+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 81
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    16.08.2022
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Den Laufschuh von Morgen mitgestalten und die Chance auf einen 50,-€ Gutschein

    Liebe Freunde und Freundinnen des Laufsports,

    mein Name ist Felix Arenz und im Rahmen meiner Masterarbeit untersuche ich das Kaufverhalten von Läufer und Läuferinnen mit einem expliziten Fokus auf nachhaltige Laufschuhe Es handelt sich bei der Umfrage um eine wissenschaftliche Arbeit ohne jeglichen kommerziellen Zweck. Mit Deiner Teilnahme würdest Du einen wertvollen Beitrag zu meinem Forschungsprojekt im Laufsport leisten.

    Dazu findest Du hier den direkten Link zur Umfrage: https://umfragelaufschuhe.sawtoothso...age_Laufschuhe


    Natürlich werden alle Daten anonym erhoben und nicht an Dritte weitergegeben! Die Umfrage dauert ca. 10-15 Minuten und ist in mehrere Phasen und verschiedene „Spielmodi“ unterteilt.

    Außerdem hast Du die Möglichkeit im Rahmen der Umfrage einen 50,- € Gutschein für die Mayersche/ Thalia zu gewinnen. Alle Infos dazu, findest Du im Fragebogen.

    Vielen Dank für Deine wichtige Unterstützung und sportliche Grüße
    Felix Arenz

  2. #2
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    18.801
    'Gefällt mir' gegeben
    3.358
    'Gefällt mir' erhalten
    4.957
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  3. #3
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    18.801
    'Gefällt mir' gegeben
    3.358
    'Gefällt mir' erhalten
    4.957

    Standard

    Du hast Deinen Beitrag jetzt schon dreimal gepostet. Noch dazu im falschen Unterforum. Da ist der Moderator bestimmt nicht glücklich drüber.
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  4. #4
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.962
    'Gefällt mir' gegeben
    144
    'Gefällt mir' erhalten
    1.192

    Standard

    Mein Indernett-Brauser kann
    Erläuterung der Eigenschaften:
    - hier Label - nicht darstellen. Somit bricht meine Hilfswilligkeit zusammen wie am Sonntag mein Lauf an der Wasserkante von Zinnowitz nach Heringsdorf bereits "irgendwo" zwischen Ückeritz und Bansin. Meine baren Füße wollten nicht mehr - selbst Laufsocken und -schuhe konnten es nicht mehr retten.

    Viel Erfolg beim "Master".

    Knippi

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    16.08.2022
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von hardlooper Beitrag anzeigen
    Mein Indernett-Brauser kann

    - hier Label - nicht darstellen. Somit bricht meine Hilfswilligkeit zusammen wie am Sonntag mein Lauf an der Wasserkante von Zinnowitz nach Heringsdorf bereits "irgendwo" zwischen Ückeritz und Bansin. Meine baren Füße wollten nicht mehr - selbst Laufsocken und -schuhe konnten es nicht mehr retten.

    Viel Erfolg beim "Master".

    Knippi

    Das liegt dann wohl leider am Brwoser. Vielleicht kannst du die Umfrage über einen anderen Browser öffnen.

    Trotzdem schon mal vielen Dank für den Versuch der Teilnahme

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    16.08.2022
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von bones Beitrag anzeigen
    Du hast Deinen Beitrag jetzt schon dreimal gepostet. Noch dazu im falschen Unterforum. Da ist der Moderator bestimmt nicht glücklich drüber.
    Entschuldige, ich bin leider "neu" hier und muss mich zunächst einmal orientieren

  7. #7
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    18.801
    'Gefällt mir' gegeben
    3.358
    'Gefällt mir' erhalten
    4.957

    Standard

    Du könntest den Moderator bitten, Deinen Thread zu verschieben und die beiden anderen Beiträge zu löschen (bevor er Dich ganz rausschmeißt)

    https://forum.runnersworld.de/forum/...inungsumfragen
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  8. #8
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    12.614
    'Gefällt mir' gegeben
    5.504
    'Gefällt mir' erhalten
    4.864

    Standard

    Bin an der ersten Frage gescheitert. Denn das funktioniert so nicht. Ein Schuh kostet keine 140€, nicht in der Produktion. Sondern das ist der Verkaufspreis. Von daher muss ich sehen, nehme ich die Gewinnmarge, oder schlage ich 2,50€ für den Karton wirklich noch oben drauf, damit die Marge gleich bleibt?

    Von daher, muss als Basis m.E. nach die Herstellkosten genommen werden. Dann wird ein Schuh daraus. Denn dann kann ich abwägen ob ich 2,50€ mehr zu zahlen bereit bin für XY.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  9. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    ruca (17.08.2022)

  10. #9
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    18.801
    'Gefällt mir' gegeben
    3.358
    'Gefällt mir' erhalten
    4.957
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  11. #10

    Im Forum dabei seit
    16.08.2022
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Bin an der ersten Frage gescheitert. Denn das funktioniert so nicht. Ein Schuh kostet keine 140€, nicht in der Produktion. Sondern das ist der Verkaufspreis. Von daher muss ich sehen, nehme ich die Gewinnmarge, oder schlage ich 2,50€ für den Karton wirklich noch oben drauf, damit die Marge gleich bleibt?

    Von daher, muss als Basis m.E. nach die Herstellkosten genommen werden. Dann wird ein Schuh daraus. Denn dann kann ich abwägen ob ich 2,50€ mehr zu zahlen bereit bin für XY.
    Ich glaube, du bist mit der "falschen" Sichtweise an die Thematik gegangen. Es geht ja um die mögliche Zahlungsbereitschaft der Konsument*Innen und nicht um die Gewinnmarge des Herstellers. Wenn du in ein Sportgeschäft bzw. Internetseite gehst, dann wird dir ja auch der Verkaufspreis angezeigt. Die weiteren Attribute gelten als mögliche Add-Ons, um auch die Bereitschaft sowohl inhaltlich als auch preislich zu erfassen.

    Zudem wird der Gesamtpreis aller Attributsausprägungen im untersten Feld der Tabelle dargestellt.

    Vielleicht ist es dir nun etwas schlüssiger geworden und kannst einen zweiten Versuch wagen ;)

    LG Felix

  12. #11

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    390
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Also betragen die Materialkosten bei herkömmlichen Materialien 10 € und wenn ich stattdessen alte PET Flaschen aus Deutschland verwende und dabei noch Erdöl und Wasser spare kommen 45 € Aufpreis drauf? Das ist eine großzügige Gewinnmarge, die der Herstellerkonzern da einsackt, die Näherin sieht davon nichts, denn wenn ich ein soziales Label will, kostet es nochmal 20 € extra, wovon die Nähein dann wieviel bekommt? Ich tippe mal auf 3 cent.

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Run4Cake:

    JoelH (16.08.2022)

  14. #12

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    390
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Langlebigkeit ist übrigens auch noch ein Nachhaltigkeitsmerkmal was in der Tabelle fehlt. Bei einem langlebigen Schuh kann ich auf die Reparaturfähigkeit verzichten.

  15. #13

    Im Forum dabei seit
    16.08.2022
    Beiträge
    8
    'Gefällt mir' gegeben
    3
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Run4Cake Beitrag anzeigen
    Also betragen die Materialkosten bei herkömmlichen Materialien 10 € und wenn ich stattdessen alte PET Flaschen aus Deutschland verwende und dabei noch Erdöl und Wasser spare kommen 45 € Aufpreis drauf? Das ist eine großzügige Gewinnmarge, die der Herstellerkonzern da einsackt, die Näherin sieht davon nichts, denn wenn ich ein soziales Label will, kostet es nochmal 20 € extra, wovon die Nähein dann wieviel bekommt? Ich tippe mal auf 3 cent.
    Hi Run4cake, danke für dein Feedback. Das sind natürlich korrekterweise Risiken und Probleme, die du dort ansprichst. Allerdings ist meine Umfrage rein hypothetisch und ohne einen kommerziellen Hintergrund, weshalb die Gewinnmarge aus Sicht des Herstellers hier kaum Betrachtung findet. Zudem würden für den Hersteller auch zusätzliche Kosten entstehen, wenn man das Produkt aus PET Flaschen herstellt und das Kaufvolumen der Konsument*Innen geringer als bei normalen Produkten/ Materialien ist.

    Diese "Sorge vor Greenwashing" oder auch, dass das Geld letzten Endes nicht bei der Näherin o.ä. ankommt wird bewusst auch im letzten Abschnitt abgefragt, um auch dieses Meinungsbild bewusst in die Ergebnisse einfließen zu lassen.

    Das Attribut der Langlebigkeit wird durch die Reparaturfähigkeit dargestellt, um dies explizit bei den Konsument*Innen zu erfragen und nicht vorausgesetzt.

  16. #14
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    12.614
    'Gefällt mir' gegeben
    5.504
    'Gefällt mir' erhalten
    4.864

    Standard

    Zitat Zitat von Felix_der_Laeufer Beitrag anzeigen
    Ich glaube, du bist mit der "falschen" Sichtweise an die Thematik gegangen. Es geht ja um die mögliche Zahlungsbereitschaft der Konsument*Innen und nicht um die Gewinnmarge des Herstellers.
    Für mich geht das Hand in Hand. Ich bin gerne bereit etwas mehr zu zahlen wenn ich das Gefühl habe, dass es kein Gewinnmaximierung ist. Von daher ist es eben ein Unterschied ob ich mehr Materialkosten habe oder nicht. Da gilt es dann ab zu schätzen, gibt der Hersteller alles an den Konsumenten weiter, oder eben nur einen Teil davon.

    Und das ist das Problem. Ein nachhaltig produzierter Schuh kostet mehr als ein komplett synthetischer. Bei dir Kosten aber beide erst mal 140€ in der Basisversion. Aber das ist realitätsfern.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  17. #15

    Im Forum dabei seit
    11.07.2019
    Beiträge
    390
    'Gefällt mir' gegeben
    46
    'Gefällt mir' erhalten
    89

    Standard

    Wenn du in der Umfrage konkrete Preise nennst, und man sich anhand dieser entscheiden soll, dann ist es natürlich schon entscheidend, ob man das Gefühl hat, dass das Geld auch wirklich nachhaltig investiert ist und nicht nur dem Greenwashing und der Gewinnmaximierung des Herstellers dient.

    In der Praxis kommt es allerdings kaum vor, dass man sich erst für ein bestimmtes Modell entscheidet und dann nochmal zwischen einer nachhaltigen und einer nicht nachhaltigen Variante. Ich entscheide mich erst für ein Modell und dann kann ich mir überlegen ob ich es bei meinem Lieblingslaufschuhladen kaufe, wo ich meist einen guten Preis erhalte oder im Internet bestelle. Statt dem Katalogpreis von 140 € bezahle ich in beiden Fällen vielleicht 120 € und kann dann mit den gesparten 20 € etwas nachhaltiges tun z.B. Bio Lebensmittel kaufen.

  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Run4Cake:

    klnonni (17.08.2022)

  19. #16
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    19.962
    'Gefällt mir' gegeben
    144
    'Gefällt mir' erhalten
    1.192

    Standard

    Zitat Zitat von Run4Cake Beitrag anzeigen
    ...... und kann dann mit den gesparten 20 € etwas nachhaltiges tun z.B. Bio Lebensmittel kaufen.
    Oder zwei Kästen von der Radeberger Gruppe. Die zahlen einen Teil meiner Altersbezüge - das ist so nachhaltig, wie nur etwas nachhaltig sein kann.

    Knippi

  20. #17
    Avatar von Melon
    Im Forum dabei seit
    14.06.2021
    Ort
    London
    Beiträge
    604
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    211

    Standard

    Gutes Studiendesign!

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Melon:

    Felix_der_Laeufer (17.08.2022)

  22. #18
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    15.853
    'Gefällt mir' gegeben
    5.498
    'Gefällt mir' erhalten
    9.662

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Und das ist das Problem. Ein nachhaltig produzierter Schuh kostet mehr als ein komplett synthetischer. Bei dir Kosten aber beide erst mal 140€ in der Basisversion. Aber das ist realitätsfern.
    Exakt. Es gibt ja auch viele Beispiele, die zeigen, dass am Ende kein massiv überzogener Preis herauskommen muss. Ich nehme mal als Beispiele Fairtrade (manche Produkte wie Kaffee, bei anderen ist der Zuschlag dann doch absurd) und Viva con Agua. Und auch die Pakete wurden nicht teurer, weil DHL auf einmal ein Logo "klimaneutral" abdruckte (Die Preiserhöhungen hatten andere Gründe und kamen zu anderen Zeitpunkten).

    Zitat Zitat von Felix_der_Laeufer Beitrag anzeigen
    Zudem würden für den Hersteller auch zusätzliche Kosten entstehen, wenn man das Produkt aus PET Flaschen herstellt und das Kaufvolumen der Konsument*Innen geringer als bei normalen Produkten/ Materialien ist.
    Wieso "würden"? (Mindestens) eines meiner Finishershirts ist aus recycelten PET-Flaschen. Hatte ich wohlwollend bis skeptisch zur Kenntnis genommen, keinen Unterschied festgestellt (weder am Shirt noch am -wie üblich- überzogenen Preis) und inzwischen sogar vergessen, welches exakt das war (ich habe einen konkreten Verdacht, nicht mehr).

    Und genau deshalb hatte ich die Umfrage auch abgebrochen. Die UVPs der Schuhe haben so gut wie nichts mit den Material- und Produktionskosten zu tun, von den angenommene 20€ Zuschlag für einen nachhaltigen Schuh (also Netto 16,80€) würden ca. 12-15€ eine reine Erhöhung der Marge sein, die sich Hersteller und (Zwischen-)Handel teilen. Und die bin ich nicht bereit zu zahlen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  23. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    JoelH (17.08.2022), klnonni (17.08.2022)

  24. #19
    Avatar von Jogging-Rookie
    Im Forum dabei seit
    02.08.2019
    Beiträge
    1.201
    'Gefällt mir' gegeben
    3.034
    'Gefällt mir' erhalten
    2.535

    Standard

    Ich bin gar nicht bereit, die aufgerufenen Preise zu zahlen. Meine Lieblings-Pumas kosten sogar UVP nur 109€.

  25. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Jogging-Rookie:

    JoelH (17.08.2022)

  26. #20
    preparing 27k run 16.10.22 Avatar von feu92
    Im Forum dabei seit
    26.02.2021
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    1.124
    'Gefällt mir' gegeben
    612
    'Gefällt mir' erhalten
    1.403

    Standard

    Ihr habt Recht, aber ich habe die Teuerungen einfach in Relation zum Basispreis gesetzt und schon hat die Umfrage Sinn gemacht.
    Bin ich bereit, für einen Schuh mit Label und umweltfreundlicher Verpackung sowie Made in Germany bereit, das Doppelte zu bezahlen? Nö.
    Ist mir Nachhaltigkeit einen Aufpreis von 10% wert? Vielleicht^^ Denke ich mir, dass viele Unternehmen Greenwashing betreiben und damit ihre Gewinne ausbauen wollen? Ganz sicher!

    In absoluten Zahlen sind mir die 140€ schon zu viel...

  27. #21
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    12.614
    'Gefällt mir' gegeben
    5.504
    'Gefällt mir' erhalten
    4.864

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    (Mindestens) eines meiner Finishershirts ist aus recycelten PET-Flaschen. Hatte ich wohlwollend bis skeptisch zur Kenntnis genommen, keinen Unterschied festgestellt (weder am Shirt noch am -wie üblich- überzogenen Preis) und inzwischen sogar vergessen, welches exakt das war (ich habe einen konkreten Verdacht, nicht mehr).
    In einem meiner Schuhe steht sogar drin aus wievielen PET-Flaschen das Upper gemacht wurde. Davon habe ich schon vor einer ganzen Weile berichtet.

    https://forum.runnersworld.de/forum/...=1#post2728428

    Da brauche ich keine Umfrage. Der Punkt ist letztlich, ich kaufe den Schuh der mir am besten passt. Das ist das A&O. Und die Newton passen einfach. Sind sie teurer? Ja, sind sie. Ist es mir wert? Ja ist es. Warum? Weil ich gut darin laufe. Das ist bei einem Laufschuh das einzige aber auch absolute KO-Kriterium.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  28. #22
    Alles im Blick. Avatar von bones
    Im Forum dabei seit
    05.12.2003
    Beiträge
    18.801
    'Gefällt mir' gegeben
    3.358
    'Gefällt mir' erhalten
    4.957

    Standard

    Vor 10-12 Jahren gab es den Brooks Green Silence für knapp 100 EUR. Das Konzept hat sich nicht durchgesetzt.

    "Der Green Silence ist Brooks Musterschüler in Sachen Ökologie und Nachhaltigkeit. Als erster Laufschuh überhaupt, besteht er aus 75 Prozent recycelten Materialien wie beispielsweise CD’s, Sofas und Trainingsanzügen. Brooks Zwischensohle BioMoGo, ist die erste biologisch abbaubare Zwischensohle mit einer Halbwertszeit von 20-22 Jahren."

    https://run.de/brooks-green-silence/
    "Ich habe es immer geliebt, zu laufen. Es war etwas was man einfach so machen konnte. Du konntest in jede Richtung laufen, schnell oder langsam, gegen den Wind ankämpfen wenn du wolltest, neue Umgebungen kennenlernen mit der Kraft deiner Füße und dem Mut deiner Lungen." (Jesse Owens)

    Wichtiger Hinweis: https://joachim-zelter.de/wp-content...0/07/PDF.9.pdf

  29. #23
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    12.614
    'Gefällt mir' gegeben
    5.504
    'Gefällt mir' erhalten
    4.864

    Standard

    On versucht es mit einem Recycle-Abo

    https://www.on-running.com/de-de/art...yclon-cloudneo

    Das Problem, man weiß nicht was der Schuh taugt.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    Felix_der_Laeufer (17.08.2022)

  31. #24
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.448
    'Gefällt mir' gegeben
    5.277
    'Gefällt mir' erhalten
    1.422

    Standard

    Zitat Zitat von Felix_der_Laeufer Beitrag anzeigen
    Ich glaube, du bist mit der "falschen" Sichtweise an die Thematik gegangen. Es geht ja um die mögliche Zahlungsbereitschaft der Konsument*Innen und nicht um die Gewinnmarge des Herstellers.
    Meine Zahlungsbereitschaft ist aber für mich nicht das Kriterium ob ich ein Schuh kaufe.
    Wenn ich einkaufe, ist mein Bestreben möglichst günstig zu kaufen.
    Erst wenn ich mindestens 2 verschiedene Produkte in ähnlicher Preisklasse zur Auswahl habe, überlege ich ob ich bereit bin das etwas teurere Produkt zu kaufen, wenn es für mich einen Mehrwert hat.

    Im Zweifelsfall kaufe ich das günstigere paar Schuhe und mit dem gesparten Geld gibt's Abends ein Bio- Steak statt die klassische Massenware.

  32. #25
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    15.853
    'Gefällt mir' gegeben
    5.498
    'Gefällt mir' erhalten
    9.662

    Standard

    Man muss ein wenig weitergehen. Was ist der Laufschuh mit der schlechtesten Umweltblianz (und gleichzeitig auch Kostenbilanz) von allen?

    Der, der nicht getragen wird und unnütz Ressourcen verbraucht hat.
    Dann folgt der, der zu früh aufgibt.

    Über diese beiden Hürden müssen Alternativen erstmal hinweg.


    Und ich kenne aus der Praxis die Nachteile mancher Öko-Produkte, so dass ich erstmal skeptisch bin. Ein Beispiel: Mit "normalem" Kopierpapier kann man nicht viel falsch machen. Es ist aber etliches an Recyclingpapier am Markt, das unfassbare Staubmengen in einem Drucker hinterlässt und dessen Lebensdauer massiv verkürzt. Nebenbei mal dran denken, dass der Kram, der nicht im Drucker bleibt, als Feinstaub durch die Luft geblasen wird. Da kann dann schnell eine Maßnahme, die auf den ersten Blick die Umwelt schont, ordentlich nach hinten losgehen.
    Oder die "runderneuerten" Reifen, die in jedem vernünftigen Vergleichstest durchfallen. Durch die mieseren Bremswege ein einziger Unfall reißt die bessere Öko-Bilanz tausender Reifen wieder um...

    Bei Laufshirts aus PET-Flaschen bin ich mittlerweile überzeugt und hätte auch keinerlei Bauchschmerzen bei Laufschuh-Obermaterial hieraus, da dies kein Punkt ist, der (bei mir) die Lebensdauer und Funktion gefährdet. Und da es die sehr problemlos sortenrein gibt (Pfandautomaten) und das Material sehr viel verzeiht, sehe ich hier insgesamt kein großes Problem und nur Vorteile.
    Ich sehe hier aber eher den Staat in der Pflicht. Wenn es (tatsächlich) eine gute Recyclingoption für ein Material gibt, dann muss diese für die Hersteller finanziell attraktiver als Neuherstellung sein. Dann stellt sich diese Frage gar nicht erst...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  33. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    JoelH (17.08.2022), klnonni (17.08.2022)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.03.2019, 09:03
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 10:38
  3. Mein 3 HM in Köln: Keine Chance auf sub 2
    Von acaffi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.10.2008, 12:02
  4. Morgen, ja morgen.........
    Von Jeannie im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 17:59
  5. Morgen, morgen - nur nicht heute
    Von Gast im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.01.2003, 20:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •