Thema geschlossen
Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 123
  1. #1
    Avatar von Big-Biggi
    Im Forum dabei seit
    02.01.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Wenn Laufen den Partner nervt...

    Das Wochenende und der damit verbunden lange Lauf brachten mal wieder etwas Frust. Mein Mann ist dermaßen genervt vom Thema Laufen, das ich es kaum noch aussprechen darf. Das ist die eine Schwierigkeit, das Marathontraining quasi ohne Unterstützung durchzuziehen, das geforderte Pensum durchzusetzen.
    Die andere Sache ist, dass es einfach auch ein bisschen weh tut, wenn...

    ...man nach dem ersten 30 km Trainigslauf nach Hause kommt und eben nicht hört: toll, du hast es geschafft. Im Gegenteil, nichtmal ein bisschen jammern darf man, weil dann kommen die entsprechenden Sprüche.

    ...man bei der City night neben dem Mann einer Freundin steht, der völlig begeistert kontrolliert, ob seine Holde PB schaffen kann. Mein Mann weiß nichtmal annähernd eine PB von mir.

    ...ich z.B. nach dem Potsdam-HM abgekämpft und glücklich im Ziel bin und weiß, ich brauch das meinem Mann nichtmal simsen. Und ob ich 1:58 oder 2:10 laufe, interessiert ihn nicht.

    Gibt es hier Leidgenossen? Wollen wir uns mal zusammen ausheulen? Am Samstag war ich so gefrustet, dass ich dachte, ich müsste am 24.09. eigentlich eine Extra-Medaille bekommen und von meinem Plan, in zwei Jahren, mit 40 unter 4:00 zu laufen, kann ich mich unter diesen Umständen wohl verabschieden.

    Bitte jetzt keine konstruktiven Vorschläge wie "trenn dich". Danke
    Liebe Grüße
    Birgit

  2. #2
    Avatar von WalkingRainer
    Im Forum dabei seit
    26.02.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.989
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    mir gehts genauso
    ich trenne mich

  3. #3
    Avatar von Seyton
    Im Forum dabei seit
    14.08.2006
    Ort
    Bad Salzuflen
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Also, ich habe das Glück, dass meine Freundin auch regelmäßig läuft (teilweise laufen wir auch mal zusammen) und sie dann auch jede Freude und jedes Leid mit mir teilt.

    Allerdings kenne ich so eine 'Ignoranz' von anderen Nicht-Läufern in meinem sozialen Umfeld.
    Ich denke dass sich da einfach Unverständnis mit schlechtem Gewissen (selber nichts zu tun) paart.
    Denn andere Nicht-Läufer, die aber sonstigen Sport treiben zeigen viel eher Interesse...

    So zumindestens meine Erfahrung...

    Grüße

    Andreas

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    12.04.2003
    Beiträge
    8.186
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich hab' leider keine konstruktiven Vorschläge für Dich, nur ein wenig dutzi-dutzi (Trösterchen) ;) Schon blöd wenn dein Mann deine Begeisterung nicht teilen kann...*tröst*

    Vielleicht kannst du versuchen, mit ihm zu reden - ihm irgendwie klarmachen das dir das Laufen so viel Spaß bereitet und es dich traurig macht, das er nicht daran Anteil nehmen möchte....? Aber Freude kann man ja leider nicht erzwingen.

  5. #5
    Avatar von Big-Biggi
    Im Forum dabei seit
    02.01.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke, ein bisschen "dutzi-dutzi" ist ja auch ganz schön.
    Geredet haben wir ausführlich am WE, das Resultat ist eben: er akzeptiert es, aber es nervt ihn. Mehr ist nicht drin
    @Seyton, ja meine Erfahrungen sind ähnlich, wobei ich auch eine unsportliche Frau kenne, die völlig begeistert ihren (schnell) laufenden Mann unterstützt...
    Liebe Grüße
    Birgit

    Zitat Zitat von Greenhörnchen Beitrag anzeigen
    Ich hab' leider keine konstruktiven Vorschläge für Dich, nur ein wenig dutzi-dutzi (Trösterchen) ;) Schon blöd wenn dein Mann deine Begeisterung nicht teilen kann...*tröst*

    Vielleicht kannst du versuchen, mit ihm zu reden - ihm irgendwie klarmachen das dir das Laufen so viel Spaß bereitet und es dich traurig macht, das er nicht daran Anteil nehmen möchte....? Aber Freude kann man ja leider nicht erzwingen.

  6. #6
    Laufend in Oberkochen Avatar von raphael76
    Im Forum dabei seit
    23.03.2005
    Ort
    Oberkochen
    Beiträge
    46
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Glück gehabt.

    Naja, da habe ich wohl ein riiiiiesen Glück gehabt. Meine bessere Hälfte läuft noch eifriger als ich und sie war es auch die uns zum Laufen "getrieben" hat.

    Es ist sicherlich nicht schön wenn der Partner sich nicht für die persönlichen Erfolge interessiert- aber ich glaube das geht bestimmt vielen so.

    Dennoch, auch wenn es nur ein paar Worte sind; Kopf hoch, Du läufst ja schließlich auch für Dich!

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    03.08.2006
    Beiträge
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    mir geht es so ähnlich wie dir erst motzt meine sie herum und danach fangen wir zu lachendie motzen bin ich schon gewohnt.

  8. #8
    Irgendwas ist immer. Avatar von Kundalini
    Im Forum dabei seit
    30.01.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    963
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Big-Biggi Beitrag anzeigen
    Mein Mann ist dermaßen genervt vom Thema Laufen, das ich es kaum noch aussprechen darf.
    Was genau nervt ihn denn am Laufen? Habe ich nicht verstanden....
    forumsbeiträgenachdenregelndeutscherrech tschreibungzuverfassenerleicheterndasles enderselbenundaußerdemistdiegroßundklein schreibungkeinzauberwerk

  9. #9
    Neustart Nr. 348! Avatar von ridlberg
    Im Forum dabei seit
    20.03.2005
    Ort
    Entlang des Rheins!
    Beiträge
    1.796
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Birgit!

    Ich bin bei Dir!

    Er akzeptiert es aber es gab auch Phasen, wo er es ziemlich übertrieben fand. Mit Bestzeiten, besonderen persönlichen Leistungen etc. kann er nichts anfangen und honoriert sie in keinster Weise.

    Es gibt aber 2 Sachen, die geholfen haben.

    1. Die Teilnahme am Halbmarathon, bei dem er am Rand stand. Zum einen hab ich ihm gesagt, wie wichtig es für mich war, dass er mich unterstützt hat. Zum anderen hat er gesehen, welchen Spaß mir das bereitet hat.

    2. Er hat gesehen, wie sehr ich phasenweise gelitten hab, weil ich eben nicht laufen kann/konnte. Ich dem Zusammenhang hab ich ihm nochmal klar gemacht, das es für mich eine Frage der Lebensqualität ist, diesen Sport auszuüben und was er mir im Alltag bringt und warum.

    Seitdem geht es ganz gut, das einzige, was er nicht versteht, ist dieses ständige Forum-Schauen.

    Anja, die Dich gut versteht!
    He says things that annoy me. He gives me good advice. (Oscar Wilde)

  10. #10
    Laufend in Oberkochen Avatar von raphael76
    Im Forum dabei seit
    23.03.2005
    Ort
    Oberkochen
    Beiträge
    46
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Schwer zu verstehen

    Ich glaube für einen "Nichtläufer" wird es immer schwer zu verstehen sein.

    Ich zum Beispiel kann auch nicht verstehen warum manche, erwachsene Männer eine Modelleisenbahn im Keller haben, oder warum andere Aschenbecher sammeln....

  11. #11
    Avatar von Big-Biggi
    Im Forum dabei seit
    02.01.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Den Raum, den es im Leben einnimmt. Z.B. wenn das Wochenende geplant wird:"Steht was an?" "Nein, ich muss nur irgendwann laufen"
    Je länger die Läufe sind, desto zeitintensiver natürlich und ich muss das ja irgendwie unterbrigen. Wir haben zwei Kinder, um die sich auch jemand kümmern muss.
    Es ist schon ein Unterschied, ob man läuft, wenn man Zeit hat, so aus Spaß an der Freud oder ob man verzweifelt versucht, einigermaßen sein Trainingspensum zu schaffen, ohne die Familie zu vernachlässigen.
    Hinzu kommt, dass er einen Freund hat, der läuft. Den sieht er ziemlich regelmäßig und bei dem nervt ihm schon das Thema. Fang ich dann noch damit an, ist ganz aus.
    @Anjarennt: er hat auch schon an der Strecke gestanden, konnte die Begeisterung nicht wirklich teilen. Außer bei Marathonläufen ist es mir daher inzwischen lieber, er bleibt zu Hause.
    Liebe Grüße
    Birgit

    Zitat Zitat von Kundalini Beitrag anzeigen
    Was genau nervt ihn denn am Laufen? Habe ich nicht verstanden....

  12. #12
    Fischfreund Avatar von marme
    Im Forum dabei seit
    09.10.2003
    Ort
    Aggertal
    Beiträge
    1.178
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Beweg ihn mal dazu, mit zu einer Laufveranstaltung zu kommen. Könnte ja sein, dass er beim Groupen einen anderen Blick auf dein Hobby bekommt. Vielleicht lässt er sich ja bestechen - Mit einer Flasche Lieblingwein, gemeinsames Kino, wenn er lieb wäre , dürfte er auch mal deine Füsse massieren o.ä.

    Alternativ sag ihm mal, dass du seine ostentative Ablehnung verletzend findest, dass du dir wünschen würdest, er könne sich mit dir freuen. Es ist schöner, Unterstützung in seinem Tun zu haben, besonders vom Partner. Versuch einen vorsichtigen Weg zu finden, der euch beiden Freude macht.

    Vielleicht geht's ja auch mit pavlovscher Konditionierung? Nach jedem Lauf/Wettkampf gibts etwas, das ihm besonders gefällt. Irgendwann fängt er dann schon vor dem Lauf an, sich zu freuen

    Beste Grüsse

    Marme
    ehegattinunterstützt

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    08.08.2005
    Beiträge
    68
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    vielleicht kann er ja bei nem 10 km lauf Rennluft schnuppern..........

    Ansonsten, meine will partou nicht, die ist zu faul...da kann ich auch nichts machen. Selbst nebenher mit dem Rad ist zu viel, weil ich ja so schnell laufe....mit 13km/h

    Ich könnt glatt heulen.

  14. #14
    Avatar von Big-Biggi
    Im Forum dabei seit
    02.01.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.985
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Garantiert nicht. Wenn außer dem Tod irgendwas sicher ist, dann, dass er nie laufen wird!
    Liebe Grüße
    Birgit

    Zitat Zitat von laufundrenn Beitrag anzeigen
    vielleicht kann er ja bei nem 10 km lauf Rennluft schnuppern..........

  15. #15
    Avatar von WalkingRainer
    Im Forum dabei seit
    26.02.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    1.989
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    wenn ich bowlen würde würde mein partner bowlen nerven

    http://www.coda-deutschland.de/

  16. #16
    not fast & not furious Avatar von Steif
    Im Forum dabei seit
    31.07.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.064
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Ich finde es äußerst schwierig irgendwelche Tipps und Ratschläge zu geben. Eigentlich kann man das auch gar nicht, da völlig unklar ist, wie in Eurer Beziehung die Kommunikation abläuft. Ein Außenstehender kann gar nicht beurteilen, wie und ob überhaupt Themen beredet werden können, vielleicht ja nur Sachliches und persönliche Gefühle bleiben außen vor?

    Wie sieht es denn im umgekehrten Fall, also mit Hobbys/Interessen die Dich nicht interessieren, aus? Spürt er da vielleicht auch eine Ablehnung und keinerlei Unterstützung Deinerseits, sodaß es mehr oder weniger auch eine Trotzhaltung ist?

    Nun hast Du ja mit dem Laufen angefangen als Ihr bereits länger zusammen wart. Für ihn ist die Situation auch neu und er muß vielleicht erst einmal hinein finden. Wenn es Dir gelingt, ihm plausibel zu erklären, was das Laufen für Dich, Dein Ego und Deine Gefühlswelt (Ausgeglichenheit, Selbstwertgefühl etc.) bedeutet, wird er es sicher irgendwann einmal schätzen lernen. Es ist natürlich auch möglich, daß er selbst mit den positiven Aspekten nicht umgehen kann. Nicht jeder Mann versteht es gleichwertiger Partner sein, neigt zu Dominanz. Vielleicht spürt er diese Dominanz durch wachsendes Selbstwertgefühl zu verlieren?

    Ich fürchte aber das es tiefer sitzt, er mit sich nicht ganz im Reinen ist und fürchtet, daß Du ihm durch Dein Verhalten spiegeln willst, daß er auch was für sich tun sollte. Mach ihm klar, daß das nicht so ist und daß Du ihn so liebst, wie Ihr Euch kennengelernt habt bzw. wie er ist.

    *taschentuchreich*

    Steffen

  17. #17
    Avatar von WinfriedK
    Im Forum dabei seit
    26.11.2004
    Beiträge
    7.257
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Big-Biggi Beitrag anzeigen
    Hinzu kommt, dass er einen Freund hat, der läuft. Den sieht er ziemlich regelmäßig und bei dem nervt ihm schon das Thema. Fang ich dann noch damit an, ist ganz aus.
    Da bietet sich doch eine strategische Allianz an: verabrede dich mit seinem Freund zum Laufen. Irgendwann bleibt deinem Mann nichts anderes übrig, als mitzulaufen.

    Hat dein Mann eigentlich kein Hobby? Wie auch immer: Anteilnahme oder Interesse lässt sich nicht erzwingen. Manchmal ist "Tolerierung" das beste, was man bekommen kann.
    "If I had no sense of humor, I would long ago have committed suicide." (Gandhi)

  18. #18
    Avatar von Mik
    Im Forum dabei seit
    11.07.2003
    Beiträge
    2.090
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Schade, dass Dein Mann da so gar kein Interesse bekundet, aber wie schon vorab von einigen geschrieben, zwingen kann man ihn nicht. Insofern würde ich an Deiner Stelle ihn damit auch gar nicht "belästigen". Ich würde, wenn ich zum Laufen gehen würde (er sieht ja was Du vor hast), einfach nur sagen "tschüss, bis später, ich bin jetzt weg). Und beim Heimkehren, über den Lauf gar kein Wort verlieren - "hi ich bin wieder da" und über andere Dinge mit ihm sprechen. Sicherlich schwierig, wenn man Laufen liebt, sich nicht mitteilen zu können oder kein Verständnis zu bekommen, aber vielleicht fängt er ja von sich aus an nachzufragen, wenn Du rein gar nichts mehr darüber erzählst. Ist schwierig wenn einem etwas richtig Spaß macht, dann will man sich auch mitteilen, aber tausch Dich solange mit uns aus
    Mik

  19. #19
    Endlich Maratonni... Avatar von Pöt
    Im Forum dabei seit
    04.10.2005
    Ort
    in einem kleinen und sehr steilen Bergdorf auf der schwäbischen Alb
    Beiträge
    465
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Verstehen kann ich Dich gut, Birgit!

    Mein Weibchen habe ich inzwischen soweit, daß die "blödsinnige Rumrennerei" wenigstens passiv unterstützt wird. Also: "Duldung".

    Laufen? Wird sie nie! Und wenn alles auf dem Spiel stehen sollte. Mich auf dem Rad begleiten? Zum Verrecken nicht! Bei einem Wettkampf am Rand stehen? Um sich den Tod zu holen? Also auch niemals!

    Aber dass die Frau meines Lauffreundes extra nach Berlin geflogen kommt (er ist mein Hausarzt und langjähriger Marathonläufer und spielt dort bei meinem ersten M meinen Bremser) um mich anzufeuern und meine Frau nicht mitfährt - das tut weh. Verdammt weh innen drin. Und auch zu wissen, daß sie sicher nicht am Fernseher sitzen wird, wenn sie es auch versprochen hat. Und ebenso zu wissen, daß sie hinterher ganz erstaunt sein wird, daß das jetzt schon gewesen wäre...

    Ich mache es so, daß ich da ganz knallhart egoistisch bin. Bis Ende September ziehe ich mein Ding jetzt durch. Auch auf die Gefahr, daß es nicht nur ein kleines GEwitter geben wird. Sondern die Partnerschaft erheblich an eine Zerreißprobe bringen kann. Denn sonst wäre ich draufgegangen. Und dann wäre sie garantiert hinüber gewesen.

    Klingt hart. Ist es auch!

    Und ich bins auch.
    Merke:


    Euer Pöt

    Ein Leben ohne Laufen ist möglich! Aber nicht sinnvoll. Frei nach Vicco v. Bülow

    Meilen heilen

  20. #20
    ...it`s a long way.... Avatar von pandadriver58
    Im Forum dabei seit
    03.01.2004
    Ort
    Gals BE
    Beiträge
    4.434
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ....uuups ich bin dann wohl eher der Partner, der beim Laufen nervt! Hat meine Bettina mir nämlich schon gesagt, wenn ich sie während des gemeinsamen Laufens mit Dingen wieTemposteigerungen, Fahrtspiel oder aehnlichen Ideen genervt habe. Sie will ganz einfach nur locker vor sich hinlaufen und nicht schneller werden. Aber ich habs ja nur gut gemeint...;-)

  21. #21
    Fischauge Avatar von Martinwalkt
    Im Forum dabei seit
    21.09.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.694
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Nun ja, ich denke man muss einen Kompromiß finden und auch bewusst mal Sachen machen die beiden Spaß machen. Ich brauche halt einen halben Tag zum Trainieren am WE manchmal auch einen Ganzen. Das mache ich dann Morgens und Wenn ich dann Mittags nach Hause komme gibt es ein lecker (2es)Frühstück zusammen.

    Wenn willnich nicht mitwill muss sie nicht. Zum Marathon in HH kommt sie gern mit oder bei Veranstaltungen wo man nette Foris trifft. Aber wenn ich zB nach Rothenburg zum 6h Lauf fahre erwarte ich nicht das sie zur Betreuung mitfährt und 6h auf ner Parkbank im Nieselregen sitzt. (Diese Partner gibt es auch!)

    Ich finde man muss halt versuchen Angenehmes mit Nützlichem zu verbinden. ZB nach Berlin ne Städttour machen einen Tag Stadt gucken und dann walken und mit Leuten treffen. Dann haben beide was davon.

    Freude am Hobby eines Anderen kann man halt nicht erzwingen. Wir machen es sogar so das wir uns aus dem Bereich des Hobbys des Andern auch etwas heraushalten. Ich habe zwar z.B schon Aktplastik in Ton gemacht, fange aber keine Gebrauchskeramik an wenn die Partnerin gelernte Töpferin ist und da eh besser kann. Ich muss auch kein Superkoch werden wollen wenn Sie da sowieso besser kann.

    Gruß Martin
    mit freundlichem Gruß aus Hamburg


    Martinwalkt
    About me, alles auf einen Blick


  22. #22
    Auf zu neuen Zielen Avatar von brunny
    Im Forum dabei seit
    09.07.2006
    Ort
    Ismaning
    Beiträge
    984
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    2

    Standard

    Leider ist es bei mir auch so. Mein Freund interessiert sich absolut nicht fürs Laufen. Zuerst meinte er, es liegt an der Tageszeit (ich laufe am liebsten in der Früh, auch Sonntag). Da hab ich sofort gesagt, ich würd auch Nachmittag, Abend etc. laufen. Dann war es ihm zu anstrengend. Mit dem Fahrrad nebenher fahren ist ihm wiederum zu langweilig.
    Was mich besonders stört ist, dass ich so eine Art Doppelleben führen muss. Denn gemeinsame Unternehmungen sind doch am WE auch wichtig. Nebenbei muss ich auch noch fürs Studium lernen. Manchmal bin ich da ganz schön im Stress.
    Bei meinem ersten Wettkampf Silvester war ich auch etwas traurig, dass er mich nicht begleitet hat.

    Bestzeiten interessieren ihn absolut nicht und sagen ihm auch nichts. Er meint höchstens:" Alles mit der Ruhe, nur nicht stressen lassen." Manchmal stört mich diese Couch-Mentalität ziemlich!

  23. #23
    ....... Avatar von Marienkäfer
    Im Forum dabei seit
    03.07.2004
    Ort
    Häsin
    Beiträge
    3.388
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Der Mensch neigt leider dazu, sich immer das zu wünschen, was er gerade nicht haben kann.
    Stell dir vor, Birgit, dein Mann zeigt Interesse.
    Für deine Zeiten, wie lange heute, wo bist du gelaufen, und warum hast du dafür heute länger gebraucht, gings dir nicht gut??
    Noch freust du dich darüber.
    Nächster Schritt, er begleitet dich zu Wettkämpfen. Belabert dich bis zum Start und ab kurz vorm Ziel wieder und vergleicht deine Zeiten und Platzierungen.
    Klasse.
    Nächster Schritt: er fängt auch an zu laufen. Will deine Ratschläge. Läuft bald schneller als du. Läuft nur noch mit dir. oder mehr als du. Alle deine Trainingsläufe läufst du nur noch mit ihm. Wenn du dich nicht wehrst: in seinem Tempo. Er wird eifersüchtig, wenn du alleine laufen willst oder mit Freundin.
    Du fängst an zu überlegen....
    Er läuft alle Wettkämpfe mit dir. Du mußt alle Wettkämpfe mit ihm laufen. Und selbstverständlich alle Trainingsläufe.

    Wehret den Anfängen
    Sag nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst (Matthias Claudius)


  24. #24
    Avatar von fridolin
    Im Forum dabei seit
    02.10.2005
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Marienkäfer Beitrag anzeigen
    Du fängst an zu überlegen....
    Er läuft alle Wettkämpfe mit dir. Du mußt alle Wettkämpfe mit ihm laufen. Und selbstverständlich alle Trainingsläufe.

    Wehret den Anfängen
    Hallo Marienkäfer
    Das finde ich an diesem interessanten Thema ein sehr interessanter Aspekt! Ich habe zwar die Akzeptanz zuhause, aber an die Läufe gehe ich schon länger alleine. Macht mir aber nichts aus. Ich lauf eh für mich und nur für mich. Natürlich profitiert die ganze Familie davon, weil ich ausgeglichener und vielleicht gesünder bin als....
    Angefangen habe ich, als unser erstes Kind 1 war. Ich brauchte einfach Abwechslung vom "am Abend zu Hause hocken". Uns so entwickelte sich das Ganze wirklich als MEIN Weg. Ich erwarte auch nicht, dass meine Familienmitglieder meine Bestzeiten wissen. Ich laufe - also bin ich.
    Fridolin

  25. #25
    Avatar von fridolin
    Im Forum dabei seit
    02.10.2005
    Beiträge
    258
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von brunny Beitrag anzeigen
    Was mich besonders stört ist, dass ich so eine Art Doppelleben führen muss. Denn gemeinsame Unternehmungen sind doch am WE auch wichtig. Nebenbei muss ich auch noch fürs Studium lernen. Manchmal bin ich da ganz schön im Stress.
    Manchmal stört mich diese Couch-Mentalität ziemlich!
    Hallo Brunny
    Tolles Bildchen! Selbst gemacht???
    Ich kann das mit dem Doppelleben gut nachvollziehen. Mir geht es ähnlich. Manchmal ärgert es mich ganz schön, wenn ich nicht zum Laufen komme, weil dies und das noch ansteht oder ich mehrmals nacheinander am Abend die Kids hüten muss. Ich muss meistens am Abend laufen, weil ich bis sechs, halb sieben arbeite. Wenn dann noch ein paar Termine das Laufen verhindern, werde ich bockig.
    Und am Wochenende kann ich ja auch nicht immer stundenlang unterwegs sein. Aus diesen Gründen bin ich eigentlich (vor allem von Herbst bis Frühling) ein waschechter "Nacht"-Läufer. Alles unter einen Hut zu bringen, ist (fast) unmöglich. Deshalb war bis jetzt ein seriöses Marathontraining überhaupt kein Thema. Aber Halbmarathons reichen mir (momentan) auch.
    Fridolin

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Es nervt!!!!
    Von Bjoernbaer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 23:03
  2. Polar S1 Laufen mit Partner
    Von peter-berlin2005 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 18:27
  3. Wenn Laufen zu langweilig wird
    Von Highopie im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 17:35
  4. Pulsmessen nervt
    Von andiman im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.06.2004, 11:49
  5. Wurmkur: Ich weiß es nervt,
    Von abdulhazred im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.02.2004, 07:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •