+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 206
  1. #26
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.020
    'Gefällt mir' gegeben
    1.704
    'Gefällt mir' erhalten
    4.286

    Standard

    Oh je Deinen Kleinen die beste Genesung wünsche und der ganzen Familie viel Kraft

    Gruss Tommi

  2. #27
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Kurzes (und hoffentlich finales) Update in dieser Sache: meine beide Damen sind seit gestern Nachmittag wieder zu Hause. Töchterchen ist fröhlich, aktiv, quirlig; man merkt ihr nichts an. Wir scheinen mit dem Schrecken davon gekommen zu sein. Wir sind SO dankbar!

    Meine Frau war so platt von den Krankenhausnächten und dem Stress und den Sorgen, dass sie gestern um kurz nach Acht wie tot ins Bett gefallen ist. Und da habe ich noch die Chance genutzt und ein paar Kilometer gemacht. Es war dunkel, windig, Schneetreiben, glatt und kalt. Beste Bedingungen also. Umso stolzer bin ich auf die 15 km, die ich geschafft habe.

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  3. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Hauptmieter (21.01.2022), todmirror (21.01.2022)

  4. #28
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Wozu möchte ich dieses Tagebuch eigentlich nutzen?

    Auf der einen Seite möchte ich euch regelmäßig berichten, wie mein Training so läuft. Dazu werde ich wöchentlich ab übernächster Woche am Anfang der Woche einen Rückblick über meine letzte Trainingswoche geben, gelaufene Kilometer, Tempo, und so weiter. Besondere Einheiten bekommen wahrscheinlich auch mal einen eigenen Bericht.

    Auf der anderen Seite möchte ich immer wieder meine Überlegungen zu den "größeren" Themen dieses Abenteuers einstreuen: wie baue ich mein Training grundlegend auf? Wie ernähre ich mich? Wie plane ich das Rennen? Was muss ich noch alles kaufen? Welche planerischen Überlegungen gehören zu so einem Event? Vielleicht interessiert ja den einen oder anderen, was hinter so einem langen Lauf so alles stecken kann! Und außerdem hilft es mir, de Dinge zu durchdenken und zu reflektieren.

    Wenn ich es zeitlich schaffe, schiebe ich gleich den nächsten "Info-Block" ein, zum Thema "grundsätzlicher Trainingsaufbau". Wenn nicht, folgt er in den nächsten Tagen!

    Liebe grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  5. #29
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.884
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    341

    Standard

    Hallo Chris,
    freut mich für dich das sich die "Familienbande" gut erholt hat.
    Ich werde dein Tagebuch mit Interesse und ein wenig Wehmut verfolgen. Wehmut weil sich meine Jahresplanung seit Freitag 21.01.2022 von auf jetzt auf nachher erledigt hat. Insgeheim hatte ich schon geträumt mit dir im September die Heide unsicher zu machen. Warum daraus nichts wird und vieles andere auch nichts, darauf gehe ich hier im Forum noch ausführlicher ein, ist mit 2 Sätzen nicht abgetan.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juni
    5.06.
    RUR Marathon, Comeback auf den 42,2 km,04:49:53
    08.06.
    Ostfildern Marathon 05:20:54

    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm)
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin
    Oktober
    08.10. Bilstein Marathon Jubiläumslauf 100 km
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  6. #30
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    So, hier kommt der versprochene Beitrag zum Thema Trainingsperiodisierung.

    Ich teile meine Vorbereitung auf den HEIDI 222 in drei Phasen, drei Makrozyklen ein, die ich euch kurz vorstellen möchte:

    Phase / Makrozyklus 1: Grundlagentraining.
    Diese Phase gibt es im eigentlichen Sinne nicht. Oder sehr intensiv, je nachdem, wie man es sieht. Da ich erst seit kurzem weiß, dass ich diesen Wettkampf definitiv laufe, bin ich diese Phase nicht bewusst angegangen. Sie läuft einfach schon seeeehr lange.
    Eigentlich könnte man sogar sagen: Mit meinem Zieleinlauf bei den 100 Meilen von Berlin 2018 hat diese Phase begonnen. Seit dem bin ich über 10.000 km gelaufen. kontinuierlich. Ohne größere Pausen. Und habe mir meine Grundlage für dieses Abenteuer erarbeitet!
    Wenn man es etwas enger fasen möchte: In den letzten drei Monaten bin ich jeweils über 300 km gelaufen, vornehmlich gemütliche, lockere Dauerläufe. Ab und an mal längere Läufe von 30-45 km, aber eher unregelmäßig nach Lust und Laune. Ich bin gut fit und bereit für den nächsten Schritt, der am Montag beginnt.
    Ich nehme diese Phase hier kit auf, weil ja vielleicht auch Läufer mitlesen, die noch nicht so lange dabei sind. und wenn ich das wegasse, dann könnte der Eindruck entstehen: wow, 14 Wochen Training reichen, um über 200 km am Stück zu laufen. und das ist natürlich Blödsinn. Das ist der Feinschliff. Die Grundvoraussetzung habe ich mir in den letzten Jahren mit vielen tausend Trainingskilometern geschaffen, ohne die ich dieses Programm, das jetzt kommt, nicht packen würde!

    Phase / Makrozyklus 2: Intensivierung und Ausbau des Trainings. 13 Wochen (KW 5-17)
    In diesem zweiten Makrozyklus werde ich die weitere Grundlage legen: kontinuierliche 5 Trainingseinheiten pro Woche, mit viel mehr Ziel und Sinn und Verstand, fest definierte Trainingstage, insgesamt 4 Mesozyklen à 3 Wochen plus eine Woche Tapering, mit der "Belohnung" eines Wettkampfes, nämlich den 69 km des 1. Diespecker LaufSPECKtakels. Die langen Läufe (1x/Woche) will ich von 30 km auf 50 km ausbauen, dazu 1x/Woche Tempo, 1x/Woche Hügel plus zwei "Fülleinheiten". Im Laufe der Woche kommt noch ein Post, in dem ich diesen Mesozyklus genauer vorstellen werde.

    Dann folgen 2 Wochen Pause, in denen ich einfach weiter laufe, mich erhole, im Flow bleibe, bevor es dann final zur Sache geht:

    3. Phase / Mesozyklus: direkte Vorbereitung, 17 Wochen (KW 20-36)
    Die Zeit der Wahrheit. 5 Mesozyklen à 3 Wochen, mit 2 Wochen Tapering hinten dran. 5 Trainingseinheiten pro Woche. Wochenumfänge bis max. 170 km/Woche. Auch diesen Block werde ich noch extra und ausführlich vorstellen.

    So, das erwartet mich also. Das wird spannend. Und ich freue mich darauf.

    Was denkt ihr zu dieser Einteilung / Planung? Habt ihr Rückfragen?

    Liebe Grüße,
    nachtzeche


    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Insgeheim hatte ich schon geträumt mit dir im September die Heide unsicher zu machen. Warum daraus nichts wird und vieles andere auch nichts, darauf gehe ich hier im Forum noch ausführlicher ein, ist mit 2 Sätzen nicht abgetan.
    Lieber Klaus, ich bin sehr gespannt, das von dir zu hören! Klingt ja leider nicht gut...
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Bantonio (26.01.2022)

  8. #31
    Avatar von Leissprecher
    Im Forum dabei seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.830
    'Gefällt mir' gegeben
    232
    'Gefällt mir' erhalten
    396

    Standard

    Hallo Chris

    Erstmal wünsche ich dir eine sehr sehr sehr gute Vorbereitung und einen noch besseren Lauf und am Ende des Laufes eine 2 ganz vorne bei der Kilometerzahl, aber

    ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG:

    Name:  20220129_090848~2.jpg
Hits: 288
Größe:  1.015,4 KB

    :-):-):-):-):-):-):-)

    Gruss Stefan
    Und wieder springe ich über Pfützen oder mitten hinein!!! :-)
    Nur diejenigen, die es riskieren, zu weit zu gehen, können herausfinden, wie weit sie wirklich gehen können. -T.S. ELLIOT
    http://forum.runnersworld.de/forum/l...rmarathon.html
    http://forum.runnersworld.de/forum/l...07-2017-a.html
    https://forum.runnersworld.de/forum/...2-Mont-Ventoux

  9. #32
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.884
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    341

    Standard

    Ich weiß das su aus familiären Gründen nicht so leicht weg kommst um Vorbereitungswettkämpfe zu bestreiten. Ich persönlich mag Doppel- oder Dreifachdecker nicht (so wie du) und laufe lieber langsame lange Distanzen. Da sind wir völlig verschieden gestrickt. Aber den nachfolgenden 24-h Lauf möchte ich dir ans Herz legen. Kostet dich nichts außer der Anfahrt. Und du kannst viel mitnehmen für die Psyche wenn nächtliche Ermüdung einsetzt:

    https://www.vfl-dettenhausen.de/2021...den-lauf-2021/
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juni
    5.06.
    RUR Marathon, Comeback auf den 42,2 km,04:49:53
    08.06.
    Ostfildern Marathon 05:20:54

    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm)
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin
    Oktober
    08.10. Bilstein Marathon Jubiläumslauf 100 km
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  10. #33
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Planung von Mesozyklus 2

    Heute mal wieder ein kleiner theoretischer Beitrag. Denn heute beginnt meine zweite Trainingsphase, die ich euch gerne vorstellen möchte.

    Von heute an bereite ich mich gezielt auf das 1. Diespecker Lauf SPECKtakel vor - 69 km mit 1050 Hm am 30. April. Also in 13 Wochen.
    Diese Phase soll eine gewisse Grundlage für die eigentliche, direkte Vorbereitung auf den HEIDI liefern (und der Wettkampf am Ende ist vor allem Belohnung und Anreiz). Ich möchte die Wochenumfänge langsam hochfahren, die langen Läufe regelmäßig angehen und diese auch Schritt für Schritt verlängern. Außerdem möchte ich ein kleines bisschen Würze in mein Training bringen und bewusst etwas Tempo und Hügel einstreuen.

    Eine Musterwoche sieht dann ab jetzt so aus:

    Montag: Dauerlauf 10-20 km
    Dienstag: Hügelfahrtspiel 10-15 km
    Mittwoch: lauffrei / Stabitraining Rudergerät 10-20 Minuten
    Donnerstag: Tempo 10-15 km
    Freitag: Dauerlauf 10-20 km / Stabitraining Rudergerät 10-20 Minuten
    Samstag: langer Lauf 30-50 km
    Sonntag: lauffrei / Stabitraining Rudergerät 10-20 Minuten

    In der ersten Woche der Vorbereitung soll der kleinste angegebene Kilometerwert gelaufen werden, das steigert sich dann von Woche zu Woche, bis wir in der "Königswoche" drei Wochen vor dem Wettkampf bei der maximalen Zahl der Km angekommen sind.
    Ich folge hier einem 2:1 - Zyklus, also auf 2 Belastungswochen folgt eine Entlastungswoche (mit den selben Trainingseinheiten, aber wenig Kilometern).

    Der Dauerlauf ist einfach ein lockerer, genussvoller Lauf. Theoretisch bei 70-75 % Hfmax, ich werde aber nicht auf die Uhr schauen um Tempo und/oder Puls zu kontrollieren. Ich laufe so, wie es die Beine wollen, in einem Tempo, dass es mir ermöglicht, meine Gedanken schweifen zu lassen und einfach locker ist.

    Hügelfahrtspiele sind für den HEIDE wohl nicht nötig, schaden für das SPECKtakel aber sicher nicht und geben dem Training ein wenig Abwechslung. Ich habe hier einige schöne Hügel, die ich immer wieder zügig hoch- und dann gemütlich runter laufen werde.

    Es hat sich für mich bewährt, auch im Ultratraining ein wenig Tempo einzustreuen und so den typischen Ultraschlappschritt vorzubeugen. Hier möchte ich viel variieren: Fahrtspiele, Tempodauerläufe, auch mal Intervalle auf der Bahn (400 oder 1000 oder 2000 m), worauf ich gerade Bock habe. Und anders als im Marathontraining will ich hier nicht auf die Sekunde schauen, sondern auf das Empfinden achten: "angenehm hart" soll diese Einheit sein, auf die genaue Zeit kommt es mir nicht an.

    Der lange Lauf erklärt sich von selbst. Angefangen bei 30 km, möchte ich mich auf 50 km steigern, dabei gerne auch profilierte Strecken laufen. Vom Tempo her schwebt mir so um die 5:45 min/km vor.

    Zu jeder Einheit gehört idealerweise auch ein Dehnprogramm - mal sehen, wie oft ich das schaffe.

    Gleich kommt der erste Dauerlauf der Vorbereitung. Ich freue mich drauf!

    Herzliche Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  11. #34
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Ich weiß das su aus familiären Gründen nicht so leicht weg kommst um Vorbereitungswettkämpfe zu bestreiten. Ich persönlich mag Doppel- oder Dreifachdecker nicht (so wie du) und laufe lieber langsame lange Distanzen. Da sind wir völlig verschieden gestrickt. Aber den nachfolgenden 24-h Lauf möchte ich dir ans Herz legen. Kostet dich nichts außer der Anfahrt. Und du kannst viel mitnehmen für die Psyche wenn nächtliche Ermüdung einsetzt:

    https://www.vfl-dettenhausen.de/2021...den-lauf-2021/
    Hach Klaus, das klingt wirklich gut. Das ist sogar eines meiner freien Wochenenden, und auch die Distanz wäre machbar. Klingt mehr als verlockend.

    ABER: aus drei Gründen habe ich mich dagegen entschieden, das überhaupt gedanklich weiterzuverfolgen:
    1) es passt nicht in den Trainingsaufbau. Da dürfte ich meiner Planung nach max. 60-70 km laufen - und das ist für so ein Event ein Witz. Wnn, ich kenne mich ja, würde ich da voll laufen. Und das wäre kontraproduktiv.
    2) Meine Frau würde sicher mit sich ringen und am ende ja sagen. Aber eigentlich kann und will ich das nicht verlangen. Ich verlasse für den HEIDI den Familienurlaub 2 Tage früher, ich werde so viel laufen, sie wird mich so viel entbehren müssen. Da will ich ihr nicht auch noch eines von nur vier freien Wochenenden im Jahr klauen!
    3) Ich verfolge dieses Mal eine neue Strategie. Weder mache ich, wie von dir angenommen, die Doppeldecker, noch werde ich die von dir genannten ganz langen Läufe machen. Ich werde aber zwei lange Läufe pro Woche machen: einen ganz langsamen und einen "normalen". Und der normale wird maximal 70 km lang sein. Habe ich bei Florian Reus geklaut, der sagt: jedes Training ist nur so gut, wie es regeneriert werden kann. Und lauf ihm sind Läufe über 70 k zu lang. Auch von daher passt so ein 24h Lauf nicht rein.

    Also: danke für den Tipp, es war eine echte Versuchung, aber: diesmal nicht!

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  12. #35
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.884
    'Gefällt mir' gegeben
    53
    'Gefällt mir' erhalten
    341

    Standard

    Kann ich gut verstehen, deine Entscheidung. Du lässt dich von von unserem Heiland briefen und mich hat schon öfter der geritten. Ich hoffe du nennst mir den frechen Spruch nicht übel, denn was ich eigentlich damit sagen will ist:
    Du bist ein strukturierter, vernunftorientierter, verantwortungsvoller Familienvater und gehst konsequent deine läuferischen Ziele an.

    Nun ja, ich bin das Gegenstück (wie drücke ich das jetzt bloß in positiven Worten aus. Vielleicht so:

    Ich bin ein liebenswerter Chaot, der gerne spontane Entscheidungen zu Wettkämpfen trifft, und hofft das es wie immer gut für ihm ausgeht.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juni
    5.06.
    RUR Marathon, Comeback auf den 42,2 km,04:49:53
    08.06.
    Ostfildern Marathon 05:20:54

    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm)
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin
    Oktober
    08.10. Bilstein Marathon Jubiläumslauf 100 km
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  13. #36
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Ach Klaus, ich könnte mich auch als "zwanghafter Neurotiker, der alles planen und im Griff haben will" bezeichnen... Dann klingt es schon nicht mehr so nett! Und liebenswerte Chaoten mag ich auch!

    Und ganz ehrlich, wenn meine Lütten aus dem haus sind, werde ich deutlich mehr Wettkämpfe mitnehmen, einfach weil ich gerade Bock darauf habe. Geht halt gerade nicht, also finde ich mich damit ab! Aber ganz ehrlich: da beneide ich euch schon manchmal drum!

    Liebe Grüße, vom
    zwanghaften nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  14. #37
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Zitat Zitat von Leissprecher Beitrag anzeigen
    Hallo Chris

    Erstmal wünsche ich dir eine sehr sehr sehr gute Vorbereitung und einen noch besseren Lauf und am Ende des Laufes eine 2 ganz vorne bei der Kilometerzahl, aber

    ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG:



    :-):-):-):-):-):-):-)

    Gruss Stefan
    Hey Stefan, danke für deine Wünsche! Das wäre doch auch mal ein Projekt: Heidschnuckenweg inklusive aller Soonderschleifen... Aber nein, ich bleibe mal bei der "einfachen" Variante..
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  15. #38
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Heute das erste Fahrtspiel. Jetzt weiß ich wieder, warum das so eine Hassliebe ist. Boah, war das übel.

    11x Hügelsprints, Länge zwischen 100 und 500 m. Wenn man das (flache) Ein- und Auslaufen rausrechnet, waren das 5 km mit 270 Hm. Und Puls mehrfach auf über 180. Bäh.

    Aber soll ja was bringen. Und das fühlte sich heute definitiv nach Training an...
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  16. #39
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    6.071
    'Gefällt mir' gegeben
    145
    'Gefällt mir' erhalten
    556

    Standard

    Gerade gelesen:

    Top Neuigkeiten!

    Der Sieger bzw. die Siegerin des Hauptwettbewerbes "Heidi 222" erhalten je einen halben Freistart im Wert von mehr als 900,-€ für die Teilnahme an "Germany on trails 2023" , dem Ableger des "Deutschlandlauf - by oliwit".

  17. #40
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Zitat Zitat von Fred128 Beitrag anzeigen

    Der Sieger bzw. die Siegerin des Hauptwettbewerbes "Heidi 222" erhalten je einen halben Freistart im Wert von mehr als 900,-€ für die Teilnahme an "Germany on trails 2023" , dem Ableger des "Deutschlandlauf - by oliwit".
    Ich hatte es auch schon gestern bei Facebook gesehen. Habe es dann etwas süffisant meiner Frau erzählt, nach dem Motto: "sollte wohl besser nicht gewinnen...". Neben dem Fakt, dass ich das eh nicht glaube (ich will vor allem lebend ankommen!), lehre mich ihr Blick folgendes:

    Sollte ich den halben Freistart gewinnen, ist die EINZIG mögliche Reaktion (wenn mir mein Leben und Gesundheit lieb ist), freundlich lächelnd abzulehnen...

    Nein, im Ernst: neben dem familiär völlig undenkbaren Szenario ist es auch so, dass ich das eh nicht wollen würde - auch nicht mit aller Zeit der Welt. Ich habe noch nie einen Mehrtageslauf gemacht, dann wäre der Deutschladlauf wohl nicht die beste Veranstaltung um einzusteigen. Ud ich halte das (20 Tage jeweils 60k+ laufen) wirklich für ungesund und nichts für mich!

    Heute den ersten 30er der Vorbereitung abgeleistet - ging gut. Aber drei Mal so lang und morgen gleich wieder? Och nö...

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    todmirror (04.02.2022)

  19. #41
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.020
    'Gefällt mir' gegeben
    1.704
    'Gefällt mir' erhalten
    4.286

    Standard

    Ich hab schon damals die Deutschlandläufer, vom Transeuropa gar nicht zu reden, bewundert. Eine andere Sorte Läufer, durfte ein paar kennenlernen. Ich bin ja einmal den Baltic Run (325 km in 5 Tagen) gelaufen. Das war emotional eine solch herausragende Sache, aber physisch auch so grenzwertig für mich, dass ich das zum Glück nicht mehr versuchen kann. Mehr Etappen standen auch damals für mich nie zur Debatte.

    Dass das familiär für dich schier unmöglich ist, ist schon ganz gut für deinen Körper.

    Gruss Tommi

  20. #42
    >> Megacmrunner << Avatar von Fred128
    Im Forum dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    6.071
    'Gefällt mir' gegeben
    145
    'Gefällt mir' erhalten
    556

    Standard

    Ein kürzeres Dementi wäre überzeugender gewesen.

    Nee im Ernst, ich hatte da auch das Bild von einer Spirale von einem gewonnenen Start zum nächsten, immer wilder, immer doller ... wo ich doch etwas schmunzeln musste.

    Aber ganz klar, Familie ist wichtiger als Laufen, das ist keine Frage. Und du bist ja noch total jung und hast noch jede Menge Zeit um Unsinn zu machen, nach und nach.

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fred128:

    nachtzeche (07.02.2022)

  22. #43
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Zitat Zitat von Fred128 Beitrag anzeigen
    Ein kürzeres Dementi wäre überzeugender gewesen.
    Da hast du recht...

    Zitat Zitat von Fred128 Beitrag anzeigen
    Nee im Ernst, ich hatte da auch das Bild von einer Spirale von einem gewonnenen Start zum nächsten, immer wilder, immer doller ... wo ich doch etwas schmunzeln musste.
    Der Gedanke kam mit auch und hat wirklich etwas witziges. Und wer weiß, außer dem zu halben Freistart als Siegpreis werden wohl auch noch diverse andere Startplätze verlost. Dein Szenario könnte also durchaus wahr werden...

    Zitat Zitat von Fred128 Beitrag anzeigen
    Aber ganz klar, Familie ist wichtiger als Laufen, das ist keine Frage. Und du bist ja noch total jung und hast noch jede Menge Zeit um Unsinn zu machen, nach und nach.
    Aber auch ohne diese Faktoren ist der DL nichts für mich. Dafür habe ich zu viele Bilder gesehen, wie Leute nach X Tagen wieder loslaufen, gehört, wie viele verletzt aussteigen müssen... da ist für mich die Grenze, was ich für meine Gesundheit verantworten kann, überschritten!

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  23. #44
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Wochenrückblick KW 5

    72,21 km in 5 Einheiten, dazu 3x Ruder-Stabi-Training, Ø Gewicht der letzten 7 Tage: 75,5 kg

    Im Einzelnen:

    Montag: 10,75 km Dauerlauf in 5:17 min/km @ 68% Hfmax
    Dienstag: 10,20 km Hügelfahrtspiel in 5:56 min/km mit 276 Hm @ 72% Hfmax
    Mittwoch: 20 Min Stabitraining
    Donnerstag: 10,14 km Tempodauerlauf in 4:44 min/km @ 79% Hfmx
    Freitag: 30,1 km langer Lauf in 5:37 min/km @ 68% Hfmax
    Samstag: 15 Min Stabitraining
    Sonntag: 11,02 km Dauerlauf in 5:07 min/km @ 68% Hfmax / 10 Min Stabitraining.

    Insgesamt bin ich sehr, sehr zufrieden mit dieser Woche. Ich konnte alle geplanten Einheiten absolvieren, wenn auch nicht ganz in der geplanten Reihenfolge, aber das ist nicht schlimm. Es fühlt sich alles noch sehr locker an und macht richtig Spaß. Einzig mein Dehnen könne ich noch deutlich steigern, das waren nur 2x diese Woche. Da geht noch was!

    Das Wetter ist eine echte Herausforderung: Regen, Wind, kalt... wirklich widerlich, viel schlimmer geht es nicht. ich hoffe, dass zumindest der Wind sich Mitte dieser Woche legt.

    Mein Gewicht passt auch. Ich wiege mich täglich und werde hier immer den Wochendurchschnitt angeben, das ist deutlich aussagekräftiger als eine einzelne Wiegung; die schwanken um bis zu 1,5 kg täglich bei mir.
    Hier bin ich auf jeden Fall auf einem guten weg, Ende Dezember stand einmal sogar 81,6 kg auf der Waage. Das geht deutlich in die richtige Richtung, bis zum SPECKtakel träume ich von einer 73,x im Schnitt - wobei das meine Grenze ist, die ich dann nur noch mit sehr viel Aufwand unterschreiten kann - und das ist es mir wahrscheinlich nicht wert.

    Grundsätzlich kann es so gerne weitergehen!
    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  24. #45
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Eine spannende Beobachtung zu meinem Puls:

    Gestern stand mein Dauerlauf an. Also einfach laufen, wie die Beine wollen, ohne auf die Uhr zu schauen. Beine waren etwas müde, also bin ich ohne Druck gelaufen. 13 km, mit fast 200 Hm, also nicht flach. Die Zeit (05:37 min/km) hat voll zu meinem Körpergefühl gepasst. Gemütlich halt.

    Aber als ich dann auf meinen Puls geschaut habe (als ich wieder zu Hause war) war ich doch mehr als überrascht: lächerliche 131 im Durchschnitt. Das entspricht 64% (!) meines Maximalpulses! Ich dachte nicht, dass ich in diesem Bereich laufen kann.

    Die Aufzeichnung passt hervorragend zum Streckenverlauf, auch die Einheiten der letzten Woche waren realistisch aufgezeichnet, so dass ich nicht von einem Messfehler ausgehe.

    Bin ich so fit - viel zu früh? Oder woran liegt das? Naja, ich freue mich einfach mal und trainiere brav weiter. Nachher steht das nächste Hügelfahrtspiel auf dem Programm - da habe ich keine Bedenken, den Puls nicht hoch zu bekommen...

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    dicke_Wade (08.02.2022)

  26. #46
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Wochenrückblick KW 6

    79,55 km in 5 Einheiten, dazu 3x Ruder-Stabi-Training, Ø Gewicht der letzten 7 Tage: 75,1 kg

    Im Einzelnen:

    Montag: 13,36 km Dauerlauf in 5:37 min/km @ 65% Hfmax
    Dienstag: 10,10 km Hügelfahrtspiel in 5:27 min/km mit 201 Hm @ 72% Hfmax
    Mittwoch: 20 Min Stabitraining
    Donnerstag: 5*1000m @ sub 4 Intervalltraining, insgesamt 11,44 km
    Freitag: 12,41 km Dauerlauf in 5:25 min/km @ 69% Hfmax
    Samstag: 32,24 km langer Lauf in 5:30 min/km @69% Hfmax / 10 Min Stabitraining
    Sonntag: 15 Min Stabitraining

    Steigerung der Wochenkilometer genau wie geplant, jede Einheit durchgezogen, auch das Stabitraining. Gewicht um fast ein halbes Kilo reduziert, ich würde sagen: läuft bei mir! Dazu kamen noch einige Einheiten Dehnen, auch hier bin ich auf einem guten weg!

    Jetzt steht die Regenerationswoche des 1. Mesozyklus an, und ich dieser Phase der Vorbereitung ist das echt noch spürbare Entlastung. Werden nur knapp über 50 km werden diese Woche.

    So darf es weiter gehen.
    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  27. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    dicke_Wade (14.02.2022), todmirror (14.02.2022)

  28. #47
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Und schon wieder ist eine Woche vorbei und ich kann einen Rückblick wagen. Eigentlich wollte ich diese Woche hier noch ein oder zwei Gedanken teilen, habe es aber zeitlich einfach nicht geschafft.

    Wochenrückblick KW 7

    55,78 km in 4 Einheiten, dazu 3x Ruder-Stabi-Training, Ø Gewicht der letzten 7 Tage: 74,4 kg

    Im Einzelnen:

    Montag: 10,24 km Dauerlauf in 5:38 min/km @ 67% Hfmax
    Dienstag: 10,07 km Hügelfahrtspiel in 5:38 min/km mit 266 Hm @ 72% Hfmax
    Mittwoch: 20 Min Stabitraining
    Donnerstag: 10,20 km Fahrtspiel in 5:03 min/km @ 73% Hfmax
    Freitag: 12 Minuten Stabitraining
    Samstag: 25,27 km langer Lauf in 5:28 min/km @69% Hfmax
    Sonntag: 14 Min Stabitraining

    Also eine echte Regenerationswoche. Um die gewünschte Reduktion der Wochenkilometer um 1/3 zu schaffen, habe ich auf eine Laufeinheit (Freitag) bewusst verzichtet und dafür wenigstens einen Lauf etwas länger belassen.

    Mein Gewicht entwickelt sich sehr erfreulich, die Abnahme (-0,7 kg) ist fast zu viel, weil auch noch eine Fehlmessung mit einfließt (wo ich innerhalb von 2 Tagen 2,5 kg zu- und wieder abgenommen habe).

    Insgesamt bin ich mit dem ersten Mesozyklus total zufrieden: Drei Wochen, 14 Laufeinheiten mit 207,5 km , 9 Rudereinheiten, alles durchgezogen, nix ausgefallen, nix tut weh, und ich fühle mich wohl. Sehr fein!

    Diese Woche möchte ich auf knapp 86 km steigern, der lange Lauf soll erstmals 35 km umfassen.

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    heikchen007 (21.02.2022)

  30. #48
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.339
    'Gefällt mir' gegeben
    230
    'Gefällt mir' erhalten
    1.219

    Standard

    Heute ist der 22.02.2022. Und ich habe nach meinem heutigen Lauf genau 222,2 km für diesen Monat auf dem Tacho. Sachen gibt's...
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  31. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    dicke_Wade (22.02.2022), Lata (25.02.2022)

  32. #49
    Geschüttelt, nicht gerührt Avatar von heikchen007
    Im Forum dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    685
    'Gefällt mir' gegeben
    1.115
    'Gefällt mir' erhalten
    590

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Heute ist der 22.02.2022. Und ich habe nach meinem heutigen Lauf genau 222,2 km für diesen Monat auf dem Tacho. Sachen gibt's...
    5 km - 23:40 (08.08.2021 - The Great 10k)
    10 km - 47:57 (08.08.2021 - The Great 10k)
    HM - 1:40:37 (10.10.2021 - S 25 Berlin)
    25 km - 02:02:00 (15.05.2022 - S 25 Berlin)

  33. #50
    Avatar von Leissprecher
    Im Forum dabei seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.830
    'Gefällt mir' gegeben
    232
    'Gefällt mir' erhalten
    396

    Standard

    Hallo Chris

    Hast du fein gemacht!!!
    1 --- setzen

    Wieviele Kilometer möchtest du am Abend vor HEIDI auf dem Tacho haben?

    Gruss Stefan

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jagd auf 93 Sekunden - HM im alten Land
    Von gecko im Forum Laufberichte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.03.2017, 17:53
  2. Auf der Jagd nach Bestzeiten - 10km in sub40 und 21,1km in sub1:30
    Von Wasti-81 im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 18.05.2015, 16:49
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 19:52
  4. In Bremen-Nord auf der Jagd nach neuer Marathon-PB
    Von geniesser im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 19:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •