+ Antworten
Seite 1 von 6 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 145
  1. #1
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.298
    'Gefällt mir' gegeben
    201
    'Gefällt mir' erhalten
    1.163

    Standard Die Jagd auf die "2"

    Hallo,

    es ist mal wieder Zeit für ein neues Laufabenteuer. Und damit auch für ein neues Tagebuch. 2018 bin ich meinen letzten langen Wettkampf gelaufen, die 100 Meilen von Berlin, danach verhinderten meine familiäre Situation sowie Corona die Teilnahme an weiteren Veranstaltungen.

    Wer mein Geschreibsel hier ein wenig verfolgt, danke sich jetzt vielleicht: "Herr nachtzeche, du bist schrecklich inkonsequent. Dich scheint dein Geschwätz von gestern auch nix mehr zu scheren, hm?". Denn ich zitiere mich mal selbst, aus dem Eröffnungspost meines "Mein Weg ohne Ziel"-Tagesbuchs:

    Allerdings gingen die Überlegungen dann weiter. kann ich es in dieser Lebensphase verantworten, mich auf Wettkämpfe von 100 Meilen und mehr vorzubereiten? Diese langen Kanten sind meine Leidenschaft, aber die Vorbereitung dauert jedes Mal 2 Jahre und mindestens ein Jahr davon ist sehr zeitintensiv. Und ich bin zu dem Ergebnis gekommen: nein, das ist jetzt nicht die Zeit. Ich werde in absehbarer Zukunft keine 100 Meilen mehr laufen, nicht über die Tortour nachdenken, nicht nach Sparta fliegen, und auch keine 24 Stunden im Kreis laufen.
    Und das war der Plan, wirklich. Mit meiner Frau abgestimmt, und es ging und geht mir damit wirklich gut. Klar, ich würde mich freuen, ein solches Projekt mal wieder anzugehen, aber die wettkampffreie Zeit hat mich nicht traurig gemacht, das war und ist wirklich gut so. Ich habe für 2022 sogar gar keinen Wettkampf geplant, auch nix kürzeres, nur ein paar Sololäufe von 50-70 km. Alles gut.

    Aber wie heißt es so schön? Erstens kommt es anders...

    Im November bin ich in Wuppertal alle Aldis abgelaufen. Eigentlich als Wettkampf geplant, wurde dieser dann vom Veranstalter kurzfristig abgesagt. Gut, mache ich es halt alleine. Das fand Oli, der Veranstalter, wohl echt witzig, so dass er mir im Nachgang einen Freistart bei einem seiner Tages-Events geschenkt hat. Und beim Stöbern auf seiner Homepage war schnell klar, dass von Art und Zeitpunkt her nur ein Lauf im Rahmen des "Heidi 222" in Frage kommt: Anfang September, auf dem Heidschnuckenweg, in Richtung Hamburg. Neben der kompletten Strecke über 222 km werden auch 100 Meilen, 100 km und 60 km angeboten. Cool, 100 oder 60 km, das würde ja noch in die Vorgabe passen. Unsicher, welche Strecke ich wählen soll, entspinnt sich am Abendessentisch an einem Mittwoch im November folgendes Gespräch zwischen meiner Frau und mir. Vorhang auf:

    Ich: Ich habe einen Freistart gewonnen. Bei dem HEIDI würde das gut passen. Schau mal hier, welche Strecken es gibt. Was denkst du: 60 oder 100 km?
    Sie: Lass mal sehen... hey, da gibt es ja auch noch längere Strecken. Wow, sogar über 200 km...
    Ich : Ja, genau
    Sie: Warum denn dann nur 100km? Mach doch den Ganzen! (ICH LIEBE SIE!)
    Ich: (völlig verblüfft): äh - weil ich dann auch richtig trainieren muss? Und weil wir doch gesagt haben mindestens 2 Jahre keine langen Kanten? Eigentlich eher gar nicht mehr in nächster Zeit...
    Sie: Nein, ein Jahr haben wir gesagt. (Echt???) Wenn es dir gut tut - wie würde denn das Training aussehen? Hast du Lust?


    Daraufhin entspann sich ein längeres Gespräch über den Zeitaufwand, und Frau nachtzeche bat sich noch Bedenkzeit bis Ende des Jahres aus. Und tatsächlich: ich habe grünes Licht für den Heidi 222!

    Ich bin immer noch ziemlich fassungslos. Und freue mich wie ein kleines Kind. Ich werde also am 10. September um 06:00 Uhr am Schlossplatz in Celle stehen und mich auf den Weg nach Hamburg machen, auf die Jagd auf die "2" gehen. Ich bin noch nie 200 km oder mehr gelaufen, dieses Jahr sollen es also 222 km werden. Passend zur Jahreszahl, oder???

    Hier in diesem Tagebuch werde ich euch mit auf diese Reise nehmen - Ziele, Vorbereitung, Ausrüstung, Planung und vieles mehr. Kommt doch mit, wenn ihr Lust darauf habt! Ich freue mich über jeden Tipp, jeden motivierenden Post, jede kritische Nachfrage, jedes Mitfiebern! Wird ein spannendes Jahr!

    Und ich deute es mal ganz vorsichtig an: dieses Projekt könnte durchaus der Beginn einer größeren Sache sein, der Beginn eines Vier-Jahres-Planes: wenn ich dieses Jahr 222 km laufen kann, sollten in zwei Jahren auch ca. 12 km mehr entlang eines Flusses drin sein. Und dann, wiederum zwei Jahre später, nochmal 12 km mehr im südlichen europäischen Ausland, um einen Fuß zu küssen... Frau nachtzeche weiß Bescheid. Und verdrehte, liebevoll grinsend, die Augen. Aber jetzt kommt erstmal die Heidi...

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  2. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Bantonio (21.01.2022), d'Oma joggt (03.01.2022), dkf (03.01.2022), JoelH (03.01.2022), jonny68 (07.03.2022), Stebbins (04.01.2022), todmirror (03.01.2022)

  3. #2

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    854
    'Gefällt mir' gegeben
    178
    'Gefällt mir' erhalten
    154

    Standard

    Richtig geiles Projekt und ein ambitionierter aber völlig geiler 4 Jahresplan, Respekt...da beneide ich dich fast.....
    werde dich verfolgen, alles Gute dir und Glückwunsch zu dieser tollen, verständnisvollen Ehefrau...

    Grüße
    Cornelius
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Hauptmieter:

    nachtzeche (04.01.2022)

  5. #3
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.431
    'Gefällt mir' gegeben
    5.087
    'Gefällt mir' erhalten
    2.908

    Standard

    Mit ein klein bisschen Verständnis auf Seiten meiner Ehefrau, werde ich dann an ihrem Geburtstag irgendwo in HH auf Dich warten und Dich gebührend laut jubelnd über die letzten Meter “tragen”.


  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von todmirror:

    nachtzeche (04.01.2022)

  7. #4
    Avatar von harriersand
    Im Forum dabei seit
    13.11.2005
    Ort
    Berlin nahe km 25
    Beiträge
    6.940
    'Gefällt mir' gegeben
    113
    'Gefällt mir' erhalten
    208

    Standard

    Sag mal, ist das der Weg, der in der Fischbeker Heide endet? Da war ich mal mit Familie spazieren und meine mich zu erinnern, dass da eine Strecke nach Celle angezeigt war.

  8. #5
    Laufen bleibt Herzenssache Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.856
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    332

    Standard

    Hallo Chris,

    das Programm hört sich ja richtig geil an.

    Ich habe gestern zufällig auch den Heide 222 Lauf beim studieren des DUV-Laufkalenders entdeckt. Würde mich auch reizen, zumal ich dann am 12.09., zu meinem Geburtstag, ins Ziel einlaufen könnte. Und danach wie geplant meinen Herbsturlaub im Norden dranhängen. Was dem entgegensteht ist der Veranstalter, bei dem hatte ich 2021 den Backyard in Essen gebucht. Nachdem Oliver W. kurz vor knapp, den dann Coronabedingt, ausgerechnet auf das Datum des Schinder Backyards gelegt hat, (wo ich auch schon lange angemeldet war) habe ich mich hinsichtlich seiner zögerlichen Rückerstattung oder unhöflichen Art) mit dem Herren etwas digital gezofft mit dem Fazit, dass er mich auf seine schwarze Liste gesetzt hat.

    Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß mit den total Ultrabekloppten (u.a. Kay Giese, der bisher alle Mauerwegläufe gemacht hat), viel Erfolg und richtig Gänsehautfeeling.

    Ich glaube wir alle hier freuen sich schon auf diene Berichte über die Vorbereitung und nach dem Finale eine Mega-Laufbericht. So jetzt bist du gefordert.
    Laufen, schlafen, laufen, schlafen...in der Vorbereitung und am Tag X nur noch Laufen, laufen, laufen... Nicht nur körperlich sondern auch mental.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022

    Juli
    16.07. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm oder 24 h Dettenhausen
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin
    Oktober
    08.10. Bilstein Marathon Jubiläumslauf 100 km

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von schauläufer:

    nachtzeche (04.01.2022)

  10. #6
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.298
    'Gefällt mir' gegeben
    201
    'Gefällt mir' erhalten
    1.163

    Standard

    Hallo zusammen,
    danke für eure ersten Rückmeldungen! Das hier:

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    das Programm hört sich ja richtig geil an.
    finde ich auch! Und ja, ich werde berichten - vorher und nachher...

    Zitat Zitat von Hauptmieter Beitrag anzeigen
    Richtig geiles Projekt und ein ambitionierter aber völlig geiler 4 Jahresplan, Respekt...da beneide ich dich fast.....
    werde dich verfolgen, alles Gute dir und Glückwunsch zu dieser tollen, verständnisvollen Ehefrau...
    Danke! Ich bin auch ganz kribbelig. Der Vier-Jahres-Plan macht die Bedeutung eines Finishes beim Heidi noch größer. Denn das ist die Grundlage für alles andere...
    Und ja, diese Frau gebe ich für nichts auf der Welt her - aus diesen und vielen anderen Gründen!

    Zitat Zitat von todmirror Beitrag anzeigen
    Mit ein klein bisschen Verständnis auf Seiten meiner Ehefrau, werde ich dann an ihrem Geburtstag irgendwo in HH auf Dich warten und Dich gebührend laut jubelnd über die letzten Meter “tragen”.
    Das wäre natürlich der absolute Hit! Meine Frau ist schon ein wenig angesäuert, dass sie mich wieder nicht im Ziel begrüßen darf. Aber wir sind bis zum 10. am Bodensee im Urlaub (ich werde einen Tag vorher nach Celle anreisen), das wäre logistisch mit den kleinen Kindern absoluter Blödsinn!
    Und das wäre auch der Charme des Vier-Jahres-Planes: wenn alles so läuft, wie wir es planen, wäre Frau nachtzeche (die Lehrerin ist), in vier Jahren gerade so noch nicht wieder zurück in der Arbeitswelt. Und könnte mich nach Griechenland begleiten. Bei einer späteren Teilnahme wäre das aufgrund des Termins außerhalb der Ferien nicht möglich...

    Zitat Zitat von harriersand Beitrag anzeigen
    Sag mal, ist das der Weg, der in der Fischbeker Heide endet? Da war ich mal mit Familie spazieren und meine mich zu erinnern, dass da eine Strecke nach Celle angezeigt war.
    Genau. Das ist er. Offiziell verläuft der Weg in die andere Richtung (also Hamburg-Celle), wir laufen ihn aber anders herum. Ist aber egal, da er in beide Richtungen ausgeschildert zu sein scheint. Mein Ziel ist in HH Fischbek.

    So, später werde ich noch was zu meinen Zielen posten. Man muss sich ja ein wenig Druck machen...

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  11. #7
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    14.912
    'Gefällt mir' gegeben
    4.924
    'Gefällt mir' erhalten
    8.566

    Standard

    Zitat Zitat von todmirror Beitrag anzeigen
    Mit ein klein bisschen Verständnis auf Seiten meiner Ehefrau, werde ich dann an ihrem Geburtstag irgendwo in HH auf Dich warten und Dich gebührend laut jubelnd über die letzten Meter “tragen”.
    Bei so einer "bekloppten" Aktion könnte es glatt passieren, dass ich dabei bin.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  12. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    nachtzeche (04.01.2022), todmirror (10.01.2022)

  13. #8
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.298
    'Gefällt mir' gegeben
    201
    'Gefällt mir' erhalten
    1.163

    Standard

    Zielsetzung

    Wie immer setze ich mir bei einem solchen Projekt mehrere Ziel, um da auch für meinen Kopf Handlungsoptionen zu haben und kein "Friss oder stirb" erleben zu müssen. Für den Heidi 222 sehen meine Ziele wie folgt aus:

    Minimalziel: Die Vorbereitung überstehen und an der Startlinie stehen. Den Lauf im Zeitrahmen (40 Stunden) beenden. Dieses ziel ist Voraussetzung für meine weitere Laufplanung der nächsten Jahre. Darum möchte ich alles tun, was gesundheitlich vertretbar ist, um dieses Ziel zu erreichen. Und wenn ich 24 Stunden durchwandern muss - ich will und werde durchbeißen, so lange es irgendwie geht!
    Normalziel: Finish in unter 30 Stunden. Der Lauf kann auch bei Erreichen des Minimalziels ein echtes Desaster sein. Wenn es läuferisch normal läuft, sollte ich nicht nur am Tacho eine "2" vorne haben, sondern auch beim Stundenzähler. Damit wäre ich dann, ziemlich unabhängig vom Rennverlauf, zufrieden.
    Optimalziel: Finish in unter 27 Stunden. Dann wäre ich um 9 Uhr morgens in Hamburg. Dieses Ziel halte ich für ambitioniert, aber machbar. Da muss dann im Training schon vieles passen, ebenso wie die äußeren Bedingungen und die Tagesform.
    völlig utopische Traumziel: Finish unter 24 h. 222 km, das wäre auch das völlig utopische Traumziel bei einem 24-h-Lauf. ABER: ich halte den Heidi 222 für härter. Denn der Untergrund ist schwieriger, die Wegfindung muss bedacht werde, Verlaufen einkalkuliert werden. Die Versorgung findet nur alle 20-25 km statt, die Logistik und die Möglichkeiten auf Krisen zu reagieren sind schlechter. Dafür halte ich ihn mental für ein wenig leichter, ein Ausstieg ist deutlich komplizierter und daher unrealistischer. Aber 222 km in 24 h halte ich hier für schwerer zu erreichen als bei einem rundenlauf. Von daher: extrem unwahrscheinlich. Da muss alles optimal passen, ich darf mich nicht verlaufen und ich muss über mich hinaus wachsen. Ich werde NICHT auf dieses Ziel anlaufen. Aber die Geschichte hast mich gelehrt, dass ach solche Utopien wichtig sind. Von daher...

    Gerade schaue ich aus meinem Bürofenster. Es gießt in Strömen. Es ist windig. Es ist kalt. Ich habe keinen Bock laufen zu gehen. Werde ich trotzdem. Denn ich habe Ziele... wofür so ein Wettkampf am Horizont doch schon 8 Monate vorher sorgen kann... ich bin dann mal "schwimmen"!

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  14. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    JoelH (12.01.2022), klnonni (04.01.2022)

  15. #9
    Laufen bleibt Herzenssache Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.856
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    332

    Standard

    Verlaufen wirst du dich nicht, sofern du einen gescheite Uhr hast mit Kartennavigation und die vom Veranstalter zur Verfügung gestellte Strecke genauso abläufst. (sogar der verpeilte Herr Schauläufer als IT-Nerd hat das beim Rennsteig-Nonstop im dunklen Wald bei dichtem Nebel hingekriegt). Um es noch idiotensicherer zu machen: Komoot Weltweit-Kartensatz für 20 Steine kaufen, aufs Handy laden und ganz bequem mit Richtungsansage navigieren lassen. Dazu eine kleine handliche Powerbank mitnehmen und während dem Laufen das Handy, wenn der Akku alle ist, nachladen.
    Für den Bieler See XXL 200 km mit ca. 500 hm habe ich vorletztes Jahr 27 h gebraucht. Und ich bin deutlich langsamer als du (die letzte 40 km Seerunde konnte ich bei einer Affenhitze nur noch wandern.) Du hast zwar 22 km mehr und die doppelten Hm auf der Heidi-Strecke. 27 h, das könnte bei deiner „Wohlfühlpace“ also passen.
    Was du dir bis dahin zurechtlegen solltest. Die Versorgung mit ausreichend Flüssigkeiten und etwas Gels, Riegel ect. zwischen 2 VPs. Was nimmst du mit, was brauchst du in den 2-3 h. Am Bieler See gab es das Resort alle 40 km um Energie nachzuladen, aber 3-4 Brunnen direkt am See zum Auffüllen des Trinkwassers. Das war ein Glück bei der Hitze. Bei dir könnte es auch heiß werden, dann musst du wahrscheinlich 2 liter mitschleppen, sonst könnest du auch mit 1 bis 1,5 l. auskommen.
    Wenn du 2024 mit der Tortour liebäugelst solltest du dir rechtzeitig Gedanken um eine Support-Crew machen. Das ist z.B. für mich echt ein Problem, leider ist meine Familie negativ laufaffin und mein treuer Sparta-Begleiter hat zwischenzeitlich einen ganz anderen Hobbyschwerpunkt und hat sich zu den „Schluchtis“ verzogen.
    Und zum Endziel ab 2026? Es gibt nur noch 30 deutsche Teilnehmerplätze und einige die dann doch mehrmals hingehen und als Vorjahresfinisher schon gesetzt sind. Also die jeweils aktuellen 100 % Qualizeit-Voraussetzungen im Auge behalten, die auf der DUV Seite stehen und in letzter Zeit etwas nach oben geschraubt wurden.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022

    Juli
    16.07. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm oder 24 h Dettenhausen
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin
    Oktober
    08.10. Bilstein Marathon Jubiläumslauf 100 km

  16. #10
    Nein, ich jogge nicht! Avatar von Rumlaeufer
    Im Forum dabei seit
    27.12.2008
    Ort
    Burg a. d. Wupper
    Beiträge
    5.219
    'Gefällt mir' gegeben
    76
    'Gefällt mir' erhalten
    763

    Standard

    Hallo Chris,
    Dein Vorhaben liest sich sehr interessant, und entsprechend drücke ich die Daumen und bin auch zuversichtlich, dass Du alles gut hinkriegst! Ich werde ich es auch gerne verfolgen und mich ab und zu melden.
    Tschüss, sportliche Grüße aus dem Bergischen Land

    Eckhard

    "Radsport ist Mannschaftssport, 60 km/h und 30 cm Abstand zum Vordermann" (Robert Bartko)

    Auch 2014 und danach wird weitergelaufen!

  17. #11
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.865
    'Gefällt mir' gegeben
    1.629
    'Gefällt mir' erhalten
    4.172

    Standard

    Ich freue mich, wieder bei einer Vorbereitung auf ein Laufabenteuer von dir dabei sein zu können. Gratulation zu deinem Entschluss und viel Erfolg und Gesundheit beim Training wünsche ich dir.

    Dass du die zweitbeste Gattin der Welt hast, auch dazu will ich dich beglückwünschen

    Gruss Tommi

  18. #12
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.298
    'Gefällt mir' gegeben
    201
    'Gefällt mir' erhalten
    1.163

    Standard

    Ich bin gerade sehr zufrieden, wie mein Sportleben so läuft. Ich bin zwar innerlich schon voll im Angriffs- und Vorbereitungsmodus, aber auf dem Papier ist ja gerade immer noch Grundlagenphase. Bis Ende Januar gibt es noch kein spezifisches Training, sondern möglichst lockeres Kilometer-Sammeln.

    Letzte Woche habe ich in vier Laufeinheiten knapp 83 km auf die Straße gebracht. Das ist ordentlich viel, damit bin ich sehr zufrieden. Der längste Lauf waren 31 km, die ordentlich anstrengend waren (und das sieben Mal am Stück??? Niemals! Also, alles wie immer... ) und ich bin total happy damit.
    Außerdem habe ich drei Mal, insgesamt 40 Minuten gerudert. Rudern ist mein Stabitraining, das ich von nun an 3x/Woche zw. 10 und 15 Minuten betreiben möchte, einfach um meine Rumpfmuskulatur zu stärken. Darauf bin ich wirklich stolz, dass ich da wieder einen Anfang geschafft habe!

    Zitat Zitat von Rumlaeufer Beitrag anzeigen
    Hallo Chris,
    Dein Vorhaben liest sich sehr interessant, und entsprechend drücke ich die Daumen und bin auch zuversichtlich, dass Du alles gut hinkriegst! Ich werde ich es auch gerne verfolgen und mich ab und zu melden.
    Danke Ekkehard und herzlich Willkommen hier! Freue mich über jeden Mitleser und Kommentator!

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Ich freue mich, wieder bei einer Vorbereitung auf ein Laufabenteuer von dir dabei sein zu können. Gratulation zu deinem Entschluss und viel Erfolg und Gesundheit beim Training wünsche ich dir.

    Dass du die zweitbeste Gattin der Welt hast, auch dazu will ich dich beglückwünschen

    Gruss Tommi
    Auch dir DANKE, lieber Tommi! Und nein, ich werde mich nicht mit dir streiten, wer nun die beste Frau der Welt hat - sagen wir es doch so: wir haben die beste Frau, die UNS jeweils passieren konnte!

    lieber Klaus, deinen Beitrag "seziere" ich ein wenig, da er sehr viele gute Themen anspricht, die ich hier auch noch ausführlich besprechen möchte. Aber ein paar Gedanken schon mal jetzt. ich habe mich auf jeden Fall sehr gefreut, das von dir zu lesen, denn es zeigt, dass ich mir auch schon echt gute Gedanken gemacht habe...

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Verlaufen wirst du dich nicht, sofern du einen gescheite Uhr hast mit Kartennavigation und die vom Veranstalter zur Verfügung gestellte Strecke genauso abläufst. (sogar der verpeilte Herr Schauläufer als IT-Nerd hat das beim Rennsteig-Nonstop im dunklen Wald bei dichtem Nebel hingekriegt). Um es noch idiotensicherer zu machen: Komoot Weltweit-Kartensatz für 20 Steine kaufen, aufs Handy laden und ganz bequem mit Richtungsansage navigieren lassen. Dazu eine kleine handliche Powerbank mitnehmen und während dem Laufen das Handy, wenn der Akku alle ist, nachladen.
    Meine Uhr werde ich nicht zur Navigation verwenden - das Display ist mir zu klein und der Akku viel zu schwach. ich werde schon so, um den Track aufzeichnen zu können (was sich auf jeden Fall machen will), zwei Mal während des Laufs mit einer Powerbank nachladen müssen. Und ein Handy und ich beim Laufen - das passt überhaupt nicht zusammen. Ich habe bei Komoot das Welt-Paket, aber ich finde die Navigation dort sehr unkomfortabel.
    ich möchte mich vor allem an der Wegausschilderung orientieren (für die Nacht plane ich mit zwei Lampen, eine auf dem Kopf für die grundlegende Ausleuchtung des Weges, eine in der Hand für die Suche der Wegemarkierung. Das habe ich auch beim KoBoLT 2012 so gemacht und das hat gut funktioniert.
    Zusätzlich werde ich mit ein "richtiges" GPS-Handheld ausleihen und nutzen, das Garmin GPSMaps64s. Das hatte ich in Wuppertal dabei, es war genial. Das werde ich mitführen, als "Notallvariante". Also nicht ständig in der Hand tragen, sondern vorne im Rucksack, um bei Unsicherheiten schnell drauf schauen zu können. Das coole an dem Gerät ist, dass es mit normalen Batterien funktioniert. Da werde ich 4 Stück mitführen und ferig ist die Kiste!

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Für den Bieler See XXL 200 km mit ca. 500 hm habe ich vorletztes Jahr 27 h gebraucht. Und ich bin deutlich langsamer als du (die letzte 40 km Seerunde konnte ich bei einer Affenhitze nur noch wandern.) Du hast zwar 22 km mehr und die doppelten Hm auf der Heidi-Strecke. 27 h, das könnte bei deiner „Wohlfühlpace“ also passen.
    Da sist gut zu hören, da scheint meine Einschätzung ja halbwegs zu passen!

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Was du dir bis dahin zurechtlegen solltest. Die Versorgung mit ausreichend Flüssigkeiten und etwas Gels, Riegel ect. zwischen 2 VPs. Was nimmst du mit, was brauchst du in den 2-3 h. Am Bieler See gab es das Resort alle 40 km um Energie nachzuladen, aber 3-4 Brunnen direkt am See zum Auffüllen des Trinkwassers. Das war ein Glück bei der Hitze. Bei dir könnte es auch heiß werden, dann musst du wahrscheinlich 2 liter mitschleppen, sonst könnest du auch mit 1 bis 1,5 l. auskommen.
    Das ist natürlich sehr Wetterabhängig. Mein Plan bisher war es, zwei Softflasks, also 1 Liter, mitzuführen und diese an jedem VP mit Wasser aufzufüllen. Sollte eigentlich reichen, man kann an den VPs ja auch noch zusätzlich trinken. Sollte es warm sein, wird das nicht reichen, da hast du recht.
    Dazu würde ich an jedem VP einen Dropbag deponieren mit der "Standart-Ausrüstung" T-Shirt und 4 Gels. diese würde ich dann bis zum nächsten VP konsumieren. Dazu kommen dann noch "Spezial-Dropbags" z.B. der vor der Nacht (mit Lampen & Co, ggf. warmer Kleidung...). Das wird eine logistische Herausforderung.

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Wenn du 2024 mit der Tortour liebäugelst solltest du dir rechtzeitig Gedanken um eine Support-Crew machen. Das ist z.B. für mich echt ein Problem, leider ist meine Familie negativ laufaffin und mein treuer Sparta-Begleiter hat zwischenzeitlich einen ganz anderen Hobbyschwerpunkt und hat sich zu den „Schluchtis“ verzogen.
    Ja, das weiß ich. Zwei Supporter habe ich bereits fix, ein dritter könnte dazu kommen!

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    Und zum Endziel ab 2026? Es gibt nur noch 30 deutsche Teilnehmerplätze und einige die dann doch mehrmals hingehen und als Vorjahresfinisher schon gesetzt sind. Also die jeweils aktuellen 100 % Qualizeit-Voraussetzungen im Auge behalten, die auf der DUV Seite stehen und in letzter Zeit etwas nach oben geschraubt wurden.
    Ich habe da nur die "normalen" Quali-Dinger gefunden, nicht die 100% Zeiten. Magst du die hier mal aufführen?

    So weit erst mal, danke für jeden Kommentar, und dass ihr mich hier jetzt schon so begleitet.

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  19. #13
    Laufen bleibt Herzenssache Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.856
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    332

    Standard

    Hallo Chris,

    ist zwar nicht das nächste Ziel, aber hier findest du die derzeitigen Quali-Kriterien:
    https://www.ultra-marathon.org/index...rgabeverfahren

    Ansonsten ist mir aufgefallen, dass ich dich auf der Starterliste des Heidi 222 nicht gefunden habe?
    Warum ich mich da rumtreibe? Wer weiß das schon
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022

    Juli
    16.07. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm oder 24 h Dettenhausen
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin
    Oktober
    08.10. Bilstein Marathon Jubiläumslauf 100 km

  20. #14
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.298
    'Gefällt mir' gegeben
    201
    'Gefällt mir' erhalten
    1.163

    Standard

    Die 100%-Quali-Zeiten sind schon heftig. Naja, muss mich heute noch nicht interessieren!

    Ich bin noch nicht angemeldet, weil ich ja den Freistart geschenkt bekommen habe. Da Oli aber eher von einem "kurzen" Lauf ausgegangen ist, haben wir uns auf einen "halben" Freiplatz geeinigt, was ich sehr, sehr fair finde. Und da muss ich jetzt noch seine Rückmeldung abwarten, wie wir das technisch machen. Sobald die da ist, melde ich mich an.
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  21. #15
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.298
    'Gefällt mir' gegeben
    201
    'Gefällt mir' erhalten
    1.163

    Standard

    Zitat Zitat von schauläufer Beitrag anzeigen
    ist zwar nicht das nächste Ziel, aber hier findest du die derzeitigen Quali-Kriterien:
    https://www.ultra-marathon.org/index...rgabeverfahren
    Einmal schweife ich noch ab, dann schiebe ich das große, böse S wieder auf die Seite:

    Die Qualizeiten sind in meinen Augen total inkonsistent. Die Leistung, die da auf den verschiedenen Distanzen erbracht werden müssen, sind soooo unterschiedlich. Am besten merkt man das bei der direkten Quali:

    12 h: normale Quali: 120 km (6:00 min/km), anspruchsvoll aber gut schaffbar; direkte Quali: 150 km (4:48 min/km), "nur" 27 km unter Weltrekord. Für mich völlig utopisch!

    24 h: normale Quali: 180 km (8:00 min/km), viel leichter als die 12 h! Direkte Quali: 225 km (6:24 min/km), das könnte an einem Sahnetag unter Optimalbedingungen sogar ich eventuell schaffen. Das sind WELTEN zur 12h-Quali.

    Naja, braucht mich jetzt noch nicht zu interessieren. komisch ist das dennoch-. Und auch bei den längeren Distanzen ist da einiges nicht logisch. Egal...

    Liebe Grüße
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  22. #16
    Laufen bleibt Herzenssache Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.856
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    332

    Standard

    Ja mach dir da hetzt noch keinen Kopp. Das war vor ein paar Jahren noch deutlich entspannter mit der 100 % Teilnahme. Und was in ein paar Jahren ist.....

    Wenn du da wirklich hin willst, wirst du auch hinkommen.

    Jetzt erst mal die volle Konzentration auf den "Schnucki". Such dir bei deinen Trainingsläufen auch öfter mal weichen Untergrund, hast bei den 222 km ja viele sandige, naturbelassene Weganteile.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022

    Juli
    16.07. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm oder 24 h Dettenhausen
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin
    Oktober
    08.10. Bilstein Marathon Jubiläumslauf 100 km

  23. #17
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.298
    'Gefällt mir' gegeben
    201
    'Gefällt mir' erhalten
    1.163

    Standard

    So. Es ist vollbracht. Ich bin angemeldet. Ganz offiziell. Ich mag diesen Moment, wo man auf diesen Knopf im Anmeldeformular klickt. Irgendwie total unspektakulär - und doch so bedeutungsvoll.

    Heidi, ich komme. Geilomat!
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  24. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von nachtzeche:

    Hauptmieter (18.01.2022), JoelH (18.01.2022), schauläufer (18.01.2022), todmirror (18.01.2022)

  25. #18
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.298
    'Gefällt mir' gegeben
    201
    'Gefällt mir' erhalten
    1.163

    Standard

    Wie schnell doch alles so egal wird...

    30 Minuten nach meinem letzten euphorischen Post über meine Anmeldung zum Heidi rief mich meine tränenüberströmte Frau an. Unsere jüngste Tochter (1) ist schwer gestürzt und blutete aus dem Ohr.

    Kind und Frau ins Auto gepackt, die zwei gehen auf große Tour, ich bleibe zu Hause bei den anderen Kindern: Kinderarzt --> HNO-Arzt --> HNO-Klinik --> Kinderklinik (40 km entfernt). Sedierung, CT, nach 15 Stunden die Diagnose: Schädelbasisbruch. ABER. glimpflich, keine OP nötig. Sehr gute Chancen auf vollständige Heilung.

    Und so wird von einem Moment auf den anderen alles andere egal. Arbeitsplanung, laufen,... alles über den Haufen geworfen. Ich manage jetzt die restliche Horde und bin Familien-Seelsorger.

    Es ist großartig zu laufen. Ich freue mich auf den Wettkampf. Aber wie schnell einem doch die Relation klar wird...

    So langsam komme ich vom Notmodus wieder ins klare Denken. Es wird. Da bin ich mir sicher. Und jetzt kümmere ich mich mal ein paar Tage intensiv um die Kinder.

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  26. #19

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    854
    'Gefällt mir' gegeben
    178
    'Gefällt mir' erhalten
    154

    Standard

    Alles Gute dir und den Deinen
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

  27. #20
    Laufen bleibt Herzenssache Avatar von schauläufer
    Im Forum dabei seit
    20.10.2009
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    3.856
    'Gefällt mir' gegeben
    47
    'Gefällt mir' erhalten
    332

    Standard

    Puh. Das ging zum Glück wohl, den Umständen entsprechend, noch recht gut aus.

    Erhol dich gut vom dem Schreck und deiner Tochter wünsche ich alles erdenklich gute, das die Schmerzen nicht so groß sind und sie ein schnelle wieder ganz gesund wird.

    Ich bin mit den Sorgen um die lieben Kleinen so ziemlich durch, aber bei Gesundheitszustand meiner lieben Eltern kann es derzeit sehr schnell einschneidende Veränderungen geben. Das kann sich auch sehr schnell auf mein "ach so wichtiges" wöchentliches Laufpensum auswirken.
    M 3:10:47, HM 1:28:04, 10 km 00:40:05, 24 h:176,1 km, 12 h:102,729 km, 6 h:66,524 km, 200 km 27:33:00, 100 Meilen 20:30:08, 100 km 09:29:33, 50 km 4:19:10, Mt. Everest TM 8848m 19:08:23, Vertical Marathon 13:57:03, Spartathlon 35:29:34,
    2022

    Juli
    16.07. Maintal Ultra Trail, 64 km 1700 hm oder 24 h Dettenhausen
    August
    13.08. 100 Meilen Berlin
    Oktober
    08.10. Bilstein Marathon Jubiläumslauf 100 km

  28. #21
    Avatar von Sab215
    Im Forum dabei seit
    14.11.2014
    Ort
    Da, wo man zu Hügeln "Berg" sagt
    Beiträge
    147
    'Gefällt mir' gegeben
    5
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Alles Gute für deine Kleine. Gesundheit geht immer vor, besonders die der Kinder. Egal wie gerne wir alle laufen.
    Gute Besserung
    Sabine

  29. #22
    01.10.2025 Avatar von d'Oma joggt
    Im Forum dabei seit
    14.08.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    5.182
    'Gefällt mir' gegeben
    1.793
    'Gefällt mir' erhalten
    956

    Standard

    Alles gute deiner Tochter, den wahrscheinlich sehr erschreckten Geschwistern und dir und deine Frau
    12.05.2007 / 12.05.2012 / 09.04.2013 / 27.05.2017
    ...an Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen, haben wir noch ewig Zeit
    In dieser Nacht der Nächte, die uns soviel verspricht
    Erleben wir das Beste, kein Ende ist in Sicht
    (Toten Hosen)
    ________________________________________ __

    BIG 25 Berlin 2015 HM 2:14:xx

  30. #23
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.298
    'Gefällt mir' gegeben
    201
    'Gefällt mir' erhalten
    1.163

    Standard

    Danke für all eure lieben Kommentare.

    Kleines Update: Meine beiden Damen sind noch in der Klinik, weil noch einen präventive Antibiose gegeben wird und die Kleine noch überwacht wird. Aber es geht ihr gut, sie ist fröhlich (oder motzig, weil die Kabel ihren Radius unangemessen einschränken) und zeigt keinerlei Nachwirkungen. SO dankbar!

    Kinderkrankenhäuser scheinen ein Mikrokosmos für sich zu sein. Meine Frau ist vor allem von den anderen Eltern und deren Verhaltensweisen genervt - sie meinte, sollte sie doch noch in Sonderpädagogik promovieren untersucht sie das Verhalten von Eltern in Kinderkrankenhäusern...

    Zu allem Überfluss ist mein 4jähriger gestern noch mit Fieber und Schüttelfrost zusammengeklappt. Jetzt habe ich also eine Dreijährige in der Eingewöhnungsphase im KiGa, einen fiebernden Vierjährigen auf dem Sofa plus die Schulkinder. Und nebenbei noch ein bisschen Homeoffice. Wäre ja langweilig sonst...

    Muss ich erwähnen, dass ich heute nicht laufen gehen werde? Vielleicht schaffe ich ja noch eine Einheit auf dem Rudergerät...

    Liebe Grüße,
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  31. #24
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.431
    'Gefällt mir' gegeben
    5.087
    'Gefällt mir' erhalten
    2.908

    Standard

    Oh je! Ich wünsche Deiner, Tochter, Deinem Sohn, Dir und Euch allen alles Gute!

    Die Kinderkrankenhaus-Erfahrungen Deiner Frau kann ich vollständig bestätigen. Wir haben das mit unseren zwei Rabauken ja schon etliche Male hinter uns und meine Frau war (was bin ich dankbar, dass sie den Job jedesmal übernommen hat) in jedem Falle schwer genervt.
    Zuletzt überarbeitet von todmirror (20.01.2022 um 10:29 Uhr)


  32. #25

    Im Forum dabei seit
    21.07.2015
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    854
    'Gefällt mir' gegeben
    178
    'Gefällt mir' erhalten
    154

    Standard

    Erst hat man kein Glück, und dann kommt auch noch Pech dazu.....
    Bestzeiten: 17.08.2019 Mauerweglauf 100 Meilen 19.36.35 Stunden. 08.09.2018 RUNWINSCHOTEN (Holland) 100 km 9:33.30. 16.06.2018 Karlsruher Nachtlauf 80 km 7:55:45. Marathon 3:22.10. HM 1:34:32. 10 KM 43:37
    Laufberichte: www.corneliusrennt.de

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jagd auf 93 Sekunden - HM im alten Land
    Von gecko im Forum Laufberichte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.03.2017, 17:53
  2. Auf der Jagd nach Bestzeiten - 10km in sub40 und 21,1km in sub1:30
    Von Wasti-81 im Forum Tagebücher / Blogs rund ums Laufen
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 18.05.2015, 16:49
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 19:52
  4. In Bremen-Nord auf der Jagd nach neuer Marathon-PB
    Von geniesser im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 19:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •