+ Antworten
Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    17.01.2022
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard Joggen mit Panik

    Hallo liebes Forum,

    ich bin 22 Jahre Alt, wiege ungefähr 90-92kg und bin 1.77 groß.

    Ich hatte letztes Jahr im März/April meine erste Panikattacke mit Herzrasen.

    Ich hatte seitdem öfter mal Panikattacken, aber nur mit Herzrasen und Zittern, ohne Atemnot oder sonstiges.

    Mein Puls lag manchmal bei 170 BPM während einer Attacke (Apple Watch)

    Dann war von ca ende August bis vor 1 Woche ruhe, kein Herzrasen oder ähnliches.

    Aber ich hab doch schon oft zum Puls geschaut (Apple Watch benutze ich nicht mehr) um zu gucken was der Puls so macht, auf Koffein oder spätes Essen verzichte ich, weil es meine Angst triggern könnte.

    An sich hab ich die Attacken gut im griff, ich war im Krankenhaus für 3 Tage dort wurden einige Untersuchungen gemacht, auch belastungs EKG mit ca 204 BPM und es war alles Perfekt. Herzecho Ultraschall etc

    Ich habe auch Herzstolpern, in den letzten Tagen / Wochen aber eventuell mal einen pro Woche.

    Ich weiß das mein Herz gesund ist, und dass man ein Herz nicht einfach mal so überlasten kann oder es einfach ausgeht, aber trotzdem wenn die Angst kommt, dann kommt sie.

    Hab ebend mal versucht zu Joggen (das letzte mal richtig Gejoggt vor ca 2 Jahren) und mein Puls war nach ca 200 Metern schon bei 160 und dann hab ich erstmal Pause gemacht bzw bin gegangen. mein Puls hat sich nach ca 6-7 min "normalisiert" auf ca 120.

    Ich habe auch ein stechen im linken Brustkorb, ein wenig punktuell, das hatte ich aber bereits schon mal vor meinen Attacken, es ist denke ich mal ein Muskel oder eine verspannung in der Brust.

    Ich traue mich irgendwie nicht, eine richtige Sporteinheit zu betreiben, der dauerhaft erhöhte Puls stört mich.. früher hatte ich sowas nie, da konnte ich laufen wie ich Bock habe, um ehrlich zu sein hatte ich nicht mal aufm Schirm dass ich überhaupt ein Herz habe

    Wie ist n das nachm Sport? Der Puls ist dann ja einige Stunden noch erhöht oder wie ist das?

    Sollte ich erstmal mit Spazieren beginnen? Oder schnellem Gehen?

    Während dem Sport hatte ich bereits auch eine "Attacke" es wird zwar nicht viel schneller das Herz, aber man hat halt so ein ganz komisches gefühl.

    Hab auch etwas schiss in Atemnot zu geraten wenn ich das ganze richtig ausreize mitm Joggen.

    Will morgen früh (gegen 8 Uhr) nochmal versuchen zu Joggen

    Aber soweit ich hier im Forum gelesen habe, kann eigentlich nichts passieren, da mein Herz ja gesund ist. Das heißt auch eine längere Tachykardie (z.B 150-160) tut meinem Herzen nicht schlecht sondern stärkt es?

    Über ein paar antworten freue ich mich

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von martin.martin:

    DrProf (17.01.2022)

  3. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.960
    'Gefällt mir' gegeben
    2.752
    'Gefällt mir' erhalten
    4.380

    Standard

    Wenn Du herzgesund bist und nicht für die nächste Waldmeisterschaft trainierst, lass doch einfach den dämlichen Pulsmesser zuhause. Trab ganz langsam los, mach eine kleine Pause wenn Du meinst eine zu brauchen, trab nach einer kurzen Erholungsphase langsam weiter, geniesse die frische Luft, schau in die Natur - keine Pulsuhr = keine Panik. Das Leben kann so einfach und schön sein.
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  4. #3

    Im Forum dabei seit
    13.01.2022
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Das ist von Köper zu Köper verschieden. Ein Beispiel von mir selbst. Ich war 25 Jahre lang stark übergewichtig. Und hatte dauerhaft erhöhten Blutdruck. Mein Ruhepuls lag bei 140 . Das ist kein Scherz. Das war nie ein Problem, bis ein Arzt im Krankenhaus meinte, er kann eine OP am Ohr nicht durchführen, wenn der Puls so hoch ist.
    Dann sollte ich das erst behandeln. Auf dem Laufrad beim Arzt, mit diesen Saugnäpfen am Körper um alles mögliche zu messen, habe ich mit leichter Bewegung auf dem Fahrrad 190er Puls gehabt. Mit schweren Gängen 230er Puls.
    Der Arzt schaute mich schief an, die Schwester auch. Eigentlich hätte ich schon auf dem Boden liegen sollen. Die haben es nicht verstanden wie das geht.
    Und ich fühlte mich gut !
    Hab halt nur ein wenig geschwitzt. War nicht mal am Limit.
    Später hab ich dann stark abgenommen, und dadurch hatte ich automatisch keine Probleme mehr mit dem Blutdruck -> Warum auch immer.
    Herz ist Gesund.
    Ich will damit nicht sagen, das du das ignorieren sollst. Es gibt natürlich auch Menschen, die bei 150er Puls Kreislauf bekommen und es ernst wird.
    Lass es jedenfalls mal prüfen. Aber mach dich nicht mental fertig, nur weil deine apple watch eine hohe Zahl anzeigt.
    Ich würde die erstmal ignorieren und so laufen wie du dich "gut fühlst" .

    Und zum aktuellen Puls nach dem Joggen -> auch hier wird es denke ich wieder verschiedene aussagen geben.
    Bei mir dauert es jedenfalls ein wenig. Mein Ruhepuls liegt bei ~50.
    Beim schnellen Joggen/laufen über 150.

    Ich bin jetzt seit 30 min wieder zu hause , war duschen und seit paar min auf der Couch den Text hier am schreiben. Puls liegt bei 75 .
    Also ist nicht so, als wenn der 5 min nach dem joggen auf Ruhepuls Niveau ist. Wobei das bestimmt manche hinbekommen

  5. #4

    Im Forum dabei seit
    17.01.2022
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Danke für euere Antworten.

    Ich hatte keine Pulsuhr um, habe es einfach Hämmern gemerkt im Brustkorb 🥲

    Also brauch ich mir kein Kopf machen auch wenn’s n paar Minuten auf 180 ist?

    Glaube fange erstmal mit schnellem gehen an, damit mein Körper erstmal bisschen Gewöhnung hat

    Danke!!

  6. #5
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.960
    'Gefällt mir' gegeben
    2.752
    'Gefällt mir' erhalten
    4.380

    Standard

    Zitat Zitat von martin.martin Beitrag anzeigen

    Also brauch ich mir kein Kopf machen auch wenn’s n paar Minuten auf 180 ist?
    Du sollst überhaupt nicht an den Puls denken. Du sollst die Ohren offenhalten und überlegen, welcher Vogel am Wegesrand krakeelt. Oder ob der Hund, der Dir entgegenkommt, Dich gleich beissen wird. Oder wie Du Deinem Chef morgen verklickerst, warum Du eine Gehaltserhöhung brauchst. Oder, oder, oder.....
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von bones:

    siebenstein77 (25.01.2022)

  8. #6
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.148
    'Gefällt mir' gegeben
    1.253
    'Gefällt mir' erhalten
    1.737

    Standard

    Hallo Martin,

    willkommen hier, aber versprich dir nicht zu viel hier. Deine Herzgeschichte wurde im Krankenhaus eine Million mal gründlicher untersucht als irgendein Amateur hier (wir sind Läufer, keine Kardiologen) das könnte. Und selbst wenn jemand antwortet, der schon mal ähnliches erfahren zu haben glaubt, dann muss das noch lange nicht dasselbe gewesen sein. Das nützt dir also herzlich wenig.

    Ich würde dir folgendes raten:
    • Befrage, falls du das noch nicht hinreichend getan haben solltest, deine Ärzte eindringlich und ausführlichst, ob du Ausdauersport - speziell Laufen - treiben darfst.
    • Wenn ja, frage nach etwaigen Vorgaben (zulässige Intensität etc.)
    • Wenn da keine gravierenden Einschränkungen genannt werden, fange an mit einem regelmäßigen Lauftraining 3x die Woche - aber ohne Pulsuhr, da kann ich bones nur beipflichten.
    • Fange beim Laufprogramm (und deinen Erwartungen) ganz unten an.
    • Belasse es bei abwechselndem Gehen und Laufen - wenn nach 200m schon die Luft raus ist, dann ist das halt so. Wundert mich eigentlich nicht bei einem BMI von knapp 30. Aber so what. Mach' halt solange Gehpausen, bis du wieder loslaufen kannst (das an einem Erholungspuls 120 festzumachen, ist Quatsch, aber die Pulsuhr lässt du ja sowieso zu Hause).
    • Anfangs insgesamt 30 min. für Gehen + Laufen zusammen (also die gesamte Trainingseinheit) reicht völlig aus.
    • Ergänze das Laufen durch weniger belastende Sportarten (Schwimmen, Radfahren)
    • Dann noch die Ernährung umstellen und alles wird gut.

  9. #7
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.875
    'Gefällt mir' gegeben
    1.634
    'Gefällt mir' erhalten
    4.175

    Standard

    Wie sieht es denn mit dem Kopf aus? Wurde die Psyche im Krankenhaus auch ausführlich untersucht?




    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  10. #8
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.718
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    738

    Standard

    Hallo martin,

    ich scheue mich nicht jemandem zu raten wie er laufen, wie er's grundsätzlich angehen soll, um rasch Fortschritte zu erzielen. Oder auch häufige Fehler zu umgehen. Aber dieser jemand sollte gesundheitlich entweder komplett "komplikationsfrei" sein oder seine läuferische Absicht mit seinem behandelnden Arzt besprochen und dessen Go! eingeholt haben. Ich erkenne in deinen ausführlichen Erläuterungen nicht, dass du dich mit deinem Arzt besprochen hättest. Wie können wir medizinischen Laien sicher sein, dass nicht einer unserer Vorschläge dich auf ein Gleis setzt, das dein psychisch (?) initiiertes Leiden verschlimmert? Ich weiß vom Hörensagen, was eine Panikattacke ist. Laienhaft gesprochen ein völlig unbegründeten Anfall großer, akuter Angst. Ich kann mir das aber nicht vorstellen, weil ich Angst kaum kenne und als Erwachsener so gut wie nie grundlos damit konfrontiert war.

    Aus diesem Grund wirst du von mir keinen Rat erhalten. Abgesehen von dem die Absicht zu laufen mit deinem Arzt zu besprechen. Hole dir dort einen Rat, auf welche Weise du dich sinnvoll belasten kannst, ohne neue Anfälle zu provozieren.

    Wie du selbst schon feststellst nutzt dir das Wissen, dass ein Herz nicht einfach so aufhört zu schlagen, gar nichts, wenn dein Herz rast und die Panik über dir zusammenschlägt. Dazu sollte es nicht kommen. Ich bin Läufer und weiß, wie sich die Herzfrequenz eines gesunden Menschen, trainiert und untrainiert, bei und nach Belastung verhält. Aber ich habe keinen Schimmer davon, welchen Einfluss deine Erkrankung dabei ausübt. Auch das ist ein Gesprächsthema Arzt-Patient.

    Ich wünsche dir alles Gute. Und: Wenn der Arzt dir das Go! - mit oder ohne Hinweise, mit oder ohne Einschränkungen - gegeben hat, dann melde dich einfach noch einmal.

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  11. #9

    Im Forum dabei seit
    17.01.2022
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Ich bedanke mich für euere Antworten, sehr nett.

    Im Krankenhaus meinte die Chefärztin mein Herz ist vollkommen gesund & Blut ist auch alles perfekt.

    Ich kann sport treiben & alles mögliche tun es ist keine Einschränkung gegeben.

    Habe aufm Belastungsekg 175w gemacht bei maximalem Puls von ca 203 waren es glaub ich, da ging aber noch was , nur die Beine wollten nicht.

    Mit der Erkenntnis dass das Herz "hohen Puls" liebt & es das Herz stärkt hat mir sehr geholfen.

    Eventuell muss ich auch einfach bisschen langsamer rangehen, dann wird’s auch besser.

    Nach dem sport fühle ich mich aber sehr erschöpft bzw so als würde ich etwas die Kontrolle verlieren

    Natürlich spielt die Psyche hier die Hauptrolle, aber auch das sollte man in den Griff bekommen.

    Schnelle Atmung & schneller Puls das triggert Mich natürlich.


    Ich freue mich aber über jeden Meter den ich joggen kann, morgen werde ich mal ein paar Schritte spazieren & übermorgen wieder etwas joggen.


    Ruhepuls habe ich ca 60 (nach dem aufstehen auch gerne mal 51)

    Icu bedanke mich wirklich für euere Antworten & freue mich über jeden motivierenden Text.

  12. #10
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.875
    'Gefällt mir' gegeben
    1.634
    'Gefällt mir' erhalten
    4.175

    Standard

    Zitat Zitat von martin.martin Beitrag anzeigen
    Natürlich spielt die Psyche hier die Hauptrolle, aber auch das sollte man in den Griff bekommen.
    Und wie ist da deine weitere Vorgehensweise?

  13. #11

    Im Forum dabei seit
    17.01.2022
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Und wie ist da deine weitere Vorgehensweise?
    Entweder wird durch das langsame reinkommen ins Joggen alles besser oder es wird eine Therapie gemacht , das muss ich noch schauen.

    Aber eine Frage hätte ich noch, wenn man aus dem Stand in die Hocke geht , dann schlägt das Herz ja (normalerweise?) einmal etwas stärker und dann langsamer (hab es bei 3 Personen beobachtet , immer das selbe)

    Aber wie ist das wenn man z.B am Laufen ist mit einem 160er Puls & der Puls sehr stark ist, wenn man sich dann plötzlich setzt, kann der erhöhte Druck dem Herz schaden?

    Und gehe ich nach dem joggen noch einige Meter oder kann man einfach stehen bleiben und im Stand sich ausruhen?

    Habe das Gefühl mein Puls schießt nochmal n gutes Stück höher wenn ich einfach stehen bleibe & stehe.

    Gruß

  14. #12
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.875
    'Gefällt mir' gegeben
    1.634
    'Gefällt mir' erhalten
    4.175

    Standard

    Zitat Zitat von martin.martin Beitrag anzeigen
    Entweder wird durch das langsame reinkommen ins Joggen alles besser oder es wird eine Therapie gemacht , das muss ich noch schauen.
    Jo schau mal

  15. #13
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.078
    'Gefällt mir' gegeben
    1.815
    'Gefällt mir' erhalten
    1.473

    Standard

    Zitat Zitat von martin.martin Beitrag anzeigen

    Aber wie ist das wenn man z.B am Laufen ist mit einem 160er Puls & der Puls sehr stark ist, wenn man sich dann plötzlich setzt, kann der erhöhte Druck dem Herz schaden?

    Und gehe ich nach dem joggen noch einige Meter oder kann man einfach stehen bleiben und im Stand sich ausruhen?

    Habe das Gefühl mein Puls schießt nochmal n gutes Stück höher wenn ich einfach stehen bleibe & stehe.

    Gruß
    Dem Herz schaden im Sinn von "Strukturen dauerhaft schädigen" nicht. Es kann sein, dass du Kreislaufprobleme bekommst und dir schwindlig wird, wenn du nach starker Belastung abrupt stehen bleibst oder dich setzt. Nach Wettkämpfen ist das ein relativ verbreitetes Problem. Und für einen Anfänger wie dich kann jeder Lauf anstrengend wie ein Wettkampf sein, solange du noch nicht gelernt hast, die Belastung auch niedriger zu dosieren. Also vorerst mal den Lauf besser nicht bis zur Haustür oder dem Auto durchziehen, sondern zum Schluss ein paar Minuten gehen.

  16. #14
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    17.960
    'Gefällt mir' gegeben
    2.752
    'Gefällt mir' erhalten
    4.380

    Standard

    Bisher hast Du es nicht geschafft, einen Beitrag ohne Pulsangaben zu schreiben. Vergiß doch mal den Quatsch. Warum willst Du überhaupt laufen? Was macht Dir Spaß beim Laufen? Wie wäre es mit einem Lauftreff für Anfänger?
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  17. #15

    Im Forum dabei seit
    26.07.2020
    Beiträge
    58
    'Gefällt mir' gegeben
    48
    'Gefällt mir' erhalten
    15

    Standard

    Zitat Zitat von martin.martin Beitrag anzeigen
    Das heißt auch eine längere Tachykardie (z.B 150-160) tut meinem Herzen nicht schlecht sondern stärkt es?
    Eigentlich ist mit Tachykardie meistens ein Ruhepuls von über 100 gemeint. Das ist auf Dauer nicht gesund.
    Beim Sport ist erhöhter Puls gewollt und normal.

    Wenn du auf dem Laufband einen Puls von 203 hattest, dann kannst du ohne bedenken eine Stunde bei Puls 170 laufen... Also vergiss den Puls und laufe.

  18. #16
    Avatar von DrProf
    Im Forum dabei seit
    11.05.2016
    Beiträge
    564
    'Gefällt mir' gegeben
    752
    'Gefällt mir' erhalten
    126

    Standard

    Im Forum dabei seit 17.01.2022 Letzte Aktivität 17.01.2022 20:58


    und? wieder gesund oder war's das.....
    Ich will "Laufen Aktuell" zurück...

  19. #17

    Im Forum dabei seit
    17.01.2022
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Tatsächlich ist es besser.

    Habe manchmal Angst dass ich keine Luft bekommen werde oder Ähnliches

    Aber achwas, bin gesund und gerade mal 22

    Mein Herz / Lunge sind gesund & ich bin es auch, weiß gar nicht warum ich mir so einen Kopf mache.

    Ich danke euch für euere aufmunternden Worte

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von martin.martin:

    42qm1214 (11.02.2022)

  21. #18

    Im Forum dabei seit
    25.01.2022
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    2
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von martin.martin Beitrag anzeigen
    Mein Herz / Lunge sind gesund & ich bin es auch, weiß gar nicht warum ich mir so einen Kopf mache.
    Hi martin.martin,

    eben. Und das Laufen wird dir sicher das Vertrauen in deinen (großartig funktionierenden) Körper wiedergeben, das Panikattacken so gut zu zerstören vermögen. Ich wünsche dir viele tolle Läufe!

    K.

  22. #19
    Avatar von U_d_o
    Im Forum dabei seit
    01.03.2005
    Ort
    Nähe Augsburg
    Beiträge
    10.718
    'Gefällt mir' gegeben
    14
    'Gefällt mir' erhalten
    738

    Standard

    Zitat Zitat von martin.martin Beitrag anzeigen
    Tatsächlich ist es besser.

    Habe manchmal Angst dass ich keine Luft bekommen werde oder Ähnliches

    Aber achwas, bin gesund und gerade mal 22

    Mein Herz / Lunge sind gesund & ich bin es auch, weiß gar nicht warum ich mir so einen Kopf mache.

    Ich danke euch für euere aufmunternden Worte
    Hallo Martin,

    warum hat jemand Ängste? Warum hast du Ängste? Wir hier wissen es nicht, weil wir weder eine Ausbildung zum Psychologen haben, noch dich kennen. Es gibt Ängste, mit denen Menschen leben können. Auch in dem Sinne, dass ihre Lebensqualität nicht wesentlich beeinträchtigt wird. Bei manchen ist das aber anders. Sie leiden sehr unter ihren Ängsten und sind auch unfähig sie zu überwinden. Das sind Menschen, die Hilfe brauchen. Zu welcher Gruppe du gehörst, musst du selbst herausfinden. Tatsache ist jedoch, dass ein 22jähriger so eine "Sache" nicht einfach hinnehmen sollte. Du hast noch sehr, sehr viele hoffentlich schöne Lebensjahre vor dir. Wenn die Angst nicht verschwindet, wirst du womöglich auf immense Qualität in diesen Jahren verzichten.

    Versuche klarzukommen und wenn das nicht in absehbarer Zeit funktioniert, dann hol dir Hilfe. Solche Hilfe zu bekommen dauert dann nach Anmeldung ja auch noch einmal Monate ...

    Gruß Udo
    "Faszination Marathon", die Laufseite von Ines und Udo auch für Einsteiger.
    Mit Trainingsplänen für 10 km, Halbmarathon, Marathon und Ultraläufe

    PB: HM: 1:25:53 / M: 3:01:50 / 6h-Lauf: 70,568 km / 100 km: 9:07:42 / 100 Meilen: 17:18:55 / 24h-Lauf: 219,273 km
    Deutsche Meisterschaft im 24h-Lauf 2015: 10. Gesamtplatz, Deutscher Meister in AK M60 (200,720 km) / Spartathlon 2016: 34:47:53 h

  23. #20

    Im Forum dabei seit
    17.01.2022
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Danke für euere Antworten.

    Es geht mir von Tag zu Tag immer besser.

    Das Herz macht ja nicht schlapp, das habe ich ebend gelernt,

    Kollege von mir hat seit 4 Jahren!! Jede Woche an mindestens 2 Tagen Anfälle wo er einfach plötzlich Herzrasen kriegt.

    Frequenz 150-200+ (das finden wir beim nächsten Anfall raus)

    Die Anfälle dauern jedes Mal mindestens 10
    Stunden und gehen bis 18 stunden

    Hab da echt gestaunt, er lebt und ist gesund, hat keine Angst und ist glücklich.

    Er will das jetzt aber bald mal richtig untersuchen lassen mit einem Eventrekorder, bei seinen Untersuchungen war alles gut, da hatte er aber keinen Anfall.

    Finde es aber echt krass, so eine Herzfrequenz & das über so viele viele Stunden und es passiert nichts.

    Es wird ihm gerne mal schwarz vor Augen wenn er aufsteht während so einem Anfall.

    Gruß

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.09.2015, 16:16
  2. Panik macht sich breit!
    Von Bratzi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.10.2004, 13:28
  3. Marathon Essen Letzte Woche Panik
    Von Ramses im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.10.2004, 21:48
  4. Panik
    Von Feigling im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.09.2003, 04:53
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.04.2003, 10:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •