+ Antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    25.09.2021
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Knieschmerzen NUR beim Joggen

    Hallo!

    Ich treibe regelmäig (Vereins-)sport, 2x die Woche Floorball, im Sommer auch 2x Beachvolleyball und gelegentlich Bouldern oder Squash.
    Das sind alles Sportarten, welche sehr belastend für die Knie sind, bei denen ich aber selten bis nie Probleme habe.

    Wenn ich aber Joggen gehe, habe ich nach kurzer Belastungszeit regelmäßig Knieschmerzen im rechten Knie:
    Letzten Winter habe ich durch Corona mit Laufen angefangen, 3-5km zweimal die Woche in der Stadt, also nichts wirklich anstrengendes.
    Leider habe ich nach 3-4 Wochen immer wiederkehrende Schmerzen bekommen, die mich Tagelang belastet haben.
    Ich habe gut gedämpfte Schuhe von Asics, ca. 3 Jahre alt.

    Nach Rücksprache mit meinem Orthopäden meint er, dass es nur eine Überlastung wäre bei den Schmerzen.
    Wieso treten diese aber nur beim Laufen auf, jedoch nicht bei intensiven Sportarten wie z.B. Floorball?

    Vielleicht hat da ja einer eine Idee, ich würde nämlich gern wieder joggen gehen.
    Danke euch schonmal!

    Liebe Grüße
    Markus

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.438
    'Gefällt mir' gegeben
    1.509
    'Gefällt mir' erhalten
    2.945
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  3. #3
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.758
    'Gefällt mir' gegeben
    1.110
    'Gefällt mir' erhalten
    1.554

    Standard

    Du läufst also seit dem Winter regelmäßig 2x die Woche immer dieselben Strecken von 3 bis 5 km? Wenn du nicht zwischendrin monatelang Pause gemacht hast, fällt es mir schwer, die Einschätzung des Orthopäden nachzuvollziehen (zumindest wenn er sie erst kürzlich äußerte). Wenn es wirklich "nur" Überlastung war, müsste die langsam mal abklingen. Eher dürften mittlerweile die Kiefer ausgerenkt sein vor lauter Gähnen aus Langerweile.

    Ich sehe zwei mögliche Ansätze:
    • Du sagst, du läufst schön gedämpfte Asics, aber sind das auch die richtigen für dich? Blöd z.B., wenn ein ahnungsloser Verkäufer dir einen gestützten Schuh aufgeschwatzt hat, wenn du eigentlich einen Neutralschuh bräuchtest. Oder umgekehrt. Also: welcher Schuh genau und wie fiel die Kaufentscheidung?
    • Deine Lauftechnik (vulgo: "Laufstil"). Landest du beim Joggen eher auf der Ferse, auf dem Vorfuß oder beides gleichzeitig (Mittelfuß)? Wenn Ferse: setzt diese bei der Landung deutlich vor dem Körperschwerpunkt auf, womöglich mit gestrecktem Bein? Wenn das so wäre, hättest du den Unterschied zu deinen anderen Sportarten - da läufst du nämlich garantiert ganz anders (auf jeden Fall aber abwechslungsreicher.)


    Hat der Orthopäde Fragen dieser Art gestellt?

    Wie schnell bist du in etwa unterwegs?

    Die wichtigste Frage zum Schluss: Wo genau zwickt's denn eigentlich am Knie?

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Marvie (25.09.2021)

  5. #4

    Im Forum dabei seit
    25.09.2021
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Christoph, danke für deine schnelle und ausführliche Rückmeldung.

    Ich bin seit November '20 bis ca. Mai gelaufen, dann ging es leider mit den Schmerzen gar nicht mehr weiter, deswegen habe ich dann erstmal aufgehört.
    Als Schuhe habe ich mir damals die GT-2000 7 Illusion gekauft. Ich hab' im Laden einen Lauftest gemacht und musste auch auf einem Laufband Probe laufen.
    Der Verkäufer meinte, Asics wären ideal, da ich einen sehr hohen Mittelfuß habe und somit bei anderen Marken schnell nach innen knicken würde beim laufen.

    Beim laufen setze ich meinen Mittelfuß als erstes auf und rolle dann über den Ballen/die Zehen ab. Das Tempo ist etwas schneller, also die 5 km in ca. 25 Minuten.

    Die Knieschmerzen treten dann an den Seiten und vor allem unter- und oberhalb der Kniescheibe auf. Der Orthopäde hat das nicht so genau nachgefragt.

  6. #5
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.758
    'Gefällt mir' gegeben
    1.110
    'Gefällt mir' erhalten
    1.554

    Standard

    Zitat Zitat von Marvie Beitrag anzeigen
    Ich bin seit November '20 bis ca. Mai gelaufen, dann ging es leider mit den Schmerzen gar nicht mehr weiter, deswegen habe ich dann erstmal aufgehört.
    OK, schade - dann geht's jetzt wohl wieder Null los.

    Zitat Zitat von Marvie Beitrag anzeigen
    Als Schuhe habe ich mir damals die GT-2000 7 Illusion gekauft. Ich hab' im Laden einen Lauftest gemacht und musste auch auf einem Laufband Probe laufen. Der Verkäufer meinte, Asics wären ideal, da ich einen sehr hohen Mittelfuß habe und somit bei anderen Marken schnell nach innen knicken würde beim laufen.
    Wenn da man nicht der Hund begraben liegt.
    • Jeder Hersteller (in Worten: JEDER) bietet gestützte Schuhe für Leute, die überpronieren ("über" unterstrichen, weil ein gewisses Maß an Pronation normal ist, weil zum natürlichen Dämpfungssystem gehörig) und auch Neutralschuhe für Leute die nur normal pronieren. Daraus auf eine gewisse Marke zu schließen ist absurd. (Ich behaupte mal, dass der Typ schlichtweg "Pronation" und "Provision" verwechselt hat.)
    • Ob einem gewisse Marken liegen oder andere eher nicht, hängt - neben Äußerlichkeiten - vor allem von der Passform ab.

    Ob du eine Pronationsstütze brauchst oder nicht ist von Ferne natürlich schwer zu entscheiden. Da müsste man ein Video sehen. Leise Zweifel kommen auf, wenn das hier stimmt:
    Zitat Zitat von Marvie Beitrag anzeigen
    Beim laufen setze ich meinen Mittelfuß als erstes auf und rolle dann über den Ballen/die Zehen ab.
    Da ist m.E. die Gefahr des Überpronierens viel geringer als bei einer brachialen Fersenlandung. Ich bin aber kein Orthopäde.

    Was in dieselbe Richtung deuten könnte: Bei deinen sonstigen sportlichen Aktivitäten hast du diese speziellen Schuhe ja sicher nicht an - Beachvolleyball und Bouldern sind völlig außen vor, aber Floorball und Squash wirst du sicher mit ganz normalen (ungestützten) Hallenschuhen betreiben, oder? Auch diese vielfältigen Aktivitäten sprechen m.E. dafür, dass du eine gesunde Fußmuskulatur hast und deshalb nicht beliebig stark pronieren dürftest.

    Wenn es der Geldbeutel hergibt, würde ich ein anderes Sportgeschäft aufsuchen und einen neutralen (ungestützten) Schuh verlangen. Alternativ/zusätzlich einen anderen (Sport-!)Arzt aufsuchen und so lange bohren, bis du weißt was los ist. Auch eine professionelle Laufanalyse in einem orthopädischen Fachgeschäft oder der Sportabteilung einer Uniklinik kann Aufschlussgeben - kostet aber leider ein paar Hunnies.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Marvie (25.09.2021)

  8. #6
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.143
    'Gefällt mir' gegeben
    1.292
    'Gefällt mir' erhalten
    3.493

    Standard

    Zitat Zitat von Marvie Beitrag anzeigen
    Die Knieschmerzen treten dann an den Seiten und vor allem unter- und oberhalb der Kniescheibe auf. Der Orthopäde hat das nicht so genau nachgefragt.
    Was macht der beruflich?

    Versuche mal, langsamer zu laufen. Also in etwa 6er Pace (5 km in 30 Minuten) und dann schau mal, ob und wann der Schmerz eintritt. Was machst du anschließend? Kühlst du die schmerzenden Stellen? Dehnst du dich?

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Marvie (25.09.2021)

  10. #7

    Im Forum dabei seit
    25.09.2021
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also ich habe seit ich Kind bin Einlagen wegen einer Hüftfehlstellung (links +3cm). In meinen Hallenschuhen trage ich die nicht, aber in den Laufschuhen. Aber unabhängig davon treten die Schmerzen sowohl mit als auch ohne Einlagen auf.

    Beim Laufen danach gehe ich noch die letzten Meter und nach dem Treppensteigen in den 4. Stock noch eine kleine Dehneinheit.
    Den Tipp mit den Schuhen behalte ich gern mal im Hinterkopf, bis jetzt habe ich dem Schuh immer vertraut, vielleicht war das ja der Fehler.
    Beim Lauftraining in der Halle treten ja auch keine Schmerzen bei mir auf,....


    Ich werde bei Gelegenheit bei einem anderen Sporthersteller vorbeischauen, mal schauen, was er mir dann sagt.

    Ich habe mir jetzt erstmal vorgenommen, langsam anzufangen, und wie du schon sagst, genau zu sehen, wie sich die Schmerzen äquivalent zur Belastungssteigerung entwickeln.

    Was macht der beruflich?
    Beim nächsten Besuch werde ich ihn mal dezent fragen.

  11. #8
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.758
    'Gefällt mir' gegeben
    1.110
    'Gefällt mir' erhalten
    1.554

    Standard

    Zitat Zitat von Marvie Beitrag anzeigen
    Also ich habe seit ich Kind bin Einlagen wegen einer Hüftfehlstellung (links +3cm).
    Und damit rückste jetzt schon raus?

    Ich nehme alles zurück und halte lediglich den Rat aufrecht, sich einen guten sportärztlich versierten Orthopäden zu suchen. 3 cm sind ein Riesenhaufen Holz, da sind wir Laienkomiker hier eindeutig überfragt.

    Wie passt denn die 3 cm hohe Einlage überhaupt in den rechten Laufschuh? Und bei der Gelegenheit: Wenn orthopädische Einlagen verwendet werden, immer nur neutrale Schuhe nehmen, niemals gestützte. Bones kommt sicher gleich mit dem passenden Link vom Dr. Marquardt um die Ecke.

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    bones (25.09.2021)

  13. #9

    Im Forum dabei seit
    25.09.2021
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ja das ist für mich irgendwie normal gewesen, hab das schon jahrelang, da fiel mir das einfach am Anfang nicht auf.
    Tut mir leid!

    Also wäre deine Vorschlag, beim laufen Einlagen rein, aber nur in ungestütze Schuhe?

  14. #10
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.438
    'Gefällt mir' gegeben
    1.509
    'Gefällt mir' erhalten
    2.945

    Standard

    Zitat Zitat von Marvie Beitrag anzeigen
    Also ich habe seit ich Kind bin Einlagen wegen einer Hüftfehlstellung (links +3cm).
    Das wäre im Ausgangsbeitrag eine interessante Infomation gewesen....

    Da sollte ein versierter Orthopäde auf die schiefe Statik schauen und nicht ein paar Internetquacksalber.

    https://www.liebscher-bracht.com/sch...enschiefstand/
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  15. #11
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.438
    'Gefällt mir' gegeben
    1.509
    'Gefällt mir' erhalten
    2.945

    Standard

    Da war der Herr Kartoffel inhaltlich schneller. Der avisierte Link:

    https://www.matthias-marquardt.com/s...agen/einlagen/
    "Seien Sie sich bewußt, dass das, was Sie über Ihr persönliches Wohlbefinden zu wissen glauben, vielfach das Resultat gezielter Manipulation durch Industrien ist, deren primärer Fokus ihr Gewinnstreben und nicht notwendigerweise Ihre Gesundheit und Sicherheit ist. " Prof. Dr. Tim Noakes

  16. #12

    Im Forum dabei seit
    25.09.2021
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Allen ein dickes Dankeschön für alle Bemühungen! Ich hätt' euch da echt was ersparen können,...
    Aber zumindest hab' ich erstmal einen guten Ein- und Überblick bekommen, danke!
    Euch ein schönes Wochenende

  17. #13
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.758
    'Gefällt mir' gegeben
    1.110
    'Gefällt mir' erhalten
    1.554

    Standard

    Zitat Zitat von Marvie Beitrag anzeigen
    Ich hätt' euch da echt was ersparen können,...
    Macht nix - hin und wieder müssen wir auch mal unsere Reflexe trainieren, mit denen wir unsere Antworten raushauen.

    Nee, im Ernst - einen guten Sportarzt zu finden dürfte für dich das A und O sein. Zumindest sollte er der Frage nachgehen, warum du beim Laufen Probleme hast und bei richtig forderndem Hallensport nicht. Also sämtliche Konfigurationen mal durchgehen.

    Zitat Zitat von Marvie Beitrag anzeigen
    Also ich habe seit ich Kind bin Einlagen wegen einer Hüftfehlstellung (links +3cm). In meinen Hallenschuhen trage ich die nicht, aber in den Laufschuhen.
    Wenn's beim Hallensport auch ohne geht, frage ich mich, ob die Einlagen überhaupt (noch) nötig sind. Hüftfehlstellungen können ja durch tatsächlich ungleich lange Beinknochen verursacht werden, aber genauso gut auch durch muskuläre Dysbalancen und Blockierungen in den Hüftgelenken. Der letztere Fall wäre dann eher was für einen guten Physiotherapeuten als für einen Orthopäden. Und wenn durch dein ambitioniertes Sportprogramm sich da inzwischen was verbessert hat, ist die Differenz vielleicht gar nicht mehr so dramatisch? Wann wurde die Beinlängendifferenz denn zuletzt vermessen?

    Du siehst, der ganz Komplex gehört in fachkundige Hände. Erst danach würde ich die Sache mit den Neutralschuhen weiterverfolgen - sonst bleibt das ein Stochern im Nebel.

  18. #14
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.758
    'Gefällt mir' gegeben
    1.110
    'Gefällt mir' erhalten
    1.554

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Der avisierte Link:
    Auf Kater Bones ist Verlass.

  19. #15
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    825
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Das wäre im Ausgangsbeitrag eine interessante Infomation gewesen....

    Da sollte ein versierter Orthopäde auf die schiefe Statik schauen und nicht ein paar Internetquacksalber.

    https://www.liebscher-bracht.com/sch...enschiefstand/

    Liebscher &Bracht /= Orthopäde

    was die wenigsten wissen .

  20. #16
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.000
    'Gefällt mir' gegeben
    4.575
    'Gefällt mir' erhalten
    3.539

    Standard

    Zitat Zitat von Vögelchen Beitrag anzeigen
    Liebscher &Bracht /= Orthopäde

    was die wenigsten wissen .
    Nicht nur das, nur die Frau ist Medizinerin, er Wirtschaftsingenieur.

  21. #17
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.143
    'Gefällt mir' gegeben
    1.292
    'Gefällt mir' erhalten
    3.493

    Standard

    Ich glaube, der Bones meinte uns

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grundsätzlich gute Ausdauer - nur nicht beim Joggen
    Von Melli93 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.01.2018, 13:04
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 17:38
  3. Knieschmerzen beim Joggen bis in den Fuß
    Von moennich26 im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.04.2015, 10:03
  4. Problem Polar S710 - nur beim Laufen/Joggen
    Von Gast im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.07.2003, 23:44

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •