+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 43 von 43
  1. #26

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    2.326
    'Gefällt mir' gegeben
    2.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.887

    Standard

    Missverständnis-Alert. Denn "forfunonly" schrieb ja, dass er genau dies macht, wenn er allein läuft. Was ich meinte: Diese organisierte Laufrunde, die ich erwähnte, startet (wie ja fast alle Laufgruppen) zu einer festen Uhrzeit - und in einem solchen Fall braucht man schon viel Glück, damit es zeitlich auskommt.

  2. #27
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.714
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    738

    Standard

    Zitat Zitat von forfunonly Beitrag anzeigen
    Was ich von euch wissen will ist eigentlich nur, ob es noch andere Läufer gibt, die eigentlich so gar keine konkreten Ziele/Ambitionen haben?
    Hallo forfunonly,

    es gibt sicher viele Läufer ohne konkretes Ziel, aber ebenso sicher nicht eine oder einen der absichtslos durch die Gegend joggt. Irgendeinen Antrieb hat jeder. Dann eben unspezifisch: Spaß haben, etwas für die Gesundheit tun, so was. Diese Motivation bleibt als Hintergrund auch erhalten, wenn sich der regelmäßige "Jogg" als Gewohnheit eingeschliffen hat, wenn keine bewusste Entschlussfassung mehr nötig ist, um die Laufschuhe anzuziehen. Mit "konkretem Ziel" meinst du wahrscheinlich Absichten wie "an einem Volkslauf teilnehmen und dafür trainieren" oder "irgendwann 5 km unter 20 min laufen können" oder "Lebenstraum Marathon verwirklichen", so oder ähnlich.

    Ich kenne viele Menschen, die laufen. Angefangen von meiner Frau, über Nachbarn, die es regelmäßig betreiben, Leute aus meinem Verein natürlich, etliche aus dem Forum hier, Freunde und Menschen, die ich bei Wettkämpfen traf. Früher dachte ich wirklich, es müsse in jedem von diesen Läuferinnen und Läufern einen gemeinsamen Nenner geben, einen identischen Kern, der sie dazu bringt zu laufen. Ich unterstellte in allen Dingen des Laufens eine weitreichende Übereinstimmung. Je länger ich selbst lief und je mehr Läufer ich mehr als nur oberflächlich kennenlernte, umso klarer erkannte ich meinen krassen Irrtum. Wir, die wir laufen, sind alle sehr unterschiedlich. Auch in der Gemengelage unseres Antriebes zu laufen. Selbst die Motive zweier Läufer, die zur selben Zeit auf dieselbe Strecke gehen, unterscheiden sich, quantitativ, manchmal sogar qualitativ. Der eine läuft hauptsächlich von A nach B, um die Natur auf diesem Abschnitt zu erleben, oder sich selbst in dieser Natur, ein zweiter vielleicht nur, um sich mit dem ersten im Wettbewerb zu messen. Was wiederum dem Ersten nicht so, vielleicht auch gar nicht wichtig ist. Es geht noch weiter: Betrachtet man einen bestimmten Läufer für sich genommen, dann ändern sich seine Ziele von Zeit zu Zeit. War ich verletzt, ist mir nur wichtig endlich wieder ins Laufen zu kommen. Verhinderte die Pandemie, dass ich an den von mir geliebten Wettkämpfen teilnehmen konnte, versuchte ich mich mit gehäuften Trainingsläufen für den Tag X wieder beginnender Veranstaltungen fit zu halten. Auch über längere Zeiträume treten Änderungen ein: Früher versuchte ich immer meine Grenze zu finden. War ehrgeizig. Heute kommt es mir nur noch darauf an mich für Wunschläufe lauffähig zu halten. Und da ich älter und immer älter werde, wird der Zeitpunkt kommen, wo es mir einzig noch drauf ankommen wird überhaupt laufen zu können, vielleicht noch ein paar Minuten jeden zweiten Tag.

    Und dir geht es ähnlich. Anfangs sollte die Lauferei deine Corona-Tristesse vertreiben helfen. Und nun, da du anderthalb Jahre überraschenderweise mit dem Laufen nicht aufgehört hast, geht es dir darum nicht die Lust zu verlieren. Fehler zu vermeiden. Inwieweit die versuchten Intervalltrainings dieses Ziel gefährden kann man nicht allgemein ausdrücken, weil es von deiner Persönlichkeit abhängt. Was mich betrifft, waren eine Vielzahl meiner Trainingsläufe in der Vergangenheit weitgehend "spaßbefreite" Veranstaltungen. Läufe, die ich mir auferlege, weil ich ein ganz bestimmtes Ziel verfolgte. Dem ordne ich einiges unter, ertrage dafür auch einiges. Und ich weiß, dass ich das kann, ohne fürchten zu müssen eines Tages gar nicht mehr laufen zu wollen. Wie das bei dir ist, weiß niemand. Man kann nur sagen, dass Läufe, von denen man weiß, dass sie einem keinen Spaß machen, nicht allzu oft wiederkehren sollten.

    Da du keine Wettkampf-/Volkslaufambitionen hast, unterhalb dieser Schwelle auch keine in Minuten oder Kilometer ausgedrückten Ziele verfolgst, folglich - wie dein Avatar es ausdrückt - for fun only unterwegs bist, sehe ich keinen Sinn für dich darin so "eklige" Sachen wie Intervallläufe zu unternehmen. Genieße die Tatsache, dass du laufen kannst und Spaß dabei hast. Fördere dabei das, was diesen Spaß spürbar vergrößert und unterlasse, was ihn dir nimmt. Weshalb solltest du dann mit dem Laufen aufhören wollen?

    Das inzwischen von dir gefasste Ziel "konstant 3 x pro Woche laufen" halte ich für eine gute Idee. Du wirst nach einiger Zeit feststellen, dass dir das Laufen leichter fällt, wenn die Pausen zwischen zwei Läufen nicht zu lang gewählt werden. Und leichter laufen bedeutet nicht zuletzt auch mit mehr Spaß laufen.

    Alles Gute

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  3. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von U_d_o:

    Bald-Elfe (15.10.2021), Kerkermeister (03.11.2021), RunningPotatoe (15.10.2021)

  4. #28
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Nachdem mein achtes Lebensjahrzehnt bereits angebrochen ist, weiß ich natürlich, dass persönliche Bestzeiten schlechterdings nicht mehr zu erwarten sind. Und selbst Bestzeiten innerhalb meines vorerst letzten "Läuferlebens" (habe vor 7 Jahren nach 9jähriger Fress-, Sitz- und Verfallspause wieder mit dem Laufen angefangen) kommen nicht mehr vor.

    Also laufe ich einfach regelmäßig, weil ich dankbar bin, noch regelmäßig laufen zu können. Und trotzdem: Einmal die Woche packt mich der Wahnsinn, da mache ich irgendwas mit Tempo (bzw. was ich dafür halte) - einen Tempodauerlauf, ein paar Intervalle oder Sprints. Irgendwas, was mich aus der Komfortzone treibt. Und das bereitet mir - obwohl verdammt anstrengend und resultat-technisch gesehen völlig unsinnig - einen Riesenspaß. Auch wenn's vielleicht nur die Nostalgie ist, ein Tempo, welches ich früher einen HM lang laufen konnte, jetzt wenigstens für 8 x 200m durchzuhalten. Diese völlig zweckfreien und unsinnigen Tempoeinheiten bilden tatsächlich das Highlight in meiner ansonsten ziemlich verschlurften Laufwoche.

    Und wenn das mit dem Resttempo irgendwann nicht mehr funktionieren sollte, dann suche ich mir ein neues, unsinniges Motiv um weiter zu laufen. Aber irgendein Motiv zu laufen werde ich immer haben. Versprochen.

  5. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    Bald-Elfe (15.10.2021), heikchen007 (15.10.2021), Jogging-Rookie (20.10.2021), pulsedriver75 (20.10.2021), Puschel87 (23.11.2021), vinchris (15.10.2021)

  6. #29

    Im Forum dabei seit
    18.08.2021
    Beiträge
    237
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    29

    Standard

    Ein Ziel hat man beim Laufen immer. Nur vielleicht keines, dass man in Minuten oder km ausdrücken kann. Spass haben kann auch ein gutes Ziel sein. Natürlich kann man auch auf Wettrennen trainieren und sich dann da mal so richtig voll verausgaben. Muss man aber nicht. Man kann auch so einfach besser werden, und die Bewegung an der Natur geniessen. Natürlich würde ich dann auch nicht die härtesten Trainingseinheiten durchzeihen, die dafür gemacht sind, einen möglichst schnell auf irgend ein Sub irgendwas Niveau zu bringen, sondern spielerischer ran gehen. Beispiel: Statt Intervall Training auf der 400m Bahn Fahrtenspiel in der Natur, wenn man trotzdem mit der Zeit an Tempo gewinnen möchte. Oder einfach mit Freunden zusammen laufen, die auch Spass am laufen haben.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von pulsedriver75:

    vinchris (21.10.2021)

  8. #30
    Avatar von thunderrunner
    Im Forum dabei seit
    30.10.2021
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Das Ziel kann es ja auch einfach sein raus zu gehen und zu Laufen. Dann hat man zumindest einen Grund aus dem Haus zu gehen und sich zu bewegen.
    So ist es zumindest bei mir, ich versuche keine bestimmte Zeit zu erreichten, oder eine bestimmte Anzahl an Kilometern zu laufen. Ich ziehe mir einfach meine Schuhe an und gehe mich raus bewegen. Ich denke man sollte nicht alles immer total überdenken. Wichtiger ist es in die Gänge zu kommen und überhaupt irgendwas zu machen. Daraus kann ich ja dann auch weiteres entwickeln.
    Wenn du den Donner hörst, war ich schon da.

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von thunderrunner:

    bidmo (30.10.2021)

  10. #31
    Avatar von DrProf
    Im Forum dabei seit
    11.05.2016
    Beiträge
    564
    'Gefällt mir' gegeben
    750
    'Gefällt mir' erhalten
    126

    Standard

    Im Forum dabei seit 28.09.2021 Letzte Aktivität 29.09.2021 17:39


    Immer schön vorführen lassen..........
    Ich will "Laufen Aktuell" zurück...

  11. #32
    Winter is coming Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    271
    'Gefällt mir' gegeben
    221
    'Gefällt mir' erhalten
    83

    Standard

    Das macht doch nichts, zumindest in diesem Fall.

    Die Frage nach Motivation und Ziel beschäftigt ja schließlich Jeden ab und zu.
    Die letzten Postings in diesem Faden klingen mir jedenfalls eher nach Selbstreflexion als nach Support.
    Und schön zu lesen sind sie allemal.

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Bald-Elfe:

    JoelH (03.11.2021)

  13. #33
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.973
    'Gefällt mir' gegeben
    4.976
    'Gefällt mir' erhalten
    4.438

    Standard

    Zitat Zitat von Bald-Elfe Beitrag anzeigen
    Das macht doch nichts, zumindest in diesem Fall.

    Die Frage nach Motivation und Ziel beschäftigt ja schließlich Jeden ab und zu.
    Die letzten Postings in diesem Faden klingen mir jedenfalls eher nach Selbstreflexion als nach Support.
    Und schön zu lesen sind sie allemal.
    Zumal es ja im Forum um Themen geht und nicht um User. Die Leute sind Threadstarter, nicht -besitzer.

    Da könnte man dann auch den populären Starterfaden schließen, der TE ist seit 2011 nicht mehr aktiv. Oder der Doping-Faden, der Starter hat seinen Account sogar gelöscht (bekommen).

    Und so gibt es noch eine Unmenge weiterer Fäden die sich eben um ein Thema drehen das alle angeht. Egal wer es auf die Agenda gehoben hat.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  14. #34
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.940
    'Gefällt mir' gegeben
    2.717
    'Gefällt mir' erhalten
    4.370

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Oder der Doping-Faden, der Starter hat seinen Account sogar gelöscht (bekommen).
    Der ist aber noch hyperaktiv im Forum dabei.

    "Für mich, wie auch für viele andere Läufer, gibt es keine Ziellinie. Rennen enden, laufen nicht." (Dean Karnazes)
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  15. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Kerkermeister (03.11.2021)

  16. #35
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    5.183
    'Gefällt mir' gegeben
    1.794
    'Gefällt mir' erhalten
    956

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Zumal es ja im Forum um Themen geht und nicht um User. Die Leute sind Threadstarter, nicht -besitzer.

    Da könnte man dann auch den populären Starterfaden schließen, der TE ist seit 2011 nicht mehr aktiv. Oder der Doping-Faden, der Starter hat seinen Account sogar gelöscht (bekommen).

    Und so gibt es noch eine Unmenge weiterer Fäden die sich eben um ein Thema drehen das alle angeht. Egal wer es auf die Agenda gehoben hat.
    @Fliegenpilzmann hat sich erst 2015 verabschiedet, er hat seinen Ausstieg angekündigt und den Faden offiziell weitergereicht!
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  17. #36
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.714
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    738

    Standard

    Zitat Zitat von Bald-Elfe Beitrag anzeigen
    Das macht doch nichts, zumindest in diesem Fall.

    Die Frage nach Motivation und Ziel beschäftigt ja schließlich Jeden ab und zu.
    Die letzten Postings in diesem Faden klingen mir jedenfalls eher nach Selbstreflexion als nach Support.
    Und schön zu lesen sind sie allemal.
    Sehe ich auch so. Darüber hinaus gebe ich zu bedenken, dass wesentlich mehr Läufer im Forum mitlesen als schreiben oder angemeldet sind. Die Anzahl der stillen Profiteure, die eigene Problemstellungen in dem einen oder anderen Faden besprochen sehen, sollte einen ungeachtet späterer Ignoranz seitens des Thread-Gebärenden zur Meinungsäußerung anspornen.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  18. #37

    Im Forum dabei seit
    19.07.2011
    Beiträge
    129
    'Gefällt mir' gegeben
    11
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Wie kann man nur ohne Ziel laufen. Der Weg ist das Ziel.

  19. #38
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.809
    'Gefällt mir' gegeben
    139
    'Gefällt mir' erhalten
    1.159

    Standard

    Zitat Zitat von shaq34 Beitrag anzeigen
    Der Weg ist das Ziel.
    Werde ich mir als Spruch merken, falls ein Laufkollege mal auf die Fresse fallen sollte .
    "Willkommen im Club" ist in Carola-Zeiten unangebracht wg. begleitendem Handschlag.

    Knippi

  20. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    harriersand (05.11.2021), klnonni (05.11.2021)

  21. #39
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Zitat Zitat von shaq34 Beitrag anzeigen
    Der Weg ist das Ziel.
    Dann laufen Trailläufer grundsätzlich ziellos?

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    klnonni (05.11.2021)

  23. #40
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.940
    'Gefällt mir' gegeben
    2.717
    'Gefällt mir' erhalten
    4.370

    Standard

    Wer Ziele braucht sollte Biathlon ausüben.
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  24. #41
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.184
    'Gefällt mir' gegeben
    4.854
    'Gefällt mir' erhalten
    1.313

    Standard

    Ziellos bedeutet ja nicht automatisch auch planlos ...

    Die meiste Zeit im Jahr Laufe ich gut geplant, ohne ein Ziel zu haben.

  25. #42
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.973
    'Gefällt mir' gegeben
    4.976
    'Gefällt mir' erhalten
    4.438

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe Beitrag anzeigen
    Dann laufen Trailläufer grundsätzlich ziellos?
    Der ist gut.

    Aber ich gebe zu bedenken:

    Ein Singletrail ist alternativlos
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  26. #43
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.142
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.736

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Der ist gut.
    Aber der war besser:

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Werde ich mir als Spruch merken, falls ein Laufkollege mal auf die Fresse fallen sollte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Talentfrei durchs Läuferleben
    Von mtbfelix im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 774
    Letzter Beitrag: 19.09.2021, 16:41
  2. Das Läuferleben der Karotte
    Von Carotty im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 06.12.2015, 19:02
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.04.2014, 17:29
  4. Acht Monate Läuferleben und jetzt 10 km in 45:30
    Von Redapricot im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 11:34
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.04.2004, 08:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •