+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 43
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    28.09.2021
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Gar keine Ziele im Läuferleben?

    Hi Community,
    ich bin 33m, wiege 85km bei ca. 1.84 (BMI 25) und habe im ersten Lockdown (April 2020) angefangen, regelmäßig zu laufen. Erstmal war es nur Abwechslung im Lockdown, nun bin ich ehrlich gesagt auch etwas überrascht, dass ich bisher dabeigeblieben bin, es wurde zur Gewohnheit Hier mal kurz ein paar Punkte, wie ich seit 1.5 Jahre so jogge:

    • Ich peile immer so 3x pro Woche an, oft wird es aber nur 2x, selten auch nur 1x. Im Schnitt aber schon 2x pro Woche, die Wochen mit nur 1x sind sehr selten.
    • Ich laufe immer allein.
    • An 2 Tage hintereinander zu laufen mag mein Körper nicht, es fühlt sich immer sehr hart an am zweiten Tag, selbst wenn ich an beiden Tagen sehr gemütlich unterwegs bin und nur eine kleine Runde laufe. Daher mache ich das eigentlich fast nie.
    • Mindestens die Hälfte, eher 3/4 meiner Läufe sind 7-8km am Stück mit Pace 6:00. Das laufe ich gemütlich und ohne Pause und muss mich auch nicht mehr wirklich quälen. Meistens höre ich dabei Podcasts, dann vergeht die Dreiviertelstunde Joggen wie im Flug.
    • Das restliche Viertel der Läufe sind Tage, an denen ich mich gut oder schlecht fühle, da ändere ich dann oft spontan die Distanz auf nur 5km oder erhöhe auf 10km.
    • Ich jogge eigentlich nur abends gleich nach der Arbeit. Da passt es mir am besten in den Tagesablauf und wenn ich erstmal auf dem Sofa sitze, stehe ich nicht wieder auf.
    • Wenn ich mich richtig quäle und es nicht zu warm ist, könnte ich aktuell wahrscheinlich 5km mit 5:00-5:10 und 10km mit 5:30-5:40 durchhalten. Ob ich das wirklich schaffen würde, weiß ich aber nicht so genau. Die Pace ist aus der Open-Source App "RunnersUp" und die Distanz für meine "Standardrunde" schwankt da immer um ein paar Hundert Meter. Scheint also nicht besonders genau zu sein, war mir bisher aber auch nicht wichtig genug.
    • Ich habe jetzt ein paar Wochen versucht, 1 mal pro Woche 10min Warmlaufen und 6x2min mit 1min Pause Intervalle zu laufen, aber Spaß macht mir das überhaupt keinen. Zudem müsste ich das wohl auf einem Hartplatz machen, um bessere Tempokontrolle zu haben. Dann ist das aber schon wieder so kompliziert und ich müsste erst irgendwo hinfahren, um das Training zu machen.

    Was ich von euch wissen will ist eigentlich nur, ob es noch andere Läufer gibt, die eigentlich so gar keine konkreten Ziele/Ambitionen haben? Oder hören die dann alle irgendwann wieder auf mit dem Laufen? Laufen macht mir mittlerweile schon Spaß, aber eben nur wenn ich mich nicht quäle, nur damit ich dann irgendwann zB 5km in 25min schaffe.

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.732
    'Gefällt mir' gegeben
    1.731
    'Gefällt mir' erhalten
    3.219

    Standard

    Meine Motivation beim Laufbeginn war es, einfach ein bißchen für die Fitness zu tun. Gemeinsam mit zwei Kumpels haben wir uns hin und wieder zum gemeinsanen Waldlauf getroffen - ohne Uhr und vermessene Strecken. In die Laufszene bin ich erst 3 Jahre später abgerutscht, als mich jemand zur Teilnahme an einem Volkslauf überredet hat.
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

  3. #3
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.239
    'Gefällt mir' gegeben
    107
    'Gefällt mir' erhalten
    862

    Standard

    Zitat Zitat von forfunonly Beitrag anzeigen
    Was ich von euch wissen will ist eigentlich nur, ob es noch andere Läufer gibt, die eigentlich so gar keine konkreten Ziele/Ambitionen haben? Oder hören die dann alle irgendwann wieder auf mit dem Laufen? Laufen macht mir mittlerweile schon Spaß, aber eben nur wenn ich mich nicht quäle, nur damit ich dann irgendwann zB 5km in 25min schaffe.
    Mache Dein Ding und frage nicht, was andere machen.
    Mich interessiert bsw. überhaupt nicht, was Du läuferisch machst - hat auf mich keinen Einfluss, weil - ich mache mein Ding.
    Es gibt, wie ich finde, einen wunderbaren Kommentar zu einer der möglichen Trainingseinheiten, die man gerade hinter dem Rücken hat: angenehm hart .

    Mache es einfach - Just do it.

    Knippi

  4. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    bones (28.09.2021), Puschel87 (23.11.2021), Zemita (05.11.2021)

  5. #4
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    irgendwo im Ländle
    Beiträge
    8.860
    'Gefällt mir' gegeben
    1.145
    'Gefällt mir' erhalten
    1.586

    Standard

    Unter Läufern gibt's dieselbe Vielfalt wie bei den Protagonisten des wirklichen Lebens. Jeder muss selbst für sich herausfinden, welches sein Ding ist.

    Deshalb will ich dich auch nicht weiter bequatschen, nur so viel: besser wirst du nur, wenn du regelmäßig mindestens 3x die Woche trainierst. Mit 2x wirst du deine Form - zumindest ab einem nicht mehr so weit entfernten Level - gerade erhalten können. Wenn du nach mehr aber gar nicht strebst, dann machst du doch alles richtig.

    Viel Spaß weiterhin!

  6. #5
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.804
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.611
    'Gefällt mir' erhalten
    3.300

    Standard

    Zitat Zitat von forfunonly Beitrag anzeigen
    Was ich von euch wissen will ist eigentlich nur, ob es noch andere Läufer gibt, die eigentlich so gar keine konkreten Ziele/Ambitionen haben? Oder hören die dann alle irgendwann wieder auf mit dem Laufen? Laufen macht mir mittlerweile schon Spaß, aber eben nur wenn ich mich nicht quäle, nur damit ich dann irgendwann zB 5km in 25min schaffe.
    Was für eine Frage... Brauchst Du seelische Unterstützung um Ziel- und Ambitionslos zu bleiben?
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  7. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    klnonni (29.09.2021), RunningPotatoe (28.09.2021), Zemita (05.11.2021)

  8. #6

    Im Forum dabei seit
    26.09.2021
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Klar gibt es solche Genussläufer... Lauf doch einfach dein Ding weiter und wenn dir mal danach ist schneller zu laufen, dann läufst du frei Schnauz schneller... z.B. von Baum zu Baum, Kreuzung zu Kreuzung oder mal nen Hügel oder ne Treppe hoch.

  9. #7

    Im Forum dabei seit
    28.09.2021
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von RunningPotatoe
    besser wirst du nur, wenn du regelmäßig mindestens 3x die Woche trainierst. Mit 2x wirst du deine Form - zumindest ab einem nicht mehr so weit entfernten Level - gerade erhalten können.
    Das merke ich gerade selbst. Daher hatte ich mal mit den Intervallen angefangen, aber immer nur die gleiche abgemessene Strecke hin und her rennen finde ich halt schon langweilig.
    Vielleicht muss ich mir mal meine Standardrunde ausmessen und auswendig lernen, wo genau auf der Runde 1km, 2km usw. sind. Dann kann ich zumindest grobe 500m Intervalle machen ohne im Kreis laufen zu muessen. Oder ich muss die Intervalle mir von einer App ansagen lassen, die kann das auch irgendwie, mir war die Bedienung nur zu umstaendlich bisher.

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Was für eine Frage... Brauchst Du seelische Unterstützung um Ziel- und Ambitionslos zu bleiben?
    Naja, ich bin jetzt halt 1.5 Jahre ohne Plan, App oder Zielvorgaben gelaufen und bin jetzt an dem Punkt, wo ich halt so vor mich hinlaufe und es auch gut klappt, ich aber auch nicht wirklich mehr viel Fortschritt merke. Irgendwie glaube ich schon, dass ein konkretes Ziel notwendig ist, sonst verliere ich vllt. irgendwann ganz die Lust daran. Vom Typ her bin ich naemlich eigentlich schon ein Mensch der konkrete Ziele braucht. Auf Arbeit bin ich auch zielstrebiger und schneller, wenn ich eine konkrete Deadline vor mir habe statt an einer Aufgabe sitze die "irgendwann in den naechsten Monaten" mal erledigt werden muss.

    Ich denke, ich werde mir jetzt erstmal "konsequent den Rest des Jahres 3x Woche" als Ziel setzen, das ist schon ambitioniert genug fuer die dunkle Jahreszeit. Ab und an kann ich einfach frei Schnauze einen oder mehrere Sprint einlegen. Dann schaue ich mal, ob ich neue Fortschritte mache bzw. irgendwann die 5km in 25min schaffe


  10. #8
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.732
    'Gefällt mir' gegeben
    1.731
    'Gefällt mir' erhalten
    3.219
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

  11. #9
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    20.804
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.611
    'Gefällt mir' erhalten
    3.300

    Standard

    Zitat Zitat von forfunonly Beitrag anzeigen

    Naja, ich bin jetzt halt 1.5 Jahre ohne Plan, App oder Zielvorgaben gelaufen und bin jetzt an dem Punkt, wo ich halt so vor mich hinlaufe und es auch gut klappt, ich aber auch nicht wirklich mehr viel Fortschritt merke. Irgendwie glaube ich schon, dass ein konkretes Ziel notwendig ist, sonst verliere ich vllt. irgendwann ganz die Lust daran. Vom Typ her bin ich naemlich eigentlich schon ein Mensch der konkrete Ziele braucht. Auf Arbeit bin ich auch zielstrebiger und schneller, wenn ich eine konkrete Deadline vor mir habe statt an einer Aufgabe sitze die "irgendwann in den naechsten Monaten" mal erledigt werden muss.

    Ich denke, ich werde mir jetzt erstmal "konsequent den Rest des Jahres 3x Woche" als Ziel setzen, das ist schon ambitioniert genug fuer die dunkle Jahreszeit. Ab und an kann ich einfach frei Schnauze einen oder mehrere Sprint einlegen. Dann schaue ich mal, ob ich neue Fortschritte mache bzw. irgendwann die 5km in 25min schaffe

    Ehrlich gesagt, verstehe ich Leute nicht, die auf die Straße gehen (ins Laufforum) und erzählen: Mein Ziel ist kein Ziel zu haben, dafür haben ich Ambitionen keine Ambitionen zu haben... aber normalerweise habe ich immer Ziele und Ambitionen.

    Einfach laufen, fit und gesund bleiben und gut ist. Man muss sich deswegen nicht schlecht oder schuldig fühlen. Einfach laufen.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  12. #10
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.233
    'Gefällt mir' gegeben
    1.313
    'Gefällt mir' erhalten
    3.566

    Standard

    Es gibt mit Sicherheit viel mehr Läufer, die einfach aus Lust und Laune und ohne Ziele (obwohl das Quatsch ist, denn Spaß beim Laufen haben zu wollen, ist auch ein Ziel) laufen, als die, die an Wettkämpfen teilnehmen. Das sind dieselben Typen, die in der Muggibude trainieren, sich mit Freunden zum Tennisspielen treffen, im Park in der Gruppe Yoga machen etc. pp. Die treiben einfach Sport, der Ihnen Spaß macht und gut is. Es steht Dir frei, das so bis ans Lebensende zu machen und du wirst die positiven gesundheitlichen Aspekte mitnehmen. Und es steht dir jederzeit frei, dich neu zu orientieren und Wettkämpfe laufen zu wollen. Du kannst machen, was du willst. Dazu brauchst du auch kein minutiöses Intervalltraining, gar auf ner Laufbahn. Rennst einfach bis zum nächsten Baum schneller, dann wieder gemütlich, dann volle Kanne bis zur Ampel... Das nennen wir Fartspiel und macht gewöhnlich viel Spaß und lockert den Einheitsbrei der Lauferei ein wenig auf.

    Gruss Tommi


    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  13. #11
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.668
    'Gefällt mir' gegeben
    26
    'Gefällt mir' erhalten
    75

    Standard

    What's wrong with you?

    s. Signatur

    Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
    RUN 3! - Kipchoge Power!

  14. #12
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.121
    'Gefällt mir' gegeben
    4.276
    'Gefällt mir' erhalten
    3.662

    Standard

    Wie kommt man auf so was? Wie verquert muss man denken um der Meinung zu sein man sei der Einzige auf Erden?

    Du lebst in einer Stadt mit mehr als 100.000 Einwohnern. Wenn du also keine Tomaten auf den Augen hast oder nur zu unchristlichen Zeiten deiner Lauferei nachgehst, ober überhaupt nur zu Zeiten durch die Gegend schlenderst wenn es menschenleer ist, dann muss dir doch tagtäglich die gesamte Bandbreite der Läuferschaft begegnen? Von der Schnatterschnecke bis zum Hechelhasen. Meinst du wirklich die habe alle das gleiche bzw. ein bestimmtes Ziel? Wie kommst du darauf das an zu nehmen?
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  15. #13
    Winter is coming Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    206
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Von der Schnatterschnecke bis zum Hechelhasen.
    Klingt nach einem Kinderbuch

  16. #14
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.121
    'Gefällt mir' gegeben
    4.276
    'Gefällt mir' erhalten
    3.662

    Standard

    Zitat Zitat von Bald-Elfe Beitrag anzeigen
    Klingt nach einem Kinderbuch
    Du verwechselst das sicher mit der Geschichte vom Hasen und dem Igel
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  17. #15
    Winter is coming Avatar von Bald-Elfe
    Im Forum dabei seit
    25.06.2021
    Ort
    Im schönsten Haus der Straße
    Beiträge
    266
    'Gefällt mir' gegeben
    206
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Du verwechselst das sicher mit der Geschichte vom Hasen und dem Igel
    Bestimmt

  18. #16

    Im Forum dabei seit
    20.09.2017
    Beiträge
    171
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    63

    Standard

    Ich bin auch Genussläufer, allerdings leidet der Genuss bei mir, wenn es zu langweilig wird. Dagegen hilft es, Abwechslung ins Training zu bringen. Warum nicht ein "normaler", ein schneller und ein langer Lauf in der Woche. Weder die Zeit noch die Strecke musst Du messen, das geht auch nach Gefühl. Mit der Zeit wirst Du so automatisch schneller und ausdauernder. Ich versuche auch ab und zu einen Wettkampf einzustreuen (bei mir Marathon), weil ich daraus Motivation und Freude ziehe. Die Zeiten sind mir egal, aber mein Ziel ist es, immer lockerer durchzukommen, und dadurch werden die Zeiten automatisch besser...

  19. #17
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    1.123
    'Gefällt mir' gegeben
    457
    'Gefällt mir' erhalten
    544

    Standard

    Zitat Zitat von forfunonly Beitrag anzeigen
    Was ich von euch wissen will ist eigentlich nur, ob es noch andere Läufer gibt, die eigentlich so gar keine konkreten Ziele/Ambitionen haben?
    Ja.
    Zitat Zitat von forfunonly Beitrag anzeigen
    Oder hören die dann alle irgendwann wieder auf mit dem Laufen?
    Nicht alle, manche bestimmt... Wie das halt so ist mit Hobbies...
    Zitat Zitat von forfunonly Beitrag anzeigen
    Laufen macht mir mittlerweile schon Spaß, aber eben nur wenn ich mich nicht quäle, nur damit ich dann irgendwann zB 5km in 25min schaffe.
    So what???

  20. #18
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.061
    'Gefällt mir' gegeben
    4.656
    'Gefällt mir' erhalten
    3.607

    Standard

    Geh laufen, z.B. hier. Da du ziel- und ambitionslos bist reicht der angebotene Hobbylauf mit 5,3 km (die anderen sie auch schon ausgebucht). Solltest du danach immer noch ambitionslos sein, dann ist dem halt so.

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    RunningPotatoe (29.09.2021)

  22. #19
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    3.216
    'Gefällt mir' gegeben
    75
    'Gefällt mir' erhalten
    410

    Standard

    Zitat Zitat von forfunonly Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt ein paar Wochen versucht, 1 mal pro Woche 10min Warmlaufen und 6x2min mit 1min Pause Intervalle zu laufen, aber Spaß macht mir das überhaupt keinen. Zudem müsste ich das wohl auf einem Hartplatz machen, um bessere Tempokontrolle zu haben. Dann ist das aber schon wieder so kompliziert und ich müsste erst irgendwo hinfahren, um das Training zu machen.
    Das mit den Intervallen lass besser mal sein. Versuch mal, deine Läufe auf 60 Minuten auszudehnen und 4mal die Woche zu laufen.

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  23. #20

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard

    Zitat Zitat von Catch-22 Beitrag anzeigen
    Geh laufen, z.B. hier.
    Oder, wenn dir das zu weit oder zu wettkampfmäßig ist, kannst du auch einfach mal samstags beim Parkrun vorbeikommen.
    https://www.parkrun.com.de/woehrdersee/ (Die Erlanger haben es ja leider noch nicht geschafft einen eigenen zu organisieren.)

    Zitat Zitat von forfunonly Beitrag anzeigen
    • Wenn ich mich richtig quäle und es nicht zu warm ist, könnte ich aktuell wahrscheinlich 5km mit 5:00-5:10 und 10km mit 5:30-5:40 durchhalten. Ob ich das wirklich schaffen würde, weiß ich aber nicht so genau.
    Du kannst es herausfinden.

  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Run4Cake:

    JoelH (29.09.2021)

  25. #21

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    1.695
    'Gefällt mir' gegeben
    1.328
    'Gefällt mir' erhalten
    1.042

    Standard

    Die "parkrun"-Idee finde ich grundsätzlich gut (gibt's in meiner Stadt auch), nur hätte ich im Winter keinen Bock, an einem Samstagmorgen um 9 Uhr, also zu nachtschlafender Zeit , im Park zu laufen. @forfunonly - wenn für Dich so eine Uhrzeit OK ist (oder es ähnliche Gruppen in Deiner Nähe gibt), wär' die Kombination eine prima Sache. Du läufst z.B. zweimal in der Woche allein, dazu einmal "im Pulk". Auf diese Weise wäre für Abwechslung gesorgt ...

  26. #22
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.121
    'Gefällt mir' gegeben
    4.276
    'Gefällt mir' erhalten
    3.662

    Standard

    Ja, das mit dem neun Uhr ist mir eigentlich auch etwas früh. Musst du in Schweden mitlaufen, die starten "erst" um halb zehn
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  27. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    vinchris (29.09.2021)

  28. #23

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    341
    'Gefällt mir' gegeben
    38
    'Gefällt mir' erhalten
    73

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    an einem Samstagmorgen um 9 Uhr
    Nicht an einem Samstag - an jedem Samstag. Ausschlafen kann man an den anderen 6 Wochentagen noch genug.

  29. #24

    Im Forum dabei seit
    05.01.2019
    Beiträge
    1.695
    'Gefällt mir' gegeben
    1.328
    'Gefällt mir' erhalten
    1.042

    Standard

    Hehe, oder abends laufen. Hab heute zum ersten Mal an einer abendlichen Laufrunde eines örtlichen Laufladens teilgenommen. Das hat mir gut gefallen, und wäre eine ähnliche Abwechslung für den Themenstarter. Was dabei natürlich nicht funktioniert, ist das Loslaufen, sobald man von der Arbeit nach Hause kommt.

    Sonderlich ambitioniert bin ich übrigens auch nicht. Ich laufe, weil's mir Spaß macht - gern mit anderen, aber auch mal solo. Und nein, das schließt die Teilnahme an, sagen wir mal, wettkampfähnlichen Läufen absolut nicht aus.

  30. #25
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    16.732
    'Gefällt mir' gegeben
    1.731
    'Gefällt mir' erhalten
    3.219

    Standard

    Zitat Zitat von vinchris Beitrag anzeigen
    Was dabei natürlich nicht funktioniert, ist das Loslaufen, sobald man von der Arbeit nach Hause kommt.
    Doch, geht. Habe ich gerade im Winter bei früher Dunkelheit oft so gemacht. Spochtfreunde aus dem Verein sind sogar vom Arbeitsplatz 30KM nachhause gelaufen - kleines Marathontraining
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Talentfrei durchs Läuferleben
    Von mtbfelix im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 774
    Letzter Beitrag: 19.09.2021, 17:41
  2. Das Läuferleben der Karotte
    Von Carotty im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 06.12.2015, 20:02
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.04.2014, 18:29
  4. Acht Monate Läuferleben und jetzt 10 km in 45:30
    Von Redapricot im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 12:34
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.04.2004, 09:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •