Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 33

Thema: Gewicht

  1. #1

    Im Forum dabei seit
    06.08.2005
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Böse Gewicht

    Hallo!
    Ich habe eine Frage an Euch: Ich laufe nun seit ungefähr 2 Monaten. Auslöser war, dass ich die letzten 2-3 Schwangerschaftskilos loswerden wollte. Nun macht mir das Laufen richtig Spass und ich laufe 3-5 mal die Woche, unterdessen pro Lauf immer rund 9-10 Kilometer.
    Nun habe ich heute morgen aber mit Schrecken fest gestellt, dass ich nicht abgenommen, sondern zu genommen habe. Rund 2,5 Kilo! Ich sitze hier nun also auf rund 5 Kilo mehr als ich will (aktuell 54,4 kg auf 165 cm) und das obschon (oder weil?) ich Sport mache. Irgendwie bin ich schon arg enttäuscht ...
    Und es ist nicht so, dass ich mehr esse, obschon ich durch das Laufen mehr Hunger habe. Ich esse rund 50% Rohkost und kaum Süssigkeiten. Früher wog ich mit dem was ich heute esse, rund 7 Kilo weniger. (Normalgewicht bei ausgewogener vegetarischer Kost war 48 kg - vor den Kindern). Da war ich sogar leicht untergewichtig.
    Was mache ich falsch? Ich will ja nicht mehr unter 50 kg wiegen, aber dass ich zunehme anstelle mindestens gleich schwer zu bleiben, ist schon etwas hart.
    LG! Meike

  2. #2
    Bis auf weiteres offline Avatar von Toronto21
    Im Forum dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Hamburgo
    Beiträge
    5.191
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von multitask
    Was mache ich falsch?
    Nix!

    Schon mal überlegt, dass Schwangerschaft auch zu mehr Muskeln führt? Schließlich will der Balk ja getragen werden. Und Muskeln wiegen nun mal mehr als Fett. Ich kenne mich zwar in der Anatomie der Frau nicht aus, aber ich könnte mir vorstellen, dass deine durch die Schwangerschaft gebildete Muskulatur durchs Laufen eher gewachsen ist.

    Nicht umsonst gibt es Profisportlerinnen, die nach der Schwangerschaft sogar einen Leistungszuwachs zu verzeichnen hatten.

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    06.08.2005
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Toronto21
    Nix!

    Schon mal überlegt, dass Schwangerschaft auch zu mehr Muskeln führt? Schließlich will der Balk ja getragen werden. Und Muskeln wiegen nun mal mehr als Fett. Ich kenne mich zwar in der Anatomie der Frau nicht aus, aber ich könnte mir vorstellen, dass deine durch die Schwangerschaft gebildete Muskulatur durchs Laufen eher gewachsen ist.

    Nicht umsonst gibt es Profisportlerinnen, die nach der Schwangerschaft sogar einen Leistungszuwachs zu verzeichnen hatten.
    Hallo!

    Das komische daran ist, dass ich erst nach der dritten Geburt diese Probleme habe, davor war Gewicht nie einen Gedanken wert für mich. Ihc war sehr schnell nach den Geburten wieder "in Form". Nur diesmal dauert es lange und ich komme irgendwie nicht dahin zurück, wo ich hin will- und ich frage mich, warum Sport da noch nicht geholfen hat in den letzten 2 Monaten.
    LG! Meike

  4. #4
    Lizzy
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von multitask
    (aktuell 54,4 kg auf 165 cm)
    Meine Tabelle sagt, dass du damit - zumindest wenn du über 25 Jahre alt bist - ohnehin in den Bereich 'Untergewicht' fällst. Der Körper gibt sich schon auch Mühe, gesund zu bleiben, selbst wenn der Besitzer das verhindern möchte

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    06.08.2005
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Lizzy
    Meine Tabelle sagt, dass du damit - zumindest wenn du über 25 Jahre alt bist - ohnehin in den Bereich 'Untergewicht' fällst. Der Körper gibt sich schon auch Mühe, gesund zu bleiben, selbst wenn der Besitzer das verhindern möchte
    Hallo!

    Von Tabellen habe ich mich schon lange verabschiedet, weil ich immer schon unten raus fiel.
    Und ich war immer gesund mit dem alten Gewicht, welches einfach so war. Hab noch nie in meinem Leben eine Diät gemacht. Und werde das auch nicht ändern.
    Ich frage mcih nur, warum mein Körper sich auf ein neues Gewicht eingependelt hat und warum Sport bei mir den Effekt hat, dass ich zulege. Das verstehe ich nicht.

    LG! Meike

  6. #6
    Avatar von kitty
    Im Forum dabei seit
    01.06.2005
    Ort
    vöcklabruck
    Beiträge
    2.327
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    nach jedem kind wird es schwieriger!! nach den ersten 2 kindern war ich sofort wieder auf meinem alten gewicht, mein 4. kind ist jetzt 6 jahre alt, und ich hab die überflüssigen schwangerschaftskilos immer noch nicht los...

    allerdings: 54 kg!!!!!!!!!!??????????????? ich hab 10 kg mehr!!!!!!! bitte sag nix mehr dazu, sonst muss ich weinen!!
    liebe grüsse von eva

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    06.08.2005
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von kitty
    nach jedem kind wird es schwieriger!! nach den ersten 2 kindern war ich sofort wieder auf meinem alten gewicht, mein 4. kind ist jetzt 6 jahre alt, und ich hab die überflüssigen schwangerschaftskilos immer noch nicht los...
    Hallo!

    4 Kinder, wow! Finde ich toll!

    Zitat Zitat von kitty
    allerdings: 54 kg!!!!!!!!!!??????????????? ich hab 10 kg mehr!!!!!!! bitte sag nix mehr dazu, sonst muss ich weinen!!
    Oh, sorry, es liegt mir fern, mit meinen auch jetzt eher geringen Gewicht aufzutrumpfen! Ich dachte nur, ich schreibe das Gewicht dazu, da es die Relationen aufzeigt. Tut es ja irgendwie auch: Ich sollte wohl die Waage wieder verbannen und einfach weiter laufen und Spass daran haben.

    Aber das warum interessiert mich halt doch ...

    LG! Meike

  8. #8
    laufen-mit-frauschmitt.de Avatar von frauschmitt2004
    Im Forum dabei seit
    31.05.2004
    Beiträge
    2.458
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bei viel Sport baut sich erst mal alles um, man legt an Muskelmasse zu und die wiegt erstmal mehr. Entscheidend ist doch, dass Du nicht mehr an Fett zulegst.

    Das wird sich schon so einpendeln, wie's gehört, wenn Du Dich weiterhin gut ernährst. Außerdem ist Deine Sorge ein echtes Luxusproblem. Ich bin einigermaßen fit und schlank, habe Deine Größe und wiege sechs Kilo mehr.
    Ich verstehe ja, dass Leute laufen, um abzunehmen. Deine Sorge verstehe ich nicht wirklich.

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    06.08.2005
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo!

    Zitat Zitat von frauschmitt2004
    Bei viel Sport baut sich erst mal alles um, man legt an Muskelmasse zu und die wiegt erstmal mehr.
    Ok

    Zitat Zitat von frauschmitt2004
    Das wird sich schon so einpendeln, wie's gehört, wenn Du Dich weiterhin gut ernährst. Außerdem ist Deine Sorge ein echtes Luxusproblem.
    Es ist ja nicht wirklich ein Problem, ich verstehe es nru nicht.

    Zitat Zitat von frauschmitt2004
    Ich bin einigermaßen fit und schlank, habe Deine Größe und wiege sechs Kilo mehr.
    Ich verstehe ja, dass Leute laufen, um abzunehmen.
    Ich wollte einfach endlich mal was tun, unterdessen laufe ich aus Freude am laufen.

    LG! Meike

  10. #10
    TurboSchroegi
    Gast

    Standard

    Hi!

    Ich verstehe ja, dass Leute laufen, um abzunehmen
    Ich nicht. Wer abnehmen will, der muss weniger zu sich nemen als er verbraucht. Punkt. Das muss man klar so sehen. Alles andere ist Selbstbeschiss. Das ist aber eine uralte Weißheit.

    Wie sich Schwangerschaften, Hormonumstellungen etc. auf das Gewicht auswirken, weiß ich nicht.

    Von streng vegetarischer Ernährung halte ich rein garnix. Das ist nicht ausgewogen. Ausserdem ist unser Verdauungstrakt nicht dafür ausgelegt Nährstoffe aus Rohkost zu gewinnen. Das macht er sehr schlecht. Dazu braucht es Verdauungssystem von Wiederkäuern. Das ist aber auch eine uralte Weißheit.

    Das Problem mit nicht abnahemn trotz Sport hatten wir hier schonmal ... und oh Wunder ... auch ein (fast) Vegetarier.

    Lies mal - aus aktuellem Anlass - das hier: http://www.ernaehrungsmed.de/content/view/52/1/ und überprüf Deine Ernährung dahingehend. L-Carnitin wird im Körper aus Aminosäuren gebildet. Hauptsächlich nimmt der Körper das jedoch durch Fleisch auf. L-Carnitin wird i.W.S. zum Fettstoffwechsel benötigt.

    Meine Meinung: Es liegt daran, dass Du eh nicht besonders "viel" bist, und erschwerend kommt kommt Deine Ernährung dazu. Die ist m.E. das Hauptübel.

    Grüße Helmut

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    06.08.2005
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo!

    Zitat Zitat von TurboSchroegi
    Ich nicht. Wer abnehmen will, der muss weniger zu sich nemen als er verbraucht. Punkt. Das muss man klar so sehen. Alles andere ist Selbstbeschiss. Das ist aber eine uralte Weißheit.
    Ich habe unterdessen schön öfters gelesen, dass Fett leichter ist als Muskeln, also geht die Rechnung doch nicht ganz auf.

    Zitat Zitat von TurboSchroegi
    Von streng vegetarischer Ernährung halte ich rein garnix.
    Oh, ich schon. Alleine die moralischen Gründe reichen mir aus, kein Tier zu essen. Da wird auch meine eben erst gestartete sportliche Laufbahn nichts daran ändern. Moral ist Moral.

    Auch deine Anmerkungen zu Rohkost sind eine Sicht der Dinge, es gibt genauso Ernährungsexpert/innen, die für einen Mindestrohkostanteil von 50% plädieren. Besser 60-70%.

    Zitat Zitat von TurboSchroegi
    Meine Meinung: Es liegt daran, dass Du eh nicht besonders "viel" bist,
    Ja, das denke ich auch.

    LG! Meike

  12. #12
    Slow Fat Triathlet Avatar von Siska
    Im Forum dabei seit
    03.12.2004
    Beiträge
    255
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von multitask
    Hallo!
    Ich habe eine Frage an Euch: Ich laufe nun seit ungefähr 2 Monaten. Auslöser war, dass ich die letzten 2-3 Schwangerschaftskilos loswerden wollte. Nun macht mir das Laufen richtig Spass und ich laufe 3-5 mal die Woche, unterdessen pro Lauf immer rund 9-10 Kilometer.
    Nun habe ich heute morgen aber mit Schrecken fest gestellt, dass ich nicht abgenommen, sondern zu genommen habe. Rund 2,5 Kilo! Ich sitze hier nun also auf rund 5 Kilo mehr als ich will (aktuell 54,4 kg auf 165 cm) und das obschon (oder weil?) ich Sport mache. Irgendwie bin ich schon arg enttäuscht ...
    Und es ist nicht so, dass ich mehr esse, obschon ich durch das Laufen mehr Hunger habe. Ich esse rund 50% Rohkost und kaum Süssigkeiten. Früher wog ich mit dem was ich heute esse, rund 7 Kilo weniger. (Normalgewicht bei ausgewogener vegetarischer Kost war 48 kg - vor den Kindern). Da war ich sogar leicht untergewichtig.
    Was mache ich falsch? Ich will ja nicht mehr unter 50 kg wiegen, aber dass ich zunehme anstelle mindestens gleich schwer zu bleiben, ist schon etwas hart.
    LG! Meike
    Deine Probleme möcht ich haben! Ich hab 65 bei 170,5 cm und bin übergewichtig für einen Triathleten und sollte bis nächste Saison 60 kg wiegen. Hab aber auch dank Ernährungsberatung , Sportgerechter kost etc. nur Probleme mit dem Gewicht. Wenn ich einmal zuviel esse, setzt sich das an. Und su sprichst mit einen 54 kg von 1,65 von ZUVIEL Kilos. Nah sei mir nicht böse... ich wäre froh wenn ich soviel haben würd! Zumindest meine 60... dann wär ich schon überglücklich! Weißt du wie bescheiden es ist, wenn man nicht man ein enganliegendes T-Shirt tragen kann weil man sich unwohl in der Haut fühlt? sich beim Triathlon schämt wenn man etwas enges tragen muss.... ? Ich denke das Gefühl musst du nicht haben bzw hast du auch nicht.

    Also sei zufrieden wie du bist, denn das was du zugelegt hast ist Muskelmasse. Reine Muskelmasse.

    Sei froh, dass du nicht ein Leben als "geborene Dicke" führen musst... und nein, ich ess net die ganze Zeit und achte auf das WAS ich esse.. und ich treibe mit bis zu 14 h Training in der Woche genügend Sport.

    karenzierte Triathletin

    Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?

  13. #13
    64er Jahrgangsläufer :-) Avatar von fxs64
    Im Forum dabei seit
    08.05.2005
    Ort
    im schönen Freistaat ;-)
    Beiträge
    942
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wie hier schon des öfteren festgestellt wurde, ist laufen nicht gerade die Sportart mit der man leicht und schnell abnehmen kann ... wollte ich nur mal einwerfen.

    Zu anderen Dingen äußere ich mich hier nicht, denn du bist anscheinend noch nie dick gewesen und möchtest halt die berühmten 2 - 3 Kilo abnehmen ... das ist nicht mein Bereich wo ich Erfahrung habe (der währe eher bei 20 - 40 Kilo Abnahme ).

    Und ja es stimmt, Muskeln sind schwerer als Fett ... zudem wird durch das Laufen mehr Blut produziert was auch eine Gewichtszunahme mit sich bringt. An deiner Stelle würde ich die Waage wegsperren und mit dem Maßband arbeiten. Es geht dir ja auch um den Bauch und nicht um das Gewicht - passen denn die hosen noch von vor der Schwangerschaft ??

    17.09.05 - 25. Stauseelauf - Kaufering HM 1:56:53 (#470)
    02.04.06 - Augsburger Straßenlauf - Siebentischwald HM 1:50:33 (#248)

  14. #14
    Haushaltstage Nordhausen 2010 Avatar von Lachmöwe
    Im Forum dabei seit
    28.10.2003
    Ort
    Schenefeld
    Beiträge
    1.542
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von multitask
    Alleine die moralischen Gründe reichen mir aus, kein Tier zu essen. Da wird auch meine eben erst gestartete sportliche Laufbahn nichts daran ändern. Moral ist Moral.



    LG! Meike
    Und die Schuhe sind alle aus Plastik?

  15. #15
    zurück ins Laufleben Avatar von abspecklaufbaer
    Im Forum dabei seit
    12.01.2004
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    2.604
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von multitask
    Hallo!
    Ich habe eine Frage an Euch: Ich laufe nun seit ungefähr 2 Monaten. Auslöser war, dass ich die letzten 2-3 Schwangerschaftskilos loswerden wollte. Nun macht mir das Laufen richtig Spass und ich laufe 3-5 mal die Woche, unterdessen pro Lauf immer rund 9-10 Kilometer.
    . Irgendwie bin ich schon arg enttäuscht ...

    Hallo Meike,

    kann es sein, das du das Laufen als Mittel zum Zweck gesehen hast und das du dich vor allem in den zwei Monaten viel zu schnell gesteigert hast.? Nicht das du dich jetzt noch vor lauter Übereifer verletzt und dann Zwangspause einlagen mußt.
    Denn 3-5 mal die Woche 9-10km halte ich für ein wenig Viel. Aber so lange du keine Porbleme hast. Denn ich sehe da schon eine Besessenheit, aber gut.

    Enteuschung ist das Ergebniss falscher Erwartungen.

    Was deine Kilos angeht, je näher du deinem "Idealgewischt kommst, um so schwerer ist es, Kilos zu verlieren. Auch stellt der Stoffwechsel sich mit zunehmenden Alter auf Sparflamme ein und auf Einlagerungstaktik, welches gerade bei Frauen einher geht.

    Wenn du vorher keinen Sport getrieben hast, dann braucht dein Stoffwechel auch erst mal eine gewisse Zeit, um sich an die geänderte Situation anzupassen. Da du noch nie eine Diät gemacht hast und das auch nicht vor hast, kann es aber sein, das dein Körper erst einmal alles, was an verwertbarer Nahrung kommt eingelagert wird, damit dieser dann für "schlecht Zeiten" gewappnet ist. Ich kann mir das mit den 2,5kg nur so erklären.
    LAuf erst einmal weiter und lass mal ein paar Wochen ins LAnd ziehen und dann kannst du dih ja noch einmal auf die Waage stellen.
    ABer einen Tipp habe ich noch, lass die Waage weg und nim ein MAssband. Auch wenn die Waage hoch geht, kann es durchaus sein, daß das MAssband was ganz anderes zeigt.

    Gruß
    Markus

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    06.08.2005
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo!

    Es lag und liegt mir fern, andere durch mein Posting, welches ich heute morgen mit einem kleinen Frust geschrieben habe, zu verletzen. Sollte es Dich doch verletzt haben, tut es mir leid. Es war halt mein Frust.
    Unterm Strich geht es ja nicht um die Kilos sondern ums Wohlfühlen. Genau das habe ich versucht zu schreiben: Egal, was ich früher gewogen habe und was ich heute wiege, welcher BMI da sist, es geht ums Wohlfühlen. Und heute morgen fühlte ich mich eben unwohl in meiner Haut. Und ich habe mich gefragt, warum die Kilos gekommen sind. Das ist alles.

    Also bitte nicht sauer sein.

    LG! Meike

    Zitat Zitat von Siska
    Deine Probleme möcht ich haben! (...)

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    06.08.2005
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo!

    Zitat Zitat von fxs64
    Wie hier schon des öfteren festgestellt wurde, ist laufen nicht gerade die Sportart mit der man leicht und schnell abnehmen kann ... wollte ich nur mal einwerfen.
    Das wusste ich nicht, aber nun bin ich schlauer. Für falls ich mal enorm zulegen und wirklich abnehmen muss.

    Zitat Zitat von fxs64
    Zu anderen Dingen äußere ich mich hier nicht, denn du bist anscheinend noch nie dick gewesen und möchtest halt die berühmten 2 - 3 Kilo abnehmen ...
    Da gebe ich dir recht.


    Zitat Zitat von fxs64
    Es geht dir ja auch um den Bauch und nicht um das Gewicht - passen denn die hosen noch von vor der Schwangerschaft ??
    Perfekt.

    Ich hatte ja nur einen kleinen Frust heute morgen, das ist alles. Will das nun auch nicht mehr weiter aufblasen.

    LG! Meike

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    06.08.2005
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    hallo!

    Zitat Zitat von Lachmöwe
    Und die Schuhe sind alle aus Plastik?
    Meine Laufschuhe? Ja.

    Meine Alltagsschuhe aus Stoff.

    LG! Meike

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    06.08.2005
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo!

    Zitat Zitat von abspecklaufbaer
    kann es sein, das du das Laufen als Mittel zum Zweck gesehen hast
    Erst ja!

    Zitat Zitat von abspecklaufbaer
    und das du dich vor allem in den zwei Monaten viel zu schnell gesteigert hast.? Nicht das du dich jetzt noch vor lauter Übereifer verletzt und dann Zwangspause einlagen mußt.
    Denn 3-5 mal die Woche 9-10km halte ich für ein wenig Viel.
    So viel laufe ich erst seit kürzlich, angefangen habe ich mit 3-5 Mal die Woche 3-5 km. Ich fühle mcih sehr wohl mit den Distanzen, die ich im Moment laufe, habe aber alle Dinne gewappnet, um keine Verletzungen oder Überlastungen zu bekommen. Gebe mir alle Mühe.

    Zitat Zitat von abspecklaufbaer
    Wenn du vorher keinen Sport getrieben hast, dann braucht dein Stoffwechel auch erst mal eine gewisse Zeit, um sich an die geänderte Situation anzupassen. Da du noch nie eine Diät gemacht hast und das auch nicht vor hast, kann es aber sein, das dein Körper erst einmal alles, was an verwertbarer Nahrung kommt eingelagert wird, damit dieser dann für "schlecht Zeiten" gewappnet ist. Ich kann mir das mit den 2,5kg nur so erklären.
    Danke für seine Sicht der Dinge. Das klingt logisch.

    Zitat Zitat von abspecklaufbaer
    ABer einen Tipp habe ich noch, lass die Waage weg und nim ein MAssband. Auch wenn die Waage hoch geht, kann es durchaus sein, daß das MAssband was ganz anderes zeigt.
    Das versuche ich mal. ist ja auch interessant, wie sich die Muskeln verändern.

    LG! Meike

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    17.05.2004
    Beiträge
    21
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von TurboSchroegi
    Wer abnehmen will, der muss weniger zu sich nemen als er verbraucht.

    das bleiben aber trotzdem zwei Faktoren und warum sollte man nur die Einnahmeseite und nicht die Ausgabeseite verändern?


    cheers.

  21. #21

    Im Forum dabei seit
    30.12.2004
    Beiträge
    1.534
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von multitask
    Hallo!
    Ich habe eine Frage an Euch: Ich laufe nun seit ungefähr 2 Monaten. Auslöser war, dass ich die letzten 2-3 Schwangerschaftskilos loswerden wollte. Nun macht mir das Laufen richtig Spass und ich laufe 3-5 mal die Woche, unterdessen pro Lauf immer rund 9-10 Kilometer.
    Nun habe ich heute morgen aber mit Schrecken fest gestellt, dass ich nicht abgenommen, sondern zu genommen habe. Rund 2,5 Kilo! Ich sitze hier nun also auf rund 5 Kilo mehr als ich will (aktuell 54,4 kg auf 165 cm) und das obschon (oder weil?) ich Sport mache. Irgendwie bin ich schon arg enttäuscht ...
    Sei nicht enttäuscht, das gibt sich. Deine Körperstruktur ändert sich, Muskeln statt Fett, Muskeln sind aber schwerer. Mehr Muskeln heisst aber auch, Du verbrennst mehr Fett, letztlich wiegst Du weniger.
    Ein weiterer Grund ist die Zunahme des Blutvolumens durch das Lauftraining, das kann locker 1KG oder mehr ausmachen.
    Wenn Du, bei negativer Kalorienbilanz schon 2 Monate "dabei" bist, wirst Du die gewünschten Effekte bald haben.

    Viel Spaß weiterhin

    IR

  22. #22
    zurück ins Laufleben Avatar von abspecklaufbaer
    Im Forum dabei seit
    12.01.2004
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    2.604
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Zitat Zitat von multitask


    Das versuche ich mal. ist ja auch interessant, wie sich die Muskeln verändern.

    LG! Meike

    Du kannst aber auch noch zusätzlich Kräftigungsübungen machen und Gymnastik, dann werden noch mehr Muskeln aktiviert. Außerdem wird dein Bindegewebe gestrafft.
    Aber ich kenne das auch mit dem Gewicht, das es am Anfang rauf ging.
    Habe danach aber dann etliche Kilos verloren

    Gruß
    Markus

  23. #23
    TurboSchroegi
    Gast

    Standard

    Hi!

    warum sollte man nur die Einnahmeseite und nicht die Ausgabeseite verändern?
    Sagt doch keiner. Kann jeder machen wie er will. Am Prinzip ändert sich nix. Auch und insbesondere mit der Moral muss es jeder halten wie er muss- kategorischer Imperativ sozusagen.

    Grüße an alle
    Helmut

  24. #24

    Im Forum dabei seit
    06.08.2005
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo!

    Zitat Zitat von Icerun
    Sei nicht enttäuscht, das gibt sich. Deine Körperstruktur ändert sich, Muskeln statt Fett, Muskeln sind aber schwerer. Mehr Muskeln heisst aber auch, Du verbrennst mehr Fett, letztlich wiegst Du weniger.
    Ein weiterer Grund ist die Zunahme des Blutvolumens durch das Lauftraining, das kann locker 1KG oder mehr ausmachen.
    Wenn Du, bei negativer Kalorienbilanz schon 2 Monate "dabei" bist, wirst Du die gewünschten Effekte bald haben.

    Viel Spaß weiterhin

    IR
    Danke dir für das Posting, es hilft mir sehr weiter!

    LG! Meike

  25. #25
    4. Marathon gefinischt Avatar von mobile
    Im Forum dabei seit
    05.11.2004
    Ort
    Röthenbach a.d.Pegnitz
    Beiträge
    194
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Bei mir gibt es schon lange Zeit keine Waage mehr und damit gehts mir gut.
    Immer die Zahlen und vieleicht noch eine Waage fürs Essen abwiegen, Nee
    Ich fühle mich wohl so wie ich bin und das schönste ist laufen zu können.
    LG Mobile

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Marathon und Gewicht
    Von freizeitlaeufer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 12:29
  2. Gewicht und Pulsschlag
    Von manoku im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.06.2004, 21:06
  3. Wie war das noch mit dem Gewicht ..?
    Von JennyP im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.02.2004, 06:55
  4. Formel: Gewicht-Zeit
    Von Pedro im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.09.2003, 22:34
  5. Laufen und Gewicht!
    Von sandrabrosius im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 05.04.2003, 10:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •