Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 45
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    23.04.2007
    Ort
    berlin
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard In einem Jahr zum HM ?

    Hallo erstmal an alle,bin neu hier und hab mal ne frage.

    Ich habe wieder angefangen zu laufen und will es auch weiter betreiben.
    bin eigentlich gut sportlich habe früher auch lange fussball gespielt und zeitweise auch gelaufen allerdings nie in großem stil.
    Nun habe ich mir als Ziel gesetzt im nächsten Jahr einen Halbmarathon zu laufen. nun meine Frage an euch Erfahrene Läufer :

    Ist das realistisch und wenn ja wie sollte sich mein Training/Vorbereitung um wesentlichen Gestalten?
    (vor allem auch in welchem Tempo bereich ich mich bewegen sollte,da ich oft gelesen hab dass man sich dabei noch unterhalten sollte)

    noch zu meinen Daten: 20 Jahre,1,71 m,65 kg

    danke schonmal im voraus für alle antworten.

  2. #2
    Avatar von Krause
    Im Forum dabei seit
    24.04.2007
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Moinsen Tobi!

    Also ich glaube, Du brauchst gar nicht so lange zu warten. Ich bin zwar ein absoluter Laufanfänger und nicht gerade der Super-Experte, aber den Halbmarathon schafft ein gesunder Mensch, denke ich, einfach so. Kommt wohl auf die avisierte Zeit an.

    Ich fahre jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit und wieder zurück. Ich meine jetzt nicht mit Superrennrad und stromlinienförmiger Gummibekleidung, sondern mit nem alten Scott-MTB und normalen Sport-Klamotten. Jeder Weg kostet mich ca. eine Stunde. Macht also zwei Stunden lockeres Radeln pro Tag.

    Am letzten Sonntag bin ich aus einer Laune heraus den Spreewald-Halbmarathon mitgelaufen. Die Schuhe dazu habe ich mir am Dienstag vor dem "Rennen" gekauft. Ich dachte mir: "Schauste mal, wie dit so is!"

    Und ich sage Dir; es war einfach herrlich. Ich habe mir bis zum Kilometer 14 die wundervolle Landschaft angeschaut und die "Profis" bei ihrem Tun beobachtet (zum Beispiel an den Versorgungspunkten). Die Aufschriften auf den Läuferhemden waren auch sehr unterhaltsam...

    Als ich an meiner kleinen mich anfeuernden Familie vorbeikam und mit meinem Sohn abklatschte, dachte ich, dass es kaum Schöneres geben könne. Und sie mussten so lange auf mich warten...

    Ab Kilometer 14 fing ich dann langsam an, mich für meinen Körper zu interessieren. Diese Interessenverlagerung kam ziemlich plötzlich. Meine Kilometerzeit drohte nachhaltig abzusinken. Ich hatte allerdings zu keinem Zeitpunkt Schmerzen oder ähnliche Beschwerden. Die Sehnsucht nach dem nächsten Kilometer-Anzeigen-Aufsteller trieb mich jedoch immer mehr auf die rechte Strassenseite. Ich arrangierte mich nach ca. zwei Kilometern mit dem neuen Gefühl und schaute einfach auf die Strasse... Plötzlich war auch schon der Kilometer 19 da und der Rest ging fast von allein. Als die echten Marathonläufer irgendwann links abbogen, dachte ich mir nur: "Machts gut, im nächsten Jahr biege ich auch bei Euch ab!"

    Ich bin schließlich mit einer haarsträubend schlechten Zeit von etwas über 2 Stunden ins Ziel getrudelt. Platz 32x von 400! Aber es hat wirklich Spaß gemacht. Jetzt habe ich auch die Motivation mal echtes Training auszuprobieren und einen echetn Marathon zu laufen.

    Also kurz: Warte nicht so lange! Lauf einfach! Du musst ja nicht gewinnen! Kämpfen lernt man im Krieg!

    ...und die Gurke habe ich auch bekommen. Von einer Spreewaldschönheit in Tracht!

    Gruß,

    Krause.

  3. #3
    No rank, no title. Avatar von Uschi
    Im Forum dabei seit
    30.04.2003
    Ort
    Germering
    Beiträge
    2.980
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Krause Beitrag anzeigen
    Also ich glaube, Du brauchst gar nicht so lange zu warten. Ich bin zwar ein absoluter Laufanfänger und nicht gerade der Super-Experte, aber den Halbmarathon schafft ein gesunder Mensch, denke ich, einfach so. Kommt wohl auf die avisierte Zeit an.
    Ach, so ist das! Aber klar doch, jeder gesunde Mensch läuft einen Halbmarathon mal so eben, ohne Training selbstverständlich. Wie konnte ich, zwar gesund, aber offensichtlich dann doch nicht ganz normal, jemals daran zweifeln.
    Zitat Zitat von Krause Beitrag anzeigen
    Am letzten Sonntag bin ich aus einer Laune heraus den Spreewald-Halbmarathon mitgelaufen. Die Schuhe dazu habe ich mir am Dienstag vor dem "Rennen" gekauft. Ich dachte mir: "Schauste mal, wie dit so is!"
    Boah. Cool. Du bist echt ein toller Hecht. Wozu trainieren, wenn's einfach so geht.
    Zitat Zitat von Krause Beitrag anzeigen
    Und ich sage Dir; es war einfach herrlich. Ich habe mir bis zum Kilometer 14 die wundervolle Landschaft angeschaut und die "Profis" bei ihrem Tun beobachtet (zum Beispiel an den Versorgungspunkten). Die Aufschriften auf den Läuferhemden waren auch sehr unterhaltsam...
    Wenigstens hat man also für deine Unterhaltung während des Laufens gesorgt.
    Zitat Zitat von Krause Beitrag anzeigen
    Als ich an meiner kleinen mich anfeuernden Familie vorbeikam und mit meinem Sohn abklatschte, dachte ich, dass es kaum Schöneres geben könne. Und sie mussten so lange auf mich warten...
    Das nächste Mal rennste ihn halt in 1:30, ne? Ein klitzekleines bisschen anstrengen vielleicht sollte dann doch dafür genügen, nicht wahr? Dann muss deine arme Familie auch nicht so lange auf dich warten.
    Zitat Zitat von Krause Beitrag anzeigen
    Ab Kilometer 14 fing ich dann langsam an, mich für meinen Körper zu interessieren. Diese Interessenverlagerung kam ziemlich plötzlich. Meine Kilometerzeit drohte nachhaltig abzusinken. Ich hatte allerdings zu keinem Zeitpunkt Schmerzen oder ähnliche Beschwerden. Die Sehnsucht nach dem nächsten Kilometer-Anzeigen-Aufsteller trieb mich jedoch immer mehr auf die rechte Strassenseite. Ich arrangierte mich nach ca. zwei Kilometern mit dem neuen Gefühl und schaute einfach auf die Strasse... Plötzlich war auch schon der Kilometer 19 da und der Rest ging fast von allein. Als die echten Marathonläufer irgendwann links abbogen, dachte ich mir nur: "Machts gut, im nächsten Jahr biege ich auch bei Euch ab!"
    Natürlich hattest du keinerlei Schmerzen oder Beschwerden! Das hat doch niemand, der gesund ist, bei einem Lauf! Und selbstverständlich läufst du nächstes Jahr den Marathon, aber dann bitte unter 3 Stunden. Sonst gilt's nämlich nicht.
    Zitat Zitat von Krause Beitrag anzeigen
    Ich bin schließlich mit einer haarsträubend schlechten Zeit von etwas über 2 Stunden ins Ziel getrudelt. Platz 32x von 400! Aber es hat wirklich Spaß gemacht. Jetzt habe ich auch die Motivation mal echtes Training auszuprobieren und einen echetn Marathon zu laufen.
    So schlecht! Boah. Das würde ich ja echt für mich behalten, wenn ich bei meinem lächerlichen ersten Halbmarathon länger als 2 Stunden brauchen würde. Ist ja fast peinlich, echt.

    Oh Mann. Es k....t mich an. Hier reinschneien und auf den Putz hauen. Und alle, die sich als Laufanfänger abmühen, gleich mal so richtig vor den Kopf stoßen. "Wie, du kannst keinen HM aus dem Stand laufen? Noch nicht mal 10 Kilometer? Was bist du denn für ein krankes Wesen?" Gesunde können das und basta.

    Uschi, kopfschüttelnd

    PS: @ Tobi:
    Ja, sicher kannst du dich innerhalb eines Jahres auf einen Halbmarathon vorbereiten. So viel kann ich dir auf jeden Fall bestätigen. Für Trainingstipps bin ich die Falsche, ich laufe in einer anderen "Leistungsklasse". Aber da werden sich sicherlich noch die Erfahrenen hier melden.
    Ich wünsche dir jedenfalls viel spaß beim Laufen und im Forum.

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    23.04.2007
    Ort
    berlin
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    danke euch beiden für die antworten.

    ich will den HM halt mit einer für meinen Leistungsstand guten Zeit abschließen,das wäre mein Ziel.

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    05.02.2007
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    23
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Tobi,

    Lege Dir das Buch von H. Steffny zu. Ich denke, da kannst Du nichts falsch machen. Sind klasse Pläne drin....Für den Anfänger genauso wie für den Profi

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    19.09.2006
    Beiträge
    80
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hm... DAS Buch von H. Steffny gibt es nicht. Der hat doch ettliche geschrieben!

    @Tobi
    Bereite dich in Ruhe auf deinen Lauf vor! Du machst das schon und lass dich von keinem hetzen. Bei dir steckt wahrscheinlich eine andere Motiviation als bei unserem HM Debütanten dahinter. Ich wage die Behauptung, dass DU mit deiner Herangehensweise deutlich länger Spaß am Laufen haben wirst!

  7. #7
    RalfF
    Gast

    Standard

    @Uschi: ein kleines bisschen neidisch bist du aber schon, nicht wahr??

  8. #8
    TurboSchroegi
    Gast

    Standard

    @Tobi: In Deinem Alter, mit Deiner Vorgeschichte (regelm. Fußballtraining, schonmal gelaufen, kein Übergewicht) wirst Du wahrscheinlich tatsächlich nichtmal ein Jahr brauchen um den HM zu schaffen. Sehr wahrscheinlich auch unter 2h. Der Tipp mit den Trainingsplänen und den Büchern ist gut. Die goldene Regel ist: "Laufe regelmäßig". Ich habe mit knapp 40 und zunächst 10kg zuviel und jahrelang "no-sports" 6 Monate bis zum 1. HM gebraucht. Dazwischen hatte ich auch noch irgendwas um die 6 Wochen Pause weil ich einen Sportunfall und eine Innenminiskusquetschung hatte. Insofern klappt das und Dein geduldiger Ansatz ist Klasse

    @uschi: Naja ... Jeden Tag 2h MTB und dann wahrscheinlich in der Freizeit auch noch und dann möglicherweise "schon immer irgendwie Sport gemacht" und evtl. noch etwas jünger ... find ich jetzt nicht so besonders, dass man dann auf Anhieb 21km in gut 2h laufen kann - zumal in der Euphorie des 1. WK. Von (Sport)anfänger kann da m.E. aber ja auch keine Rede sein. Bei beiden nicht.

    hang loose Helmut

  9. #9
    No rank, no title. Avatar von Uschi
    Im Forum dabei seit
    30.04.2003
    Ort
    Germering
    Beiträge
    2.980
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von RalfF Beitrag anzeigen
    @Uschi: ein kleines bisschen neidisch bist du aber schon, nicht wahr??
    Meinst du? Ehrlich gesagt, nicht. Ich weiß nicht, ob man auf jetwas neidisch sein kann, dessen Wahrheitsgehalt sich ohnehin nicht überprüfen lässt. Und außerdem finde ich persönlich es viel schöner, wenn man für Trainingsfleiß belohnt wird. Ich glaube, alles, für das man sich überhaupt nicht anstrengen muss, wird auf die Dauer langweilig. Mir geht's da jedenfalls so. Im übrigen bin ich beim Laufen nicht sonderlich ehrgeizig (was mittlerweile ja bekannt sein dürfte).

    Ich finde solche Vorstellungen in einem Laufforum, in dem sehr viele Anfänger schreiben, die sich wirklich abmühen, endlich in Gang zu kommen, fatal. Es mag schon sein, dass Krause ein Naturtalent ist. Aber auf wie viele Läufer trifft das denn zu? Konntest du einen HM aus dem Stand laufen?

    Grüße
    Uschi

  10. #10
    RalfF
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Uschi Beitrag anzeigen
    Meinst du? Ehrlich gesagt, nicht.
    es klang ein bisschen danach.
    Ich finde solche Vorstellungen in einem Laufforum, in dem sehr viele Anfänger schreiben, die sich wirklich abmühen, endlich in Gang zu kommen, fatal.
    warum? Dürfen die, die nicht mit 1 Minute laufen und gehen im Wechsel anfangen, nichts über ihre ersten Läufe schreiben? Wahrscheinlich gibt es viele, die es als nichts besonderes empfinden, gleich am Anfang 10 oder auch 20 km durchzulaufen und also schreiben sie auch nichts dazu!
    Es mag schon sein, dass Krause ein Naturtalent ist.
    Wenn er ein Naturtalent wäre, hätte er sicher nicht über 2 h gebraucht.
    Aber auf wie viele Läufer trifft das denn zu? Konntest du einen HM aus dem Stand laufen?
    Als ich in dem Alter war, in dem Krause jetzt möglicherweise ist, ja! Habe ich aber auch als nichts besonderes empfunden. Das Laufen eine Wissenschaft sein kann, habe ich erst in diesem Forum gelernt .

  11. #11
    Avatar von Krause
    Im Forum dabei seit
    24.04.2007
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Uschi und Ihr anderen,

    ich wollte hier wirklich niemanden vor den Kopf stoßen. Ich hab einfach in dem Forum herumgelesen. Ich bin über google drauf gestoßen und zwar habe ich nach Trainingsplänen (!) gesucht. Es liegt mir hier auch fern, herumzuposen oder andere vom Training abzuhalten. Ich habe einfach nur mit meiner mehr als bescheidenen Erfahrung auf die Frage geantwortet. Ich wusste nicht, dass ich andere, wie etwa Dich, damit so dolle ärgere. Dass Du meine Aussagen anzweifelst, steht Dir natürlich frei, auch wenn es nicht sehr höflich ist.

    Und trotzdem bleibe ich dabei: Ein HM ist für halbwegs sportliche Menschen ohne große Vorbereitung durchzuhalten.

    Im übrigen waren einige meiner Bemerkungen sarkastisch und nicht ganz ernst gemeint. (Ich hasse diese gelben Dinger, deshalb ist das beim mir schwieriger zu erkennen.

    Gruß,

    Krause.

  12. #12
    No rank, no title. Avatar von Uschi
    Im Forum dabei seit
    30.04.2003
    Ort
    Germering
    Beiträge
    2.980
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ralf, du bist also auch der Meinung, dass "ein gesunder Mensch" (von jung stand in Krauses Beitrag nichts) einen HM aus dem Stand laufen kann?

    Dann bin ich echt krank. Und viele andere, die ich hier so im Forum lese, auch.
    Mit mir muss sich ein 20jähriger natürlich nicht vergleichen, das ist wohl klar. Aber ich würde ihm trotzdem empfehlen, langsam (im Sinne von aufbauend) und strukturiert an sein Ziel heranzugehen.
    Oder sind die unzähligen Verletzungsberichte hier im Forum eine Halluzination meinerseits?

  13. #13
    RalfF
    Gast

    Standard

    @Uschi: auf der Basis habe ich keine Lust zu diskutieren, so wichtig ist mir das nicht! Unterstellungen und "die Worte im Munde umdrehen" mag ich nicht so besonders.

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    23.04.2007
    Ort
    berlin
    Beiträge
    6
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ich weiß ja nich inwiefern ich mit meiner Einstellung hier alleine dastehe.
    aber mir geht es nicht darum einen HM oder M durchzuhalten.
    sicherlich könnte ich auch einfach so einen laufen aber mir geht es doch nicht ums "ins Ziel kommen" sondern ich will ne ordenltiche Zeit laufen.
    Ich meine was habe ich davon mich ins Ziel bei einem M zu "schleppen".

    und da sollte Training doch schon besser sein,Ich denk das der Erfolg größer ist wenn man eine (für sich) super Zeit erreicht auch (bzw gerade wenn) man dafür viel trainiert hat.Denke auch der Körper wirds einem danken,dass man sich vorbereitet hat.

    Aber die ihr (guten Läufer) werden da sicherlich mehr zu sagen können.

  15. #15
    No rank, no title. Avatar von Uschi
    Im Forum dabei seit
    30.04.2003
    Ort
    Germering
    Beiträge
    2.980
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von RalfF Beitrag anzeigen
    @Uschi: auf der Basis habe ich keine Lust zu diskutieren, so wichtig ist mir das nicht! Unterstellungen und "die Worte im Munde umdrehen" mag ich nicht so besonders.
    Wo habe ich das getan? Du hast mir etwas unterstellt, und zwar Neid. Ich habe dir gar nix unterstellt, sondern nur aufgenommen, was du behauptet hast, nämlich, dass du in dem Alter, in dem Krause vermutlich ist, auch einen HM aus dem Stand laufen konntest. Und dass das nichts Besonderes für dich war.

    Und ich habe dann nur noch einmal meine Frage generell formuliert: kann also ein gesunder Mensch einen HM aus dem Stand laufen?

    Und jetzt kneifst du und behauptest, ich würde etwas verdrehen und mit Unterstellungen arbeiten.

    Ich glaube, ich werde jetzt mal eine Umfrage diesbezüglich starten. Ich hab eh noch keine gestartet und überhaupt können wir mal wieder 'ne Umfrage gebrauchen

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    19.09.2006
    Beiträge
    80
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    was soll diese Diskussion?
    Wie man an Krause sieht KANN ein gesunder Mensch aus dem Stand einen HM laufen!
    Wie man z.B. an dir, Uschi, sieht trifft das nicht auf jeden zu.
    Und?

  17. #17
    Lizzy
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Uschi Beitrag anzeigen
    Ralf, du bist also auch der Meinung, dass "ein gesunder Mensch" (von jung stand in Krauses Beitrag nichts) einen HM aus dem Stand laufen kann?
    Uschi, ich hab' gerade eine Wette verloren, weil es sowas gibt (und JA, ich HABE mich in leicht angeschickertem Zustand - wäre aber gar nicht nötig gewesen - auf so eine typisch beknackte Wette eingelassen ;-)

    Das war so: im Februar wurde mein "großer Bruder" fuffzich. In Zahlen: 50!

    Er ist zwar früher mal gelaufen (auch Marathon und sogar ein paar Ultras), aber dieses 'früher' ist Jahrzehnte her. Zudem war er nie überragend schnell.

    Steht mir also dieser mein Bruder bei seiner Fete gegenüber, in der einen Hand eine Kippe, in der anderen ein Bier, wir kommen auf's Thema 'Laufen', da sagt er:

    "Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, auch mal wieder mit dem Laufen anzufangen. Ich lauf' demnächst in Berlin den Halbmarathon mit! Wenn ich den unter zwei Stunden laufe - und ich LAUFE den unter zwei Stunden! - dann gibt's etwas später mal wieder nen Marathon. Dafür ist das hier und heute für eine Weile der letzte Alkohol und die vorerst letzte Zigarette. Ab Montag wird trainiert"

    Guck' ich natürlich etwas und sach' ihm das auch:

    "Bruderherz," sach' ich, "du alter Sack bist seit Jahrzehnten nicht gelaufen. Wir feiern hier deinen fuffzichsten, nicht den dreißigsten und ungefähr so lange sind deine früheren läuferischen Taten Geschichte.
    Seit zwei Tagen sehe ich dich in Sachen Karneval und Geburtstag nur feiernd, saufend und rauchend durch die Gegend toben. Die vielen Geschäftsessen und das sportbefreite Leben haben außerdem deutliche Spuren hinterlassen. BMI tendiert - schätze ich - irgendwo in Richtung 30 ... Im Leben nich! Im Leben läufst du nicht in ein paar Wöchelchen einen HM unter zwei Stunden!"

    Top - die Wette galt!

    ... tscha .... und auf den Zieleinlauffotos aus Berlin sehe ich ganz eindeutig meinen Bruder deutlich unter zwei Stunden in Siegerpose über die Ziellinie stampfen. Ich hätt's mir allerdings auch denken können. Irgendwie hatte ich vergessen, dass er ein Tier ist. Kein wirkliches Naturtalent - sicher nicht! Vermutlich auch nicht gänzlich untalentiert bzw. zumindest mit robuster Orthopädie ausgestattet. Aber ansonsten eben ein Tier. Ein Kämpfer (wir sollen uns vom Typ her nicht ganz unänlich sein ;-) gegen den ich ein totales Weichei bin. Die Wette war vermutlich von vorneherein verloren.

    Aber ich wurde durch's Forum irgendwie teil-denkversaut bzw. hat meine gesunde Einschätzung der Umstände gelitten.

    Will sagen: es gibt auch Leute, die nicht Krause heißen und das trotzdem schaffen. Sollten wir die aus dem Forum zwangsausschließen? (mein Bruder ist hier eh nicht unterwegs) Ich bin dafür. Das ist ja frustrierend das! und natürlich total ungesund, unvernünftig und mitnichten nachahmenswert ...

    Also Krause: Wenn du echt bist: Glückwunsch! ... aber die Gräten wirst du dir so trotzdem irgendwann versauen. Sag' ich meinem Bruder auch ....

    aus dem Bild humpelnd

    Lizzy

  18. #18

    Im Forum dabei seit
    13.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    108
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Und? Das ist ein Anfängerforum...

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    13.07.2005
    Beiträge
    5.637
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zu dem Thema "HM ohne Vorbereitung laufen" kommt mir spontan eine Geschichte in den Sinn, die sich so am Greifenseelauf abgespielt haben soll:

    Am Vorabend vom Lauf hat sich eine Läuferin bei den Organisatoren gemeldet und gefragt, ob jemand ein Paar Laufschuhe Marke XY und Grösse YZ gefunden hätte. Auf die Nachfrage, wo sie sie denn hätte liegen lassen, z.B. beim Abholen der Startunterlagen oder so (hätte ja sein können), meinte sie munter: "Neinein, ich habe sie letztes Jahr nach dem Lauf beim Umziehen in der Garderobe liegen gelassen und habe das erst jetzt bemerkt. Und schliesslich brauche ich sie ja morgen....." Auf die Frage, wie sie sich denn auf den Lauf vorbereitet hätte, meinte sie scheinbar nur, sie sei sehr sportlich und würde viel Tennis spielen.

    Ich bin auch nicht dafür, jemandem einreden zu wollen, er könne ohne Training einen HM laufen. Aber soweit ich das verstanden habe, war das ja auch nie im Sinne des Thread-Erstellers.
    Und betreffend Verletzungen: Ich habe noch nie eine Statistik erstellt, und ausserdem sind ja die Anzahl der Threads auch nicht wirklich repräsentativ für die wirklichen Fälle, aber irgendwie hab ich den Eindruck, dass es hier viel mehr Leute hat, die blanke Anfänger sind, überpmotiviert mit dem Laufen anfangen, am liebsten ja gleich täglich, um dann nach 3 Wochen an den üblichen Überlastungs-Zipperlein zu leiden und dann irgendwann mal im Forumsnirvana untergehen, und mit dem Untergang im Forum auch der Untergang vom Laufen. Insofern könnte man ja - ob berechtigt oder nicht- auch erklären, dass Training zu Verletzung führen kann.

    Marianne

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    13.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    108
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich denke es geht um die Antwort "mal eben nen Halbmarathon gelaufen" in einem Anfängerforum, in dem viele sich anfangs über 100 m oder 1 min. freuen. Für die, die das Forum schon etwas kennen, ist die obige Antwort wohl halb so wild, aber denk mal, wenn hier jemand Neues Hilfe sucht (gestern das erste Mal ne Minute durchgelaufen) und der liest "mal eben nen HM gelaufen". Ich denke, in einem Anfängerforum sollte man die Leute motivieren, nicht demotivieren...

  21. #21

    Im Forum dabei seit
    19.09.2006
    Beiträge
    80
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Schlumpi Beitrag anzeigen
    Und? Das ist ein Anfängerforum...
    Wenn das auf mich bezogen war:
    Krause IST Anfänger!
    Eigentlich war das nur eine Antwort auf Uschis allegeine Frage und nicht ein "Gutheißen" der von 0 auf 100 Methodik!

  22. #22

    Im Forum dabei seit
    13.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    108
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    AHA, dann ziehe ich mich sofort aus diesem Forum zurück: wenn "eben mal HM" Anfänger ist, sollte ich mich lieber Hallen - Halma zuwenden ( Frage: wie nennt man dann Leute, die mit dem 1 min. laufen, 1 min. "angefangen" haben?

  23. #23
    Avatar von WinfriedK
    Im Forum dabei seit
    26.11.2004
    Beiträge
    7.257
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Schlumpi Beitrag anzeigen
    AHA, dann ziehe ich mich sofort aus diesem Forum zurück: wenn "eben mal HM" Anfänger ist, sollte ich mich lieber Hallen - Halma zuwenden ( Frage: wie nennt man dann Leute, die mit dem 1 min. laufen, 1 min. "angefangen" haben?
    Es fängt nun mal nicht jeder auf dem gleichen Nivau an. Du hast auch gelesen, dass Krause 2h Rad/Tag fährt? Machst du das auch?
    "If I had no sense of humor, I would long ago have committed suicide." (Gandhi)

  24. #24
    Avatar von Krause
    Im Forum dabei seit
    24.04.2007
    Beiträge
    11
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Uiiiuihh,

    da haben der Tobi und meine Wenigkeit ja was losgetreten...

    Da hier schon die Altersfrage aufkam: Ich bin 31 Jahre alt, 193 cm groß und 96 kg schwer.

    Außerdem gebe ich zu, dass mir der heutige und der gestrige Weg zur Arbeit schwieriger gefallen sind als sonst üblich. Weiterhin werde ich nicht noch einmal einen HM ohne Vorbereitung laufen, sondern systematisch (!) auf einen Marathon hin trainieren.

    Ich wollte einfach nur sagen, dass ich die Vorbereitung von einem ganzen Jahr für einen HM bei einem sportlichen Zwanzigjährigen etwas unverhältnismäßig finde, wenn es nicht um eine sehr gute Zeit dabei geht.

    Zitat Lizzy: "Also Krause: Wenn du echt bist: Glückwunsch! ... aber die Gräten wirst du dir so trotzdem irgendwann versauen."
    Danke! Wir Fallschirmspringer haben ein entspanntes Verhältnis zum Zustand unserer Gräten...

    Ich wollte auf alle Fälle noch eins sagen: Mein Respekt für Euch Marathonis ist nach dem Wochenende um den Faktor hundert gewachsen!

    Krause.

  25. #25

    Im Forum dabei seit
    13.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    108
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Selbst als ich noch locker zwei Stunden täglich Fahrrad gefahren bin, hätte ich keine 100 m Laufen geschafft. Zumal der Vergleich arg hinkt: Freund von mir läuft auch einen Marathon unter vier Stunden und keucht trotzdem, wenn er die vier Stockwerke zu mir hoch laufen muss, die ich selbst mit 20 Liter Katzenstreu locker hochtrabe. Also keine Äpfel mit Birnen vergleichen. Und nochmal: es geht um die, die schon an sich zweifeln, weil sie keine 100 m laufen können. Würdest du denen auch ins Gesicht sagen: heul nicht, ich kenne einen, der läuft locker nen HM?! Hilft es dir, wenn du verletzt bist und "Hilfe" suchst und ich dir antworte: wo ist dein Problem, ich laufe jeden bis jeden zweiten Tag und hab nicht mal Muskelkater.
    Ich denke darum ging es Uschi: so sehr wie es uns für "Krause" freut, kann das für Andere (in einem Anfängerforum!!!) schon seltsam rüberkommen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 13:29
  2. 1 Jahr!!!
    Von Stolper im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 11:04
  3. So, nun laufe ich seit einem Jahr ...
    Von Guido I. im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 18:27
  4. „Brocken-Marathon 2005“ oder „Nach einem Jahr“
    Von Lachmöwe im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 22:10
  5. 2005 - Das Jahr beginnt mit einem Vorsatz :-)
    Von valentine im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2005, 08:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •