Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    2.Versuch
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    57
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Frage Kreislaufprobleme nach Tempodauerlauf

    Hallo zusammen,

    ich habe bereits das 3.Mal nach einem 5km-Tempodauerlauf (Pulsschnitt 167) Kreislaufprobleme bekommen. Der Ablauf ist fast immer gleich:

    1. Die ersten 15min nach dem Lauf geht es mir super. Puls sinkt schnell auf 100, bleibt dann aber längere Zeit noch bei 100 und sinkt nicht weiter.

    2. Nach ca. 15min wird mir irgendwie komisch . Mir wird schwindelig und ich muss mich an der frischen Luft bewegen. Dabei habe ich ein ganz unangenehmes Gefühl. Puls steigt wieder leicht auf ca 120 an. Das Ganze dauert ca. 15-30min

    3.Dann tritt große Erschöpfung ein und ich muss mich hinlegen. Nach ca. 60min Ruhe gehts mir dann wieder super und der Puls ist normal .


    Nach normalen Dauerläufen im Bereich von 140-150 Puls habe ich keine Probleme.

    Meine Daten: 172cm, 67kg, Ruhepuls: 50, Blutdruck: 60/100


    Habt ihr eine Idee, was das sein kann? Herzrhythmusstörungen? Niedriger Blutdruck? Überlastung?
    Gruß, Mastos

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    10.10.2006
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    82
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    kann am blutdruck liegen, der ist ja sehr niedrig...!

    gegen die probleme könnte vllt leichte nahrung (khs) schnell nach dem laufen helfen...

    mehr weiß ich aber auch nicht!

  3. #3
    zurück ins Laufleben Avatar von abspecklaufbaer
    Im Forum dabei seit
    12.01.2004
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beiträge
    2.604
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    3

    Standard

    Du solltest bei deinen Blutdruck schauen, das du so schnell wie möglich deinen Flüssigkeitshaushalt wieder auffüllst. Also so schnell wie möglich nach dem Lauf was trinken. Denn durch das Schwitzen, geht doch jede Menge Flüssigkeit verloren und deine Pumpe versucht mit dem Anheben des Pulses, dieses wieder auszugleichen. Ausserdem ist es Wichtig, nach einem Tempolauf, lang genug auszutraben, so das der Keislauf die Changse hat, wieder runter zu kommen.

    Gruß
    Markus
    Blutdruck bis 175/110

  4. #4
    relaxed Avatar von Oli.F.
    Im Forum dabei seit
    06.06.2005
    Ort
    Kraichgau
    Beiträge
    4.095
    Blog Entries
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von abspecklaufbaer Beitrag anzeigen
    Blutdruck bis 175/110

  5. #5
    2.Versuch
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    57
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Es könnte wirklich sein, dass der Blutdruck eine entscheidende Rolle spielt. Mit Anfang 20 war der zwar auch so niedrig, ich hatte aber nie Probleme. Vielleicht liegts am fortgeschrittenen Alter (noch knapp 38). Ich glaube der Tipp mit dem Auslaufen ist nicht schlecht . Das habe ich bisher nicht gemacht. Es könnte sein, dass meinem Kreislauf die langsame Belastungssenkung besser bekommt. Meine Sorge ging natürlich vor allem Richtung Herzprobleme .
    Gruß, Mastos

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    05.10.2006
    Beiträge
    81
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Das mit den Herzproblemen wird dir wohl dein Arzt beantworten können.

    gesunde Grüße
    ich hab spaß!

  7. #7
    Triathlet :D Avatar von Aninaj
    Im Forum dabei seit
    01.01.2005
    Ort
    Am Neckar :)
    Beiträge
    1.951
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Erstmal: einen Blutdruck 60 / 100 gibt es gar nicht - der erste Wert ist immer größer als der Zweite, da der erste Wert den direkten Druck am Herzen angibt, also wieviel Druck wird direkt beim Auspumpen des Blutes aus dem Herzen erzeugt. Der zweite Wert gibt an, wie hoch der Gesamtdruck im Körper ist - glaube ich mich zu erinnern.

    Wenn man animmt, dass du die Zahlen vertauscht hast, würde es einen Blutdruck von 100/60 ergeben. Auch das ist sehr seltsam, geht man doch von einem normalen Blutdruck mit 120/80 aus. Die 100 ist schon sehr gering, die 60 eigentlich schon Ohnmachtsnahe. Mich wundert ja, dass du nach dem aufstehen am morgen nicht gleich wieder umkippst bei den Werten.

    Also, Blutdruck viel viel viel zu niedrig. Ich habe meist auch nur 110/75 und weniger und merke das auch nach anstrengenden Läufen - wenn ich nicht austrabe, sondern einfach stehen bleibe sinkt der Blutdruck in den Keller und mir wird schwindelig.

    Am besten mal beim Arzt abklären lassen!
    Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt. (Adlai E. Stevenson)

  8. #8
    2.Versuch
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    57
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Richtig, die Zahlen habe ich vertauscht:

    100/60 ....so ist es richtig.
    Ich hab mal mehrere Tage den Blutdruck protokolliert:

    105/65
    101/68
    98/58
    103/59
    100/63
    110/60
    104/62
    99/60

    Mir war bisher gar nicht bewusst, dass das so extrem niedrig ist.
    Gruß, Mastos

  9. #9
    Laufender Mensch
    Im Forum dabei seit
    12.09.2006
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    53
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Mastos,

    ich würde mir das hier eventuell mal durchlesen und zu einem Arzt gehen, da dir wirklich nur dort geholfen werden kann.

    Meine Meinung ohne größere medizinische Fachkenntnis ;)

    Gruß

  10. #10
    Avatar von dippu
    Im Forum dabei seit
    19.09.2006
    Ort
    Berlino
    Beiträge
    678
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Mastos,

    also ich kenne dein Problem leider sehr gut. Ich habe auch sehr niedrigen Blutdruck, moechte dabei aber auch betonen, dass die Messung mit Geraeten fuer den Heimgebrauch nicht sehr aussagekraeftig sind. Daher gegebenenfalls den Blutdruck beim Arzt oder Apotheke kontrollieren!

    Was hier schon angesprochen wurde und auch tatsaechlich bis zu einem gewissen Grad hilft ist das Auslaufen! Danach passiert es mir nur noch selten, dass der Blutdruck ins Bodenlose rutscht. Auf jeden Fall sollte man eine gewisse Zeit danach (1-2h) langes Stehen und auch heisse Baeder vermeiden. Falls es doch zu der Situation kommt: Kniebeugen! Ich wollte meinem Arzt nicht glauben aber es hilft tatsaechlich.

    Anfang des Jahres ueberkam es mich einmal wieder beim Anstellen im Supermarkt. Man kann es kaum glauben welche Aufmerksamkeit man geniesst wenn man ploetzlich vor allen Leuten Gymnastikuebungen macht. Aber lieber schraeg angeguckt werden als wieder abzuklappen

  11. #11
    Avatar von Heme45
    Im Forum dabei seit
    23.01.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Mastos Beitrag anzeigen
    Richtig, die Zahlen habe ich vertauscht:

    100/60 ....so ist es richtig.
    Ich hab mal mehrere Tage den Blutdruck protokolliert:

    105/65
    101/68
    98/58
    103/59
    100/63
    110/60
    104/62
    99/60

    Mir war bisher gar nicht bewusst, dass das so extrem niedrig ist.
    wenn du diese Werte morgens nach dem Aufstehen gemessen hast ,
    sind die Werte ganz ok .
    Tags über sollte der systolische Wert bei einem Ausdauersportler
    um die 120mm/Hg sein .
    Vor dem Laufen ( mit Rauchen usw.)war mein B-Druck bei
    160/80mm/Hg ,das war vor 3 Jahren
    Im laufe des Tages schwank der B-Druck sehr stark ,man sollte
    sich also nicht allzu große Sorgen machen .
    Übrigens liegt das B-Druck beim Training über 160
    Bisschen mehr steht hier http://www.cardiovasc.de/hefte/2003/04/34.htm
    Liebe Grüße aus Duisburg


    http://www.heme45.de









  12. #12

    Im Forum dabei seit
    05.10.2006
    Beiträge
    81
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Erstmal: einen Blutdruck 60 / 100 gibt es gar nicht - der erste Wert ist immer größer als der Zweite, da der erste Wert den direkten Druck am Herzen angibt, also wieviel Druck wird direkt beim Auspumpen des Blutes aus dem Herzen erzeugt. Der zweite Wert gibt an, wie hoch der Gesamtdruck im Körper ist - glaube ich mich zu erinnern.

    Soweit ich weiss:
    Bei der Blutdruckmessung werden 2 Werte gemessen.
    Ich gehe davon aus, dass in diesem Fall ein digitales Messgeräte verwendet wird. Diese Messgeräte sind nicht so genau, reicht aber in der Regel völlig aus!
    Zum Verfahren der Messung.
    Gerät wird i.d.R. an dem Handgelenk angelegt -es gibt auch andere Geräte- und gestartet. Nun übt das Gerät Druck aus, um die Aterie komplett zu verschliessen ( Zur Verständniss-> Nehmt einen Schauch und drückt ihn so fest zu, das es keine Öffnung mehr gibt wo Wasser raus fliessen kann. ) Das ist der systolische Wert -könnte mich auch vertun aber bin mir ziemlich sicher- . Der zweite Wert -diastolischer Wert - ist der Wert, der gemessen wird wenn der kleinste Wiederstand der Aterie besteht (Beispiel -> Von dem zugedrückten Schlauch langsam den Druck nehmen, bis das Wasser wieder fast ungehindert fliessen kann.)

    vielleicht konntet ihr das ja gebrauchen.



    gesunde Grüße

    namehier
    ich hab spaß!

  13. #13
    2.Versuch
    Im Forum dabei seit
    13.08.2006
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    57
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Vielen Dank für die bisherigen Antworten. Besonders interessant finde ich den Artikel von CardioVasc http://www.cardiovasc.de/hefte/2003/04/34.htm
    Gruß, Mastos

  14. #14
    Lars
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Aninaj Beitrag anzeigen
    Die 100 ist schon sehr gering, die 60 eigentlich schon Ohnmachtsnahe. Mich wundert ja, dass du nach dem aufstehen am morgen nicht gleich wieder umkippst bei den Werten.
    Echt? Nach dem abgebrochenen Marathon ums Steinhuder Meer war mein Blutdruck 90/60. Abgesehen davon, dass ich mich schlapp wie sonst nix gefühlt habe (selbst das Einsteigen in den Rettungswagen fiel schwer) ... aber Ohnmachtsnahe ? Deshalb haben die Sanis so viel mit mir gequatscht ...

  15. #15
    Avatar von Heme45
    Im Forum dabei seit
    23.01.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.270
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Mastos Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die bisherigen Antworten. Besonders interessant finde ich den Artikel von CardioVasc http://www.cardiovasc.de/hefte/2003/04/34.htm
    schade ,bei mir funktioniert der Link
    kann ja nicht alles funktionieren ,sehe ich immer im Training
    Liebe Grüße aus Duisburg


    http://www.heme45.de









  16. #16

    Im Forum dabei seit
    09.04.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    107
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Ausrufezeichen

    Hallo Mastos!

    Lass vielleicht mal Dein Hämoglobin testen. Kann sein, dass das etwas zu weit unten ist und Du ein bisschen Eisen futtern solltest. Als Übergangslösung bis zu Befunden kann ich rote Säfte und rotes Gemüse empfehlen. Hat bei mir vor Urzeiten geholfen.

    Hier oben esse ich auch recht viel rotes Gemüse und trinke rote Säfte. Habe in einem Blutbild an recht anständigen Hämoglobin Werten gesehen, dass das wirklich hilft. Allerdings sollte mensch hier oben auch einen guten Kreislauf haben, denn bei -10 Grad und mehr als Standardtemperatur im Winter wird das Blut auch "etwas schwerer".

    Nur mal so als Hinweis.

    Noch einen schönen Abend!
    Olli

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nach HF oder nach Gefühl laufen?
    Von Laufreiner im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 15:29
  2. Tempodauerlauf oder Intervall?
    Von Bruce im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 10:19
  3. Trainingsläufe nach km/min oder nach Puls?
    Von Elsacron im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2005, 21:19
  4. Kreislaufprobleme
    Von Katja87 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 18:30
  5. Tempodauerlauf :-/
    Von sunflower im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.07.2003, 15:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft