+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    20.09.2021
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Fuß Überlastung schnelle Hilfe

    Hallo zusammen,
    bin neu hier, hoffe ich stelle jetzt keine doppelten Fragen o.ä.
    Ich hatte gestern meinen letzten langen Lauf vorm Wettkampf in 2 Wochen und seit heute Schmerzen im linken Mittelfuß, ich vermute dass es an Überlastung liegt, das selbe hatte ich 2019 kurz vorm Wettkampf und bin dann mit Schmerzen angetreten. Das will ich natürlich nicht noch Mal, hat jemand daher vielleicht Tipps wie ich die Schmerzen schnell in den Griff bekomme? Bin am kühlen und hab Arnica Salbe drauf.. 2 Wochen komplett schonen will ich auch ungerne.. Sportmediziner komm ich nicht schnell dran und kann im Zweifel auch nur auf Geräte verweisen die er nicht hat (meine Erfahrung)..

    Vielen Dank im Voraus
    SG Sven

  2. #2
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    825
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Hallo

    sowas ist natürlich großer Mist, aber "schnell" ist da leider gar nichts zu holen, und jeder Lauf mit Schmerzen wird leider die Genesung verzögern.

    Ja meistens ist es einfach eine Überlastung, bzw. entzündliche Reizung von Sehnen oder Knochenhaut. Gerade am Mittelfuß sollte man aber auch hellhörig werden bezüglich einer Ermüdungsfraktur, v.a. wenn du die Umfänge gesteigert hast.

    Insofern würde ich, wenn sich das Problem nicht in paar Tagen Pause deutlich bessert, schon einen Termin beim Orthopäden machen. Erüdungsfraktur sieht man aber im Frühstadium nicht im konventionellen Röntgen, da braucht man ein MRT. Pro-Tip: da man darauf warten muss, jetzt schon einen Termin vereinbaren, dann hast du ihn in 2 Wochen. Falls du ihn doch nicht brauchst, kannst du ihn absagen und jemand wird sehr froh sein, kurzfristig einen Termin zu bekommen

    Arnica- weiß nicht so.

    Was ich eher noch sinnvoll finde wäre Wobenzym.
    Und falls es unglücklicherweise eine Fraktur ist: Vitamin-D-Spiegel checken und auf hohe Normwerte Substituieren, Calcium, Magnesium und Protein-Aufnahme reichlich, ggf. supplementieren.

    Gute Besserung!

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    23.02.2011
    Beiträge
    178
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Ich hatte auch schon Schmerzen im Fuß und bin 4 Wochen ausgefallen.
    Ich habe erst Ruhe gehalten, aber das hat nicht wirklich was gebracht.

    Erst durch Kräftigung der Fußmuskulatur (Barfuß mit den Zehen ein Handtuch ran ziehen) und leichtes ausrollen der Füße hat (sehr schnell) geholfen.
    Wichtig ist beim Rollen, dass man bei Beschwerden ganz sanft anfängt.
    Bei harten Einheiten rolle ich meine Füße immer vorher und nachher.

  4. #4
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.990
    'Gefällt mir' gegeben
    1.436
    'Gefällt mir' erhalten
    775

    Standard

    wir hatten bei uns im Krankenhaus einen Arzt, der schwor auf Diclofenacsalbe/gel und dann darüber Frischhaltefolie wickeln ( und ordnete dies auch schriftlich an)
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    20.09.2021
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo zusammen,
    Vielen lieben Dank für die Antworten an euch 3en, sind super Tipps dabei, wobenzym und diclofenacsalbe werde ich Mal probieren.
    Wie genau muss ich mir das rollen denn vorstellen? Über ne blackroll/Golfball oder sowas wie viele das machen oder quasi einen Schritt "bewusster" abrollen?
    Heute ist es mit den bisherigen Maßnahmen schon etwas besser, bin vielleicht übervorsichtig weil mir das den letzten Wettkampf versaut hat, aber bin gerade schon besserer Dinge als gestern.
    Danke!

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    23.02.2011
    Beiträge
    178
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Zitat Zitat von SvenM84 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    Vielen lieben Dank für die Antworten an euch 3en, sind super Tipps dabei, wobenzym und diclofenacsalbe werde ich Mal probieren.
    Wie genau muss ich mir das rollen denn vorstellen? Über ne blackroll/Golfball oder sowas wie viele das machen oder quasi einen Schritt "bewusster" abrollen?
    Heute ist es mit den bisherigen Maßnahmen schon etwas besser, bin vielleicht übervorsichtig weil mir das den letzten Wettkampf versaut hat, aber bin gerade schon besserer Dinge als gestern.
    Danke!
    Golfball würde ich bei akuten Schmerzen zu hart und punktuell einschätzen. Dann lieber einen Tennisball.
    Wenn die Schmerzen weg sind kann man dann auf eine (mini-)Blackroll oder einen Golfball wechseln.
    Wichtig beim Rollen ist (bei mir) auch die Waden mitzunehmen, da die Spannung auch tlw. aus der Richtung kommt.

  7. #7
    Avatar von Hagenthor
    Im Forum dabei seit
    23.09.2019
    Beiträge
    366
    'Gefällt mir' gegeben
    1.123
    'Gefällt mir' erhalten
    989

    Standard

    Zitat Zitat von joda Beitrag anzeigen
    Golfball würde ich bei akuten Schmerzen zu hart und punktuell einschätzen. Dann lieber einen Tennisball.
    Wenn die Schmerzen weg sind kann man dann auf eine (mini-)Blackroll oder einen Golfball wechseln.
    Wichtig beim Rollen ist (bei mir) auch die Waden mitzunehmen, da die Spannung auch tlw. aus der Richtung kommt.
    Es kann sogar noch weiter hoch bis zur Hüfte gehen. Das hängt teilweise alles zusammen. Also mal ordentlich die Füsse, Beine und den Po durchrollen und dehnen kann sicher helfen.

    Zitat Zitat von SvenM84 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    Vielen lieben Dank für die Antworten an euch 3en, sind super Tipps dabei, wobenzym und diclofenacsalbe werde ich Mal probieren.
    Wie genau muss ich mir das rollen denn vorstellen? Über ne blackroll/Golfball oder sowas wie viele das machen oder quasi einen Schritt "bewusster" abrollen?
    Heute ist es mit den bisherigen Maßnahmen schon etwas besser, bin vielleicht übervorsichtig weil mir das den letzten Wettkampf versaut hat, aber bin gerade schon besserer Dinge als gestern.
    Danke!
    Ich werde feinfühliger wenn es näher zum Wettkampf geht. Es kann also sein, dass schon lange ein Zipperlein in der Pipeline ist und du das erst jetzt wirklich wahrnimmst. In solchen Situationen versuche ich aktiv zu bleiben aber auf harte Einheiten zu verzichten. Falls lockeres Laufen die Schmerzen verschlimmert, kannst du die Ausdauer auch mit radfahren und ausgedehnten Spaziergängen erhalten.

    Gute Besserung!

    Grüsse Nicolas
    Zuletzt überarbeitet von Hagenthor (21.09.2021 um 09:22 Uhr)

  8. #8
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.139
    'Gefällt mir' gegeben
    1.292
    'Gefällt mir' erhalten
    3.486

    Standard

    Genau, das Wichtigste ist jetzt, reinzuhören, wie sich der Schmerz unter kürzerer, und vor allem geringerer Belastung verhält. Zumal du noch nicht weißt, was das genau ist. Diclo-Packungen, wie die Omi beschrieb, war früher auch meine erste Wahl. Bis ich ne Allergie entwickelte und mich gekratzt hab, wie doof. Quarkwickel halfen mir aber auch ganz gut.

    Gruss Tommi

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    20.09.2021
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Super, vielen Dank für die weiteren hilfreichen Tests, Rolle jetzt mit einer kleinen blackroll, die ich da habe, das fühlt sich ganz gut an. Heute erstmal noch schonen und morgen sitzt hoffentlich ein lockerer Lauf drin.
    Danke

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    23.02.2011
    Beiträge
    178
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    41

    Standard

    Vergiss das Kräftigen mit dem Handtuch nicht
    Vermutlich wird da der Muskel wieder anders angesprochen und kann auch Verspannungen lösen.

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    20.09.2021
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Mach ich ;)
    War heute locker laufen und ging ganz gut, bin guter Dinge dass eure Tipps geholfen haben und ich schmerzfrei starten kann.
    Danke

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schnelle Rennradeinheit ersetzt schnelle Laufeinheit?
    Von rantanplan im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.05.2011, 21:49
  2. Fuß verletzt oder Überlastung?
    Von allesneumachtdermai im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 19:19
  3. Schnelle Hilfe
    Von ösi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.05.2004, 13:07
  4. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.09.2003, 22:35
  5. Schnelle Hilfe bei Muskelübersäuerung gesucht
    Von fred im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2003, 23:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •