+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    11.09.2021
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard Laufband - Geschwindigkeiten in Strava, Runalyze etc.

    Hallo,

    ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Laufband für den Winter.

    Dabei ist eine Frage aufgetaucht wo ich keine Antwort finde:
    Was muss ein Laufband haben das die aktuelle Pace in eine App wie Strava oder Runalyze übertragen wird?

    z.b das Intervalltraining richtig aufgezeichnet wird und nicht nur am Schluss die Gesamtdistanz bzw. die geschätzte Pace der Uhr angezeigt wird.
    Gibt es sowas auch für Steigungen? Dass bei einem 10km Lauf mit 10% Steigung automatisch 1000hm aufgezeichnet werden?

    Grüße

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    11.09.2021
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Leider scheint hier niemand eine Lösung zu haben.

    Wenn man sich die Tests durchliest sieht alles immer wunderbar aus aber bei den Bewertungen scheint das ganz anders.

    Nach mehreren Tagen recherchieren habe ich mir 2 Modelle genauer angesehen:

    Das Sportstech F37 (1000€) und das Technogym My Run (3000€)

    Jetzt weis ich nicht was von der Entscheidung vernünftiger ist. Von den Werten sind beide ziemlich identisch, jedes hat seine Vor und Nachteile. Die Vernunft sagt das F37 reicht aus es soll ja nur im Winter als Schlechtwetterersatz dienen oder für Steigungstraining. Meine Technikbegeisterte Seite sagt das Myrun ist schon toll wenn man sich z.b Intervalltrainings erstellen kann welche automatisch abgespult werden, die Trainings direkt aus Trainingspeaks einspielen, etc. Aver ob dies einen Mehrpreis von 2000€ rechtfertigt?

    Hat jemand Erfahrung mit den Geräten oder kann mir jemand eins empfehlen?

  3. #3
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.369
    'Gefällt mir' gegeben
    5.153
    'Gefällt mir' erhalten
    1.397

    Standard

    Du kannst dir auch an jedem beliebigen Laufband ein Sensor anbauen, der kostet ca. 90 € und misst die Laufbandgeschwindigkeit
    https://eu.zwift.com/de/products/run...pr_seq=uniform

    Diesen Sensor gibt's auch direkt vom Hersteller und du kannst ihn über die App vom Hersteller nutzen, wenn du keinen kostenfreien Account bei Zwift willst.
    Oder:
    Ich hatte mein Sensor immer direkt mit meiner Uhr gekoppelt, klappte prima.

    Allerdings nutze ich mein Pod kaum, weil meine Uhr recht gut die durchschnittliche Laufbandgeschwindigkeit misst - aber ich nutze das Laufband auch meist nur im Winter bei sehr schlechten Wetter. Von daher stelle ich keine großen Ansprüche an die Aufzeichnung der Laufbandaktivität über die Uhr.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (10.07.2022 um 09:11 Uhr)

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    HTS (30.07.2022)

  5. #4

    Im Forum dabei seit
    11.09.2021
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Genau das wäre auch mein Plan das Laufband als Schlechtwetterprogramm bzw. Läufe mit kontinuierlichen 5-10% Steigung da ich hier so ein Gelände nicht finde. Darum hadere ich etwas mit dem Technogym ob mir das wirklich 3000€ Wert ist.

    Der Sensor sieht sehr interessant aus. Zeichnet dieser auch die Steigung auf wenn er direkt mit der Uhr gekoppelt wird?

    Es gibt bei Zwift auch eine kostenlose Version?

    Über Zwift verstehe ich die Aufzeichnung nicht ganz, wird hier die Uhr gar nicht verwendet? Also verbinde ich den Pod und Pulsgurt mit der Zwift App und diese sendet die Aktivität wenn diese abgeschlossen ist an Garmin Connect bzw. Strava?

    Anderseits würde ich es praktischer finden wenn man den Pod direkt mit der Uhr verbindet und somit das gewohnte Setup hat nur eben auf dem Band.

  6. #5
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    12.379
    'Gefällt mir' gegeben
    5.348
    'Gefällt mir' erhalten
    4.699
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  7. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    HTS (30.07.2022)

  8. #6

    Im Forum dabei seit
    11.09.2021
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Danke für die Links, laut NPE logt der Sensor als Foodpod Pace, Entfernung, Cadence und Steigung. Genau das was ich Suche.

    Jetzt noch die Frage nach dem passenden Laufband. Hat jemand einen Tipp?

    Mir kommt vor es sind keine unabhängigen Tests im Netz zu finden. Ich bin unschlüssig ob eher auf Traditionsmarken setzen soll (z.b Kettler) oder eher neuere wie eben Sportstech, wobei mich die vielen schlechten Bewertungen doch irgendwie abhalten, gerade was Garantie und Support vom Hersteller betrifft.

  9. #7
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.369
    'Gefällt mir' gegeben
    5.153
    'Gefällt mir' erhalten
    1.397

    Standard

    Zitat Zitat von Endevour Beitrag anzeigen
    Danke für die Links, laut NPE logt der Sensor als Foodpod Pace, Entfernung, Cadence und Steigung. Genau das was ich Suche.

    Jetzt noch die Frage nach dem passenden Laufband. Hat jemand einen Tipp?

    Mir kommt vor es sind keine unabhängigen Tests im Netz zu finden. Ich bin unschlüssig ob eher auf Traditionsmarken setzen soll (z.b Kettler) oder eher neuere wie eben Sportstech, wobei mich die vielen schlechten Bewertungen doch irgendwie abhalten, gerade was Garantie und Support vom Hersteller betrifft.
    Beim Laufband kommt es darauf an was du mit diesem Laufband anstellen willst.
    Grundsätzlich gibt es 3 wichtige Punkte
    1. Die Dauerleistung des Motors und die max. Geschwindigkeit
    2. Die Laufbandgröße
    3. manuelle oder automatische Steigungseinstellung

    Nicht zu unterschätzen ist die Geräuschentwicklung wärend der Nutzung.
    Die Motoren allein sind meist relativ leise, aber das gestampft der Schritte ist nicht zu vernachlässigen - vor allem die Schallleitung über den Boden.
    Auf jedenfall führt ein Laufbandbetrieb nicht selten zu Nachbarschaftsstreit.

    Ich habe ein günstiges Laufband, vor der Pandemie gekauft, dessen Lauffläche zwar gewöhnungsbedürftig schmal ist,
    aber da ich auch häufig schmale Trampelpfade in der Natur laufe, war es für mich in Ordnung.
    Für mich war eher wichtig, dass das Band platzsparend weg gestellt werden kann, die Steigung automatisch einstellbar ist und der Motor mindestens 18 km/h Geschwindigkeit erreicht. Außerdem wollte ich für ein Gerät welches nur gelegentlich genutzt wird nicht mehr als 600 € ausgeben.

    Andere brauchen eine breite und/ oder lange Lauffläche - da steigt der Anschaffungspreis gleich drastisch.

  10. #8

    Im Forum dabei seit
    11.09.2021
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Naja wenn ich mir schon eins zulege sollte es schon mehr als den Dauerlauf draußen abkönnen.

    Da ich es auch zum Berglauftraining nutzen möchte sollte die Steigung natürlich elektrisch Einstellbar sein.
    Geschwindigkeit sollte bis rund 20km/h gehen.
    Die Lauffläche sollte mindestens 140cm lang sein (bin 184cm groß und gerade bei hohem Tempo bleiben Reserven)

    Hauptsächlich wird das Laufband and Nachmittag genutzt, hoffe das ich da mit den Nachbarn keine Probleme bekomme. Ich wohne zwar in einer Wohnung, jedoch im Erdgeschoss und Neubau, also relativ gut gedämpft. Zusätzlich werde ich natürlich eine Bodenschutzmatte verwenden diese sollte auch noch ein bisschen Dämpfen.

  11. #9
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.369
    'Gefällt mir' gegeben
    5.153
    'Gefällt mir' erhalten
    1.397

    Standard

    Zitat Zitat von Endevour Beitrag anzeigen
    Naja wenn ich mir schon eins zulege sollte es schon mehr als den Dauerlauf draußen abkönnen.

    Da ich es auch zum Berglauftraining nutzen möchte sollte die Steigung natürlich elektrisch Einstellbar sein.
    Geschwindigkeit sollte bis rund 20km/h gehen.
    Die Lauffläche sollte mindestens 140cm lang sein (bin 184cm groß und gerade bei hohem Tempo bleiben Reserven)

    Hauptsächlich wird das Laufband and Nachmittag genutzt, hoffe das ich da mit den Nachbarn keine Probleme bekomme. Ich wohne zwar in einer Wohnung, jedoch im Erdgeschoss und Neubau, also relativ gut gedämpft. Zusätzlich werde ich natürlich eine Bodenschutzmatte verwenden diese sollte auch noch ein bisschen Dämpfen.
    Unter 140 cm hat ein Laufband mit dem man auch schneller Laufen will keinen Sinn.
    Wenn du wirklich 20 km/h schnelle Läufe auf dem Band absolvieren willst, wirst du mit einer Länge von nur 140cm wohl eher Probleme haben.
    Meine Schrittlänge bei meinem 10 km WK Tempo, ist ja bereits fast 128 cm.. und da bin ich von 20 km/ h noch weit entfernt.

    Mein Laufband ist auch nur 140 cm lang, aber ich bin ja meist auch nur bis max 17 km/h darauf hin unterwegs.
    Ich meinte ja auch die Laufbandbreite - die schlägt sich drastisch in den Kaufpreis nieder.

    Was die Steigung angeht, mein kleines Laufband schafft bis zu 15% Steigung entweder per Sensorschaltung in 1 % Schritten oder in 6 Schritten per Direktwahltasten.

    Der größte Preistreiber ist die Dauerleistung und die Laufbandbreite.

    Ich bin froh im Eigenheim zu wohnen, den trotz Dämpfungsmatte und Teppichboden,, trägt der Betonboden den Schall durchs Haus.
    Zuletzt überarbeitet von klnonni (10.07.2022 um 14:07 Uhr)

  12. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    JoelH (10.07.2022)

  13. #10

    Im Forum dabei seit
    11.09.2021
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Ich habe mich jetzt doch für das Technogym Myrun entschieden. Es gibt wahrscheinlich günstigere Laufbänder die mehr können, aber für mich war letztendlich die Qualität und der Wartungsaufwand entscheidend.

    Technogym ist ja auch in vielen Fitnessstudios vertreten und das Band braucht eigentlich keine Wartung, kein Silikonöl nichts, außer hin und wieder den Gurtlauf kontrollieren und Schrauben nachziehen.

    Die Steigung kann es zwar aufzeichnen aber leider nicht an Strava übertragen, dies ist laut Strava wohl nur mit GPS Aufzeichnung möglich. Eventuell versuche ich im Winter mal ob es mit Zwift geht aber hab eigentlich keine Lust für ein Abo zu zahlen.

    Die Lauffläche ist mit 1430x500 erstmal ausreichend, hab allerdings auch erst einen Testlauf mit 10km und Max 4:30min/km gemacht.

  14. #11
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.369
    'Gefällt mir' gegeben
    5.153
    'Gefällt mir' erhalten
    1.397

    Standard

    Zwift ist für Läufer kostenlos ...

  15. #12

    Im Forum dabei seit
    11.09.2021
    Beiträge
    190
    'Gefällt mir' gegeben
    21
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Oh wirklich? Dann muss ich das ganze gleich mal probieren. Danke

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Runalyze oder Strava Icons
    Von Nestol im Forum Organisatorisches & Feedback
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2019, 12:57
  2. Knie, Schmerz, Schuh etc, etc
    Von Epaul im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2019, 14:39
  3. Strava, Runalyze, Garmin und co..machen die mich verrückt?!
    Von Fiambu im Forum Anfänger unter sich
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.05.2019, 12:10
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.06.2016, 14:18
  5. Ungleichheiten in den Geschwindigkeiten
    Von BlauesQ im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.08.2014, 12:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •