Tempertauren am Tag des Laufes...

    Ist aber alles recht mühsam, sowas im Nachhinein auszuklamüsern, da es doch noch ein paar Faktoren gibt, die da mit reinspielen.

  11. #34
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    830
    'Gefällt mir' gegeben
    302
    'Gefällt mir' erhalten
    170

    Standard

    Zitat Zitat von hageldoktor Beitrag anzeigen
    Jetzt mein eigentliches Problem: Ich habe 2021 einen dry january gemacht ..... habe ich zur Vorbereitung auch drei Wochen im Mai trocken und mit vorbereitendem Training verbracht. Kurios: Sowohl im Januar als auch im Mai hatte ich deutlich Dellen in meinem Garmin-Fitnesszustand, die sich jeweils mit Rückkehr in das "normale Leben" wieder zügig verbessert haben. Im Januar ist meine Garmin VO2max um zwei Punkte gefallen, im Mai um einen. Und es waren immer Tage dabei, an denen mir Garmin schlechte Regeneration gemeldet hat.
    Ganz einfach: Diese "Garmin Gadgets" haben keine Aussagekraft und sind reine Spielerei!
    Nur weil eine errechnete VO2max um ein bis zwei Punkte fällt, hast Du noch lange kein Formtief.
    Was soll im monatlichen Kasten König Pilsener sein, den ich für einen erfolgreichen Trainingsbetrieb benötige?
    Da ist Nichts!

    Alkohol hat ein paar Kalorien, ist aber zur Leistungs- Steigerung unbedeutend.
    Mich beunruhigt eher die ganze Form Deines "Alkohol- Posts"
    Wer sich so viel Gedanken um den Alkohol machen muss, der hat nach Meiner Meinung ein Problem damit.

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von 19Markus66:

    Bald-Elfe (09.07.2021)

  13. #35

    Im Forum dabei seit
    05.07.2021
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von 19Markus66 Beitrag anzeigen
    Wer sich so viel Gedanken um den Alkohol machen muss, der hat nach Meiner Meinung ein Problem damit.
    Ja, das sehe ich auch so. Allerdings ist das Problem ja schon mal erkannt. Und das ist mMn sehr wichtig. Kontrolliertes Trinken ist jedoch für die Wenigsten etwas, dass langfristig funktioniert. Der eine hat einfach gar kein Problem damit und trinkt hin und wieder mal ein Glas und andere wiederum, können es nicht bei nur einem Glas bleiben lassen und entwickeln nicht selten problematisches Trinken. Das zu kontrollieren funktioniert bei sehr vielen nur kurzfristig oder mit Ausnahmen.

  14. #36
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.254
    'Gefällt mir' gegeben
    1.442
    'Gefällt mir' erhalten
    2.814

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Was sagt der Fachmann:

    "Es gibt in unserer Szene eine erhebliche Zahl von Alkoholikern."

    https://www.greif.de/nl-alkoholprobl...-laeufern.html
    https://www.berliner-laufmasche.de/m...%20Jakisch.pdf
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Bald-Elfe (10.07.2021)

  16. #37
    will 10k laufen Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    158
    'Gefällt mir' gegeben
    89
    'Gefällt mir' erhalten
    36

    Standard

    Danke für die Links.

  17. #38
    Avatar von andre74
    Im Forum dabei seit
    21.04.2020
    Beiträge
    56
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    52

    Standard

    Vielleicht fehlen auch einfach die Kalorien aus dem Alkohol?


    „Fehlende“ 10 Liter Bier im Monat sind immerhin ca. 4500 KKalorien, die der Körper nicht zur Verfügung hat (auch nicht für das Laufen). Ich hatte dieses Jahr mal in der Fastenzeit komplett auf Alkohol verzichtet (bei ich würde sagen vergleichbarem Konsum) und hatte gefühlt häufiger Heißhunger nach dem Laufen.
    Bis zu 3x in der Woche bei bis zu je 1,5 Liter (also bis zu 180 Gramm pro Woche) ist per WHO Definition für unbedenklichen Konsum hart an der Grenze (max. 24 Gramm Alkohol pro Tag für Männer). Insbesondere die max. Einzeldosis (1,5 Liter Bier = ~60 Gramm Alkohol) ist zu hoch. Angesichts deiner Vorgeschichte und Sensibilisierung für das Thema finde ich den Konsum aber in Ordnung (weniger ist klar immer besser – aber du scheinst einen akzeptablen Weg für dich gefunden zu haben nach Jahren des gefährlichen Konsums) und noch vertretbar. Jedenfalls würde ich mich hier nicht von Mitforisten belehren lassen, die z.B. den Laufsport selbst auch in bedenklicher Intensität betreiben oder ähnliches. Das Leben ist halt nicht nur Vernunft.


    Dass Alkohol der Leistung nicht förderlich ist, ist klar. Interessant ist für mich z.B. dass in den 12 Stunden auch nach moderatem Konsum der Ruhepuls bei mir fast 10 Schläge höher ist (auch der Nachtpuls). Das zeigt ja halt, dass Alkohol ein Gift ist. Daher laufe ich z.B. wenn möglich nicht am Morgen nach Alkoholkonsum (selbst, wenn es „nur“ 2 Flaschen Bier waren und ich mich „normal gut“ fühle).

  18. #39
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.073
    'Gefällt mir' gegeben
    1.265
    'Gefällt mir' erhalten
    3.383

    Standard

    Zitat Zitat von andre74 Beitrag anzeigen
    Vielleicht fehlen auch einfach die Kalorien aus dem Alkohol?
    Dann musste man den Alkohol aber Zeitnah zum Sport trinken, damit dessen Energie genutzt werden kann. In der Leber abgebauter Alkohol ist weg und die Energie wird als Speck gespeichert...oder was auch immer. Und genügend Speck zum Laufen haben wir wohl alle

    Zitat Zitat von andre74 Beitrag anzeigen
    Daher laufe ich z.B. wenn möglich nicht am Morgen nach Alkoholkonsum (selbst, wenn es „nur“ 2 Flaschen Bier waren und ich mich „normal gut“ fühle).
    Zwei Flaschen Bier (können, wenn es die Zeit zulässt, auch mal drei sein) vor der Glotze am Abend, oder beim Italiener, beeinflussen mich in meiner weiteren Planung des nächsten Tages in keiner Weise. Ich bin bisher auch noch nicht auf die Idee gekommen, die Läufe zu vergleichen. Und wenn es mal eine Feier am Abend gab, dann finde ich ein Läufchen am Tag darauf geradezu erfrischend. Da geht es mir nach dem Laufen grundsätzlich besser

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  19. #40
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.580
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.550
    'Gefällt mir' erhalten
    3.176

    Standard

    Zitat Zitat von andre74 Beitrag anzeigen
    Daher laufe ich z.B. wenn möglich nicht am Morgen nach Alkoholkonsum (selbst, wenn es „nur“ 2 Flaschen Bier waren und ich mich „normal gut“ fühle).
    Warum nicht? Hilft doch schneller den Alk abzubauen.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  20. #41
    Avatar von UrbanRacer
    Im Forum dabei seit
    24.07.2021
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Interessant, interessant, was man hier so liest... Naturwissenschaftlich betrachtet handelt es sich beim Alkohol ja um Ethanol, ein organisches Lösungsmittel. Für den Körper ist es einfach nur eine weitere giftige Substanz, die er abbauen muss, ein Doping ist es kaum. Es hat einfach eine gesellschaftliche Tradition dass Menschen sich seit Jahrhunderten gewisse Mengen von diesem Mittel hin- und wieder zuführen. Viel positives ist dabei nicht rumgekommen.

    Ich habe mal ausprobiert wie sich Alkoholgenuss auf meine persönliche Laufperformance und sonstigen Sport auswirkt. Im Gegensatz zum normalen Zustand geht mir bei Beginn einer sportlichen Aktivität jedweder Art unmittelbar nach Alkoholkonsum relativ schnell einwenig die Puste aus, der Effekt ist selbst bei geringen Dosen spürbar. Also mir hilft das nicht, vielleicht ist es bei anderen anders. Eingeschränktes Alkoholkonsum hilft jedenfalls auf jeden Fall Kalorienzufuhr besser zu kontrollieren, selbst wenn man kein Problem mit Übergewicht hat. Gelegentlich trinke ich z.B. einfach alkoholfreies Bier und damit fahre ich ziemlich gut! Wer es noch nicht probiert hat - ich kann es nur empfehlen.

  21. #42
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.666
    'Gefällt mir' gegeben
    1.078
    'Gefällt mir' erhalten
    1.515

    Standard

    Aha, und gleich folgt dann die Debatte über die leckerste Biersorte ...

  22. #43
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    3.081
    'Gefällt mir' gegeben
    67
    'Gefällt mir' erhalten
    364

    Standard

    „Wieviel trinken Sie?“
    „So 5 bis 6.“
    „5 bis 6 die Woche ist doch völlig okay.“
    „Ach, in der Woche? Dann so 30.“
    „30 Bier die Woche ist aber schon sehr viel.“
    „Ach Bier zählt auch?“

  23. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Santander:

    RunningPotatoe (06.08.2021)

  24. #44
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.580
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.550
    'Gefällt mir' erhalten
    3.176

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Aha, und gleich folgt dann die Debatte über die leckerste Biersorte ...
    Becks schmeckt nicht.
    Ach... alkoholfrei... schmeckt auch nicht.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  25. #45
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.073
    'Gefällt mir' gegeben
    1.265
    'Gefällt mir' erhalten
    3.383

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    „Wieviel trinken Sie?“
    „So 5 bis 6.“
    „5 bis 6 die Woche ist doch völlig okay.“
    „Ach, in der Woche? Dann so 30.“
    „30 Bier die Woche ist aber schon sehr viel.“
    „Ach Bier zählt auch?“

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Laufen & Alkohol
    Von Jolusa im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 05.02.2018, 10:12
  2. Alkohol am Abend vor dem Frankfurt Marathon
    Von Blitzmarathoni im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.10.2014, 22:11
  3. Wie geht's Euch auf Entzug?
    Von Rumlaeufer im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.06.2013, 13:52
  4. Kalter Entzug!
    Von MissBlümchen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 17.12.2003, 20:02
  5. Alkohol & Zigaretten: Mit Laufsport vereinbar?
    Von Gast im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.01.2003, 13:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •