+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 48
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    27.12.2021
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Laufband zum abnehmen

    Hallo zusammen,

    ich bin nicht wirklich ein begeisterter Läufer, möchte aber effektiv abnehmen und da ja joggen bzw. Laufen dabei das Beste sein soll, möchte ich es jetzt ran. Da ich viel arbeite, bleiben nur Randzeiten zum laufen und deshalb möchte ich (auch um keine Ausreden zu haben) zuhause ein Laufband hinstellen.

    Folgende Modelle habe ich mir bisher angeschaut:
    - Peloton Tread
    - Echolon Connect Stride
    - Sportstech F37
    - Horizon Omega Z

    Beim Peloton stört mich extrem das notwendige und teure Abo.
    Grundsätzlich würde ich mir eine Schnittstelle zu Kinomap oder Zwift wünschen und die Möglichkeit einen Pulsgurt anzuschließen un das Training so effektiv wie möglich zu gestalten.

    Die Apps brauche ich zur Motivation, das weiß ich jetzt schon :-/ oberstes Ziel ist abzunehmen so schnell wie möglich.

    Was haltet ihr von den Modellen? Was sollte ich beachten oder auf dem Schirm haben?

    Fitnessstudio ist übrigens keine Option, weil das nächste Minimum 30min entfernt liegt und ich durch die Fahrzeit wieder eine Ausrede hätte ;) ihr merkt schon, ich muss mich stark selbst überlisten.

    Danke für eure Hilfe!

  2. #2
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.797
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    1.149

    Standard

    Zitat Zitat von Beginner86 Beitrag anzeigen
    ich bin nicht wirklich ein begeisterter Läufer,
    Das ist schlecht.
    möchte aber effektiv abnehmen und da ja joggen bzw. Laufen dabei das Beste sein soll, möchte ich es jetzt ran.
    Ja, sein soll.
    Da ich viel arbeite, bleiben nur Randzeiten zum laufen und deshalb möchte ich (auch um keine Ausreden zu haben) zuhause ein Laufband hinstellen.
    Klar, wenn man direkt am Ruhrschnellweg wohnt, ist das nix.
    Was haltet ihr von den Modellen? Was sollte ich beachten oder auf dem Schirm haben?
    Das niedrigpreisigste ist das Beste. Beim Wiederverkauf ist der Verlust an Euronen der geringste.
    Danke für eure Hilfe!
    Ich befürchte, unter Hilfe hast Du Dir wohl etwas anderes vorgestellt, aber was soll's.
    In unserer Lauftrefftruppe (19 Mitglieder) hat noch nie jemand "Laufband" erwähnt, wenn ich mich recht erinnere.
    Früge mich eine KollegIn, wäre meine Antwort: "is wie mit Gummi" .

    Knippi

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    bones (27.12.2021)

  4. #3
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.179
    'Gefällt mir' gegeben
    4.841
    'Gefällt mir' erhalten
    1.309

    Standard

    Zitat Zitat von Beginner86 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich bin nicht wirklich ein begeisterter Läufer, möchte aber effektiv abnehmen und da ja joggen bzw. Laufen dabei das Beste sein soll, möchte ich es jetzt ran.
    Abgenommen wird am Küchentisch
    Regelmäßige Bewegung und eine Ernährungsumstellung ist das einzige was wirklich hilft.
    Meistens reicht es schon regelmäßig die Treppe statt Fahrstuhl oder Rolltreppe zu nehmen, aufs Rad statt ins Auto zu steigen.

    Ein Laufband ist eine teure Investition, die bei nicht Läufern mit Sicherheit zu 99% früher oder später nur noch unbenutzt rumsteht.

    PS
    Das Laufen auf einem Laufband fühlt sich anstrengender an als wirkliches Laufen.
    Auch schwitzt man deutlich mehr als draußen.
    Die Lautstärke einer Laufband Nutzung muss auch beachtet werden.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (27.12.2021 um 08:58 Uhr)

  5. #4
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard

    Ich würd e einfach raus gehen und dort laufen. Denn wenn es eh keinen Spass macht, dann auf dem Laufband garantiert noch deutlich weniger.

    Dann sind die Kosten, die du in den Ofen ballerst nicht ganz so hoch.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (27.12.2021)

  7. #5
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard

    ps. bevor das laute aufschnauben kommt.

    lesen => https://forum.runnersworld.de/forum/...len-Jahreszeit
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  8. #6
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.855
    'Gefällt mir' gegeben
    1.629
    'Gefällt mir' erhalten
    4.157

    Standard

    Zitat Zitat von Beginner86 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich bin nicht wirklich ein begeisterter Läufer,
    Woher weißt du das und wie kommst du darauf, dass sich das ändern wird? Eine Sache, die keinen Spaß macht, wird man nicht lange machen. Isso.

    Siehe meine Vorschreiber: Abgenommen wird hauptsächlich in der Küche. Beim Laufen gilt die Faustregel: 1 kcal = 1 kg (Körpergewicht) x 1 Kilometer. Also verbraucht beispielsweise durchschnittlich ein 100-Kilo-Mensch auf 10 Kilometer 1000 kcal. Bei einem durchschnittlichen Brennwert des Körperspecks von 7000 kcal wären das im optimalsten Fall von 100% Fettverbrauch (den man eigentlich nur im Liegen erreichen könnte) 70 Kilometer laufen für 1 Kilo abspecken. Wenn man sonst nichts an der Ernährung ändert. Soll insgesamt heißen, dass Laufsport den geringsten Anteil am Abspecken bei Anfängern hat.

    Natürlich willst du das alles nicht hören und lesen. Du willst das beste Laufband für die optimalste und schnellste Abspeckkur haben. Du hast dir das alles perfekt ausgerechnet und geplant und ab 1.1. wird voll durchgestartet. Wie das so ist mit de Neujahrsvorsätzen, du bist hier nicht der Erste und wirst nicht der Letzte sein. Isso.

    Guten Rutsch wünsche.

    Gruss Tommi

  9. #7
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.911
    'Gefällt mir' gegeben
    2.691
    'Gefällt mir' erhalten
    4.353

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen

    Ein Laufband ist eine teure Investition, die bei nicht Läufern mit Sicherheit zu 99% früher oder später nur noch unbenutzt rumsteht.
    Er kann kurzfristig ein paar hundert EURO weniger für Nahrungsmittel ausgeben. Das ist doch ein Anfang.
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    klnonni (27.12.2021)

  11. #8

    Im Forum dabei seit
    27.12.2021
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Erstmal danke für die vielen Antworten.

    Ernährungsumstellung bzw. der Fokus auf das was ich ohnehin schon vor Jahren bei einem Ernährungsberater gelernt habe, erfolgt parallel und wieder konsequent.
    Der Unterschied zum 08/15-ich-will-abnehmen-Typen ist aber, dass ich es schonmal geschafft habe. Mit Ernährung alleine kam aber nicht der erwünschte Erfolg. Der kam erst weil ich neben schwimmen extrem oft meinen fliegerischen Hobbys fröhnen konnte.

    Aufgrund verschiedener persönlicher Dinge und vor allem einer deutlich erhöhten Arbeitsbelastung sowie Corona, ist letzteres nicht mehr (in dem Umfang) möglich.

    Einmal die Woche geht’s ins Schwimmbad, da kann dann auch die Family mit, denn den Aspekt, Zeit mit der Familie, muss ich mit berücksichtigen.

    Fahrrad habe ich bereits getestet. Macht mir Spaß, bringt mich aber nicht hin wo ich will. Wird aber im Sommer auch immer wieder beigemischt, weil da ebenfalls die Familie mitmachen kann.

    Mit Laufen haben viele andere gute Erfahrungen gemacht, also ist vielleicht der Widerstand dagegen das richtige, um dort anzusetzen.

    Ich bin auch nicht übermäßig dick, wiege bei 1,84m 90kg, muss also nicht erstmal 50kg abnehmen.
    Auch möchte ich den zeitlichen Zusammenhang zum Jahresende nicht gelten lassen. Mit Vorsätzen fürs neue Jahr hat das nichts zu tun. Ich arbeite seit Jahren daran und war zwischenzeitlich sehr gut unterwegs.

    Warum dann also nicht draußen laufen? Ganz einfach: ich mag es nicht. Ich will nicht bei -5 Grad raus, ich will nicht bei Regen raus und ganz ehrlich, es hat auch damit zu tun, dass ich nicht will dass jemand mich beim kläglichen Versuch ne Stunde zu laufen, nach 10min zusammenbrechen sieht. Ich schließe nicht aus dass ich das irgendwann mal genauso schätze wie ihr, aber im Moment gehe ich lieber um 22 Uhr noch ne Runde aufs Laufband als die Alternative zu tun, nämlich nichts.

  12. #9
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.797
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    1.149

    Standard

    Na, wenn es denn dann doch ein Laufband sein soll: ein Qualitätsband wie früher bei den Autos der Mercedes Benz 180 war: unkaputtbar und mit 'nem Schraubenzieher zu reparieren .

    Ein gebrauchtes. Der Verkäufer soll es fachmännisch durchsehen lassen (Rechnung!). Und beim Transport: 4 Ecken , 4 Mann. Besser wären 6 Mann, aber so'n Ding hat nicht so viele Ecken .

    Knippi (der bei aller Diskussion alle gut findet, die ihre Hufe schwingen - isso)

  13. #10
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard

    Zitat Zitat von Beginner86 Beitrag anzeigen
    aber im Moment gehe ich lieber um 22 Uhr
    Dann hoffe ich du hast keine direkten Nachbarn oben oder unten und deine Kinder einen tiefen, gesunden schlaf.

    Ganz ehrlich, spar das Geld, das riecht nach kompletter Fehlinvestition.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    bones (27.12.2021)

  15. #11
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.797
    'Gefällt mir' gegeben
    138
    'Gefällt mir' erhalten
    1.149

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Dann hoffe ich du hast keine direkten Nachbarn oben oder unten und deine Kinder einen tiefen, gesunden schlaf.
    Oder 'ne Frau, die dann dabei nicht häufig sagt: "Wenn du mich wirklich liebst, dann darf ich nach oben". Dafür müsste sie natürlich den Zweitwagen aus der Doppelgarage in der Auffahrt parken.

    Nur mal angedacht und mit vieeeeeel Phantasie garniert.

    Knippi

  16. #12
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.713
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    738

    Standard

    Zitat Zitat von Beginner86 Beitrag anzeigen
    ich bin nicht wirklich ein begeisterter Läufer, möchte aber effektiv abnehmen und da ja joggen bzw. Laufen dabei das Beste sein soll, möchte ich es jetzt ran.
    Hallo Beginner,

    tu dir einen Gefallen und werde vom "Beginner" sofort zum "Abbrecher". Wer nicht gerne läuft/joggt, sollte nicht laufen/joggen. Das Leben ist zu kurz, um seine Zeit durch Laufen zu verschwenden, wenn einem Laufen am Allerwertesten vorbeigeht. Echt jetzt! Und das Schöne daran: Du brauchst gar nicht zu laufen, denn deine These ist bockfalsch!

    Laufen ist von vielen Sportarten eine der am wenigsten effektiven, wenn es darum geht abzunehmen!

    Effektiver sind alle Sportarten, die die Körpermuskulatur bzw. Teile davon grenzwertig belasten. So wie das beispielsweise bei Krafttraining der Fall ist. Der Vorteil ergibt sich erst aus dem hohen Kalorienverbrauch beim Üben selbst und danach durch den so genannten "Nachbrenneffekt". Damit ist die Eigenschaft der Muskulatur gemeint auch noch in Ruhe und über Stunden weiter vermehrt Kalorien zu verbrennen. Natürlich ist nicht nur Krafttraining geeignet diesen Nachbrenneffekt zu erzeugen. Selbstverständlich auch kurze Laufintervalle in hohem Tempo, oder Radsprints, etc.

    Laufen ist im Kontrast dazu ziemlich nutzlos. Lauf eine Stunde, das bringt dir etwa 700 bis 800 kcal Verbrauch. Da man etwa 7.000 kcal verbrauchen muss, um ein kg Körpermasse zu verlieren, heißt das, du müsstest 10 x laufen. Und wichtig: Du dürftest nicht eine kcal mehr essen, obwohl du selbstverständlich mehr Hunger hast nach den Läufen. Klappt so nicht, es sei denn du nimmst das aus weniger oder nicht ausreichend essen resultierende Schwächegefühl in Kauf. Was aber wieder dazu führt, dass du - der du ja von Haus aus keinen Bock zum Laufen hast - noch weniger Antrieb verspüren wirst dich laufend zu schinden.

    Lass es sein.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  17. #13
    The Last Of The Mohicans Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    3.488
    'Gefällt mir' gegeben
    96
    'Gefällt mir' erhalten
    552

    Standard

    Zitat Zitat von Beginner86 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich bin nicht wirklich ein begeisterter Läufer, möchte aber effektiv abnehmen und da ja joggen bzw. Laufen dabei das Beste sein soll, möchte ich es jetzt ran. Da ich viel arbeite, bleiben nur Randzeiten zum laufen und deshalb möchte ich (auch um keine Ausreden zu haben) zuhause ein Laufband hinstellen.

    Folgende Modelle habe ich mir bisher angeschaut:
    - Peloton Tread
    - Echolon Connect Stride
    - Sportstech F37
    - Horizon Omega Z

    Beim Peloton stört mich extrem das notwendige und teure Abo.
    Grundsätzlich würde ich mir eine Schnittstelle zu Kinomap oder Zwift wünschen und die Möglichkeit einen Pulsgurt anzuschließen un das Training so effektiv wie möglich zu gestalten.

    Die Apps brauche ich zur Motivation, das weiß ich jetzt schon :-/ oberstes Ziel ist abzunehmen so schnell wie möglich.

    Was haltet ihr von den Modellen? Was sollte ich beachten oder auf dem Schirm haben?

    Fitnessstudio ist übrigens keine Option, weil das nächste Minimum 30min entfernt liegt und ich durch die Fahrzeit wieder eine Ausrede hätte ;) ihr merkt schon, ich muss mich stark selbst überlisten.

    Danke für eure Hilfe!
    Folgendes Problem:
    Die meisten Foris hier
    - sind begeisterte Läufer
    - laufen draußen und nicht auf dem Laufband
    - sind motiviert
    - laufen nicht um abzunehmen.

    Wie sollen wir dir da helfen können oder auch nur eine deiner Fragen ansatzweise beantworten können?

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

  18. #14
    Dilettantin Avatar von rationalite
    Im Forum dabei seit
    15.08.2020
    Beiträge
    121
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    123

    Standard

    Zitat Zitat von Beginner86 Beitrag anzeigen
    Warum dann also nicht draußen laufen? Ganz einfach: ich mag es nicht. Ich will nicht bei -5 Grad raus, ich will nicht bei Regen raus und ganz ehrlich, es hat auch damit zu tun, dass ich nicht will dass jemand mich beim kläglichen Versuch ne Stunde zu laufen, nach 10min zusammenbrechen sieht. Ich schließe nicht aus dass ich das irgendwann mal genauso schätze wie ihr, aber im Moment gehe ich lieber um 22 Uhr noch ne Runde aufs Laufband als die Alternative zu tun, nämlich nichts.
    Es ist genau die richtige Jahreszeit um im Dunkeln laufen zu gehen und genau die rechte Zeit in dieser Jahreszeit, daß wenn man sehr früh am Morgen oder sehr spät am Abend losgeht es nicht nur dunkel ist, sondern auch kaum jemand unterwegs ist. Das ist also nicht wirklich ein Hinderungsgrund. Bei Minusgraden loszulaufen kostet mich auch Überwindung, aber wenn man erst einmal warmgelaufen ist, stört das gar nicht mehr und Glückwunsch, untrainiert wird dir garantiert schnell warm. Lauf mit kuschelig warmen Sachen los und plane so, daß du die Jacke oder was auch immer abwerfen kannst, z.B. durch eine kleine Runde die Straße rauf und runter, da reichen schon ein paar hundert Meter, das hast du nach dem ersten Mal raus. Regen gibt es nicht immer und ständig, da schaust du halt aufs Regenradar deiner Wetterapp, die du bestimmt hast.

    Wenn du dann nach einer Weile feststellst, daß Laufen für dich eine Option ist, kannst du dir immer noch ein Laufband kaufen.

    Oder aber natürlich, Geld ist gar nicht so das Problem und Platz auch nicht, dann kauf dir halt eines nach Beratung und Ausprobieren im passenden Laden oder eines, mit dem du den geringsten Verlust bei Nichtgebrauch oder alternativ einen akzeptablen Wiederverkaufswert versprichst.
    Oder kauf die ein Sprintbok und berichte uns, wie das so ist, das fände ich nämlich spannend zu lesen.

  19. #15

    Im Forum dabei seit
    03.09.2012
    Beiträge
    1.855
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Ich bin früher nur draußen gelaufen. In manchen Jahren 60km/Woche im Schnitt.
    Im Moment laufe ich fast exklusiv auf meinen Laufband und es macht mir tierisch Spaß.
    Ich finde es immer interessant, dass viele Menschen sofort pauschalisieren.
    Ich habe ein Nordictrack comercial 2450 -aber erst seit 3 Monaten oder so. Bin bisher ca 350km darauf gelaufen und finde es super.
    Vorher hatte ich ein Laufband von Hammer, das war aber ständig kaputt.
    Zur Motivation ist zwift übrigens sehr gut. Das geht aber auf jedem Laufband - einfach einen footpod anziehen und los geht es. Mein stryd ist auf dem Band auch reproduzierbar zu über 99% genau.
    Was bei dem nordictrack halt auch super ist: es gibt 15% Steigung und 3% Gefälle. Und was sehr, sehr geil ist, sind die Ifit Strecken, bei dem das Band automatisch die Steigung ( und auch pace) anpasst.
    Hätte ich mehr Zeit, würde ich wieder die Woche mehr als 70km laufen und gerne 50km davon auf dem Band.
    Dein Problem wird aber sein, wenn du dich nicht darauf einlässt. Denn eine Beschäftigung die man mehrere Stunden pro Woche macht, sollte Spaß machen. Sonst wird es schwer sie durchzuhalten.

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dude77:

    Dirk_H (03.01.2022)

  21. #16
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard

    2800€ für 350km in drei Monaten? Wer hat der hat.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  22. #17

    Im Forum dabei seit
    03.09.2012
    Beiträge
    1.855
    'Gefällt mir' gegeben
    7
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Finde den Kommentar recht überflüssig.
    Erstens habe ich keine 2800€ bezahlt und 2. geben sehr viele Leute sehr viel mehr Geld für unnötigen Scheiß aus. Nicht umsonst macht Apple Milliarden Umsätze.
    Du kennst meine Umstände gar nicht. Mir hilft das Ding immens in einer normalen Woche 3h laufen unter zu bringen, die ich draußen nicht abzwacken könnte. Ich würde am liebsten 6-8h pro Woche laufen, bin aber nicht asozial genug dafür.
    Familie kommt zuerst, dann Job und dann Sport. Und das Laufband ist für mich - und da bin ich sicher kein Einzelfall - ein guter Weg um einen gangbaren Kompromiss zu finden.
    Prinzipiell wäre es auch 10000€ wert.
    Ich geh davon aus, dass es in 10 Jahren immer noch läuft und dann sind das in meinem Fall in etwa so viel wie ein halbes Sky Abo der biertrinkenden Fußball Fraktion.
    Edit: sehe schon. Projekt 500 km in einem Monat. Ich hätte gerne Mal das Projekt 4 Wochen am Stück ohne dass der Kindergarten anruft, ich solle die Kinder sofort abholen. Jedem das seine. Leben und leben lassen.
    Zuletzt überarbeitet von Dude77 (02.01.2022 um 21:29 Uhr)

  23. #18
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard

    Zitat Zitat von Dude77 Beitrag anzeigen
    geben sehr viele Leute sehr viel mehr Geld für unnötigen Scheiß aus. Nicht umsonst macht Apple Milliarden Umsätze.
    Ich finde es immer ziemlich billig, wenn man sich mit den Dümmeren oder schlechteren Vergleichen muss um seinen Standpunkt zu untermauern.
    Zitat Zitat von Dude77 Beitrag anzeigen
    Du kennst meine Umstände gar nicht. Mir hilft das Ding immens in einer normalen Woche 3h laufen unter zu bringen, die ich draußen nicht abzwacken könnte.
    Dann Bring Mal etwas Licht ins Dunkel. Wohnst du in einem Kriegsgebiet? Denn ansonsten sehe ich vom Zeitaufwand keinen Unterschied ob ich eine Stunde laufe.

    Nichts für ungut, jeder soll machen was er will. Aber einem absoluten Nichtläufer, der das Interesse bereits wieder verloren hat, ein Gerät für fast dreitausend Euro zu empfehlen, das hat was von Versicherungsvertreter für Feuerversicherungen bei Iglus. Locker Appleniveau.

    Da stimmt einfach das Verhältnis nicht.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  24. #19
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    4.525
    'Gefällt mir' gegeben
    5.005
    'Gefällt mir' erhalten
    5.786

    Standard

    Also mal garnicht so sehr auf den Start-Post bezogen, sondern eher generell zum Indoor-Sport: Ich kann es zunehmend verstehen.
    Mir hat im November und Dezember auch echt die Motivation gefehlt im Dunkeln bei Nieselwetter Laufen zu gehen.
    Und nein, Dunkelheit wäre eigentlich keine Ausrede mit einer Lupine Piko.

    Ich habe mich trotzdem lieber auf die Rolle gesetzt und bei der habe ich mich auch erst gefragt ob die Investition (Tacx Neo2) nicht übertrieben ist. Ich hätte mir nie vorstellen können so viel Indoor zu Radeln (Zwift sagt ~260h in knapp 2 Jahren). Es war eine sehr sehr gute Investition.
    Daher kann ich die Überlegung ein Laufband anzuschaffen um besser durch den Winter zu kommen gut verstehen. Wer da immer rausgehen mag, der werde damit glücklich. Die Überlegung den Sport in den Innenbereich zu verlegen jedoch so abwertend zu sehen, finde ich daneben.

  25. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    Albatros (03.01.2022), leviathan (03.01.2022), Steffen42 (03.01.2022), swefro (03.01.2022), todmirror (03.01.2022)

  26. #20
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    18.354
    'Gefällt mir' gegeben
    17.498
    'Gefällt mir' erhalten
    12.944

    Standard

    Sehe ich wie Dirk. Hätte ich den Platz zuhause, würde ich mir Laufband, (richtiges) Gym und als Krönung ein eigenes Schwimmbad zulegen.

    Beim Schwimmbad wäre dann die Ratio Euro pro Schwimmkilometer miserabelst. Würde mich aber kein bisschen jucken.

  27. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Steffen42:

    Albatros (03.01.2022), Dirk_H (03.01.2022), leviathan (03.01.2022)

  28. #21
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.911
    'Gefällt mir' gegeben
    2.691
    'Gefällt mir' erhalten
    4.353

    Standard

    Zitat Zitat von Steffen42 Beitrag anzeigen
    Sehe ich wie Dirk. Hätte ich den Platz zuhause, würde ich mir Laufband, (richtiges) Gym und als Krönung ein eigenes Schwimmbad zulegen.

    Beim Schwimmbad wäre dann die Ratio Euro pro Schwimmkilometer miserabelst. Würde mich aber kein bisschen jucken.
    ....und arbeiten im Homeoffice.

    Ich muß raus.
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Steffen42 (03.01.2022)

  30. #22
    Avatar von leviathan
    Im Forum dabei seit
    02.07.2011
    Beiträge
    10.970
    'Gefällt mir' gegeben
    9.653
    'Gefällt mir' erhalten
    10.552

    Standard

    Zitat Zitat von Santander Beitrag anzeigen
    Folgendes Problem:
    Die meisten Foris hier
    - sind begeisterte Läufer
    Das mag schon sein. Und trotzdem ist es doch eine gute Idee, daß jemand einen Zugang zur Bewegung sucht. Und manchmal kommt der Appetit beim Essen.

    - laufen draußen und nicht auf dem Laufband
    Um ehrlich zu sein, stimmt das. Und dennoch wäre ein Laufband für viele eine gute und sinnvolle Ergänzung. Es gibt immer mal Tage, wo es nicht klappt rauszugehen. Ob das an vereisten Wegen liegt, bei dem einen an Furcht allein in der Dunkelheit oder weil man noch für ein Kind ansprechbar sein will, etc. Vielleicht ist es auch einfach Bequemlichkeit. Die Bequemlichkeit ist aber deutlich besser als nix zu machen.

    - sind motiviert
    Schau Dir im Forum diverse Vorsätze an und dann schaue auf deren Umsetzung. Die Diskrepanz kann man nicht mit hoher Motivation begründen.

    - laufen nicht um abzunehmen.
    Eine meiner Hauptmotivationen mit dem Laufen zu beginnen, war nicht zuzunehmen. Das ist mathematisch sehr ähnlich. Und es ist für viele Lebensqualität auch mal schlemmen zu dürfen, ohne daß die Hose spannt.

    Für mich stellt sich die Frage des ob gar nicht. Ich hätte gern ein vernünftiges Laufband zu Hause. Die Frage ist dann eher wo. Daran angeschlossen stellt sich die Frage, ob klappbar oder fixiert. Und wie sieht der trade off zwischen Platzbedarf und Stabilität in der Realität aus.

    Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, weshalb man jemanden einen Wunsch ausreden will, obwohl diese Person völlig andere Bedürfnisse hat. Mein Kind würde sich sicher nicht über ein Laufband freuen, aber über eine Playstation. Ich werde dem Kind diesen Wunsch nicht ausreden können, genau wie es mir den Wunsch nach dem Laufband nicht ausreden kann.
    nix is fix

  31. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von leviathan:

    Albatros (03.01.2022), Dirk_H (03.01.2022), Steffen42 (03.01.2022), swefro (03.01.2022)

  32. #23
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.911
    'Gefällt mir' gegeben
    2.691
    'Gefällt mir' erhalten
    4.353

    Standard

    Abnehmen auf dem Laufband ist voll im Trend und Lifestyle.

    https://www.rtl.de/cms/einfaches-lau...n-4766261.html
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  33. #24
    Avatar von Dirk_H
    Im Forum dabei seit
    27.06.2017
    Ort
    Halle(Saale)
    Beiträge
    4.525
    'Gefällt mir' gegeben
    5.005
    'Gefällt mir' erhalten
    5.786

    Standard

    Zitat Zitat von leviathan Beitrag anzeigen
    Das mag schon sein. Und trotzdem ist es doch eine gute Idee, daß jemand einen Zugang zur Bewegung sucht. Und manchmal kommt der Appetit beim Essen.
    Das ist der Punkt. Manchmal kann man es sich nicht vorstellen bis man es erlebt.
    Ich hab meinen Vater ~1 Jahr lang bequatscht sich einen Tacx Neo zu kaufen und er hatte ~100 Argumente warum er das Ding weder braucht noch nutzen wird...als das Ding dann da war, haben die nicht eine Woche gehalten. Zum Glück konnte ich ihn abhalten Wetten mit mir drauf abzuschließen.

    Ich glaube vielen würde es mit einem Laufband ähnlich ergehen.

  34. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dirk_H:

    leviathan (03.01.2022), Steffen42 (03.01.2022)

  35. #25
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    495
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    164

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Ich finde es immer ziemlich billig, wenn man sich mit den Dümmeren oder schlechteren Vergleichen muss um seinen Standpunkt zu untermauern.


    Dann Bring Mal etwas Licht ins Dunkel. Wohnst du in einem Kriegsgebiet? Denn ansonsten sehe ich vom Zeitaufwand keinen Unterschied ob ich eine Stunde laufe.

    Nichts für ungut, jeder soll machen was er will. Aber einem absoluten Nichtläufer, der das Interesse bereits wieder verloren hat, ein Gerät für fast dreitausend Euro zu empfehlen, das hat was von Versicherungsvertreter für Feuerversicherungen bei Iglus. Locker Appleniveau.

    Da stimmt einfach das Verhältnis nicht.
    Ich glaube du hast keine kleinen Kinder (ja, beim draußen laufen müsste man die mitnehmen! Drinnen können sie einfach spielen) und legst keinen Wert auf Qualität (Apple funktioniert wenigstens jahrelang im direkten Vergleich zu Microsoft, wo man alle zwei Jahre ein neues Gerät braucht). Finde den Kommentar wirklich unpassend.
    Viele Grüße, Melon 🍉
    Mein Tagebuch


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Studio-Laufband versus semiprofessionellem Heim-Laufband
    Von MB1963 im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.11.2018, 08:30
  2. Jogging ua zum Abnehmen
    Von Socki83 im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 10:59
  3. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 06:54
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 06:31
  5. Laufen zum Abnehmen
    Von Rapunzel im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 23.10.2003, 16:10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •