+ Antworten
Seite 16 von 24 ErsteErste ... 613141516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 376 bis 400 von 585
  1. #376
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    12.359
    'Gefällt mir' gegeben
    5.338
    'Gefällt mir' erhalten
    4.685

    Standard

    Zitat Zitat von d'Oma joggt Beitrag anzeigen
    sogar in Anatomie und Physiologiebüchern - aber eigene Erkenntnisse wiegen neuerdings mehr als die mediz. Wissenschaft.
    Alternative Fakten. Ja, das sind die Besten. Ich verstehe nur nicht warum mich niemand ernst nimmt wenn ich mich Gott nenne. Ist doch mein faktischen Status....
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  2. #377
    Brian
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Du hast überhaupt keine Ahnung von den Themen, auf denen deine Theorie zu deiner Trainingslehre beruht.
    Genau, Matze hat keine Ahnung, wovon er schreibt, das macht es ja so lustig!

    Ich würde sagen: typischer Fall von kognitiver Dissonanz!

    Was ich mich gerade frage: wie lange uns Matze noch erhalten bleibt, bevor er höflich zur Tür dieses Forums begleitet wird!

    Herrrlisch❗️

  3. #378
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    902
    'Gefällt mir' gegeben
    333
    'Gefällt mir' erhalten
    201

    Standard

    Zitat Zitat von Brian Beitrag anzeigen
    Was ich mich gerade frage: wie lange uns Matze noch erhalten bleibt, bevor er höflich zur Tür dieses Forums begleitet wird!
    Herrrlisch❗️
    Warum soll man ihn denn rausschmeißen? Er schreibt ein Tagebuch über sein Training und seine Ansichten. Und damit erzeugt er jede Menge Klicks und Diskussionen. Dafür ist das Forum doch da.

  4. #379
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    18.435
    'Gefällt mir' gegeben
    3.111
    'Gefällt mir' erhalten
    4.710

    Standard

    2.11.2006 - betrifft Rausschmiß DerLetzteKilometer. Zitat von Tim:

    "Du hälst dich nicht an Abmachungen. Deswegen habe ich mich auch nicht auf die von Dir vorgeschlagene Sonderbehandlung eingelassen.

    Dein besserwisserisches & arrogantes Getue will ich hier im Forum nicht mehr haben, denn es schafft nur Unfrieden.

    Dir fehlt die nötige »soziale Intelligenz«, die man normalerweise im Laufe des Heranwachsens ausbildet und die ich als Forenbetreiber von jedem voraussetze. Damit meine ich (Zitat) "die Fähigkeit, andere zu verstehen und »in menschlichen Beziehungen klug zu handeln«" (Quelle: http://www.netschool.de/ler/lerzit14.htm)."
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  5. #380
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    902
    'Gefällt mir' gegeben
    333
    'Gefällt mir' erhalten
    201

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    2.11.2006 - betrifft Rausschmiß DerLetzteKilometer. Zitat von Tim:

    "Du hälst dich nicht an Abmachungen. Deswegen habe ich mich auch nicht auf die von Dir vorgeschlagene Sonderbehandlung eingelassen.

    Dein besserwisserisches & arrogantes Getue will ich hier im Forum nicht mehr haben, denn es schafft nur Unfrieden.

    Dir fehlt die nötige »soziale Intelligenz«, die man normalerweise im Laufe des Heranwachsens ausbildet und die ich als Forenbetreiber von jedem voraussetze. Damit meine ich (Zitat) "die Fähigkeit, andere zu verstehen und »in menschlichen Beziehungen klug zu handeln«" (Quelle: http://www.netschool.de/ler/lerzit14.htm)."
    2006 ist lange her....

  6. #381
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    12.359
    'Gefällt mir' gegeben
    5.338
    'Gefällt mir' erhalten
    4.685

    Standard

    Zitat Zitat von 19Markus66 Beitrag anzeigen
    2006 ist lange her....
    Was Hänschen nicht lernt, lernt der Hans nimmer mehr.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  7. #382
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    18.435
    'Gefällt mir' gegeben
    3.111
    'Gefällt mir' erhalten
    4.710

    Standard

    Zitat Zitat von 19Markus66 Beitrag anzeigen
    2006 ist lange her....
    Stimmt, 2010 ist er als atp gegangen. Dazwischen waren aber noch andere.
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  8. #383
    Avatar von 19Markus66
    Im Forum dabei seit
    03.02.2018
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    902
    'Gefällt mir' gegeben
    333
    'Gefällt mir' erhalten
    201

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Stimmt, 2010 ist er als atp gegangen.
    An atp erinnere ich mich: Der Mann der ewig leben wollte.

  9. #384
    Brian
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von 19Markus66 Beitrag anzeigen
    An atp erinnere ich mich: Der Mann der ewig leben wollte.
    ATP =Adenosintriphospat

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Adenosintriphosphat

  10. #385
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    12.359
    'Gefällt mir' gegeben
    5.338
    'Gefällt mir' erhalten
    4.685

    Standard

    Zitat Zitat von 19Markus66 Beitrag anzeigen
    An atp erinnere ich mich: Der Mann der ewig leben wollte.
    Überleg dir mal was für ein Leben das ist wenn du ewig nicht mehr als 3km am Stück schaffst. Dagegen hatte ja sogar Sisyphus ein erfülltes Dasein.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (19.06.2022)

  12. #386
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.365
    'Gefällt mir' gegeben
    5.147
    'Gefällt mir' erhalten
    1.394

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Überleg dir mal was für ein Leben das ist wenn du ewig nicht mehr als 3km am Stück schaffst. Dagegen hatte ja sogar Sisyphus ein erfülltes Dasein.
    Und wenn er dann auch noch für jedes Lebensjahr 1% von seiner ungefähr geschätzten ziemlich genauen max Hf. abzieht,
    wird er irgendwann das Problem haben, dass die max. Hf. nahe Null liegt und er diese bereits in Ruhe übersteigt,
    obwohl langsamer kann er dadurch auch nicht mehr werden ....

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    JoelH (19.06.2022)

  14. #387
    hat sich stets bemüht Avatar von RunningPotatoe
    Im Forum dabei seit
    21.10.2014
    Ort
    'ße Länd
    Beiträge
    9.169
    'Gefällt mir' gegeben
    1.265
    'Gefällt mir' erhalten
    1.745

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Und wenn er dann auch noch für jedes Lebensjahr 1% von seiner ungefähr geschätzten ziemlich genauen max Hf. abzieht,
    wird er irgendwann das Problem haben, dass die max. Hf. nahe Null liegt und er diese bereits in Ruhe übersteigt
    Wo ist das Problem? Dann wird halt der Plan neu angepasst und vor dem Schlafengehen immer ein 15 minütiger Testschlaf eingefügt. Weiterschlafen nur, wenn der Testschlafpuls 70 bis 80% des Ruhepulses nicht überstieg.

  15. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von RunningPotatoe:

    JoelH (19.06.2022), klnonni (19.06.2022)

  16. #388

    Im Forum dabei seit
    09.06.2022
    Beiträge
    179
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Ich nicht. Und auch die Laufkollegen die ich kenne sehen das sicher anders als Du.
    Es gehört nicht viel dazu sich vom Couchpotato zum ich „Finish einen Marathon irgendwie“ zu entwickeln. Was bitte ist daran phänomenal?
    Bitte verzwanzigfache mal die Distanz, die Du durchzulaufen in der Lage bist. Dann weißt Du was phänomenale Steigerung ist.

    Ein schneller Marathonläufer , der nichts anders leistet als wenige Minuten weniger auf der Distanz zu laufen als zuvor, der hat sich für Millionen Menschen kaum gesteigert.

    Ob was dazu gehört oder nicht, hängt immer ausschließlich von dem ab, um den es geht. Denn wer es immer noch nicht kapiert hat: Wir wissen längst,. dass Menschen extrem in ihrem Talent streuen. Und mit Talent einen Marathon laufen im Vergleich zu ohne Talent ihn zu laufen ist in etwas so, wie ein Fahrrad zur Verfügung gestellt zu bekommen oder zu Fuß einen gefüllten Rucksack dabei tragen zu müssen.

    Die Leistung muss IMMER von den Voraussetzungen her beurteilt werden, wenn es gerecht zugehen soll. Leider sind wir noch nicht soweit, dass wir Talent aus der Laufleistung rausrechnen, so wie wir einen Unterschied machen, ob jemand mit dem Rad 42 km fährt oder zu Fuß die Strecke zurück legt.

  17. #389
    Brian
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von DerErsteKilometer Beitrag anzeigen

    Ein schneller Marathonläufer , der nichts anders leistet als wenige Muten weniger auf der Distanz zu laufen als zuvor, der hat sich für Millionen Menschen kaum gesteigert.
    Hmm, also ist Dir die Bestätigung von außen wichtiger als die erbrachte Leistung, habe ich das richtig verstanden?

    Da bin ich ganz bei Dir! Wir alle brauchen Bestätigung, um unser Ego zu streicheln.

    Die Leistung muss IMMER von den Voraussetzungen her beurteilt werden, wenn es gerecht zugehen soll. Leider sind wir noch nicht soweit, dass wir Talent aus der Laufleistung rausrechnen.
    Auch da bin ich im Prinzip bei Dir, denn ich bin Freund des Altersleistungsrechners von Peter Greif. Meine 3000m-Zeit, gelaufen mit 55 Jahren, lässt sich so schön rechnen - und schon wird aus einer 10:14min eine 8:35min. Sieht nur leider nicht jeder so.

    Die Idee, den Begriff des Altersmalus auf das Talent zu erweitern, ist genial, nur leider wirst Du nicht viele finden, die Deiner Rechnung folgen wollen, befürchte ich.
    Zuletzt überarbeitet von Brian (19.06.2022 um 21:26 Uhr)

  18. #390
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    1.530
    'Gefällt mir' gegeben
    776
    'Gefällt mir' erhalten
    854

    Standard

    Zitat Zitat von DerErsteKilometer Beitrag anzeigen
    Bitte verzwanzigfache mal die Distanz, die Du durchzulaufen in der Lage bist. Dann weißt Du was phänomenale Steigerung ist.
    Und mit welchem Faktor soll ich rechnen wenn die Basis nicht 2km ist sondern gegen 0km geht?!? Soll ich dann mit unendlich multiplizieren???
    Sorry, aber dein Gedanke ist Schwachsinn!

  19. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Albatros:

    JoelH (20.06.2022)

  20. #391

    Im Forum dabei seit
    09.06.2022
    Beiträge
    179
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Und mit welchem Faktor soll ich rechnen wenn die Basis nicht 2km ist sondern gegen 0km geht?!? Soll ich dann mit unendlich multiplizieren???
    Sorry, aber dein Gedanke ist Schwachsinn!

    Es ist das gleiche, wie wenn ein Bettler es schafft irgendwann 1000 EUro im Monat aus eigener Kraft zu verdienen.

    Die Endleistung ist das eine, aber die Steigerung, also das Verhältniis von wo man kam zu dem Punkt wo man ist, spielt eben auch eine Rolle.

    EIn Marathon 3:30h bedeutet für sich garnichts. Der eine rackert sich dafür im Training den A.. auf und der Andere mach nur einen lockeren Longjog am Wochenende und sonst nix.

    Jeder bewertet doch seine Leistung, indem er sich bewusst macht, wo er mal war und wo er jetzt ist.
    Wer wirklich Schwierigkeiten hatte überhaupt den Kilometer durchzulaufen, der kann später zurecht stolz sein, wenn er den Marathon einmal in 5 h finishen kann. Das ist definitiv eine große Steigerung. Vollkommen egal, dass es andere Läufer gibt, die mehr als doppelt so schnell auf der Distanz laufen können.

  21. #392
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.056
    'Gefällt mir' gegeben
    1.733
    'Gefällt mir' erhalten
    4.311

    Standard

    Zitat Zitat von DerErsteKilometer Beitrag anzeigen
    Jeder bewertet doch seine Leistung, indem er sich bewusst macht, wo er mal war und wo er jetzt ist.
    Wer wirklich Schwierigkeiten hatte überhaupt den Kilometer durchzulaufen, der kann später zurecht stolz sein, wenn er den Marathon einmal in 5 h finishen kann. Das ist definitiv eine große Steigerung. Vollkommen egal, dass es andere Läufer gibt, die mehr als doppelt so schnell auf der Distanz laufen können.
    Es ist schon eine Leistung, von seiner Meinung auf alle anderen zu schließen Respekt, daran sind schon viele Größen gescheitert.

  22. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von dicke_Wade:

    JoelH (20.06.2022)

  23. #393
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.365
    'Gefällt mir' gegeben
    5.147
    'Gefällt mir' erhalten
    1.394

    Standard

    Zitat Zitat von DerErsteKilometer Beitrag anzeigen
    Bitte verzwanzigfache mal die Distanz, die Du durchzulaufen in der Lage bist. Dann weißt Du was phänomenale Steigerung ist.

    Ein schneller Marathonläufer , der nichts anders leistet als wenige Minuten weniger auf der Distanz zu laufen als zuvor, der hat sich für Millionen Menschen kaum gesteigert.

    Ob was dazu gehört oder nicht, hängt immer ausschließlich von dem ab, um den es geht. Denn wer es immer noch nicht kapiert hat: Wir wissen längst,. dass Menschen extrem in ihrem Talent streuen. Und mit Talent einen Marathon laufen im Vergleich zu ohne Talent ihn zu laufen ist in etwas so, wie ein Fahrrad zur Verfügung gestellt zu bekommen oder zu Fuß einen gefüllten Rucksack dabei tragen zu müssen.

    Die Leistung muss IMMER von den Voraussetzungen her beurteilt werden, wenn es gerecht zugehen soll. Leider sind wir noch nicht soweit, dass wir Talent aus der Laufleistung rausrechnen, so wie wir einen Unterschied machen, ob jemand mit dem Rad 42 km fährt oder zu Fuß die Strecke zurück legt.

    Das sehe ich und zum Glück die meisten Menschen anders.
    Der schnelle Marathonläufer muss um seine Marathonzeit zu verbessern ebenfalls trainieren und auf seine. Gesundheit achten
    Natürlich ist immer zu würdigen, wenn ein Mensch sich anstrend und durch Diziplin seine Leistung steigert, desswegen ist aber die Laufleistung eines Weltrekordläufers nicht geringer zu schätzen, nur weil er zur Weltrekordzeit seine vorherige Bestzeit um nur 1 Minute verbessern musste.
    Ganz im Gegenteil, solche Leistungen kommen nur zustande, weil über Jahre kontinuierlich trainiert wurde.

    Wer für eine Tätigkeit kein Talent hat, der kann seine persönliche Leistung durch Fleiß steigern und verdient für seinen Fleiß Annerkennung.
    Ob aber bei einem untalentierten Menschen der Fleiß ausreicht um auch eine besondere Leistungen zu schaffen, dass bleib fraglich.
    Das hat aber nichts mit Gerechtigkeit zu tun.
    Jeder Mensch hat seine stärken und jeder muss das Beste daraus machen.
    Es gibt im Leben keine Gleichheit und keine Gerechtigkeit.
    Selbst wenn man anfängt künstlich durch Ungleichheit, gleiche Vorraussetzungen zu schaffen, wird es keine Gerechtigkeit geben.

    Meine Frau hatte das Glück, zufällig bei beiden Kündigungswellen ihres Arbeitgebers schwanger geworden zu sein.
    Durch ihre Schwangerschaft, war ihre Kündigung unwirksam.
    Ein männlicher Kollege, dessen Frau kurz vor der Geburt stand, dem ist gekündigt worden.
    Nur angehende Mütter sind vor Kündigungen geschützt, werdende Väter dürfen entlassen werden.
    War/ ist das gerecht?

    Im öffentlichen Dienst werden Bewerbungen von Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt.
    In Berlin sind über 60 % der Belegschaft inzwischen Frauen.
    Klar, der Gedanke durch die positiv Diskriminierung, mehr Frauen den Einstieg ins Arbeitsleben zu erleichtern ist lobenswert.
    Aber mittlerweile hat man als gesunder Mann echt einen schweren Stand.
    Frauen werden bevorzugt, Schwerbehinderte werden bevorzugt und (zumindest in Berlin) werden auch Menschen mit Migrationshintergrund bevorzugt.
    Als Mann, ohne Schwerbehinderung und ohne Migrationshintergrund hat man im öffentlichen Dienst kaum eine Chance einen Job zu bekommen.
    Ist das Gerecht?

    Du siehst, es bringt nichts Ungleichheiten rausrechnen zu wollen.
    Letztlich ist es beim Sport auch völlig egal ob jemand mehr oder weniger Talent hat,
    der Sport im Hobbybereich sollte in erster Linie Spass machen, der Erholung dienen und den meisten ist es auch völlig egal, wie andere ihre persönliche Leistung bewerten.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (20.06.2022 um 06:07 Uhr)

  24. #394
    Brian
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von DerErsteKilometer Beitrag anzeigen
    Die Leistung muss IMMER von den Voraussetzungen her beurteilt werden, wenn es gerecht zugehen soll.
    Okay, damit wir Dich besser verstehen, gib uns ein Zeichen, bzw erkläre uns Deinen Korrekturfaktor bezüglich des Talentmalus, am besten an Hand eines Beispiels.

    Da ich selbst absolut talentfrei bin: welchen Korrekturfaktor würdest Du mir zugestehen?

  25. #395
    Avatar von Albatros
    Im Forum dabei seit
    08.10.2014
    Beiträge
    1.530
    'Gefällt mir' gegeben
    776
    'Gefällt mir' erhalten
    854

    Standard

    Bei der Aussage gehe ich mit Dir...
    Zitat Zitat von DerErsteKilometer Beitrag anzeigen
    Jeder bewertet doch seine Leistung, indem er sich bewusst macht, wo er mal war und wo er jetzt ist.
    Wer wirklich Schwierigkeiten hatte überhaupt den Kilometer durchzulaufen, der kann später zurecht stolz sein, wenn er den Marathon einmal in 5 h finishen kann. Das ist definitiv eine große Steigerung. Vollkommen egal, dass es andere Läufer gibt, die mehr als doppelt so schnell auf der Distanz laufen können.
    Allerdings schreibst Du weiter oben...
    Zitat Zitat von DerErsteKilometer Beitrag anzeigen
    Was heißt es denn schon groß, wenn man statt 4h in 3:30h den Marathon läuft. Vergleich das mal damit, von 2km nicht laufen zu können auf 42 km durchzuhalten. 99% der Menschen würden letzteres als das wesentlich höher zu bewertende Phänomen ansehen.
    Du bewertest die Leistung des Couchpotatos, der sich aufrafft und in einer nicht definierten Zeit (das kann man auch sehr gut wandernd in einem Tagesmarsch schaffen) einen Marathon absolviert höher, als derjenige, der sich von 4h auf 3.5h steigert.
    Du kannst das ja gerne für Dich so sehen. Ich halte es nach wie vor für Bullshit und kann mir auch nicht vorstellen, dass halbwegs reflektierte Menschen das anders sehen...

  26. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Albatros:

    JoelH (20.06.2022), klnonni (20.06.2022)

  27. #396
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    12.359
    'Gefällt mir' gegeben
    5.338
    'Gefällt mir' erhalten
    4.685

    Standard

    Zitat Zitat von DerErsteKilometer Beitrag anzeigen
    Jeder bewertet doch seine Leistung
    Das ist korrekt. Wenn also die Couchpotato beschließt, es beim Couchsport zu belassen, dann ist das auch eine Leistung. Für sich gesehen. Und das ist auch absolut legitim.

    Keiner muss sich vergleichen, tue ich auch nicht, ich vergleiche mich auch nur mit mir selbst. Und so lange das so bleibt bin ich auch ganz d'accord mit der Aussage er kann sich auf die Schulter klopfen und sich freuen über das was er da geleistet hat. Und ich weiß da von was ich rede. Also ich in meiner Abnehmphase war konnte ich plötzlich nicht mehr den ganzen Tag auf der Couch liegen, weil ich schmerzen bekam im Rücken. Weil das fehlende Fett meine Wirbelsäule dazu zwang eine andere Position einzunehmen.
    Ist tatsächlich so, von daher, 8 Std. Extremcouching ist auch körperlich anstrengend.

    Aber, ja und jetzt kommt das aber. Wenn du dich plötzlich aus dem Fenster lehnst und der Welt zuschreist welch aufregende, innovative Pläne du hast, wie toll du dich entwickelst usw. Dann beginnst du damit dich mit anderen zu messen. Und das ist dann keine Einbahnstraße, das ist dann ein Dialog. Und tatsächlich kommt dann eben auch mal Gegenwind. Ja, willkommen in der Realität. Wenn du dich messen willst, und das willst du ja offensichtlich, dann kann ich dir nur sagen, such dir einen anderen Sport, denn den den du hier versuchst zu betreiben ist nicht deiner, da bist du die mit abstand größte Niete die hier seit einer langen Zeit aufgeschlagen ist. Und das schlimmste, du willst dich gar nicht verbessern. Du redest dir lieber irgendeinen Unsinn ein damit du mit deinen Nichtleistungen Nachts einschlafen kannst. So ist die Lage. Klar, du bist ein Troll, das weiß hier mittlerweile jeder, aber trotzdem hoffe ich, dass es auch bei dir ankommt. Du kannst nix und willst nix können. Das erkennt ein Blinder.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  28. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (20.06.2022), Rolli (20.06.2022)

  29. #397
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    18.435
    'Gefällt mir' gegeben
    3.111
    'Gefällt mir' erhalten
    4.710

    Standard

    Wenn die nicht vorhandenen Kinder unseres Universalgenies mit einer fünf oder sechs in Mathe aus der Schule kämen und sagten, sie hätten einfach kein Talent und es sei maximal eine vier drin........uiuiui. Dann ist aber Training angesagt.
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  30. #398

    Im Forum dabei seit
    09.06.2022
    Beiträge
    179
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Als Mann, ohne Schwerbehinderung und ohne Migrationshintergrund hat man im öffentlichen Dienst kaum eine Chance einen Job zu bekommen.
    Ist das Gerecht?

    Du siehst, es bringt nichts Ungleichheiten rausrechnen zu wollen.
    Letztlich ist es beim Sport auch völlig egal ob jemand mehr oder weniger Talent hat,
    der Sport im Hobbybereich sollte in erster Linie Spass machen, der Erholung dienen und den meisten ist es auch völlig egal, wie andere ihre persönliche Leistung bewerten.
    Im realen Leben gibt es jede Menge Ungerechtigkeiten. Beim Laufen kann man sich beliebig darüber streiten was gerecht ist oder nicht. Grundsätzlich gibt es aber zurecht Behindertenolympiade oder eben auch die Unterscheidung ob Frauen oder Männer laufen und beim Boxen unterscheidet man auch nach Gewichtsklassen. Ebenso unterscheidet man, ob Sportler mit Rad unterwegs sind oder zu Fuß.
    Man tut dies, weil die meisten Menschen verstehen, dass der Ergebnis des Wettkampf ganz entscheidend von den Ausgangsbedingungen abhängt. Und die Unterschiede bei den Ausgangsbedingungen sind oftmals so groß, dass es eben von den meisten Menschen als unfair betrachtet wird, hier die Leitung von zwei Menschen vergleichen zu wollen, die gigantisch unterschiedliche Vorbedingungen mitbringen,

    Man unterscheidet es aber letztlich deshalb nicht im Detail, weil es viel zu aufwändig wäre, dies zu tun. Die Zweckmäßigkeit siegt über die Gerechtigkeit.
    Die Laufleistung von Menschen hängt von Faktoren ab, die mühsam ermittelt werden müssten. In dieser Diskussion haben wir auch schon erste Gründe festgestellt. Hier halten sich Leute auf, die in hohem Sportalter noch einen Maximalpuls von 200 oder gar 210 haben. Diese leute können logischerweise erheblich leistungsfähiger Sauerstoff zu den Muskeln transportieren. Dann gibt es eben auch unterschiede in den Blutgefäßen. Zum Teil ist das trainierbar, zum Teil aber auch angeboren. EIn Menschn mit Pferdeadern hat nun mal andere Voraussetzungen., Man könnte jetzt einzelne Organe durchgehen, Muskelfaseranteile differenzeiren, bis runter zu intrazellulären Merkmalen gehen, Und überall würden wir große und wichtige Unterschiede sehen, die zwar teilweise trainierbar sind, aber teilweise eben auch nicht.

    EIn möglicher Talenttest der nicht komplett den Körper scannt , könnte sein, dass jemand völlig untrainiert einen Leistungstest macht. Aber auch das würde nicht reichen. Denn das Training trennt dann auch wieder die Spreu vom Weizen. EInige regenerieren viel schneller als andere. EInige passen sich auf Trainingsreize viel stärker an als andere.
    Am Ende hat jeder seinen individuellen Flaschenhals der das eigene Limit bestimmt.

    Von meinen Herzdaten würde ich mich sogar eher überdurchschnittlich talentiert sehen, aber ich komme mit HfMax von 200 oder gar 210 unmöglich mit. Meine max Hf dürfte dennoch mit 180 für mein Alter überdurchschnittlich sein und mein Ruhepuls unter guten Bedingungen von 45 ohne viel Training ist ebenso außergewöhnlich. Bei mir muss es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass ich nicht beim 70% bis 80% Hfmax auf moderates Tempo komme, wobei auch wiederum fraglich ist, was dies eigentlich sei.
    Es liegt nur sehr wenig am Training, denn auch unter extremen Trainingsvolumen, war ich bei niedrigem Puls nicht sonderlich schneller als jetzt. Definitiv nicht besser als 7 min/km ,
    Gewicht dürfte es auch nicht sein, wobei ich dennoch große Fettschichten in den Oberschenkeln habe und auch der Bauchbereich trotz Normalgewicht 70kg hohen Fettanteil hat (Haut mit Zeigefinger und Daumen zusammenfalten kommt auf 4 cm.,). Das viele Fett in den Oberschenkeln ist beim Laufen einfach nur Ballastgewicht das mit jedem Schritt nach oben gewuchtet werden muss.

    Mag dann eben auch Muskelzusammensetzung als solches kommen. Stark davon auszugehen ist, dass bei meinem jetzigen Trainingszustand der Fettstoffwechsel noch deutlich verbesserbar ist., Das wird mich ausdauernder machen , um lange Strecken durchzuhalten, und auch schneller, aber das wird nicht reichen, um z.B. den Marathon wieder unter 4h zu laufen.

    Was es im Detail auch sei, werde ich wohl nie genau wissen können. Aber eins ist es nicht: Falsches Training. Denn eine Wiedereinstiegsleistung ohne viel Training hat ja gerade nichts mit Training zu tun. Ich denke, das würde jeder bessere Trainer sagen, dass man jetzt schon sagen kann, dass irgendwas bei mir mangelhaft talentiert ist, was eben selbst bei bestem Training nicht zu kompensieren ist.

  31. #399

    Im Forum dabei seit
    09.06.2022
    Beiträge
    179
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen

    Aber, ja und jetzt kommt das aber. Wenn du dich plötzlich aus dem Fenster lehnst und der Welt zuschreist welch aufregende, innovative Pläne du hast, wie toll du dich entwickelst usw. Dann beginnst du damit dich mit anderen zu messen. Und das ist dann keine Einbahnstraße, das ist dann ein Dialog. Und tatsächlich kommt dann eben auch mal Gegenwind. Ja, willkommen in der Realität. Wenn du dich messen willst, und das willst du ja offensichtlich, dann kann ich dir nur sagen, such dir einen anderen Sport, denn den den du hier versuchst zu betreiben ist nicht deiner, da bist du die mit abstand größte Niete die hier seit einer langen Zeit aufgeschlagen ist. Und das schlimmste, du willst dich gar nicht verbessern. Du redest dir lieber irgendeinen Unsinn ein damit du mit deinen Nichtleistungen Nachts einschlafen kannst. So ist die Lage. Klar, du bist ein Troll, das weiß hier mittlerweile jeder, aber trotzdem hoffe ich, dass es auch bei dir ankommt. Du kannst nix und willst nix können. Das erkennt ein Blinder.
    EIn blinder sollte erkennen, dass ich kein Nachplapperer bin, der einfach nur das macht, was andere mal aufgeschrieben haben. Er sollte erkennen, dass ich jemand bin, der sich selbst Gedanken macht und der ein eigenes argumentativ gestütztes Training entwickelt.

    Ich analysiere Schwächen von Trainingsplänen, die wie Stundenpläne den ganzen Trainingserfolg als solchen bereits als Unterstellung eingebaut haben.

    Ich untersuche für allem die Frage, wie lange und wie weit eine Anpassung auf einen möglichst konstant gehaltenen Wochenbelastung sich erstreckt.
    Mich interessiert vor allem der Anpassungsprozess als solcher. Ich selbst fungiere da nur als mein eigenes Versuchskaninchen. Und damit andere die Ergebnisse auch halbwegs vernünftig bewerten können, müssen sie wissen, wo ich denn vor dem Training stehe. Denn eindimensional denkende Menschen, dass alles nur danach zu bewerten sei, zu welcher Laufleistung man am Ende kommt, haben unrecht.

    Leider gibt es aber auch bei Anpassungsprozessen Unterschiede im Talent. Daher kann dieser Blog für andere nicht dazu dienen, allein an meinem Beispiel zu lernen, was mein Training bei ihnen bewirken würde. Ob und inwieweit jemand hier einiges von meinen Ideen für sich übernehmen will, muss er selbst entscheiden, Ich will hier niemanden etwas verkaufen. Und Besserwissern sowieso nicht.

  32. #400
    isst sein Knoppers schon um halb 9 Avatar von Santander
    Im Forum dabei seit
    06.09.2007
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    3.597
    'Gefällt mir' gegeben
    97
    'Gefällt mir' erhalten
    561

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Als Mann, ohne Schwerbehinderung und ohne Migrationshintergrund hat man im öffentlichen Dienst kaum eine Chance einen Job zu bekommen.
    Ist das Gerecht?
    .
    Wann wird bei euch immer so der Müll abgeholt? Dann schau mal aus dem Fenster. Bei uns jedenfalls werden die Tonnen extrem selten von schwerbehinderten Türkinnen geleert.

    Vertrauen sie mir. Ich weiß, was ich tue.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pulsgesteuertes Training - wofür eigentlich?
    Von der 6er im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 06:03
  2. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.12.2003, 22:27
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.11.2003, 14:52
  4. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 23.11.2003, 16:36
  5. Aber diesmal ganz bestimmt !!!
    Von Hütti im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 05.04.2003, 09:15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •