+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    21.07.2021
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard OP Haglundferse u. dorsaler Fersensporn

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und hab nun schon erste Beiträge zum Thema Haglundferse & co hier gelesen und möchte euch hier meine Erfahrungen schreiben.

    Kurz zu mir: Ich hab 2012 mit dem Laufen begonnen. Wollte dann im Februar 2015 meinen ersten Halbmarathon laufen. Acht Wochen vor dem Lauf, riss ich mir dann beim Skifahren das Kreuzband im linken Knie. OP war dann im März 2015, Heilungsdauer: 6 Monate. 2017 bestritt ich dann einen Sprinttriathlon. 2018 wurde ich dann mit meiner Tochter schwanger und kam dann nur noch sporadisch zum Laufen.

    Anfang 2021 hatte ich dann immer Anlaufschmerzen in der linken Achillessehne und hab die einfach gekonnt ignoriert. Im Mai war es dann soweit, dass ich überhaupt nicht mehr schmerzfrei gehen konnte. Ich lief links überwiegend auf Zehenspitzen, da das Abrollen des Fußes ohne Schmerzen nicht mehr möglich war. Diagnose: Stark ausgeprägte Haglundferse und kleiner dorsaler Fersensporn. Im MRT sah man, dass die Achillessehne mehrere kleine Risse hat.

    Am Montag wurde nun operiert. Aus dem kleinen Fersensporn wurde ein deutlich ausgeprägter Sporn, der auf dem Röntgen nur klein erkennbar war. Die Achillessehne wurde also abgetrennt, die Haglundferse und der Sporn wurden entfernt, die Achillessehne wurde mir einem Anker im Fersenbein refixiert. Die ersten Tage wurde ich über einen Schmerzkatheter und Schmerzmittel versorgt. Der Schmerzkatheter ist seit heute weg und morgen geht’s mit dem Vacoped-Schuh, zwei Krücken und null Belastung nach Hause.

    Geplant: Teilbelastung in zwei Wochen starten. Krücken ca 6-8 Wochen, der Vacoped-Schuh 8-10 Wochen. Volle Einsatzfähigkeit: Frühestens nach 6 Monaten.

    Ich halte euch auf dem Laufenden…

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Mel82:

    Gompfi (28.07.2021)

  3. #2

    Im Forum dabei seit
    21.07.2021
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo zusammen,

    hier nun ein erstes Update!

    Ich bin jetzt seit 3 Tagen wieder zuhause und die Schmerzen lassen inzwischen deutlich nach. Heute Morgen nahm ich noch eine Ibuprofen und eine Paracetamol und bisher keine Schmerzen. Ich versuche den Fuß so viel wie möglich hoch zu lagern. Mit meinen zwei Kids geht das natürlich nicht den ganzen Tag, aber mein Mann macht wirklich viel mit den beiden. Heute haben wir z.B. eine kleine Schiffrundfahrt gemacht und am Schiff konnte ich den Fuß natürlich gut auf einem Stuhl ablegen.

    Das Schlafen mit der Gipsschiene ist tatsächlich etwas nervig, aber es hilft ja nix. Tagsüber, wenn der Fuß sicher auf dem Stuhl liegt und es sehr warm ist, mache ich die Vacoped-Schiene vorne auf und lass den Fuß einfach drinnen liegen. Mal sehen was jetzt die nächsten Wochen so bringen.

    Viele Grüße
    Melanie

  4. #3

    Im Forum dabei seit
    01.01.2018
    Ort
    Erftstadt
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    16

    Standard

    Hallo Melanie

    Erstmal gute Besserung und ganz ganz viel Geduld wünsch ich dir. Ich bin froh das ich das alles halbwegs hinter mir habe.
    Wurde vor 10 Monaten ebenfalls operiert und ich kann dir nur sagen das es definitiv die richtige Entscheidung war. Ich war heute das erste mal 25 km Laufen und das war echt ein tolles Gefühl danach keine Schmerzen zu haben. Daran war vor der Op garnicht mehr zu denken

    Sportliche Grüße

  5. #4

    Im Forum dabei seit
    21.07.2021
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo Peter,

    vielen Dank für deine Antwort! Das lässt mich ja sehr hoffen, dass ich in einigen Monaten dann ebenfalls wieder einigermaßen einsatzfähig bin.

    Nach 10 Monaten Post-OP wieder 25 km klingt schon sehr gut. Mal sehen, wie es mir im Spätherbst geht, vielleicht kann ich dann sogar schon mit den ersten langsamen und kurzen Läufen wieder anfangen…

    Wünsche noch einen schönen Sonntag!

  6. #5

    Im Forum dabei seit
    21.07.2021
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo zusammen,

    hier wieder ein Update. Heute wurden die Fäden gezogen. Die Narbe ist soweit ganz gut verheilt. Der Arzt hat nochmal Stripes drauf und meinte, dass ich die ein paar Tage dran lassen soll.

    In zwei Wochen wird dann der Vacoped um 10 Grad nach oben gestellt. Schmerzen habe ich soweit keine mehr, ab und zu zieht es mal ein bisschen aber das ist auszuhalten und immer nur ganz kurz.

    Bin gespannt, wie es in den nächsten Wochen weiter verheilt.

    Wünsche Euch einen schönen Abend!

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Mel82:

    Wieselbursche (08.08.2021)

  8. #6

    Im Forum dabei seit
    21.07.2021
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Hallo zusammen!

    Hier kommt ein weiteres Update!

    Leider gehöre ich wohl zu denjenigen, die sich eine von den möglichen Komplikationen einfangen. Meine Narbe ist am unteren Ende aufgeplatzt und weißt eine Wundheilungsstörung auf.

    Vor zwei Wochen wurden mir die Fäden gezogen. Man sah zwar einen Bluterguss unter der Haut, aber sonst sah alles gut aus. Als die Fäden draußen waren, wurden noch Stripes und ein Pflaster darauf geklebt. Eine Woche später machte ich das Pflaster ab und sah eine klaffende OP-Wunde und sah meine Achillessehne blank liegen. Ein Glück schüttet der Körper in dem Moment wahnsinnig viel Adrenalin aus. Also rief ich im KH an, die sagten sofort die 112 rufen. Also ab in die Klinik. Dort angekommen, traute sich keiner so recht an die Wunde ran. Man nahm mir Blut ab, die Entzündungswerte waren aber gut. Somit wurde es steril verbunden und ich sollte am Donnerstag letzter Woche zur Fußsprechstunde gehen. Ergebnis - man macht jetzt erstmal nichts und hofft auf Mutter Natur. Ich muss die Naht nun täglich frisch steril versorgen und einmal die Woche in die Klinik zur Kontrolle. Jetzt kann ich einfach nur hoffen, dass ich keine Entzündung rein bekomme. Heute sagte der Arzt, dass ich noch lange nicht über dem Berg bin und noch viele Wochen vor mir habe :-(. Unser Familienurlaub in Italien nächste Woche wurde mir natürlich verboten… Jetzt kann ich bis auf Weiteres nur abwarten, hoffen und Tee trinken.

    Soviel zum aktuellen Stand!

    Viele Grüße und einen schönen Abend!

  9. #7
    Avatar von Wieselbursche
    Im Forum dabei seit
    08.04.2013
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    568
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    25

    Standard

    Zitat Zitat von Mel82 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Hier kommt ein weiteres Update!

    Leider gehöre ich wohl zu denjenigen, die sich eine von den möglichen Komplikationen einfangen. Meine Narbe ist am unteren Ende aufgeplatzt und weißt eine Wundheilungsstörung auf.

    Vor zwei Wochen wurden mir die Fäden gezogen. Man sah zwar einen Bluterguss unter der Haut, aber sonst sah alles gut aus. Als die Fäden draußen waren, wurden noch Stripes und ein Pflaster darauf geklebt. Eine Woche später machte ich das Pflaster ab und sah eine klaffende OP-Wunde und sah meine Achillessehne blank liegen. Ein Glück schüttet der Körper in dem Moment wahnsinnig viel Adrenalin aus. Also rief ich im KH an, die sagten sofort die 112 rufen. Also ab in die Klinik. Dort angekommen, traute sich keiner so recht an die Wunde ran. Man nahm mir Blut ab, die Entzündungswerte waren aber gut. Somit wurde es steril verbunden und ich sollte am Donnerstag letzter Woche zur Fußsprechstunde gehen. Ergebnis - man macht jetzt erstmal nichts und hofft auf Mutter Natur. Ich muss die Naht nun täglich frisch steril versorgen und einmal die Woche in die Klinik zur Kontrolle. Jetzt kann ich einfach nur hoffen, dass ich keine Entzündung rein bekomme. Heute sagte der Arzt, dass ich noch lange nicht über dem Berg bin und noch viele Wochen vor mir habe :-(. Unser Familienurlaub in Italien nächste Woche wurde mir natürlich verboten… Jetzt kann ich bis auf Weiteres nur abwarten, hoffen und Tee trinken.

    Soviel zum aktuellen Stand!

    Viele Grüße und einen schönen Abend!
    Oh, das klang ja ar nicht gut, ich hoffe, dir geht es wieder besser?!
    Also bei mir ist es nach einem Jahr so, dass ich wieder 20 km am Stück laufen kann, Intervalle etc. sind auch problemlos drin. Zwei Tage hintereinander laufen, traue mich leider noch nicht. Seit der OP hab ich unterhalb der ehemaligen Haglundferse eine leichte Achillessehenreizung, die mal besser, mal schlechter ist, allerdings im Schnitt deutlich besser wurde innerhalb des letzten Jahres.
    Gewichtschallenge:
    71 kg (Start: Januar 2018)................aktuell: 65,9 kg.................63 kg (Ziel)

    PB: 5 km (April 2015, Bahn): 19:38 min; 8 km (Novmeber 2014): 32:26 min; 10 km (Juli 2015): 40:16 min; 15 km (Februar 2015) 1:04:52 h; HM (Juni 2013): 1:29:01 h; M (April 2015: 3:16:25 h)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Aufbautraining nach Plantar Fasciitis Entzündung mit Fersensporn
    Von Ulrike2013 im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 1091
    Letzter Beitrag: 26.09.2019, 10:24
  2. Dorsaler Fersensporn , sensomotorische Einlagen
    Von jan.frenzel im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 08:15
  3. Haglundferse / Achillessehne
    Von sepp_ch im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 16:01
  4. fersensporn
    Von sarah.k im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2004, 09:15
  5. Laufpause wegen Fersensporn
    Von Regina-Donna im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.04.2003, 17:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •