Thema geschlossen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 26
  1. #1
    Smooth Operator
    Im Forum dabei seit
    27.08.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    560
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Leichtathletik

    Hallo!

    Gibt es hier unter den Läufern eigentlich auch Leute, die nebenbei Leichtathletik betreiben?
    Nehmt ihr da eventuell auch an Wettkämpfen teil?

    Ich überlege, ob ich das nicht mal ausprobieren sollte...

  2. #2
    DanielaN
    Gast

    Standard

    Ja sicher machen wir Leichtathletik. Alles außer Sprung, Wurf, Sprint, Hürden und Hindernis. Aber ansonsten die ganze Palette ....

  3. #3
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    16.592
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    591
    'Gefällt mir' erhalten
    1.268

    Standard



    Gruß
    Rolli

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    14.05.2005
    Ort
    daheim
    Beiträge
    70
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard


  5. #5
    Smooth Operator
    Im Forum dabei seit
    27.08.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    560
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    jaaaa!
    mehr davon!

  6. #6
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.481
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Moonraker Beitrag anzeigen
    Gibt es hier unter den Läufern eigentlich auch Leute, die nebenbei Leichtathletik betreiben?
    Hallo Moonraker,

    ja, ich habe zwei Semester lang an LA-Übungen im Rahmen des Hochschulsports teilgenommen. Obwohl meine Sprung- und Wurfleistungen grottenschlecht sind, hat mir das viel Spaß gemacht, und ich denke, daß es für die Ausbildung von Koordination und Körperspannung ganz gut war, gelegentlich mal 'nen Diskus zu schleudern oder in die Grube zu hüpfen. Nur zu laufen, ist ja auf Dauer schon etwas einseitig.
    Wichtig ist aber sicher, einen gut ausgebildeten Trainer zu haben, und den hatte ich.

    Nehmt ihr da eventuell auch an Wettkämpfen teil?
    Nee, damit würde ich mich lächerlich machen .

    Ich überlege, ob ich das nicht mal ausprobieren sollte...
    Nur zu .

    Gruß,
    Martin
    Die Laufschule Marburg

    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  7. #7
    Noro lim Avatar von oko_wolf
    Im Forum dabei seit
    19.10.2005
    Ort
    Philippsburg
    Beiträge
    2.328
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Moonraker Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Gibt es hier unter den Läufern eigentlich auch Leute, die nebenbei Leichtathletik betreiben?
    Nehmt ihr da eventuell auch an Wettkämpfen teil?

    Ich überlege, ob ich das nicht mal ausprobieren sollte...
    Hi,

    meine leichtathletischen Erfahrungen beschränken sich auf das Sportabzeichen, bei dem die Ausdauerdisziplinen ganz gut, die Wurfdisziplinen naja und die Sprünge eher schlecht gehen.
    Ich versuche dabei, alle geforderten Leistungen zu bringen, und dabei ist mein Ziel, die Bedingungen der jüngeren Jahrgänge zu erfüllen, was mir beim Laufen immer, bei den anderen Disziplinen nicht immer gelingt (zu Weitsprung bin ich zu doof, den lasse ich immer weg)

    Viele Grüße
    WD
    Viele Grüße
    Wolf Dieter

    **Offizieller Sponsor der Bundesregierung**

  8. #8
    Hell on feet Avatar von Valli
    Im Forum dabei seit
    06.05.2007
    Beiträge
    51
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ja.
    Auf der Bahn bin ich ab 800m dabei.
    Nächstes Jahr kommt vielleicht mal Hindernis dazu, mal sehen.

  9. #9
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    4.963
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Moonraker Beitrag anzeigen
    Gibt es hier unter den Läufern eigentlich auch Leute, die nebenbei Leichtathletik betreiben?
    Nehmt ihr da eventuell auch an Wettkämpfen teil?
    Hallo,

    Leichathletik sehr gerne. Bei mir hauptsächlich Mittelstrecke, aber auch mal ein 5000er auf der Bahn oder ein Zehnkampf. Komme von der Bahn und werde wohl die nächsten Jahr auch noch öfter dahin zurückkehren. Nächstes Jahr will ich mich sogar noch mehr auf die Bahn-Leichtathletik konzentrieren. Und ohne WK geht es bei mir nicht, die sind ja das Salz in der Suppe! Ist außerdem jedesmal schön wenn der Schmerz in den übersäuerten Beinen wieder nachlässt ...

    Wer schon ein wenig Leichtathletik-Erfahrung (Sportabzeichen) oder einfach nur Interesse und ein wenig Mut hat, sollte sich ruhig mal an einem Jedermann-Zehnkampf probieren. Halte ich für einen guten Weg, die Leichtathletik in ihrer Vielfalt näher kennenzulernen.

    Habe kürzlich einen 10Kampf gemacht und kann es weiterempfehlen, ist ein Riesenspaß. (Vielleicht schaffe ich auch noch den Bericht hier einzustellen, sind ja schließlich 4 Läufe dabei, oder eben hier unter andere Sportarten).

    Für die komplizierteren Disziplinen bekommt man beim JM-Zehnkampf Anleitung und Einweisung von erfahrenen Athleten, außerdem gibts niedrigere Hürden und Hilfen beim Stabhochsprung. Also keine Angst! Bei mir in der Riege war von jung bis alt alles dabei und es gab von unerfahrenen Leuten teilweise erstaunliche Leistungen! Vereinsmitglied muss man auch nicht sein (im Gegensatz zu den meisten normalen LA-Wettkämpfen).

    Mehr zum JM-Zehnkampf und Terminen z. B. hier:
    http://www.leichtathletik.de/index.php?SiteID=266

    Auch auf den Seiten der einzelnen Veranstalter gibt es teils interessante Infos.

    Gruß
    Christof
    Zuletzt überarbeitet von DerC (08.09.2007 um 10:35 Uhr)

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  10. #10
    Avatar von j0sch
    Im Forum dabei seit
    30.07.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    326
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich war früher in einem Leichtathletik Verein.. Meine Stärke lag aber bei längeren Distanzen (damals 1000 m) und Weitwurf. Hochsprung war (bin) ich grottenschlecht und Weitsprung, naja, nich wirklich gut

    Ist aber ansich ne tolle Sache, hatte auch überlegt jetzt mal wieder in nen Verein zu gehen. Aber wenn dann eher nur aufs Laufen konzentriert, 5000 Meter auf ner Bahn würde mir glaub ich ganz gut liegen.

    Kann dir auch nur raten das auf jeden Fall mal auszuprobieren, macht auf jeden Fall spaß!
    Lg,
    Josch

    2007: 04.08: City-Nacht-Berlin in 41:47 min (Wettkampf Debut) - 09.09: Mercedes-Benz-Halbmarathon in 1:27:15 (PB) - 30.09: Berlin Marathon in 3:48:58 (PB) - 02.12: 24. BRC-Cross-Staffel-Lauf (6 km) in 23:36
    2008: 10.02: Plänterwaldlauf (10km) in 37:57 - 09.03: Britzer Garten in 37:51 (PB) - 06.04: Berliner Halbmarathon in 1:27:29 - 12.04: 40. Berglauf (7,5 Km) in 30:31 - 19.04 26. Pankower Frühlingslauf (12,5 Km) in 49:38 - 24.05: Spreewald Duathlon - .... Laufpause ....

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    10.10.2006
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    82
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    früher habe ich mich mal im mehrkampf versucht....hatte dort wohl auch mehr talent als im langlauf, aber die ganzen schnellkraftdisziplinen und die springerrei machten mir nicht mehr so wirklich viel spaß. Außerdem musste ich mich für eine sache entscheiden, mehrkampf und laufen kann man auf anständigem niveau nur schwer unter einem hut bringen.

    Aber ab und an mach ich wohl noch ganz gerne hoch- und weitsprung, wieder erwartend sind meine leistungen immer noch auf dem niveau von vor 2 jahren - oder darüber. Nur kurzsprint damit kann man mich jagen...über hürden reden wir gar nicht erst ;-) aber kugelstoßen und speerwerfen macht auch spaß!

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    16.10.2007
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    51
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich laufe 400 und 800 Meter und mach ab und zu auch ma Kurzsprint, Weitsprung oder Hochsprung (ober ich hoch schon lang nicht mehr gemacht hab).
    Ich find das is das schöne an der Leichtathletik, dass man auf Wettkämpfen nebenbei auch ma noch was anderes als ausgleich machen kann.
    Lg philipp

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    25.02.2008
    Beiträge
    10
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    juhu, hab ich die anderen LA Läufer doch noch gefunden

    Ich laufe/jogge eigendlich nur, um für Leichathletik fitt zu werden/bleiben - Sprints (+Staffellauf), Hoch- und Weisprung, nächstes Jahr vll. noch Hürden. Mal schauen. Macht mir auf alle fälle seeehr viel Spaß

    Gruß,
    Doris

    PS: Hoffe das Thema ist noch aktuell?

  14. #14
    Smooth Operator
    Im Forum dabei seit
    27.08.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    560
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Track&Field Beitrag anzeigen
    PS: Hoffe das Thema ist noch aktuell?
    Klar.
    Ich möchte mich diesen Sommer auch mal an Weitsprung, Sprint etc. ranwagen...

    Gruß
    pASCAL

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    10.04.2008
    Beiträge
    435
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    So, ich klinke mich auch mal ein. Will dieses Jahr mich (mal wieder) am Sportabzeichen versuchen. Ich werde dieses Jahr 20 also gelten die normalen Erwachsenen-Anforderungen. War heute das erste mal auf dem Sportplatz und habe Kugelstossen und Weitsprung gemacht. Resultat:

    Kugelstossen: ca. 6m; Saldo: 8m
    Weitsprung: ca. 4.20m; Saldo: 4.50m

    Am Ende habe ich just for fun noch einen 400m Lauf gemacht. Den kann man als Ersatz fuer die Sprints machen... Zeit 1:15min, Saldo 1:10min.

    Ich muesste also meine Meistung bei eigentlich allen Sachen noch verbessern. Hat irgend ein erfahrener Leichtathlet Trainingstips? Die Uebungsstunden finden nur 1x die Woche statt und ich wuerde gerne etwas fuer die Grundlagen machen. Was eignet sich z.B. zur Besserung der Sprungkraft / Schnellkraft / Tempo? Ich mache schon regelmaessig Krafttraining, denke jedoch das mir beim Kugelstoss eher noch die Technik fehlt. Was kann man da machen um die Schnellkraft zu steigern? Beim Weitsprung wuerde ich gerne auch noch beim Tempo und der Sprungkraft noch nachbessern. Was eignet sich da? Wiederholungslaeufe, kurze Sprints, Seilspringen? Sind plyometrische Uebungen empfehlenswert? Habe hier ein gutes Video gefunden...

    YouTube - plyometrie

    Schonmal danke fuer Anregungen!

    MfG
    Supra
    Zuletzt überarbeitet von Supra (13.05.2008 um 22:45 Uhr)

  16. #16
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    4.963
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Supra Beitrag anzeigen
    Am Ende habe ich just for fun noch einen 400m Lauf gemacht. Den kann man als Ersatz fuer die Sprints machen... Zeit 1:15min, Saldo 1:10min.
    Was heisst just for fun? Wenn du noch nicht voll gelaufen bist, könnten die 70s drin sein. Typisch anzeichen für einen voll gelaufenen 400er: Dir tut nachher alles weh, nicht nur die Beine, sondern auch Kopf und Arme.
    400m Training: Wiederholungsläufe oder Intervalle im 400m Tempo.
    Wiederholungsläufe oder Intervalle im 800m Tempo (etwa 10% langsamer als 400m Tempo).
    Sprintausdauertraining - Sprintserien wie z. B. 10*50-60m.

    Zitat Zitat von Supra Beitrag anzeigen
    Ich mache schon regelmaessig Krafttraining, denke jedoch das mir beim Kugelstoss eher noch die Technik fehlt. Was kann man da machen um die Schnellkraft zu steigern?
    Der Klassiker: Liegestützen, dabei vor allem so schnell wie möglich hochkommen. Ist fast die gleiche Bewegung wie beim Kugelstoßen.
    Versuch lieber erstmal den Standstoß zu perfektionieren, als das Angleiten zu erlernen. Ein großer Teil von Druck und Speed kommt auch dabei aus dem hinteren Bein. Dann kommt erst die Hüfte vor, und dann der Oberkörper nach. Aus dieser Verwringung entseht eine Spannung, wie wenn mn einen Flitzebogen spannt. Am Ende die Kugel eng am Hals vorbeiführen und hoch genug abstoßen (mind 40 Grad).

    Zitat Zitat von Supra Beitrag anzeigen
    Beim Weitsprung wuerde ich gerne auch noch beim Tempo und der Sprungkraft noch nachbessern. Was eignet sich da? Wiederholungslaeufe, kurze Sprints, Seilspringen?
    Kurze volle Sprints sind gut für Explosivität und Beschleunigungsvermögen. Z. B. 4-6*30m. Pause reichen meist 1,5 -3min. Zur Verbessserung der Endgeschwindigkeit sind fliegende Läufe und Steigerungen gut, auch wiederholungsläufe und Lauf AB>C zur Technikschulung können helfen.

    Technik: Die meisten Anfänger springen zu flach. Im Absprung sehr groß werden, hüfte vorbringen, Schwungbein waagrecht und so hoch wie möglich springen. Die Beine erst zur Landung nach vorne bringen und so spät wie möglich landen.

    Zitat Zitat von Supra Beitrag anzeigen
    Sind plyometrische Uebungen empfehlenswert?
    Ja. Für Sprungkraft, Kraftausdauer ... wir machen im Winter in der Halle im LA-Training sehr viele Sprungserien über alles mögliche an Hindernissen. Bergaufsprints sind auch nicht verkehrt.

    Gruß
    C.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  17. #17

    Im Forum dabei seit
    10.04.2008
    Beiträge
    435
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Schonmal Danke fuer die guten Tips DerC!

    Was heisst just for fun? Wenn du noch nicht voll gelaufen bist, könnten die 70s drin sein. Typisch anzeichen für einen voll gelaufenen 400er: Dir tut nachher alles weh, nicht nur die Beine, sondern auch Kopf und Arme.
    Dann bin ich anscheinend nicht ganz voll gelaufen. Habe aber schon ein gutes Tempo versucht zu schaffen. Just for fun heisst, das ich die 400m am Ende des Trainings gelaufen bin... war also auch schon ziemlich muede

    Versuch lieber erstmal den Standstoß zu perfektionieren, als das Angleiten zu erlernen. Ein großer Teil von Druck und Speed kommt auch dabei aus dem hinteren Bein. Dann kommt erst die Hüfte vor, und dann der Oberkörper nach. Aus dieser Verwringung entseht eine Spannung, wie wenn mn einen Flitzebogen spannt. Am Ende die Kugel eng am Hals vorbeiführen und hoch genug abstoßen (mind 40 Grad).
    Da hast du recht. Ich stosse sogar mit Angleiten momentan noch kuerzer als ohne. Ich nutze die Bewegungskraft noch nicht so richtig... also werde ich erstmal die Standardtechnik verfeinern. Was mir wichtig erscheint ist auch die Kraft aus der Vorwaertsbewegung, da man ja mit dem Oberkoerper nach hinten gelehnt ist, und dann erst beim Abwurf nach vorne schnellt.

    Technik: Die meisten Anfänger springen zu flach.
    Ja, das ist bei mir auf jeden Fall so. Habe mir sogar die Knie bisschen am SAND (!!) aufgeschrammt, weil ich nach der Landung dann noch so viel Energie nach vorne hatte und 'weitergeflogen' bin. Werde mal Hindernisse aufstellen, damit ich hoeher springe...

    Haette dann noch eine Frage: Sollte ich fuer das spezifische LA-Training dann eine TE extra die Woche machen oder das in eine Laufeinheit, wie z.B. Intervalle vorher einbauen? Laufe momentan 5x die Woche, habe also 2 Tage Regeneration. Krafttraining mache ich derzeit 4x die Woche (geringe Gewichte ;0).

    MfG
    Supra

  18. #18
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    4.963
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Supra Beitrag anzeigen
    .

    Haette dann noch eine Frage: Sollte ich fuer das spezifische LA-Training dann eine TE extra die Woche machen oder das in eine Laufeinheit, wie z.B. Intervalle vorher einbauen? Laufe momentan 5x die Woche, habe also 2 Tage Regeneration. Krafttraining mache ich derzeit 4x die Woche (geringe Gewichte ;0).
    Wenn man es nicht so übertreibt, kann man das verbinden. Bei uns sah eine 2h-Einheit früher oft so aus:

    ca.30min aufwärmen (incl warmlaufen, Gymnastik, Lauf Abc)
    ca. 30min Technik (hier z. B Weitsprung oder Sprint)
    ca. 30min Technik (hier z. B. Kugelstoßen)
    zum Abschluss Intervalle, dann auslaufen

    Man sollte eben aufpassen, das man ruhig mal 5min Pause drin hat. Kugelstoßen ist ganz gut zum Erholen, die Kombination Sprint /Weitsprung und dann Intervalle wäre dagegen etwas härter, weil man dann ja die ganze Zeit am laufen ist.

    Bei den Intervallen muss man eben sehen, was man noch hinbekommt. Umgekehrt geht es nicht, wenn du von den Intervallen kaputt bist, kannst du kein sinnvolles Tehniktraining mehr machen. Man kann das natürlich auch reduzieren auf 1,5h Training und nur einen Technikblock oder kürzere Technikblöcke von 20min und dafür mehr Zeit fürs laufen nehmen, kommt eben drauf an, was für intervalle oder repetitions man machen will.

    Musst du mal ausprobieren, wenn es dir in der Kombination zu anstrengend wird, lieber einen extra Tag nehmen. Die längeren und heftigeren Laufeinheiten haben wir meist auch an einem extra Tag gemacht, aber sowas wie 8*200 bekommt man meist auch noch nach 2 Technikblöcken hin. Du orientierst dich ja afair ein wenig an Daniels, da sind die Einheiten ja meist etws länger, allerdings kann man evtl auch etwas kürzen, weil dein Sprintprogramm vorher ja auch eine gewisse Belastung darstellt und Kraftausdauer bringt.

    Gruß
    C.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  19. #19
    Avatar von j0sch
    Im Forum dabei seit
    30.07.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    326
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    ich schalt mich mal wieder ins Thema ein ;)

    @DerC:

    Wie trainiere ich denn auf 1000 m Distanz? 100 und 200er Intervalle? Würd gerne mal ne ordentliche Zeit laufen, denk dass ich auf solche Distanzen schneller bin als auf längere.
    Lg,
    Josch

    2007: 04.08: City-Nacht-Berlin in 41:47 min (Wettkampf Debut) - 09.09: Mercedes-Benz-Halbmarathon in 1:27:15 (PB) - 30.09: Berlin Marathon in 3:48:58 (PB) - 02.12: 24. BRC-Cross-Staffel-Lauf (6 km) in 23:36
    2008: 10.02: Plänterwaldlauf (10km) in 37:57 - 09.03: Britzer Garten in 37:51 (PB) - 06.04: Berliner Halbmarathon in 1:27:29 - 12.04: 40. Berglauf (7,5 Km) in 30:31 - 19.04 26. Pankower Frühlingslauf (12,5 Km) in 49:38 - 24.05: Spreewald Duathlon - .... Laufpause ....

  20. #20
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    4.963
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von j0sch Beitrag anzeigen

    @DerC:

    Wie trainiere ich denn auf 1000 m Distanz? 100 und 200er Intervalle? Würd gerne mal ne ordentliche Zeit laufen, denk dass ich auf solche Distanzen schneller bin als auf längere.
    200er 300er 400er im Renntempo oder etwas langsamer (je nach Anzahl und Pausen). Je nach Vorliebe als Intervalle oder mit längeren Pausen als Wdh-Läufe (übergang fließend, bei längerer Pause ist mehr Umfang im Zieltempo möglich, dafür wird die Einheit lang, die ganzen Vor und Nachteile aufzuzählen würde heir zu weit führen.)

    Dazu natürlich auch die lockeren Läufe, die du als Langstreckler eh machst.

    Intervalle im überdistanztempo (3000-5000m) machen viele Mittelstreckler auch, ebenso wie den klassischen TDL.

    Wenn du anfangen willst, sowas zu machen, würde ich möglicherweise erstmal einen Testlauf über 800 oder 1000m machen.

    Dann (1 Woche oder mind. 3 Tage später ) anfangen mit den 200ern, z. B.
    8*200 im Renntempo, Pause mind 2:30. Bei der Pause finde ich es sehr praktikabel, wenn man 200m Pausen macht und dabei solange geht, wie es sein muss und den Rest der Pause trabt. So kann man die Erholungszeit gut regulieren. Du wirst dann vielleicht feststellen, dass die Pausen immer länger werden, das macht beim ersten mal aber nix. Beim 2. Mal dann versuchen, die Pausen von Anfang so lange zu machen, wie beim letzten mal die durchschnittliche Pause war.

    Du kannst dann steigern auf 10 oder 12*200 und dann die Pausen verkürzen oder auf längere Teilstrecken gehen, z. B. 6-8 *300 oder 4-6*400. Es gibt Trainer, die deutlich höhere Umfänge fordern, das halte ich aber bei Mittlestreckenanfängern für übertrieben und es wird eben auch mit längeren Pausen erkauft.

    Wichtig: Nicht übertrieben schnell laufen, aber zu lange Pausen machen. Damit trainierst du am Ziel vorbei. Wenn du 10*200 unter 30 laufen kannst, dafür aber 5min Pause machen musst, wirst du das Tempo im WK nicht über 1k halten können.

    Am Anfang solltest du vorsichtig sein, weil man sich mit den schnellen Sachen wirklich einen üblen Muskelkater einhandeln kann. Lieber eine Wiederholung weniger und gut auslaufen, als 3 Tage leiden. Mit der Zeit bekommst du dann ein Gefühl dafür, was du deinen Beinen zumuten kannst.

    Wenn du eine 2. Tempoeinheit machen willst, und dich auch auf den langen Strecken weiter verbessern willst, würde ich da einen TDL vorschlagen. Evtl im Wechsel mit längeren Intervallen (ab 800er aufwärts).

    Gruß
    C.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  21. #21
    Avatar von j0sch
    Im Forum dabei seit
    30.07.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    326
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    danke für die umfangreiche antwort!

    ich weiß nicht wann ich ein testlauf über die 1000 m machen kann. am donnerstag hab ich training auf der bahn, da mach ich dann die ersten kurzen intervalle..

    was schätzt du wird so möglich sein, bin letztens 1000er intervalle folgendermaßen gelaufen: 1 (3:38), 2 (3:33), 3 (3:26), 4 (3:17)

    den letzten recht schnell, wollte einfach mal gucken was nach den anderen intervallen noch so geht. ich müsste jetzt eigentlich unter 3min laufen können. die intervalle bin ich auch "nur" mit normalen laufschuhen gelaufen, mit spikes sind da vll schonmal nen paar sekunden weniger drinn

    meine lockeren läufe fallen weitesgehend i.M. weg, weil ich immer noch Knieprobleme hab. eventuell werd ich sogar ne ziemlich lange laufpause einlegen.. vorher muss aber noch ne 1000ender PB her

    also nochmal danke für die gute antwort, werd demnächst wieder berichten wie ichs anwenden konnte!
    Lg,
    Josch

    2007: 04.08: City-Nacht-Berlin in 41:47 min (Wettkampf Debut) - 09.09: Mercedes-Benz-Halbmarathon in 1:27:15 (PB) - 30.09: Berlin Marathon in 3:48:58 (PB) - 02.12: 24. BRC-Cross-Staffel-Lauf (6 km) in 23:36
    2008: 10.02: Plänterwaldlauf (10km) in 37:57 - 09.03: Britzer Garten in 37:51 (PB) - 06.04: Berliner Halbmarathon in 1:27:29 - 12.04: 40. Berglauf (7,5 Km) in 30:31 - 19.04 26. Pankower Frühlingslauf (12,5 Km) in 49:38 - 24.05: Spreewald Duathlon - .... Laufpause ....

  22. #22
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    4.963
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von j0sch Beitrag anzeigen
    was schätzt du wird so möglich sein, bin letztens 1000er intervalle folgendermaßen gelaufen: 1 (3:38), 2 (3:33), 3 (3:26), 4 (3:17)

    den letzten recht schnell, wollte einfach mal gucken was nach den anderen intervallen noch so geht. ich müsste jetzt eigentlich unter 3min laufen können.
    Unter 3'00 könnte gut gehen ... probier mal 36-34s für die 200er, lieber die ersten nicht so schnell, wenn es dir gut geht dann steigern.

    Zum Vergleich: Bei mir gehen aktuell 10*200 mit einem Schnitt von etwas unter 32s, (etwa 800m Renntempo) Pause 2'15, das ist noch relativ locker. Letztes Jahr 2'06 auf 800 und 2'48 auf 1000, dieses Jahr noch kein Mittelstreckenrennen.

    Wenn du bei kurzen Sachen keine Knieprobleme bekommst, würde ich auch mal für 30min locker laufen gehen, wenn das geht.

    Gruß
    C.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

  23. #23
    Avatar von j0sch
    Im Forum dabei seit
    30.07.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    326
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von DerC Beitrag anzeigen
    Wenn du bei kurzen Sachen keine Knieprobleme bekommst, würde ich auch mal für 30min locker laufen gehen, wenn das geht.
    das ist mein plan, weil die probleme meist erst nach ~5 km auftreten.

    ich merk mir erstmal die 36 sekunden für ne halbe runde.. sollte aber kein problem sein, auslaufen tu ich dann einfach eine weitere halbe runde gaaaanz langsam und locker traben.
    Lg,
    Josch

    2007: 04.08: City-Nacht-Berlin in 41:47 min (Wettkampf Debut) - 09.09: Mercedes-Benz-Halbmarathon in 1:27:15 (PB) - 30.09: Berlin Marathon in 3:48:58 (PB) - 02.12: 24. BRC-Cross-Staffel-Lauf (6 km) in 23:36
    2008: 10.02: Plänterwaldlauf (10km) in 37:57 - 09.03: Britzer Garten in 37:51 (PB) - 06.04: Berliner Halbmarathon in 1:27:29 - 12.04: 40. Berglauf (7,5 Km) in 30:31 - 19.04 26. Pankower Frühlingslauf (12,5 Km) in 49:38 - 24.05: Spreewald Duathlon - .... Laufpause ....

  24. #24
    Smooth Operator
    Im Forum dabei seit
    27.08.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    560
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ich habe mal eine Frage zu Spikes:

    Ich habe hier ein paar Schuhe (ASICS DE - GY705_HYPER MD) und neben ca. 6 Dornen auch pro Schuh je einen, wie soll ich sagen - platten Dorn. Ich weiß nicht was man sonst dazu sagt. Im Internet finde ich dazu nischt.

    Die Frage ist: Wo gehört dieser "platte Dorn" hin?
    In der Abbildung ist er rechts außen.

    Aber warum?
    Ist das abhängig von der Disziplin?

    Ich bin im Internet leider nicht fündig geworden.


    Gruß
    pASCAL

  25. #25
    C Avatar von DerC
    Im Forum dabei seit
    15.04.2007
    Ort
    Bonner Loch
    Beiträge
    4.963
    Blog Entries
    7
    'Gefällt mir' gegeben
    12
    'Gefällt mir' erhalten
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Moonraker Beitrag anzeigen

    Die Frage ist: Wo gehört dieser "platte Dorn" hin?
    In der Abbildung ist er rechts außen.
    Kannst du machen wie du willst. Nach meiner Erfahrung spürt man kaum unterschiede. Du kannst auch einen 7. Dorn reinmachen. Früher waren mal nur 6 Dornen erlaubt, ist etwas seltsam das Asics die Spikes immer noch so ausliefert.

    Du darfst 11 Dornen in die Spikes reinmachen, wenn es geht. (Kommt von 7 vorne und 4 hinten bei Speerwurf oder Hochsprung, aber mittlerweile gibt es auch Sprintspikes mit 10 Dornen vorne.)

    Gruß
    C.

    "If a man coaches himself, then he has only himself to blame when he is beaten."
    - Sir Roger Bannister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Leichtathletik/Laufen auf DVD?
    Von aarunnershigh im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 07:51
  2. Leichtathletik EM Thread
    Von TurboSchroegi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.08.2006, 12:40
  3. Werbung für die deutsche Leichtathletik ...?
    Von Rennkuckuck im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 22:31
  4. Laufschuhe/Leichtathletik-Ausrüstung in Stuttgart?
    Von oxx_02 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.2005, 14:13
  5. Leichtathletik-WM in Paris
    Von Gast im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.07.2003, 22:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •