Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    neun Leben Avatar von katzie
    Im Forum dabei seit
    01.04.2006
    Ort
    Graz
    Beiträge
    793
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Von suboptimalem Streakrunning und Würmern

    Wieder und wieder habe ich meinen "Wiederaufbaustreak" in den letzten Wochen neu begonnen. Zuletzt am 15. August zusammen mit Jana aus dem Streakrunning Forum - ein gutes Omen sollte das sein, dachte ich mir und habe gleich mit hoffnungsfrohen 15 Kilometern begonnen. Doch schon am nächsten Tag wurde es mit meinen privaten Terminen etwas eng und ich kam erst abends um 22:00 Uhr zum Laufen. Heiße 5 Kilometer, aber das sollte nicht die Krönung sein.

    Am Freitag wurde es in der Arbeit etwas später - wie könnte es anders sein, am ersten Tag nach dem Urlaub, wo ohnehin alles etwas holperig läuft? Kurz vor Mitternacht noch 2 Kilometer heruntergehaspelt, nicht mal zum ordentlichen Umziehen hatte ich Zeit und fürchtete schon, mich mit den feuchten Baumwollsachen im Nieselregen zu verkühlen. Angenehmer Nebeneffekt des Tages: Ich habe, um die Muskeln "Bettwarm" zu machen, auch meinen Rücken mit diesem Muskeltonikum eingerieben und endlich ein Mittel gefunden, um meine Rückenschmerzen kurzzeitig in den Griff zu bekommen (eine längerfristige Lösung ist das nicht, denn das Muskeltonikum ist ja ziemlich scharfes Zeug und wenn ich mir das dauernd auf die Hucke schmiere, fällt mir bald die Haut ab!!)

    Am Samstag erst mal gründlich verschlafen, um 14:00 Uhr wollte ich in Fohnsdorf beim 24 Stunden Radmarathon sein und meinen teilnehmenden Vater (Staffel) sowie meine Freundin und deren Vater (Einzelstarter) bejubeln und fotografieren. Hetzerei ohne Ende, Digicam Daheim vergessen, noch gefühlte tausend Telefonate geführt und endlich eine Cam aufgetrieben, wechselweise mit der Cam und dem Handy fotografiert. Zwischendurch versucht, die Fotos auf den Laptop umzuspielen (den hatte ich wenigstens nicht vergessen) - und siehe da: die Kartengröße der Cam ist DIE EINZIGE, die von meinem Laptop nicht angenommen wird... ne, war ja klar!

    Danach zum DM Fotoshop und versucht, mittels Infrarot die Handybilder zu überspielen, um wenigstens die schon ausdrucken zu lassen. Nix, Infrarot = tot. War aber auch schon irgendwie klar...

    Wieder zurück, jubeln, fotografieren, nochmal jubeln. Entlang der Radstrecke zwischendurch 2000 Meter gejoggt, in Straßenkleidung und mit irgendwelchen Lifestyle Turnschuhen. Mit den verschwitzten Sachen hab ich mich vermutlich dann verkühlt, denn schon am frühen Abend rann meine Nase wie nur was (hey, eigentlich wollte ICH rennen!!!) und das permanente Kratzen im Hals führte zu einem nachhaltigen Zuckerfreie-Hustenzuckerl Mißbrauch, der schließlich aufgrund der Süßungsmittel (wir erinnern uns an den Warnhinweis auf der Packung"kann in großen Maßen genossen abführend wirken" zu massivem Durchfall und meiner Ablöse als Fan führte. Am Morgen dann wieder auf die Rennstrecke. Ich hab länger geschlafen, wollte mich wohl gesundschlafen, aber der hartnäckige Husten war noch da und meine Nase komplett verstopft. Na bestens!

    Meine Freundin hatte inzwischen nach beinahe 18 Stunden aufgegeben, nur noch ihr Vater drehte beharrlich seine Runden und mein Vater war im Rahmen seiner Staffel auch grad wieder dran.

    Ich verabschiedete mich kurz vor dem Zieleinlauf, zuhause wartete Mama mit dem Essen. Nach dem Essen lag ich wieder flach, eher selten für mich, um diese Zeit schon so fertig zu sein. Ich war mir nicht sicher, ob ich erhöhte Temperatur hatte, aber kein Fieberthermometer war zu finden. Erst am späteren Nachmittag erholte ich mich wieder.

    Und wenns dem Esel zu wohl wird, geht er bekanntlich aufs Eis tanzen. In meinem Fall war es eine spontane Arbeitseinlage, ich habe etliche Festmeter Holz vom Holzlager in den Keller geschleppt, was man auch nicht grade als Haltungsgymnastik bezeichnen würde und planmäßig meldete sich wieder mein armer Rücken zu Wort.

    Nach der Heimfahrt mit Ach und Weh nochmal 2 Kilometer heruntergeschrubbt. Ich habe gar nicht auf die Uhr gesehen, aber ich war sicher über eine Viertelstunde unterwegs. Und nach dem Duschen dann völlig fertig ins Bett gekippt.

    Heute wollte ich nach dem Dienst noch eine kleine Runde laufen, aber - LOGISCH! - ich habe Überstunden bekommen und muß bis morgen Früh durchmachen. Keine Chance mehr, zu laufen. Aber irgendwie reizt es mich auch gar nicht momentan .

    Scheinbar ist der Herbst und der Winter MEINE Zeit fürs Laufen. Im Sommer steckt JEDESMAL DER WURM DRIN!!!

    To be continued (voraussichtlich nach dem Urlaub im September, wenn sich alles wieder ein wenig eingerenkt hat...)

    ähm... sorry fürs Vollraunzen, aber bei wem sollte ich mich sonst ausheulen ?
    www.myblog.de/katzie

    Schmittcast-Junkie


  2. #2
    Avatar von stoepselchen
    Im Forum dabei seit
    24.04.2007
    Ort
    Graz
    Beiträge
    153
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Na dann sollten wir mal gemeinsam den Murradweg unsicher machen, damit deine Laufsaison nicht wieder erst im Herbst beginnt .

    Wünsche dir stressfreiere Wochen und alles Liebe
    Wolfi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •