Ja damals war es ziemlich cool, hatte aber auch die Zeit, vieles diesem Ziel unterzuordnen. Es waren immer "Projekte" Ernährung, Training, mentale Vorbereitung, ich bin in solchen Phasen dann immer sehr fokussiert. Vielleicht hast Du sogar recht, dass ich gar nicht gerne laufe, ich tue mir tatsächlich schwer ohne Ziel zu laufen. Dann lauf ich zwar aber ich werde auch nicht besser, besser in Form von HF, Distanz oder Dauer.
Es ist jetzt auch bereits fünf Jahre her, seitdem viel passiert, leider auch gesundheitlich nicht immer so gut gelaufen.

Aber ich glaube wir schweifen etwas ab vom eigentlichen Thema. Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass ich mittlerweile meinen Körper ziemlich gut kenne, auch weil ich ihm manchmal zu viel zugemutet habe.