Hallo,

ich habe gerade ein etwas besorgniserregendes Problem mit meinem rechten Knie und wollte mal fragen, ob jemand vielleicht etwas ähnliches kennt oder selbst schon hat durchmachen müssen. Habe zwar auch schon einen Termin beim Orthopäden + MRT, aber da das noch einige Wochen hin ist, lässt mich das derzeit nicht los.

Zur Vorgeschichte: ich bin 36, meine Knie "knacksen" beim Anwinkeln schon seit der Kindheit, und ich habe auch seit vielen Jahren Probleme, längere Zeit mit stark angewinkelten Knien zu sitzen (z.B. im Auto auf dem Rücksitz), dann fangen beide Knie nach ca. 40 Minuten unheimlich an zu schmerzen. Sobald ich kurz aussteige und mir für 1 Minute die Beine vertrete, ist das aber wieder weg.
Beim Laufen hat mich das aber bisher nie behindert, bin auch schon Halbmarathon gelaufen ohne Probleme.
Seit letztem Winter habe ich aber mehr oder weniger eine Laufpause gemacht, hatte zu Weihnachten ein Ruderergometer gekauft und seitdem eher drinnen immer mal etwas gerudert.

Nun zum Problem: als ich vor ca. 7 Wochen seit längerer Laufpause mal wieder Laufen gegangen bin, hat schon nach Kurzer Strecke mein rechts Bein zu schmerzen begonnen, und zwar im Kniebereich aber nicht unbedingt das Knie selbst sondern eher die äußere Rückseite bis in die Wade/Oberschenkel hinein. Habe blöderweise dann nicht abgebrochen sondern bin die ~5km zuende gelaufen. Am Tag danach konnte ich kaum noch Laufen weil das Bein geschmerzt hat.
Nach einigen Tagen ging der Schmerz wieder weg und nach einer Woche war eigentlich nichts mehr zu merken, ABER: sobald ich wieder versuchte, zu Laufen oder auch schon einen Spaziergang weiter als 1km zu machen, fing es wieder an.

Nun ließen sich die "langen Spaziergänge" nicht immer vermeiden, man muss ja auch mal Einkaufen gehen oder zur Post etc., immer traten dabei die Schmerzen wieder auf, wenn es eine längere Strecke war. Bei kurzen Strecken hingegen nichts.

Leider ist das ganze über die Zeit immer schlimmer geworden. Obwohl ich natürlich versucht habe, das Bein möglichst zu schonen und schon wochenlang keinerlei Beinsport mehr gemacht habe, bin ich nun soweit, dass es eigentlich sofort nach wenigen Schritten schmerzt. Besonders schlimm sind Treppen oder wenn ich schwere Dinge trage (Einkaufstaschen reichen schon aus).

Das Merkwürdige ist: manchmal merke ich auch gar nichts. Wenn ich mein Bein z. B. nach hinten werfe bis es "knackst" und/oder es leicht ausschüttel, ist der Schmerz dann auch mal vorübergehend komplett wie weg! Sobald ich dann aber an eine Treppe komme oder so, geht es dann aber wieder los, zudem funktioniert das auch nicht immer zuverlässig.
Es ist als würde da im Knie irgendwas "rausrutschen" was den Schmerz verursacht und durch das Ausschütteln wieder an Ort und Stelle rutschen, sodass es dann kurzzeitig mal geht. Kann sowas denn sein?