+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 33 von 33
  1. #26

    Im Forum dabei seit
    17.07.2022
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Hallo zusammen,
    mein Trexx Disc ist heute endlich gekommen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Yedoo Trexx.jpg 
Hits:	16 
Größe:	371,1 KB 
ID:	87971

    Leider wurden die Zusatzteile wie Schutzblech etc. vergessen, die bekomme ich jetzt nachgeliefert. Habe ihn gleich mal zusammengebaut und vorher eine erste Probefahrt unternommen. Muss sagen ist ein sehr, sehr ungewohntes Gefühl, eigentlich vor allem wenn man ihn irgendwo an einer Stelle mal tragen muss, möchte da immer nach dem Sattel greifen aber da ist ja nichts... richtige Tragetechnik muss ich mir noch überlegen, habe mich beim Runtertragen in den Keller jetzt selten dämlich angestellt und mir voll am Trexx den Knöchel angeschlagen.

    Doch nun zum ersten Eindruck: Optisch ist der Trexx toll, er hat sehr schöne Formen und das Grün sieht klasse aus, würde sagen besser geht es nicht.

    Was am Trexx allerdings ein No Go ist sind die Griffe, das dachte ich mir gleich als ich alles zusammengebaut hatte. Solche hatte ich mal am MTB, die haben auch dort keine zweite Ausfahrt mehr erlebt. Bin 10 km gefahren ohne, dass ich das jetzt wirklich anstrengend fand aber meine Hände haben mich fast umgebracht. Also die werde ich diese Woche noch austauschen, muss mal schauen ob ich noch welche da habe ansonsten muss die nächste Ausfahrt warten bis ich neue gekauft habe.

    Wohl auch austauschen werde ich den Vorbau, glaube der ist ein Stück zu lang. Habe zufällig einen im Keller der 3 cm kürzer ist, den werde ich probieren. Ich stehe halt m.E. auf dem Roller zu weit vorne, also ganz ganz vorne, weiter hinten war mir einfach etwas zu gestreckt zum Lenker hin. Also entweder muss ich mich da noch dran gewöhnen oder aber kürzerer Vorbau ist die Lösung. Da der Trexx ja für Leute zwischen 160 bis 190 passen soll tippe ich auf den Vorbau.

    Das sind die beiden Dinge die ich erst mal anpassen werde und dann werde ich einfach mal eine Weile fahren um zu sehen wie alles passt. Von der Bodenfreiheit her wäre es mir lieber er wäre einige cm höher. Der Trexx Disc hat 6 cm Bodenfreiheit und das Trittbrett ist wohl 8.7 cm hoch lt. Zeichnung. Damit besteht kein Problem auf Ashphalt soweit ich das beurteilen kann, aber ich bin heute gleich mal auf einen Wurzelweg eingebogen um die Geländegegängigkeit zu testen und habe den Trexx dort mehrfach aufgesetzt und dieser Weg war vollkommen harmlos, wollte mit dem Trexx eigentlich ganz anderes Gelände fahren. Ist das normal ? Einfach Augen zu und durch oder geht da was kaputt ? Randstein geht auch nur bedingt, da setzt er auch sofort auf, auch auf den niedrigen. Ich kann allerdings noch nicht beurteilen wie sich ein höheres Trittbrett in der Praxis auswirken würde. Ihr habt ja alle geschrieben es wird dann sehr anstrengend. Auf den 10 km die ich gefahren bin habe ich im Standbein gar nichts gespürt, war jetzt etwa wie Spaziergang aber das ist ja auch nur 8.7 cm hoch. Aber wie gesagt ich fahre jetzt erst mal ein Weilchen und überlege dann ob ich ihn vielleicht die 2 cm die möglich sind höher einstelle. (wobei das beim Trexx Disc leider etwas komplizierter ist, sonst hätte ich es ja gleich mal probiert, man braucht andere Bremsscheibe und Adapter).

    Was die Fahrtechnik betrifft musste ich heute immer mitzählen, da ich absolut noch kein Gespür für den Fußwechsel habe. Den Fußwechsel selbst empfinde ich auch noch als sehr holprig, ich glaube ich mache den falsch. Werde noch mal Video anschauen wo es genau erklärt wird, dachte eigentlich ich habe das umgesetzt, aber sah sicher nicht elegant aus und ich war meist entweder zu weit vorne oder aber, wenn ich das verhindern wollte, zu weit hinten und irgendwie war auch jeweils der andere Fuß beim Wechsel im Weg. Ich denke aber das kommt mit der Zeit. Am Berg habe ich erst mal versucht das Bein öfters zu wechseln als auf der Ebene, das hat mir aber nicht gefallen, ich habe bin momentan noch so mit der Trittwechseltechnik beschäftigt, dass ich dabei jedes Mal fast zum Stillstand kam. Also habe ich bergauf halt auch 7 links und 7 rechts weitergemacht, was relativ problemlos ging, notfalls kann man ja immer noch schieben :-).

    Nun heißt es wohl einfach üben, bin gespannt ob ich Muskelkater bekomme, war ja aber nicht wirklich lange erste Ausfahrt. Spüren tue ich eigentlich nur meine Hände von den Fakir-Griffen mal sehn was morgen ist.

    Viele Grüße

    Marion
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #27
    Kickbikerin Avatar von KarinB
    Im Forum dabei seit
    23.07.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.373
    'Gefällt mir' gegeben
    600
    'Gefällt mir' erhalten
    285

    Standard

    Hallo Marion,

    der Roller sieht super aus, Farbe und Design wären genau mein Geschmack.

    Zum Tragen: ich nehme die Roller mit einer Hand vorne am Rahmen, wenn das nicht reicht, dann noch mit der anderen Hand am Hinterrad oder am Schutzblech.

    Zur Bodenfreiheit: 6 cm sind nicht viel, mir wäre es auch zu wenig. Aber man merkt ja ziemlich schnell wo man drüberfahren kann und wo man besser den Roller kurz anhebt und mit den Füssen auf den Boden geht. Am Roller geht glaube ich nicht so leicht was kaputt außer dem Lack, ich habe da eher Angst vor einem Sturz. Wenn das Trittbrett jetzt 8,7 cm hoch ist, dann wäre es nach einer Umstellung ca. 10,7 cm hoch. Das ist ungefähr so viel wie bei meinem Kickbike. Das stört mich nicht, aber ich kenne es ja nicht anders.

    Zum Fußwechsel: Das dauert einfach eine Zeit bis man das automatisch macht. Manchmal zähle ich auch noch mit. Bergauf 7 mal zu Treten finde ich viel, ich trete da 3 oder 4 Mal. Wenn ich dann zu langsam werde, schiebe ich. Bei der Hitze jetzt kann man sich ja auch nicht ganz kaputt machen.

    Wenn man vom Fahrradfahren schon gut trainiert ist, sollte das Rollerfahren auch kein Problem sein und man sollte nicht allzu viel Muskelkater bekommen. Bei mir ist es eher ein Problem, wenn ich zu viel Roller fahre und nur selten Rad fahre, dann bin ich nicht mehr an den Sattel gewöhnt und habe nach 20 km ein Problem darauf zu sitzen.

    Ich wünsche Dir viel Spaß und tolle Touren und bin gespannt ob Du was änderst und wie der Roller sich dann fährt. Ein Roller ist kein MTB und kann es nur teilweise ersetzen. Ich war noch nie eine gute MTB-Fahrerin und bin jetzt auch zu alt für gefährliche Sachen und von daher spielt es für mich keine Rolle ob ich mit dem Roller irgendwo runterfahren kann oder nicht.

    Gruß
    Karin

  3. #28

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    800
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    282

    Standard

    Hallo Marion ,

    Glückwunsch zum Roller , sieht richtig geil aus . Zum Tragen , wenn du den Roller vorne am Lenker und hinten am Ende des Trittbretts anhebst , klappts . Zu Bodenfreiheit , 6 cm sind eigentlich halbwegs okay , aber für Trails ist `s evt. zu niedrig. Aber wenn du gemischtes Profil fährst ( Wald, Feld, Fahrradwege z. B.) , reicht eigentlich 6 cm und an`s Aufsetzen gewöhnt man sich , das ist bei uns allen so.
    Aber wirklich ein geiler Roller

    Lg Peter (Molle)

  4. #29
    Avatar von Reser
    Im Forum dabei seit
    12.12.2016
    Ort
    Zirndorf
    Beiträge
    129
    'Gefällt mir' gegeben
    92
    'Gefällt mir' erhalten
    86

    Standard

    Hallo Marion,
    das ist ein richtig toller Roller! Die 6cm Bodenfreiheit sind eigentlich ein guter Kompromiss. Aufsetzer bei dickeren Wurzeln sind normal und kein Problem. Bei felsigen Wegen muss man allerdings aufpassen, dass geht dann doch schnell auf's Material. Ich fahre auf meinen Touren so viel wie möglich Feld- und Waldwege und Trails. Dabei benutze ich fast nur die 5,5cm Einstellung und nehme leichte Aufsetzer in Kauf. Ganz selten gehe ich mal auf 7cm und die höchste Stufe mit 8,5cm kommt nur bei Downhill Passagen zum Einsatz.
    Auf Wegen wo 6cm nicht mehr ausreichen, ist ein effektives Fahren kaum möglich wenn es nicht bergab geht. In den Totphasen beim Treten wird der Roller viel zu stark abgebremst... das macht keinen Spaß.
    Es ist natürlich blöd, dass man bei der Disk Variante vom Trexx das Hinterrad nicht einfach umhängen kann. So kannst du das nicht einfach mal ausprobieren. Da ich grundsätzlich mit Pulsmesser fahre, kann ich deutlich den Einfluss der Trittbretthöhe auf den Puls beobachten. Und wenn man nach einer langen Tagestour die letzten Kilometer auf einem Radweg heimrollert, ist man um jeden Millimeter weniger Höhe froh!
    Ich bin sicher, du wirst noch viel Spaß haben mit dem schicken Gefährt
    Grüße, Andreas

  5. #30
    Avatar von FunkyBunny
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Niederrhein nahe NL
    Beiträge
    472
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    281

    Standard

    Hi Marion,

    schön, dass für dich die Zeit des Wartens beendet ist und du mit deinem Roller auf Tour gehen kannst.
    Der sieht chic aus, ein feines Teil, wünscht dir viele tolle gemeinsame Ausflüge damit.
    Deine Überlegung den Vorbau kürzer zu gestalten, kann ich gut verstehen.
    Als das Kickbike Max bei dir noch zur Disposition stand, hatte auf diese mögliche Anpassung hingewiesen,
    denn unsere Körpergröße macht es oftmals erforderlich.
    Also viel Spaß und verlang‘ nicht zu viel von dir selbst, auch ans Rollerfahren muss man sich gewöhnen.
    …..funktioniert erfahrungsgemäß recht flott.

    Beste Grüße vom Niederrhein
    Uli

  6. #31

    Im Forum dabei seit
    17.07.2022
    Beiträge
    19
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Reden

    Hallo zusammen,

    vielen lieben Dank für Eure frohen Wünsche. Ja bin echt froh, dass der Roller endlich da ist, nur die Schutzbleche und der Ständer lassen noch auf sich warten. Habe gestern angerufen, der Händler meinte er verschickt sie heute ich habe aber keine Nachricht bekommen, dass was raus ist. Solange es nicht regnet sind Schutzbleche ja zum Glück nicht so wichtig. Der Ständer sieht zwar nicht so toll aus, hätte ihn aber trotzdem gerne, weil ich den Tretroller auch für Fahrten in der Stadt nutzen möchte und da ist ein Ständer einfach praktisch ist.

    Das mit der Bodenfreiheit muss ich beobachten, nach einer Fahrt lässt sich ja noch nicht viel sagen, tendenziell würde ich das Trittbrett aber höher stellen wollen, alternativ hatte ich auch überlegt so richtig fette Reifen aufzuziehen, also der Platz dafür wäre jedenfalls vorhanden.

    @Uli, ich hatte bei Dir gelesen, dass Du den Vorbau getauscht hast und ich glaube das muss ich auch machen. Habe zwar keine Erfahrung mit Tretrollern, aber so gefühlt ist der etwas zu lang. Werde einfach mal einen Kürzeren den ich noch da habe hinschrauben und dann schauen wie sich das so anfühlt, der ist ja schnell getauscht (allerdings bei dem Chaos in meinem Keller weniger schnell gefunden, keine Ahnung wo ich den hin habe). Wollte heute eigentlich noch mal kurz mit dem Roller raus, doch bei momentan 35 Grad ist mir doch eher nach Biergarten und ich muss ja auch noch andere Griffe montieren bei denen bin ich mir ganz sicher, dass die vorhandenen keine einzige weitere Fahrt gehen, nicht mal mit Langfingerhandschuhen, die aber bei den Temperaturen sowieso indiskutabel sind :-).

    Liebe Grüße

    Marion

    @Als ich vorgestern durch den Park gefahren bin, bin ich übrigens ziemlich aufgefallen, Tretroller sieht man einfach noch nicht so oft. Ein Kind war total begeistert und wollte auch gleich einen.

  7. #32

    Im Forum dabei seit
    27.06.2012
    Beiträge
    800
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    282

    Standard

    Zum Biergarten fahre ich auch , ab und zu , mit Roller , ca 5km , einfacher Weg .

  8. #33
    Avatar von FunkyBunny
    Im Forum dabei seit
    03.11.2017
    Ort
    Niederrhein nahe NL
    Beiträge
    472
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    281

    Standard

    Hi Marion,

    durch die kontinuierliche verstellbare Lenkerhöhe meines Kickbike Clix konnte ich wunderbar herausfinden,
    welche Einstellung ich bevorzugte.

    Der Cross Max bot ganz andere Voraussetzungen, letztlich wurde er dann bestmöglich angepasst.
    Zitat Zitat von FunkyBunny
    Zu Hause habe ich die Unterschiede beider Roller ermittelt.... habe Abstände ausgemessen, das Wesentliche zeigt sich bereits auf dem Foto.
    Die von HansB empfohlene Haltung ist derzeit nur mit dem Clix möglich.
    Beim Crossroller muss ich mich mit meiner Körpergröße von 1,66 m so weit nach vorn beugen, um den Lenker zu fassen, dass mein Gesäß nicht mehr nach hinten verlagert werden kann... bin doch kein Akrobat.
    mehr dazu findest du in diesem Thread https://forum.runnersworld.de/forum/...st-zu-beachten

    Beste Grüße vom Niederrhein und eine erfolgreiche Suche
    Uli

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Race Tretroller *Welcher ist zu empfehlen?
    Von mm131 im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.05.2019, 20:18
  2. Alle Tretroller Shops und Tretroller Vermietstationen im Tretroller Magazin
    Von danielo im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.2018, 01:12
  3. Dogscooter/Tretroller welcher?
    Von Nanuk86 im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 20:17
  4. Welcher Tretroller???
    Von Sissiprinzessin im Forum Tretroller Talk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.05.2013, 23:38
  5. welcher Tretroller
    Von rollerwien im Forum Markt & Handel (neu und gebraucht) und Rollerkaufberatung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 15:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •