+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    26.07.2020
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard Verstauchung Fuß - Physiotherapie "Wärmetherapie mittels Ultraschall" sinnvoll?

    Hallo ihr Lieben.

    Ich bin leider stark umgeknickt mit dickem Fuß, Bluterguss und Schmerzen.
    Der Orthopäde hat mir Physiotherapie "Wärmetherapie mittels Ultraschall" verschrieben, 6 Mal, 1-3x wöchentlich.

    Nun bin ich am Risiko/Nutzen abwägen und hoffe ihr könnt helfen.
    Wegen Corona und Vorerkrankung bin ich derzeit recht vorsichtig, gerade in der Physio geht es eher eng zu, mit viel Laufkundschaft. Hatte hier schon mal jemand eine Verstauchung des Fußgelenkes und mit Ultraschall-Wärmetherapie gute Erfolge erzielt? Bin ich damit wirklich schneller wieder am laufen?...

    Beste Grüße

  2. #2
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.365
    'Gefällt mir' gegeben
    5.146
    'Gefällt mir' erhalten
    1.394

    Standard

    Bei einer Verstauchung hilft bei mir kühlen bis die Schwellung weg ist und den Fuß durch Bandagen oder ähnlichem zu stützen bis dieser Beschwerdefrei ist.

    Von einer Wärmebehandlung bei einem geschwollenen Fuß, vor allem wenn er auch Zeichen von Blutergüsse zeigt, würde ich eher abraten.
    Aber gegebenenfalls lass es dir von deinem Arzt erklären, was er mit einer Wärmetherapie bezwecken will.
    Auch ein guter Physiotherapeut müsste letztlich selbst entscheiden ob er den Therapieansatz des Arztes mit geht oder nicht.

    Ich hatte schon erlebt, dass mir ein Physiotherapeut die verschriebene Anwendung meines Arztes verweigert hat, mit dem Hinweis, ich sollte mir einen fähigen Arzt suchen.


    Ist den eine größere Bänderverletzung definitiv ausgeschlossen worden?
    Blutergüsse nach einer Bänderverletzung können auch Anzeichen für einen Bänderriss oder Bänderanriss sein und da wäre eine Wärmetherapie kontraindiziert,
    weil gerade Einblutungen verhindert werden sollten bei Bänderisse um Entzündungen und Verwachsungen zu verhindern.

    Also am besten deinen Arzt befragen, wieso, weshalb und warum er welche Therapie empfiehlt.

  3. #3
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    18.430
    'Gefällt mir' gegeben
    3.098
    'Gefällt mir' erhalten
    4.710

    Standard

    Bei IGEL-Leistungen wäre ich immer skeptisch. Meist dienen sie der finanziellen Gesundung des Arztes.

    https://gelenk-klinik.de/konservativ...ltherapie.html
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    26.07.2020
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    IGEL Leistung scheint es nicht zu sein. Rosa Heilmittelverordnung Physio, zahlt Kasse soweit mir bekannt.


    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Ist den eine größere Bänderverletzung definitiv ausgeschlossen worden?
    Das hoffe ich doch. Er hat gebogen, gedrückt und mit Ultraschall untersucht.
    Ich konnte und kann zumindest gut auf dem Bein einbeinig stehen, fühlt sich alles recht stabil an. Nur der Schmerz halt...
    Werde mir das nochmal überlegen. Wobei ich auch schon gelesen habe, direkt nach dem Unfall kühlen um Schwellung zu verhindern. Danach ist Wärme besser um die Schwellung abzuleiten und Durchblutung anzuregen.

  5. #5
    Avatar von Vögelchen
    Im Forum dabei seit
    09.04.2014
    Beiträge
    949
    'Gefällt mir' gegeben
    30
    'Gefällt mir' erhalten
    415

    Standard

    Ist damit eine sog Phonophorese ggf mit ANwendung einer Salbe wie Voltaren oder Traumeel gemeint? Ja das verwenden wir auch in der Reha und es hat mir (meine ich) bei Sehnenreizungen schon geholfen.
    Natürlich nicht in der AKutphase so 1-3 Tage nach der Verletzung, danach kann das schon sinn machen.

    Wenn du eine FF?2 korrekt trägst, bist du relativ safe. Auf der Coronastation werden die Leute ja auch dauernd ausgesetzt und stecken sich nicht ständig an.

  6. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Vögelchen:

    klnonni (07.07.2022), Maartin (24.07.2022)

  7. #6

    Im Forum dabei seit
    26.07.2020
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    54
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Guten Morgen und einen schönen Sonntag

    Der Fuß ist noch leicht geschwollen, bestimmte seitliche Bewegungen verursachen noch leicht Schmerzen. Rot, Blau und Grün hat sich in Gelb verfärbt.
    In der vergangenen Woche schon Übungen mit dem Fuß gemacht, Einbeinstand, leichte Einbeinsprünge, Koordinationsübungen. Ebenso war das Rudergerät mein bester Freund. Der Fuß ist stabil.
    Gestern dann das erste mal wieder leicht und sehr langsam gelaufen, eher getrottet - Ich konnte es einfach nicht mehr ohne aushalten. 30 Minuten war geplant und ging schmerzfrei. Ich vermute, wenn ich beim Laufen keine Schmerzen habe ist das okay und ich kann langsam steigern? Die Angst vor'm erneuten Umknicken ist natürlich erheblich... Da benötigt man wohl eine ganze Weile um wieder Sicherheit zu erlangen.

    Wegen der Physio bin ich tatsächlich am überlegen dies diese Woche doch noch zu machen. Ich vermute schon, dass noch ein Bluterguss im Fuß unter dem Sprunggelenk besteht und die leichten Schmerzen rein davon kommen... Nicht das der Bluterguss verkapselt und verkalkt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ultraschall Zeckenschutz
    Von Fire im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.11.2018, 07:15
  2. Verstauchung nach 3 Monaten nicht auskuriert?!?
    Von naegerr im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2015, 09:16
  3. Ultraschall - hilft´s?
    Von StefanW im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 17:57
  4. Schmerzen im Knie und Verstauchung
    Von maiwieputzig im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 18:17
  5. EKG vs. Ultraschall Gel
    Von Harry11 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 11:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •