+ Antworten
Seite 4 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 318
  1. #76
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    ... und hier noch der

    Wochenrückblick KW 11 (Belastungswoche)


    105,57 km in 5 Einheiten, dazu 3x Ruder-Stabi-Training, Ø Gewicht der letzten 7 Tage: 73,1 kg (das hat mal wieder witzige Sprünge drin: innerhalb von 4 Tagen: 75 / 72 / 74 / 73 kg...)

    Im Einzelnen:

    Montag: 20,03 km Dauerlauf in 5:14 min/km @ 66% Hfmax

    Dienstag: 14,71 km Tempodauerlauf in 4:54 min/km @ 72% Hfmax (inkl. Ein- und Auslaufen)

    Mittwoch: 17,04 km Dauerlauf in 5:04 min/km @ 69% Hfmax

    Donnerstag: 15 Minuten Stabitraining

    Freitag: 13,60 km Hügelfahrtspiel in 4:57 min/km @ 74% Hfmax mit +230 Hm / 10 Minuten Stabitraining

    Samstag: 20 Minuten Stabitraining

    Sonntag: 40,19 km langer Lauf in 5:24 min/km @ 68% Hfmax

    Wenn ich das so lese staune ich über Tempo und dazugehörige Pulswerte. Echt krass, wie fit ich zur Zeit zu sein scheine. Auch die 40 k am Sonntag (Startzeit: 4:40 Uhr!!!) mit 22 km Gegenwind gingen erstaunlich locker und ohne Krise durch.

    So langsam wird es bei den Wochenumfängen herausfordernder, sie in den Alltag zu integrieren!

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  2. #77
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    Jetzt hat es mich erwischt, die erste Zwangspause dieser Vorbereitung steht an.

    Gestern bin ich mit leichten Halsschmerzen aufgewacht, die immer schlimmer wurden. Heute noch mehr, dazu bin ich schlapp, müde, und fertig.

    UND

    Seit meinem Lauf gestern tut mir mein Knie weh. Typische Symptome der Patellasehne. Laufen wäre jetzt keine gute Idee.

    Eigentlich bin ich froh, dass beides zusammen auftrat. Denn beide Symptome für sich - da hätte ich mit mir gerungen, ob man da nicht doch laufen kann. Aber so, in der Kombi - no way!

    Und so sind die Läufe für heute und mindestens morgen gestrichen. Schade. Hatte ich mich sehr darauf gefreut.

    Die Tests sind bisher alle negativ, aber die wahrscheinlichkeit, dass es das böse C ist, ist vorhanden. Meine Kinder hatten viel Spielbesuch, der im Nachgang positiv getestet wurde, die KiGa-Gruppen sind nur halbvoll und die Hälfte der Schulklassen fehlt. Alle Kinder haben leichte Symptome, aber sowohl Schnelltests als auch PCR-Tests (Schule) sind bisher negativ...

    Mit dem Knie ärgere ich mich über mich selbst. Mehr dehnen, und es wäre nicht aufgetreten. Drei einfache Dehnübungen plus Quark - und ich bin mittlerweile fast wieder schmerzfrei. Von daher tut die Pause jetzt gut...

    Liebe Grüe,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  3. #78

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    931
    'Gefällt mir' gegeben
    219
    'Gefällt mir' erhalten
    210

    Standard

    Ärgerlich, aber: Das ist jetzt der beste Zeitpunkt für die Zwangspause, meine Borreliose war erheblich schlechter getimt.....
    Alles Gute dir...
    Liebe Grüße

    Cornelius
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  4. #79
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    Ärgerlich, aber: Das ist jetzt der beste Zeitpunkt für die Zwangspause, meine Borreliose war erheblich schlechter getimt.....
    Alles Gute dir...
    Liebe Grüße

    Cornelius
    Da hast du natürlich völlig recht. Die Pause ist total egal was die Laufvorbereitung angeht. Trotzdem mag ich es nicht, wenn meine Planungen gesprengt werfen. Bin halt zwanghaft.... 😉

    Meinem Knie geht es heute schon deutlich besser, auch.beim Treppensteigen spüre ich es nicht mehr.
    Dafür wird der Infekt schlimmer. Halsschmerzen und Brummschädel. Ist aber vielleicht ganz gut, sonst wäre ich in Versuchung heute schon wieder laufe zu gehen...

  5. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Hauptmieter (23.03.2022)

  6. #80
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.535
    'Gefällt mir' gegeben
    5.433
    'Gefällt mir' erhalten
    3.100

    Standard

    Gute Besserung!


  7. #81
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.062
    'Gefällt mir' gegeben
    1.737
    'Gefällt mir' erhalten
    4.300

    Standard

    Zitat Zitat von todmirror Beitrag anzeigen
    Gute Besserung!
    Den Wünschen schließe ich mich an

    Gruss Tommi

  8. #82
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    So, eine so nicht geplante Woche liegt hinter mir. Mein Infekt ist auskuriert (alle Tests waren und sind negativ, anscheinend tatsächlich "nur" ein grippaler Infekt), mein Knie ist beschwerdefrei und ich bin Ende der Woche wieder in vorsichtiges Training eingestiegen. Sah dann so aus letzte Woche:


    Wochenrückblick KW 12 (Krankheitswoche)


    52,92 km in 3 Einheiten, dazu 1x Ruder-Stabi-Training, Ø Gewicht der letzten 7 Tage: 72,7 kg

    Im Einzelnen:

    Montag: 15,03 km Regenerationslauf in 5:30 min/km @ 64% Hfmax (vom unfassbar niedrigen Puls her deutete hier NICHTS auf einen Infekt hin!)

    Dienstag: Laufpause

    Mittwoch: Laufpause

    Donnerstag: Laufpause

    Freitag: 10 Minuten Stabitraining

    Samstag: 16,4 km Dauerlauf in 5:55 min/km @ 70% Hfmax mit 350 Hm

    Sonntag: 21,5 km Dauerlauf in 5:14 min/km @ 71% Hfmax

    Am Samstag war der Puls v.a. bei Steigerungen noch höher, am Sonntag war schon wieder alles in Butter. Ich werde meine Planung beibehalten und diese Woche eine Regenerationswoche machen. Sonst haut es mir alles durcheinander und ich denke, mein Körper wird es mir danken, wenn ich jetzt nicht direkt wieder all in gehe. Ich werde auch kein Tempo und keine Hügelfahrtspiele machen, das kommt dann wieder nächste Woche.

    De facto sind mir jetzt nur 2 Einheiten weggefallen, mit 63 geplanten Km. Der lange Lauf ärgert mich natürlich am meisten, aber es ist alles kein Drama.

    Die Hauptlehre die ich aus der Geschichte ziehe: Dehnen! Ich darf das nicht schleifen lassen, ich muss nach jeder (!) Einheit mein Programm durchziehen, sondern schieße ich mich mittelfristig ab!

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  9. #83
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    Aufgrund der Wetterprognose habe ich meine Pläne umgeworfen. Heute ist der letzte Tag mit halbwegs angenehmen Temperaturen, Sonne und windstill. Also verlege ich meinen langen Lauf auf... JETZT! (zum ursprünglich geplanten Termin sind -5°, Schnee und Wind vorhergesagt). Ich mag meine Flexibilität!
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  10. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    dicke_Wade (31.03.2022), klnonni (29.03.2022), ruca (29.03.2022)

  11. #84

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    931
    'Gefällt mir' gegeben
    219
    'Gefällt mir' erhalten
    210

    Standard

    Das klingt als ob das Dehnen etwas Größeres wäre. Wie umfangreich dehnst du denn?
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  12. #85
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    Das klingt als ob das Dehnen etwas Größeres wäre. Wie umfangreich dehnst du denn?
    Größer ist relativ, mehr würde immer gehen...

    Wenn ich alle meine Übungen mache bin ich bei etwa 30 Minuten. Ich mache jede Übung 2x3x35 Sekunden (also pro Seite 3 Wiederholungen á 35 Sekunden).

    Die Übungen haben sich in den letzten Jahren so zusammengestellt. Es kommt immer wieder mal eine dazu, wenn ich eine neue Baustelle entdecke.
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Hauptmieter (29.03.2022)

  14. #86

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    931
    'Gefällt mir' gegeben
    219
    'Gefällt mir' erhalten
    210

    Standard

    Das heißt nach jedem Laufen noch 30 Minuten Dehnen....
    Ich dehne 12 Minuten habe aber noch etliche andere Übungen (Neuroathletik, Stabi, Rumpf) das ganze Programm ist bei mir eine Stunde. Mache ich in der Praxis nach und nach zwischen den Terminen, das Dehnen natürlich nach dem Laufen....
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  15. #87
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    , das Dehnen natürlich nach dem Laufen....
    Nein ich dehne zeitversetzt. Hat sich für mich als praktikabler und besser herausgestellt.
    Meist Abends vor dem ins Bett gehen. Nutze dann die Zeit noch um mit Frau nachtzeche zu reden oder Videos zu schauen.

    Ansonsten mache ich noch das Rudern, das ist die große Neuerung. Mein Oberkörper war noch nie so stabil und kräftig wie im Moment. Die Erfahrung zeigt, dass ich andere Kraftübungen eh nicht mache.

  16. #88
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    Auch meine letzte Woche verlief nicht wie am Reißbrett geplant. Durch meine Dienstreise am Wochenende sowie einige familiäre wie meteorologische Kapriolen lief das irgendwie alles etwas anders als ich mir das so schön ausgedacht hatte. ist aber gar nicht schlimm, ich bin sehr zufrieden.

    Es war je irgendwie eine Woche "zwischen den Welten". Laut Plan war eigentlich eine Regenerationswoche dran, bevor ich in den letzten Belastungsblock vor dem LaufSPECKtakel starte. Durch den Infekt letzte Woche fand ich es dann aber doch nicht so schlimm, dass doch ein paar Km und eine Einheit mehr gelaufen werden konnten.

    Allgemein merke ich, dass mein Puls gerade etwas höher ist als in den letzten Wochen, wo er ja geradezu im Keller war. Alles noch im normalen Bereich, aber auffällig.

    Und so sah die letzte Woche also aus:

    Wochenrückblick KW 13 ("Regenerations"woche)


    90,08 km in 5 Einheiten, dazu 2x Ruder-Stabi-Training, Ø Gewicht der letzten 7 Tage: 72,9 kg

    Im Einzelnen:

    Montag: 15,01 km Dauerlauf in 5:20 min/km @ 68% Hfmax

    Dienstag: 31,63 km langer Lauf in 5:20 min/km @ 71% Hfmax

    Mittwoch: Laufpause

    Donnerstag: 21,34 km Dauerlauf in 5:27 min/km @ 66% Hfmx /10 Min Stabitraining

    Freitag: 15 Minuten Stabitraining

    Samstag: 12,08 km Dauerlauf in 5:26 min/km @ 71% Hfmax

    Sonntag: 10,03 km Regenerationslauf in 5:27 min/km @ 69% Hfmax


    Der lauf am Sonntag war eigentlich nicht geplant, aber ich war in Marburg, wo ich vor fast 20 Jahren begonnen habe mit der Lauferei. Und da musste ich diese alte Standart-Runde einfach noch mal bei Sonnenaufgang unter die Hufe nehmen. Ein richtiger Nostalgie-Trip! Schön!

    Diese Woche soll es dann noch mal richtig knallen, 115 km sind geplant. Und das Wetter ist unter aller Sau. Ich bin ja eigentlich echt nicht wehleidig was das angeht, aber Wind macht mich fertig. Und es soll die ganze Woche wehen und pusten. Mein langer lauf ist für Donnerstag geplant - 47 km bei starkem Wind und Regen. Na Mahlzeit...

    Jetzt werde ich erst mal Power-Arbeiten praktizieren und mich dann beim Hügelfahrtspiel die Berge hoch und runter pusten lassen!

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  17. #89
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    Morgen werde ich am späteren Vormittag zu meiner langen Einheit dieser Woche aufbrechen: ich werde nach Ansbach ins "Aquella" laufen - dem Schwimmbad meiner Kindheit, da habe ich schwimmen gelernt und so manche schöne Stunde verbracht.
    Meine Frau wird die Kinder einpacken und wir treffen uns dort und haben dann noch drei schöne Stunden als Familie dort.

    Die Schwimmsachen und Co. werde ich heute Abend noch packen und ins Auto laden, so fällt es kaum auf, dass ich auf der Hinfahrt nicht dabei bin; die Kinder freuen sich darauf, mit ihrem Papa schwimmen zu gehen und ich habe 47 sehr familienverträgliche Kilometer im Sack - auf einer ganz neuen Strecke. Sehr schön.

    Den Lauf werde ich nur mit Wasser angehen. Mache mir aber gerade so einige Gedanken ,wie ich mich bei den (sehr) langen Trainingsläufen in den nächsten Monaten mit Energie versorgen möchte - und ob überhaupt! Die Diskussion habe ich hierhin ausgelagert, damit auch Ultras, die dieses Tagebuch nicht lesen, mitdiskutieren können!

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  18. #90
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    War eben meine 19 k laufen. Nach ca. 10 km tat mir der äußere vordere Oberschenkelmuskel rechts weh. Ziemlich mittig zwischen Hüfte und Knie. Muss (von den Bildern die ich im Netz gefunden habe her) der Quadrizeps sein. Kam relativ schnell, ohne bewussten Auslöser.

    Sehr unangenehm, eher dumpfer Schmerz. Fühlt sich so an, als wenn man beim Fußball einen "Pferdekuss" bekommen hat. Das spräche für eine Prellung. Woher die auch imnmer kommen soll...

    Der Schmerz kommt vor allem beim Abstoßen, nicht beim Aufkommen. Treppe aufwärts gehen ist nicht schmerzhaft, treppabwärts spüre ich.

    Ist alles nicht dramatisch, konnte die Runde zu Ende laufen. Jetzt, wenn ich länger am Schreibtisch sitze, und dann aufstehe ist es schon unangenehm.

    Was sollte ich machen? Kühlen? Dehnen? Rollen? Massieren? In Ruhe lassen? Ach, wie mich so was nervt!
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  19. #91
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.062
    'Gefällt mir' gegeben
    1.737
    'Gefällt mir' erhalten
    4.300

    Standard

    Achduje, das kommt nicht gerade passend. Das hört sich nach Muskelfaserriss an, weniger nach Zerrung. Ist aber auch nur geraten. Im Zweifel würde ich wärmen und sanft massieren, um die Durchblutung und damit die Heilung zu fördern. Gute Besserung wünsche.

    Gruss Tommi

  20. #92
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Ach du Sch....
    Drücke dir sämtliche Daumen, dass es kein Muskefaserriß ist, denn das würde wohl heißen, sich schonen zu müssen.
    Ich habe mir vor kurzem die Kniescheibe geprellt und versuche es mit kühlen. Und nächtens mit Retterspitzumschlägen. Wärme erschiene mir in deinem Fall eher kontraproduktiv. Aber, was Verletzungen angeht bin ich ein Rookie, und ich muss ja nicht wegen einer Überlastung pausieren sondern wegen eines unglückliche Sturzes.
    Ich würde an deiner Stelle als erstes zum Orthopäden seines Vertrauen gehen.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen, 104,5 km
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm) 07:36:00
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin 26.21:23

    September
    25.09. Einsteinmarathon Ulm 03:54:35 (beste Zeit nach überstandenem Herzinfarkt 2022)
    Oktober
    15.10. Big Dogs Satellite National Championships Team Germany/Ukraine
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  21. #93
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    Ich habe sehr schweren Herzens meinen für heute geplanten 47-km-Lauf gestrichen. Der Kopf wusste das schon gestern Nachmittag, das Herz hat noch ein wenig gebraucht, um das zu akzeptieren. Es ist der lauf, auf den ich mich in diesem Teil der Vorbereitung am meisten gefreut habe, und es tut weh, ihn heute nicht zu laufen.

    Mehr noch, ich habe mir eine laufpause bis zur absoluten Schmerzfreiheit auferlegt. (Das ist nicht schön, das hier so schreiben zu müssen).

    Ich laufe jetzt lange genug um zu wissen, dass es absoluter Blödsinn ist, in Schmerzen rein zu trainieren und sich anzulügen, man könne das "wegtrainieren". Da ticken ja fast alle Läufer gleich: der häufigste Grund für langwierige Verletzungen ist es, nicht auf die Signale im Körper zu hären und Trainingspläne und Träume höher zu gewichten als die Vernunft!

    Klar ist es schade, den Lauf heute nicht laufen zu können. Aber wie viel bitterer wäre es, wenn ich mir heute eine echte Verletzung einhandle und dann beim LaufSPECKtakel oder noch schlimmer beim HEIDI zuschauen muss!

    Das LaufSPECKtakel findet in 23 Tagen statt. Selbst wenn ich bis dahin keinen Meter mehr trainieren könnte, würde ich die 70 km sicher laufen können. Ich bin fit genug. Von daher sind die verpassten Läufe wirklich kein Drama (auch wenn das Herz was anderes sagt! Aber hier hat der Kopf mal recht und das Herz muss die Klappe halten!).

    Wie ist der Stand der Dinge? Mein Oberschenkel tut weh. Nicht schlimm, im normalen Alltag würde ich auf einer Schmerzskala eine 2/10 geben, vielleicht auch nur eine 1/10. Aber ich spüre auch beim normalen Gehen, dass da was ist. Es fühlt sih an wie der Muskelkater nach einem sehr harten Lauf, nur ein kleines bisschen zu viel als dass es Muskelkater sein könnte.

    Kühlen hilft und verschafft mir kurzfristige Schmerzfreiheit.
    Dehnen tut gut und verschafft mir kurzfristige Schmerzfreiheit.
    Massage tut gar nicht gut und verschlimmert den Schmerz.

    Von daher werde ich mich jetzt in meiner größten Tugend, der Geduld, üben , meine Sporteinheiten streichen und einfach abwarten, bis es weggeht. Und ich hoffe so sehr, dass meine Geduld nicht überstrapaziert wird und ich bald schon (wenn auch nur kleine) Fortschritte sehen, die mich motivieren, geduldig zu bleiben!

    Danke für all eure Zusprüche, das wird schon wieder!
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  22. #94

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    931
    'Gefällt mir' gegeben
    219
    'Gefällt mir' erhalten
    210

    Standard

    Machst du richtig...
    Alles gute dir...
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  23. #95
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.062
    'Gefällt mir' gegeben
    1.737
    'Gefällt mir' erhalten
    4.300

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Da ticken ja fast alle Läufer gleich: der häufigste Grund für langwierige Verletzungen ist es, nicht auf die Signale im Körper zu hären und Trainingspläne und Träume höher zu gewichten als die Vernunft!
    Woher kennst du mich so gut?

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Kühlen hilft und verschafft mir kurzfristige Schmerzfreiheit.
    Dehnen tut gut und verschafft mir kurzfristige Schmerzfreiheit.
    Massage tut gar nicht gut und verschlimmert den Schmerz.
    Da lag ich ja völlig daneben. Mach so weiter, was dir gut tut

    Grüße vom Krankenlager ins Verletztenlager und weiterhin gute Besserung.

    Ich darf ja mindestens noch eine Woche nicht laufen (Hautentzündung und desrum Antibiotika) und schaue auch ein wenig besorgt zum LaufSPECKtakel. Hab ich gestern zu Schatzi gesagt: "Das sind ja zwei von drei Runden, die ich da laufen will. Und wenn es nicht läuft, dann laufe ich halt nur eine Runde und das ist dann so."

    Gruss Tommi




    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  24. #96
    Früher gehorchte mir mein Körper, heute muss ich ihm gehorchen Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    370

    Standard

    Deinen Post sollte ich mir ausdrucken, einrahmen und hinter de Spiegel klemmen. Damit ich beim nächsten Mal mich nicht abschieße, wie ich aktuell unnötig getan habe. Naja, entlastend sei gesagt, das ich trotz jahrelanger Lauferei noch nie Probleme hatte und mir dadurch die Erfahrung fehlte.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022
    Juli
    16.07. 24 h Dettenhausen, 104,5 km
    30.07. E2h10k, Bambiniversion 5 Runden (50 km, 1550 hm) 07:36:00
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin 26.21:23

    September
    25.09. Einsteinmarathon Ulm 03:54:35 (beste Zeit nach überstandenem Herzinfarkt 2022)
    Oktober
    15.10. Big Dogs Satellite National Championships Team Germany/Ukraine
    2023
    Juni
    XX.XX. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    Hauptmieter (07.04.2022)

  26. #97
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    Ich habe einen ganz großen Hoffnungsstreifen am Horizont! Es geht meinem Oberschenkel heute deutlich besser als gestern! Im Alltag bin ich komplett beschwerdefrei, merke die Schmerzen gar nicht mehr.
    Wir waren gestern als Familie im Schwimmbad, ich saß eigentlich die ganze Zeit nur mit meiner jüngsten Tochter im Babybecken. Und ich habe da schon gemerkt, dass du das warme Wasser am Oberschenkel unglaublich gut tut...
    Heute morgen waren die Schmerzen dann ganz weg.
    Ich werde jetzt täglich die Badewanne einlassen und ein Muskel-Entspannungsbad nehmen. Ich bin heute auch heimlich schon 50 Meter ganz locker getrabt, da war auch nichts zu spüren.
    Heute Abend werde ich mich noch mal ausgiebig dehnen und läuferisch heute und wahrscheinlich auch morgen noch die Füße stillhalten, und mich vielleicht am Sonntag auf einen kleinen Testlauf einlassen. Meine 1-Kilometer-Runde um unser Haus, da kann ich wirklich jederzeit sofort abbrechen, falls die Schmerzen noch da sind.
    Eigentlich seltsam, dass die Wärme so gut tut, aber das ist mir völlig egal! Ich hoffe es so, dass das nur eine ganz kleine, kurze Episode war!
    Ganz liebe Grüße,
    Nachtzeche

  27. #98
    Avatar von Leissprecher
    Im Forum dabei seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.891
    'Gefällt mir' gegeben
    247
    'Gefällt mir' erhalten
    463

    Standard

    Hallo Chris

    Sehr gutes Zeug's gibt es hier zu lesen. Das freut mich gaaaaaaanz doll.

    Probier mal Weleda Massage-Öl mit Arnika. Das wärmt und lockert die Muskeln.
    Ich nutze das Öl schon seit Jahren und bin sehr zufrieden.

    Gruss Stefan

  28. #99
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    200m joggen. In Jeans und Straßenschuhen. Keinerlei Probleme. Ich hoffe...
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  29. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    dicke_Wade (10.04.2022)

  30. #100
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.404
    'Gefällt mir' gegeben
    257
    'Gefällt mir' erhalten
    1.371

    Standard

    BELASTUNGSTEST BESTANDEN!

    Gerade 8 km gelaufen. Mit andauerndem Hineinhorchen und achtsam sein. Kein ziehen, keine Schmerzen, gar nix. Als wäre nie was gewesen.

    Ich bin SO froh, dass ich am Donnerstag so vernünftig war und den langen Lauf gestrichen habe und pausiert habe. So war es jetzt hoffentlich einfach eine um einen Tag verlängerte Laufpause. Den Langen werde ich morgen nachholen.

    Ach wie gut...

  31. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    dicke_Wade (10.04.2022), Hauptmieter (10.04.2022), heikchen007 (10.04.2022), jonny68 (11.04.2022), Leissprecher (10.04.2022)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jagd auf 93 Sekunden - HM im alten Land
    Von gecko im Forum Laufberichte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.03.2017, 17:53
  2. Auf der Jagd nach Bestzeiten - 10km in sub40 und 21,1km in sub1:30
    Von Wasti-81 im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 18.05.2015, 16:49
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 19:52
  4. In Bremen-Nord auf der Jagd nach neuer Marathon-PB
    Von geniesser im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 19:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •