Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 37

Thema: Lauftechnik

  1. #1
    backagain Avatar von Eva77
    Im Forum dabei seit
    14.06.2005
    Ort
    Kreis Aschaffenburg
    Beiträge
    655
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Lauftechnik

    Habe letztens gesagt bekommen , dass mein laufstil unökonomisch wäre, weil ich immer mit dem ganzen Fuß aufsetze und mich dadurch selber bremse.
    Habe darauf in versucht, wie es mir dann empfohlen wurde, zuerst mit der Ferse aufzukommen und dann den Fuß richtig abzurollen. Aber irgendwie fällt mir genau das unheimlich schwer und ich finde es teilweise anstrengender als mein jetziger "Stil".
    Liegt das bei immer eventuell an irgendwelchen anatomischen Besonderheiten? Oder ist das reine Übungs- und Trainingssache oder gibt es vielleicht gar nicht DEN RICHTIGEN Laufstil und jeder muss das für sich selber rausfinden?

    Gruß
    Eva
    Zuletzt überarbeitet von Eva77 (20.06.2005 um 13:41 Uhr)

  2. #2
    auf Schusters Rappen Avatar von amanda
    Im Forum dabei seit
    04.11.2004
    Ort
    auf dem Land
    Beiträge
    4.557
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ouh Eva,

    da kriegst du sicher nich richtig aussagekräftige Antworten...von mir nur meine Meinung:

    ich laufe meistens Vorderfuß, wenn ich jedoch länger unterwegs bin, dann passiert es von allein, dass ich dann doch abrollend laufe...es könnte also sein, dass es weinger kraftaufwendig ist. Und unökonomisch...naja...kommt es auf die sekunde an? Frag ich mal so?
    Bin auch auf die Fachantworten gespannt.

    mandy
    mein Blog: AmandaJanus

  3. #3
    Avatar von kitty
    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    2.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    bitte ändere deinen laufstil NICHT!!!

    wer bitteschön hat dir denn diesen mist erzählt!!????????

    laufstilumstellungen ohne zwingenden grund enden mit verletzungen und frust!!

    im übrigen finde ich den fersenlaufstil unökonomisch..... ich selber lauf mittlfuss-vorfuss und würde mir sehr schwer tun, auf der ferse zu landen.

    du hast es sehr schön gesagt: den richtigen laufstil gibts nicht, jeder soll so laufen, wie er es am besten findet.

    übrigens: beim fersenlaufen wird der oberschenkelstrecker mit voller wucht auf die kniescheibe gepresst, was bei leichten fehlstellungen fatal ist!

    der mittelfusslauf ist ein toller kompromiss zwischen fersen- und vorfußlauftechnik. lass dir bitte keinen unsinn aufschwatzen und lauf so wie es dir am leichtesten fällt!!!
    liebe grüsse von eva

  4. #4
    backagain Avatar von Eva77
    Im Forum dabei seit
    14.06.2005
    Ort
    Kreis Aschaffenburg
    Beiträge
    655
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von kitty
    bitte ändere deinen laufstil NICHT!!!

    wer bitteschön hat dir denn diesen mist erzählt!!????????

    laufstilumstellungen ohne zwingenden grund enden mit verletzungen und frust!!

    im übrigen finde ich den fersenlaufstil unökonomisch..... ich selber lauf mittlfuss-vorfuss und würde mir sehr schwer tun, auf der ferse zu landen.

    du hast es sehr schön gesagt: den richtigen laufstil gibts nicht, jeder soll so laufen, wie er es am besten findet.

    übrigens: beim fersenlaufen wird der oberschenkelstrecker mit voller wucht auf die kniescheibe gepresst, was bei leichten fehlstellungen fatal ist!

    der mittelfusslauf ist ein toller kompromiss zwischen fersen- und vorfußlauftechnik. lass dir bitte keinen unsinn aufschwatzen und lauf so wie es dir am leichtesten fällt!!!
    Mittelfuß-Vorfuß?? Das heißt also die Ferse kommt die ganze Zeit nicht auf und ich laufe nur auf dem "Rest"?

  5. #5
    Lars
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Eva77
    Da ich letztens gesagt bekommen habe, dass mien laufstil unökonomisch wäre, weil ich immer mit dem ganzen Fuß aufsetze und mich dadurch selber bremse.
    Habe darauf in versucht, wie es mir dann empfohlen wurde, zuerst mit der Ferse aufzukommen und dann den Fuß richtig abzurollen. Aber irgendwie fällt mir genau das unheimlich schwer und ich finde es teilweise anstrengender als mein jetziger "Stil".
    Liegt das bei immer eventuell an irgendwelchen anatomischen Besonderheiten? Oder ist das reine Übungs- und Trainingssache oder gibt es vielleicht gar nicht DEN RICHTIGEN Laufstil und jeder muss das für sich selber rausfinden?

    Gruß
    Eva
    Ich bin kein Laufstilfachmann, suche aber auch nach einem optimalem Bewegungsablauf .

    Meiner Meinung nach bremst Dich das bewußte Aufsetzen mit der Ferse mehr als das Aufsetzten mit dem ganzen Fuß. Abgesehen davon geht es mehr auf die Gelenke und der Aufprall wird vom ganzen Körper und nicht nur von den Beinen und Hüfte aufgefangen.

    Wenn es von aussen betrachtet so aussieht als ob Du mit dem ganzen Fuß aufsetzt, bedeutet das ja nicht automatisch, dass Du auch das Aufprallgewicht auf dem ganzen Fuß verteilst. Vieleicht setzt Du zwar auch gleichzeitig mit der Ferse auf belastest aber eher den Mittel- und Vorfuß. So, dass die Ferse "nur" einen Kipphebel spielt.

    Das ist jetzt vieleicht zu früh beurteilt, weil ich Deinen Laufstil und die Meinung dazu nicht im Original kenne. Aber ich würde Dir empfehlen bei Deinem Laufstil zu bleiben. Es gibt nicht DEN Laufstil. Und solange Du nicht auf nationaler und internationaler Ebene damit Dein Geld verdienst ist es doch egal ob Dein Laufstil nun perfekt ist, oder?

    Viele Grüße, Lars

  6. #6
    Avatar von kitty
    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    2.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Eva77
    Mittelfuß-Vorfuß?? Das heißt also die Ferse kommt die ganze Zeit nicht auf und ich laufe nur auf dem "Rest"?
    die richtigen vorfussläufer kommen auf den zehen auf, ich eher auf dem ballen, bei längeren laufstrecken auf dem mittelfuss. (so ab 2,5 stunden)

    natürlich senke ich den fuss ab und so berührt auch die ferse den boden. also: ich lande mit dem ballen, dann liegt der ganze fuss kurz auf, und dann stosse ich mich auch schon wieder ab. ich kann es nur schwer erklären, es funktioniert automatisch, ohne dass ich nachdenke.

    du kommst direkt mit dem ganzen fuss auf, bevor du dich wieder vom boden abstößt. bleib dabei, es ist schon in ordnung!!
    liebe grüsse von eva

  7. #7
    Avatar von muli
    Im Forum dabei seit
    13.09.2004
    Ort
    grenoble
    Beiträge
    163
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo,

    alles über Lauftechnik " Neues aus dem Land der LÄufer"

    http://www.tud-marathon.de/index1043060907.html

    Alles OK bei dir

    Muli

  8. #8
    backagain Avatar von Eva77
    Im Forum dabei seit
    14.06.2005
    Ort
    Kreis Aschaffenburg
    Beiträge
    655
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Lars

    Das ist jetzt vieleicht zu früh beurteilt, weil ich Deinen Laufstil und die Meinung dazu nicht im Original kenne. Aber ich würde Dir empfehlen bei Deinem Laufstil zu bleiben. Es gibt nicht DEN Laufstil. Und solange Du nicht auf nationaler und internationaler Ebene damit Dein Geld verdienst ist es doch egal ob Dein Laufstil nun perfekt ist, oder?

    Viele Grüße, Lars
    Naja, perfekt wird der wohl auch nie werden. Ich will mir halt aber auch nix angewöhnen, was komplett falsch ist und womit ich meinen Gelenken mehr schade als nutze.

  9. #9
    backagain Avatar von Eva77
    Im Forum dabei seit
    14.06.2005
    Ort
    Kreis Aschaffenburg
    Beiträge
    655
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von muli
    Hallo,

    alles über Lauftechnik " Neues aus dem Land der LÄufer"

    http://www.tud-marathon.de/index1043060907.html

    Alles OK bei dir

    Muli
    Danke. Klasse Link. Und ich hab schon gedacht mit mir stimmt anatomisch etwas nicht, weil es mir so unheimlich schwer gefallen ist.

  10. #10
    Lars
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Eva77
    Naja, perfekt wird der wohl auch nie werden. Ich will mir halt aber auch nix angewöhnen, was komplett falsch ist und womit ich meinen Gelenken mehr schade als nutze.
    Das "perfekt" war auch nur eine kätzerische Anspielung auf die Bemerkung zu Deinem angeblich unökonomischen Laufstil .

    In dem Buch "Natürlich Laufen" von Matthias Marquardt steht drin, dass der Fersenlauf zwar ökonomischer ist, für die Gelenke aber eine höhere Belastung darstellt. Dafür ist der reine Vorfußlauf eine höhere Belastung für Muskeln und Bänder.

    Martin Grüning von der Runner World hat mal geschrieben, dass man optimaler Weise alle 3 Stile lernen sollte. Strunz und Wessinghage sind beide ausschließlich für den Vorfußlauf. Herbert Steffny sagt, dass man den Vorfußlauf nicht praktizieren muss...

    Viele Grüße, Lars

  11. #11
    backagain Avatar von Eva77
    Im Forum dabei seit
    14.06.2005
    Ort
    Kreis Aschaffenburg
    Beiträge
    655
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Lars
    Das "perfekt" war auch nur eine kätzerische Anspielung auf die Bemerkung zu Deinem angeblich unökonomischen Laufstil .

    In dem Buch "Natürlich Laufen" von Matthias Marquardt steht drin, dass der Fersenlauf zwar ökonomischer ist, für die Gelenke aber eine höhere Belastung darstellt. Dafür ist der reine Vorfußlauf eine höhere Belastung für Muskeln und Bänder.

    Martin Grüning von der Runner World hat mal geschrieben, dass man optimaler Weise alle 3 Stile lernen sollte. Strunz und Wessinghage sind beide ausschließlich für den Vorfußlauf. Herbert Steffny sagt, dass man den Vorfußlauf nicht praktizieren muss...

    Viele Grüße, Lars
    Also höre ich da jetzt raus, dass der "Mittelfuß-Lauf" ein sehr guter Kompromiss ist, um erstens ökonomisch und zweitens ohne zu große Belastung für Muskel und Gelenke zu laufen, oder?

    Ich sag schon mal "Tschuldigung" im voraus für die vielen Fragen, aber wie wir ja noch alle aus der Sesamstraße wissen: Wer nicht fragt bleibt dumm.

  12. #12
    Lars
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Eva77
    Also höre ich da jetzt raus, dass der "Mittelfuß-Lauf" ein sehr guter Kompromiss ist, um erstens ökonomisch und zweitens ohne zu große Belastung für Muskel und Gelenke zu laufen, oder?
    So in etwa, ja. Das soll aber auch zeigen wie verschieden die Meinungen selbst unter Fachleuten auseinander geht.

    Zitat Zitat von Eva77
    Ich sag schon mal "Tschuldigung" im voraus für die vielen Fragen, aber wie wir ja noch alle aus der Sesamstraße wissen: Wer nicht fragt bleibt dumm.
    Genau!

    Viele Grüße, Lars

  13. #13
    ...it`s a long way.... Avatar von pandadriver58
    Im Forum dabei seit
    03.01.2004
    Ort
    Gals BE
    Beiträge
    4.434
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ich hab beim mir festgestellt, dass ich seit meinen Anfängen vor 1,5 Jahren meinen Stil von Fersenlauf auf Mittelfuss umgestellt habe. Dies passierte vollkommen selbständig und ohne dass ich es bemerkt hätte. Ich habs irgendwann mal während eines langen Laufs bemerkt dass ich nicht mehr auf der Ferse aufsetzte. Ob das jetzt ökonomischer ist, kann ich nicht beurteilen. Aber rein von der Physik her müsste es entlastender für die ganzen Gelenke sein.

    CU Sigi

  14. #14
    backagain Avatar von Eva77
    Im Forum dabei seit
    14.06.2005
    Ort
    Kreis Aschaffenburg
    Beiträge
    655
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Lars
    So in etwa, ja. Das soll aber auch zeigen wie verschieden die Meinungen selbst unter Fachleuten auseinander geht.
    Die Antworten hier haben mir aber dennoch sehr viel weitergeholfen.

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    17.06.2005
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    1.678
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Tachschen...

    meinereiner ist vor 2 Jahren vom Fersen- zum Mittelfußläufer mutiert.

    Grund waren hartnäckige Knieprobleme.

    Die ersten Läufe waren eine Höllenqual und abartigem Muskelkater in den Waden verbunden.

    Nach 3 Monaten war ich dann aber wieder so weit, dass ich mein "normales" Laufpensum von etwa 40km/Woche durchhalten konnte.

    Unmittelbar danach begannen die Bestzeiten zu purzeln. Dies ist auch der Grund, warum ich das Mittel/Vorfußlaufen für deutlich effektiver halte als über die Ferse abzurollen.

    Inzwischen "weiß" ich gar nicht mehr, wie ich beim Laufen mit der Ferse zuerst aufsetzen soll. Und bin ganz froh um dieses "Nichtwissen".

    Fazit: Wenn du Gelenkprobleme hast, kann ein veränderter Laufstil weiterhelfen (muss aber nicht).
    Willst du ambitioniert und schnell Laufen, ist zumindest regelmässiges Lauf-ABC absolute Pflicht. Man schaue sich die Leute(und deren Laufstil) an, die bei Laufwettkämpfen weit vorne landen. Das sieht in der Regel sehr elegant (und schnell) aus.


    Wer schnell sein will, braucht 'nen ordentlichen Laufstil - wer einen ordentlichen Laufstil hat ist deswegen aber noch lange nicht schnell (siehe Ich)

    Ingo

  16. #16
    CarstenS
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Eva77
    Habe letztens gesagt bekommen , dass mein laufstil unökonomisch wäre, weil ich immer mit dem ganzen Fuß aufsetze und mich dadurch selber bremse.
    Auch wenn die anderen es schon geschrieben haben: Das ist Quatsch. Ob Dein Laufstil unökonomisch ist, kann aus der Ferne nicht beurteilt, aber falls ja, dann nicht, weil Du mit dem ganzen Fuß aufsetzt.

    Gruß,

    Carsten

  17. #17
    backagain Avatar von Eva77
    Im Forum dabei seit
    14.06.2005
    Ort
    Kreis Aschaffenburg
    Beiträge
    655
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ok. Das mit den Füßen ist ja jetzt relativ klar.
    Aber wie sieht es mit den Armen aus? Das ist jetzt vielleicht nicht ganz so wichtig, aber wenn ich jetzt schonmal am blöd fragen bin, dann will ich natürlich auch alles wissen.
    Habe gehört, dass man diese in einem spitzen Winkel anwinkeln soll, da dies mehr Schwung gibt. Habe jetzt aber auch schon einige Läufer gesehen, die ihre Arme an den Seiten runterhängen lassen, was zugegebenermaßen etwas merkwürdig aussieht.
    Macht die Armhaltung beim Laufen so viel aus oder ist das alles eine Glaubens- und Wohlfühlsache?

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    17.06.2005
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    1.678
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zu den Armen:

    Desto schneller man ist, desto wichtiger wird die Armarbeit.

    -> überspitztes Beispiel: Sprinter und Mittelstreckler: Ohne intensiven Armeinsatz geht da gar nix.

    Beim Lang(sam)streckler kann sich nach meiner Meinung und Einschätzung die Armarbeit auf die leichte Pendelbewegung beschränken, die der Körper aber braucht, um "geradeaus" zu Laufen.

    Ob im typischen Hobbybereich (langsamer als 3:30/km) die Armarbeit für die Geschwindigkeit eine wesentliche Rolle spielt, bezweifle ich einfach mal.

    Ingo

  19. #19
    viel zu FETT Avatar von Hammer1968
    Im Forum dabei seit
    17.01.2005
    Beiträge
    1.154
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Eva77
    Ok. Das mit den Füßen ist ja jetzt relativ klar.
    Aber wie sieht es mit den Armen aus? Das ist jetzt vielleicht nicht ganz so wichtig, aber wenn ich jetzt schonmal am blöd fragen bin, dann will ich natürlich auch alles wissen.
    Habe gehört, dass man diese in einem spitzen Winkel anwinkeln soll, da dies mehr Schwung gibt. Habe jetzt aber auch schon einige Läufer gesehen, die ihre Arme an den Seiten runterhängen lassen, was zugegebenermaßen etwas merkwürdig aussieht.
    Macht die Armhaltung beim Laufen so viel aus oder ist das alles eine Glaubens- und Wohlfühlsache?
    hallo,

    über deinen letzten posting ist ein bild von CarstenS. so sollte man die arme halten. wenn du im fernsehen die kenianer anschaust, ist der winkel meißt noch spitzer. ich mach es so, wie ich es angenehm finde. schneller sind die anderen sowieso, da kommt es auf die armhaltung nicht so sehr an.

    die arme baumeln zu lassen, ist allerdings dann doch etwas arg heavy. einen 90 grad winkel finde ich für mich angenehm.
    Beste Grüße
    Mark


  20. #20
    pausiert nicht mehr... Avatar von Fritz
    Im Forum dabei seit
    11.10.2004
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    1.781
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @ Eva77:

    Für die "perfekte" Armtechnik solltest Du alte Aufnahmen von Emil Zatopek studieren.

    Manche Läufer sind auch mit seltsamer Technik sehr, sehr schnell...

    "Im Rhythmus bleiben"




  21. #21
    backagain Avatar von Eva77
    Im Forum dabei seit
    14.06.2005
    Ort
    Kreis Aschaffenburg
    Beiträge
    655
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Hammer1968
    hallo,

    über deinen letzten posting ist ein bild von CarstenS. so sollte man die arme halten. wenn du im fernsehen die kenianer anschaust, ist der winkel meißt noch spitzer. ich mach es so, wie ich es angenehm finde. schneller sind die anderen sowieso, da kommt es auf die armhaltung nicht so sehr an.

    die arme baumeln zu lassen, ist allerdings dann doch etwas arg heavy. einen 90 grad winkel finde ich für mich angenehm.
    Ok, Bild von Carsten. Hab ich abgespeichert.

    Man ist vielleicht nicht schneller als die anderen durch die Armhaltung, aber eine gewisse Erleichterung beim Laufen dürfte es doch auf alle Fälle bringen, oder?

  22. #22
    Avatar von kitty
    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    2.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ich hab mich jetzt grad an diese chinesin erinnert, ich weiss nicht wie die heisst: diese chinesin streckt ihre arme fast senkrecht zum boden. und sie sagt, dass das am wenigsten energie braucht. ist also alles ansichtssache.
    liebe grüsse von eva

  23. #23
    backagain Avatar von Eva77
    Im Forum dabei seit
    14.06.2005
    Ort
    Kreis Aschaffenburg
    Beiträge
    655
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Fritz
    @ Eva77:

    Manche Läufer sind auch mit seltsamer Technik sehr, sehr schnell...
    Stimmt! Bestes Beispiel: Paula Radcliff. Bei der hab ich echt immer das Gefühl, dass sie gleicht umkippt.

  24. #24

    Im Forum dabei seit
    17.06.2005
    Ort
    Geilenkirchen
    Beiträge
    1.678
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bei Paula Radcliffe ist das "Kopfnicken" aber weniger eine spezielle Technik sondern vielmehr ein Zeichen dafür, dass sie in der Lage ist, sich voll und ganz auf die Laufbewegung zu konzentrieren und spezialisieren. Da bleibt halt keine Energie für irgendwelche Stützapparate (Nacken/Rumpfmuskulatur) übrig.

    So sieht das jedenfalls für mich aus.

    Ingo

  25. #25
    CarstenS
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Eva77
    Habe gehört, dass man [die Arme] in einem spitzen Winkel anwinkeln soll, da dies mehr Schwung gibt.
    Eher so 90° am Ellenbogen würde ich sagen, wobei der Winkel sicher nicht die ganze Zeit konstant ist. Hängen lassen ist nicht gut, die ganze Zeit Fäuste vor der Brust zu machen auch nicht. Die Arme haben vor allem die Aufgabe, die Beinbewegung auszugleichen und dadurch den Oberkörper zu stabilisieren. Der Oberkörper sollte beim Laufen nicht hin und her wackeln. Lauf mal etwas schneller und versuche, dabei den Oberkörper stabil zu halten. Dann nimm einfach mal beide Hände gemeinsam dicht vor den Oberkörper, und Du wirst sehen, dass Du anfängst zu wackeln. Aus dieser Betrachtung folgt auch, dass die Armbewegung wichtiger wird, wenn die Schrittlänge größer wird.

    Gruß,

    Carsten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. richtige Lauftechnik
    Von DM im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2005, 10:49
  2. Lauftechnik ... Feldenkrais - Cantienica - oder??
    Von Ella im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.10.2004, 14:30
  3. Lauftechnik
    Von Morauf im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.09.2004, 14:10
  4. Lauftechnik bei Kniescheibenproblem
    Von erdbaerkoenig im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2004, 11:13
  5. Lauftechnik
    Von sclächter im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2004, 21:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •