+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 26
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    29.12.2021
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Frage Wenn irgendwann Schluss ist mit dem Laufen / Ausdauersport

    Liebe Laeufer oder ehemalige Laeufer,

    ich bin in diesem Forum gelandet, in der Hoffnung, hier zumindest Menschen zu finden, die mein Problem verstehen und nicht einfach sagen "dann mach halt etwas anderes". Vielleicht hat ihr ja jemand einen echten Tipp fuer mich...

    Ich betreibe seit 40 Jahren Ausdauersport: Mit 7 bin ich zum ersten Mal gelaufen, mit 13 habe ich begonnen, wettkampfmaessig zu schwimmen, parallel bin ich auch 3 Mal pro Woche gelaufen. Mit 24 habe ich zum ersten Mal einen kleinen Triathlon gemacht - danach immer mal wieder. Da ich immer wieder Probleme mit den Knien hatte, habe ich zunehmend das Laufen durch Radfahren ersetzt und bin Mountainbike und Gravelbike gefahren...zuletzt habe ich mir auch einen Tacx Rollentrainer gekauft - auch als Ausgleich, da ich beruflich sehr viel sitze. Geschwommen bin ich im letzten Sommer noch drei Mal pro Woche...

    Da meine Knieprobleme (Knorpelschaden) immer groesser wurden, musste ich vor 4 Jahren zu meinem ganz grossen Bedauern das Laufen komplett aufgeben und bin danach nur noch Rad gefahren (und geschwommen). Leider nehmen jetzt auch beim Radfahren die Probleme zu und gerade neulich meinte ein Arzt zu mir, dass mit meiner Art des Knorpelschadens im Knie das Radfahren auch nicht das Richtige sei. Ich habe neben MTB und Gravelbike auch schon ein eBike...das benutzte ich aber eher als Auto-Ersatz und nicht zum "Sport"...und irgendwie konnte ich mich mit dem Gedanken, ganz auf eBike umzusteigen auch noch nicht anfreunden...

    Zu allem Ueberfluss bin ich dann beim Radeln im Herbst auf die Schulter gefallen und habe mir diese so nachhaltig beschaedigt, dass ich zumindest bisher auch nicht mehr schwimmen kann...

    Mit kaputten Knien und einer - zumindest zur Zeit - kaputten Schulter werden auch die Alternativen "duenner". Ich gehe noch Walken ohne Stoecke (aber Nordic Walking ist soooo langweilig), war zuletzt auch mal Aquajoggen, habe es mit HIIT probiert (da gehen aber zu viele Uebungen auf Knie und Schultern)....merke aber immer mehr, wie mich diese ganze Situation mental komplett runterzieht. Mir fehlt sowieso schon so sehr das Laufen...wenn jetzt auch noch das Radfahren und womoeglich das Schwimmen wegfallen !!??? Freunde sagen "mach halt etwas anderes" oder "werd' mal ruhiger"....aber das sagt sich so leicht...gerade wenn man den Ausdauersport auch immer als mentalen Ausgleich genutzt (und gebraucht) hat.

    Gibt es hier vielleicht auch "stillgelegte" Ausdauersportler...und wenn ja, wie kommt ihr mit der Situation klar? Oder was sind eure Alternativen??

    Gruesse,
    S.

  2. #2
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    935
    'Gefällt mir' gegeben
    1.880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.317

    Standard

    Ich glaube eigentlich nicht, dass Nordik Walking so langweilig ist. Das gibt es auch in der Power-Variante.

    Ich denke wichtig ist, dass du in deiner Gegend einen Verein findest, der das wettkampfmäßig betreibt. Also es darf nicht sein, dass du statt Nordik Walker nur Stockträger vorfindest.

    Und mit einem Nordik Walking der "Sportklasse" bist du so gut wie am Laufen dran.

    Eine weitere Idee, oder das zu verbinden wäre eine Sektion des Alpenvereins. Große Sektionen wie Frankfurt bieten hier zweiwöchentlich Wanderungen im "örtlichen Mittelgebirge" mit 15-20 km an. Und auch übers Jahr verteilt größere Touren. Z.B. habe ich mal vor ein paar Jahren mit privater Absprache mit zwei Leuten den Eselsweg auf den Spessarthöhen gemacht 140 km. Oder alleine den Spessartweg 1 und 2 mit jeweils über 60 km.

    Wandern und Nordik Walking lässt sich durchaus auch unter Leistungsaspekten betrachten.

  3. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Giesemer:

    SF71 (30.12.2021)

  4. #3
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.886
    'Gefällt mir' gegeben
    2.675
    'Gefällt mir' erhalten
    4.333
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    Giesemer (29.12.2021)

  6. #4
    keep on running Avatar von feu92
    Im Forum dabei seit
    26.02.2021
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    879
    'Gefällt mir' gegeben
    378
    'Gefällt mir' erhalten
    889

    Standard

    Hallo,

    Ich hätte dir auch wandern empfohlen - sofern es vor allem bergab mit deinen Knien machbar ist!

    Jedenfalls alles Gute!

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von feu92:

    SF71 (30.12.2021)

  8. #5

    Im Forum dabei seit
    26.07.2020
    Beiträge
    57
    'Gefällt mir' gegeben
    48
    'Gefällt mir' erhalten
    14

    Standard

    Ohne zu wissen wie schwer dich Schulter und Knie belasten, aber hast du schon mal gerudert?
    Beim Rudern ist zwar auch der Schwerpunkt bei den Beinen aber meiner Erfahrung nach verteilt sich die Belastung gut über den gesamtem Körper. Ich rudere gerne als Alternative, wenn ich ein wenig Fuß oder Knie habe, das Wetter zu schlecht ist und nicht laufen kann/möchte.

    Könnte, wenn man es nicht nur als Ausweichsport betreibt auch sehr viel Spaß machen - Im Sommer vielleicht doch mal im Verein. 2er, 4er oder Solo so richtig auf dem Wasser

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Maartin:

    SF71 (30.12.2021)

  10. #6

    Im Forum dabei seit
    26.07.2020
    Beiträge
    57
    'Gefällt mir' gegeben
    48
    'Gefällt mir' erhalten
    14

    Standard

    Ohne zu wissen wie schwer dich Schulter und Knie belasten, aber hast du schon mal gerudert?
    Beim Rudern ist zwar auch der Schwerpunkt bei den Beinen aber meiner Erfahrung nach verteilt sich die Belastung gut über den gesamtem Körper. Ich rudere gerne als Alternative, wenn ich ein wenig Fuß oder Knie habe, das Wetter zu schlecht ist und nicht laufen kann/möchte.

    Könnte, wenn man es nicht nur als Ausweichsport betreibt auch sehr viel Spaß machen - Im Sommer vielleicht doch mal im Verein. 2er, 4er oder Solo so richtig auf dem Wasser.

  11. #7
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.886
    'Gefällt mir' gegeben
    2.675
    'Gefällt mir' erhalten
    4.333
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  12. #8
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.175
    'Gefällt mir' gegeben
    4.835
    'Gefällt mir' erhalten
    1.304

    Standard

    Zitat Zitat von SF71 Beitrag anzeigen
    Da ich immer wieder Probleme mit den Knien hatte, habe ich zunehmend das Laufen durch Radfahren ersetzt und bin Mountainbike und Gravelbike gefahren...zuletzt habe ich mir auch einen Tacx Rollentrainer gekauft - auch als Ausgleich, da ich beruflich sehr viel sitze
    Wandern und Schwimmen wären doch eine gute Alternative.
    Was mich etwas wundert, du hast schon seit Jahren Knieprobleme?
    Bist du durch die Probleme nur auf andere Sportarten ausgewichen oder hast du unter ärztlicher Begleitung weiter den Laufsport betrieben ?
    Ich meine, Gelenkprobleme kommen ja nicht primär durch den Sport.
    Wurden den die Ursachen für die Gelenkprobleme behandelt - bringt ja nichts, wenn du anfängst mit Wandern, aber in wenigen Jahren auch das nicht mehr kannst.?

  13. #9
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.839
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    184

    Standard

    Schwimmen
    Kajak fahren

    Wandern ist überhaupt nicht knieschonend, leider.

    Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
    RUN 3! - Kipchoge Power! - No, I won't give in

  14. #10
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    5.180
    'Gefällt mir' gegeben
    1.787
    'Gefällt mir' erhalten
    955

    Standard

    Warum empfehlt ihr Schwimmen? Er schrieb doch von der kaputten Schulter, die zumindest i.M. kein schwimmen erlaubt
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  15. #11
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.792
    'Gefällt mir' gegeben
    137
    'Gefällt mir' erhalten
    1.145

    Standard

    Wie Ihr alle wisst, ist das Internet eine Scheibe. Und dieser Fall bewegt sich an der Peripherie. Noch ein Schritt weiter vom Zentrum und es geht ab in den Abgrund und dort lauert der Abdecker!

    In der Mitte dieser Welt stehen die Kliniken der Deutschen Rentenversicherung. Wenn die nicht helfen können, dann ist der Ofen echt aus.

    Knippi

  16. #12
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    935
    'Gefällt mir' gegeben
    1.880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.317

    Standard

    SF71 und noch eines, nicht dass du denkst, die wollen mich mit wandern abschieben. Patrick (Feu) wird das bestätigen. Wir meinen da nicht Spazierengehen! Darüber hinaus gibt es nämlich noch wandern und wandern. Nein ich stottere nicht, aber auch wie du das Wandern betreibst, gibt es da nämlich ganz schöne Unterschiede wie beim Laufen.

    Trekking kann schon ganz schön anspruchsvoll sein.

    Ich habe ja aus deinem Text entnommen, dass Walking dir keine Beschwerden verursacht. Deshalb habe ich Wandern auch als große Alternative herausgestellt.

  17. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Giesemer:

    klnonni (29.12.2021), SF71 (30.12.2021)

  18. #13
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.175
    'Gefällt mir' gegeben
    4.835
    'Gefällt mir' erhalten
    1.304

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    Warum empfehlt ihr Schwimmen? Er schrieb doch von der kaputten Schulter, die zumindest i.M. kein schwimmen erlaubt
    Deswegen ...
    Zitat Zitat von SF71 Beitrag anzeigen
    ...
    Mit kaputten Knien und einer - zumindest zur Zeit - kaputten Schulter werden auch die Alternativen "duenner".
    Wenn die Schulter verheilt ist, wäre Schwimmen ein gutes Ganzkörper- Training.

    Aber erstmal müsste geklärt werden warum er seine Gelenkprobleme hat.
    Nicht das er anfängt zu Wandern und in einem Vierteljahr beklagt er sich bei uns, dass seine Probleme größer geworden sind als zuvor.

    Eigentlich müsste er seine Fragen seinen behandelnden Ärzten und am besten auch einem Sportarzt stellen.

  19. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    Giesemer (29.12.2021), SF71 (30.12.2021)

  20. #14
    Avatar von Giesemer
    Im Forum dabei seit
    15.11.2013
    Ort
    Rodgau
    Beiträge
    935
    'Gefällt mir' gegeben
    1.880
    'Gefällt mir' erhalten
    1.317

    Standard

    Wobei hinter der Bezeichnung Sportarzt auch mal genau nachgeschaut werden sollte, wer denn da eigentlich sitzt. Soweit ich weiß handelt es sich dabei nur um einen Schein der mit 240 Stunden Theorie und Praxis erworben wird (Quelle Marquardt). Das ist also kein spezifischer Facharzt.

    Deshalb wäre mir persönlich ein Orthopäde am genehmsten, der selbst Sport außerhalb seines Schreibtisches betreibt und in Sportlerkreisen bekannt ist. Dann ist mir auch sein Schein egal.

  21. #15
    Avatar von DrProf
    Im Forum dabei seit
    11.05.2016
    Beiträge
    564
    'Gefällt mir' gegeben
    746
    'Gefällt mir' erhalten
    126

    Standard

    Zitat Zitat von SF71 Beitrag anzeigen
    Liebe Laeufer oder ehemalige Laeufer,
    Gibt es hier vielleicht auch "stillgelegte" Ausdauersportler...und wenn ja, wie kommt ihr mit der Situation klar? Oder was sind eure Alternativen??
    Gruesse,
    S.
    Ja ich.

    Bin in guten Zeiten 4.00 Jahr gelaufen, Wochenende diese "Volksläufe" oder Marathon.

    Bin damit seid einigen Jahren damit fertig, habe aber vor 7 Jahren mit der Mukkibude angefangen, zuerst gleichzeitig, dann nur noch.

    Gehe anstatt immer morgens meine 10 Km zu laufen jetzt täglich 1-2 Stunden ins Gym.

    Immer hin bin ich jetzt "von der Strasse".


    Geht auch.


    Ich will "Laufen Aktuell" zurück...

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von DrProf:

    SF71 (30.12.2021)

  23. #16
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    490
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    163

    Standard

    Vielleicht wurde es schon genannt, habe mir den Faden jetzt nicht komplett durchgelesen, aber mein neues Laufbuch empfiehlt folgendes:

    “Aquajogger - Laufen im Wasser

    Der Aquajogger ist eine Auftriebshilfe, die
    entweder in einer teureren Version als Wes-
    te angezogen oder - günstiger - als Gurt
    um die Hüfte geschnürt wird. Er besteht
    aus geschäumtem Kunststoff. Bei Verlet-
    zungen oder als zusätzliches Training läuft
    man damit frei hängend im Wasser gegen
    den Wasserwiderstand. Das ist orthopädisch schonend und ein prima Training der
    Kraftausdauer.“
    Viele Grüße, Melon 🍉
    Mein Tagebuch


  24. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Melon:

    SF71 (30.12.2021)

  25. #17
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.886
    'Gefällt mir' gegeben
    2.675
    'Gefällt mir' erhalten
    4.333

    Standard

    Zitat Zitat von Melon Beitrag anzeigen
    Vielleicht wurde es schon genannt.....


    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  26. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    SF71 (30.12.2021)

  27. #18

    Im Forum dabei seit
    29.12.2021
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Danke fuer die vielen Antworten

    Hallo an alle,

    erstmal herzlichen Dank fuer die vielen Antworten - in diesem Forum ist ja richtig was los :-)
    Hier ein paar Kommentare/Antworten:
    • zum Thema "Power Nordic Walking" - ich werde tatsaechlich mal schauen, ob ich einen Verein finde, das koennte zusaetzlichen Ansporn geben. Zur Zeit gehe ich oft mit einer Freundin Walken, das ist zwar sehr nett, aber nicht so sportlich. Hin und wieder gehe ich mit meinem Mann, das ist schon anstrengender (mein Mann hat frueher auch mal Triathlon gemacht, hat das Laufen mittlerweile aber auch aufgegeben)
    • zum Thema Rudern/Kayak - noch nicht ausprobiert und kaeme vielleicht mal auf einen Versuch an. Meine Sorge waere, dass dabei zu viel Druck auf den Knien ist...aber wie gesagt..vielleicht mal ein Versuch wert. Der Main ist in der Naehe....
    • zum Thema Wandern: ich wandere sehr gerne, aber ich fuerchte, dass meine vielen Wanderungen in der Vergangenheit eher zum Zustand meiner Knie beigetragen haben (trotz Stoecken) ;-) : Ueber die Alpen, um den Venediger, um die Monte Rosa, und ein paar Jahre jedes zweite Wochenende irgendwo in den Bergen..im Sommer zu Fuss, im Winter mit Schneeschuhen. Aber ich gehe immer noch gerne wandern, vielleicht nicht mehr unbedingt mit 1200m Aufstieg oder Abstieg. Wir sind auch schon seit Jahren im Alpenverein - zur Zeit aber eher passiv. Dafuer gehen wir sehr viel (zuegig) spazieren..
    • zum Thema "Aerztliche Begleitung": Naja...manchmal sollte man auf die "Aerztliche Begleitung halt hoeren" ;-) Wie meinte noch vor ein paar Jahren ein Arzt zu mir "aus ihnen waere eine tolle Hochspringerin geworden...aber nicht mit diesen Knien". Irgendwie sitzt die Kniescheibe wohl nicht so ganz richtig auf dem Gelenk (vereinfacht gesagt), was sowohl in der Beugung als auch in der Streckung zu hoeherer Abnutzung fuehrt. Und im nachhinein weiss ich, dass ich mir "Stabi-Training" haette machen sollen (ich denke, das ist eine grundsaetzliche Empfehlung fuer alle Laeufer: Nicht nur laufen!!!). Gerade versuche ich uebrigens auch mit Uebungen von Liebscher & Bracht + Faszienrolle mal ein bisschen die Spannung aus der Muskulatur zu nehmen...vielleicht hilft das ja. Aerzte empfehlen immer gerne Cortison & Hyaluronspritzen doch das Thema "Spritzen ins Gelenk" ist bei mir leider auf Grund negativer Erfahrungen "durch"....
    • zum Thema Schwimmen: ja, das ist schon eine gute Alternative (Kraulschwimmen, denn Brustschwimmen geht auch stark auf die Knie). Ich hoffe ja noch, dass es bald wieder geht...HOFFENTLICH!!!!
    • zum Thema Aquajogging: Ich gebe zu, Erkenntnis der letzten 4 Wochen war, dass Aquajogging eine echte Alternative sein koennte. Ich habe mir einen Guertel geliehen, da ich im Wechsel vorsichtig ein bisschen schwimmen wollte und zum ersten Mal ueberhaupt Aquajogging ausprobieren wollte und ich muss sagen: Aquajogging mit "Power" ist deutlich anstrengender als locker zu schwimmen. Auch wieder nicht sehr spannend (aber unterhaltsam, wie komisch manche Leute gucken), aber auf jeden Fall ziemlich effektiv - und gelenkschonend.
    • zum Thema Muckibude: auch immer wieder eine Ueberlegung aber so gar nicht mein Ding...bin einfach eher Ausdauer als Maximalkraft Typ...und natuerlich gibt es da auch was in der Mitte...das versuche ich aber eher mit "Eigengewicht-Training" zu erreichen...soweit moeglich. Aber mittelfristig wird's vielleicht auch wieder die Muckibude..


    Vielen Dank nochmal!

    Gruesse,
    S.
    Zuletzt überarbeitet von SF71 (30.12.2021 um 16:21 Uhr)

  28. #19
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.175
    'Gefällt mir' gegeben
    4.835
    'Gefällt mir' erhalten
    1.304

    Standard

    Zitat Zitat von Giesemer Beitrag anzeigen
    Wobei hinter der Bezeichnung Sportarzt auch mal genau nachgeschaut werden sollte, wer denn da eigentlich sitzt. Soweit ich weiß handelt es sich dabei nur um einen Schein der mit 240 Stunden Theorie und Praxis erworben wird (Quelle Marquardt). Das ist also kein spezifischer Facharzt.

    Deshalb wäre mir persönlich ein Orthopäde am genehmsten, der selbst Sport außerhalb seines Schreibtisches betreibt und in Sportlerkreisen bekannt ist. Dann ist mir auch sein Schein egal.
    Ganz so einfach ist es nicht.

    https://www.praktischarzt.de/arzt/fa...-sportmedizin/

    eine abgeschlossene Facharztausbildung in einem Bereich der unmittelbaren Patientenversorgung
    240 Stunden theoretische Weiterbildung in Kursen (kann durch eine 12-monatige, ganztägige Arbeit in einer sportmedizinischen Einrichtung ersetzt werden)
    120 Stunden ausgeübte sportärztliche Tätigkeit in einem Sportverein oder in einer vergleichbaren Einrichtung, die innerhalb eines Jahres erfolgt
    Sicher, auch unter den Ärzten mit Weiterbildung zum Sportarzt, gibt es gute und schlechte.
    Aber wer sich die Mühe macht sich 120h in einem Sportverein zu verbringen und 240h Theorie zu lernen, der zeigt zumindest Interesse am Sport...

  29. #20
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.841
    'Gefällt mir' gegeben
    1.627
    'Gefällt mir' erhalten
    4.149

    Standard

    Wie sieht das denn aus mit dem Crosstrainer? Da gibt es Räder: https://www.google.com/search?q=cros....1904907226562

    Außerdem kann man Ausdauerkraft trainieren von der Hüfte an aufwärts. Da werden sich dutzende Übungen finden.

    Gruss Tommi

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    SF71 (30.12.2021)

  31. #21
    Deichfesttreter Avatar von blende8
    Im Forum dabei seit
    13.09.2011
    Beiträge
    3.839
    'Gefällt mir' gegeben
    44
    'Gefällt mir' erhalten
    184

    Standard

    Zitat Zitat von SF71 Beitrag anzeigen
    [*]zum Thema Rudern/Kayak - noch nicht ausprobiert und kaeme vielleicht mal auf einen Versuch an. Meine Sorge waere, dass dabei zu viel Druck auf den Knien ist...aber wie gesagt..vielleicht mal ein Versuch wert. Der Main ist in der Naehe....
    Rudern schon, aber Kajak nicht.
    Ich würde mir einen Verein suchen und mal ein paar Runden Probepaddeln.

    Dunkel, nass, windig, kalt. - "Yeah, let's go!!!"
    RUN 3! - Kipchoge Power! - No, I won't give in

  32. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von blende8:

    SF71 (03.01.2022)

  33. #22
    Avatar von AndreasLauf
    Im Forum dabei seit
    08.05.2005
    Ort
    Lauf a.d. Pegnitz
    Beiträge
    851
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Wenn wandern "möglich" wäre, (Nordic) Walking zu langweilig, dann wäre doch auch mal ein "Trail-(Running)" ein Versuch wert.
    Ist vor allem an der frischen Luft draußen machbar, und kann / darf auch sehr langsam (meine genußvoll) und mit Abwechslung verfügbaren Gelände versucht werden.

    Ich mach meine Trails-Läufe deutlich langsamer als reines Laufen, dafür aber mit sehr viel Umsicht, schult die Koordination und ist meist etwas flotter als reines Walking.

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von AndreasLauf:

    SF71 (03.01.2022)

  35. #23
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.946
    'Gefällt mir' gegeben
    4.947
    'Gefällt mir' erhalten
    4.419

    Standard

    Gibt es denn keine anderen Hobbys?

    Denn ganz ehrlich, man muss auch mal loslassen können. Das mag eine Plattitüde sein, aber lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.

    btw. Ich spiele seit 25 Jahren Schach. Hat so gar nichts mit Laufen zu tun, angefangen damit habe ich als ich aufhörte American Football zu spielen. Von daher es kann auch mal was ganz anderes genau soviel Freude bereiten. Man muss sich nur darauf einlassen.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  36. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Giesemer (03.01.2022), klnonni (30.12.2021), SF71 (03.01.2022)

  37. #24
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.141
    'Gefällt mir' gegeben
    1.250
    'Gefällt mir' erhalten
    1.735

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Gibt es denn keine anderen Hobbys?
    Heißer Tipp von Frau Hoppenstedt: Das Jodeldiplom. Kommt auch gut bei Bergwanderungen. SCNR.

    @SF71: Wir können uns jetzt hier 'nen Wolf vorschlagen, was man alternativ (mehr oder weniger sportlich) machen kann, aber das alles hat wenig Sinn, wenn du es unmittelbar mit deiner Lauferei vergleichst und deshalb folgerichtig sofort verwirfst. Den Abschied vom Laufen musst du selbst bewerkstelligen, so schwer das auch fällt. Um danach Anregungen für Alternativen zu bekommen, musst du eigentlich nur mit offenen Augen durchs Leben gehen. Aber die Einstellung muss passen.

    Ich selbst hatte Anfang des Jahres eine längere Phase, in der mir Achilles das Laufen teilweise ganz unmöglich machte, danach aber auch noch lange ausbremste. In der Zeit verzichtete ich mit voller Absicht auf mein Ganzkörper-Athletiktraining (Kraft und Mobilität), weil ich nicht einsehen wollte, dass ich mich mit "sowas" schinden soll, wenn der vermeintliche Zweck - nämlich das Laufen - blockiert ist. Seit einem halben Jahr habe ich das Laufen recht fleißig wieder aufgebaut, Kraft und Mobility aber vor mir hergeschoben ("Wenn's nötig ist, kann ich immer noch..."). Erst seit gewisse Hüftmuskeln (Piri & Co) eine permanente Limitierung meiner Lauferei verursachen, habe ich auch mit der Athletik (alles zu Hause mit Eigengewicht) wieder angefangen. Irgendwann kam mir der Gedanke, wie bescheuert ich doch bin, dass ich das Athletiktraining zeitlebens immer nur als Mittel zum Zweck gesehen habe - um verletzungsfrei laufen zu können. Was, wenn ich mal nicht mehr laufen kann (bin mittlerweile M72) - höre ich dann ganz auf, mich zu bewegen, nur um dann auf dem Sofa zu verrotten? Dieser Gedanke schreckte mich so sehr, dass ich nun mental daran arbeite, mein Athletiktraining als eigenständige sportliche Aktivität zu sehen, die ich weiterführe, wenn's beim Laufen mal holpert. Ich hoffe, dass ich das konsolidieren kann.

    Ich wünsche dir, dass du deinen eigenen Weg findest - das geht, ganz bestimmt.

  38. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    blende8 (31.12.2021), Dicker Schleicher (31.12.2021), dkf (30.12.2021), Giesemer (03.01.2022), Homer67 (30.12.2021), klnonni (30.12.2021), SF71 (03.01.2022)

  39. #25

    Im Forum dabei seit
    29.12.2021
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    13
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Danke fuer eure Antworten

    Hallo,
    nochmals Danke fuer Eure Antworten.

    @dicke_Wade: Crosstrainer ist ein guter Tipp / gute Erinnerung. Habe ich frueher schonmal viel gemacht, seit ich nicht mehr im Fitnesszentrum bin habe ich damit aufgehoert. Wäre ein weitere Grund, nochmal ins Fitnesszentrum zu gehen.

    @blende8: Ich werde das mit dem Kajak fahren mal im Auge behalten...wäre auch ein guter Sport für die ganze Familie!

    @AndreasLauf: Trailrunning wäre ein Traum...sehe ich aber zur Zeit ehrlich gesagt nicht. Da versuche ich lieber mal das "ambitioniertere Nordic Walking" wie von @Giesemer empfohlen.

    @JoelH: Du hast ja recht mit dem Loslassen..gleichzeitig brauche ich aber echt eine Alternative zum vielen Sitzen (https://www.fitforfun.de/news/sitzen...en-434697.html)...und ja, ich habe auch schon einen hoehenverstellbaren Schreibtisch und sogar ein deskbike :-) . Aber ich gebe auch zu - mit Familie, Vollzeitjob und Ausdauersport hatte ich bisher auch tatsaechlich nicht viel Gelegenheit, mir andere Hobbies zu suchen. Schach wird's aber garantiert nicht ;-)

    @RunningPotatoe: Immerhin warst Du schlau genug, das Athletiktraining als Mittel zum Zweck zu sehen ;-) Ich habe tatsächlich mit dem Athletiktraining (auch alles zu Hause mit Eigengewicht) erst so richtig angefangen, als ich mit dem Laufen aufgehört habe. Ich moechte eben auch nicht auf dem Sofa (oder womöglich am Schreibtisch vor dem Computer) "verrotten" (als W50 schon gar nicht :-))

    Zusammengefasst - Danke für die netten Worte - ich denke ihr habt mir Mut, gemacht, das Nordic Walking und Aquajogging auszubauen, vielleicht mit der Familie mal Kajak zu probieren, das Athletik/Eigengewichttraining auf jeden Fall weiter zu machen, vielleicht doch irgendwann in die "Muckibude" zurueckzukehren, weiterhin viel zu spazieren & wandern - und hoffentlich bald wieder zu schwimmen - vielleicht in Kombi mit Aquajogging (und Rad werde ich auch weiterhin fahren - vielleicht nicht ganz so "heftig" und sicher irgendwann dann doch mit einem eBike...)

    Danke!
    S.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bis wann ist Steigerung möglich, bzw. wann ist Schluss mit Entwicklung???
    Von berodual_junkie im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.09.2015, 19:48
  2. Das wars denn nun - Schluss mit Laufen
    Von Traveläufer im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 21.06.2015, 17:55
  3. Antworten: 217
    Letzter Beitrag: 19.06.2014, 21:12
  4. Schluss mit dem VWKGJ-so schön kann laufen sein
    Von Big-Biggi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 07:57
  5. Schluss mit dem Gesunheitsterror
    Von Steif im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 20:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •