+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 54
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    01.05.2022
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard Marathon gelaufen ohne Nennenswertes Training

    Hallo. Ich habe vor ein paar Jahren viele Laufwettbewerbe mitgemacht. 10 / 21 km, dazu habe ich zwischen 2015 und 19 3 Marathin gelaufen. Nach 2019 wurde das alles weniger. War früher sehr schnell auf 10km und 21. Die Langstrecke war eh dann untergeordnet.

    Nun habe ich danach immer mal wieder Sport gemacht, aber kein Vergleich in Intensität und Häufigkeit wie früher. Bin in diesem Jahr etwa 1x Woche 10 km gelaufen. Ganz locker ohne groß auf Zeit zu achten.

    Nun kam eine Trennung, und am Tag danach bin ich einfach mal los gelaufen, und dachte mir ich lauf einfach mal 21 km, wenn ich es nicht weiter schaffen würde, könnte ich mit Bus zurück. Tatsächich habe ich die 30 km geschafft, da war ich wieder am Ausgangspunkt.

    Dann wurde mein Ehrgreiz groß und ich dachte mir, wenigstens versuchen sollte man schon die 12 km da noch drauf zu packen. Und was soll ich sagen ? Ich habe es geschafft. 42 km voll gemacht. Hat zwar insgesamt lang gedauert, aber es war möglich, und ok.

    Meine Frage: Wie konnte ich dies machen, obwohl ich vorher wirklich sehr lange Zeit gar nicht mehr über 10 km gelaufen bin ? Behält der Körper etwa frühere Traininsgleistungen länger, als man das meint? Ich würde das nur gern verstehen. Weil wenn man sich einliest, wirdselbst erfahrenen Profis gesagt, niemals so was zu machen ohne vorher sich Wochenlang darauf vorzubereiten?

    Bin 33

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fischer88:

    DrProf (01.05.2022)

  3. #2

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    1.167
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    1.176

    Standard

    Wie lange hast du denn für die 42KM gebraucht?
    200m: 25,63 (Mai 2022)
    400m: 53,70 (Juni 2022)
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:07,64 (Mai 2022)
    3000m: 9:16,20 (April 2022)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 33:59 (März 2022)

  4. #3

    Im Forum dabei seit
    01.05.2022
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von hbef Beitrag anzeigen
    Wie lange hast du denn für die 42KM gebraucht?
    04:56

    Allerdings muss ich dazu sagen, war mein schnellster Marathon 2016, 04:06. Da wurde wirklich intensiv trainiert mit mehreren 30 km Läufen vorher.

    Der im Jahr 2019 war dann schon 04:21

    Also selbst zu meinen absoluten Hochphasen wo ich sogar die 10 km mal unter 40 Minuten schaffte und Halbmarathon Bestzeit 01:34 hatte, war ich immer auf längeren Distanzen langsamer

  5. #4
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    21.657
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    1.888
    'Gefällt mir' erhalten
    3.813

    Standard

    Es sollte doch kein Problem für einen sportlichen, jungen Mann 42km zu schaffen, wenn die Zeit keine Rolle spielt.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  6. Folgenden 5 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Rolli:

    DoktorAlbern (02.05.2022), hbef (01.05.2022), JoelH (01.05.2022), klnonni (01.05.2022), leviathan (01.05.2022)

  7. #5

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    1.167
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    1.176

    Standard

    Also etwa 7'/KM. Wie Rolli sagt, ist das für einigermaßen sportliche Leute kein Problem. Das hätte ich auch jederzeit geschafft, bevor ich überhaupt zum Laufen gekommen bin. Man müsste dafür ja nicht mal durchlaufen, sondern könnte zum Beispiel abwechselnd einen KM in 5:00 laufen und einen in 9:00 gehen.
    200m: 25,63 (Mai 2022)
    400m: 53,70 (Juni 2022)
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:07,64 (Mai 2022)
    3000m: 9:16,20 (April 2022)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 33:59 (März 2022)

  8. #6

    Im Forum dabei seit
    01.05.2022
    Beiträge
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Rolli Beitrag anzeigen
    Es sollte doch kein Problem für einen sportlichen, jungen Mann 42km zu schaffen, wenn die Zeit keine Rolle spielt.

    Diese Aussage bringt mich dann zur Erkenntnis, um es etwas platt zu formulieren: "Wenn ein Wille vorausgesetzt ist, kann jeder Affe einen laufen!"

    Dann wäre es nix besonderes. Keine Aussage über jemanden. Etwas Disziplin und Durchhaltewillen, und prinzipiell kann das jeder.

    Ist es nicht deswegen eigentlich was besonderes, weil es eben NICHT jeder kann und schafft ?

    Es geht jetzt schon um eine philosophische Frage

  9. #7

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    1.167
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    1.176

    Standard

    Nein, es geht nicht um eine philosophische Frage, weil das:

    Zitat Zitat von Fischer88 Beitrag anzeigen
    "Wenn ein Wille vorausgesetzt ist, kann jeder Affe einen laufen!" (...)
    Etwas Disziplin und Durchhaltewillen, und prinzipiell kann das jeder.
    die Wahrheit ist. Auch wenn viele Leute es behaupten: Marathon irgendwie zu finishen, ist nichts besonderes. Der Marathon ist auch keine Königsdisziplin. Nicht mehr oder weniger als 100m oder 100KM.
    200m: 25,63 (Mai 2022)
    400m: 53,70 (Juni 2022)
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:07,64 (Mai 2022)
    3000m: 9:16,20 (April 2022)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 33:59 (März 2022)

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    klnonni (01.05.2022)

  11. #8
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.306
    'Gefällt mir' gegeben
    5.046
    'Gefällt mir' erhalten
    1.372

    Standard

    Zitat Zitat von Fischer88 Beitrag anzeigen
    Diese Aussage bringt mich dann zur Erkenntnis, um es etwas platt zu formulieren: "Wenn ein Wille vorausgesetzt ist, kann jeder Affe einen laufen!"

    Dann wäre es nix besonderes. Keine Aussage über jemanden. Etwas Disziplin und Durchhaltewillen, und prinzipiell kann das jeder.
    Ja, jeder kann Marathon ....
    Nicht die Distanz ist das Problem sondern die Intensität mit der man die 42195 m bewältigt.
    Frage mal in einem Wanderverein, wie viele von denen regelmäßig Distanzen von 50 km und mehr als Wanderungen absolvieren - mehrfach im Jahr

    Das hat nichts mit Philosophie zu tun.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (01.05.2022 um 12:53 Uhr)

  12. #9
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    1.464
    'Gefällt mir' gegeben
    727
    'Gefällt mir' erhalten
    806

    Standard

    Du hast 1.000m vergessen/unterschlagen…

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Albatros:

    klnonni (01.05.2022)

  14. #10
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.020
    'Gefällt mir' gegeben
    1.704
    'Gefällt mir' erhalten
    4.286

    Standard

    Zitat Zitat von Fischer88 Beitrag anzeigen
    Dann wäre es nix besonderes. Keine Aussage über jemanden. Etwas Disziplin und Durchhaltewillen, und prinzipiell kann das jeder.

    Ist es nicht deswegen eigentlich was besonderes, weil es eben NICHT jeder kann und schafft ?
    Eben nicht jeder, aber fast jeder gesunde Mensch ohne körperliche Beeinträchtigungen.

    Einfach mal ans Ende eines Marathons schauen, ab 5:30 Endzeit.

    Gruss Tommi

  15. #11
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.306
    'Gefällt mir' gegeben
    5.046
    'Gefällt mir' erhalten
    1.372

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Du hast 1.000m vergessen/unterschlagen…
    Ach deswegen war ich so früh am Ziel ...

    Kleiner Tippfehler - jetzt weiß ich warum die Smartphones immer größer werden.


    So habs verbessert - jetzt zeigt es die Leistung schon einem ganz anderen Licht

  16. #12
    Avatar von tram-love
    Im Forum dabei seit
    05.01.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    161
    'Gefällt mir' gegeben
    106
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Ich glaube schon, dass ein Marathon ohne große sportliche Vorbereitung etwas besonderes ist. Bin letztes Jahr mit einem Fußballer gelaufen, der es mal probieren wollte und wir sind nach 4:30 h ins Ziel gekommen.
    Wer keinen Sport macht, wird wahrscheinlich mit dem Bewegungsapparat Probleme bekommen. Ich finde, da kannst du ganz zufrieden sein.

    Ich mache gelegentlich mit indischen Kollegen Ausflüge ins Gebirge. Familentouren. Oft sind da einige junge Herren dabei, die schon nach 50 Höhenmetern eine Pause am Wegesrand machen müssen. Da ist der Weg zu einem langsamen Marathon noch weit.

  17. #13
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.306
    'Gefällt mir' gegeben
    5.046
    'Gefällt mir' erhalten
    1.372

    Standard

    Zitat Zitat von tram-love Beitrag anzeigen
    Ich glaube schon, dass ein Marathon ohne große sportliche Vorbereitung etwas besonderes ist
    Der TE ist bereits 3 Marathons davor mit Training gelaufen.
    Er ist auch weiterhin regelmäßig kurze Distanzen gelaufen.

    Unter den Vorraussetzungen sind ein Marathon in 5h nicht wirklich was besonderes.
    Ein Wanderer braucht knapp 7 h für die Distanz.

  18. #14
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    12.191
    'Gefällt mir' gegeben
    5.166
    'Gefällt mir' erhalten
    4.555

    Standard

    Zitat Zitat von Fischer88 Beitrag anzeigen
    Dann wäre es nix besonderes.
    Korrekt erfasst.

    Jeder halbwegs fitte Mensch mittleren Alters sollte das von Natur aus drauf haben. Rein von der Physiologie her. Es scheitert meist nur am Kopf.

    Von daher, Pech gehabt. Marathon als reine Distanz ist nichts besonderes, erst das Tempo bringt den Spaß.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (01.05.2022)

  20. #15
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    18.213
    'Gefällt mir' gegeben
    2.912
    'Gefällt mir' erhalten
    4.562
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  21. #16
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.880
    'Gefällt mir' gegeben
    143
    'Gefällt mir' erhalten
    1.182

    Standard

    Was heißt hier Zeit? Ein Marathon war ein Marathon, wenn man am nächsten Tag sein Bein nicht über den Fahrradsattel gehoben bekommt.

    So wird 'n Schuh draus . Und ein nennenstwertes Training war schon immer ein weites Feld. Liefe ich im Sept. d.J. den M in Berlin, müsste ich schon nennenswert trainieren. "Heißer Ofen" von Peter Greif (Glut unter der Asche) käme mir da gerade recht.

    Knippi

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hardlooper:

    movingdet65 (01.05.2022)

  23. #17
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.306
    'Gefällt mir' gegeben
    5.046
    'Gefällt mir' erhalten
    1.372

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Was heißt hier Zeit? Ein Marathon war ein Marathon, wenn man am nächsten Tag sein Bein nicht über den Fahrradsattel gehoben bekommt.
    Nach der Definition bin auch ich noch nie ein Marathon gelaufen 😂

  24. #18
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    937
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    404

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Nach der Definition bin auch ich noch nie ein Marathon gelaufen 😂
    Stimmt meine Beine haben auch recht ewnig gemeckert!

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Vögelchen:

    klnonni (01.05.2022)

  26. #19
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.880
    'Gefällt mir' gegeben
    143
    'Gefällt mir' erhalten
    1.182

    Standard

    Na gut. Keinen Marathon sind die gelaufen, die auch auf dem Rückweg zum Hauptbahnhof auf dem Fußweg gegangen und nicht quer über den Rasen gelatscht sind.
    Oder die, die im Bahnhof nicht die Rolltreppe nach unten genommen haben.

    Knippi

  27. #20
    Avatar von Katz
    Im Forum dabei seit
    26.10.2017
    Beiträge
    4.480
    'Gefällt mir' gegeben
    127
    'Gefällt mir' erhalten
    583

    Standard

    Aus meiner Sicht ist ein Marathon schon etwas Besonderes...

  28. #21
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    12.191
    'Gefällt mir' gegeben
    5.166
    'Gefällt mir' erhalten
    4.555

    Standard

    Zitat Zitat von Katz Beitrag anzeigen
    Aus meiner Sicht ist ein Marathon schon etwas Besonderes...
    au contraire, madame.

    https://forum.runnersworld.de/forum/...tivationsfrage
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  29. #22
    Avatar von tram-love
    Im Forum dabei seit
    05.01.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    161
    'Gefällt mir' gegeben
    106
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Ich bleibe für mich dabei: Einen Marathon schüttelt ein sehr großer Teil der Bevölkerung nicht einfach aus der Tasche. Und 42,2 km in sieben Stunden zu gehen, ist sicher auch nicht jedermanns Sache. Ich könnte mir das eher in 10 Stunden vorstellen.
    Man sollte nicht vergessen, dass man in einem Laufforum eher die Sportlicheren antrifft. Bei uns im Büro haben wir bei 300 Angestellten drei Marathonis und einen Triathleten. Und ein Großteil der KollegInnen halten uns sowieso für verrückt.
    Der Vertreter meines Hausarzts hat mir vor Kurzem einen Vortrag gehalten, wie gefährlich Marathonlaufen in meinem Alter ist. Er wäre drei Jahre älter und könnte schon nicht mehr so weit Radfahren.
    Und ich kann auch die 2:45 h gut einordnen, die Gleichaltrige hier im Forum noch laufen.

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von tram-love:

    Neal (01.05.2022)

  31. #23
    Das Universum expandiert auch ohne mich Avatar von geebee
    Im Forum dabei seit
    30.04.2015
    Beiträge
    988
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    94

    Standard

    Zitat Zitat von Fischer88 Beitrag anzeigen
    [...] Ist es nicht deswegen eigentlich was besonderes, weil es eben NICHT jeder kann und schafft ? [...]
    Es war etwas Besonderes, weil es für Dich etwas Besonderes war.

    Wozu brauchst Du den Applaus der Massen?

  32. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von geebee:

    klnonni (01.05.2022), kobold (01.05.2022)

  33. #24
    Avatar von burny
    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    6.277
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    728

    Standard

    Das Problem ist, dass jeder sich unter "etwas Besonderes" oder "nix Besonderes" etwas Beliebiges vorstellen und daher zu jeder beliebigen Antwort kommen kann. Keine ist von daher richtig oder falsch.

    Zitat Zitat von tram-love Beitrag anzeigen
    Ich bleibe für mich dabei: Einen Marathon schüttelt ein sehr großer Teil der Bevölkerung nicht einfach aus der Tasche.
    Das unterstreiche ich (nach meiner Definition von "Besonderes"). Und das hat auch nichts mit dem Tempo zu tun. Allein die Distanz laufend oder auch nur gehend zu bewältigen, packen die meisten zunächst mal nicht. Nicht, weil sie dazu grundsätzlich nicht in der Lage sind, sondern aufgrund jahrelanger Bewegungslosigkeit. Da muss man sich dann erstmal heranarbeiten, um das zu schaffen.

    Zitat Zitat von tram-love Beitrag anzeigen
    Der Vertreter meines Hausarzts hat mir vor Kurzem einen Vortrag gehalten, wie gefährlich Marathonlaufen in meinem Alter ist.
    Als ich mit meinem ersten (und glücklicherweise einzigen) Ermüdungsbruch im Alter von 43 Jahren beim Orthopäden war und ihm erzählte, dass ich so 40 - 50 km die Woche liefe, erklärte der mich auch fast für verrückt.

    Bernd
    Das Remake

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  34. #25

    Im Forum dabei seit
    26.10.2018
    Beiträge
    1.167
    'Gefällt mir' gegeben
    483
    'Gefällt mir' erhalten
    1.176

    Standard

    Zitat Zitat von tram-love Beitrag anzeigen
    Und 42,2 km in sieben Stunden zu gehen, ist sicher auch nicht jedermanns Sache. Ich könnte mir das eher in 10 Stunden vorstellen.
    10h? Also ca. 15'/KM. So langsam schlurft doch nicht mal jemand durch den Supermarkt. Ich denke, wenn man schon einen Marathon gehen sollte, macht es das in dem Tempo eher schwieriger. Wenn ich aus irgendwelchen Gründen nicht laufen könnte und einen Marathon gehen wollte, würde ich eher 8'/KM anpeilen. Dann wäre man nach 5,5h fertig.
    200m: 25,63 (Mai 2022)
    400m: 53,70 (Juni 2022)
    800m: 1:58,93 (Juli 2021)
    1500m: 4:07,64 (Mai 2022)
    3000m: 9:16,20 (April 2022)
    5KM: 16:43 (August 2019)
    10KM: 33:59 (März 2022)

  35. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von hbef:

    klnonni (01.05.2022)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Marathon ohne nennenswertes Training
    Von HomerJ im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 491
    Letzter Beitrag: 01.04.2014, 15:28
  2. Lange nicht mehr gelaufen und Power ohne Ende?
    Von _stephan_ im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.12.2013, 07:03
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2013, 23:33
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 15:52
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2005, 11:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •