+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    20.01.2015
    Beiträge
    52
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Schrittzähler bzw. Distanzmessung für Laufband (Walkingpad)

    Hallo zusammen,
    ich habe mir unter meinem höhenverstellbaren Schreibtisch ein "Laufband" gestellt. Ich gehe immer wieder mal darauf, während ich am Schreibtisch arbeite.
    Irgendwie würde es mich interessieren welche Strecke, oder zumindest wie viele Schritte ich am Ende eines Arbeitstages zurückgelegt habe.
    Hättet ihr einen Tipp für mich, wie ich möglichst einfach und günstig an diese Information komme?
    Gibt es Schrittzähler (ev. ohne Kalibrierung) die am Schnürsenkel befestigt werden?

    Besten Dank im Voraus!

    PS:
    für meine Laufuhr (amazfit stratos 3) hab ich kein solches Zubehör gefunden.

    PPS:
    da ich das Laufband immer wieder ausschalte und dann im Stehen arbeite, ist die Anzeige am Laufband auch nicht brauchbar.

    Gruß
    Miniwadl

  2. #2
    keep on running Avatar von feu92
    Im Forum dabei seit
    26.02.2021
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    879
    'Gefällt mir' gegeben
    378
    'Gefällt mir' erhalten
    889

    Standard

    Also einen Schrittzähler hatte mein Handy automatisch, aber da gibts sicher Apps

  3. #3
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.869
    'Gefällt mir' gegeben
    1.631
    'Gefällt mir' erhalten
    4.175

    Standard

    Zitat Zitat von feu92 Beitrag anzeigen
    Also einen Schrittzähler hatte mein Handy automatisch, aber da gibts sicher Apps




    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    20.01.2015
    Beiträge
    52
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke für die Antworten!

    kurzes Update:
    es geht sich bei mir aus, dass ich meine Uhr am Fuß oberhalb des Knöchels befestigen kann (hab eben ein Miniwadl ;) bzw. ist das Armband lang genug.
    Im Großen und Ganzen zählt die Uhr die Schritte halbwegs genau und mit der Zeit gewöhnt man auch diese "Fußfessel"
    Zumindest stört sie mich weniger, als ein Handy in der Hosentasche, aber das ist vermutlich individuell.

  5. #5
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.869
    'Gefällt mir' gegeben
    1.631
    'Gefällt mir' erhalten
    4.175

    Standard

    Meine Uhr misst die Schritte am Handgelenk.

  6. #6
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    4.949
    'Gefällt mir' gegeben
    7.282
    'Gefällt mir' erhalten
    5.340

    Standard

    Zitat Zitat von dicke_Wade Beitrag anzeigen
    Meine Uhr misst die Schritte am Handgelenk.
    Das funktioniert beim rennen (auf dem Laufband, oder auch draußen) ganz gut, da man seine Arme stets synchron zu den Beinen mitschwingt. Hier geht es aber um's gehen auf einem Laufband während der Arbeit, wo die Arme mutmaßlich still gehalten werden, bzw. sich komplett unabhängig von der Schrittfrequenz bewegen. Da hilft eine Uhr am Handgelenk dann leider wenig.

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    JoelH (25.01.2022)

  8. #7
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.869
    'Gefällt mir' gegeben
    1.631
    'Gefällt mir' erhalten
    4.175

    Standard

    Eine Uhr, die Schwimmstile recht zuverlässig erkennen kann, sowie die Richtungswechsel am Beckenrand, soll die Schritte nur anhand der Pendelbewegung des Armes erkennen? Kann ich nicht glauben und meine Uhr funktioniert auch in der Brusttasche meines Blaumanns Einmal aufs Klo und zurück und anschließend zum Kaffeeautomaten = 320 Schritte ohne Armpendel.

    Gruss Tommi

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    Dirk_H (25.01.2022)

  10. #8
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    4.949
    'Gefällt mir' gegeben
    7.282
    'Gefällt mir' erhalten
    5.340

    Standard

    Zugegeben, etwas "intelligenter" sind die Uhren meist schon. Und ich weiß jetzt auch nicht im letzten Detail wie genau die funktionieren, bzw. wird sich das je nach Modell auch im Detail unterscheiden.

    Aber letztlich wird die Uhr immer irgendeine Form von periodischer Bewegung zum erkennen benötigen. Beim "normalen" Laufen ist die durch das Schwingen der Arme extrem ausgeprägt. Wenn du die Uhr in der Brusttasche trägst, hast du u.a. zumindest noch ein leichte periodische Auf- und Abbewegung des Oberkörpers. Spätestens wenn die Arme aber z.B. still auf dem Schreibtisch aufliegen, dürfte die wahrnehmbare Bewegung der Uhr am Handgelenk so gering werden, dass die Uhr das nicht mehr zuverlässig erkennen kann. Vor allem auch, weil die Uhren garantiert irgendeine Mindestschwelle implementiert haben, um Fehlzählungen z.B. bei Rad- oder Autofahren zu vermeiden.

    (Weiteres technisches Detail: Da die Schrittzählung (z.B. im Gegensatz zur Schwimmstil-Erkennung) wirklich immer aktiv ist, müssen die verwendeten Algorithmen dazu so simpel wie nur irgendwie möglich gehalten werden, da sich das sonst zu sehr auf die Akkulaufzeit auswirken würden.)

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    JoelH (25.01.2022)

  12. #9
    Avatar von Steffen42
    Im Forum dabei seit
    04.02.2012
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    18.395
    'Gefällt mir' gegeben
    17.576
    'Gefällt mir' erhalten
    13.019

    Standard

    Es braucht nicht zwingend eine Armbewegung zum Schrittezählen. So ein Garmin HRMRUN kann das ja auch als Brustgurt.
    Aus den Kreiselkompassdaten wird interpretiert, dass die Bewegung ein Schritt gewesen sein sollte. Klappt meistens, aber nicht immer.

    Kann man bei den Uhren übrigens gut sehen, wenn man auf dem Laufband geht und sich festhält. Dann wird nichts mehr gezählt.

  13. #10
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.985
    'Gefällt mir' gegeben
    4.983
    'Gefällt mir' erhalten
    4.445

    Standard

    Passend zum Thema "Interpretiere die Bewegung".

    Wie verwirre ich einen Stryd?

    https://forum.runnersworld.de/forum/...=1#post2732938

    Einfach etwas Koordination auf der Treppe. Zwei vor, einen Schritt zurück. Und schon gehen die Algorithmen steil
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  14. #11
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    21.869
    'Gefällt mir' gegeben
    1.631
    'Gefällt mir' erhalten
    4.175

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Spätestens wenn die Arme aber z.B. still auf dem Schreibtisch aufliegen, dürfte die wahrnehmbare Bewegung der Uhr am Handgelenk so gering werden, dass die Uhr das nicht mehr zuverlässig erkennen kann. Vor allem auch, weil die Uhren garantiert irgendeine Mindestschwelle implementiert haben, um Fehlzählungen z.B. bei Rad- oder Autofahren zu vermeiden.
    Da muss ich dir allerdings Recht geben

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    (Weiteres technisches Detail: Da die Schrittzählung (z.B. im Gegensatz zur Schwimmstil-Erkennung) wirklich immer aktiv ist, müssen die verwendeten Algorithmen dazu so simpel wie nur irgendwie möglich gehalten werden, da sich das sonst zu sehr auf die Akkulaufzeit auswirken würden.)
    Das kann ich auch verstehen.

    Wie unterschiedlich Schrittzähler arbeiten sehe ich immer, wenn meine Frau und ich Fahrrad fahren. Ihr Händy zählt da fleißig jede Menge Schritte mit, anhand er Erschütterungen des Radels. Meine Uhr dagegen nix.

    Gab es da nicht einmal diese Schrittzähler, die man sich an die Hose klippen konnte? Dürften doch gebraucht jetzt nur noch wenige Euronen kosten.

    Gruss Tommi




    Mein Tagebuch: https://forum.runnersworld.de/forum/...er-dicken-Wade

    "Unser Denken bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten. Wenn wir uns nur auf das konzentrieren, was uns missfällt, werden wir auch viel Schlechtes sehen, dementsprechend über die Welt denken und unser Verhalten danach ausrichten. Menschen, die sich auf das Schöne konzentrieren, sind folglich zweifelsfrei glücklicher."

    Thorsten Havener

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schrittzähler für FR 210
    Von magnesia im Forum Garmin Forerunner
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2014, 05:51
  2. TCM Schrittzähler für umme ;)
    Von MissBlümchen im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.07.2005, 20:20
  3. Empfehlung für Schrittzähler
    Von Bogart im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.01.2005, 15:39
  4. Frage zum NIKE SDM bzw. Distanzmessung allgemein
    Von Zyklon im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.12.2004, 11:30
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.09.2003, 08:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •