+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    07.04.2021
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Ermüdungsbruch heilt nicht ab

    Ich habe Ende März den Ermüdungsbruch an der Tibia mittels MRT diagnostiziert bekommen. Dann bin ich gute 4 Wochen nur mit Schiebe und Krücken gegangen. Der Arzt meinte nachdem ich keine Schmerzen mehr habe und auf dem Röntgenbild nichts verschoben ist, soll ich langsam wieder ans gehen gewöhnen. Nach 1 Woche bin ich dann ohne Krücken gegangen und habe daraufhin bald mit Kräftigungsübungen wie Ausfallschritten begonnen.

    Schmerzen habe ich seit dem keine mehr. Jedoch geht die Schwellung nie zurück. Man spürt auch einen Kleinen Huckel an der Bruchstelle und ich habe oft bei Spaziergängen ein ziehen bis hoch zum Knie, oder so leichtes stechen. Nicht schmerzhaft, eher kribbeln. Aber es ist alles sehr unangenehm und ich fühle mich sehr unwohl.

    Es sind eigentlich schon 4,5Monaze vergangen, und es wird gefühlt eher wieder schlechter und ich fühle mich unsicherer, weil dieses, ich nenne es mal "halbscherzfreie Level", nie überwunden wird. Ich habe jetzt Angst dass der Bruch nie wirklich weg war.

    Hat jemand von euch auch so einen sehr zähen Heilungsverlauf gehabt? Oder mache ich mir umsonst sorgen und das ist ganz normal und es dauert einfach viel länger bis sicher der Fuß normal anfühlt?

    Neuer Arzt Termin für neues MRT ist schon vereinbart, dauert nur leider noch.

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.217
    'Gefällt mir' gegeben
    1.425
    'Gefällt mir' erhalten
    2.795

    Standard

    Bei mir hat der "Heilungsverlauf" eines Schienbeinbruches 3,5 Jahre gedauert. MRT wurde nie gemacht. Nur Röntgen und Szintigramm.
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    07.04.2021
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Bei mir hat der "Heilungsverlauf" eines Schienbeinbruches 3,5 Jahre gedauert. MRT wurde nie gemacht. Nur Röntgen und Szintigramm.
    3,5J !!?? Ojeeee. War es komplett durch oder auch ein Ermüdungsbruch? Und warum kein MRT? Also bei mir wurde es am Röntgenbild erst nicht erkannt und dann kam MRT und die Diagnose. Sonst wüsste ich bis heute nicht dass es ein Bruch ist.

  4. #4
    Avatar von burny
    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    6.201
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    536

    Standard

    Zitat Zitat von Runner105 Beitrag anzeigen
    3,5JAlso bei mir wurde es am Röntgenbild erst nicht erkannt und dann kam MRT und die Diagnose.
    Das ist aber normal. Der Bruch selbst ist auf dem Röntgenbild nicht zu erkennen. Der Knochen baut um die Bruchstelle herum neu auf, und erst das sieht der Arzt. Das dauert so 2 - 3 Wochen. So war das bei mir, als ich einen Ermüdungsbruch im Wadenbeinknöchel (?) hatte, ist schon länger her. Der Bruch selbst war nach ca. 3 Monaten soweit ausgeheilt, dass ich langsam wieder ins Training einsteigen konnte.

    Bernd
    Das Remake

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  5. #5
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.217
    'Gefällt mir' gegeben
    1.425
    'Gefällt mir' erhalten
    2.795

    Standard

    Das war ein richtiger Bruch und auf dem Röntgenbild nicht zu übersehen. Ein Knochen bildet unter Kompression an der Bruchstelle Callus und wächst wieder zusammen. "Dank" ärztlicher Behandlung hat das nicht funktioniert. Der Vereinsarzt des hiesigen Fußballbundesligisten hat mir dann das Exogen-Gerät empfohlen. Ob das nun entscheidend für die Heilung war oder der Knochen sowieso irgendwann zusammengewachsen wäre.....?

    https://www.exogen.com/de/physician/about-exogen/
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    07.04.2021
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von burny Beitrag anzeigen
    Das ist aber normal. Der Bruch selbst ist auf dem Röntgenbild nicht zu erkennen. Der Knochen baut um die Bruchstelle herum neu auf, und erst das sieht der Arzt. Das dauert so 2 - 3 Wochen. So war das bei mir, als ich einen Ermüdungsbruch im Wadenbeinknöchel (?) hatte, ist schon länger her. Der Bruch selbst war nach ca. 3 Monaten soweit ausgeheilt, dass ich langsam wieder ins Training einsteigen konnte.

    Bernd
    Ok, und "ausgeheilt" war bei dir dann aber wahrscheinlich ohne irgendwelche Wehwehchen? Oder hat es bei dir dann nach den 3 Monaten auch öfter noch so unangenehm gezogen. Ich denke mir immer wenn der Knochen ganz ist, sollte ich ja höchstens spüren dass die Muskulatur schwach ist, aber nicht dass was kribbelt und zieht und auch kein so kleinen Huckel mehr tasten können.

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    07.04.2021
    Beiträge
    9
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Das war ein richtiger Bruch und auf dem Röntgenbild nicht zu übersehen. Ein Knochen bildet unter Kompression an der Bruchstelle Callus und wächst wieder zusammen. "Dank" ärztlicher Behandlung hat das nicht funktioniert. Der Vereinsarzt des hiesigen Fußballbundesligisten hat mir dann das Exogen-Gerät empfohlen. Ob das nun entscheidend für die Heilung war oder der Knochen sowieso irgendwann zusammengewachsen wäre.....?

    https://www.exogen.com/de/physician/about-exogen/
    Das Gerät ist dann wohl jenes, welches man unter der dieser Stoßwellentherapie versteht. Vielleicht sollte ich dann beim Termin noch fragen, ob ich sowas auch bekomme. Wer weiß, vielleicht hilfts. Ganz so schlimm wie bei dir wirds dann hoffentlich nicht wenn den Knochen nur angeknackst ist...
    Zuletzt überarbeitet von Runner105 (25.07.2021 um 20:01 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.09.2016, 18:12
  2. Massage heilt verletztes Muskelgewebe
    Von Hennes im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 14:19
  3. Knie heilt nie?
    Von zappenduster im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 08:38
  4. "angeblicher" Ermüdungsbruch (Tibia) heilt nicht
    Von logo80 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 08:50
  5. Stressfraktur/Ermüdungsbruch heilt nicht ab...
    Von ThePrez im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 22:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •